Fantasy- und Schreibforum

Heldenreise ohne "Auserwählten" ? Kj7b-8-c9f0

Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Heldenreise ohne "Auserwählten" ?

    avatar
    chrisi3210
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 24
    Anmeldedatum : 20.12.23

    Heldenreise ohne "Auserwählten" ? Empty Heldenreise ohne "Auserwählten" ?

    Beitrag von chrisi3210 Sa Jun 01, 2024 10:52 pm

    Kann man eine Heldenreise inszinieren, ohne dass einem das Klischee vom "Auserwählten" aufgedrängt wird ? Selbiges würde auch gelten
    für die Formulierung "Der Held, der noch nicht wusste, dass er ein Held ist..." oder ein magisches Wesen prophezeit zu Beginn des Werkes dem
    Antagonisten bald von Person X entmachtet und getötet zu werden.

    Gibt es da Beispiele bei denen die Geschichte etwas interessanter und eleganter dargestellt wird ?
    theo
    theo
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 62
    Anmeldedatum : 23.07.23
    Alter : 63
    Ort : Dachau

    Heldenreise ohne "Auserwählten" ? Empty Re: Heldenreise ohne "Auserwählten" ?

    Beitrag von theo So Jun 02, 2024 9:10 am

    Einen Grund warum der Held auf Reisen gehen muss wird es schon brauchen. Sonst wäre es ja eine bloße Reisebeschreibung. Heldenreise ohne Held geht halt schlecht zusammen. Vor allem wenn der Held nicht mal sich zu einem entwickeln darf.
    Eine wo das nicht gar so arg ist ist zb Die Horde im Gegenwind. Die Horde hat einen klaren Auftrag und versucht den zu erfüllen.
    Hexe
    Hexe
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 505
    Anmeldedatum : 23.03.17

    Heldenreise ohne "Auserwählten" ? Empty Re: Heldenreise ohne "Auserwählten" ?

    Beitrag von Hexe Sa Jun 08, 2024 7:54 am

    Der Held muss nicht auserwählt sein, Großes zu erreichen. Es kann auch seine ganz persönliche Heldenreise sein, in der es vor allem um persönliche Reife geht. Alles, was passiert, bedeutet die Welt für den Helden, aber es muss nicht die Welt als ganze interessieren.
    theo
    theo
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 62
    Anmeldedatum : 23.07.23
    Alter : 63
    Ort : Dachau

    Heldenreise ohne "Auserwählten" ? Empty Re: Heldenreise ohne "Auserwählten" ?

    Beitrag von theo Sa Jun 08, 2024 9:56 am

    Hm. Im Fantasykontext ist die Art Heldenreise eher selten. Entwicklung des Protas sollte zwar schon immer dabei sein, aber in Fantasy glaube ich geht's doch mehr um die konkrete Reise des Helden.
    Auch bei der persönlichen Heldenreise ist es ja oft das Klischee des Helden der nicht wusste dass er ein Held wird.
    Hexe
    Hexe
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 505
    Anmeldedatum : 23.03.17

    Heldenreise ohne "Auserwählten" ? Empty Re: Heldenreise ohne "Auserwählten" ?

    Beitrag von Hexe Sa Jun 08, 2024 11:13 am

    Das stimmt, die Norm ist es definitiv nicht. Aber es wäre mal eine interessante Idee Very Happy

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So Jun 23, 2024 1:58 pm