Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Bibbernacht - Jugendgrusel - 31.12.18

    Teilen
    Nina
    Nina
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 649
    Anmeldedatum : 03.12.16
    Ort : Leonding

    Bibbernacht - Jugendgrusel - 31.12.18

    Beitrag von Nina am Sa Apr 07, 2018 10:23 pm

    (Jugendbuch-Anthologie)
    Was verursacht eigentlich das unheimliche Geräusch im Keller?
    Warum verschwindet der grantige, alte Nachbar immer in seinem Gartenhäuschen?
    Wer ist das seltsame Mädchen von gegenüber?
    Warum ist die Playstation an, obwohl wir sie doch ganz sicher ausgeschaltet haben?
    Was treiben die Lehrer wirklich im Lehrerzimmer?
    Gibt es Geister, Monster und Hexen? Oder ist das alles nur Humbug?


    Gesucht werden spannende, gruselige Geschichten für lesebegeisterte Kids im Alter zwischen 10 und 14. Es ist egal, ob sich der vermeintliche Spuk hinterher a’la „Scooby Doo“ als Hirngespinst herausstellt oder es wirklich mehr zwischen Himmel und Hölle gibt, als wir wissen. Hauptsache, eure Geschichte fesselt und sorgt für wohlige Schauer über dem Rücken. Lasst euch inspirieren von erfolgreichen Buchreihen wie Jonathan Strouds „Lockwood & Co.“ oder R. L. Stine’s legendärer „Gänsehaut“ Reihe – oder erinnert euch daran, was euch selbst in diesem Alter am meisten Angst gemacht hat.

    Bitte behaltet bei dem Verfassen eurer Geschichte unbedingt die Zielgruppe des Buches im Auge. Extreme Darstellung von Gewalt, obszöne Wortwahl, Splatter und Gore sind daher ausdrücklich unerwünscht. Eure Geschichte darf und soll gruselig sein, jedoch nicht dafür sorgen, dass der Nachwuchs ein Fall für den Psychiater wird. Sexuelle Darstellungen sind ebenfalls nicht gefragt. Für dieses Alter passende Romantik (erste Liebe, Händchenhalten, erster Kuss usw.) ist hingegen gestattet.

    Für die Auswahl berücksichtigt werden eure Geschichten, wenn sie die folgenden Bedingungen erfüllen:
    – Die Geschichte sollte zwischen 15.000 und max. 25.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) umfassen.
    – Jeder Autor darf nur eine Geschichte einreichen.
    – Eure Geschichte muss den Schwerpunkt auf ‚Grusel‘ setzen. Crossover mit anderen Genres (Fantasy, SF etc.) sind jedoch möglich.
    – Die Geschichte darf bereits veröffentlicht worden sein, kann jedoch nur berücksichtigt werden, wenn sie nicht die Rechte Dritter verletzt (Bindungsfristen!). Der Autor ist selbst dafür verantwortlich, dies im Vorfeld zu prüfen.
    – Das Format ist bitte ausschließlich als publizistische Normseite einreichen. Fertig formatierte Vorlagen zum Download finden sich zum Beispiel https://www.literaturcafe.de/normseite-dokumentvorlage-download
    – Eure Kontaktdaten (Name, Anschrift, E-Mail-Adresse und ggf. Pseudonym) fügt ihr bitte unterhalb eures Manuskripts ein.
    – Der Einsendeschluss ist der 31.12.2018. Sofern bis dahin nicht genug Einsendungen eingegangen sind, die der gewünschten Qualität entsprechen, nimmt sich der Herausgeber das Recht heraus, die Deadline zu verlängern.
    Die Veröffentlichungsbedingungen:
    – Die Veröffentlichung der Anthologie erfolgt über den Mystic Verlag.
    – Jeder Autor erhält ein kostenloses Belegexemplar der Anthologie.  Damit sind alle Honorarforderungen seitens der Autoren abgegolten.
    – Der Autor erteilt für die Veröffentlichung in der Anthologie, inkl. eBook und evtl. Folge-Auflagen, ein einmaliges Abdruckrecht. Alle weiteren Rechte verbleiben bei dem Autor.

    Wie geht es weiter?
    – Ihr erhaltet eine Bestätigung über den Eingang eurer Kurzgeschichte. Bitte beachtet: Eine Einreichung führt nicht automatisch zur Veröffentlichung. Die Auswahl der Geschichten obliegt dem Herausgeber.
    – Die Auswahl der Geschichten wird Ende Januar / Mitte Februar 2019 bekannt gegeben.
    – Im Anschluss an die Auswahlphase erhält jede Geschichte ein ausführliches Lektorat und Korrektorat.
    – Mit Abschluss der Korrekturarbeiten erhaltet ihr die buchfertige Fassung zur Prüfung sowie  den Anthologie Vertrag entsprechend den o. g. Veröffentlichungsbedingungen per E-Mail zugeschickt. Wichtig: Ohne unterschriebenen Vertrag und die Druckfreigabe kann eure Geschichte nicht veröffentlicht werden.
    – Die Veröffentlichung der Anthologie ist für den Spätsommer 2019 geplant.
    – Der Reingewinn des Buches kommt einer wohltätigen Kinderschutzorganisation zugute.
     
    Eure Einsendung schickt ihr an: christoph.kolb(at)mysticverlag.de

    Quelle: http://christophkolb.de/bibbernacht/
    Sue
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 4466
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 37
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Bibbernacht - Jugendgrusel - 31.12.18

    Beitrag von Sue am So Apr 08, 2018 9:23 pm

    Oh, toll, das ist auf jeden Fall mein Ding! Very Happy
    Ich hab dazu eine ganze Reihe Ideen in der Schublade - und kann das sicher besser als R.L. Stine! xD


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Sprich, wie du schreibst. Und ich weiß, wie du schreibst.
    Sprich mit langen Sätzen - solchen, bei denen du, der du dich zu Hause, wo du ja die Ruhe, deren du so sehr benötigst, deiner Kinder ungeachtet, hast, vorbereitest, genau weißt, wie das Ende ist, die Nebensätze schön ineinandergeschachtelt, so daß der Hörer, ungeduldig auf seinem Sitz hin und her träumend, sich in einem Kolleg wähnend, in dem er früher so gern geschlummert hat, auf das Ende solcher Perioden wartet . . . nun, ich habe dir eben ein Beispiel gegeben. So mußt du sprechen.
    (Kurt Tucholsky - Ratschläge für einen schlechten Redner)


    Like a Star @ heaven Hier geht es zum FoNoWriMo! Like a Star @ heaven
    Nina
    Nina
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 649
    Anmeldedatum : 03.12.16
    Ort : Leonding

    Re: Bibbernacht - Jugendgrusel - 31.12.18

    Beitrag von Nina am So Apr 08, 2018 9:35 pm

    Viel Erfolg!

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Feb 23, 2019 10:46 pm