Fantasy- und Schreibforum

1.Akt. Das Fest - Seite 6 Kj7b-8-c9f0

Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    1.Akt. Das Fest

    Lyrian
    Lyrian
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 160
    Anmeldedatum : 23.01.21
    Alter : 24
    Ort : Irgendwo in oder um Berlin, wer weiß das schon so genau :D

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Lyrian Di Nov 16, 2021 1:54 am

    Schritt für Schritt tastete Rayén sich weiter in die Dunkelheit vor. Dabei hielt sie eine Hand vor sich, um nicht versehentlich gegen etwas zu laufen, während sie die andere an die Höhlenwand legte, um die Orientierung nicht zu verlieren.
    Von hinter sich hörte sie, wie die anderen sich nun ebenfalls auf den Weg machten, ihr hinterher, aber warten wollte sie nicht. Sie wollte endlich die Kinder finden und dann schnellstmöglich wieder zurück ans tageslicht. Da fühlte sie sich doch wesentlich wohler als in dieser Höhle.
    Plötzlich streifte etwas ledriges ihr Gesicht. Erschrocken schrie sie auf und schlug wild vor sich durch die Luft, aber traf dabei nichts. Sie lauschte angestrengt, ob sich etwas um sie herum bewegte, aber außer ihren Gefährten und ihre eigenen hektischen Atemzüge , hörte sie nichts. Trotzdem drückte sie sich dicht an die Höhlenwand und beschloss zu warten, bis die anderen bei ihr waren.
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Default4

    Anzahl der Beiträge : 6187
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 52
    Ort : Kurpfalz

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von TKarn Do Nov 18, 2021 9:53 am

    Rayén erreichte bald eine größere Höhle, deren hintere Hälfte wieder von dem Leuchtmoos beschienen wurde. In dem schwachen Licht erkannte sie einen unterirdischen See, in deren Mitte sich eine Insel befand und darauf eine Gruppe von Kindern, die verängstigt schien und zum Ufer herüberblickten. Rayén Blick folgte einer Gedachten Linie der Kinder und dann erblickte auch sie den Grund der Furcht. Zwei kleine, echsenartige, humanoide Wesen mit ledrigen Schwingen drohten den Kindern auf eine boshafte Art. Im Hntergrund konnte sie eine Art Türrahmen erkennen, der einfach son in der Landschaft stand und mit Drähten und allerlei Zeugs verbunden war.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1.Akt. Das Fest - Seite 6 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    But you, you're not allowed
    You're uninvited
    An unfortunate slight.
    (Alanis Morisette)
    Ilyra
    Ilyra
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 829
    Anmeldedatum : 07.05.18
    Alter : 16
    Ort : this rooftop of a skyscraper

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Ilyra Do Nov 18, 2021 8:22 pm

    Minadea beschloss, nicht weiter auf ihrer Idee mit der Decke zu beharren und stopfte diese zurück in ihren Beutel.
    Dann warf sie einen Blick zu Kevenn, griff ihren Stab wieder fest und eilte mit einem tiefen Atemzug vorwärts in die Dunkelheit und den Schleim.
    Es war kompliziert, die Balance auf den Steinen unter den Füßen zu halten, und zusätzlich mit dem Stab nicht den Schleim zu berühren, aber es gelang ihr fürs erste. Immerhin nicht so schwierig wie manche der waghalsigen Klettereien ihrer bisherigen Jugend. Wobei es da keinen angreifenden grünen Kram gegeben hatte. Und Sediras Leben hatte erst recht nicht auf dem Spiel gestanden.
    Der Gedanke brachte sie fast erneut aus dem Gleichgewicht.
    Sue
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 5473
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 40
    Ort : PC oder Garten

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Sue Do Nov 18, 2021 8:45 pm

    Niemand hatte auf Kevenns Ruf reagiert.
    Und da Quinn schon wohlbehalten drüben abgekommen war, und nun auch Minadea losging, hielt ihn auch nichts mehr hier.
    "Wir sollten uns besser beeilen", sagte er, und überhörte geflissentlich Farahims Bitte. Für eine Elorim würde er keine seiner Mithrilsaiten opfern! Anscheinend funktionierte der Schuh-Trick ja auch ganz gut mit ordinärem, organischem Seil.
    Also ging er, mit seinem Büschel Leuchtmoos in der Hand, der Dukarim und dem Mädchen hinterher.
    Nachdem er den Schleim und den kurzen, dunklen Gang hinter sich gelassen hatte, fand er sich hinter Quinn wieder und blickte in die Höhle mit dem See.
    "Khof'Ghot!", presste er leise hervor. Er kannte dieses bösartige Volk aus zahlreichen Geschichten, aber begegnet war er ihm noch niemals. Nur eins wusste er, sie waren unberechenbar, und er war froh, dass er vorhin nicht lauter gerufen hatte.
    "Und was für Gerätschaften sollen das sein?", flüsterte er.
    Earl Grey
    Earl Grey
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1069
    Anmeldedatum : 31.03.14
    Ort : nördlich von Nirgendwo

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Earl Grey Fr Nov 19, 2021 1:38 pm

    Rakon sah den anderen nach, dann setzte er seinen Rucksack wieder ab. Er holte ein Knäuel Schnur hervor und schnitt mit dem Messer zwei lange Stücke davon ab, die er Farahim reichte. Seinen Mantel, in dessen Taschen alle möglichen nützlichen und auch wertvollen Gegenstände steckten, wollte er ihr nicht anvertrauen, also holte er eine dünne Wolldecke aus seinem Gepäck und bot es ihr an.
    "Das wird wohl reichen müssen. Wir sollten uns beeilen, ich denke es ist besser, wenn wir zusammenbleiben und nicht noch mehr Leute in diesen Höhlen suchen müssen." Er warf einen Blick in den Gang, konnte aber nichts erkennen, und wartete auf die Elorim.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Nun sind wir schon wieder an der Grenze unseres Witzes, da wo euch Menschen der Sinn überschnappt.
    - Mephisto
    Tarija83
    Tarija83
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2224
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 39
    Ort : irgendwo in BW

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Tarija83 Fr Nov 19, 2021 8:18 pm

    Farahim war Rakon unendlich dankbar, nachdem er ihr die Wolldecke und die beiden Schnüre gab, mit denen sie sich flache Steine an die Füße Band, um nicht noch größer zu werden. Sie schmiss sich die Decke über die Flügel, was ein sehr unangenehmes Gefühl mit sich brachte, doch sie wollte nicht allein zurückbleiben. Nach vorne gebeugt, um ja nicht mit ihren Schwingen an die Decke zu kommen, folgte sie Rakon und den anderen durch diesen seltsamen Schleim.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -- Die Gedanken fliegen und die Wörter gehen zu fuß, das ist das Drama des Schriftstellers --

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger
    Lyrian
    Lyrian
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 160
    Anmeldedatum : 23.01.21
    Alter : 24
    Ort : Irgendwo in oder um Berlin, wer weiß das schon so genau :D

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Lyrian Mo Nov 22, 2021 1:06 pm

    Rayén trat zurück in die Schatten des Tunnels, als sie die beiden Gestalten entdeckte, vor denen sich die Kinder offenbar fürchteten. Hinter sich spürte sie die Anwesenheit von Kevenn. Auf seine Frage, was das für Gerätschaften sein sollten, wusste sie keine Antwort. Daher schwieg sie und hoffte, das auch Kevenn sich ruhig verhalten würde. Sie hatte keine Lust das die echsenartigen Kreaturen frühzeitig auf sie aufmerksam wurden.
    Sie bedeutete Kevenn, dass er ihr noch einige Meter weiter zurück in die Tunnel folgen sollte, sodass sie sich besprechen konnten, ohne das die Geschöpfe ihre Anwesenheit bemerkten.
    "Ideen, wie wir die Kinder retten sollen? Und wie zur Hölle sind die Kinder auf diese Insel gelangt? Ein Boot habe ich nicht gesehen", wisperte sie Kevenn zu. "Vielleicht könnte einer von uns die Ablenkung sein, während die anderen die Kinder retten? Bleibt nur noch das Mysterium um die Tür. Nicht das die fliegenden Echsen durch sie hindurch in diese Welt gelangt sind und Verstärkung rufen, sobald wir in Erscheinung treten." Grübelnd starrte Rayén zu Kevenn und wartete auf sein Antwort.
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Default4

    Anzahl der Beiträge : 6187
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 52
    Ort : Kurpfalz

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von TKarn Mo Nov 22, 2021 3:52 pm

    Auf der anderen Seite des Schleims angekommen, begannen die "Steinschuhe" von euren Füßen zu fallen. Die Seile waren zerfressen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1.Akt. Das Fest - Seite 6 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    But you, you're not allowed
    You're uninvited
    An unfortunate slight.
    (Alanis Morisette)
    Ilyra
    Ilyra
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 829
    Anmeldedatum : 07.05.18
    Alter : 16
    Ort : this rooftop of a skyscraper

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Ilyra Mo Nov 22, 2021 4:58 pm

    Nachdem sie hinter dem Schleim die Steine zur Seite gekickt, und dabei mal wieder ihr schmerzendes Bein bemerkt hatte, erreichte sie Quinn und Kevenn.
    Kevenns gezischtes "Khof'Ghot!", was auch immer das war, klang nicht gut. Sie blickte an ihm und Quinn, die bereits zurückfiel in den Gang, vorbei in die Höhle. Ihr Blick fixierte sich auf die drei vertrauten Gestalten in der Höhle, dann auf den Ursprung von deren Angst, und vermutlich Kevenns Ausruf. Der restlichen Umgebung schenkte sie kaum Beachtung.
    Quinns Gerede von Vorsicht und der Tür waren ihr herzlich egal. Sedira war auf dieser Insel, und die beiden anderen, verängstigt und in Gefahr. Ihr Herz raste, ihre Augen zwischen Bedrohung und den Kindern hin und her springend.
    Trotzdem zwang sie sich, Quinn zu antworten, sich deren Lautstärke anpassend: "Der See ist flach."
    Ruhig. Ihre Hand krampfte um den Stab, während die Angst sich fester um ihr Herz legte.
    Die Kinder mussten weit gekommen sein vor dem Beben, oder sich vor den Wesen auf die Insel gerettet haben. Minadea war sich nicht sicher, ob die Echsenwesen das Wasser nicht durchqueren konnten, oder nicht wollten, aber sie musste zu Sedira.
    Durch den See zu stürmen, würde sie in eine benachteiligte Position bringen. Ob sie einem direkten Angriff auf die Wesen gewachsen war, wusste sie nicht. All diese Gedanken rasten durch ihren Kopf, während sie dort stand.
    Sie änderte den Griff um ihren Stab, jetzt mittig, in Angriffshaltung. Dann stürmte sie los, auf eines der Echsenwesen zu.
    Sue
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 5473
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 40
    Ort : PC oder Garten

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Sue Mo Nov 22, 2021 6:43 pm

    Diese Minadea! Kevenn schalt sich. Er hätte wissen müssen, dass sie etwas Unbedachtes tun würde.
    "Tja, jetzt muss es auch ohne Plan klappen."
    Er erwiderte Quinns Blick nur kurz und packte mit wenigen geübten Handgriffen seine Schwarzholzharfe aus. Deren magische Vergrößerung war ein Kunstgriff, der bei seinem Publikum immer wieder für Bewunderung sorgte, und ganz von selbst drehte er sich so, dass alle Anwesenden sehen konnten, was er tat. Nur für die mystischen Gesten und den gesungenen Spruch blieb ihm diesmal keine Zeit.
    Ein dunkler Wirbel ließ das Holz verschwimmen, dann hielt er sein Kleinod in seiner ganzen Pracht in Händen.
    Er fokussierte seine Gedanken auf den Khof'Ghot, den Minadea bislang noch verschonte.
    "Zum Angriff!", rief er, verwandelte den tiefen Akkord unter seinen Fingern zu einer zerstörerischen Kraft, und ließ sie los.
    Tarija83
    Tarija83
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2224
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 39
    Ort : irgendwo in BW

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Tarija83 Mo Nov 22, 2021 10:07 pm

    Farahim bemerkte sofort, dass etwas am Ende des Tunnels nicht in Ordnung war und beschleunigte ihre Schritte so gut sie es konnte. Nachdem der Schleim hinter ihr war, ließ sie die Steinschuhe einfach stehen, streifte sich die Decke erleichtert von den Flügeln, ehe sie in der Bewegung innehielte. Sie beobachtete Kevenn, der eine Harfe unvermittelt in Händen hielt und zum Angriff brüllte. Gleich darauf bemerkte Farahim die Kinder auf der Insel. Ohne groß darüber nachzudenken, eilte sie den anderen hinterher. Sie breitete ihre Flügel auseinander, hechte vorwärts, ehe sie die seltsamen Kreaturen erblickte. Dadurch beschleunigte sie ihren Schritt, stieß sich ab und glitt nur einen Meter über dem Boden auf die Kinder zu.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -- Die Gedanken fliegen und die Wörter gehen zu fuß, das ist das Drama des Schriftstellers --

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger
    Lyrian
    Lyrian
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 160
    Anmeldedatum : 23.01.21
    Alter : 24
    Ort : Irgendwo in oder um Berlin, wer weiß das schon so genau :D

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Lyrian Di Nov 23, 2021 12:44 am

    "Minadea", zischte Rayén dem Mädchen zu, als es an ihr vorbeistürmte, doch das Unheil war bereits angerichtet. Entsetzt sah sie Minadea hinterher, wie sie sich mit wehenden Mantel in die Höhle stürzte. "Verdammt noch zwei", dachte Rayén und hastete ebenfalls in die Höhle. Sie konnte ja schlecht zusehen, wie sich die Kreaturen auf ihre Begleiterin stürzten und sie, anstatt der Kinder, als Abendmahl verspeisten. Sie würde für Ablenkung sorgen.
    Mit einer flüssigen Bewegung zog sie ihr Messer und rannte am Rande des unterirdischen Sees entlang. Dabei rief sie laut und wedelte mit einem Arm durch die Luft. "Hee, ihr ekelhaften Scheusaale. Hier bin ich! Kommt hier her, ihr entartete Echsen. Wobei, Echsen kann man euch schon gar nicht mehr nennen. Eine jede Echse wäre beleidigt mit euch verglichen zu werden. Zu ein paar schönen Lederschuhen könnte man euch verarbeiten. Ja, das sollten wir tun." Insgeheim hoffte Rayén, dass die Kreaturen ihre Sprache verstanden und ihre Ablenkung funktionieren würde.
    Aus dem Augenwinkel sah Rayén eine weitere, ihr wohl bekannte, Gestalt die sich in die Lüfte schwang. "Verstärkung von oben kann ich gut gebrauchen", dachte sie, ehe sie weiter wie eine bekloppte versuchte, die Echsen auf sich aufmerksam zu machen.
    Earl Grey
    Earl Grey
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1069
    Anmeldedatum : 31.03.14
    Ort : nördlich von Nirgendwo

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Earl Grey Di Nov 23, 2021 1:36 pm

    Chaos. In der Höhle herrschte ein wildes Durcheinander von rennenden und schreienden Figuren. Mit einem raschen Blick versuchte Rakon, sich ein Bild der Situation zu machen. Die Kinder auf der Insel waren weiterhin allein, seine Gefährten rannten schreiend durch die Höhle, direkt auf die Echsenwesen zu oder in Quinns Fall wahllos irgendwo hin. Rakon bezweifelte, dass es eine gute Idee war, die unbekannten Wesen zu beleidigen. So weit er erkennen konnte, wirkten sie zwar durchaus bedrohlich, hatten aber noch nicht angegriffen. Rasch eilte er durch den flachen See auf die Insel und stellte sich vor die Kinder, dabei rief er seinen Gefährten zu:
    "Nicht angreifen! Vielleicht können wir das friedlich regeln! Die Kinder nehmen und verschwinden ohne dass jemand verletzt wird. Bleibt ruhig!" Er hatte allerdings das Gefühl, dass die anderen nicht auf seine Worte hören würden. Hitzköpfige Dummbeutel. Dann wandte er sich an die Kinder und fragte mit ruhiger, fester Stimme: "Geht es euch gut? Ist jemand verletzt? Was ist hier passiert?" Während er den Antworten der Kinder lauschte behielt er weiterhin das Geschehen in der Höhle im Blick.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Nun sind wir schon wieder an der Grenze unseres Witzes, da wo euch Menschen der Sinn überschnappt.
    - Mephisto
    Tarija83
    Tarija83
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2224
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 39
    Ort : irgendwo in BW

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Tarija83 Mi Nov 24, 2021 9:24 am

    Farahim sah Rakon auf die Kinder zu rennen, bemerkte wie Quinn die Wesen beleidigte unterdessen Farahim selbst vor den Kindern und Rakon landete, ihre Schwingen zur vollen Größe wie einen Schild entfaltete, um gleichzeitig ihr Rapier zu zücken. Breitbeinig stand sie da, den Blick starr auf die Wesen gerichtet, unterdessen sie hinter sich vernahm, wie Rakon sich nach dem Zustand der Kinder erkundigte.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -- Die Gedanken fliegen und die Wörter gehen zu fuß, das ist das Drama des Schriftstellers --

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Default4

    Anzahl der Beiträge : 6187
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 52
    Ort : Kurpfalz

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von TKarn Fr Nov 26, 2021 1:47 pm

    Durch den plötzlichen Tumult aufmerksam geworden wandten sich die Khof'Ghot zu euch um.

    "Ellyll", krächzte der eine. Dann traf ihn Minandeas mit heftiger Wut geführten Schlag und spaltete ihm den Schädel. Ein dissonanter Accord löste sich von Kevenns Harfe und raste auf die andere Echse zu. Diese konnte sich der zerstörerischen Kraft entziehen und warf daraufhin einen kleinen, eiförmigen Gegenstand auf eure Gruppe. Sie viel vor Kevenn zu Boden und explodierte in einer gewaltigen Feuersbrunst.

    Wie durch ein Wunder konntet ihr jedoch der Wucht der Explosion entkommen.


    Zuletzt von TKarn am Di Nov 30, 2021 8:32 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1.Akt. Das Fest - Seite 6 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    But you, you're not allowed
    You're uninvited
    An unfortunate slight.
    (Alanis Morisette)
    Lyrian
    Lyrian
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 160
    Anmeldedatum : 23.01.21
    Alter : 24
    Ort : Irgendwo in oder um Berlin, wer weiß das schon so genau :D

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Lyrian Di Nov 30, 2021 10:56 am

    Mit einem Hechtsprung zur Seite wich Rayén der Explosion aus. Geschickt rollte sie sich über die Schulter ab und kam wieder auf die Füße. "Das war verdammt knapp", dachte sie. "Geht es allen gut?", fragte sie, während sie sich nach dem übrig gebliebenen Khof'Ghot umblickte. Sie wollte dem hinterhältigen Viech nicht den Rücken zukehren und ihm so Fläche für einen Angriff bieten. Unsicher, was sie als nächstes tun sollte, wartete sie ab.
    Sue
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 5473
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 40
    Ort : PC oder Garten

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Sue Di Nov 30, 2021 9:23 pm

    Was war das? Schoss der etwa zurück? Kevenn machte einen Satz nach hinten und riss seinen Mantel hoch, um Harfe und Gesicht zu schützen - und keinen Moment zu früh.
    Es knallte, Feuer loderte auf, und er spürte die Hitze einer gewaltigen Explosion.
    Dann war es wieder ruhig.
    "Mir schon", antwortete er Quinn. "Aber diesem Scheusal gleich nicht mehr!"
    Und erneut hob er seine Harfe.
    Ilyra
    Ilyra
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 829
    Anmeldedatum : 07.05.18
    Alter : 16
    Ort : this rooftop of a skyscraper

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Ilyra Di Nov 30, 2021 9:37 pm

    Minadea starrte auf den zerschlagenen Schädel der Kreatur vor sich, auf den Stab in ihren Händen und zurück. Jetzt erst hallte der schiefe Ton, der aus Richtung des Eingangs gekommen war, in ihrem Kopf nach.
    Dann jedoch zuckte ihr Blick zur Insel und heftete sich auf das Gesicht ihrer kleinen Schwester. Sich instinktiv vor das Wesen schiebend, versuchte sie Sediras Blick zu halten, und dieser ein aufmunterndes Lächeln zu schenken – vielleicht sah es ein wenig gezwungen aus.
    Sofort blickte sie jedoch zurück. Zum dem zweiten Wesen, dessen Wurf sie aus dem Augenwinkel gerade so sah ... Instinktiv warf sie sich rückwärts, weg von der Feuersbrunst, die dem Wurf folgte. Dann rappelte sie sich auf, sah zur Insel und zum Ausgangspunkt der Explosion.
    Da, wo Kevenn noch stand, eine Harfe?! haltend. Sie bemerkte erst, dass sie den Atem angehalten hatte, als sie wieder mit dem Atmen begann.
    “Noch nicht.“, antwortete sie Quinn.
    Ihr Blick folgte Kevenns zur zweiten Kreatur, sie griff erneut ihren Stab und ignorierte das leichte Brennen an ihrem Bein, das jetzt zurück war.
    Earl Grey
    Earl Grey
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1069
    Anmeldedatum : 31.03.14
    Ort : nördlich von Nirgendwo

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Earl Grey Mi Dez 01, 2021 1:20 pm

    Die Explosion hallte in Rakons Ohren nach. In dem Chaos war es unmöglich, die Gruppe zu koordinieren und jeder tat einfach, was ihm oder ihr gerade einfiel. Verdammte Ellyll! Stürzten sich ohne nachzudenken in einen Kampf und ignorierten die Kinder, wegen denen sie hergekommen waren. Wenigstens konnte er die Ablenkung der anderen nutzen.
    Er wandte sich an die Kinder: "Ich bring euch hier raus. Seht ihr den Ausgang?" Er deutete in die Richtung, aus der sie gekommen waren. "Geht dort hin, ich bin direkt hinter euch. Beeilt euch, aber rennt nicht einfach kopflos davon und bleibt zusammen! Los jetzt!"


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Nun sind wir schon wieder an der Grenze unseres Witzes, da wo euch Menschen der Sinn überschnappt.
    - Mephisto
    Tarija83
    Tarija83
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2224
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 39
    Ort : irgendwo in BW

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Tarija83 Mi Dez 01, 2021 8:13 pm

    Farahims Ohren klingelten von der Explosion, dennoch vernahm sie, wie Rakon die Kinder aufforderte zum Ausgang zu gehen. Weiterhin stand sie schützend vor allen, jederzeit bereit sie mit dem Schwert gegen diese Monster zu beschützen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -- Die Gedanken fliegen und die Wörter gehen zu fuß, das ist das Drama des Schriftstellers --

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Default4

    Anzahl der Beiträge : 6187
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 52
    Ort : Kurpfalz

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von TKarn Mi Dez 01, 2021 10:13 pm

    Rayén Angriff mit dem Messer traf Khof'Ghot unvorbereitet, dass dieser nicht ausweichen konnte. Das Messer drang durch die schuppige Haut, zerschnitt Muskeln, Sehnen und Organe. Dann sackte er zusammen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1.Akt. Das Fest - Seite 6 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    But you, you're not allowed
    You're uninvited
    An unfortunate slight.
    (Alanis Morisette)
    Ilyra
    Ilyra
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 829
    Anmeldedatum : 07.05.18
    Alter : 16
    Ort : this rooftop of a skyscraper

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Ilyra Do Dez 02, 2021 5:24 pm

    Als die zweite Kreatur unter Quinns Angriff zusammensackte, warf Minadea noch einen Blick durch die Höhle, soweit man Dinge erkennen konnte, und eilte, so schnell es in Wasser nun mal möglich ist, durch den See zu ihrer Schwester.
    „Gewöhn dir bloß nicht an, gerettet werden zu müssen!“, ihre Stimme zitterte bei diesen Worten mehr, als ihr lieb war. „Und wag es nicht, mir je wieder solche Angst einzujagen!“ Sie fiel ihrer Schwester um den Hals.
    Dann riss sie sich zusammen und ließ Sedira los, blickte zu den beiden anderen Kindern und ignorierte weiterhin die beiden Ellyll, die sich bereits bei diesen befanden. „Irgendwer verletzt?“


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    this world won't break me
    it doesn't need to
    Lyrian
    Lyrian
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 160
    Anmeldedatum : 23.01.21
    Alter : 24
    Ort : Irgendwo in oder um Berlin, wer weiß das schon so genau :D

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Lyrian Fr Dez 03, 2021 12:04 pm

    Gebannt starrte Rayén auf die tote Gestalt vor sich. Sie hatte noch nie getötet und einen kleinen Teil von ihr verstörte es zutiefst, dass sie der Kreatur das Leben genommen hatte. Stehlen, Rauben und Plündern war ihr täglich Brot und gelegentlich kam dabei auch mal jemand zu schaden, aber jemanden umzubringen war neu für sie.
    Sie riss ihren Blick los von dem toten Geschöpf und wischte ihr blutbesudeltes Messer an einem alten Tuch ab, welches außen an ihrem Rucksack hing. Dann steckte sie die Waffe hastig wieder zurück an ihren Gürtel und schaute sich nach den anderen um. Hoffentlich hatte keiner bemerkt, dass es sie entsetzte, den Khof'Ghot umgebracht zu haben. Sicherlich, es war notwendig gewesen, aber trotzdem ging es ihr näher, als ihr lieb war.
    "Wir sollten zusehen das wir hier rauskommen. Wenn es allen gut geht würde ich vorschlagen den Rückweg anzutreten" Ohne auf eine Antwort zu warten drehte sie sich um in Richtung des Höhlenausgangs und stapfte los.
    Earl Grey
    Earl Grey
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1069
    Anmeldedatum : 31.03.14
    Ort : nördlich von Nirgendwo

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Earl Grey Fr Dez 03, 2021 2:34 pm

    Die anderen ignorierten Rakon, der nur die Schultern zuckte. Die Kinder waren jetzt in guten Händen und nicht länger seine Verantwortung. Also konnte er sich spannenderen Dingen zuwenden.
    "Der Weg, auf dem wir gekommen sind, scheint sicher genug zu sein", sagte er zu niemand bestimmten. "Die Kinder zurück ins Dorf zu bringen ist sicher eine gute Idee. Geht nur, ich will mir diese Portale und die Höhle noch etwas genauer anschauen." Er kümmerte sich nicht weiter um das, was die anderen taten, und watete durch das Wasser des Sees. Seine Füße waren eiskalt, doch er bemerkte es kaum. Langsam ging er durch die Höhle und lies seinen Blick über die Umgebung wandern. Gab es noch etwas, das er bisher übersehen hatte? Gab es hier Spuren von Moos, das zu Schleim geworden war? Dann ging er zu den toten Kreaturen und der Tür ohne Tür, um sich die Körper und das Gerät näher anzusehen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Nun sind wir schon wieder an der Grenze unseres Witzes, da wo euch Menschen der Sinn überschnappt.
    - Mephisto
    Sue
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 5473
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 40
    Ort : PC oder Garten

    1.Akt. Das Fest - Seite 6 Empty Re: 1.Akt. Das Fest

    Beitrag von Sue Mi Dez 08, 2021 8:12 pm

    Kevenn schauderte es schon beim Zusehen. Er würde ganz sicher keinen Fuß in diesen schmutzigen See setzen! Im Grunde waren die Kinder ja bereits gerettet, auch wenn er selbst nicht gerade die tragendste Rolle in diesem Akt gespielt hatte. Bedauerlich.
    Aber es waren noch zu viele Fragen offen, um das Abenteuer einfach zu beenden.
    Er warf Rakon und dem Türrahmen mit den Drähten einen gleichermaßen skeptischen Blick zu.
    "Gib Acht, nicht dass noch weitere explosive Gegenstände dabei sind", sagte er, verkleinerte mit einer geübten Drehung aus dem Handgelenk seine Harfe, und verstaute sie.
    Dann nahm er die toten Geschöpfe näher in Augenschein. Er musste zugeben, dass sie mit ihrer schuppigen, fremdartigen Haut eine morbide Faszination auf ihn ausübten. Nachdem er ihre Gesichtszüge eingehend betrachtet hatte, tastete er vorsichtig den zweiten Khof'Ghot ab - denjenigen, der nur am Kopf blutete. Nicht, dass er noch Blutflecken auf seine Kleidung bekäme!
    "Na, mein Freund, was hast du denn in deinen Taschen?"

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr Mai 20, 2022 10:09 pm