Fantasy- und Schreibforum

Unsterblichkeit und Wiederbelebung - Seite 3 Kj7b-8-c9f0

Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Unsterblichkeit und Wiederbelebung

    SilbenPrinz
    SilbenPrinz
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1509
    Anmeldedatum : 05.04.14

    Unsterblichkeit und Wiederbelebung - Seite 3 Empty Re: Unsterblichkeit und Wiederbelebung

    Beitrag von SilbenPrinz So Nov 21, 2021 10:39 am

    necro schrieb:Ich finde es jedenfalls überhaupt kein Problem, wenn man sich in diesem Grenzbereich bewegt, denn was "real" oder "sinnvoll" oder "richtig" oder "verschroben" ist, bestimmt doch nur unser Bewusstsein - und was nach dem Tod kommt oder sonst noch existiert, da bin ich nicht so vermessen zu behaupten, ich wüsste das. Auch die von dir angedeuteten unterschiedlichen objektiv definierten Probleme der Menschen korrelieren oft nicht mit dem subjektiven Zufriedenheitsempfinden.

    Als ich jünger war, konnte ich mir nicht vorstellen, dass es andere Weltanschauungen, als die meine gibt. Daher ist uns die gute alte Geschichte von Gut und Böse so lieb. Ein einfaches, kindliches Empfinden. Die meisten Gehirne auf der Erde verweilen ein ganzes Leben lang in diesem Zustand. Je beschränkter der Erfahrungshorizont, umso zementierter diese Auffassung.
    Früher hätte ich eine solche Frau schnell abgeurteilt und als verrückt links liegen gelassen.

    Mittlerweile steht fest, die ganze Welt ist ein einziges Irrenhaus! Also ja, ich bin definitiv eine Verrückte und klar jeder, der sich ein so extremes Schneckenhaus baut, wie diese Frau oder andere extreme Zeitgenossen, wissen ganz klar zu definieren, dass ich ein abartiges Monster, bestenfalls bekloppt bin.

    Wie auch immer - etwas hat mir die Augen geöffnet und ich begann die Welt in Farbe zu sehen. Meine reale Welt versteht sich - die eine und einzige für mich - aber es gibt da draußen mehr reale Welten als Sterne im Universum und ich kann sie mit meinem Fernglas betrachten. Dieses Wissen schenkt mir ein bisschen Gelassenheit und nimmt mir auch die Angst. Es ist keine unsichtbare Bedrohung mehr da.

    Ich denke, dass wir gerade in einer schwierigen Phase großes Augenmerk auf die doch sehr unterschiedlichen Realitäten unserer Mitmenschen richten, kommt nicht von ungefähr. Natürlich sind für uns skurrile Weltanschauungen schon immer unter uns. Das Internet bietet jenen, die ganz von ihrer eigenen Realität durchdrungen sind, eine geniale Plattform und schon finden sich zwei, die denken ihre Nachbarn stammen vom Mars. Derart bestätigt bauten Gehirne ihr Multiversum zusammen. Im Grunde genommen ist unser ganzes Leben eine fantastische Reise in den Tod. Die einen brauchen viele Stimuli von außen, die anderen kommen ohne aus.

    Ein Realist fantasiert sich seine Realität aus den gleichen Atomen zusammen wie der Fantast. Er lebt vielleicht bewusst eindimensional, weil weitere Dimensionen sein Weltbild zu stark verzerren. Vielleicht braucht er diesen Kokon, diesen Schutz, weil er zu schwach ist, sich für mehr zu öffnen. Das versuche ich zu respektieren.

    Es ist natürlich eine Herausforderung sich in einen Menschen wie die oben geschilderte Frau hineinzuversetzen. Ich finde, das ist dir spontan gut gelungen. Deine Ansätze zu dieser Idee sind sehr interessant. cyclops


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    In einem guten Buch lebt die Seele seines Schöpfers in tausend Facetten weiter.




    Das SoFa auf Discord voraussichtlich an jedem 11. des Monats um 20.00 - 22.00 Uhr! Wer Lust hat - im Stammtisch gibts mehr dazu. Es ist ganz einfach, dazuzustoßen. Wer sich mit Discord nicht auskennt, kann Crackle42 kontaktieren. Selbst ich hab das geschafft. Unsterblichkeit und Wiederbelebung - Seite 3 1f60d
    Necroghoul7
    Necroghoul7
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1110
    Anmeldedatum : 07.01.20
    Alter : 46
    Ort : Raum Berlin

    Unsterblichkeit und Wiederbelebung - Seite 3 Empty Re: Unsterblichkeit und Wiederbelebung

    Beitrag von Necroghoul7 Mo Nov 22, 2021 8:02 pm

    TKarn schrieb:Warum rege ich mich eigentlich jedesmal über dich auf.....

    Vermutlich weil du genau wie ich ahnst, dass @realo hier nicht absichtlich stänkern und beleidigen will, sondern tatsächlich davon überzeugt ist, dass alles, was er schreibt, die einzig richtige Wahrheit wäre, zu der er uns arme Irre bekehren muss, damit wir in unserer kurzen Daseinsfrist noch ein wenig "echt" leben können. Wer andere "Daseinsbewältigungsstrategien" wie z.B. die Liebe zu phantastischen Geschichten hat, muss dafür natürlich abgewertet werden, sonst wären sie ja gleichberechtigt. Vermutlich ist allein die Themenüberschrift schon ein Affront gewesen.

    Ich stell mir gerade den "lebensfrohen" Dialog vor:
    "Mama, stell dir vor, ein Zauberer käme in unsere Welt und würde meine Beine heilen ..."
    "Hör mit dem Blödsinn auf und beweg deinen Rollstuhl schneller!"


    @Silbenprinz,
    Um fiktive Geschichten auch aus "Antagonistensicht" glaubhaft schreiben zu können, ist es hilfreich, wenn man sich in Gedanken-/Erfahrungswelten hineindenken kann, die nicht der eigenen entsprechen. Aber du hast recht, für das klassische Gut gegen Böse ist es nicht notwendig. Hm, wovon würde sich ein potenziell Unsterblicher wohl am meisten bedroht fühlen, hätte er mehr oder weniger Angst vor Gewalt als wir? (Und wie bist du in dem Zusammenhang ausgerechnet auf diese Frau gekommen?)

    @Moderatoren,
    vielleicht könnte man diese ganzen Beiträge in einen neuen Diskussionspfad verschieben (ich glaube @ivero lissus hatte einen eröffnet, wo es eventuell reinpassen könnte). Denn sie sind zu schade zum Löschen und hier unpassend. (Aber nur, wenn es nicht zu viel Mühe macht.)


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Solidarität ist keine Einbahnstraße.
    avatar
    realo
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 09.07.21
    Ort : von Berlin ins Allgäu

    Unsterblichkeit und Wiederbelebung - Seite 3 Empty Re: Unsterblichkeit und Wiederbelebung

    Beitrag von realo Mi Dez 08, 2021 7:46 pm

    Necroghoul7 schrieb: sondern tatsächlich davon überzeugt ist, dass alles, was er schreibt, die einzig richtige Wahrheit wäre,
    Natürlich, was denn sonst, ich schreibe hier über meine Wahrheit, über wessen denn sonst. Und wie gesagt, auch in meiner Wahrheit gibt es Wiedergeburt und Nahtoderfahrung.
    Mir geht es nicht, um die Gruppenerfahrung im Miteinander Texte auszutauschen. Ich werde in einem Forum, in dem ich als Troll bezeichnet werde, weil ich die menschliche Psyche und deren Abarten erwähne, nicht meine Texte einstellen. Ich bin zwar masochistischen veranlagt, um die Schmerzen des Lebens zu ertragen, aber so blöd mich blutrünstigen Fantasiewesen zum Fraß vorzuwerfen bin ich nicht. Mich inspirieren die User, die so vehement ein 'was wäre, wenn' ausdenken wollen, weil es das absolute Gegenteil von realem Leben ist, von den Aufgaben, die man erfüllen muss, will man selbstständig leben. Ich finde es interessant, warum lebt jemand der sich in die Fantasy vertieft, in diesen Geschichten lebt, warum ist er nicht längst verreckt. Weil die Flucht in die Fantasy der Ausgleich zur Realität ist, in der derjenige ganz brav die Pflichten erfüllt, so brav, dass es ohne geistigen Ausbruch nicht auszuhalten wäre. Wie z.B. bei einem Beamten als Steuereintreiber, oder jemand im sozialen Bereich, dem menschlichen Probleme tierisch auf die Nerven gehen, oder einem Industriearbeiter, der nur monotone Verrichtungen zu erledigen hat, aber dafür viel Geld bekommt, aber auch eine Führungskraft, die völlig überfordert ist, usw. Gründe warum man mit Fantasy und 'was wäre, wenn' aus dem realen Leben mit all den Pflichten flüchten möchte gibt es viele. Andere nehmen Drogen und ruinieren sich sehr schnell, der Fantasy-Denker kann das ein Leben lang praktizieren bis der Krebs dahinrafft. Mir geht es weder um Missionieren, noch mache ich mir Sorgen, ich zahle nur für die Fiesheiten die ich in dem Forum seit anfangen wegen Humor bekomme, heim. Ich habe Lust daran hier die Fantasy als psychische Verirrungen von menschlichen Gefühlen darzustellen und bei wissenschaftlicher Betrachtung gibt es Kollegen, die das auch belegen, insbesondere Gehirnforscher. Ach übrigens, wer sich aufregt, getroffene Hunde bellen.
    alibikolibri
    alibikolibri
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 337
    Anmeldedatum : 13.01.19

    Unsterblichkeit und Wiederbelebung - Seite 3 Empty Re: Unsterblichkeit und Wiederbelebung

    Beitrag von alibikolibri Mi Dez 08, 2021 8:23 pm

    realo schrieb: Mir geht es weder um Missionieren, noch mache ich mir Sorgen, ich zahle nur für die Fiesheiten die ich in dem Forum seit anfangen wegen Humor bekomme, heim. Ich habe Lust daran hier die Fantasy als psychische Verirrungen von menschlichen Gefühlen darzustellen und bei wissenschaftlicher Betrachtung gibt es Kollegen, die das auch belegen, insbesondere Gehirnforscher. Ach übrigens, wer sich aufregt, getroffene Hunde bellen.

    Sorry, aber so eine Person hat hier NICHTS verloren!
    Wie sehen die Admins das?
    Alastor
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 5963
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Unsterblichkeit und Wiederbelebung - Seite 3 Empty Re: Unsterblichkeit und Wiederbelebung

    Beitrag von Alastor Mi Dez 08, 2021 8:45 pm

    @realo:
    Wenn nur hier bist, um in deinen Augen "Freaks" oder "blutrünstige Fantasywesen" (aka: User) zu "studieren" und sie zu reizen, mögest du bitte den Logout Button drücken und die Forenadresse vergessen.
    Nimm ordentlich am Forenleben teil, in dem es primär um das Schreiben geht, und hör auf die Leute zu triezen.
    Ansonsten muss ich dich leider deaktivieren, für den Frieden des Forums und damit die Leute sich nicht durchweg ärgern müssen, über jemanden der hier offensichtlich nur rumtrollen möchte (auch wenn du das bestreitest, es ist nunmal so, dass du nichts anderes hier tust).
    Wir haben alle etwas besseres zu tun, als uns mit so einem Blödsinn zu beschäftigen oder uns zu ärgern, vor allem in der Weihnachtszeit.
    Danke!


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ein Mann stand auf einer Klippe und beobachtete, wie sein Heimatland zu Staub zerfiel.
    Das Wasser brandete unter ihm, so tief unter ihm.
    Und er hörte ein Kind weinen.
    Es waren seine eigenen Tränen.

    Gesammelt am vierten Tanates im Jahr 1171, dreißig Sekunden vor dem Tod" - aus Weg der Könige von Brandon Sanderson
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    Unsterblichkeit und Wiederbelebung - Seite 3 Default4

    Anzahl der Beiträge : 6207
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 52
    Ort : Kurpfalz

    Unsterblichkeit und Wiederbelebung - Seite 3 Empty Re: Unsterblichkeit und Wiederbelebung

    Beitrag von TKarn Mi Dez 08, 2021 9:03 pm

    realo schrieb:
    Ich werde in einem Forum, in dem ich als Troll bezeichnet werde, weil ich die menschliche Psyche und deren Abarten erwähne, nicht meine Texte einstellen.

    Jammerte derjenige, der seit Anfang an die Mitglieder des Forums beleidigt. Auch mit diesem Satz.

    realo schrieb:
    Ich bin zwar masochistischen veranlagt, um die Schmerzen des Lebens zu ertragen, aber so blöd mich blutrünstigen Fantasiewesen zum Fraß vorzuwerfen bin ich nicht.

    Nö. Ganz das Gegenteil ist der Fall. Stichwort: Dunkle Tetrade. (Ja, ich setze mich auch mit Psychologie auseinander) Siehe mein Link.

    realo schrieb:
    und bei wissenschaftlicher Betrachtung gibt es Kollegen, die das auch belegen, insbesondere Gehirnforscher.

    Ja, bitte mit ausführlicher Quellenangabe. Wobei ich nicht glaube, dass du irgendetwas mit Psychologie zu tun hast. Dazu diskutierst du viel zu wirr und unsachlich.

    realo schrieb:
    Ach übrigens, wer sich aufregt, getroffene Hunde bellen.

    Sieht man ja an deinem Post.

    Übrigens: Wer nicht als Internettroll bezeichnet werden will, sollte sich nicht so verhalten. <°)))o><


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Unsterblichkeit und Wiederbelebung - Seite 3 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    But you, you're not allowed
    You're uninvited
    An unfortunate slight.
    (Alanis Morisette)
    Strato Incendus
    Strato Incendus
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 400
    Anmeldedatum : 14.01.18

    Unsterblichkeit und Wiederbelebung - Seite 3 Empty Re: Unsterblichkeit und Wiederbelebung

    Beitrag von Strato Incendus Sa Dez 11, 2021 9:58 pm

    Ich bin der erste, der für mehr "Realismus" im Sinne von "Anerkennung der Evolution" (und was alles von ihr betroffen wird) auch im Fantasy-Bereich ist - anstelle von Göttern und anderen übersinnlichen Erklärungen. Denn leider gibt es immer auch Leute, die mit ihren Fantasiegestalten dann auch ihr Handeln in der realen Welt rechtfertigen, wo sie der Wissenschaft den Vortritt lassen sollten.

    Aber deshalb habe ich noch lange nichts gegen Leute, die Fantasie und Realität klar trennen können, und dann eben in ihren Fantasy-Stories einen Ort haben wollen, wo die Mythen die fiktive Welt korrekt beschreiben. Gerade auch wo ich mittlerweile verstehe, dass vieles davon nur metaphorisch gemeint ist. Wie ja auch bei vielen religiösen Schriften. Aber einige Leute wird es natürlich immer geben, die das metaphorisch-Gemeinte als wörtlich-gemeint missverstehen.

    Ironischerweise scheint das auch einer Person in diesem Thread passiert zu sein Unsterblichkeit und Wiederbelebung - Seite 3 3402984712 . Egal, wie oft ich betont habe, dass mein Interesse am Thema Unsterblichkeit und Wiederbelebung in Geschichten rein metaphorischer / philosophischer Natur ist.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer sich mit der Realität begnügt, dem muss es an Fantasie mangeln.
    SilbenPrinz
    SilbenPrinz
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1509
    Anmeldedatum : 05.04.14

    Unsterblichkeit und Wiederbelebung - Seite 3 Empty Re: Unsterblichkeit und Wiederbelebung

    Beitrag von SilbenPrinz Mo Dez 13, 2021 9:14 am

    Für mich ist Wiederbeleben eher mit Physik, Chemie und Biologie verbunden, genau wie Unsterblichkeit vor dem Tod. Nach dem Tod gehört es in den Bereich Philosophie und da gibt es ja viele Theorien. In meinem SF gibt es gibt es zwar eine Energie, aus der man die Energie schöpfen kann und schier Unmögliches zu schaffen, jedoch der Tod ist nicht zu besiegen. Es gibt auch keine Geister, außer psychologisch erklärbare vielleicht, Wahnvorstellungen und Trugbilder. Dennoch ist es o. k. für mich, wenn jemand in den Geschichten zu solchen Mitteln wie Göttliche Fügung greift. Das kann ja passend sein. Laughing


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    In einem guten Buch lebt die Seele seines Schöpfers in tausend Facetten weiter.




    Das SoFa auf Discord voraussichtlich an jedem 11. des Monats um 20.00 - 22.00 Uhr! Wer Lust hat - im Stammtisch gibts mehr dazu. Es ist ganz einfach, dazuzustoßen. Wer sich mit Discord nicht auskennt, kann Crackle42 kontaktieren. Selbst ich hab das geschafft. Unsterblichkeit und Wiederbelebung - Seite 3 1f60d
    avatar
    realo
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 09.07.21
    Ort : von Berlin ins Allgäu

    Unsterblichkeit und Wiederbelebung - Seite 3 Empty Re: Unsterblichkeit und Wiederbelebung

    Beitrag von realo So Jan 02, 2022 2:33 pm

    TKarn schrieb: Jammerte derjenige, der seit Anfang an die Mitglieder des Forums beleidigt. Auch mit diesem Satz.
    Was war zuerst da, Henne oder Ei, eine der ältesten Streitfragen. Aus meiner Sicht kam ich ins Forum, also völlig neu und wurde wegen meines Humors vom Moderator verwarnt.
    Damit ist jegliches Vertrauen im Arsch, denn dieses Forum ist aufgrund meines Testes durchgefallen. Seitdem schreibe ich nur noch Mist meiner negativen Gefühle wegen.

    TKarn schrieb:
    Nö. Ganz das Gegenteil ist der Fall. Stichwort: Dunkle Tetrade. (Ja, ich setze mich auch mit Psychologie auseinander) Siehe mein Link.
    Kenne ich nicht, keine Ahnung, sieht man mal wie doof ich bin.

    TKarn schrieb:
    Ja, bitte mit ausführlicher Quellenangabe. Wobei ich nicht glaube, dass du irgendetwas mit Psychologie zu tun hast. Dazu diskutierst du viel zu wirr und unsachlich.
    Das fehlte noch, so zu tun als wäre ich hier in einem wissenschaftlichen Symposium. Bin ein völlig wirrer und unsachlicher Psycho.

    TKarn schrieb:
    Sieht man ja an deinem Post.
    oute mich schon lange als betroffener Hund
    TKarn schrieb:
    Übrigens: Wer nicht als Internettroll bezeichnet werden will, sollte sich nicht so verhalten. <°)))o><
    Habe meine Ansicht geändert, lasse mich hier im Forum gerne als Troll bezeichnen, es ist unter diesen Usern ein Ritterschlag,
    denn Trolle sind Unholde der nordischen Mythologie in der Fantasy, den Schuh ziehe ich mir gerne an.
    Drottning Katt
    Drottning Katt
    Moderator
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1845
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 29
    Ort : Tamriel

    Unsterblichkeit und Wiederbelebung - Seite 3 Empty Re: Unsterblichkeit und Wiederbelebung

    Beitrag von Drottning Katt So Jan 02, 2022 3:38 pm

    Nur um es noch mal klarzustellen. Was du als Verwarnung bezeichnest, war lediglich ein Hinweis, das mit dem Alter, das eine Userin nicht genau angeben wollte, nicht so streng zu sehen. Ich hatte deinen Kommentar wie bereits gesagt missinterpretiert und nicht als netten Witz verstanden sondern eben als bissigen Kommentar. Es tut mir Leid, wenn es deswegen zu einem Missverständnis gekommen ist. Wie ich auch bereits geschrieben habe, kann sowas passieren, dass Aussagen, vor allem Witze, falsch verstanden werden. Ist mir auch schon oft passiert, dass Witze von mir nicht als solche interpretiert wurden. Humor ist halt immer so eine Sache. Aufstehen, Krönchen richten und weiter geht's. Ich sehe aber wirklich keinen Grund, deswegen so nachtragend zu sein und gleich dem gesamten Forum einen Strick daraus zu drehen. Wenn das Forum für dich durchgefallen ist, verstehe ich auch nicht, warum du ihm nicht schon längst den Rücken gekehrt hast oder immer wieder ausgerechnet diesen Thread ausbuddelst, um dann nichts Themenrelevantes zu schreiben. Da kann ich dann nur auf Alastors Warnung (Post #55) verweisen. Wenn du nur noch hier bist, um die Leute zu ärgern, dann ist dieses Forum nicht der richtige Ort für dich, fürchte ich.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was kümmert es den Vogel, dass sein Käfig golden ist und es ihm an nichts fehlt, wenn er die Flügel nicht ausbreiten und frei fliegen kann? ~J.K.
    avatar
    realo
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 09.07.21
    Ort : von Berlin ins Allgäu

    Unsterblichkeit und Wiederbelebung - Seite 3 Empty Re: Unsterblichkeit und Wiederbelebung

    Beitrag von realo Do Jan 06, 2022 7:57 pm

    Mit dem Humor ist es eigentlich ganz einfach, wenn man lachen möchte über die Pointe, weil man sich ertappt fühle, gibt es Freude.
    Bei Ironie und Satire ist es schwieriger, weil es dort um Doppeldeutigkeiten geht, aber wer die eigene Schwäche kennt, kann darüber lachen, wenn ein Witz gemacht wird.
    Das mit dem versteckten Alter bei der Userin und mein witziges Aufgreifen war ein gewisser Test wie das Forum Humor versteht und deshalb bin ich nachtragend,
    das Forum versteht den Humor nicht und will immer stets treu und brav das Political correctness der Obrigkeit erfüllen. Das Alter an Jahren eines Menschen ist kein
    intimes Geheimnis und wer daraus eins macht, wird ausgelacht, es entstehen humorvolle Bemerkungen, das ist völlig normal menschlich.
    Diese politische Korrektheit ist für meine Art zu schreiben wirklich ungeeignet, denn ich nehme, wenn man jemanden Hals- und Beinbruch wünscht, die Aussage wörtlich, was den Schmerz angeht
    und mache daraus eine humorvolle und makabere Geschichte. So etwas tut man nicht, man macht sich über Prüfungsangst z.B. nicht lustig, man macht sich über den Teufel nicht lustig,
    über Gott auch nicht und über den Tod schon gar nicht, ich schon. Hätte ich den Tod am Ende nicht ausgelacht und da sind wir beim Thread titel, wäre ich schon längst Tod.
    So kann man viele Tode sterben und wenn man sich darüber lustig machen kann immer wieder eine Auferstehung erleben.
    Hat man jedoch Angst vor dem Tod und man bekommt keinen Witz heraus, ganz schlagfertig, in einer bedrohlichen Situation und der Tod streckt schon die Hand aus und man selber
    erstarrt vor Angst, dann ist das Leben entwichen, völlig korrekt und das Leben ein für allemal beendet. Deshalb übers Alter lachen können, man lebt länger.
    Alastor
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 5963
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Unsterblichkeit und Wiederbelebung - Seite 3 Empty Re: Unsterblichkeit und Wiederbelebung

    Beitrag von Alastor Do Jan 06, 2022 8:59 pm

    So...da realo auch nach Ermahnung sich nicht beherrschen konnte, hab ich ihn jetzt gesperrt. Der Beitrag von realo kann damit also ignoriert werden und es kann sich wieder um das eigentliche Thema dieses Threats gekümmert werden Smile


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ein Mann stand auf einer Klippe und beobachtete, wie sein Heimatland zu Staub zerfiel.
    Das Wasser brandete unter ihm, so tief unter ihm.
    Und er hörte ein Kind weinen.
    Es waren seine eigenen Tränen.

    Gesammelt am vierten Tanates im Jahr 1171, dreißig Sekunden vor dem Tod" - aus Weg der Könige von Brandon Sanderson

      Ähnliche Themen

      -

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Sep 24, 2022 5:39 pm