Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Der Nachtwäschegeist und seine Kolleg*innen - 31.7.19

    Teilen
    Nina
    Nina
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 649
    Anmeldedatum : 03.12.16
    Ort : Leonding

    Der Nachtwäschegeist und seine Kolleg*innen - 31.7.19

    Beitrag von Nina am Mi Feb 13, 2019 4:36 pm

    Wir suchen Geistergeschichten für die Anthologie 

    "Dr Nachthösligeist und sini Gspänli"/ 
    "Der Nachtwäschegeist und seine Kolleg*innen"

    Während unserer Forschungen zu europäischer Bestattungskultur haben wir bemerkt, dass die dokumentarische Herangehensweise nicht alle Aspekte dieses reichhaltigen Themas abdecken kann. Ossarien, Bestattungsbräuche und Jenseitsvorstellungen leben auch von den Erzählungen, die um sie herum gewebt werden. Wir sind bei unseren Reisen auf verschiedene sonderbare, sagenhafte und oft witzige Geistergeschichten gestossen: Sprechende Totenköpfe, die zu Hochzeiten eingeladen werden, oder Mumien mit einem Interesse für die Nachtwäsche von Damen sind nur zwei Beispiele für solche Stories. Da uns diese Geschichten nicht mehr loslassen, möchten wir sie zusammen mit Euch weiterspinnen und mit neuen Kontexten verbinden: Wir suchen für eine Anthologie mit dem Titel "Dr Nachthösligeist und sini Gspänli" neue Geschichten, die um Geister und ihre Abenteuer kreisen. (Der "Nachthösligeist" könnte auf Hochdeutsch übersetzt werden mit "Nachtwäschegeist", was nicht halb so schön klingt wie auf Englisch "The Nightpantyspirit" – aber Ihr versteht, was gemeint ist). 
    Deshalb:
    Lasst Eurer Fantasie freien Lauf und schreibt eine eigene kreative Geschichte aus dem Bereich der Phantastik, der Fantasy, der Sage, des fantastischen Krimis oder der Urban/Rural Fantasy zum Thema "Nachthösligeist"/ "Nachtwäschegeist". Die Stories können romantisch, nachdenklich oder gruselig sein, sie sollten allerdings zumindest im Ansatz eine witzige, legere oder wunderlich-absurde Note enthalten.
    In Eurer Geschichte soll mindestens ein Geist vorkommen; es muss nicht der oder ein Nachtwäschegeist sein, sondern wir sind offen für jegliche Art von Gespenstern. Ob Ihr Euch von traditionellen Geistergeschichten inspirieren lasst oder Euch eine neue verrückte Geschichte einfallen lasst, ist uns egal. Wichtig ist uns aber ein inhaltlicher Bezug zur Schweiz. Ihr könnt Eure Geschichte beispielsweise am Walensee oder im Untergrund von Sion ansiedeln; Ihr könnt von einem Thurgauer Auswanderergeist in die USA erzählen oder umgekehrt von einem Gespenst, das sich wegen eines Kontos in einer Schweizer Grossbank niederliess. Wir nehmen auch gerne Stories über Geisterschokolade entgegen.
    Von allen eingeschickten Geschichten werden am Ende die 10 überzeugendsten Texte ausgesucht. Um das Buch auch visuell zu "vergeistigen", wird Yves Müller Fotografien beisteuern, die auf die ausgewählten Stories abgestimmt sind.
     
    Teilnahmebedingungen
    Genre: Phantastik, Fantasy, fantastischer Krimi, Sage, Urban/Rural Fantasy.
    Umfang: Maximal 15‘000 Zeichen (inkl. allem).
    Pro Autor*in darf ein Beitrag eingereicht werden.
    Sprache: Hochdeutsch.
    Pflicht ist ein inhaltlicher Bezug zur Schweiz. Und ja: nur inhaltlich, das heisst, in der Geschichte muss irgendwie etwas mit Bezug zur Schweiz vorkommen, gerne auch anhand von Klischees. Woher Ihr als Autor*in kommt, ist uns dagegen völlig egal. Es gibt weder regionale noch altersmässige Beschränkungen für die Teilnahme.
    Gedichte sind nur erwünscht, wenn sie Teil einer Prosa-Geschichte sind.
    Zu jeder Geschichte bitte in einem eigenen Dokument eine Kurzvita sowie die vollständigen Kontaktdaten (inkl. allfälligem Pseudonym) einreichen.
    Gewaltverherrlichende oder pornografische Texte werden nicht berücksichtigt.
    Jeder Beitrag muss eigenständig verfasst sein und darf keine Rechte Dritter verletzen.
    Beiträge müssen unveröffentlicht sein (und zwar weder gedruckt, noch als E-Book oder online veröffentlicht).
    Schriftart: Neutral und gut lesbar.
    Dateiformat: doc/ docx; rtf; odt (bitte keine pdfs einreichen).
     
    Bitte schickt Eure Geschichte bis zum 31. Juli 2019 an: contact@ossarium.ch mit dem Betreff "Geist".
    Sollten bis zu diesem Zeitpunkt zu wenige Texte eingereicht werden, wird die Einsendefrist verlängert. Ein Anrecht auf Veröffentlichung besteht nicht; entscheidend ist einzig die Qualität der Geschichte. Die Anthologie wird in einer Kleinauflage unter dem Label "Ossarium" veröffentlicht werden. Die für die Anthologie ausgewählten Autor*innen erhalten je 2 Gratisexemplare des Buches und können weitere Exemplare mit Autorenrabatt (30%) beziehen. Eine weitere Vergütung ist nicht vorgesehen. Es gibt natürlich keine Verpflichtung zur Mindestabnahme einer bestimmten Stückanzahl von Büchern.
     
    Wir freuen uns sehr auf Eure Geschichten und danken Euch bereits jetzt fürs Mitmachen!

    Quelle: https://www.ossarium.ch/index.php?contentID=ausschreibungen&lang=de

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Feb 20, 2019 6:49 am