Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    2. Akt - Im Jadereich

    Teilen
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 3719
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 48
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von TKarn am Mo Apr 30, 2018 8:51 pm

    "Nun, es ist kein geheimes Treffen.  Folge mir und schau, ob dein Andrej dabei ist."
    Der Mann wartete, dass Valeska ihm folgte und bald konnte sie in das Zimmer sehen, in dem Andrel und Kaebjorg mit ihren Begleiterinnen waren.
    "Ist dein Andrej dabei?"


    Zuletzt von TKarn am Mi Mai 02, 2018 4:14 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    mira-beckett
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1805
    Anmeldedatum : 28.09.16
    Alter : 55
    Ort : im Sonnenaufgang

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von mira-beckett am Mo Apr 30, 2018 9:35 pm

    "Ja, dort steht er." Valeska trat vor Aufregung von einem Fuß auf den anderen. Da erspähte sie die Frauen und den Gidwerg. Die Gefährtinnen waren schon bei ihnen. Also wusste Andrej bereits, dass sie nicht mehr in der Taverne waren. Zu dumm! Jetzt hatte sie ihm ja gar nichts mehr mitzuteilen. Sie kam sich vor wie eine Idiotin.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren
    avatar
    CheshireCat
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 329
    Anmeldedatum : 14.10.16

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von CheshireCat am Mi Mai 02, 2018 12:15 pm

    Während Andrel, Ares'Valure und der auf den zweiten Blick weniger edle Mensch ihre Köpfe über der Karte zusammensteckten, bemerkte Lylla Bewegungen an der Tür. Eine junge Frau sah schüchtern herein. Interessiert lehnte sich Lylla vor. Was war das für eine Kneipe gewesen?! Die Menschin suchte Andrel mit schmachtendem Blick und versuchte zaghaft, seine Aufmerksamkeit zu erregen. Das war natürlich von vorneherein verloren, das war Lylla klar. Andrels Pose ließ vermuten, dass er gerade genug damit beschäftigt war, seinen Stolz innerlich niederzuringen, um inmitten dieser Gesellschaft demütig erscheinen zu können. Sie brannte vor Neugier. Was hatte Andrel getan, dass ihm die Kleine bis hierher folgte? Sie starrte in die Richtung des Mädchens, in der Hoffnung, einen Blickkontakt herzustellen. Wenn sie sich zu ihnen gesellte, würde Lylla vielleicht hören, was sie ihm zu sagen hatte.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Der kleine Tiger hatte heute wieder zu nichts Lust gehabt.
    Hatte keine Zwiebeln geschält und keine Kartoffeln gekocht.
    (...)
    Las den Brief von vorn bis hinten und von hinten bis vorn.
    Hatte jetzt wieder zu allem Lust und schälte die Zwiebeln, kochte Kartoffeln.
    Fegte die Stube und das Leben war schön.

    aus "Post für den Tiger" von Janosch
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 3719
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 48
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von TKarn am Mi Mai 02, 2018 4:13 pm

    Ares'Valure warf einen Blick auf die Karte ud blickte dann zu dem Naturmagier hinüber. "Nun Bruder, was hälst du davon?"

    Dann schaute er in die Runde und fragte alle Anwesenden: "Könnt ihr noch etwas dazu sagen. Bruder Xavendithas, erzähl den anderen etwas von deinen Beobachtungen."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen

    Bayou
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 62
    Anmeldedatum : 20.04.18

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von Bayou am Mi Mai 02, 2018 4:47 pm

    Xavendithas beäugte die Karte mit konzentrierter Aufmerksamkeit. Er verspannte seine Miene zu einer Maske der Nachdrücklichkeit und hob dann seinen Blick. „Nun... Sollte das die Route sein, die der Fremde hinter sich gebracht hat, sollten wir über die Konsequenzen nachdenken, die damit einhergehen.“ Er wendete sich dem Rest zu, schenkte dem ehrwürdigen Bruder ein beiläufiges Nicken, und setzte dann an: „Vor einigen Monaten ereigneten sich besorgniserregende Diskrepanzen im Jadegebirge. Tiere offenbarten ein jähzorniges Verhalten – zuwider ihrer Natur. Ihre Leiber waren von einem grünen Wuchs befallen. Passend zu der Beschreibung, wie Ihr sie zu dem Mensch gegeben habt. Ich war mir bis heute nicht sicher, ob sich diese – ich wage es Infektion zu nennen – auf andere überträgt. Ich möchte nicht voreilig sein. Doch betrachte ich es als strategischen Vorteil, wenn wir vom Schlimmsten ausgehen. Sollte es sein, dass … dass dieser Wuchs ansteckend ist, dann könnte es zu einer Epidemie kommen.“ Je öfter er die Geschichte erzählte, desto unbehaglicher wurde es.
    „Ich schlage vor, dass Ihr Boten entsendet. Die betroffenen Orte sollten gewarnt werden.“


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    “I didn't think it would end this way.”
    “End? No, the journey doesn't end here. Death is just another path, one that we all must take. The grey rain-curtain of this world rolls back, and all turns to silver glass, and then you see it.”
    “What? Gandalf? See what?”
    “White shores, and beyond, a far green country under a swift sunrise.”
    “Well, that isn't so bad.”
    “No. No, it isn't.”
    ― J.R.R. Tolkien, The Lord of the Rings
    avatar
    mira-beckett
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1805
    Anmeldedatum : 28.09.16
    Alter : 55
    Ort : im Sonnenaufgang

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von mira-beckett am Mi Mai 02, 2018 7:25 pm

    Adrej nahm überhaupt keine Notiz von ihr. Die Situation wurde immer peinlicher. Vielleicht war es für ihn ganz alltäglich, anderen Menschen in Not zu helfen und ihr Flötenspiel hatte ihm gar nicht gefallen. Er hatte seine Gefährtinnen gefunden und bedurfte ihrer offensichtlich nicht mehr. Was tat sie dann noch hier? Sie wollte sich schon abwenden und den Raum verlassen, als sie bemerkte, dass die ältere, rundliche Frau in ihre Richtung starrte. Die Ellyll wirkte interessiert und sah sympathisch aus. Valeska lächelte, hob die Hand und winkte ihr zu.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 3668
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von Sue am Do Mai 03, 2018 12:33 am

    Nachdem sie das Magiehaus betreten hatten und niemand etwas von ihm zu wollen schien, ließ Kaebjorg sich erleichtert in einen der bequemen Stühle sinken. Ah, schon besser! Ihm taten doch noch etwas die Knochen weh von dem kalten Steinboden im Gefängnis; das pieksige Stroh hatte es kaum besser gemacht.
    Pflichtbewusst vertieften Andrel und die beiden Einheimischen sich in die Karte. Sollten sie doch! Er hingegen schloss kurz die Augen und malte sich ein leckeres Frühstück aus.
    Dann aber lauschte er Xamiritus' Schilderungen der Tiere. Der Glatzkopf drückte sich recht geschwollen aus, doch es war offensichtlich, dass er sehr beunruhigt war. Kaebjorg beschloss, vor dem Aufbruch seine Armbrust in Schuss zu bringen und ein paar Bolzen nachzukaufen. Die verrückt spielenden Tiere sollten es erstmal wagen, ihm zu nahe zu kommen!
    Er öffnete die Augen wieder und griff nach dem Köcher, da sah er jemanden in der Tür stehen und winken. War das nicht die Flötenspielerin aus dem Gefängnis, die von Andrel freigekauft worden war? Er nickte ihr kurz zu und zählte dann die Bolzen in seinem Köcher. 19, nur einer fehlte - und der hatte gleich zwei Froschmonster nacheinander durchbohrt! Trotzdem, wenn sie längere Zeit in den Bergen unterwegs waren, konnte es nicht schaden, noch ein paar Dutzend Bolzen auf Vorrat zu haben. In der Bergen fand man einen verschossenen Bolten so schnell nicht wieder.
    avatar
    CheshireCat
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 329
    Anmeldedatum : 14.10.16

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von CheshireCat am Do Mai 03, 2018 1:13 pm

    Die Kleine winkte ihr zu und Lylla bemerkte Kaebjorg, der ihr kurz zunickte, als wären sie alte Kumpel. Eine tiefe Stimme dröhnte gewichtig von der Karte her, auf eine Art, als wolle sie den ganzen Vormittag durchhalten. Lylla grinste wie Kandis und winkte die junge Frau an der Tür zu sich her. Das arme Ding sah ganz sehnig und drahtig aus, sicherlich hatte sie etwas für ein belegtes Brot übrig. Das beruhigende Gewicht ihres Mantels erinnerte Lylla an das Frühstück, das sie in der Taverne lieber eingesteckt hatte, als es zu essen. Raya betrachtete Lylla verständnislos, als sie sie mit einer Geste zum Rutschen animieren wollte. Auf diesem steifen Sofa hatten sie doch wohl alle Platz!


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Der kleine Tiger hatte heute wieder zu nichts Lust gehabt.
    Hatte keine Zwiebeln geschält und keine Kartoffeln gekocht.
    (...)
    Las den Brief von vorn bis hinten und von hinten bis vorn.
    Hatte jetzt wieder zu allem Lust und schälte die Zwiebeln, kochte Kartoffeln.
    Fegte die Stube und das Leben war schön.

    aus "Post für den Tiger" von Janosch
    avatar
    mira-beckett
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1805
    Anmeldedatum : 28.09.16
    Alter : 55
    Ort : im Sonnenaufgang

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von mira-beckett am Do Mai 03, 2018 3:33 pm

    Die freundliche Geste der Ellyll war unmissverständlich, fehlte nur noch, dass sie neben sich auf die Sitzfläche des Sofas klopfte, um ihre Aufforderung zu unterstreichen. Ein spitzbübisches Grinsen schlich sich auf Valeskas Gesicht. Sie war hier willkommen. Entschlossen gab sie sich einen Ruck und schob sich an den drei debattierenden Männern vorbei. Höflich verbeugte sie sich vor der Ellyll. "Mein Name ist Valeska. Ich danke Euch für die freundliche Einladung und nehme sie gerne an." Mit einem erleichterten Seufzer ließ sie sich auf das Sofa fallen. "Hier sitzt man viel besser, als in einer Kerkerzelle", murmelte sie. "Andrej war so freundlich, meine Schuld beim Kerkermeister zu bezahlen. Gern würde ich mich für diese selbstlose Tat erkenntlich zeigen. Ihr seid wohl die Gefährtinnen, nach denen ich in der Taverne Ausschau halten sollte. Ich freue mich, euch kennenzulernen und wenn ich euch in irgendeiner Weise helfen kann, dann sprecht ohne Zaudern."
    Hoffentlich muss ich mich nicht die ganze Zeit so gespreizt ausdrücken, dachte Valeska. Da verdreht sich mir ja die Zunge.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 3719
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 48
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von TKarn am Fr Mai 04, 2018 12:51 pm

    Valure schüttelte leicht den Kopf. "Ich denke, Boten werden wir nicht schicken. Die Dörfer liegen ja auf dem Weg zu dieser Höhle. Da könnt ihr die Bevölkerung informieren."


    Zuletzt von TKarn am Di Mai 08, 2018 8:00 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    CheshireCat
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 329
    Anmeldedatum : 14.10.16

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von CheshireCat am Fr Mai 04, 2018 12:51 pm

    Lyllas Mund stand kurz offen. Andrel hatte sie freigekauft? Die Kleine schien ziemlich unter Druck zu stehen, ihre Schuld zu begleichen. Das konnte Lylla gut verstehen, jeder hasste Schulden. Sie ließ ihre Besorgnis ohne Hemmung in ihren Zügen Ausdruck finden. "Du brauchst nicht so förmlich mit uns sein. Wir sind eigentlich nur auf der Durchreise. Hat Andrel dich wirklich freigekauft? Wie kam das?" Sie fühlte Rayas und Quendis Aufmerksamkeit erwachen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Der kleine Tiger hatte heute wieder zu nichts Lust gehabt.
    Hatte keine Zwiebeln geschält und keine Kartoffeln gekocht.
    (...)
    Las den Brief von vorn bis hinten und von hinten bis vorn.
    Hatte jetzt wieder zu allem Lust und schälte die Zwiebeln, kochte Kartoffeln.
    Fegte die Stube und das Leben war schön.

    aus "Post für den Tiger" von Janosch
    avatar
    mira-beckett
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1805
    Anmeldedatum : 28.09.16
    Alter : 55
    Ort : im Sonnenaufgang

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von mira-beckett am Fr Mai 04, 2018 6:39 pm

    "Hach, da bin ich aber froh. Das Förmliche liegt mir so gar nicht." Valeska strahlte die drei Frauen an. Sie sprachen Andrejs Namen irgendwie anders aus. Konnte sie sich verhört haben? "Hm, ja, ich saß in der Zelle gegenüber und da sind wir ins Gespräch gekommen." Das war vielleicht ein bisschen übertrieben bei den wenigen Worten, die sie gewechselt hatten, aber wen scherte das? Valeska war glücklich, denn die Ellyll hörte ihr aufrichtig zu und nicht nur mit einem halben Ohr. "Ich hab' ihm berichtet, dass ich eingebuchtet worden bin, weil ich ein wehrloses Tier gegen einen Grobian verteidigt hab'." Etwas kleinlaut fügte sie noch an: "Ich hab' den Zirkusdirektor mit seiner eigenen Peitsche geschlagen und das hat ihm nicht besonders gefallen. Das Schmerzensgeld, das sie ihm zugestanden hab'n, war unanständig hoch und ich hab' doch kaum Geld. Warum Andrej meine Schuld bezahlt hat, das weiß ich auch nicht. Ich konnte ihn noch nicht danach fragen. Wo reist ihr denn eigentlich hin? Könntet ihr noch eine Begleiterin gebrauchen? Ich kann auf dem Weg vielleicht ein wenig Geld verdienen, wenn wir durch Dörfer kommen, denn ich bin eine Akrobatin."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren

    Bayou
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 62
    Anmeldedatum : 20.04.18

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von Bayou am Mo Mai 07, 2018 12:30 pm

    Aus den Nebengesprächen erfuhr Xavendithas ein paar Details über die Flötenspielerin aus dem Gefängnis, die sich zu den anderen Damen der Runde gesellte. Bis auf den ehrwürdigen Valure hatte niemand etwas verbales zu den Vorkommnissen zu sagen. Der Naturmagier war – in Anbetracht des frivolen Desinteresse – nicht überrascht.
    „Ihr habt recht“, antwortete er stattdessen und betrachtete die Karte ausgiebiger. „Was sollen wir, Eurer Meinung nach, tun, wenn man uns keinen Glauben schenkt, Bruder? Die Bewohner dieser Welt lassen sich nur schwer von Dingen überzeugen, die sie nicht unwillkürlich betreffen. Gibt es ein Abkommen? Etwas, das wir den Bürgern als Zeichen unserer Aufrichtigkeit offenbaren können?“ Wenn er sich die Gesellen genau ansah, wirkte keiner von ihnen besonders vertrauensselig. Und er war ein Eremit, der im Jadegebirge den Kontakt mit Anderen vermied.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    “I didn't think it would end this way.”
    “End? No, the journey doesn't end here. Death is just another path, one that we all must take. The grey rain-curtain of this world rolls back, and all turns to silver glass, and then you see it.”
    “What? Gandalf? See what?”
    “White shores, and beyond, a far green country under a swift sunrise.”
    “Well, that isn't so bad.”
    “No. No, it isn't.”
    ― J.R.R. Tolkien, The Lord of the Rings
    avatar
    CheshireCat
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 329
    Anmeldedatum : 14.10.16

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von CheshireCat am Mo Mai 07, 2018 8:11 pm

    Während Lylla an Valeskas Lippen hing, bemerkte sie aus dem Augenwinkel einen scharfen Blick des kahlen Menschen, der die Gruppe um die Karte mit seiner hehren Rechtschaffenheit unter Druck zu setzen schien. Gerne hätte sie dem netten Mädchen eine zotige Anekdote erzählt, um sie für ihre Gruppe zu begeistern, aber sie wollte dem vorherrschende Ungleichgewicht in der Stimmung nicht noch Gewicht verleihen. So legte sie sittsam die Hände in den Schoß und sprach leise. "Nun, wir sind kein Zirkus, du könntest dich bei uns langweilen. Andererseits, wenn du Beständigkeit ebenso schätzt wie Unterhaltung und Abenteuer, ohne Erfindungsreichtum oder die Pflege des Brauchtums und der Sitten missen zu wollen," sie bemerkte einen verwirrten Seitenblick des Gidwergs, "so bist du bei uns gut aufgehoben." Raya lächelte flüchtig. "Und wir wären dir sehr dankbar, wenn du mit uns kämst." Sie sprach im Brusston der Überzeugung. Die Gruppe würde sonst hoffnungslos aus den Fugen geraten. Wenn Andrel in seinen asketischen Bestrebungen Rückenwind bekam und womöglich Raya beeindruckte, wäre sie verdammt, die beiden Kurzen auf ihren Ponies zu betreuen. In solche Situationen geriet sie von Berufs wegen ohnehin viel zu oft. Als sie bemerkte, dass sie zu laut gesprochen hatte, sank sie entschuldigend an die Lehne zurück.
    avatar
    mira-beckett
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1805
    Anmeldedatum : 28.09.16
    Alter : 55
    Ort : im Sonnenaufgang

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von mira-beckett am Mo Mai 07, 2018 9:58 pm

    "Beständigkeit ... Brauchtum? Sitten kann man pflegen? Womit denn?" Valeskas Verwirrung übertraf sogar noch die Kaebjorgs. Hilfesuchend sah sie zu ihm hinüber. Der Gidwerg war kurz davor wegzunicken. Der machte es richtig. Der wusste wenigstens, wie man sich entspannte. Ihr Blick kehrte zu der freundlichen Ellyll zurück. Die meinte es sicher gut und wollte sie vermutlich aufheitern. Sie zwang sich zu einem begeisterten Lächeln. "Also wenn es an Einfallsreichtum mangelt, da kann ich behilflich sein. Und ich komme gerne mit euch."
    Sie verschwieg lieber, dass sie im Moment gar keine andere Möglichkeit hatte, diese unselige Stadt zu verlassen. Es war besser, wenn sie nicht erfuhren, wie schmählich Dimitri sie behandelt hatte. Für sie als jetzt mittellose Frau waren diese netten Leute eine vortreffliche Chance zu reisen und sie sollten nicht das Gefühl bekommen, nur als Notnagel akzeptiert worden zu sein.
    Der Kahlkopf sah immer wieder missbilligend in ihre Richtung. Unbehaglich zog sie die Schultern hoch. Vermutlich mochte er keine geschwätzigen Frauen. Der Mann war so steif, der könnte glatt als Zeltstange aushelfen. Der kam doch wohl nicht auch mit? Stirnrunzelnd versuchte sie dem Gespräch am Kartentisch einen Sinn abzugewinnen. Schon bald gab sie das Unterfangen auf und wandte sich wieder der Ellyll und den anderen Gefährtinnen zu: "Dürfte ich vielleicht eure Namen erfahren, werte Damen?"


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 3719
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 48
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von TKarn am Di Mai 08, 2018 8:23 am

    Ares'Valure nickte bei Xavendithas Worten. "Ich kann dir ein Schreiben vom Haus der Magie mitgeben, das ist das einzige offizielle, was ich tun kann. In meiner Heimat wäre das etwas anderes. Aber ihr habt ja einen Diener der Göttin bei euch, der sollte euch auch den Weg ebnen können." Der Schattenwirker ließ seinen Blick über die Anwesenden streifen. "Bruder Xavendithas ist überzeugt, dass Eile geboten ist. Ihr solltet morgen aufbrechen. Die heutige Nacht könnt ihr die Gastfreundschaft dieses Hauses genießen. Wenn ihr etwas braucht, wendet euch an Esondril, er wird euch so gut helfen, wie er kann."
    Wie aufs Stichwort erschien der Mensch in seiner blauen Robe und sagte dann: "Edler Ares'Valure, ich werde mich darum kümmern."
    Der Name des Ellyll klang durch den Raum und erreichte auch Lyllas Ohr. Ares'Valurem, da regte sich etwas in ihrem Geist. Ares - der Name der fürstlichen Familien der Ellyll.
    Ares'Valure wandte sich schon zum Gehen, als sein Blick an Raya hängenblieb. Er trat zu dem jungen Mädchen und sagte dann: "Schwester im Lichte, kann ich dich kurz sprechen?"


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 3719
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 48
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von TKarn am Di Mai 08, 2018 8:58 am

    Auf dem Ri'Ma

    Gunthild stand am Bug der "Narim" auf ihrem Weg von Ri'Ko ins Landesinnere. Der Wind blähte des Segel des Flusschiffes, jedoch reichte er bei Weitem nicht aus, das Schiff den Strom hinauf zu bringen. Darum hatten sie Pferde vor das Schiff gespannt, die rechtsseitig des Flusses das schwere Gefährt unterstützen. Das Treideln war bei den Gidwerg beliebt, sie verließen sich nicht so sehr auf die Magie eines Elementaristen, wie es die Menschen oder Ellyll tun würden. Ihr Blick wanderte von den Pferden wieder nach vorn und ein Wutgefühl kam in ihr auf. Die Brücke war noch geschlossen. Waren dies Menschen wieder besoffen? Schon öfter hatte sie so etwas erlebt und so blieben ihr nur zwei Möglichkeiten. Sie könnte anhalten, den Mast umlegen und weiter treideln. Oder sie könnte anhalten und dem Besoffenen Brückenwärter gewaltig in den Hintern treten. Sie entschied sich für letzteres, da es einfach schneller ging. Als sie die Brücke fast erreicht hatten, brachte sie die Pferde zum Stoppen, ließ die Segel einholen und den Anker der "Narim" auswerfen. Kurz überlegt sie, ob sie ihren ersten Offizier losschicken sollte, entschied sich aber dafür, den Tritt in das Hinterteil des Trunkenboldes selbst durchzuführen. Sie betrat über eine Planke das Ufer und machte sich zu dem Wärterhäuschen auf und ließ ihre Wut noch einmal aufkochen. Dann öffnete sie die Tür und sog geschockt die Luft ein. Der Wärter lag hier in seinem eigenen Blut. Er war abgeschlachtet worden mit einer Grausamkeit, die die Gidwerg schon lange nicht mehr gesehen hatte. Kreidebleich verließ sie das Haus und atmete tief durch. Was war hier passiert? Auf der anderen flußseite bot sich ein ähnliches Bild des Schreckens. Nun war Gunthild klar, warum die Brücke nicht geöffnet war.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    CheshireCat
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 329
    Anmeldedatum : 14.10.16

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von CheshireCat am Di Mai 08, 2018 10:22 am

    Ares'Valure. Lylla spitzte verzückt die Lippen. DAS war ein Abkömmling der Ares-Familie? Mit einem Flattern im Bauch flogen ihre Blicke über seine wenig schmuckvolle Kleidung. Ein Mann von Adel, der mit seinem Leben etwas anzufangen wusste! Ihr Herz klopfte in ihrem Hals, als er sich umwandte und Raya zu sich bat. Sie verfluchte sich innerlich. Anstatt den Soldaten hinterherzugaffen und sich dem neuesten Tratsch hinzugeben, sollte sie sich um ihre Mission kümmern! Immerhin war sie nicht verzweifelt. Sie musste es nur einrichten, kurz mit dem Edlen allein zu sprechen. Die Aussicht, im Haus der Magie die Nacht zu verbringen, ließ ihre Hände und Füße kribbeln. Sie durfte nichts überstürzen. Vor allem wollte sie nicht negativ auffallen - sie unterdrückte eine Grimasse - nicht negativer als bisher, daher sah sie Raya nach, wie sie sich anmutig in Begleitung des Ellyl begab.
    "Kommt, Leute!" Sie knuffte Kaebjorg und nickte Quendi zu. "Valeska? Wir haben unsere Pferde und Ponys noch in unserer alten Unterkunft." Sie gratulierte sich innerlich wärmstens zu ihrem Verzicht auf abfällige Beschreibungen der verranzten Kaschemme, die ihnen soviel Ungemach beschert hatte. "Außerdem sind unsere Sachen noch dort. Kein Grund, dem Wirt mehr zu bezahlen, als wir müssen. Wenn ihr mir alle helfen mögt, brechen wir auf, sobald hier alles besprochen ist."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Der kleine Tiger hatte heute wieder zu nichts Lust gehabt.
    Hatte keine Zwiebeln geschält und keine Kartoffeln gekocht.
    (...)
    Las den Brief von vorn bis hinten und von hinten bis vorn.
    Hatte jetzt wieder zu allem Lust und schälte die Zwiebeln, kochte Kartoffeln.
    Fegte die Stube und das Leben war schön.

    aus "Post für den Tiger" von Janosch
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 3719
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 48
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von TKarn am Di Mai 08, 2018 11:52 am

    Ares'Valure nahm Raya ein wenig zur Seite. "Du bist noch nicht so trainiert in deinen Fähigkeiten, Schwester. Darum möchte ich dir noch folgendes mit auf den Weg gehen. Wenn die Gefahren auf eurer Suche zu groß werden, mach dich mit deinen Freunden auf die Suche nach dem Tempel deiner Profession. Ich kann dir nicht sagen, wo er ist, aber dein Inneres wird dich leiten können. Seht nach, was es mit der Höhle auf sich hat und dann such dir dort Rat."
    Dann nickte er ihr zu und sagte: "Viel Glück."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    mira-beckett
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1805
    Anmeldedatum : 28.09.16
    Alter : 55
    Ort : im Sonnenaufgang

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von mira-beckett am Di Mai 08, 2018 5:34 pm

    "Ihr habt eigene Pferde?" Valeskas Augen leuchteten vor Begeisterung. "Ich liebe Pferde." Das Leuchten erlosch, als ihr klar wurde, was das bedeutete. Sie gestand freimütig: "Aber ich kann nur leidlich reiten. Habt ihr denn überhaupt noch eines für mich übrig?"
    Was ihre Habseligkeiten betraf, gab es für Valeska nichts zu packen. Ohne Kleidung zum Wechseln würde die Reise zu einer echten Herausforderung für sie werden. Für zwei Spatzen konnte sie sicherlich keine Tunika in der Stadt erstehen. Zorn auf Vladimir stieg in ihr auf. Er hätte wenigstens einen Teil ihrer Sachen irgendwo hinterlegen können ...
    "Ihr wollt gleich aufbrechen? Ich dachte, wir übernachten zuerst hier?" Ihr Traum von einem leckeren Abendessen und vielleicht sogar noch von einem reichhaltigen Frühstück im Magierhaus verflüchtigte sich. Sie hatte eigentlich fast immer Hunger, aber das sollte sie wohl nicht erwähnen. Wenn die Gruppe den Eindruck bekam, sie sei eine teure Erweiterung, würde sie vielleicht zurückgelassen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren
    avatar
    CheshireCat
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 329
    Anmeldedatum : 14.10.16

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von CheshireCat am Mi Mai 09, 2018 10:48 am

    "Nein, nein." Die arme Valeska sah sich in Panik um. Lylla bemühte sich, sie zu beruhigen. "Natürlich übernachten wir hier," sagte sie mit Samt in der Stimme, während sie sich vergewisserte, dass der Ares-Sprössling nicht verschwunden war. "Wir haben nur unsere Sachen in einer Herberge in der Stadt, und unsere Pferde stehen dort. Ich möchte dem Wirt nicht mehr zahlen, als ich unbedingt muss, das verstehst du sicher. Die Pferde fühlen sich hier im Stall sicher genauso wohl. Vielleicht schließen sie ja auch Freundschaft." Was der Edle wohl für einen Zossen ritt? Lylla verlor sich kurz in einem Tagtraum, der schnell dahinflitzende Schemen zwischen dichtem Blattwerk beinhaltete. Sie und Ares'Valure voran, in heiliger Mission vereint. Sie blinzelte. Kaebjorgs Gürtelschnalle hatte die Strahlen der steigenden Sonne eingefangen und ihr in die Augen geschickt. Natürlich, schalt sie sich, recht geschah es ihr! Die anderen waren auch noch da. "Wir scheinen nun eine größere Gruppe zu sein. Warum solltest du nicht dein eigenes Pferd bekommen? Wir fragen einfach. Vielleicht reden wir erst mal mit Andrel, sobald er fertig ist." Sie schickte Andrel ein strahlendes Lachen und hob einen Daumen in Richtung Valeska. Ohne sicherzugehen, dass er richtig verstanden hatte - sie hoffte innerlich, ihn etwas necken zu können - wandte sie sich wieder Valeska zu. "Das mit dem Reiten kommt von allein. Sogar Kaebjorg hier kommt inzwischen gut zurecht, und er ist eigentlich Seefahrer."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Der kleine Tiger hatte heute wieder zu nichts Lust gehabt.
    Hatte keine Zwiebeln geschält und keine Kartoffeln gekocht.
    (...)
    Las den Brief von vorn bis hinten und von hinten bis vorn.
    Hatte jetzt wieder zu allem Lust und schälte die Zwiebeln, kochte Kartoffeln.
    Fegte die Stube und das Leben war schön.

    aus "Post für den Tiger" von Janosch
    avatar
    mira-beckett
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1805
    Anmeldedatum : 28.09.16
    Alter : 55
    Ort : im Sonnenaufgang

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von mira-beckett am Mi Mai 09, 2018 4:11 pm

    "Also ich hole die Pferde gern", sagte Valeska eifrig. "Ich verstehe mich gut mit ihnen - vom Boden aus. Ein eignes Pferd für mich? Aber sind die nicht sehr teuer. Ich habe doch überhaupt kein Geld mehr ..."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren
    avatar
    Gaia Athanasia
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2193
    Anmeldedatum : 29.06.16
    Alter : 41
    Ort : Nie da, wo ich sein sollte!

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von Gaia Athanasia am Mi Mai 09, 2018 4:39 pm

    Diese Entwicklung war in der Tat besorgniserregend. Schattenkäfer, eine grüne Seuche, untypische Aggressionen bei Tieren ... und all das schien mit dem Mann zusammenzuhängen, nach dem Kaebjorg, Raya und Quendi suchten.
    Ob es möglich war, ein von dieser unbekannten Plage befallenes Tier zu heilen? Vielleicht ergab sich die Möglichkeit, es zu versuchen. Ein Naturmagier und ein Heiler - gemeinsam mussten sie doch etwas ausrichten können!
    Doch noch war nicht die Zeit, solch eine Frage zu stellen. Der kahlgeschorene, sehnige Mann wirkte sehr verschlossen - man merkte, dass er sich in der Gegenwart anderer nicht unbedingt wohlfühlte.
    Andrel schmunzelte in sich hinein. Lylla würde es bestimmt gelingen, eine Brücke zu diesem Mann zu schlagen.
    Auf Valures Worte hin sah er von der Karte auf. Seit wann war Valeska denn hier? Sie schien sich bereits gut mit Lylla zu verstehen.
    Bevor er zu ihnen ging, wandte er sich noch einmal an den Dukarim: "Habt Dank für Eure Großzügigkeit, Edler!" Er neigte das Haupt und trat zu den anderen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Stand up and take a bow
    let them see you smiling.
    Within you wear a shroud
    yet reveal nothing.

    Valtari - "Bitterness"
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 3668
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von Sue am Do Mai 10, 2018 9:54 am

    Kaebjorg war schläfrig wie kaum je zuvor. Der viele Narimbrand vom Vortag, die Nacht im Gefängnis und dieser gemütliche Stuhl taten ihre Wirkung und er nickte immer wieder kurz weg. Sollte er nicht aufstehen und so tun, als habe er Ahnung von der ganzen Geschichte? Sollte er dem Dukarim und seinem glatzköpfigen Begleiter nicht ein paar forsche Worte zuwerfen, damit sie auch ja nicht bereuten, ihn aus dem Gefängnis entlassen zu haben?
    Nur mühsam folgte er dem Gespräch zwischen Lylla und der neu Angekommenen. Anfangs kamen zu viele hochgestochene Wörter drin vor. Dann ging es um die Planung ihrer Weiterreise. Die Flötenspielerin war jetzt wohl auch mit von der Partie? Auch recht.
    So langsam herrschte Aufbruchstimmung. Träge setzte er sich in seinem Stuhl auf.
    "Ja, is schon in Ordnung, auf 'nem Pferd durch die Gegend zu reiten", wandte er sich an die Neue. "Meins heißt Irmgard. Hab's nach 'ner alten Bekannten benannt. Die hatte auch so 'nen Hintern."
    Oh, hatte er nicht etwas Kluges sagen wollen? Ach, sei's drum - er war noch nie gut bei diesen Spielchen gewesen. Lieber ein Haufen Spaß im Leben als zu viel Ernst!
    Dann fiel ihm doch noch etwas Passendes ein, und er sagte in die Runde: "Ich muss noch Bolzen kaufen. Wir könn' ja ersmal unsre Ausrüstung überprüfen, sobald wir alles hier haben."
    Ha, das war doch schon viel besser! Als Seemann wusste er genau, wie wichtig es war, seine Siebensachen immer beisammen zu haben.
    avatar
    mira-beckett
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1805
    Anmeldedatum : 28.09.16
    Alter : 55
    Ort : im Sonnenaufgang

    Re: 2. Akt - Im Jadereich

    Beitrag von mira-beckett am Do Mai 10, 2018 3:11 pm

    "Ja, die Kehrseite eines Pferdes kann ein wundervoller Anblick sein. Ist bestimmt nicht einfach, solche Vollkommenheit bei einer Frau zu finden." Valeska zwinkerte dem Gidwerg zu. "Leider kann ich mit solch einem vortrefflichen Umfang nicht dienen. Mein Name ist Valeska. Du heißt Kaebjorg, nicht wahr?" Hoffentlich hatte sie den Namen richtig behalten. Er sah wirklich kräftig aus. Vielleicht konnte er sie zum Gasthaus begleiten. "Wollen wir zusammen die Sachen aus der Taverne holen?"
    Da trat Andrel zu der Gruppe. "Oh, hallo, Andrej." Sie lächelte ihm scheu zu. "Seid Ihr fertig mit der Besprechung?"


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Mai 21, 2018 1:02 am