Fantasy- und Schreibforum

Träume - Seite 4 Kj7b-8-c9f0

Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Träume

    Ivero.lissus
    Ivero.lissus
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 105
    Anmeldedatum : 28.09.20
    Ort : Varia

    Träume - Seite 4 Empty Re: Träume

    Beitrag von Ivero.lissus Sa Mai 29, 2021 2:14 pm

    Danke @Sia

    Du nimmst mir wirklich die unausgesprochenen Worte aus den Backen...
    Wäre sehr gern aktiver hier im Forum, aber Scheiße lässt sich manchmal leider ziemlich hoch stapeln.
    Jakob Riemer, guter Mensch. Inspiration. Der Grund, weshalb ich vor zehn Jahren unbedingt Gitarre lernen wollte. Der Grund, weshalb ich jetzt einigermaßen gut spielen kann.
    Bombenflug.
    Nun weg. Zu jung!
    Was ist Beavis ohne Butthead?

    Absurderweise habe ich jetzt mehr Tränen über seinen Verlust vergossen, als über den, meines Vaters.
    Den einen durfte ich zumindest kennenlernen.

    Und eigentlich mag ich Albträume ehrlich gesagt sehr gerne, insofern sie nicht zu sehr ausarten. Generell können Träume sehr aufschlussreich sein, ohne jetzt esoterisch klingen zu wollen.
    Kaum etwas ist ehrlicher als das eigene Unterbewusstsein.
    Kaum etwas kann furchteinflößender sein.

    Aber dieses 'nicht aufstehen wollen, damit man nicht denken muss...'
    Und das 'nicht einschlafen wollen, aus der Sorge heraus, dass man nicht mehr aufwachen will' lähmt manchmal. Hemmt und behindert.

    Kann hier grad aus diversen Gründen nicht so präsent sein, wie ich es gern wäre. Will meine Kurzgeschichte eigentlich für den Verlag lesbar machen und überarbeiten, aber ich kann aktuell ja nicht einmal die Augen aufhalten, ohne dass ein ganzer Tag verstreicht.
    Geschweige denn, die Lider schließen.
    Zum Glück muss ich das gerade keinem Arbeit"geber" zumuten.
    Aber das kommt wieder.
    Er nicht.

    @Sia
    Ich habe leider keinen schlauen Ratschlag o.ä., ich wünschte es wäre anders.
    Ich hoffe nur, du kannst die Kacke bald so akzeptieren, wie sie jetzt nunmal leider zu sein hat.
    Ändern kann man nichts mehr daran, höchstens das Beste draus machen.
    Ohne Tod kein Leben.
    Ohne Mitgefühl keine Menschlichkeit und ohne Kitsch, kein Dieter Bohlen Wink
    Streiche den letzten Punkt bitte...

    Aber immerhin konnte ich mich grad mal etwas öffnen. Manchmal reicht das ja fast.
    Bin jetzt mittlerweile seit beschissenen 29+ Std. wach, und Corona hat damit leider kein bisschen zu tun.

    Ich versuche jetzt nochmal einzuschlafen.
    Guten Rutsch..
    Sia
    Sia
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 11
    Anmeldedatum : 15.02.21
    Alter : 30

    Träume - Seite 4 Empty Re: Träume

    Beitrag von Sia So Mai 30, 2021 12:09 am

    Hey,

    Hätte jetzt nicht gedacht das mir jemand antwortet😅

    Ich kann dich voll verstehen also beide Text Abschnitte. 😁

    Ich bin weit davon entfernt es nur ansatzweise zu akzeptieren das ich sie nie wieder sehen werde.

    Dieser Schlafmangel ist ne Katastrophe. Tagsüber fallen mir die Augen regelmäßig zu. Ich mach ja Abendrealschule und mein Klassenlehrer weiß zwar bescheid aber es juckt ihn kein Meter.
    Und das Pokerface in der Schule aufsetzen funktioniert bedingt, manchmal geht nicht mal das.
    Ich hab Angst schlafen zu gehen ohne ein Hörbuch weil mich diese Stille sonst gefühlt auffrisst.

    Ich sehe sie überall in meiner Wohnung oder wenn ich unterwegs bin, hab mich dran gewöhnt.

    Hab mit meiner Therapeutin drüber gesprochen, die meinte das ich alles an Gefühlen und Gedanken zulassen soll, weil alles andere ungesund wäre und es mir dann noch schlechter gehen würde.

    Eigentlich ist es nicht witzig aber meine Wände haben mehr Farbe als mein Gesicht 😅.

    Hatte ja bevor ich in den Trauerprozess Pracktisch rein geplumpst bin auch ab und an Alpträume die waren aber eher selten da und harmloser.

    Meine jetzigen Alpträume sind eher so: Horrorfilme sind nen Scheißdreck dagegen.

    Würde gern wieder an meiner Geschichte weiter schreiben und meine neben mir liegenden Bücher weiter lesen, is aber nicht weil mein Gehirn da voll blockt.

    Ich geb dem ganzen mal Zeit, und zum Glück bin ich nicht allein 🙃.

    Erstmal durch die Hölle durch alles weitere wird kommen. 🙂
    Necroghoul7
    Necroghoul7
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 841
    Anmeldedatum : 07.01.20
    Alter : 45
    Ort : Raum Berlin

    Träume - Seite 4 Empty Re: Träume

    Beitrag von Necroghoul7 Di Jun 01, 2021 10:42 pm

    @Sia,
    wenn du dich aus psychischen Gründen nicht auf das Nachholen des Abschlusses konzentrieren kannst, kannst du dich krankschreiben/freistellen lassen und das Jahr gegebenenfalls wiederholen. Ansonsten empfehle ich dir, deine Träume aufzuschreiben und dabei nichts zu beschönigen, egal wie peinlich oder schlimm es sich anhört. Das ist auch eine Art der Aufarbeitung. Außerdem kannst dir dann vor dem nächsten Schlafen Fragen zu den Träumen aufschreiben. Z.B. falls du gruselige Sachen träumst. Bestenfalls kannst du die Träume dann zum Positiven beeinflussen bzw. sie werden sich verändern. Wer weiß, vielleicht kannst du in 10 oder 20 Jahren daraus auch eine Geschichte mit autobiographischen Einflüssen machen?

    @Ivero.lissus,
    vielleicht hilft es dir, wenn du genau die Zeitfenster nutzt, in denen du merkst, dass du gerade einschlafen könntest, egal welche Tageszeit dann ist. So würdest du zumindest erst mal häufiger schlafen. Ansonsten fällt mir nur anstrengende körperliche Betätigung als "Regulator" ein, aber sich dazu aufzuraffen ist sicher noch schwieriger.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Solidarität ist keine Einbahnstraße.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Jul 24, 2021 1:17 am