Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Robin Hood

    Teilen
    avatar
    Alandra Ossenberg
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 654
    Anmeldedatum : 15.05.15

    Robin Hood

    Beitrag von Alandra Ossenberg am Fr 19 Jan 2018 - 21:27

    Wenn man gerne Fantasy mag, mag man ja eventuell auch mal historisch angehauchte Themen. Daher habe ich mir in der letzten Zeit mal die BBC-Robin-Hood-Serie von ca. 2006 reingezogen. Die Eindrücke waren gemischt.

    Was soll ich sagen:
    Historische Fehler ohne Ende (was bei Verfilmungen eh häufig ist), manches einfach ein bisschen trashig.
    Logikfehler und Plotholes, dass ein Kamel durchgehen kann.
    Die schauspielerischen Qualitäten der "Bösewichte" fand ich im Schnitt besser als die der "Guten". Robin Hood kam mir mehr wie der selbstverliebte Frontsänger einer Boyband vor.
    Ziemlich viel Subtext hat mir nicht so zugesagt.
    Einige schöne Landschafts- und Actionaufnahmen.
    Ein paar schön gespielte Momente.
    Ein paar interessante Charakterisierungen.
    Mischung von Humor, Action und Drama - etwas, was ich eigentlich durchaus mag, weil das Leben ja auch eine Achterbahnfahrt ist. Allerdings aus den oben genannten Gründen nicht immer so gut umgesetzt.


    Ich frage mich, welches wohl die beste Verfilmung des Hood-Mythos ist...


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    avatar
    SirShenanigans
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 8
    Anmeldedatum : 18.01.18
    Alter : 20
    Ort : In Gedanken

    Re: Robin Hood

    Beitrag von SirShenanigans am Fr 19 Jan 2018 - 23:52

    Ich muss sagen dass mir bisher noch keine BBC Serie gefallen hat,
    nur Sherlock wird mir immer wieder empfohlen wobei ich nicht weiß ob mir eine Übersetzung des klassischen Holmes in die Moderne gefallen kann ^^

    Für mich ist der Costner Film die beste Verfilmung des 'Hood Mythos' ^^
    Aber auch die Disney Umsetzung fand ich bzw. finde ich immer noch sehr schön für Kinder (und Erwachsene).
    Beides hab ich aber zuletzt gesehen als ich noch nicht so einen kritischen Blick auf Filme und Serien hatte deswegen wage ich nicht zu behaupten dass diese Verfilmungen makellos sind.

    Gez. SirShenanigans
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 3728
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 48
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Robin Hood

    Beitrag von TKarn am Sa 20 Jan 2018 - 0:22

    Ich finde die Verfilmung mit Errol Flynn super:

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Robin_Hood,_K%C3%B6nig_der_Vagabunden

    Ebenso die Fernsehserie der 80er Jahre:

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Robin_Hood_(Fernsehserie)


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    PeryRhodan
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 74
    Anmeldedatum : 09.10.17
    Alter : 38
    Ort : Dresden

    Re: Robin Hood

    Beitrag von PeryRhodan am Sa 20 Jan 2018 - 10:33

    TKarn schrieb:Ich finde die Verfilmung mit Errol Flynn super:

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Robin_Hood,_K%C3%B6nig_der_Vagabunden


    Na sowieso ... the one and only. Robin Hood gehört in Strumpfhosen und sonst nix. bounce


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Die Enden der alten Welten
    avatar
    Bdn130671
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 235
    Anmeldedatum : 17.02.17
    Alter : 46
    Ort : Hagen

    Re: Robin Hood

    Beitrag von Bdn130671 am Sa 20 Jan 2018 - 14:32

    Ich schließe mich in beiden Punkten TKarn voll und ganz an.
    Zu diesen Klassikern zählen für mich noch Ivanhoe mit Robert Taylor und Prinz Eisenherz mit Robert Wagner.
    Helden meiner Kindheit.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Fußball-Fans sind keine Verbrecher!
    avatar
    Anthalador
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 223
    Anmeldedatum : 07.10.16
    Alter : 40
    Ort : Heimbach

    Re: Robin Hood

    Beitrag von Anthalador am So 21 Jan 2018 - 13:33

    Ich finde auch die Verfilmung mit Errol Flynn klasse. Die hat einen ganz besonderen Charme, da sie Witz hat, Unterhaltung bietet und nicht den schnellen Erzählstil heutiger Filme besitzt.


    avatar
    Alandra Ossenberg
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 654
    Anmeldedatum : 15.05.15

    Re: Robin Hood

    Beitrag von Alandra Ossenberg am So 21 Jan 2018 - 14:04

    Danke für eure Meinungen.
    Sherlock Holmes in modern ist garantiert nicht meins, zumal ich Herrn Cumberbitch nicht mag.

    Prinz Eisenherz! War auch eine kindliche Einstiegsdroge für mich!!

    Das mit der Schnelligkeit bei modernen Filmen stört mich auch. Besonders negativ aufgefallen ist mir das bei Star Trek. Das hatte immer einen sozialkritischen Ansatz, aber zuletzt habe ich da nur noch Action gefunden. Und wenn ich jetzt höre, dass angeblich Tarantino den nächsten Film dreht...
    *kotzender Smiley

    Ich fand insbesondere Alan Rickman als Sheriff von Nottingham in der Hood-Verfilmung mit Costner klasse, um den Bogen zurück zum Thema zu schlagen. Allerdings habe ich den Film jetzt lange nicht gesehen, und ich müsste sehen, ob ich den noch mag. Ist ja doch sehr auf der düsteren Seite.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 3728
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 48
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Robin Hood

    Beitrag von TKarn am So 21 Jan 2018 - 15:45

    Zwar nicht Robun Hood, sondern ein italienischer Räuber und immer wieder zum Lachen:
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Laurel_und_Hardy:_H%C3%A4nde_hoch_%E2%80%93_oder_nicht


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 3728
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 48
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Robin Hood

    Beitrag von TKarn am Di 23 Jan 2018 - 13:53

    Alandra Ossenberg schrieb:
    Das mit der Schnelligkeit bei modernen Filmen stört mich auch. Besonders negativ aufgefallen ist mir das bei Star Trek. Das hatte immer einen sozialkritischen Ansatz, aber zuletzt habe ich da nur noch Action gefunden. Und wenn ich jetzt höre, dass angeblich Tarantino den nächsten Film dreht...

    Na, den letzten hat ja der Fast & Fourious - Regisseur gemacht. Es kann eigentlich nur besser werden (außer Uwe Boll produziert das Ding).


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen

    marismeno
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 125
    Anmeldedatum : 24.01.18
    Alter : 53
    Ort : Eschede

    Re: Robin Hood

    Beitrag von marismeno am Do 1 Feb 2018 - 16:11

    Mir hat auch die Robin-Hood-Verfilmung mit Russel Crowe gut gefallen. Leider stand sie immer sehr im Schatten der Costner-Variante. Aber mit Crowe wurde fabuliert, wie aus einem einfachen Bogenschützen aus dem Kreuzfahrerheer König Richards "Robin Hood" werden konnte. Hat mir wider Erwarten unheimlich gefallen.

    Auch der GANZ andere, noch ältere Film "Robin und Marian" mit Sean Connery und (ich glaube) Kathrine Hepburn, über das Altwerden der beiden und Robins Tod, war klasse. Der muss auch so in den 80er Jahren entstanden sein, denn Sean Connery ist da schon ganz hübsch grau.


    Zuletzt von marismeno am Fr 23 Feb 2018 - 15:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 3728
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 48
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Robin Hood

    Beitrag von TKarn am Do 1 Feb 2018 - 16:37

    Der ist von 1976.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    K.Melest
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 11
    Anmeldedatum : 04.02.18

    Re: Robin Hood

    Beitrag von K.Melest am Di 13 Feb 2018 - 0:17

    Ich finde ja den Film mit Patrick Bergin und Uma Thurman von 1991 auch ganz toll. Kommt fast an Kevin Costner heran. Aber nur fast.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 25 Mai 2018 - 22:50