Fantasy- und Schreibforum

Bücher von Selfpublishern lesen Kj7b-8-c9f0

Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Bücher von Selfpublishern lesen

    Earl Grey
    Earl Grey
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 915
    Anmeldedatum : 31.03.14
    Ort : südlich von Nirgendwo

    Bücher von Selfpublishern lesen Empty Bücher von Selfpublishern lesen

    Beitrag von Earl Grey am So Apr 05, 2020 10:14 pm

    Hallo liebe Freunde der Nacht,

    ich hätte mal eine Frage zu euren Lesegewohnheiten.
    (Ich habe kein Thema dazu gefunden und ich hoffe, ich habe es an der richtigen Stelle erstellt Bücher von Selfpublishern lesen 3402984712)

    Also: Lest ihr Bücher von Selfpublishern? Auch wenn ihr selbst nicht im Selfpublishing seid? Und denkt ihr dass das generell viele Leute tun, also auch "normale" Leser, die selbst nicht schreiben?

    Ich schaue mich im Moment nach neuen (Fantasy) Büchern um und habe überlegt, ich könnte mir ja mal so anschauen, was es so gibt auf dem Selfpublishing Markt. Bisher habe ich mich damit überhaupt nicht beschäftigt. Zum einen liegt das an gewissen Vorurteilen, die ich zugegebenermaßen habe. Ich denke, es gibt sehr viele mittelmäßige bis schlechte Bücher, und der Gedanke, mich durch ein Meer von denen zu lesen/klicken, bis ich etwas wirklich gutes gefunden habe, hat mich davor abgeschreckt, es überhaupt erstmal zu versuchen.
    Zum anderen lese ich hauptsächlich auf Empfehlung, sei es persönlich von Freunden, online von bekannten Autoren *hust* Stephen King *hust* (seine Empfehlungsliste kann ich übrigens nur wärmstens weiter empfehlen), oder ich suche mir Bücher von bekannten Autoren, von denen ich andere Werke gelesen und gemocht habe oder deren Namen so bekannt sind, dass "man ja mal was von dem lesen kann". Und Namen von erfolgreichen/beliebten/bekannten Selfpublishern kenne ich nicht, und es wurden mir auch keine empfohlen.

    So, jetzt ganz konkrete Fragen: Findet ihr, es lohnt sich, da mal reinzuschauen? Welche Autoren haben euch gefallen und welche würdet ihr weiterempfehlen? (Gerne Fantasy, muss aber nicht)

    Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen!

    Liebe Grüße,
    Earl


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Nun sind wir schon wieder an der Grenze unseres Witzes, da wo euch Menschen der Sinn überschnappt.
    - Mephisto
    Tarija83
    Tarija83
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1853
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 37
    Ort : irgendwo in BW

    Bücher von Selfpublishern lesen Empty Re: Bücher von Selfpublishern lesen

    Beitrag von Tarija83 am Mo Apr 06, 2020 7:56 am

    Hallo Earl Grey,

    als Self-Publisherin kann ich dir nur sagen, schau vorbei. Tue dir die Mühe und schnupper ob es etwas geeignetes für dich gibt.

    Klar gibt es solche, deren Werke … naja … mittelmäßig sind. Aber ich habe mittlerweile auch Bücher meiner Mitstreiter gelesen und die können auch mal mit den großen mithalten.

    Gut, nicht jeder Publisher hat die Vorteile eines Lektorats und kämpft sich mit Testlesern in die Riege der Autoren, aber gib ihnen eine Chance.

    Hilf uns kleineren Autoren Fuß zu fassen in dieser riesigen Welt der Geschichten, Schreiber und Leser.

    Liebe Grüße
    Tarija


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -- Die Gedanken fliegen und die Wörter gehen zu fuß, das ist das Drama des Schriftstellers --

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger
    elTrixi
    elTrixi
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1719
    Anmeldedatum : 22.02.18
    Alter : 34
    Ort : Oberbayern

    Bücher von Selfpublishern lesen Empty Re: Bücher von Selfpublishern lesen

    Beitrag von elTrixi am Mo Apr 06, 2020 11:24 am

    Ja, ja, schande über mich. Auch ich habe Vorurteile.
    Ich glaube nämlich, dass jemand, der ein Buch geschrieben hat, es gerne bei einem Verlag unterbringen möchte, der sich ganz professionell um alle Belange kümmert: Lektorat, Korrektorat, Cover, Vertrieb, Werbung usw. (ihr kennt die ganze Liste an Dienstleistungen...). Der Verlag kennt schon seine Pappenheimer und auch hat so seine Mittel und Wege aus jahrelanger (teils jahrhundertelanger) Erfahrung.
    Wenn also ein Autor keinen Verlag findet, dann gibt er es eben selbst heraus. Warum findet er aber keinen Verlag? Vermutlich ist das Buch einfach zu schlecht. Oder entspricht nicht den Erwartungen des Marktes. Oder hat irgendein anderes Handycap. Das führt dazu, dass der Eindruck entsteht, der Autor oder das Buch wäre schlecht. So weit meine Meinung. Nur mein meine. Nicht die offizielle...

    Ich habe mich in den letzten Wochen aber mit Autoren beschäftigt, die selbst herausgeben, und muss sagen, dass nicht alles im Selbstpublishing immer gleich automatisch schlecht sein muss. Du darfst Tarija übrigens gleich als gutes Beispiel sehen. Ich hatte die Ehre einiges betalesen zu dürfen. Ich werde mich hüten, Klarnamen hier zu verteilen. Aber sie würde sich bestimmt freuen, wenn du mal in ihrem Shop vorbeischaust. Sie kann ich absolut empfehlen Bücher von Selfpublishern lesen 3402984712
    Das zeigt zumindest, dass mein hartnäckiges Vorurteil gar nicht so gerechtfertigt ist. Ich werde hier fleißig mitlesen und mich durch weitere Stimmen inspirieren lassen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Das Glück besteht nicht darin, daß du tun kannst, was du willst, sondern darin, daß du immer willst, was du tust.
    Leo N. Tolstoi (1828-1910), russ. Schriftsteller
    Alandra Ossenberg
    Alandra Ossenberg
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 929
    Anmeldedatum : 15.05.15

    Bücher von Selfpublishern lesen Empty Re: Bücher von Selfpublishern lesen

    Beitrag von Alandra Ossenberg am Mo Apr 06, 2020 11:33 am

    Ich habe mal gelesen, dass es eine Kebab-Connection zwischen Neobooks und Droemer-Knaur geben soll. Sprich: Knaur würde angeblich nach den erfolgreichsten Selfpublishern dort gucken und nur von dort noch vielversprechende Manuskripte nehmen, keine unverlangten Einsendungen mehr. Kann das jemand bestätigen, ob das heutzutage so ist? Wie auch immer muss es dann ja wohl auch Bücher mit Erfolg geben. Auf Bookrix kann man Sachen nach Beliebtheit filtern (wobei ja nun Beliebtheit nicht immer gleichzusetzen ist mit Qualität).


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Earl Grey
    Earl Grey
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 915
    Anmeldedatum : 31.03.14
    Ort : südlich von Nirgendwo

    Bücher von Selfpublishern lesen Empty Re: Bücher von Selfpublishern lesen

    Beitrag von Earl Grey am Mo Apr 06, 2020 12:07 pm

    @Tarija: Genau das habe ich ja vor, deshalb dieser Thread Bücher von Selfpublishern lesen 3893987599 Ich dachte, ich mache es mir vielleicht etwas einfacher, indem ich mir Empfehlungen hole, anstatt mich planlos durch massenweise Bücher zu klicken Bücher von Selfpublishern lesen 3402984712

    @elTrixi schrieb:Wenn also ein Autor keinen Verlag findet, dann gibt er es eben selbst heraus. Warum findet er aber keinen Verlag? Vermutlich ist das Buch einfach zu schlecht. Oder entspricht nicht den Erwartungen des Marktes. Oder hat irgendein anderes Handycap. Das führt dazu, dass der Eindruck entsteht, der Autor oder das Buch wäre schlecht.
    Das ist sicher auch der Fall, wobei ich denke, dass es auch oft daran liegt, dass Verlage dermaßen mit Manuskripten überschwemmt werden, dass sie schlicht nicht die Kapazitäten haben, ungefragte Einsendungen durchzusehen und alles ungelesen ablehnen.
    Und die, die abgelehnt werden, weil sie sich nach Meinung der Verlage nicht vermarkten lassen, können ja immernoch sehr gute Bücher sein, die nur nicht den Geschmack des Mainstreams treffen, was mMn kein Nachteil ist.
    Also gibt es sicher das ein oder andere lesenswerte Buch in der Masse. Man muss es eben nur noch finden.

    @Alandra: Das habe ich gerüchtehalber auch schon gehört, weiß aber nicht, in wie weit das zutrifft. Kann ich mir aber sehr gut vorstellen.

    @Alandra Ossenberg schrieb:(wobei ja nun Beliebtheit nicht immer gleichzusetzen ist mit Qualität).
    Das ist nur zu wahr.


    Also habt ihr vielleicht ein paar konkrete Empfehlungen, die mir die Suche etwas leichter machen würden?
    Und auf welchen Plattformen schaut ihr euch danach um? Amazon meide ich generell, aber vermeiden lassen wird es sich vermutlich nicht, oder? Thalia hat sogar eine extra Sparte mit Selfpublishing ebooks.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Nun sind wir schon wieder an der Grenze unseres Witzes, da wo euch Menschen der Sinn überschnappt.
    - Mephisto
    Tarija83
    Tarija83
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1853
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 37
    Ort : irgendwo in BW

    Bücher von Selfpublishern lesen Empty Re: Bücher von Selfpublishern lesen

    Beitrag von Tarija83 am Mo Apr 06, 2020 12:23 pm

    Und da liegt auch der Hund begraben. Plattformen gibt es so viele, wobei ich persönlich Thalia eher Empfehle. Wenn ich konkret was im Auge habe, gehe ich auch über Amazon. Ich bin auch fleißiger Bloggerin bei Insta, wo ich mittlerweile ein paar andere Autoren in meinem engeren Kreis habe, auch Buchblogger, die oftmals gute Tipps Bloggen und Rezensieren. Aber das ist sehr aufwendig über Insta.

    Schau doch vorerst mal bei Thalia, eben weil die diese extra Sparte haben.

    Ich selbst habe ja auch unzählige Verlage angeschrieben, aber wie du es sagst, die bekommen eine Unmenge an Skripten zugeschickt, da wird nicht jedes einzelne Gelesen und bei den Verlagen Steht und Fällt deine Bewerbung oftmals mit dem Klappentext, und dem Exposé.


    Bücher von Selfpublishern lesen 4116661953
    @elTrixi: Du darfst Tarija übrigens gleich als gutes Beispiel sehen. Ich hatte die Ehre einiges betalesen zu dürfen. Ich werde mich hüten, Klarnamen hier zu verteilen. Aber sie würde sich bestimmt freuen, wenn du mal in ihrem Shop vorbeischaust. Sie kann ich absolut empfehlen Bücher von Selfpublishern lesen 3402984712

    Da werd ich ja ganz Bücher von Selfpublishern lesen 3965132310 danke für deine lobende Worte.

    @Earl Grey: falls du Interesse hast schau mal hier vorbei https://www.fantasy-schreibforum.com/t5137-prophezeiung-des-wolfskindes-tarija83
    Genre Fantasy/ Romantasy oder ich schicke dir PN einen Link zu meiner Webseite, wo alle meine bisherigen Werke aufgeführt sind mit Leseproben.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -- Die Gedanken fliegen und die Wörter gehen zu fuß, das ist das Drama des Schriftstellers --

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger
    Earl Grey
    Earl Grey
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 915
    Anmeldedatum : 31.03.14
    Ort : südlich von Nirgendwo

    Bücher von Selfpublishern lesen Empty Re: Bücher von Selfpublishern lesen

    Beitrag von Earl Grey am Mo Apr 06, 2020 7:19 pm

    @Tarija: Dann schaue ich mich bei Thalia mal um. Danke für die Tipps.
    Dein Buch sieht sehr interessant aus. Und das Cover ist wirklich gut (ich finde, oft sehen die leider sehr billig aus, was mich auch sofort abschreckt :'D ). Ich habe es mit ein bisschen googlen auch bei Thalia gefunden, ich schau mal rein Smile
    Ist dein Projekt in der Romanschmiede eigentlich noch aktuell? Wollte ich eh mal fragen, da in der Romanschmiede z.Zt. generell nicht viel los ist und ich mich da mal wieder umschauen wollte Smile


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Nun sind wir schon wieder an der Grenze unseres Witzes, da wo euch Menschen der Sinn überschnappt.
    - Mephisto
    Tarija83
    Tarija83
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1853
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 37
    Ort : irgendwo in BW

    Bücher von Selfpublishern lesen Empty Re: Bücher von Selfpublishern lesen

    Beitrag von Tarija83 am Mo Apr 06, 2020 8:22 pm

    Das Projekt ist schon noch Aktuell, soll auch irgendwann einmal, wenn es komplett überarbeitet ist auf dem Markt erscheinen. Zur Zeit bin ich aber zunehmend mit zwei anderen Projekten beschäftigt, weswegen es ruht, aber ich bleibe dran Smile

    Das Cover ist komplett selbst gestaltet mit eigener Fotografie und einem Zeichenprogramm. Ich mache eigentlich alles selbst. Klar, vom eigentlichen Buch, bis hin zu den Cover, den Karten innendrin, die Gestaltung aller Seiten. Ist zwar sehr viel Arbeit, aber auch viel Herzblut und ich freue mich jedes mal, wie kleines Kind das einen Lolli bekommt, wenn eines meiner Babys veröffentlicht wird.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -- Die Gedanken fliegen und die Wörter gehen zu fuß, das ist das Drama des Schriftstellers --

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger
    Earl Grey
    Earl Grey
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 915
    Anmeldedatum : 31.03.14
    Ort : südlich von Nirgendwo

    Bücher von Selfpublishern lesen Empty Re: Bücher von Selfpublishern lesen

    Beitrag von Earl Grey am Mo Apr 06, 2020 9:13 pm

    Wow, Respekt! Ja, das glaube ich Smile Hoffentlich komme ich da auch irgendwann mal hin Bücher von Selfpublishern lesen 3434132744(allerdings werde ich Cover wohl nie selbst machen, da habe ich einfach kein Talent^^)


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Nun sind wir schon wieder an der Grenze unseres Witzes, da wo euch Menschen der Sinn überschnappt.
    - Mephisto
    mira-beckett
    mira-beckett
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2742
    Anmeldedatum : 28.09.16
    Alter : 57
    Ort : im Sonnenaufgang

    Bücher von Selfpublishern lesen Empty Re: Bücher von Selfpublishern lesen

    Beitrag von mira-beckett am Di Apr 07, 2020 8:58 am

    Liebe Earl Grey,
    wenn du auf der Suche nach guten Büchern bist, dann kann ich dir gern meine beiden Bände mailen. Der zweite Band ist zwar erst zur Hälfte überarbeitet und hat noch keine Chronikteile, auch Epilog und Prolog stehen noch nicht fest, aber er hat bereits sein Ende und ist lesbar. Very Happy
    Also wenn du magst, dann schick mir deine Email-Adresse per PN und ich schick dir ein paar Stunden Lesespaß.
    Nachdem ich bisher noch keine Agentur gefunden habe, ist das Ganze auch noch kostenlos. Wink

    Liebe Grüße
    Mira


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren
    Tarija83
    Tarija83
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1853
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 37
    Ort : irgendwo in BW

    Bücher von Selfpublishern lesen Empty Re: Bücher von Selfpublishern lesen

    Beitrag von Tarija83 am Di Apr 07, 2020 10:18 am

    Und ich kann Miras Bücher empfehlen, durfte auch schon reinschnuppern Bücher von Selfpublishern lesen 941564694


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -- Die Gedanken fliegen und die Wörter gehen zu fuß, das ist das Drama des Schriftstellers --

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger
    Roy Aal
    Roy Aal
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 311
    Anmeldedatum : 02.08.19
    Ort : Hessen

    Bücher von Selfpublishern lesen Empty Re: Bücher von Selfpublishern lesen

    Beitrag von Roy Aal am Di Apr 07, 2020 12:17 pm

    Ich habe mich noch nie intensiv auf dem Selfpublisher-Markt umgesehen, was es da so empfehlenswert zu lesen gibt.
    Vermutlich liegt das einfach daran, dass ich mir seit Ewigkeiten nicht mehr selbst ein Buch gekauft habe Bücher von Selfpublishern lesen 1144382489 Ich gehöre zu den Leuten, die von allen immer irgendwelche Bücher geschenkt bekommen - mit Empfehlungen, dass das besonders gut sei und ich das unbedingt lesen muss. Dementsprechend stapelt sich da so einiges auf und neben meinem Schreibtisch. Das letzte Mal, dass ich mir ein Buch gekauft habe, war von Jürgen Todenhöfer "Du sollst nicht töten", weil ich das wirklich unbedingt lesen wollte und bei weitem keine Lust darauf hatte, zu warten, bis es mir Familie, Freunde oder Kollegen bereits durchgewälzt vorlegen.

    In dem Sinne möchte ich aber auch anmerken, dass mir noch nie einer meiner "Buchhändler" ein Werk eines Selfpublisher vorgelegt hat. In der Regel habe ich das Gefühl, dass die meisten sich im Kiosk ein Buch mitnehmen, bei Secondhand-Läden oder sich schnell mal was bei Amazon bestellten, weil das Buch gerade populär ist. Das sind alles schwierig zugängliche Märkte/Bühnen für Selfpublisher. Positionen an denen halt der allgemeine Leser so meiner Erfahrung nach eben unterwegs ist.

    Ich persönlich liebe Bücherladen. Allerdings sind die maßlos gefährlich für mich. Ich gehe da ohne Intention rein, "um mal zu gucken" und dann watschel ich mit drei Büchern raus, obwohl ich am liebsten zehn Stück eingepackt hätte. Ich mag die Vorauswahl, die dort getroffen wird und gibt es was geileres, als sich etwas von einem Buchhändler empfehlen zu lassen? Mein Gott, die zwei Damen in der Buchhandlung in meinem Heimatort haben mich immer mit einem Grinsen begrüßt, wenn ich durch die bimbelnde Tür eingetreten bin. Vor den Zeiten von Amazon, haben die mir immer Folgeteile von Büchern bestellt und da bin ich echt mein ganzen Taschengeld losgeworden.

    Sorry, ich schweife ab.
    Was ich eigentlich sagen wollte, ist, dass ich nicht glaube, dass man einfach so an den Otto-Normal-Leser herankommt.

    Gleichzeitig glaube ich nicht, dass irgendein Leser pauschal ein Buch ablehnen würde, wenn es sich um ein Selfpublishing-Werk handelt. Großes Manko sind halt oft die bescheiden gestalten Cover, weshalb viele der Verpackung wegen gar nicht erst den Inhalt erfahren wollen. Leider investieren da viele Selfpublisher gerade in die Drumherum-Details eines Buches zu wenig. Aber es gibt eben auch die, die sich einfach von einem Verlag nichts vorschreiben lassen wollen, verdammt viel Zeit, Geld und Mühe in ihre Werke stecken und da etwas schaffen, dass sie in Zusammenarbeit mit einem Verlag so niemals hätten machen können.

    Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall, wenn du dich gerne Überraschen lässt. Bücher von Selfpublishern lesen 951042362


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Well you know, I’m certain, certain people who came into contact with me during my life will remember me,
    there is no doubt about it, and as time goes on less and less people might remember me,
    unless what I’ve what achieved in my art has some sort of eternal meaning to it.
    Evelyn S
    Evelyn S
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 514
    Anmeldedatum : 25.09.16

    Bücher von Selfpublishern lesen Empty Re: Bücher von Selfpublishern lesen

    Beitrag von Evelyn S am Mi Apr 15, 2020 11:39 am

    Miras Bücher kann ich auch empfehlen Smile

    Ich lese auch ab und zu Bücher von Selfpublishern, oder aus Kleinverlagen, einfach weil ich auf der Suche nach neuen, interessanten Autoren bin und mir gerne einen Überblick verschaffen würde, was im Moment an Fantasy so alles geschrieben wird. (Wobei der Wunsch, sich da einen Überblick verschaffen zu wollen, bei der Menge an veröffentlichten Büchern eigentlich ziemlich illusorisch ist.)
    Als Ebook kosten die Bücher ja oft nicht viel, dann kann man einfach mal reinlesen, ob einem die Geschichte gefällt.

    Großes Manko sind halt oft die bescheiden gestalten Cover, weshalb viele der Verpackung wegen gar nicht erst den Inhalt erfahren wollen
    Da stimme ich zu, schlecht gemachte Cover schrecken mich auch ab. Eigentlich unlogisch, denn es geht ja um die Geschichte und nicht um ein schönes Bild,  aber ein schlechtes Cover macht irgendwie einen unprofessionellen Eindruck.

    In der Regel habe ich das Gefühl, dass die meisten sich im Kiosk ein Buch mitnehmen, bei Secondhand-Läden oder sich schnell mal was bei Amazon bestellten, weil das Buch gerade populär ist. Das sind alles schwierig zugängliche Märkte/Bühnen für Selfpublisher.
    Wenn man bei amazon nach Fantasy sucht, findet man schon einige Selfpublisher. Gutes Beispiel ist die Enyador-Reihe, das sind richtige Bestseller. Die sind meines Wissens über BOD veröffentlicht, zumindest die Printversion. Die Cover sind ziemlich gut gemacht, die waren bestimmt teuer. Ich habe den ersten Band gelesen, die Geschichte war nicht so meins, aber das ist sicher Geschmackssache.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Mai 30, 2020 12:42 pm