Fantasy- und Schreibforum

Lektüre abbrechen  Kj7b-8-c9f0

Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Lektüre abbrechen

    Alandra Ossenberg
    Alandra Ossenberg
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 991
    Anmeldedatum : 15.05.15

    Lektüre abbrechen  Empty Lektüre abbrechen

    Beitrag von Alandra Ossenberg am So März 01, 2020 5:34 pm

    Mal ganz allgemein und genreunabhängig gefragt :
    Wie lange gebt ihr im Schnitt einer Lektüre eine Chance, bis ihr sie abbrecht?
    Brecht ihr auch ggf. nach 3/4 ab, oder kämpft ihr euch ab einem bestimmten Zeitpunkt zum Ende durch?
    Brecht ihr oft Bücher ab oder eher selten?


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Tarija83
    Tarija83
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1896
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 37
    Ort : irgendwo in BW

    Lektüre abbrechen  Empty Re: Lektüre abbrechen

    Beitrag von Tarija83 am So März 01, 2020 6:18 pm

    Auch wenn ein Buch wie Kaugummi wird, versuche ich es durchzuziehen, denn ohne Ende lege ich persönlich selten ein Buch zur Seite. Außer natürlich ich komme so gar nicht rein, dann höre ich schon recht bald auf.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -- Die Gedanken fliegen und die Wörter gehen zu fuß, das ist das Drama des Schriftstellers --

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger
    avatar
    Justin
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 264
    Anmeldedatum : 24.11.19

    Lektüre abbrechen  Empty Re: Lektüre abbrechen

    Beitrag von Justin am So März 01, 2020 6:58 pm

    2 Kapitel - wenn der Autor es nicht hinbekommt mich innerhalb 2 Kapitel zu fesseln, dann weg damit. (manchmal schaffe ich es nicht, den ersten Kapitel durchzuhalten.)


    Zuletzt von Justin am Mo März 02, 2020 1:25 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    Roy Aal
    Roy Aal
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 342
    Anmeldedatum : 02.08.19
    Ort : Hessen

    Lektüre abbrechen  Empty Re: Lektüre abbrechen

    Beitrag von Roy Aal am So März 01, 2020 8:38 pm

    Ist an sich ein mega spannendes Thema. Very Happy Habe ich noch nie drüber diskutiert.

    Es heißt ja immer, dass man mit dem ersten Satz den Leser einfangen muss.
    Und das erste Kapitel direkt darüber entscheidet, ob der Leser weiterliest.

    Tatsächlich verliert mich ein Buch erst in der Hälfte. Eigentlich sollte hier die Spannung entstehen, aber gelegentlich ringe ich mich da nur noch durch die Seiten. Mancher Autor hält dieses Spannungstief halt so lange, dass es mich nicht mehr interessiert, was mit den Charakteren am Ende passiert. Da hatte ich noch nie die Muse, bis zum Ende durchzulesen.

    Nach zwei Kapiteln habe ich, glaube ich, noch nie eine Geschichte aufgegeben. Schon gar nicht, wenn ich mir das Buch selbst gekauft habe. Ich habe da tatsächlich eine Art Ritual: 1. Wie ist der Titel? 2. Was vermittelt mir das Cover? 3. Klappentext lesen 4. Mitten im Buch aufschlagen, 1-2 Sätze lesen
    Wenn mir alle vier Kriterien passen, bin ich meist schon hin und weg und du kannst mir das Buch nur noch aus meinen toten kalten Fingern reißen. Very Happy Aber das ist ein anderes Thema.

    Bis zum Ende habe ich mich noch nie durchgekämpft. Entweder schlage ich in der Mitte das Buch zu oder ich bin im Fluss und will wissen, wie die Geschichte ausgeht. Also hat der Autor tatsächlich ziemlich lange Zeit, mich von seiner Welt zu überzeugen – solange er zumindest die ersten vier Punkte bestanden hat. Bietet er mir allerdings einen miesen Mittelteil, dann werde ich es nie zu Ende lesen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Well you know, I’m certain, certain people who came into contact with me during my life will remember me,
    there is no doubt about it, and as time goes on less and less people might remember me,
    unless what I’ve what achieved in my art has some sort of eternal meaning to it.
    Alandra Ossenberg
    Alandra Ossenberg
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 991
    Anmeldedatum : 15.05.15

    Lektüre abbrechen  Empty Re: Lektüre abbrechen

    Beitrag von Alandra Ossenberg am Mo März 02, 2020 4:07 pm

    Spannend zu sehen, wie unterschiedlich die Ergebnisse sind. Bei mir ist es auch unterschiedlich. Oft merke ich schnell, ob mir ein Schreibstil liegt, und dann breche ich ggf. ab. Neulich hatte ich aber auch den Fall, dass mich der Inhalt zunehmend gestört hat. Da habe ich mich dann nach dem ersten Drittel gequält und nach dem zweiten Drittel abgebrochen. Und dann wiederum fand ich neulich den Inhalt eines Buches grottenschlecht, aber ich habe es doch zu Ende gelesen. Warum? Weil ich es spannend fand, dass etwas so Schlechtes gedruckt worden ist. Wenn es das in die Läden geschafft hat, dann kann meine Schreibe das auch. War also eine Art Selbstversicherung, das durchgehalten zu haben. Laughing


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    avatar
    Justin
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 264
    Anmeldedatum : 24.11.19

    Lektüre abbrechen  Empty Re: Lektüre abbrechen

    Beitrag von Justin am Mo März 02, 2020 4:22 pm

    Vor Jahren, war ich in einem anderen Schreibforum gewesen (leider gibt es dieses nicht mehr). Da war auch ein Verleger im Forum aktiv und er dieses Phänomen so erklärt: Oft möchte ein Verlag die Rechte auf irgendein Buch, das riesig Erfolg hat, kaufen. Der Mutterverlag (oder wie auch immer das heißen mag) sagt, gut, verkaufen wir euch aber .... wir haben drei junge Autoren unter Vertrag, die eines Tages vielleicht erfolgreich sein werden aber ihre Erstwerke sind grotten schlecht ...

    Wenn ihr umbedingt JK Rowling haben wollen, müsst ihr die drei auch mit veröffenlichen. Package Deal
    Bekkita
    Bekkita
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 59
    Anmeldedatum : 23.01.20
    Ort : München

    Lektüre abbrechen  Empty Re: Lektüre abbrechen

    Beitrag von Bekkita am Mo März 02, 2020 9:30 pm

    Bei mir gabs auch schon beide Extreme... ich muss gestehen dass ich alle Teile von Eragon inhaliert habe und dann auf die letzten 50 Seiten verzichtet habe weil es sich für mich gezogen hat wie Kaugummi. Lektüre abbrechen  4116661953
    ein anderes Buch dafür habe ich nach den ersten 2 Seiten weggelegt weil ich mir dachte, dass ich mir den Prota mit seiner Lebenseinstellung und auch die Art des Autors Dinge zu beschreiben nicht weiter antun kann.

    Im Grunde merke ich aber sehr schnell was mir gefällt und was nicht.
    Evelyn S
    Evelyn S
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 516
    Anmeldedatum : 25.09.16

    Lektüre abbrechen  Empty Re: Lektüre abbrechen

    Beitrag von Evelyn S am Fr März 06, 2020 7:50 pm

    Ich probiere gerne mal Bücher von mir unbekannten Autoren aus, aber wenn mir das Buch nicht gefällt, lege ich es weg, und das passiert bei mir häufiger.

    Manchmal schon nach dem ersten Kapitel, meistens gebe ich dem Buch so ca drei Kapitel, aber ich habe auch schon Bücher nach der Hälfte weggelegt.
    Die Gründe sind meistens inhaltlich: Protagonist unsympathisch, die Weltanschauung/Lebenseinstellung des Protagonisten ist seltsam oder die Handlung wirkt nicht stimmig.
    Viskey
    Viskey
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 303
    Anmeldedatum : 12.05.16

    Lektüre abbrechen  Empty Re: Lektüre abbrechen

    Beitrag von Viskey am Sa März 07, 2020 10:31 am

    Ich prüfe schon vor dem Kaufen ziemlich genau, in aller Regel lese ich daher zu Ende, was ich habe. Außer bei Büchern vom Flohmarkt, da pack ich schon mal einfach auf gut Glück ein, weil der eine Euro pro Buch jetzt wirklich kein Ding ist.
    Und dann höre ich auf, sobald ich mehr als drei Seiten am Stück nicht mit Interesse oder Genuss (am besten beides gemeinsam) lese. Ob die drei Seiten nach zehn Seiten kommen oder erst nach hundert, ist da relativ egal. Wobei die Gefahr, dass es nach hundert auftritt, eher gering ist. Wer hundert Seiten so geschrieben hat, dass ich es mag, wird da nicht plötzlich damit aufhören ...


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Be Bohemian - Make whoopee (Laurel & Hardy)
    Für den gelegentlichen Motivationsschub: www.mondcabin.org
    Necroghoul7
    Necroghoul7
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 236
    Anmeldedatum : 07.01.20
    Ort : Raum Berlin

    Lektüre abbrechen  Empty Re: Lektüre abbrechen

    Beitrag von Necroghoul7 am Mi März 11, 2020 10:20 am

    Interessante Frage!

    Neben den bereits erwähnten Kriterien hängt es auch von mir selbst ab:

    Wie viel Zeit und Muße habe ich, in welcher Stimmung bin ich, wofür interessiere ich mich aktuell besonders, wurde mir das Buch empfohlen (dann muss ich ihm ja mehr Zeit geben, wobei das auch wieder stresst), will ich bestimmte Informationen daraus ziehen ...

    Etwas zu Ende zu lesen, nur weil man schon so weit ist, klingt nach Erledigung und erzeugt daher in mir leider innere Widerstände. Es kommt auch oft vor, dass ich ein Buch erst mal weglege und dann Monate oder gar Jahre später wieder weiterlese, vor allem bei Sachbüchern und Ratgebern, aber auch bei Romanen einfach nur, wenn mich ein dicker Wälzer mit seiner schieren Seitenzahl verängstigt. Denn es fällt mir schwer, immer wieder neu reinzukommen, wenn man nur hier und da ein oder zwei Stündchen lesen kann.

    Bezüglich der Einstellungen des Autors oder seiner Protagonisten: Ich habe schon richtig gut geschriebene und spannende Bücher weggeworfen, weil ich mich furchtbar über etwas darin aufgeregt habe, was teilweise nicht mal relevant für den Fortgang war. Boykott sozusagen! Da lese ich eher eine nicht so tolle oder weniger ausgefeilte Geschichte weiter und ärgere mich weniger.
    Necroghoul7
    Necroghoul7
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 236
    Anmeldedatum : 07.01.20
    Ort : Raum Berlin

    Lektüre abbrechen  Empty Re: Lektüre abbrechen

    Beitrag von Necroghoul7 am Mi März 11, 2020 10:24 am

    @Justin schrieb:Der Mutterverlag (oder wie auch immer das heißen mag) sagt, gut, verkaufen wir euch aber .... wir haben drei junge Autoren unter Vertrag, die eines Tages vielleicht erfolgreich sein werden aber ihre Erstwerke sind grotten schlecht ...  
    Wenn ihr umbedingt JK Rowling haben wollen, müsst ihr die drei auch mit veröffenlichen. Package Deal

    Nur so am Rande:
    Die Bücher muss ich ja nicht kaufen, daher finde ich das nicht schlimm, bei Lebensmitteln ist es dagegen ärgerlicher, wenn die Ladenhütersorten rumstehen und die leckeren ständig ausverkauft sind.
    avatar
    Justin
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 264
    Anmeldedatum : 24.11.19

    Lektüre abbrechen  Empty Re: Lektüre abbrechen

    Beitrag von Justin am Mi März 11, 2020 4:52 pm

    Ja ... aber wenn der Verlag so einen Hyp um diese Bücher macht - es reicht wenn sie dann besser Regalspace bekommt oder mehr Werbung oder sonst was bekommen - ist man enttäuscht, weil man von diesem Verlag bessere Qualität erwartet.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Jul 09, 2020 9:13 am