Fantasy- und Schreibforum

1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 22 Kj7b-8-c9f0

Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    mira-beckett
    mira-beckett
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2742
    Anmeldedatum : 28.09.16
    Alter : 57
    Ort : im Sonnenaufgang

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 22 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von mira-beckett am Mo Jan 13, 2020 10:07 am

    "Zum Dorfrand!", rief Loriel und rannte mit gezogenem Schwert in die Richtung, die ihm der wachhabende Junge auf dem Dach gewiesen hatte.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren
    Ilyra
    Ilyra
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 676
    Anmeldedatum : 07.05.18
    Alter : 14
    Ort : im Kreativ-Koma (oder bei Alliwell)

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 22 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von Ilyra am Mo Jan 13, 2020 2:06 pm

    Rätsellöserin folgte Loriel erneut, allerdings aufgrund des Größenunterschiedes keineswegs in seinem Tempo. Ihr zweites Messer ließ sie vorerst in der Scheide.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Freunde sind die Menschen auf der Welt, die deine Tränen erkennen bevor du sie weinst.

    Soulwriter

    *Woher auch immer das jemand wissen will, der kaum Freunde hat?!
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 22 Default4

    Anzahl der Beiträge : 5535
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 50
    Ort : Rhein-Hessen

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 22 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von TKarn am Mo Jan 20, 2020 10:52 am

    Die Banditen erreichten den Dorfrand und sahen dort loriel und Rätsellöserin stehen.

    "Siehe einer an, was haben wir denn da?", fragte der Anführer.

    Die Vegetation begann, sich auf die Banditen zuzubewegen. Stachelige Dornen bohrten sich in das Bein eines Pferdes, das augenblicklich aufschreckte und seinen Reiter abwarf.

    "Hier stimmt etwas nicht", rief der Anführer seinen Kameraden zu.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 22 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    But you, you're not allowed
    You're uninvited
    An unfortunate slight.
    (Alanis Morisette)
    mira-beckett
    mira-beckett
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2742
    Anmeldedatum : 28.09.16
    Alter : 57
    Ort : im Sonnenaufgang

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 22 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von mira-beckett am Mo Jan 20, 2020 1:35 pm

    "Auf den Anführer!", rief Loriel Rätsellöserin zu und hieb mit dem Schwert nach dem Genannten.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren
    sindar
    sindar
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 244
    Anmeldedatum : 14.11.18

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 22 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von sindar am Mo Jan 20, 2020 3:00 pm

    Bledim sauste dicht ueber dem Boden dahin und zog nach oben, um mit dem Schnabel sein Bein zu erwischen, in der Hoffung, ihn vom Pferd zu werfen. Er vermied es sorgfaeltig, das Pferd zu verletzen. Letzteres glueckte, und der Schabel des Falken Bledim hackte nach einem Bein.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Bewunderer von Athavar Friedenslied
    Ilyra
    Ilyra
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 676
    Anmeldedatum : 07.05.18
    Alter : 14
    Ort : im Kreativ-Koma (oder bei Alliwell)

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 22 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von Ilyra am Mo Jan 20, 2020 4:41 pm

    Rätsellöserin warf also ihre Messer nach dem Banditen, den Loriel gerade angriff, bedacht darauf weder Loriel noch das Pferd zu treffen.


    Zuletzt von Ilyra am Di Jan 21, 2020 8:35 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Freunde sind die Menschen auf der Welt, die deine Tränen erkennen bevor du sie weinst.

    Soulwriter

    *Woher auch immer das jemand wissen will, der kaum Freunde hat?!
    Tarija83
    Tarija83
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1853
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 37
    Ort : irgendwo in BW

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 22 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von Tarija83 am Mo Jan 20, 2020 6:21 pm

    Mirka stürzte mit Schnabel und Krallen voraus auf die Angreifer und hackte immer wieder auf diese ein, doch es juckte ihr zunehmend in den Finger, lieber ihr Schwert zu schwingen, dennoch versuchte sie noch mehr Unruhe unter den Gegner zu verursachen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -- Die Gedanken fliegen und die Wörter gehen zu fuß, das ist das Drama des Schriftstellers --

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Mai 30, 2020 8:00 pm