Fantasy- und Schreibforum

Kleines Diskussionsthema Kj7b-8-c9f0

Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Kleines Diskussionsthema

    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    Kleines Diskussionsthema Default4

    Anzahl der Beiträge : 5336
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 49
    Ort : Rhein-Hessen

    Kleines Diskussionsthema Empty Kleines Diskussionsthema

    Beitrag von TKarn am Di März 26, 2019 7:36 pm

    Ich habe hier mal ein Thema aufgemacht, das sich mit Fragen rund um die Welt beschäftigt, zu denen auch ihr euern Senf geben könnt. Ich mache das hier, weil es ja für beide Runden interessant sein kann.

    Anlass ist eine PN von Illyra bzgl. Familie und Beziehungen....

    Meine Antwort hierzu war:

    TKarn schrieb:
    Zum Familienzusamenhalt: Im Allgemeinen wird die Familie sehr wertgeschätzt. Die Welt ist ja mittelalterlich bis Renaissance, da ist die Familie eine wichtige, wenn nicht die soziale Zelle. Die Größe der Familie variiert bei den einzelnen Völkern. Pygmaei sehen sich als eine Familie, dementsprechend ist auch der Zusammenhalt. Die Gidwergs und die Nomaden der Steppenlande leben in Clans, die du auch als Großfamilie betrachten kannst. Bei den Gidwerg ist das Clanoberhaupt immer eine Frau, alle administrativen Aufgaben werden von Frauen erledigt. Die Ellyll leben in "normalen" Familien, oft drei Generationen. Wenn nicht im gleichen Haus, so sind die Angehörigen meistens in der näheren Umgebeung zu finden. Adlige Ellyll unterliegen dazu noch den Konventionen ihres Standes: man macht, was die Eltern sagen, damit der Stand nicht beschämt wird. Kinder die sich auflehnen, gelten als schwarze Schafe und brechen meist den Kontakt ab (z.B. Iri'Molar von der Windschreiter). Auch Menschen leben in Familien.

    Beziehungen zwischen den Völkern sind an sich OK, werden unter Umständen belächelt, bleiben aber kinderlos (hab ich aus regeltechnischen Gründen so festgelegt, da ich mir dazu keine Regeln ausdenken wollte). Kinder unterschiedlicher Ellyll zeigen nur die Merkmale eines Elternteils.

    Zu gleichgeschlechtlichen Beziehungen habe ich mir ehrlich gesagt keine Gedanken gemacht.

    Als ich das schrieb, sind mir so ein paar Dinge durch den Kopf gegangen, die ich hier auch mal vorstellen möchte. Mal sehen, was ihr dazu sagt.


    1.  Gidwerg leben ja in einem Matriarchat in Clans. Ist es dann abwegig, dass hochgestellte Gidwergfrauen mehrere Männer haben?
    2. Kinder unterschiedlicher Ellyll zeigen nur die Merkmale eines Elternteils.
    3. Wenn man sich die Entstehung der Menschen anschaut, sind diese ja durch eine magische Anomalie (oder ist es ein Fluch - es st etwas, was unter dem Wüstensand in der Nähe des Quells der Tränen liegt) aus den Ellyll'Eliarim entstanden. Das wirkt noch immer nach. Kinder zwischen Menschen und Ellyll werden deshalb immer Menschen, da das Phänomen sich automatisch auf die Kinder überträgt. Gelten Ellyll-Frauen, die Menschen gebähren dann als verflucht und werden gemieden?


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Kleines Diskussionsthema 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    elTrixi
    elTrixi
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1249
    Anmeldedatum : 22.02.18
    Alter : 33
    Ort : Oberbayern

    Kleines Diskussionsthema Empty Re: Kleines Diskussionsthema

    Beitrag von elTrixi am Mi März 27, 2019 9:06 am

    Interessante Fragen, TKarn...

    zu 1. Ich finde es nicht abwegig, weil es Fantasy ist. Da ist alles möglich. Alles. Aber ich find es nicht notwendig. Denn wenn du in der realen Welt schaust, findest du kein Matriarchat, in dem Frauen viele Männer haben. Das mag so sein, weil es sich für eine Frau nicht rentiert mit mehreren Männern Sex zu haben, weil ohnehin nur eine einzige Schwangerschaft daraus resultieren kann. Oder weil es eine Frau einfach schlichtweg nicht nötig hat sich über die Anzahl ihrer Männer zu definieren, wie es (mögen mir die Männer in unserer Runde verzeihen) oftmals bei Männern der Fall ist. Aber wie gesagt: Es ist Fantasy und da muss man nicht in die Realität schauen.

    zu 2. Dominante Gene setzen sich in der Erscheinung durch, auch beim Menschen. Ein reinrassig blonder Elternteil und ein reinrassig schwarzer Elternteil machen immer schwarze Kinder. Nur in der folgenden Generation wenn gemischtrassige Eltern untereinander Kinder bekommen, kann das blonde Gen wieder zum Vorschein kommen. Du müsstest also einen genetisch Stopp einsetzen. Etwas wie "bei gemischtrassiger Veranlagung kann niemals das rezessive Gen vererbt werden", dann würde sich automatisch erklären, warum alle Ellyll-Aspekte in folgenden Generationen wegfallen.

    zu 3. Das kommt sehr darauf an, wie du die Welt gestalten möchtest. Frauen, die schwarze Kinder von schwarzen Männern geboren haben, galten in manchen Zeiten in manchen Kulturen als unrein und wurden dementsprechend beschimpft oder aus der Gesellschaft gedrängt. Aber auch das Gegenteil kann der Fall sein, wenn eine Asiatin beispielsweise ein blondes Kind gebiert, ist die Familie gesegnet. In Afrika gelten Menschen mit Albinusmus als so kostbares Gut, dass man sie sogar als Ware verkauft. Wenn du also eine liberale Welt willst, dürfte es den Einwohnern egal sein, welche Rasse welches Kind gebiert. Eine konservativere Welt wird solche Frauen vermutlich davonjagen...


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Das Glück besteht nicht darin, daß du tun kannst, was du willst, sondern darin, daß du immer willst, was du tust.
    Leo N. Tolstoi (1828-1910), russ. Schriftsteller
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    Kleines Diskussionsthema Default4

    Anzahl der Beiträge : 5336
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 49
    Ort : Rhein-Hessen

    Kleines Diskussionsthema Empty Re: Kleines Diskussionsthema

    Beitrag von TKarn am Mi März 27, 2019 5:14 pm

    Danke schonmal für den Kommentar:

    Die Menschenentstehung ist hier zu finden: https://www.fantasy-schreibforum.com/t2713-die-welten-von-eldorai#47513

    Eigentlich gibt es keinen Streit zwischen den Menschen und den Ellyll, Sie kommen miteinander klar. Jedoch gibt es bisher keine Erklärung für das Phänomen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Kleines Diskussionsthema 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    Kleines Diskussionsthema Default4

    Anzahl der Beiträge : 5336
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 49
    Ort : Rhein-Hessen

    Kleines Diskussionsthema Empty Re: Kleines Diskussionsthema

    Beitrag von TKarn am Do März 28, 2019 5:37 pm

    Zu 3.: Man könnte diesen "Fluch" letztendlich als eine Art endogener Retrovirus ( https://de.wikipedia.org/wiki/Retroviren ) betrachten, der sich in das Erbgut des Kindes immer einbaut. dadurch kommt es halt dazu, das die Nachkommen Menschen sind. Dieser ist nicht ansteckend, wird nur auf die Kinder übertragen und wirkt auch nur bei Ellyll. Ich glaube, diese Erklärung gefällt mir. Nur die Gegend um den Quell der Tränen hat noch "aktive Retroviren", die aber erst nach längerem Aufenthalt in der Gegend Symptome zeigt.

    Wie gesagt,die Welt an sich ist schon etwas liberaler, es gibt jedoch viel Aberglauben.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Kleines Diskussionsthema 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    CheshireCat
    CheshireCat
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 484
    Anmeldedatum : 14.10.16

    Kleines Diskussionsthema Empty Re: Kleines Diskussionsthema

    Beitrag von CheshireCat am Fr März 29, 2019 10:39 am

    Zum Matriarchat:

    eine Gidwergfrau mit mehreren Männern wäre ja wie ein Patriarchat, nur mit Frau an Stelle des Mannes. Andere, "weiblichere" Konzepte gibt es auch in unserer Welt, da gehören die Kinder zur Frau und ihre Brüder sind die männlichen Bezugspersonen. Von welchem Mann die Kinder sind, ist unwichtig und die Väter können Interesse zeigen oder nicht. Wahrscheinlich weiß das ganze Dorf, wer von wem kommt, aber es entstehen weder Pflichten noch Ansprüche aus der Verwandtschaft.

    EDIT: irgendwie passt das zu Kaebjorgs lockerem Umgang mit dem Thema.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Ich bin ein Mensch, nichts Menschliches, denk ich, ist mir fremd." (Terenz)
    sindar
    sindar
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 196
    Anmeldedatum : 14.11.18

    Kleines Diskussionsthema Empty Re: Kleines Diskussionsthema

    Beitrag von sindar am Mo Apr 01, 2019 1:14 pm

    Ganz ehrlich: Schert mich gar nicht. Macht, wie es euch passt.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Bewunderer von Athavar Friedenslied
    Sue
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 4861
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 37
    Ort : Bett oder Garten

    Kleines Diskussionsthema Empty Re: Kleines Diskussionsthema

    Beitrag von Sue am Di Apr 09, 2019 10:18 am

    So, jetzt hatte ich auch mal die Muße für eine Antwort.^^

    1. Gidwerg leben ja in einem Matriarchat in Clans. Ist es dann abwegig, dass hochgestellte Gidwergfrauen mehrere Männer haben?
    Nein, das fände ich super! Very Happy Kaebjorg hat zwar nicht die Absicht zu heiraten, aber andere Gidwergmänner wären sicher stolz darauf, sich als Mitglied einer wichtigen Familie zu wissen, auch als Zweit- oder Drittmann. Ich kann mir da kulturell interessante Auswahlverfahren vorstellen. Wink

    2. Kinder unterschiedlicher Ellyll zeigen nur die Merkmale eines Elternteils.
    Ja, das ist auf jeden Fall legitim, allein schon regeltechnisch.^^ Vielleicht wäre es noch sinnvoll, festzulegen, welcher Elternteil dabei häufiger das Erbgut stellt. Ich würde mich nicht auf "immer die Mutter" oder "immer der Vater" festlegen, aber die Häufigkeit vielleicht in dem Maße verteilen, wie Links- und Rechtshänder gewichtet sind, sodass eine der Möglichkeiten als Ausnahmefall gilt.

    3. Wenn man sich die Entstehung der Menschen anschaut, sind diese ja durch eine magische Anomalie (oder ist es ein Fluch - es st etwas, was unter dem Wüstensand in der Nähe des Quells der Tränen liegt) aus den Ellyll'Eliarim entstanden. Das wirkt noch immer nach. Kinder zwischen Menschen und Ellyll werden deshalb immer Menschen, da das Phänomen sich automatisch auf die Kinder überträgt. Gelten Ellyll-Frauen, die Menschen gebähren dann als verflucht und werden gemieden?
    Also ist es nicht so, dass, wer einen Menschen zur Welt bringt, auch mit einem geschlafen hat? Okay, das ist ein spannendes Phänomen; die Idee mit dem Virus finde ich auch gut. Allerdings setze ich bei dem Volk einen gewissen wissenschaftlichen Standard voraus, nicht ernsthaft an einen Fluch zu glauben - vielleicht mit lokalen Ausnahmen.
    Wie ich das bisher mitbekommen habe, gelten Menschen grundsätzlich bei den Ellyll nicht als niederes Volk oder wertlos. Sie leben ja in gemeinsamen Städten und sind, je nach Standort, kulturell und technisch ähnlich entwickelt. Von daher fände ich es seltsam, wenn die Betrachtungsweise eines Fluches allgemeine Gültigkeit hätte.
    Etwas anderes wäre es natürlich bei Ellyll-Extremisten, die Verbindungen zwischen Ellyll und Menschen strikt ablehnen. Natürlich müsste diese (politische? religiöse?) Strömung damit auch die Entscheidung der Götter in Frage stellen, diese magische Anomalie erzeugt zu haben, also sozusagen von Grund auf aufrührerisch bis böse sein. Da kann ich mir eigentlich nur eine engstirnige Sekte vorstellen, vielleicht nur regional vertreten, die alles, was nicht ihnen selbst gleicht, ablehnt. (Nur bitte, bitte nicht als Massenphänomen!^^) Die Frage ist, ob du so etwas auf Eldorai überhaupt möchtest. Natürlich könnte diese Sekte interessante Antagonisten hervorbringen.

    (Hey, da fällt mir ein - könnte Raya nicht so ein Ausnahmekind sein? Das würde einiges erklären!)


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Stop being good at things you don't want to do.
    (ich hab den Satz in einem INFJ-Forum aufgeschnappt^^)

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
    (Alexander von Humboldt)

    Exclamation Hier geht's zu meinem Jugendbuchprojekt "Der Regenfluch von Silberstadt" in der Romanschmiede! Exclamation
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    Kleines Diskussionsthema Default4

    Anzahl der Beiträge : 5336
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 49
    Ort : Rhein-Hessen

    Kleines Diskussionsthema Empty Re: Kleines Diskussionsthema

    Beitrag von TKarn am Di Apr 09, 2019 12:43 pm

    Danke für deine Meinung.

    Sue schrieb:
    Also ist es nicht so, dass, wer einen Menschen zur Welt bringt, auch mit einem geschlafen hat?

    Ja doch, so hatte ich es eigentlich gedacht. Aber der Ursprung ist halt am Quell der Tränen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Kleines Diskussionsthema 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    Sue
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 4861
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 37
    Ort : Bett oder Garten

    Kleines Diskussionsthema Empty Re: Kleines Diskussionsthema

    Beitrag von Sue am Di Apr 09, 2019 5:45 pm

    Okay, wenn du es dir so gedacht hast, dann halte ich es für unglaubwürdig, dass die Ellyll diesen Zusammenhang nicht längst verstanden haben.

    (Hm, trotzdem bestünde für Raya die Möglichkeit, dass ein Elternteil ein Ellyll ist. Interessante neue Perspektive!)


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Stop being good at things you don't want to do.
    (ich hab den Satz in einem INFJ-Forum aufgeschnappt^^)

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
    (Alexander von Humboldt)

    Exclamation Hier geht's zu meinem Jugendbuchprojekt "Der Regenfluch von Silberstadt" in der Romanschmiede! Exclamation
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    Kleines Diskussionsthema Default4

    Anzahl der Beiträge : 5336
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 49
    Ort : Rhein-Hessen

    Kleines Diskussionsthema Empty Re: Kleines Diskussionsthema

    Beitrag von TKarn am Di Apr 09, 2019 5:58 pm

    Sue schrieb:Okay, wenn du es dir so gedacht hast, dann halte ich es für unglaubwürdig, dass die Ellyll diesen Zusammenhang nicht längst verstanden haben.

    Na, den Zusammenhang haben sie schon erkannt (zumindest in den Städten und Lehranstalten. Mir geht es ja dann doch eher um abgelegene ländliche Gegenden und sehr konservative (und adlige) Ellyll.

    Wie gesagt, das "Phänomen" trat eben am Quell der Tränen auf. Der gilt ja als verfluchter Ort. Es wird dort nicht mehr gesiedelt.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Kleines Diskussionsthema 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    Kleines Diskussionsthema Default4

    Anzahl der Beiträge : 5336
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 49
    Ort : Rhein-Hessen

    Kleines Diskussionsthema Empty Re: Kleines Diskussionsthema

    Beitrag von TKarn am Mi Apr 10, 2019 7:45 pm

    @Sue: Wäre bestimmt interessant, wenn die Große Mutter Kaebjorg an den Hof zitiert und er der 12. Mann werden soll....


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Kleines Diskussionsthema 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    Sue
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 4861
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 37
    Ort : Bett oder Garten

    Kleines Diskussionsthema Empty Re: Kleines Diskussionsthema

    Beitrag von Sue am Mi Apr 10, 2019 9:14 pm

    Ohjohjeohje ... der Arme, das wäre ja schlimm! xD Andererseits, da gibt es sicher alles, was das Gidwergherz begehrt. Das wäre ja nicht wie in einem Harem, dass sie nur Sexsklaven sind und hinter Mauern leben, oder?^^


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Stop being good at things you don't want to do.
    (ich hab den Satz in einem INFJ-Forum aufgeschnappt^^)

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
    (Alexander von Humboldt)

    Exclamation Hier geht's zu meinem Jugendbuchprojekt "Der Regenfluch von Silberstadt" in der Romanschmiede! Exclamation
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    Kleines Diskussionsthema Default4

    Anzahl der Beiträge : 5336
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 49
    Ort : Rhein-Hessen

    Kleines Diskussionsthema Empty Re: Kleines Diskussionsthema

    Beitrag von TKarn am Mi Apr 10, 2019 10:02 pm

    Du bringst mich da auf Ideen....


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Kleines Diskussionsthema 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    mira-beckett
    mira-beckett
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2687
    Anmeldedatum : 28.09.16
    Alter : 57
    Ort : im Sonnenaufgang

    Kleines Diskussionsthema Empty Re: Kleines Diskussionsthema

    Beitrag von mira-beckett am Mo Apr 15, 2019 11:29 am

    1. Zu der Polyandrie - also eine Frau mit mehreren Männern. Ich habe das mal gegoogelt und Folgendes gefunden:

    Polyandrische Gesellschaften kommen heute noch in Teilen Indiens, im Himalaya (Tibet, Kaschmir, Himachal Pradesh, Sikkim), in Bhutan, im Kongo, in Nord-Nigeria sowie bei den Paviotso (Nordamerika), Marquesas und den Da-La (Indochina) vor, in der Antike auch in Sparta, wie Xenophon, Polybios, Plutarch und Nikolaos Damaskenos bezeugen.

    Bei der Hindubevölkerung der westlichen Himalayaregion ist laut Beremann die praktizierte Polyandrie auf folgende Abläufe zurückzuführen: Es fehlt an Land, weshalb die Zahl der Nachkommen beschränkt werden muss. Deshalb gehen mehrere Männer (Brüder) eine Verbindung mit nur einer Frau ein. In polyandrischen Verbindungen ist – im Gegensatz zur Polygynie – die Reproduktionskapazität der Verbindung auf die Kapazität der Frau beschränkt und somit nach oben begrenzt. Somit besteht die soziale Funktion der Polyandrie darin, das Arbeitskraftpotenzial an die verfügbaren Landressourcen anzupassen.[1] In dieser Gegend existieren polyandrische Familien neben polygynen und monogamen Ehe- und Familienformen. Die Polyandrie ist also eine unter mehreren möglichen Ehe-Strategien. Die gleichen Gründe werden bei der buddhistischen Bevölkerung Tibets, Ladakhs, sowie den nordindischen Regionen Lahaul und Spiti genannt.[2]

    Das fand ich ganz interessant. Wenn das also in dein Konzept passt, dann dürfen Gidwergfrauen ruhig mehrere Männer haben. Es sollte nur einen Grund dafür geben, den ich auch verstehen kann. Sollte es bereits zu wenig Gidwerg geben, dann würde ich dieses Modell für unlogisch halten.

    2. Wenn ich von der Genetik ausgehe, dann erbt ein Kind immer die Hälfte des Erbguts von je einem Elternteil. Ich kann mir so also nur schwer vorstellen, dass ein Kind nur die Eigenschaften von einem Ellyll erben soll. Natürlich gibt es dominante Gene, aber das sind ja nicht alle bei einem Elternteil. Ein Kind mit blonden Haaren, hat mit Sicherheit dann die Nase oder die Mundpartie vom anderen Elternteil. Auch wenn wir uns in der Fantasy bewegen, sollten die Verknüpfungen dem Wissen und der Logik folgen, die die Grundlage für unser Denken bilden.
    Bei SF mag das anders sein. Wenn es eine Welt ohne Menschen ist, auf der völlig andere Völker leben und andere Regeln gelten, dann kann ich so etwas schon eher akzeptieren.

    3. Ich denke mal, es wird immer Wesen geben, die andere Rassen oder Unbekanntes ablehnen. Wie stark, dürfte dann wieder von den persönlichen Erfahrungen abhängen. Aber wie Sue schon sagte: Wenn die Menschen als verflucht gelten würden und stark abgelehnt werden würden, dann gäbe es kein friedliches Zusammenleben, sondern Ausgrenzung, Unterdrückung und Bekämpfung. Ich würde es als Einzelphänomen aber akzeptieren.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    Kleines Diskussionsthema Default4

    Anzahl der Beiträge : 5336
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 49
    Ort : Rhein-Hessen

    Kleines Diskussionsthema Empty Re: Kleines Diskussionsthema

    Beitrag von TKarn am Mo Apr 15, 2019 1:30 pm

    Danke für deinen Beitrag.

    1. Jernarim ist ja ein großes Land, an den Ressourcen und Geburtenkontrolle sollte es nicht hängen. Was wäre, wenn das Verhältnis Männer zu Frauen bei 5 : 1 läge, vielleicht, weil die Lebenserwartung von Gidwergfrauen in den ersten Lebensjahren geringer ist.
    Als weiteres würde es auch Prestige sein. Die reichen Damen können halt mehr Männer haben.


    2. Ja, das mit der Vererbung ist mir schon klar. Für mich ist das eher ein regeltechnisches Problem, da ich mir dazu nichts überlegt habe / überlegen will. Ich möchte einfach vermeiden, dass das beste aus allen Welten herausgepickt wird. Der Ellyll mit Flügeln, Schattenmantel und Blut der Wildnis....

    3. Es geht wirklich nicht um die breite Masse für den "Fluch". Die Ellyll sind schon ziemlich fortschrittlich, obwohl es auch Hardliner gibt. Gidwerg sind da abergläubischer, aber die kümmert das Problem nicht.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Kleines Diskussionsthema 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    mira-beckett
    mira-beckett
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2687
    Anmeldedatum : 28.09.16
    Alter : 57
    Ort : im Sonnenaufgang

    Kleines Diskussionsthema Empty Re: Kleines Diskussionsthema

    Beitrag von mira-beckett am Di Apr 16, 2019 7:35 pm

    Also bei einem RPG muss es bestimmte Charaktere mit festgelegten Eigenschaften geben. Ich denke nicht, dass man das begründen muss.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Aug 19, 2019 4:18 pm