Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Würth-Literaturpreis - 1.2.14 (Geldgewinn)

    Teilen
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 5210
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Würth-Literaturpreis - 1.2.14 (Geldgewinn)

    Beitrag von Alastor am Mi Dez 18, 2013 7:43 pm

    Der Würth-Literaturpreis 2014

    Thema: 'Ein Ausflug zu dritt'

    Der Würth-Literaturpreis ist ein Prosawettbewerb. Es können literarische Texte (Kurzgeschichten, Essays) eingereicht werden.

    Umfang: ca. 10.000 Zeichen (mit Leerzeichen)

    Die Texte müssen unveröffentlicht sein.

    Einsendeschluss: 01. Februar. 2014

    Preissumme: insgesamt 7.500 Euro

    Die Bekanntgabe der Preisträger erfolgt Anfang April 2014. die Preisverleihung findet im Sommer 2014 im Museum Würth in Künzelsau statt. die Preisträger stellen bei dieser Feies ihre Texte in einer öffentlichen Lesung vor. Die prämierten Texte sowie eine Auswahl von 12 weiteren hervorragenden Arbeiten werden in der Anthologie des Würth Literaturpreises veröffentlicht.

    Nähere Informationen zur Teilnahme: http://www.poetik-dozentur.de


    http://idw-online.de/pages/de/news562734


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ein Mann stand auf einer Klippe und beobachtete, wie sein Heimatland zu Staub zerfiel.
    Das Wasser brandete unter ihm, so tief unter ihm.
    Und er hörte ein Kind weinen.
    Es waren seine eigenen Tränen.

    Gesammelt am vierten Tanates im Jahr 1171, dreißig Sekunden vor dem Tod" - aus Weg der Könige von Brandon Sanderson

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Mai 21, 2018 1:36 am