Fantasy- und Schreibforum

1.Akt. Das Fest - Seite 4 Kj7b-8-c9f0

Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    1.Akt. Das Fest

    Sue
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 5302
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 39
    Ort : PC oder Garten

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Sue Di Jul 27, 2021 5:56 pm

    Dass Minadea Markierungen hinterlassen würde, glaubte auch Kevenn nicht - so gut wie alle Leute neigten unter Stress zu Notlügen.
    Er warf einen Blick in den rechten Gang und wandte sich dann nach links.
    "Bisher sehe ich genau eine Gabelung. Ich glaube, das können die meisten von uns noch im Kopf behalten." Er zwinkerte Quinn zu, die immer noch ziemlich benommen wirkte. "Und falls es unübersichtlicher wird, können wir den Weg auch selbst markieren."
    Damit war alles gesagt, und er ging los in den linken Gang. Immerhin spielte dort die tragische Geschichte, die er vertonen wollte, und nicht hier zwischen Tür und Angel.
    Wobei, wenn er sich so umsah ... er verstand nicht viel von Bergbau und konnte nicht einmal sagen, ob diese Höhle natürlich gewachsen war oder ob Arbeiter sie einst in den Fels geschlagen hatten, aber sie schien ihm unbeschädigt. Vielleicht war den Kindern doch nichts zugestoßen - andererseits waren sie nicht von selbst zurückgekehrt.
    "Minadea", rief er mit seiner schönsten Singstimme in den Gang, jedoch nicht allzu laut. "Wir sind gleich hinter dir."
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Default4

    Anzahl der Beiträge : 5989
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 51
    Ort : Kurpfalz

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von TKarn Di Aug 03, 2021 9:55 am

    Minadea:
    Minadea eilte den bekannten Gang entlang, der durch das Leuchten des Mooses erhellt war. So weit, so gut. Plötzlich fehlte ene große Fläche des Leuchtens. Statt des Mooses bedeckte eine grüne, schleimige Masse die Höhlenwände und den Boden. "Minadea", hörte sie eine melodiöse Stimme. "Wir sind gleich hinter dir."

    Die Anderen (ha, was für eine Anspielung....):
    Ihr anderen folgtet alsbald dem Mädchen in den linken Gang, die jedoch noch einen gewissen Vorsprung hatte. Dann konntet ihr eine Gestalt entdecken, dort, wo auch das Leuchten des Mooses erstarb.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1.Akt. Das Fest - Seite 4 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    But you, you're not allowed
    You're uninvited
    An unfortunate slight.
    (Alanis Morisette)
    Tarija83
    Tarija83
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2164
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 38
    Ort : irgendwo in BW

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Tarija83 Di Aug 03, 2021 5:23 pm

    Je weiter sie in den Tunnel drangen, umso beklommener wurde es Farahim. Sie presste ihre Flügel so fest an sich, dass ihre Schulterblätter schmerzten, dennoch gab sie mit den anderen nicht auf, dem Mädchen zu folgen. Als sie endlich eine Gestalt vor sich entdeckte wurde sie langsamer, denn mit der Gestalt, kam auch das Ende des leuchtenden Mooses und ein eisiger Schauer rann über ihren Rücken.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -- Die Gedanken fliegen und die Wörter gehen zu fuß, das ist das Drama des Schriftstellers --

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger
    Ilyra
    Ilyra
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 794
    Anmeldedatum : 07.05.18
    Alter : 16
    Ort : on the rooftop

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Ilyra Di Aug 03, 2021 8:43 pm

    Als das Moos unerwartet endete und sie die schleimige Masse an dessen Stelle erkannte, blieb Minadea abrupt stehen.
    Die Worte ließen sie gleichzeitig ungewollt zusammenzucken, obwohl sie diese als vage vertraut registrierte.
    Ohne weiteres Licht im Gang und mit der Unmöglichkeit des Sich-an-der-Wand-Entlangtastens zögerte Minadea weiterzugehen, bis sie bereits Schritte hinter sich hören konnte. Dorthin wandte sie nun auch den Blick.
    Immer noch rief sie nicht nach Sedi, inzwischen vielleicht eher aufgrund des unterbewussten Unwohlseins inmitten des ungewohnten Höhlenbewuchses als wegen Einsturzbedenken. Auch wenn sie sich das weiterhin einredete.
    Lyrian
    Lyrian
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 108
    Anmeldedatum : 23.01.21
    Alter : 23
    Ort : Irgendwo in oder um Berlin, wer weiß das schon so genau :D

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Lyrian Mi Aug 04, 2021 12:12 pm

    Rayén stolperte etwas orientierungslos hinter den anderen her. So gut es ging, versuchte sie den Anschluss zu ihnen nicht zu verlieren, während sich ihr Blick an dem leuchtenden Moos festsaugte und ihre Füße dabei immer wieder ohne ihr zutun stehen blieben. Noch nie hatte sie etwas vergleichbar schönes gesehen. Fasziniert hob sie die Hand und streichelte sanft über das weiche Kraut.
    Kurz blickte sie in den Gang hinunter, um zu überprüfen, ob die anderen noch in Sichtweite waren. Dabei sah sie gerade noch, wie der Letzte von den dreien hinter der Biegung des Ganges verschwand. Eine dumpfe Angst, alleine in dem Tunnel zurückzubleiben, machte sich in ihr breit. Leise fluchend setzte sie sich erneut in Bewegung, um wieder aufzuschließen. Sie verfiel in einen Laufschritt, wobei ihr Rucksack unregelmäßig auf ihrem Rücken auf und ab hüpfte.
    Schon nach wenigen Metern war sie außer Atem und der Schwindel setzte wieder ein. Die Nachwirkungen des Gases machten sich immer noch bemerkbar. Bei der Biegung angelangte sah sie die anderen wieder. Erleichtert sie nicht verloren zu haben, schloss Rayén wieder zu ihnen auf.
    Earl Grey
    Earl Grey
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1032
    Anmeldedatum : 31.03.14
    Ort : nördlich von Nirgendwo

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Earl Grey Mi Aug 04, 2021 4:19 pm

    Rakon stellt überrascht fest, dass das Mädchen stehen geblieben war, anstatt, wie er erwartet hatte, haltlos den Gang entlang zu stürzen. Bald erkannte er auch, was sie zum Anhalten bewegt hatte. Interessiert ging er an ihr vorbei und begutachtete die schleimige Masse, die Wände und Boden bedeckte. Er nahm ein Taschenmesser von seinem Gürtel und schabte vorsichtig etwas des grünen Schleims von der Wand und ging damit einige Schritte zurück, um es im Licht des noch intakten Mooses begutachten zu können.
    "Sieht aus, als könne es mal eine Pflanze gewesen sein. Das Moos vermutlich. Aber die Lumineszenz funktioniert nicht weiter, sehr spannend! Die Pflanze muss also anscheinend intakt sein, um leuchten zu können. Faszinierend!"


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Nun sind wir schon wieder an der Grenze unseres Witzes, da wo euch Menschen der Sinn überschnappt.
    - Mephisto
    Sue
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 5302
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 39
    Ort : PC oder Garten

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Sue Fr Aug 06, 2021 2:16 pm

    Gerade waren Kevenn noch die interessanten akustischen Bedingungen der Höhle durch den Kopf gegangen, doch im nächsten Moment erreichte er Minadea und blieb verwundert stehen.
    Hier gab es kein leuchtendes Moos mehr. Stattdessen tropfte Schleim von den Wänden, zumindest soweit er in dem schummrigen Licht sehen konnte.
    "Faszinierend?" Er sah Rakon ungläubig an. "Ich finde das eher beunruhigend! Wie sollen wir denn so vorankommen?"
    Was die vermissten Kinder wohl getan hatten, als sie an diese Stelle gekommen waren?
    Dann fiel ihm selbst eine Antwort auf seine Frage ein. Er griff mit beiden Händen in das Moos und pflückte sich ein Büschel davon.
    "Ich glaube, damit können wir weiter. Außerdem könnte dieses grüne Gas entzündlich sein. Eine Fackel sollten wir nicht riskieren."
    Seine Behelfslaterne leuchtete den dunklen Gang nicht ganz so stark aus, wie er angenommen hatte, aber zumindest würde er damit den Verlauf der Wände und etwaige Bodenstufen erkennen können.
    Er sah kurz in die Runde und wandte sich dann direkt an Minadea. "Bist du bereit? Kann es weitergehen?"
    Er selbst war mehr als bereit. Er war noch nie in so einer tiefen Höhle gewesen und die Abenteuerlust kribbelte in ihm.
    Tarija83
    Tarija83
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2164
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 38
    Ort : irgendwo in BW

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Tarija83 Fr Aug 06, 2021 7:30 pm

    Zögerlich beobachtete Farahim Kevenn dabei, wie er etwas von dem Moos pflückte, dass trotzdem weiter leuchtete. "Keine schlechte Idee, vielleicht sollte jeder so ein Büschel an sich nehmen."
    "Ist es sinnvoll das sich jeder ein bisschen was von dem Moos nimmt? Vielleicht ist es uns so möglich den Gang besser auszuleuchten. Minadea. Bist du sicher, dass deine Schwester hier entlang ging?" Während sie dies sagte, strich sie sachte über das Moos.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -- Die Gedanken fliegen und die Wörter gehen zu fuß, das ist das Drama des Schriftstellers --

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger
    Ilyra
    Ilyra
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 794
    Anmeldedatum : 07.05.18
    Alter : 16
    Ort : on the rooftop

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Ilyra Sa Aug 07, 2021 8:11 pm

    Minadea blickte erst irritiert zu Rakon, schüttelte dann aber den Kopf und beschloss, ihn zu ignorieren. Erstmal.
    Als Kevenn das Moos von der Wand riss, verfluchte sie ihr langsames Denken und tat es ihm, wenn auch wesentlich vorsichtiger, nach. Dann, ohne einen Moment verlieren zu wollen, warf sie ihm einen widerstrebend dankbaren Blick zu und antwortete knapp "Ja", während sie bereits in den schleimigen Teil des Ganges trat. Sie schob ein leises, herausforderndes "Du?" hinterher.
    Der Elorim warf sie dann einen irritierten Blick über die Schulter zu, der im schwachen Licht wohl kaum zu sehen war, als diese sprach. "Hast du eine bessere Idee?", fragte sie, und ging weiter. Woher sollte sie denn mit Sicherheit wissen, dass Sedi hier war? Aber alles sprach dafür, und mehr gab es dazu sowieso nicht zu sagen. Zumindest nicht jetzt, nicht hier, nicht genau in diesem Moment. Nicht, wenn Sedi womöglich in Gefahr ist!
    Dabei lagen ihr tatsächlich einige Erwiderungen auf der Zunge, die sie aber für sich behielt. Zähneknirschend.
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Default4

    Anzahl der Beiträge : 5989
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 51
    Ort : Kurpfalz

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von TKarn So Aug 08, 2021 10:09 am

    Rakon beobachtete fasziniert den grünen Schleim auf seinem Messer. Dieser begann zu zucken und begann, langsam die Klinge in Richtung seiner Hand zu kriechen.

    Minadea hörte ein quatschen, als sie in de Schleim trat. Sie machte ein, zwei Schritte, als sie einen stechenden Schmerz an ihrem Bein, oberhalb ihrer Schuhe merkte.

    Den anderen kam es so vor, als wäre die dunkle Kante ein Stück auf euch zu gewandert.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1.Akt. Das Fest - Seite 4 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    But you, you're not allowed
    You're uninvited
    An unfortunate slight.
    (Alanis Morisette)
    Earl Grey
    Earl Grey
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1032
    Anmeldedatum : 31.03.14
    Ort : nördlich von Nirgendwo

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Earl Grey So Aug 08, 2021 8:38 pm

    "Schaut mal her, das ist wirklich sehr außergewöhnlich!", rief Rakon seinen Gefährten zu und hob den Blick von dem faszinierenden Schleim. Minadea war einige Schritte weiter gegangen, doch anstatt weiterzulaufen benahm sie sich irgendwie merkwürdig. Kurz darauf fuhr ein stechender Schmerz durch Rakons Finger und er verstand, was das Menschenmädchen für ein Problem hatte. Der Schleim war sein Messer entlang bis zu seiner Hand gewandert, was den Schmerz erklärte. Rasch ging einige Schritte zurück und wischte den Schleim am noch intakten Moos an der Wand ab, so gut es ging.
    "Vielleicht sollten wir uns etwas überlegen, bevor wir in den Schleim laufen", schlug er vor. "Er kann sich bewegen und scheint irgendwie ätzend zu sein. Und kann es sein, dass er sich recht schnell ausbreitet? Hier war doch eben noch normales Moos!"


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Nun sind wir schon wieder an der Grenze unseres Witzes, da wo euch Menschen der Sinn überschnappt.
    - Mephisto
    Ilyra
    Ilyra
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 794
    Anmeldedatum : 07.05.18
    Alter : 16
    Ort : on the rooftop

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Ilyra Mo Aug 09, 2021 7:54 pm

    Minadea, einen erstickten Aufschrei von sich gebend, stolperte rückwärts. "Das ist ... auch neu. Und schmerzhaft", murmelte sie irritiert.
    Mit fast trotzigen Vorwurf im Gesicht starrte sie nun auf den grünen Schleim, vor dem sie in den noch leuchtenden Bereich zurückgewichen war. Dann blickte sie hinab auf ihr Bein. Im schwachen Licht der Höhle sah sie, dass der Schleim es zwischen ihre Hose und den Stiefel geschafft hatte. Und wenn Rakons Beobachtung stimmte, würde er weiteren Schaden anrichten. Sie sah auf, die Zähne jetzt vor Schmerz zusammengebissen.
    Ihr umherirrender Blick fiel auf das Messer in Rakons Hand. "Verzeiht, dürfte ich mir das vielleicht einmal ausborgen?" Ihre Stimme klang gepresst. Sie gestikulierte von seinem Messer zu der Stelle an ihrem Bein. "Anfassen sollte ich das nämlich wohl eher kaum." Sie verzog das Gesicht und streckte bittend die Hand aus.
    Lyrian
    Lyrian
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 108
    Anmeldedatum : 23.01.21
    Alter : 23
    Ort : Irgendwo in oder um Berlin, wer weiß das schon so genau :D

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Lyrian Mo Aug 09, 2021 10:36 pm

    Rayen beobachtet, wie Minadea zurück in den beleuchteten Bereich trat. Sie nahm ihren Rucksack ab und kramte in ihm herum, bis sie eine blecherne Flasche herauszog."Hier", sagte Rayen und stellte ihre Trinkflasche neben Minadea "Spül am Besten nochmal etwas Wasser über dein Bein, um das Zeug runter zu bekommen. Wenn es wirklich ätzend ist, dann solltest du keine Reste davon auf der Haut behalten."
    Anschließend trat sie ein paar Schritte weiter zurück in den beleuchteten Tunnel. "Woran könnte es liegen, dass das Moos kaputt geht? Vielleicht an dem grünen Gas?", sagte sie an Rakon gewandt.
    Earl Grey
    Earl Grey
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1032
    Anmeldedatum : 31.03.14
    Ort : nördlich von Nirgendwo

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Earl Grey So Aug 15, 2021 8:14 pm

    Rakon reichte Minadea sein Messer, war in Gedanken aber schon ganz woanders.
    "Nein, ich denke nicht", meinte er dann auf Quinns Frage hin. "Zum einen ist hier kein Gas zu sehen. Zum anderen waren die Pflanzen auf der Oberfläche nicht von der Verschleimung betroffen. Vor allem aber", fügte er mit einem forschenden Blick auf die Tunnelwände hinzu, "ist das Gas gasförmig. Das heißt, dass es schwer einzuschränken ist und wenn hier etwas von dem Gas ausgetreten ist, wäre es überall in der Höhle gewesen und nicht nur lokal begrenzt." Er ging einige Schritte zurück und betrachtete den Teil der Höhlenwand, an dem der Schleim in Moos überging. Er konnte sogar beobachten, wie der Schleim über die lebenden Pflanzen kroch und sie langsam aber unaufhaltsam verwandelte.
    "Ich habe so was noch nie gesehen. Es verbreitet sich viel schneller als jeder Pilz, den ich kenne. Es scheint organische Strukturen wie das Moos oder uns zu suchen und anzugreifen." Hier warf er Minadea einen kurzen Blick zu. "Ich frage mich, ob nicht nur pflanzliche, sondern auch tierische Lebewesen zu Schleim werden würden. Allerdings ist nicht mal meine wissenschafftliche Neugier groß genug, um diese Hypothese zu testen indem ich mich verschleimen lasse ..." Er verfiel in Schweigen während er grübelte, die skeptisch-verwirrten Blicke der anderen bemerkte er gar nicht. "Hat jemand vielleicht ein Stück Fleisch dabei? Damit könnte man es testen. Oder -", er griff sich an den Kopf und rupfte sich ein paar Haare aus, um sie auf den schleimigen Boden vor sich zu werfen. Er ging in die Hocke und betrachtete gespannt sein kleines Experiment.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Nun sind wir schon wieder an der Grenze unseres Witzes, da wo euch Menschen der Sinn überschnappt.
    - Mephisto
    Sue
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 5302
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 39
    Ort : PC oder Garten

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Sue Mo Aug 16, 2021 11:10 pm

    Soviel zu seiner Idee mit dem Moos - weit waren sie ja nicht gekommen.
    "Wie schlimm verletzt bist du, Minadea?"
    Kevenn war noch nicht in die Masse getreten, und nun, da die Masse das Mädchen sozusagen angegriffen hatte, war er sehr froh darüber.
    Er deutete auf den steinernen Höhlenboden, wo kein Leuchtmoos wuchs. "Selbst über den nackten Steinboden kriecht der Schleim. Was wird geschehen, wenn er das Ende des Mooses erreicht? Wird er die lange Strecke Stein überwinden und draußen im Sonnenlicht weiterwachsen?"

    Das war nicht die Art von Abenteuer, die er sich vorgestellt hatte. Wer wollte schon ein Lied über lebendigen Schleim hören?
    Seine Prognose zum Überleben der Kinder war soeben auf nahezu hoffnungslos gesunken, aber das verschwieg er wohlweislich. Zudem hatte er keine Ahnung, wie sie hier weiterkommen sollten. Mit Ganzkörperanzügen aus Stein und Glas? So etwas besaßen vermutlich nicht einmal die verrücktesten Pygmaeii.
    Er nahm einen faustgroßen Stein vom Boden und legte ihn nahe Rakons Haarbüschel in den Schleim. Wenngleich er ahnte, dass er den Stein gleich nicht mehr sehen würde - falls er wider Erwarten nicht überdeckt würde, bestand die Chance, dass sie sich einen sicheren Pfad bauen konnten.
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Default4

    Anzahl der Beiträge : 5989
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 51
    Ort : Kurpfalz

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von TKarn Di Aug 17, 2021 11:55 am

    Kleine Tentakeln (besser Pseudopodien, aber das Wort kennt man glaube nicht in der Welt) schossen aus der schleimigen Masse und umschlossen das Haarbüschel. Der Stein wurde jedoch erst einmal ignoriert.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1.Akt. Das Fest - Seite 4 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    But you, you're not allowed
    You're uninvited
    An unfortunate slight.
    (Alanis Morisette)
    Ilyra
    Ilyra
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 794
    Anmeldedatum : 07.05.18
    Alter : 16
    Ort : on the rooftop

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Ilyra Di Aug 17, 2021 8:27 pm

    Minadea ergriff das Messer und kratzte sich vorsichtig den Schleim vom Bein, welchen sie auch am Moosbewuchs der Höhlenwand abwischte. Dann ergriff sie mit einem leisen "Danke" Quinns Flasche und spülte noch einmal die Stelle ab.
    Dabei lauschte sie Rakons Ausführungen, und auch wenn sie mehrfach versucht war, mit den Augen zu rollen, oder auf die Suche und deren zeitkritische Natur zu pochen, machte ihr alleine der Schmerz an ihrem Bein bewusst, dass nochmal einfach vorwärts stürmen sinnlos wäre.
    Trotzdem konnte sie es nicht lassen, mit den Fingern ihrer linken Hand auf den Stab zu trommeln, den sie immer noch fest umklammert hielt.

    Kevenns Frage tat sie mit einem Kopfschütteln ab. "Nicht schlimm."

    Dann starrte sie auf die vorrückende Schleimgrenze und die Stelle, an der das Haarbüschel darin verschwand.
    "Und was machen wir dann jetzt?" Eine gewisse Ungeduld klang in Minadeas Stimme mit.
    "Meine Schwester könnte inmitten von diesem Zeug sein. Ich kann hier doch nicht einfach nur stehen und nichts tun ..." Das Zittern in ihrer Stimme konnte sie inzwischen ebenso wenig verbergen wie die Frustration, die ihrer Worte erst lauter, und dann fast zu einem Flüstern werden ließ.
    Tarija83
    Tarija83
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2164
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 38
    Ort : irgendwo in BW

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Tarija83 Do Aug 19, 2021 8:08 pm

    "Vielleicht regiert der Schleim auf Feuer? Wir sollten es mal mit einer Fackel versuchen. Aber Minadea. Bist du sicher das dies der Weg ist, den deine Schwester ging? Was ist mit der anderen Abzweigung?" Farahim behagte dieser sonderbare Schleim keineswegs, der mittlerweile Minadea verletzt und gerade dabei war die Haarbüschel zu verschlingen. "Oder Wasser? Wenn dieser Schleim durch das Gas hervorgerufen wurde, vielleicht mindert Wasser die Säure ab." Sie sah die anderen fragend an.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -- Die Gedanken fliegen und die Wörter gehen zu fuß, das ist das Drama des Schriftstellers --

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger
    Lyrian
    Lyrian
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 108
    Anmeldedatum : 23.01.21
    Alter : 23
    Ort : Irgendwo in oder um Berlin, wer weiß das schon so genau :D

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Lyrian So Aug 22, 2021 11:04 pm

    Unschlüssig sah Rayén in die Runde. Sie hatte sich die Theorien ihrer Mitstreiter schweigend angehört, war sich aber nicht sicher, welche der Optionen die Beste war. Vermutlich wäre es am klügsten, wenn man erstmal Farahims Vorschlag, den anderen Gang zu nehmen, näher in betracht zog. Vielleicht waren die Kinder ja, vollkommen blind in ihrer Panik als das Erdbeben begann, in die Höhle gerannt und hatten nicht auf den Weg geachtet. "Ich finde Farahims Idee nicht schlecht, sich den anderen Gang einmal genauer anzuschauen. Vielleicht sind die Kinder ja blind vor Angst in den falschen Tunnel gerannt. Außerdem kommen wir hier eh gerade nicht weiter. Kommt jemand mit?" Sie bückte sich nach ihrem Rucksack, schulterte ihn und blickte erwartungsvoll zu den Anderen.
    Ilyra
    Ilyra
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 794
    Anmeldedatum : 07.05.18
    Alter : 16
    Ort : on the rooftop

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Ilyra So Aug 29, 2021 1:00 pm

    "Falls das Zeug wirklich brennt, und da unten jemand ist ... das mit dem Wasser kann man ja zumindest mal versuchen. Hat den Schleim an meinem Bein auch irgendwie aufgelöst." Minadea blickte Rakon an, da er bisher das meiste 'Interesse' an der Untersuchung dieses Schleims gezeigt hatte. Sie drückte Quinn deren Flasche wieder in die Hand und kramte ihre eigene hervor.
    Dann, fast überrascht davon, dass ihr Bein noch wehtat, verzog sie leicht das Gesicht, bevor sie ihre Gesichtszüge wieder unter Kontrolle hatte. Nun pochte die Stelle ihrem Bein schmerzhaft, und anhaltend. Vermutlich sollte sie sich doch beizeiten darum kümmern. Aber nicht jetzt.
    "Ich wüsste nicht, weshalb sie das tun sollten, es sei denn, der Schleim war schon hier, aber falls das Wasser nicht funktioniert, können wir dort ja trotzdem nachsehen", sie blickte von Farahim zu Quinn, danach zu den anderen.
    Sie trat wieder näher an den Schleim und schraubte dabei ihre Flasche auf. Neben Rakon ging sie nun auch in die Hocke und träufelte ein paar Tropfen Wasser auf die Ausläufer der grünen Masse. Die Bewegung tat ihrer verletzten Haut jedoch nicht gut, und sie biss mit einem unterdrückten Laut die Zähne zusammen.
    Sue
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 5302
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 39
    Ort : PC oder Garten

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Sue Mo Aug 30, 2021 3:55 pm

    Kevenn hätte sich am liebsten vor die Stirn geschlagen. Auf dem Fest hatten nicht weniger als ein Dutzend Feuer gebrannt - wenn das grüne Gas brennbar wäre, dann hätten sie das wohl schon früher bemerkt ... oder?
    Er beschloss, erstmal nichts dazu zu sagen, solange es noch die Möglichkeit mit dem Wasser gab.

    Interessiert sah er, dass der Stein nicht sogleich von dem Schleim überzogen wurde - aber auf Steine schleppen hatte er gerade wenig Lust. Doch Wasser zu schleppen war auch nicht gerade einfach. Wären nicht die verschwundenen Kinder und sein dummes Versprechen, dem Mädchen bei der Suche zu helfen, dann hätte er an dieser Stelle vielleicht umgedreht und sich ein anderes Abenteuer gesucht.
    "Immerhin ist bisher niemand von uns schwer verletzt", sagte er mit einem kurzen Blick auf Minadeas Bein und betrachtete dann gespannt, was mit dem Wasser geschah, das sie auf den Schleim schüttete.

    Der andere Gang war natürlich auch noch eine Möglichkeit. Er sah hinüber zu Quinn.
    "Warte noch einen Moment und ich begleite dich."


    Zuletzt von Sue am Di Sep 14, 2021 11:05 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Default4

    Anzahl der Beiträge : 5989
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 51
    Ort : Kurpfalz

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von TKarn Di Sep 07, 2021 8:31 pm

    Das Wasser aus Minadeas Flasche spülte den Schleim weg. Jedoch kroch der Schleim im Schneckentempo wieder auf die freie Stelle zu.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1.Akt. Das Fest - Seite 4 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    But you, you're not allowed
    You're uninvited
    An unfortunate slight.
    (Alanis Morisette)
    Tarija83
    Tarija83
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2164
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 38
    Ort : irgendwo in BW

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Tarija83 Di Sep 07, 2021 8:42 pm

    Farahim sah mit entsetzten zu, wie das Wasser keine Wirkung auf den Schleim hatte.
    "Sollen wir mal Feuer ausprobieren? Wenn das nicht hilft hätte ich noch eine Idee. Vermag hier jemand einen Eiszauber zu wirken?"
    Sie sah in die Runde, und hoffte, dass sie nicht die einzige war, die magische Fähigkeiten besaß.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -- Die Gedanken fliegen und die Wörter gehen zu fuß, das ist das Drama des Schriftstellers --

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger
    Lyrian
    Lyrian
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 108
    Anmeldedatum : 23.01.21
    Alter : 23
    Ort : Irgendwo in oder um Berlin, wer weiß das schon so genau :D

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Lyrian Mi Sep 08, 2021 12:01 am

    "Ich wäre vorsichtig mit Feuer. Es mag vielleicht den Schleim abfackeln, aber die Gase die dabei entstehen könnten uns gefährlich werden. In der Höhle kann der Rauch schlecht abziehen und zum Schluss ersticken wir noch uns und die Kinder, wenn sie irgendwie hinter dem Schleim sind."
    Rayén starrte auf den glibberige Masse. "Ihr könnt ja Farahims Idee mit dem Einfrieren noch probieren, während Kevenn und ich uns den anderen Gang näher ansehen. Was haltet ihr davon?"
    Ihr behagte es zwar nicht die Gruppe zu teilen, aber Minadea schien diesen Gang nicht aufgeben zu wollen. Und Rayén musste zugeben, dass Farahims Idee den Schleim einfach tief zu kühlen nicht schlecht klang. Trotzdem wollte sie lieber erst den anderen Tunnel kontrollieren, ehe sie sich nähere Gedanken zur Bekämpfung des Schleims machte. Und wer weiß, dachte sie, vielleicht finden wir ja dort auch Antworten was die Kinder oder den rätselhaften Schleim betrifft.
    Ilyra
    Ilyra
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 794
    Anmeldedatum : 07.05.18
    Alter : 16
    Ort : on the rooftop

    1.Akt. Das Fest - Seite 4 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Ilyra Mi Sep 08, 2021 3:31 pm

    Minadea betrachtete fast schon wütend den zurückkehrenden Schleim, dort, wo das Wasser gelandet war. Um mit Wasser gegen den Schleim anzukommen, müsste man die Höhle anscheinend fluten. Da könnte man hier auch gleich Feuer machen, dann was Quinn sagte, hatte sie auch gemeint. Gefährlich. Vielleicht sogar gefährlicher als der Schleim. Zumindest ein größeres, und klein würde nichts nützen.
    Sie erhob sich wieder, die inzwischen verschlossene Flasche wieder in ihren Beutel fallen lassend, und antwortete Farahim mit einem Blick in deren Richtung: "Ich nicht."
    Sie warf auch einen Blick zu Rakon, als Quinn vom Aufteilen sprach, schließlich hatte ihm das bei ihr vorhin missfallen. Und Eiszauber. Sie bezweifelte, dass er gerade das konnte.
    Dann, schnell darauf folgend, wandte sie sich an Quinn, mit kurzem Blick zu Kevenn: "Ich komm mit in den anderen Gang, wenn das auch sonst niemand einfrieren kann."
    Also trat sie unwillig, aber hastig zurück, in Richtung Ausgang, abwartend, ob alle kommen würden, oder Eis zaubern, oder etwas anderes tun.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So Sep 26, 2021 3:22 am