Fantasy- und Schreibforum

Hohlbein: Kritik, beste Bücher - Seite 3 Kj7b-8-c9f0

Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Hohlbein: Kritik, beste Bücher

    Ivory
    Ivory
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 20
    Anmeldedatum : 10.02.20

    Hohlbein: Kritik, beste Bücher - Seite 3 Empty Re: Hohlbein: Kritik, beste Bücher

    Beitrag von Ivory am Di Feb 11, 2020 2:10 pm

    @Necroghoul7 schrieb:
    Aaaaber: Ich möchte mal ein Gegenbeispiel nennen, das meiner Meinung nach trotz einiger Logikfragen bis zum Ende "durchhält": Die Charity-Reihe!

    Das ist zwar eher Science Fiction als Fantasy, aber vielleicht gerade für diejenigen etwas, die zwar Hohlbeins Schreibstil und Ideenreichtum zu schätzen wissen, aber von den Verläufen der Geschichten oftmals enttäuscht sind.

    Hm... finde ich nicht so. Habe die Charity-Reihe gelesen und war auch anfänglich total hin und weg... aber ich habe irgendwann aufgehört, weil die Story auch so vor sich hin tröpfelte.
    Ich weiß es leider nicht mehr so genau... aber Sterneninferno und Die dunkle Seite des Mondes hatte ich zwar schon gekauft, aber dann nicht mehr gelesen.
    Der gesamte Plot ist mir auch gar nicht mehr so richtig in Erinnerung geblieben... nur, das mir Kyle irgendwann gehörig auf die Nerven ging Laughing
    Hab die gesamte Buchreihe irgendwann verschenkt... kann daher auch gar nicht mehr nachlesen, was mich gestört hat Hohlbein: Kritik, beste Bücher - Seite 3 2939384546
    Tarija83
    Tarija83
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1853
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 37
    Ort : irgendwo in BW

    Hohlbein: Kritik, beste Bücher - Seite 3 Empty Re: Hohlbein: Kritik, beste Bücher

    Beitrag von Tarija83 am Mi Feb 12, 2020 8:39 pm

    Ich glaube die Charity Reihe wurde auch nie beendet. Ich habe sie alle gelesen und für mich waren zum Schluss zu viele Fragen noch offen. Kam mir irgendwie wie ein Cliffhanger vor.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -- Die Gedanken fliegen und die Wörter gehen zu fuß, das ist das Drama des Schriftstellers --

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Jun 01, 2020 12:38 am