Fantasy- und Schreibforum

1.Akt. Das Fest Kj7b-8-c9f0

Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    1.Akt. Das Fest

    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    1.Akt. Das Fest Default4

    Anzahl der Beiträge : 6004
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 51
    Ort : Kurpfalz

    1.Akt. Das Fest Empty 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von TKarn Mo Apr 19, 2021 10:54 am

    14. Blumenmond 1406 morgens, Göttertag, Askanya

    Die Sonne stand schon am Himmel und das Leben begann, in dem sonst ruhigen Dörfchen zu pulsieren. Schon am frühen Morgen waren die Leute, besonders die Kinder auf dem Weg vor das Dorf, wo sich die Händler, Schausteller und Scharlatane aufgebaut hatten. Die Stimmung war fröhlich und ausgelassen. Volk aus allen Teilen der Welt war in den letzten Tagen angekommen, wer Glück hatte, hatte auch ein Zimmer in Mayas Teestube ergattert.

    Sedira hüpte aufgeregt durch das Haus, stupste aufgeregt ihre Schwester Minadea an und rief: "Wach auf, wach auf. Begleitest du mich heute bis zum Schlund?"

    Erwartungsvoll blickte sie ihre Schwester an.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1.Akt. Das Fest 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    But you, you're not allowed
    You're uninvited
    An unfortunate slight.
    (Alanis Morisette)
    Lyrian
    Lyrian
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 112
    Anmeldedatum : 23.01.21
    Alter : 23
    Ort : Irgendwo in oder um Berlin, wer weiß das schon so genau :D

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Lyrian Mo Apr 19, 2021 11:59 am

    Geschickt bahnte Rayén sich einen Weg durch die umherschlendernden Menschen, die sich auf dem Weg zu den Festlichkeiten am Dorfrand befanden. Nach den Strapazen der letzten Tage, freute sie sich, endlich wieder ihrem Handwerk nachgehen zu können, was bedeutete, endlich ihre Geldvorräte aufzustocken. Unsanft rempelte sie einen dicklichen Mann an und stahl ihm dabei seine Geldbörse aus der Innentasche seines Mantels. "Entschuldigen Sie, Sir", rief sie ihm noch zu, dann tauchte sie wieder in der Menge unter. In der letzten halben Stunde hatte sie schon mehrere Dorfbewohner um ihre Münzen erleichtert, die jetzt freundlich in ihren Taschen klimperten. Der Tag versprach erfolgreich zu werden.
    Sue
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 5310
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 39
    Ort : PC oder Garten

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Sue Mo Apr 19, 2021 2:30 pm

    Kevenn warf einen letzten Blick in den Spiegel.
    Es war ein gutes Zimmer, das musste er zugeben. Die wenigsten Gasthäuser hatten Spiegel auf ihren Zimmern.
    Sein Haar saß straff wie es sollte, der Zopf war ordentlich von dem Band umwickelt - er war zufrieden mit dem, was er sah. So konnte er sich auf dem Fest sehen lassen.

    Er nahm die Tasche mit seiner Harfe, verließ Mayas Teestube, ohne zu frühstücken, und mischte sich in das Gewühl auf den Straßen, wo die Kühle des Morgens noch in den Schatten der Häuser hing. Einheimische wie Gäste waren gleichermaßen unterwegs, insbesondere wild umhertobende Kinder, und dazu eine Menge Volk, das auf die eine oder andere Weise Geld machen wollte.
    Er ließ sich von der Masse treiben und erreichte den Festplatz vor dem Dorf. Aus mehreren Ecken hörte er Musik, aber es war nichts dabei, was sein Interesse weckte - nur altbekannte Weisen, die dahinplätscherten wie das Rieseln eines Brunnens im Hintergrund.
    Nein, er war auf der Suche nach Geschichten, und zwar nach ungewöhnlichen. Das war der Stoff für seine Lieder. Niemals würde er sich dazu herablassen, an einer überfüllten Straßenecke zu musizieren, wo sowieso niemand richtig zuhörte. Wenn das Geld knapp wurde, kannte er andere Tricks.

    Er lächelte und besah sich eine der Buden, die Essbares verkauften. Er war sich noch nicht sicher, wonach ihm der Sinn stand. Zuerst wollte er sich einen Überblick verschaffen und dabei vielleicht das ein oder andere interessante Gespräch mithören.
    Ilyra
    Ilyra
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 797
    Anmeldedatum : 07.05.18
    Alter : 16
    Ort : on the rooftop

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Ilyra Mo Apr 19, 2021 4:33 pm

    Minadea erhob sich aus dem Bett und grinste ihre kleine Schwester an, wie sie umherhüpfte.
    "Aber ja doch, sonst siehst du auf dem Weg noch etwas allzu Faszinierendes und kommst nicht einmal beim Schlund an", erwiderte sie dann trocken. "Außerdem, aufgewacht bin ich schon, als das Haus heute zum ersten Mal von deinem Herumgehüpfe erzittert ist. Wenn du so weiter machst ..." Sie spielte einen vorwurfsvollen Blick und stupste Sedira dann mit dem Zeigefinger die Nase, was diese mit einem Schmollmund quittierte.
    Abwehrend hob Minadea die Hände. “Ich bin gleich soweit! Sedi, hast du heute überhaupt schon gegessen?“ Mit diesen Worten scheuchte sie das Mädchen aus ihrem Zimmer, um ihr kurz darauf selbst zu folgen. Dabei schnappte sie sich beim Verlassen des Raumes den Stab, der neben ihrem Bett lehnte und schulterte ihren Rucksack.
    Auch wenn sie es ihrer Schwester gegenüber niemals zugeben würde, sie freute sich über deren Begeisterung. Und außerdem würde heute endlich mal wieder etwas Interessantes passieren in Askanya, mit all den Reisenden, die zum Fest erschienen waren, und dem Jahrmarkt.


    Zuletzt von Ilyra am Mo Jun 07, 2021 5:45 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Bye, I've got to catch my train of thought!
    Tarija83
    Tarija83
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2170
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 38
    Ort : irgendwo in BW

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Tarija83 Mo Apr 19, 2021 8:01 pm

    Ihre Flügel dicht an ihren Rücken gepresst, schlenderte Farahim zwischen den unzähligen Besuchern der Festlichkeiten hindurch. Hier und da schnupperte sie, wenn sie einen reizvollen Essensduft vernahm, doch ihr eigentliches Interesse lag am Hauptort des Festes. Dem Schlund.
    Sie hatte zum Glück reichlich gefrühstückt, weswegen ihr Hungergefühl sie nicht daran hinderte, sich weiter einen Weg durch die Menge zu bahnen. Näher an ihr Ziel.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -- Die Gedanken fliegen und die Wörter gehen zu fuß, das ist das Drama des Schriftstellers --

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger
    Earl Grey
    Earl Grey
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1032
    Anmeldedatum : 31.03.14
    Ort : nördlich von Nirgendwo

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Earl Grey Mo Apr 19, 2021 9:59 pm

    Rakon seufzte genervt, als er die die riesige Menge sah, die sich trotz der frühen Stunde vor dem Dorf sammelte. Er versuchte, dem dichtesten Gedränge auszuweichen, indem er am Rand vorbeiging. Doch je näher an den Schlund kam, desto enger standen die Menschen und Ellyll zusammen. Er warf einen Blick in den Himmel, doch auch ohne den Stand der Sonne zu ermitteln war er sich sicher, dass er in die richtige Richtung ging. Was wollten all die Leute am Schlund? So weit er gehört hatte, gab es in der Schlucht nicht viel zu sehen, und gut zu begehen war sie auch nicht.
    Er ging ein Stück zurück und setzte seinen Rucksack ab. Während er überlgte, was er nun tun sollte, packte er seine Sammelausrüstung zurück in sein Gepäck. Bei dem Gedränge würde er heute kaum in den Schlund gehen und sich in Ruhe umsehen können. Nun ja, die Pilze und Moose würden ihm schon nicht davonlaufen.
    Er schnupperte und folgte seiner Nase an einen Stand, an dem er sich ein zweites Frühstück genehmigte. Er schlenderte an spielenden Kindern, Händlern und Straßenkünstlern vorbei. Um eine Übernachtungsmöglichkeit würde er sich später kümmern, notfalls konnte er auch unter freiem Himmel nächtigen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Nun sind wir schon wieder an der Grenze unseres Witzes, da wo euch Menschen der Sinn überschnappt.
    - Mephisto
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    1.Akt. Das Fest Default4

    Anzahl der Beiträge : 6004
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 51
    Ort : Kurpfalz

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von TKarn Fr Mai 07, 2021 10:21 am

    "Ich habe eine Kleinigkeit gegessen. Ich bekomme aber so gut wie keinen Bissen runter", antwortete Sedi ihrer Schwester. "Na komm, ich bin schon fertig."


    Die Menschen strömten weiter zum Schlund, doch bildete sich schon bald eine Gasse, als ein zwölfjähriger Jung und ein Mädchen (natürlich noch nicht Sedi) zum Abgrund gingen. Gefolgt von einer Schar Verwandter. Musik spielte auf und das fröhliches Gelächter war zu hören. Händler boten Waren, allerlei Essbares und natürlich Getränke der unterschiedlichstren Art an.

    "Es geht gleich los", hörte man den einen oder anderen Ruf in der Menge. "Da, sie kommen."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1.Akt. Das Fest 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    But you, you're not allowed
    You're uninvited
    An unfortunate slight.
    (Alanis Morisette)
    Ilyra
    Ilyra
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 797
    Anmeldedatum : 07.05.18
    Alter : 16
    Ort : on the rooftop

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Ilyra Fr Mai 07, 2021 10:55 am

    "Ich bin ja schon da. Spar dir lieber ein bisschen was von dieser Energie für später!", erwiderte Minadea, lachend, von der Aufregung ihrer Schwester angesteckt.
    Von draußen hörte sie den Lärm der Menge, und es klang, als wären tatsächlich bereits die ersten auf dem Weg zum Schlund.
    "Na dann mal los! Heute ist dein großer Tag, Sedi." Sie betonte das dein und deutete in einer überzogenen Geste und breit zu Sedira grinsend eine Verbeugung an, um dabei in Richtung Tür zu zeigen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Bye, I've got to catch my train of thought!
    Tarija83
    Tarija83
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2170
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 38
    Ort : irgendwo in BW

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Tarija83 Fr Mai 07, 2021 8:16 pm

    Immer wieder wurde Farahim angerempelt, dennoch ließ sie sich mit dem Strom mitziehen, denn sie wollte auch diesem besonderen Tag in dieser Gegend beiwohnen und am besten ganz vorne. Wenn nicht würde sie sich da Ganze von Oben ansehen. Für was hatte sie sonst ihre Flügel.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -- Die Gedanken fliegen und die Wörter gehen zu fuß, das ist das Drama des Schriftstellers --

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger
    Earl Grey
    Earl Grey
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1032
    Anmeldedatum : 31.03.14
    Ort : nördlich von Nirgendwo

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Earl Grey Sa Mai 08, 2021 8:15 pm

    Bewegung kam in die Menge, und Rakon erahnte, dass sie eine Gasse bildeten, konnte jedoch nicht mehr erkennen da die meisten der versammelten Leute menschlich waren und ihn um mehr als eine Haupteslänge überragten. Kurz überlegte er, sich weiter nach vorne zu drängen um etwas sehen zu können, entschied sich jedoch dagegen und schlenderte am Rand der Straße entlang bis zu einer ruhigen Ecke. Er biss herzhaft in seine Waffel mit Zimt und sah sich um. Um ihn herum standen Menschen in kleinen Gruppen, und sogar ein paar Ellyll hatten sich unter sie gemischt. Er wandte sich an die Personen, die ihm am nächsten und nicht in ein Gespräch vertieft waren. Vielleicht konnte er ja herausfinden, wie lange die Dorfbewohner die Schlucht blockieren würden.
    "Was genau ist hier eigentlich los?", fragte er in die Runde und biss erneut in seine Waffel.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Nun sind wir schon wieder an der Grenze unseres Witzes, da wo euch Menschen der Sinn überschnappt.
    - Mephisto
    Lyrian
    Lyrian
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 112
    Anmeldedatum : 23.01.21
    Alter : 23
    Ort : Irgendwo in oder um Berlin, wer weiß das schon so genau :D

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Lyrian Sa Mai 08, 2021 9:08 pm

    Rayén trat aus einer kleinen Gasse zurück auf die belebte Straße. Immer noch strömten die Bewohner aus dem Ort hinaus zu den Festlichkeiten und sie ließ sich von ihnen mitziehen. Vor wenigen Minuten hatte sie noch in einem Hinterhof ihre gestohlene Beute gezählt und sicher verstaut. Nun, da die Arbeit erledigt war und die Reisekasse wieder gut gefüllt in ihrem Rucksack klimperte, war es an der Zeit, sich ebenfalls etwas zu amüsieren. Sie wusste zwar nicht genau, was hier eigentlich vor sich ging- welches Ereignis hier gefeiert wurde- aber es kam ihr gelegen.
    Sie schlenderte an den Buden vorbei, an denen Köstlichkeiten produziert wurden, und ließ hier und da etwas davon mitgehen. Ein roter, glänzender Apfel, eine krosse Waffel mit Sahne, ein Stück herzhaftes Gebäck. Auch eine, mit einem alkoholischen Getränk gefüllte Flasche ergatterte sie. Hier gab es alles, wonach sie sich in den letzten zwei Wochen gesehnt hatte.
    Schließlich gelangte sie in die Nähe des Schlundes, wo sich die Menschen immer dichter drängten. Geschickt kletterte sie auf einen Baum, in dessen unterem Geäst ein paar Kinder spielten. Sie stieg bis ganz nach oben in die Krone, wo sie ihre Ruhe hatte. Von dort aus hatte sie einen guten Überblick auf das Ereignis, dass sich am Rande der Schlucht abspielte. Die Bewohner hatten eine Gasse gebildet, in der ein Junge und ein Mädchen auf den Schlund zuliefen. Neugierig, was als nächstes mit ihnen geschehen würde, machte Rayén es sich auf dem Baum bequem und schaute dem Spektakel von weitem zu.
    Sue
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 5310
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 39
    Ort : PC oder Garten

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Sue So Mai 09, 2021 11:16 pm

    Kevenn hatte inzwischen gegessen, Fettgebackenes mit Fruchtfüllung, und dazu einen ungesüßten dunklen Tee - so konnte gern jeder Tag beginnen.
    Die Menge bildete eine Gasse und kam dem Schlund immer näher. Er suchte sich einen Platz ganz vorne, denn er wollte nichts verpassen. Die Atmosphäre war höchst interessant, nicht nur festlich, sondern auch etwas angespannt. Schließlich hatten die Kinder des Dorfes eine Prüfung zu bestehen.
    In Gedanken malte er sich schon aus, wie er seiner musikalischen Interpretation dieses Festes am besten eine tragische Wendung verleihen konnte. Später würde er sich irgendwelche redseligen alten Leute herauspicken - solche gab es überall -, und sich ihre Anekdoten anhören.
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    1.Akt. Das Fest Default4

    Anzahl der Beiträge : 6004
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 51
    Ort : Kurpfalz

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von TKarn Mo Mai 17, 2021 4:09 pm

    Ein Dorfbewohner antwortete Rakon:
    "Es ist der Tag der Prüfung. Die Kinder", er deutete auf das Mädchen und den Jungen, "klettern den Schlund hinab und kommen als Erwachsene Mitglieder der Gemeinschaft zurück. Das ist immer ein großes Fest. Aber die Dritte im Bunde fehlt noch."

    Wie um seine Worte Lügen zu strafen, teilte sich erneut die Menge und ein weiteres Mädchen - gefolgt von einer etwas älteren Ausgabe ihrerselbst - eilte zum Schlund.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1.Akt. Das Fest 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    But you, you're not allowed
    You're uninvited
    An unfortunate slight.
    (Alanis Morisette)
    Ilyra
    Ilyra
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 797
    Anmeldedatum : 07.05.18
    Alter : 16
    Ort : on the rooftop

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Ilyra Mo Mai 17, 2021 8:01 pm

    Vor Sedira und Minadea teilte sich die geschäftige, bunte Menge, womit der Weg zum Schlund, wo schon die beiden anderen Kinder warteten, frei wurde. Minadea gab sich Mühe, nicht zu dichtauf zu folgen, befand sich allerdings trotzdem näher an ihrer Schwester als an ihrer Mutter. Angesichts der ansteckenden Aufregung ihrer Schwester, die inzwischen doch recht ernst vorranschritt, zusammen mit der Energie der sie umgebenden Menge, konnte auch Minadea ihre Aufregung nicht mehr leugnen.
    Sie erinnerte sich noch gut an jenen Tag, an dem sie selbst diesen Weg vorran geschritten war, um in den Schlund zu klettern, als Kind. Damals war sie fast weniger aufgeregt gewesen als jetzt, nicht dass sie auch nur im entferntesten daran denken würde, das Sedi gegenüber zuzugeben. Unwillkürlich musste sie lächeln.
    Es kostete sie bereits all ihre Anstrengung, ihre Schwester nicht abzulenken, also unterdrückte sie es nicht, sondern lief schwach lächelnd weiter. Gleichzeitig sah sie sich ein wenig um, ohne mit ihren Augen wirklich an irgendetwas hängen zu bleiben.


    Zuletzt von Ilyra am Di Mai 18, 2021 11:08 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Bye, I've got to catch my train of thought!
    Tarija83
    Tarija83
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2170
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 38
    Ort : irgendwo in BW

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Tarija83 Mo Mai 17, 2021 9:13 pm

    Farahim versuchte einen Blick über all die Köpfe der Anwesenden auf die Kinder zu werfen, die langsam auf den Schlund zugehen. Ein ganz schönes Spektakel machen die um das Erwachsen werden, dachte sie bei sich, bevor sie eine Frau neben sich direkt ansprach.
    "Sind es immer so wenig Kinder bei dieser Zeremonie?"


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -- Die Gedanken fliegen und die Wörter gehen zu fuß, das ist das Drama des Schriftstellers --

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    1.Akt. Das Fest Default4

    Anzahl der Beiträge : 6004
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 51
    Ort : Kurpfalz

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von TKarn Di Mai 18, 2021 10:47 am

    Die Frau blickte Farahim fragend an:
    "Wieso wenige? Wir sind nur ein kleines Dorf und drei Kinder für die Zeremonie sind doch schon viele. Manches Jahr haben wir gar keine Kinder. Das sind doch die Kinder, die zwölf Aufbrüch erlebt haben."

    Eine älte Frau, wahrscheinlich die Dorfälteste erhob ihr Stimme, die jedoch nur schwach über den Trubel zu hören war. Doch nach und nach verstummten die anderen Redner.

    "... habt ihr euren zwölften Aufbruch erlebt. Nun, heute ist der große Tag, an dem ihr in die Dorfgemeinschaft aufgenommen werdet. Ich wünsche euch gutes Gelingen. Und nun, macht euch auf den Weg."

    Sedi schaute zu ihrer Schwester, versuchte auch einen Blick auf ihren Vater zu werfen, der an seinem Stand ein paar Kräuter verkaufte. Er nickte stolz seiner kleinen Tochter zu.

    "Na dann gehen wir", rief Sedi aufgeregt und machte sich in Richtung des schmalen Pfades, der den Schlund hinab führte.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1.Akt. Das Fest 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    But you, you're not allowed
    You're uninvited
    An unfortunate slight.
    (Alanis Morisette)
    Ilyra
    Ilyra
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 797
    Anmeldedatum : 07.05.18
    Alter : 16
    Ort : on the rooftop

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Ilyra Di Mai 18, 2021 11:14 am

    Minadea nickte ihrer Schwester aufmunternd zu, und beobachtete dann stolz, wie Sedi vorranschritt in den Schlund. Selbst blieb sie wo sie war, so weit vorne, dass sie einen guten Blick auf das Geschehen hatte, ohne im Weg zu sein, zumindest versuchte sie es. Leise, sodass es im Gewisper der Menge unterging, wisperte sie: "Du schaffst das, Kleines!" Nicht, dass der Weg eigentlich schwer wäre, aber irgendwie musste sie ihrem Stolz gerade Luft machen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Bye, I've got to catch my train of thought!
    Lyrian
    Lyrian
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 112
    Anmeldedatum : 23.01.21
    Alter : 23
    Ort : Irgendwo in oder um Berlin, wer weiß das schon so genau :D

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Lyrian Sa Mai 22, 2021 12:23 am

    Vom Baum aus beobachtete Rayén, wie drei Kinder auf den Schlund zuliefen. Scheinbar hatten sie die Absicht, in den Schlund zu gehen. Sie spürte, dass die Dorfbewohner aufgeregt waren. Da sie nun doch Neugier packte, kletterte sie zurück zu Boden, als die Kinder am Rande des Schlunds angelangt waren. Sobald die Drei in den Schlund steigen würden, würde sie eh nichts mehr sehen können. Daher bahnte sie sich einen Weg zurück durch die Menschenmenge. Bei einer zierlichen Ellyll mit halblange hellbraune Haare und einem Paar wunderschönen Flügeln auf dem Rücken blieb sie stehen. Nach kurzem Überlegen sprach Rayén sie an:"Warum steigen die Kinder in den Schlund?", erkundigte sie sich.
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    1.Akt. Das Fest Default4

    Anzahl der Beiträge : 6004
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 51
    Ort : Kurpfalz

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von TKarn Di Mai 25, 2021 6:04 pm

    Es verging die Zeit mit Warten auf die Kinder und dem fröhlichen Treiben.
    Es begann mit einem leichten Zittern der Erde, dann mit immer stärker werdenden Erschütterungen. Plötzlich verwandelte sich die Ausgelassenheit in schiere Panik und alle begannen, kopflos durch die Gegend zu rennen. Mit einem ohrenbetäubenden Knall brach etwas im Schlund auf, Erde flog durch die Gegend, dann drangen grüne, übelriechende Gasschwaden aus der Tiefe, die sich über die Anwesenden ausbreiteten.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1.Akt. Das Fest 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    But you, you're not allowed
    You're uninvited
    An unfortunate slight.
    (Alanis Morisette)
    Tarija83
    Tarija83
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2170
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 38
    Ort : irgendwo in BW

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Tarija83 Di Mai 25, 2021 8:18 pm

    Farahim fuhr erschrocken zusammen, weibelte auf dem Absatz herum und starrte zu dem Schlund, in den zuvor die Kinder verschwunden waren. Der Gestank umwallte sie, weswegen sie hastig ihren Unterarm vor den Mund hielt. Mühsam suchte sie sich eine Stelle, die groß genug war, um ihre Flügel auszubreiten und schwang sich in die Lüfte. Sie wollte wissen was da unten geschehen war.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -- Die Gedanken fliegen und die Wörter gehen zu fuß, das ist das Drama des Schriftstellers --

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger
    Ilyra
    Ilyra
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 797
    Anmeldedatum : 07.05.18
    Alter : 16
    Ort : on the rooftop

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Ilyra Di Mai 25, 2021 9:18 pm

    Solange, bis ihre Schwester aus ihrem Blick verschwunden war, hatte Minadea ihre Stellung gehalten, danach stellte sie sich zu ihrem Vater an den Stand und beobachtete das bunte Treiben. Feiern wollte sie später zusammen mit ihrer Schwester.
    Als die Erde zu zittern begann und Panik unter den Umstehenden ausbrach, drängte sie sich jedoch erneut so nahe bis an den Rand des Schlundes wie möglich, mit rasendem Puls und voller Sorge. "SEDI!!", rief sie besorgt nach ihrer Schwester, im Angesicht der grünlichen Gasschwaden schloss sie abrupt den Mund und blickte nur noch wild umher, ihren Stab fest umklammert.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Bye, I've got to catch my train of thought!
    Lyrian
    Lyrian
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 112
    Anmeldedatum : 23.01.21
    Alter : 23
    Ort : Irgendwo in oder um Berlin, wer weiß das schon so genau :D

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Lyrian Do Mai 27, 2021 1:13 am

    Die Erde bebte bedrohlich unter Rayéns Füßen. Gerade hatten alle noch ausgelassen gefeiert und nur einen Moment später herrschte das pure Chaos. Fluchend versuchte sie sich vom Schlund zu entfernen. Ein kirsch-großer Stein war ihr Sekunden nach der Explosion gegen die Augenbraue geschleudert worden und das Blut, welches aus der Wunde in ihr Auge rann, verschleierte ihr die Sicht. Energisch wischte sie es fort und rannte weiter. Zumindest versuchte sie es in dem Gedränge, doch sie kam nur langsam voran. Zu langsam. Ihr Herz klopfte wild , beißender Schwefelgeruch setzte sich in ihrer Nase fest und der einzige Gedanke galt der Flucht, fort von der Gefahr.


    Zuletzt von Lyrian am Do Jun 03, 2021 7:37 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    Earl Grey
    Earl Grey
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1032
    Anmeldedatum : 31.03.14
    Ort : nördlich von Nirgendwo

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Earl Grey Do Mai 27, 2021 8:40 pm

    Rakon stand noch immer am Rand der Menschenmenge, die nun wild um ihn herum rannte. Hastig band er sich ein Tuch über Mund und Nase um sich vor dem stechenden Gas zu schützen. Das war kein gewöhnliches Erdbeben gewesen!
    Er versuchte in dem allgemeinen Chaos Ruhe zu bewahren und bewegte sich langsam aber stetig zum Rand des Schlundes vor um die Sache näher in Augenschein nehmen zu können. Handelte es sich um ein ungewöhnliches Naturphänomen, oder war es eine absichtlich herbeigeführte Detonation?
    Er packte einen der Dorfbewohner, der am wenigsten panisch zu sein schien, am Arm und rief ihm über den Lärm der Menge laut zu: "Ist so etwas hier schon einmal passiert? Oder hat jemand davon gehört, dass so etwas schon mal geschehen ist?"


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Nun sind wir schon wieder an der Grenze unseres Witzes, da wo euch Menschen der Sinn überschnappt.
    - Mephisto
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    1.Akt. Das Fest Default4

    Anzahl der Beiträge : 6004
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 51
    Ort : Kurpfalz

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von TKarn Di Jun 01, 2021 10:41 pm

    Rakon erhielt nur entsetztes Kopfschütteln als Antwort. Die Wolke breitete sich rasant aus, führte dazu, dass ein unbändiger Würgereiz in euch aufstiegt. Die Leute fielen um, wie die Fliegen, bis es auch dunkel um euch wurde.....

    Eine unbekannte Zeit später

    Euer Erwachen war mit Orientierungslosigkeit verbunden und den Nachwirkungen der Übelkeit. Nicht viele der Leute erwachten wieder. Scheinbar gehörtet ihr zu den wenigen, deren Konstitution stark genug war, den unheimlichen Schwaden zu trotzen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1.Akt. Das Fest 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    But you, you're not allowed
    You're uninvited
    An unfortunate slight.
    (Alanis Morisette)
    Lyrian
    Lyrian
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 112
    Anmeldedatum : 23.01.21
    Alter : 23
    Ort : Irgendwo in oder um Berlin, wer weiß das schon so genau :D

    1.Akt. Das Fest Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Lyrian Mi Jun 02, 2021 2:22 am

    Vollkommen desorientiert blinzelte Rayén, als sie aus der Bewusstlosigkeit erwachte. Ihr Kopf dröhnte heftig, die Welt drehte sich träge um sie herum, ihr Magen rebellierte und beförderte seinen Inhalt zurück ans Tageslicht. Gerade noch rechtzeitig drehte sie sich zur Seite, sodass sie sich nicht selbst beschmutzte. Nur langsam ließen Schwindel und Übelkeit nach. Ihr Kopf dagegen pochte weiter ununterbrochen. Mühsam richtete sie sich auf, um sich ein Bild von der Lage zu machen. Überall lagen bewusstlose Körper herum...oder waren sie alle Tod? Nein, dort bewegte sich jemand. Rayén eilte zu dem Ellyll der sich am Boden regte.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Okt 21, 2021 3:54 pm