Fantasy- und Schreibforum

Netflix-Originals von Fantasy-Mehrteilern Kj7b-8-c9f0

Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Netflix-Originals von Fantasy-Mehrteilern

    JayJay
    JayJay
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 21
    Anmeldedatum : 18.04.18
    Alter : 30

    Netflix-Originals von Fantasy-Mehrteilern Empty Netflix-Originals von Fantasy-Mehrteilern

    Beitrag von JayJay am Do Apr 19, 2018 9:31 pm

    Ich wäre ja beinahe umgefallen, als ich gesehen habe, dass Netflix zwei meiner liebsten Fantasy-Mehrteiler als Netflix-Original Serie rausgebracht hat. Auf die erste "Bitten", bin ich mehr oder minder zufällig gestoßen. In der ersten Folge dachte ich noch "irgendwie kommt mir das bekannt vor" und dann *wusch* traf mich die Erkenntnis: Die Otherworld-Reihe von Kelley Armstrong. Und so verhunzt *heul* Anfangs halten sie sich wirklich sehr genau an die Buchvorlage (abgesehen davon, dass ich keinen der Schauspieler als den dazugehörigen Charakter erkannt hätte) doch dann hat das eine mit dem anderen eigentlich gar nichts mehr zutun...

    Bei Shadow-Hunters war ich also schon vorbereitet. Die Chroniken der Unterwelt habe ich damals verschlungen, die Serie aber nicht einmal eine Folge lang durchstehen können. Stattdessen mit einer guten Freundin telefoniert und mit ihr zusammen über das Sterben unserer liebsten Charaktere geweint. Denn ganz ehrlich: So, wie die Story umgeschrieben ist, kann sich kein Charakter so entwickeln, wie es notwendig ist, um überhaupt dem roten Faden zu folgen...

    Aber genug des Lästerns... mich würde interessieren: Bin ich mit dieser Meinung alleine? Sehe ich das ganze zu Schwarz/Weiß?


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Markus Tullius Cicero schrieb:
    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen.
    Alastor
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 5643
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Netflix-Originals von Fantasy-Mehrteilern Empty Re: Netflix-Originals von Fantasy-Mehrteilern

    Beitrag von Alastor am Do Apr 19, 2018 9:42 pm

    Also Chroniken der Unterwelt habe ich nicht gelesen, aber den Film angeschaut und der war ganz ok. Nicht umwerfend, aber eben in Ordnung und konnte man sich gut als seichte Unterhaltung anschauen^^

    Die Serie bei Netflix ist dagegen allerdings wirklich grausig. Ich habe da eher das Gefühl, dass sie eine neumodischere Eigeninterpretation versucht haben und ich wette, dass viele jüngere Leute das auch ganz gut finden. Ich fand die Serie aber in allen Punkten schlecht, weshalb wir der Serie nur so 3 Folgen eine Chance gegeben und sie dann abgebrochen haben Very Happy
    "Bitten"...mhh kann sein, dass ich da mal eine Folge gesehen habe, aber wenn war es nicht sehr einprägend oder gut genug^^ Allein das Cover ist für mich schon abschreckend genug...abschreckend in dem Sinne, dass es so aussieht, als wäre nichts dolles dahinter.

    Netflix Originals im Allgemeinen finde ich hingegen grandios! Es gibt so viele hochklassige Serien dort, sodass wir nur noch dort Serien schauen. Designated Survivor, Marvel Serien, Stranger Things, Penny Dreadful, Suits etc... die schlechten Serien dort sind rar gesäht in meinen Augen und kann man in der Regel schon durch Cover, Inhaltstext oder spätestens nach Anschauen der ersten Folge galant umschiffen Very Happy


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ein Mann stand auf einer Klippe und beobachtete, wie sein Heimatland zu Staub zerfiel.
    Das Wasser brandete unter ihm, so tief unter ihm.
    Und er hörte ein Kind weinen.
    Es waren seine eigenen Tränen.

    Gesammelt am vierten Tanates im Jahr 1171, dreißig Sekunden vor dem Tod" - aus Weg der Könige von Brandon Sanderson

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Dez 12, 2019 10:38 am