Fantasy- und Schreibforum

Kindle ebook Reader: Lohnt sich der Preis? Kj7b-8-c9f0

Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Kindle ebook Reader: Lohnt sich der Preis?

    Roy Aal
    Roy Aal
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 341
    Anmeldedatum : 02.08.19
    Ort : Hessen

    Kindle ebook Reader: Lohnt sich der Preis? Empty Kindle ebook Reader: Lohnt sich der Preis?

    Beitrag von Roy Aal am Mi Jun 10, 2020 5:55 pm

    Waaaas, dieses Thema gibt es hier noch nicht?
    Sind wir Fantasyschreiber so romantisch, dass dergleiche nicht in Frage kommt? Very Happy

    Ich bin bei dem Thema ziemlich hin und her gerissen.
    Einerseits denke ich, dass die Reader praktisch sind. Außerdem kann man halt mit einem Fingerschnipp ein neues Buch herunterladen.
    Ein Faktor für mich ist auch, dass sich anscheinend der Buchmarkt stärker in diese Richtung entwickelt. Autoren können sich leichter mit ebooks selbstständig machen und erhalten im Selfpublishing-Markt bessere Provisionen. D.h. ich könnte Bücher lesen, die ich so niemals in einem Bücherladen finden kann.

    Allerdings mag ich den Bücherladen um die Ecke - wortwörtlich. Was gibt es besseres, als sich mit dem Bücherhändler, der die eigenen Interessen kennt, auszutauschen? Sollte ein Folgeteil von einem Buch nicht im Laden sein, dann bestellt er es mir und am nächsten Tag kann ich es druckfrisch bei ihm abholen. Außerdem ist ein Taschenbuch jetzt auch nicht so extrem unpraktisch, dass man es nicht mit sicher herumtragen will.

    Seit geraumer Zeit beäuge ich dann doch mal das Angebot von Amazon. Allerdings kosten irgendwie die ebooks genauso viel wie die Printversionen? Und dann halt noch zusätzlich nen Reader für plus/minus 100€ obendrauf.
    Bei kindle unlimited ist überhaupt nix unlimited - momentan zumindest. So den riesigen Vorteil sehe ich für mich noch nicht, das Geld für einen Reader auszugeben.

    Würde mich über ein paar Meinungen/Fakten freuen, ob sich das Angebot von Amazon bezüglich ebook lohnt. Also sowohl dem Reader selbst, als auch dem Kaufen/Leihen von Büchern.
    Jede Entscheidungshilfe wird dankend angenommen. Kindle ebook Reader: Lohnt sich der Preis? 2024174772 Falls ihr mit anderen Vertretern als Kindle Erfahrungen habt, dann natürlich gerne auch her damit.

    Grüße Roy


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Well you know, I’m certain, certain people who came into contact with me during my life will remember me,
    there is no doubt about it, and as time goes on less and less people might remember me,
    unless what I’ve what achieved in my art has some sort of eternal meaning to it.
    Alandra Ossenberg
    Alandra Ossenberg
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 985
    Anmeldedatum : 15.05.15

    Kindle ebook Reader: Lohnt sich der Preis? Empty Re: Kindle ebook Reader: Lohnt sich der Preis?

    Beitrag von Alandra Ossenberg am Mi Jun 10, 2020 6:23 pm

    Ich habe seit x Jahren ein no-Name-Teil von Odys. Für meine speziellen Bedürfnisse völlig ausreichend. TFT-Farbdisplay, dafür hält der Akku nicht so lange, aber ich kann auch Musik aufspielen.
    Ich habe mir aber noch nie E-Books von Amazon gekauft. Ich halte mich ans e-Pub-Format.
    Inzwischen lese ich öfters auf dem Handy, habe ein sehr großes Display.

    Wie da die Preisentwicklung der letzten Jahre ist, kann ich gar nicht sagen. Damals war das Teil viel billiger als Vergleichsprodukte und konnte vor allem eben schon Farbe (ich sag nur: Comics!!). Für am Bildschirm nutze ich Calibre als Programm.


    Zuletzt von Alandra Ossenberg am Fr Jun 12, 2020 7:04 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Roy Aal
    Roy Aal
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 341
    Anmeldedatum : 02.08.19
    Ort : Hessen

    Kindle ebook Reader: Lohnt sich der Preis? Empty Re: Kindle ebook Reader: Lohnt sich der Preis?

    Beitrag von Roy Aal am Fr Jun 12, 2020 10:20 am

    Hm, das, was ich an Odys E-Book-Readern gefunden habe, bin ich ja auch beim Anschaffungspreis in der Kindle-Preisklasse.
    Da würde ich dann doch lieber auf ein geschlossenes System zurückgreifen.

    Ich habe schon E-Books auf Amazon gekauft, allerdings musste ich diese dann auf dem Monitor lesen – was halt irgendwie nicht so geil ist.
    So wie's aussieht, bleibe ich dann erstmal bei Outschool und inhaliere weiter den Geruch von Druckerfarbe.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Well you know, I’m certain, certain people who came into contact with me during my life will remember me,
    there is no doubt about it, and as time goes on less and less people might remember me,
    unless what I’ve what achieved in my art has some sort of eternal meaning to it.
    Neclus Mandarius
    Neclus Mandarius
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 181
    Anmeldedatum : 27.03.20

    Kindle ebook Reader: Lohnt sich der Preis? Empty Re: Kindle ebook Reader: Lohnt sich der Preis?

    Beitrag von Neclus Mandarius am Fr Jun 12, 2020 11:06 am

    Wir haben schon seit längerem zwei Kindles und die sind eigentlich auch regelmäßig in Benutzung. (Sind zwei uralte Teile, eine der ersten Generationen -- aber funktionieren trotzdem immer noch super)

    Auf Amazon gibt es halt auch ein riesiges Angebot -- und ich meine eigentlich, dass der Großteil der E-Books günstiger ist als Print :hmm: Zumindest wenn ich damals mal die Preise für ein Buch miteinander verglichen habe.

    Das Lesen auf dem Kindle finde ich auch nicht unangenehm (wie gesagt aber bei einem der älteren Modelle mit E Ink -- ich weiß nicht, ob die neueren die noch benutzen?).

    Insofern: Davon abraten kann ich jedenfalls nicht.

    Viele Grüße
    Neclus


    _______________________________________________________________________________________________________________________

    “amaeransum kat sioe populem maramalon.”
    – Neclus Mandarius
    “Y amyd Th am manoukast amuist, zo! Io kat tokke zaw utoion kemmike Ke weia mikkat.”
    – Elwin Keplaer
    “lonnea vehibi didus: sheholquatavehibnenunarigevades doy haista de lonnes.”
    – Lomara Nuramir
    “ŋimk o krákume? ko ŋpozu simk ráturs – eleisa dawoms śpi ramr, dan ŋ ijamk!”
    – Neclus Mandarius
    “akerej masarumiaj nei a luthrinaj’ thrainim nei en ali lünoena.”
    – Zamuel Alois
    „it nôsg yukén wén kên ul siro d nisgirô, rêyu? ió skélén abé iô wón kénin arlók da!“
    – Senin al Fuin

    Necroghoul7
    Necroghoul7
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 230
    Anmeldedatum : 07.01.20
    Ort : Raum Berlin

    Kindle ebook Reader: Lohnt sich der Preis? Empty Re: Kindle ebook Reader: Lohnt sich der Preis?

    Beitrag von Necroghoul7 am Do Jun 25, 2020 2:23 am

    Hallo,

    da du schreibst, dass du auch Nicht-Bestseller liest, denke ich, dass sich ebooks lohnen würden, weil der Preis deutlich niedriger im Vergleich zum Printbuch ist, wenn der Autor noch nicht so bekannt ist und es sich nicht erlauben kann, so hoch anzusetzen.
    Bei Kindle oder Amazon gibt es teilweise auch kostenlose Bücher von unbekannten Autoren, ich weiß aber nicht, ob man dafür Prime o.ä. haben muss (mein Partner hat mal so ein kostenloses Buch für mich bestellt).

    Wenn du lediglich ein Anzeigeprogramm für ebooks, also die Dateiformate suchst, könntest du dir etwas Kostenloses wie Kindle Previewer runterladen und den auf dem Smartphone, Tablet o.ä. nutzen.

    Ein Argument gerade bei Büchern, die man nicht unbedingt im Regal haben muss, ist die Schonung von Ressourcen, es wird weniger Papier usw. verbraucht. Platz sparen ebooks natürlich auch.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Jul 04, 2020 5:18 am