Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Teilen
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 3678
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von Sue am Di Dez 13, 2016 11:15 pm

    Hey,
    ich habe total Lust, mal einen Text von mir auf Tonträger aufzunehmen!
    Hat jemand von euch sowas schonmal gemacht? Berichtet doch mal!

    Natürlich hab ich auch Fragen zur Technik...
    Gibt es irgendwelche kostenlosen Programme, mit denen man das Ganze schneiden und mit Sounds hinterlegen kann? (Es müsste aber auf Linux laufen... und natürlich leicht zu bedienen sein. Wink )
    Was für ein Mikro würdet ihr benutzen? Und braucht man sonst noch irgendwas?


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Hinweis des Autors: Es ist jedwedem Erwachsenen ausdrücklich verboten, einen jungen Menschen zur Lektüre dieses Buches zu zwingen.
    (Aus der Widmung in Nury Vittachis "Cyberboy") (EDIT: Das Buch ist nicht gerade ein Meisterwerk.^^)
    avatar
    Drottning Katt
    Moderator
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1577
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 25
    Ort : Tamriel

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von Drottning Katt am Di Dez 13, 2016 11:25 pm

    So wahnsinnig gut kenne ich mich auch nicht aus, aber für Aufnahmen verwende ich eigentlich immer audacity. Läuft auf Linux und ist kostenlos. Wurde auch von meinem Dozenten in Phonetik empfohlen und da setzen wir uns ja hauptsächlich mit Sprachaufnahmen auseinander. Inwieweit man Sounds hinterlegen kann, weiß ich nicht, da wie gesagt kein Experte.

    Was du ansonsten brauchst, ist auf jeden Fall ein ruhiger Raum ohne störende Hintergrundgeräusche. Also auf jeden Fall Fenster und Türen zu. Aber das versteht sich ja von selbst^^


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was kümmert es den Vogel, dass sein Käfig golden ist und es ihm an nichts fehlt, wenn er die Flügel nicht ausbreiten und frei fliegen kann? ~J.K.
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 3729
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 48
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von TKarn am Mi Dez 14, 2016 7:11 am

    Audacity wird oft empfohlen und gibt es auch für Windows. Leider kenne ich mich da auch nicht so gut aus. Du brauchst auch sowas wie eine Sprechkabine (viele setzen sich in einen Schrank oder so).

    Für deine Fragen würde ich dir das Forum vom Hörspielprojekt ans Herz legen: Hörtalk . Mein zweitliebstes Forum - viele nette Leute, die ihr Hobby verbindet. Dort kannst du viele Tipps zur Technik, zum Entwurf des Skripts etc. bekommen, nach Sprechern, Musikern, Cuttern suchen etc. Schau da mal rein, dort werden in Bezug auf Hörspiele alle deine Fragen beantwortet.

    Ich träume ja auch noch von einem Eldorai-Hörpsiel....


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    Viskey
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 275
    Anmeldedatum : 12.05.16

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von Viskey am Mi Dez 14, 2016 12:32 pm

    Sehr ansprechendes Forum, TKarn!

    Weiß zwar nicht, ob es sich für ich lohnt, mich da anzumelden, aber das Stöbern hat schon Spaß gemacht. Ich liebe ja Hörspiele, allerdings nur als Konsument. Selber irgendwas in der Art zu machen, daran hab ich noch nicht einmal gedacht.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Be Bohemian - Make whoopee (Laurel & Hardy)
    Für den gelegentlichen Motivationsschub: www.mondcabin.org
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 3729
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 48
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von TKarn am Mi Dez 14, 2016 12:54 pm

    Du kannst die ganzen dort produzierten Hörspiele runterladen, gibt einen eigenen Bereich dort. Oder du gehst direkt auf Hörspielprojekt.de


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    Nina
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 479
    Anmeldedatum : 03.12.16
    Ort : Leonding

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von Nina am Mi Dez 14, 2016 2:33 pm

    Ich habe das vor Jahren mal gemacht, war aber mit dem Ergebnis nicht gerade glücklich. Ich hatte das auch kurzfristig mal online, aber na ja. Später habe ich mich dann mit Podcastern zusammengetan, die machen das auch als Hobby, aber da sich die schon länger damit beschäftigt haben - genauso intensiv wie wir uns mit dem Schreiben, die haben ja auch ihre Communitys, Stammtische usw., um sich untereinander auszutauschen - ist das immer um Häuser besser gewesen! Da habe ich mich dann echt immer gefreut.
    avatar
    Viskey
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 275
    Anmeldedatum : 12.05.16

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von Viskey am Mi Dez 14, 2016 2:35 pm

    cheers cheers

    HEAVEN!

    cheers cheers


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Be Bohemian - Make whoopee (Laurel & Hardy)
    Für den gelegentlichen Motivationsschub: www.mondcabin.org
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 3678
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von Sue am Mi Dez 14, 2016 3:55 pm

    Hey, danke für die Antworten.
    Dann werd ich es mal mit Audacity versuchen. Ich hoffe, es läuft auch wirklich auf Linux, denn auf chip.de ist Linux nicht als mögliches Betriebssystem aufgeführt. Aber das muss ja nix heißen... Wink

    Cool, im Hörtalk-Forum werde ich auf jeden Fall stöbern! Very Happy Wobei ich eigentlich nur einen Text normal vorlesen möchte, mit ein paar Hintergrundmelodien vielleicht beim Szenenwechsel. Es soll kein "echtes Hörspiel" mit mehreren Sprechern werden.
    Aber das kann ja noch kommen! Da würde ich natürlich was Eigenes dafür schreiben.

    Sich in einen Schrank setzen, haha, klingt ja verlockend! Very Happy Aber einen Versuch ist es sicher wert. Da fällt mir ein... ich habe auch ein schallgedämpftes Kellerzimmer, das hatten unsere Mieter zum Schlagzeugspielen verwendet. Vielleicht eine Option für den Sommer. Es sei denn, es hallt da zu sehr...

    Ein Eldorai-Hörspiel wäre echt toll! Wend dich an mich, falls daraus was wird und du eine tiefe Frauenstimme brauchst! Wink


    Übrigens, hier noch eine Empfehlung. Auf die Seite ist meine Schwester vor Jahren mal gestoßen:
    http://www.gefaehrlichehelden.de/
    Hier gibt's ein lustiges Hörspiel zum Gratis-Download, das bis zum vierten und letzten Teil immer absurder wird...


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Hinweis des Autors: Es ist jedwedem Erwachsenen ausdrücklich verboten, einen jungen Menschen zur Lektüre dieses Buches zu zwingen.
    (Aus der Widmung in Nury Vittachis "Cyberboy") (EDIT: Das Buch ist nicht gerade ein Meisterwerk.^^)
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 3729
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 48
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von TKarn am Mi Dez 14, 2016 4:17 pm

    Sue schrieb:
    Cool, im Hörtalk-Forum werde ich auf jeden Fall stöbern! Very Happy Wobei ich eigentlich nur einen Text normal vorlesen möchte, mit ein paar Hintergrundmelodien vielleicht beim Szenenwechsel.

    Na, gibt ja auch viele technische Tipps....


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    Drottning Katt
    Moderator
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1577
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 25
    Ort : Tamriel

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von Drottning Katt am Mi Dez 14, 2016 4:38 pm

    Sue schrieb:Hey, danke für die Antworten.
    Dann werd ich es mal mit Audacity versuchen. Ich hoffe, es läuft auch wirklich auf Linux, denn auf chip.de ist Linux nicht als mögliches Betriebssystem aufgeführt. Aber das muss ja nix heißen... Wink
    Nutze selbst Linux und habe Audacity hier installiert Wink Allerdings nicht von chip.de geholt, sondern über die Konsole das entsprechende Paket installiert.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was kümmert es den Vogel, dass sein Käfig golden ist und es ihm an nichts fehlt, wenn er die Flügel nicht ausbreiten und frei fliegen kann? ~J.K.
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 3678
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von Sue am Mi Dez 14, 2016 8:51 pm

    @ TKarn - Ja, davon geh ich aus. Wink Ich hab's schon mal kurz angeklickt.

    @ Nightfox - Stimmt, das sollte ich eig. auch hinbekommen. (Sonst macht sowas immer mein Lieblings-Informatikstudent für mich, aber der schreibt bald eine Prüfung...)
    EDIT: Hab's drauf und werd gleich ein bisschen rumspielen! Wink


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Hinweis des Autors: Es ist jedwedem Erwachsenen ausdrücklich verboten, einen jungen Menschen zur Lektüre dieses Buches zu zwingen.
    (Aus der Widmung in Nury Vittachis "Cyberboy") (EDIT: Das Buch ist nicht gerade ein Meisterwerk.^^)

    Kira
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 26
    Anmeldedatum : 06.11.17

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von Kira am Di Apr 24, 2018 7:03 pm

    Ich hätte da zwei ungewöhnliche Ideen.

    Möglichkeit 1

    -HD Audio-Manager auf deinen Laptop suchen.
    Dort befinden sich die Effekte, der Stimmverzerer, die Mikrofoneinstellungen und die Möglichkeit es auf CD zu brennen. (Hier kommt es aber auf die Marke deines Laptops an)

    -Stand-Mikrofon oder Handy-Kopfhörer anschließen. Letzteres als Headset angeben sonst wird das dortige Mikrofon nicht erkannt. Mikrofon ist in Handy-Kopfhörer vorhanden wenn über diese Telefonieren kannst. (Hier kommt es ebenfalls auf die Marke des Laptops an)

    -Audiorecorder suchen und dich aufnehmen. (Hier kommt es ebenfalls auf die Marke des Laptops an)

    Zweite Möglichkeit

    Geschichte mittels Diktiergerät auf deinem Handy aufnehmen. Ohne Effekte.

    Zur eignen Stimme
    Jeder Mensch empfindest es anfangs als komisch sich selbst ohne Effekte oder mit Effekte reden zu hören aber es hat viele vor Teile wenn man selber weiß wie man sich anhört. Sowohl im schriftlichen Gebrauch als auch im Reallife. Natürlich eignet sich nicht jeder Mensch gut als Erzähler bzw. Erzählerin. Jedoch eignet sich nicht jeder Mensch als gute Erzählerin. Kennt man ja von Hörbuchsprecher oder Synchronasationen. Die Sprache ist schon eine Kunst für sich. Wink

    Wusstet du das jeder Satz den wir sprechen eine von vier Absichten an den Gegenüber mitliefert?
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 3678
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von Sue am Di Apr 24, 2018 9:28 pm

    Hihi, du gehst davon aus, dass ich handytechnisch gut ausgestattet bin. What a Face
    Nein, ich muss mir wirklich noch ein gutes Mikro besorgen, hatte ich mir schon vor über einem Jahr vorgenommen, wenn ich nach oben schaue. Wink
    Vorlesen konnte ich schon immer gut, ich hab da ein Gefühl für. Meine Stimme wird die Zuhörer wahrscheinlich spalten, aber das ist gerade ein Grund, es mal zu versuchen und irgendwo reinzustellen. Wink

    Hm, Kommunikationstheorie ist auch schon wieder ne Weile her bei mir. Die Antwort lautet also: ja, wusste ich mal. Very Happy


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Hinweis des Autors: Es ist jedwedem Erwachsenen ausdrücklich verboten, einen jungen Menschen zur Lektüre dieses Buches zu zwingen.
    (Aus der Widmung in Nury Vittachis "Cyberboy") (EDIT: Das Buch ist nicht gerade ein Meisterwerk.^^)
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 5215
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von Alastor am Di Apr 24, 2018 11:03 pm

    es mal zu versuchen und irgendwo reinzustellen. Wink
    Ich hör mir das hier auch gern mal an, wenn du es hier reinstellst Very Happy


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ein Mann stand auf einer Klippe und beobachtete, wie sein Heimatland zu Staub zerfiel.
    Das Wasser brandete unter ihm, so tief unter ihm.
    Und er hörte ein Kind weinen.
    Es waren seine eigenen Tränen.

    Gesammelt am vierten Tanates im Jahr 1171, dreißig Sekunden vor dem Tod" - aus Weg der Könige von Brandon Sanderson
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 3678
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von Sue am Di Apr 24, 2018 11:11 pm

    Cool! Aber wiegesagt, mir fehlt noch ein Mikro. Audacity hab ich.^^ Aber die Aufnahmen bisher sind ziemlich schlecht vom Sound, da hatte ich glaube ich das Laptopmikro verwendet. Wink
    Ach, sooo viele Projekte, die's noch umzusetzen gilt ...! Very Happy


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Hinweis des Autors: Es ist jedwedem Erwachsenen ausdrücklich verboten, einen jungen Menschen zur Lektüre dieses Buches zu zwingen.
    (Aus der Widmung in Nury Vittachis "Cyberboy") (EDIT: Das Buch ist nicht gerade ein Meisterwerk.^^)
    avatar
    elTrixi
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 216
    Anmeldedatum : 22.02.18
    Ort : Oberbayern

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von elTrixi am Di Mai 01, 2018 4:08 pm

    Egal, welches Mikro du dir zulegen willst, achte bitte auf einen guten Windschutz (oder Popschutz).

    Gerade die (süd-)deutsche Aussprache lebt von ihren starken Aspirationen der Plosivlaute (besonders bei p, t, k). Du wirst sonst schnell feststellen, dass sich dein gelesener Text anhört, als hättest du vorgelesen:

    Hallo, Leutzze,
    schschön, dasss tzzzu meinem Hörbuchch gefffunden habtzzz. Tzzzzausssend Mentschschen haben michch schschon gefragtzzzz...
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 3729
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 48
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von TKarn am Di Mai 01, 2018 5:01 pm

    Und um den Raumhall zu vermindern, nimm einen Wäscheständer und behäng in mit dicken Decken.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 3678
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von Sue am Di Mai 01, 2018 5:30 pm

    Hm, das ist besser als im Kleiderschrank hocken. Wink
    Danke für eure Tipps.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Hinweis des Autors: Es ist jedwedem Erwachsenen ausdrücklich verboten, einen jungen Menschen zur Lektüre dieses Buches zu zwingen.
    (Aus der Widmung in Nury Vittachis "Cyberboy") (EDIT: Das Buch ist nicht gerade ein Meisterwerk.^^)
    avatar
    Alandra Ossenberg
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 654
    Anmeldedatum : 15.05.15

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von Alandra Ossenberg am So Mai 06, 2018 8:58 pm

    Coole Idee. War mal vor ca. 10 Jahren dabei, als einige Gruppen intern ein paar Hörspiele gemacht haben, aber ich selber habe Audacity nie gemeistert. Die Ergebnisse fand ich damals dafür, dass das auf Hobbyniveau lief, ganz gut. Ein paarmal habe ich Audacity testweise benutzt, aber mich nicht intensiver damit auseinander gesetzt. Was man beachten sollte, ist, dass auf Soundeffekten und Hintergrundmusik kein Copyright drauf sein sollte.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    avatar
    Incendium
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 896
    Anmeldedatum : 01.06.15
    Alter : 21
    Ort : Da, wo der Kaffee gut ist.

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von Incendium am So Mai 06, 2018 9:45 pm

    Kommt vielleicht ein bisschen spät, aber naja...

    Mit Audioschnitt kenne ich mich ganz gut aus, da ich immerhin Journalismus studiere, ein Praktikum bei einem regionalen Radiosender gemacht habe und bei unserem Studentenradio regelmäßig Beiträge produziere. Für den Rahmen einer Hörspielaufnahme bietet dir Audacity auf jeden Fall alles, was du brauchst. Zum Schneiden der Beiträge benutze ich es auch und ich hatte da nie Probleme mit. Bei einem Mikro sieht das schon anders aus... ohne Investition kannst du da leider nicht viel rausholen. Ich habe schon selbst versucht einen Beitrag mit meinem Handy aufzunehmen, und für Athmosphäre war es auch gar nicht schlecht (Samsung Galaxy S6), aber wenn es um die Stimme geht, merkt man, dass ein Handy da schnelll an seine Grenzen kommt. Für so 60€ bekommst du aber schon ganz passable Mikros, die vielleicht nicht die Besten sind, aber deine Produktion "hörbar" machen.

    Ein paar Audacity Tricks:
    - Die in meinen Augen beste Effekt-Fuktion zuerst: "Rauschverminderung". Ziemlich selbsterklärend, aber diese Funktion sorgt meist für eine erhebliche Verbesserung der Soundqualität. Da musst du dann erstmal 3-5 Sekunden "Stille" auswählen, also einen Bereich, wo du nichts sagst und nur das Rauschen/die permanente Hintergrundlautstärke zu hören ist. Dann gehst du auf "Rauschprofil ermitteln". Danach die ganze Tonspur (oder den gewünschten Bereich) auswählen und den Effekt anwenden. Ist manchmal echt verblüffend, wie viel besser die Aufnahme danach klingt. Jedoch klingt die Stimme dann sehr blechern, wenn das Rauschen zu stark ist. Mit schlechten Mikors kann man halt nicht so viel machen.

    - Kompressor: Findest du auch im Effekte-Menü. Ein Kompressor sorgt im Prinzip dafür, dass besonders laute Töne leiser und besonders leise Töne lauter gemacht werden. Es ist angenehmer eine Aufnahme zu hören, die auf einem gleichen Lautstärkepegel bleibt. Du nach der Rauschverminderung erst den Kompressor draufhauen (um die für dich beste Konfikuration zu finden, musst du wohl ein wenig mit den Funktionen rumspielen), bevor du unerwünschte Peaks leiser machst - denn sonst werden diese wieder nur lauter ^^. Ein Kompressor nimmt dir ein ganzes Stück Arbeit ab, aber meist musst du noch mal selbst ran, wenn es an die Details geht. Hierfür ist da Hüllkurvenwerkzeug ganz gut, wenn auch etwas fummelig.
    Abgesehen davon kannst du Bereiche auch leiser oder lauter machen, indem du den Abschnitt auswählst und dann den Effekt "Verstärken" wählst. Gibst du eine negative Dezibel-Zahl ein, wird's dementsprechend leiser.
    Mit der Funktion "Normalisieren" kannst du dann auch ncohmal den gesamten Sound auf eine Lautstärke hin ausrichten.

    - Equalizer: Hier kannst du eine Kurve zeichnen. Auf der X-Achse findest du den Frequenzbereich, auf der Y-Achse die Verstärkung, bzw. Verminderung dieses. Du kannst also die Höhen und Tiefen deiner Stimmen etwas betonen. Kannst du auch mal ein bisschen mit rumspielen, manchmal lassen sich da ganz gute Ergebnisse erzielen. Ich würde es aber als Sahnehäubchen betrachten.

    - Einblenden/Ausblenden: Würde ich eher für Musik oder Athmo benutzen. Ganz einfach: Der Bereich, den du ausgewählt hast, wird dann wahlweise stufenlos ganz leise oder eben ganz laut. Fades mit diese Effekt gehen bei mir jedenfalls schneller von der Hand, als mit dem Hüllkurven-Werkzeug (ich kann dieses Toll einfach nicht leiden..).

    Mal sehen, wie viel du mit diesen Werkzeugen aus deinen Aufnahmen noch rausholen kannst Wink Und für den Rest gibt's ja auch Youtube.


    Grüße






    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Lachend gab Gustav Antwort: »Junge, du redest wunderbar klug, es ist eine Freude und bingt Gewinn, diesem Weisheitsborn zu lauschen. Und vielleicht hast du soagr ein bisschen Recht. Aber sei so gut und lade jetzt deine Flinte wieder, du bist mir ein wenig zu träumerisch. Jeden Augenblick können wieder ein paar Rehböckchen gelaufen kommen, die können wir nicht mit Phliosophie totschießen, es müssen immerhin Kugeln im Rohr sein.«"

          - Der Steppenwolf, Hermann Hesse
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 3729
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 48
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von TKarn am So Mai 06, 2018 9:48 pm

    Sounds bielleicht von freesounds.org


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 3678
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von Sue am Mo Mai 07, 2018 9:06 am

    Wow, danke, Incendium. Ich hab mir deine Erklärungen gleich mal in eine Datei kopiert und werde sie auch umsetzen! Sowas ist echt hilfreich, besonders, wenn man sich mit sowas schlecht auskennt und, wie Alandra es so schön ausdrückt, das Programm bisher nicht gemeistert hat. Den Rauschverminderer kannte ich sogar schon, aber der liefert (jedenfalls bei mir) auch unterschiedliche Ergebnisse. Ich werde wohl künftig absichtlich Pausen einbauen.

    Ich hab jetzt ein ganz nettes Mikro da, das beim Umzug meines Lieblingsnerds aufgetaucht ist.^^ Das werd ich bald mal testen.

    @TKarn - die Domain gibt's wohl nicht mehr.
    Ich hab jetzt noch LMMS, ist zwar ein Musikerstellungsprogramm (und dazu ein recht gutes, sofern ich das beurteilen kann), aber da sind auch ein paar Effekte dabei. Aber vorerst werde ich wohl reine Texte aufnehmen, ohne Effekte.
    Zumindest, wenn ich mal dazu komm. Wir haben Gartenhochsaison. Wink


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Hinweis des Autors: Es ist jedwedem Erwachsenen ausdrücklich verboten, einen jungen Menschen zur Lektüre dieses Buches zu zwingen.
    (Aus der Widmung in Nury Vittachis "Cyberboy") (EDIT: Das Buch ist nicht gerade ein Meisterwerk.^^)
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 3729
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 48
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von TKarn am Mo Mai 07, 2018 10:08 am

    Oops, da ist ein s am Ende zuviel.

    https://freesound.org/


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 3678
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Geschichte/Hörbuch selbst aufnehmen

    Beitrag von Sue am Mo Mai 07, 2018 3:21 pm

    Schon besser. Wink


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Hinweis des Autors: Es ist jedwedem Erwachsenen ausdrücklich verboten, einen jungen Menschen zur Lektüre dieses Buches zu zwingen.
    (Aus der Widmung in Nury Vittachis "Cyberboy") (EDIT: Das Buch ist nicht gerade ein Meisterwerk.^^)

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Mai 26, 2018 7:28 pm