Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Das wollte ich mir merken....

    Teilen
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 4100
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 48
    Ort : Rhein-Hessen

    Das wollte ich mir merken....

    Beitrag von TKarn am Do Jan 07, 2016 9:28 am

    Hier ist euer Notizblock, damit Wichtiges nicht vergessen wird.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 4040
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Das wollte ich mir merken....

    Beitrag von Sue am Mo Feb 01, 2016 3:45 am

    Yareks linke Hand ist die verletzte/grüne.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ich erzähle dir jetzt etwas Wichtiges: Erwachsene sehen im Inneren auch nicht wie Erwachsene aus. Äußerlich sind sie groß und gedankenlos, und sie wissen immer, was sie tun. Im Inneren sehen sie allerdings aus wie früher. Wie zu der Zeit, als sie in deinem Alter waren. In Wirklichkeit gibt es gar keine Erwachsenen. Nicht einen. Auf der ganzen, weiten Welt.
    (Neil Gaiman - Der Ozean am Ende der Straße)
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 4040
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Das wollte ich mir merken....

    Beitrag von Sue am Do Jul 07, 2016 10:52 pm

    Inventar

    Bei Raya:
    - Das Tagebuch des Yarek Nurego
    - Die Karte aus Yarkes Zimmer
    - Ein dicker Lederbeutel mit dem Jadeskorpion

    Bei Quendi:
    - Ein Beutel mit Münzen aus dem Reich Nu'Ri: 10 Federn, 7 Monde und 1 Sonne, 4 Knöpfe, 1 Ähre und 1 Zepter (inzwischen etwas weniger durch Gasthäuser etc.)
    (ursprünglich: 10 Federn (Kupfer), 2 Monde (Silber) und 1 Sonne (Gold), 4 Knöpfe (Obsidian), 3 Ähren (gelbe Jade), 1 Zepter (dunkelgrüne Jade).  >>> ausgegeben für die Seilbahn: 1 Ähre und 5 Monde (bezahlt mit 2 Ähren, Rausgeld 5 Monde) )

    Bei Kaebjorg:
    - Ein Köcher mit 25 24 75 Bolzen für die Armbrust
    - Eine Pelzmütze und weitere warme Kleidung
    - Seine Hängematte
    - Ein kleiner Beutel mit einem Obsidianei
    - Ein schwerer Beutel mit 95 Adlern und 7 Falken (inzwischen etwas weniger durch Gasthäuser, Bolzen- und Kleidungskauf)

    (ursprünglich 100 Adler; 1 Adler und 20 Falken für die Luftschifffahrt ausgegeben, 3 Falken für Essen und Trinken im Fremden Reisenden ausgegeben, 370 Falken für fünf Pferde mit Futter und Zaumzeug ausgegeben)
    - Ein Rucksack mit Proviant von Gundra, außerdem ein Schlauch Bier --> ist vernichtet, Rucksack und leerer Schlauch sind noch da

    Bei Andrel:
    - Rund 5 Falken
    - Das Paket, das er abgeben soll
    - Ein Brot und etwas Trockenobst

    Bei Lylla:
    - Wer weiß das schon so genau? Wink


    Zuletzt von Sue am Do Mai 17, 2018 9:22 pm bearbeitet; insgesamt 18-mal bearbeitet


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ich erzähle dir jetzt etwas Wichtiges: Erwachsene sehen im Inneren auch nicht wie Erwachsene aus. Äußerlich sind sie groß und gedankenlos, und sie wissen immer, was sie tun. Im Inneren sehen sie allerdings aus wie früher. Wie zu der Zeit, als sie in deinem Alter waren. In Wirklichkeit gibt es gar keine Erwachsenen. Nicht einen. Auf der ganzen, weiten Welt.
    (Neil Gaiman - Der Ozean am Ende der Straße)
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 4040
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Das wollte ich mir merken....

    Beitrag von Sue am Do Aug 04, 2016 10:40 am

    Ich speichere diesen kleinen Einschub hier mal zwischen, damit ich ihn wieder finde, wenn ich ihn suchen sollte. Wink

    TKarn schrieb:Währenddessen saß der Dunkle in seinem Versteck und begutachtete die kleine Jadestatue, die er als Zugabe zu dem magischen Schwert erhalten hatte. Schon bald hatte das Potential dieses Kunstwerkes erkannt, konnte es jedoch mit seinen Künsten im Zaum halten. Lange hatte er überlegt, was er damit machen sollte, doch dann kam ihm eine Idee. Schon seit einiger Zeit war ihm eine Person am Fürstenhofe ein Dorn im Auge. Nun, vielleicht konnte er ihn ja so manipulieren....


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ich erzähle dir jetzt etwas Wichtiges: Erwachsene sehen im Inneren auch nicht wie Erwachsene aus. Äußerlich sind sie groß und gedankenlos, und sie wissen immer, was sie tun. Im Inneren sehen sie allerdings aus wie früher. Wie zu der Zeit, als sie in deinem Alter waren. In Wirklichkeit gibt es gar keine Erwachsenen. Nicht einen. Auf der ganzen, weiten Welt.
    (Neil Gaiman - Der Ozean am Ende der Straße)
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 4040
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Das wollte ich mir merken....

    Beitrag von Sue am Do Sep 08, 2016 9:49 pm

    Das geschah, während wir uns am Lufthafen in Thanmar'Mercantis wiedertrafen:

    In Thanmar'Mercantis, einige Straßen vom Hafen entfernt

    Maluk'Thokari machte gerade eine kleine Pause und aß einen Imbiss. Seine Geschäfte liefen gut und er gehörte zu den Händlern, die auch den fürstlichen Hof belieferten. Gerade hatte er eine Lieferung edler Möbel aus Nu'Ri erhalten. Die fein gestalteten Schmuckstücke zierten filigrane Intarsienarbeiten, dazu Vase und Geschirre aus feinstem Porzellan. Das Glöckchen am Eingang läutete, als neuen Kunden eintraten. Schnell eilte der Eliarim in den Verkaufsraum und erstarrte. Die beiden Männer gehörten nicht zu dem Klientel, das normalerweise sein Geschäft besuchte.

    "Meine Herren, ich glaube, sie haben sich im Geschäft geirrt. Hier gibt es nichts, was sie sich leisten könnten."
    "Ich denke, wir sind hier genau richtig", antwortete der erste, ein grobschlächtiger Mensch mit einer fetten Narbe im Gesicht. "Ich sehe hier so viele schöne Dinge, die mir gefallen." Mit diesen Worten nahm er eine Vase und warf sie seinem Kumpel zu. "Gefällt sie dir nicht auch?" Dieser fing die Vase geschickt auf.
    Thokari stieß hörbar die Luft aus und sagte dann. "Vorsichtig meine Herren, die Vase ist fast unbezahlbar."
    Der zweite Besucher ließ jetzt die Vase fallen. "Wie ungeschickt von mir", sagte er fies grinsend. "Du solltest vorsichtiger sein", erwiderte der andere.
    Die Verzweiflung stieg in das Gesicht des Ellyll auf. "Aber meine Herren. Sie sollten das lassen. Sonst rufe ich die Stadtwache!"
    Heiser lachten die beiden auf. "Die Stadtwache! Jetzt haben wir aber Angst." "Du drohst uns?" Mit diesen Worten traf eine Faust die Schläfe Thokaris. Dieser sackte zu Boden und schon traf ihn ein Tritt in die Magengegend. Die Luft bliebt ihm weg und die Tränen schossen ihm vor Schmerz in die Augen. Die Welt dreht sich um den Händlers. Er hörte das erneute Läuten des Glöckchens. Mühsam hob er den Kopf und erkannte eine weiter Gestalt, die in einen schwarzen Umhang gehüllt war. Eine Kapuze war bis weit in die Stirn gezogen. Thokari konnte durch den Tränenvorhang keine Einzelheiten erkennen.
    "Maluk'Thokari", erklang eine Stimme wie Eis unter der Kapuze hervor. "Du siehst, was für Unfälle in solch einem Geschäft passieren können. Wir können dich davor bewahren. Willst du das?"
    Kurz bäumte sich der Stolz in dem Ellyll auf, doch der Überlebensinstinkt des Mannes siegte. Hastig nickte er dem Unbekannten zu.
    "Gut", fuhr dieser fort. "Dann übergib deinem guten Freund Eyr'Otan dieses Kästchen. Sag ihm, du hast es auf deiner letzten Fahrt gefunden und willst es ihm zum Geschenk machen."
    Wieder nickte der Elyll. Der Unbekannte stellte das Kästchen Thokari vor das Gesicht. Dann wurde es Dunkel, als der nächste Tritt dem Ellyll am Kopf traf.


    Der Dunkle war zufrieden. Langsam begann er, seinen Einfluss am Fürstenhof zu etablieren, und mit dem Berater fing er an.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ich erzähle dir jetzt etwas Wichtiges: Erwachsene sehen im Inneren auch nicht wie Erwachsene aus. Äußerlich sind sie groß und gedankenlos, und sie wissen immer, was sie tun. Im Inneren sehen sie allerdings aus wie früher. Wie zu der Zeit, als sie in deinem Alter waren. In Wirklichkeit gibt es gar keine Erwachsenen. Nicht einen. Auf der ganzen, weiten Welt.
    (Neil Gaiman - Der Ozean am Ende der Straße)
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 4040
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Das wollte ich mir merken....

    Beitrag von Sue am Di Nov 08, 2016 1:48 pm

    Kurz nach unserer Abreise mit der Windschreiter...

    Irgendwo im Jadegebirge

    Die grüne, zähe Flüssigkeit lief weiter aus der Wunde in die Dunkelheit. Ein kleines natürliches Becken hatte sie bisher gefüllt, doch hatte der Flüssigkeitsspiegel jetzt den Rand erreicht. An der niedrigsten Stelle des Randes überstieg die Flüssigkeit nun die Senke und floss jetzt in eine natürliche Rinne. Langsam, ganz langsam bahnte sich der grüne Sirup seinen Weg nach draußen.

    Xu, Kirschblütenpalast

    Murani Xuan wälzte sich in ihrem Bett herum. Die Prinzessin hatte einen Traum, wie so oft in letzter Zeit. Das Gesicht des alten Mannes wirkte blass, sogar ein wenig bläulich. Lag das am Alter? Der Mann strahlte eine Güte aus, aber auch Sorge.
    "Die Gefahr wächst. Eile ist geboten."
    Rasend schnell entfernte sich plötzlich das Bild, wurde kleiner. Bald war der ganze Raum, zu sehen; dann ein Haus, der ganze Tempel im Gebirge.
    Maurani schreckte auf. 'Die Gefahr wächst', dachte sie. Aber was konnte ein zwölfjähriges Mädchen tun?


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ich erzähle dir jetzt etwas Wichtiges: Erwachsene sehen im Inneren auch nicht wie Erwachsene aus. Äußerlich sind sie groß und gedankenlos, und sie wissen immer, was sie tun. Im Inneren sehen sie allerdings aus wie früher. Wie zu der Zeit, als sie in deinem Alter waren. In Wirklichkeit gibt es gar keine Erwachsenen. Nicht einen. Auf der ganzen, weiten Welt.
    (Neil Gaiman - Der Ozean am Ende der Straße)
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 4040
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Das wollte ich mir merken....

    Beitrag von Sue am Di Dez 27, 2016 5:59 pm

    Danke, Gaia! Very Happy

    1. Kabine links: Raya
    2. Kabine links: Quendi

    1. Kabine rechts: Andrel
    2. Kabine rechts: Kaebjorg

    3. Kabine rechts: Lylla

    3. Kabine links: wurde vom toten Schmuggler bewohnt


    Zuletzt von Sue am Mi Feb 15, 2017 11:09 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ich erzähle dir jetzt etwas Wichtiges: Erwachsene sehen im Inneren auch nicht wie Erwachsene aus. Äußerlich sind sie groß und gedankenlos, und sie wissen immer, was sie tun. Im Inneren sehen sie allerdings aus wie früher. Wie zu der Zeit, als sie in deinem Alter waren. In Wirklichkeit gibt es gar keine Erwachsenen. Nicht einen. Auf der ganzen, weiten Welt.
    (Neil Gaiman - Der Ozean am Ende der Straße)
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 4040
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Das wollte ich mir merken....

    Beitrag von Sue am Mi Feb 15, 2017 11:08 am

    Etwas über der Hälfte unserer Reisezeit mit der Windschreiter...

    Irgendwo in den Steppenlanden, in der Nacht zuvor

    Oryl'Mur'Chan wälzte sich herum. Sein Traum war wirr und irgendwie grün. Ein inneres Drängen erwachte in ihm, dass in aus den Tiefen der Vergangenheit rief. Er schlug die Augen auf und legte seine Rüstung an. Zwar war er nur der dritte Sohn seines Vaters, aber auch er war ein Chan. Mit dem Fuss stieß er seine beiden engsten Vertrauten an und bellte den beiden Svarth'Alv einen kurzen Befehl zu. Sie nahmen die drei schnellsten Pferde, die sein Clan hatte. Dann sattelten er und seine Begleiter diese und brachen auf in die Nacht. Sie hatten eine Mission.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ich erzähle dir jetzt etwas Wichtiges: Erwachsene sehen im Inneren auch nicht wie Erwachsene aus. Äußerlich sind sie groß und gedankenlos, und sie wissen immer, was sie tun. Im Inneren sehen sie allerdings aus wie früher. Wie zu der Zeit, als sie in deinem Alter waren. In Wirklichkeit gibt es gar keine Erwachsenen. Nicht einen. Auf der ganzen, weiten Welt.
    (Neil Gaiman - Der Ozean am Ende der Straße)
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 4040
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Das wollte ich mir merken....

    Beitrag von Sue am Do Mai 04, 2017 6:28 pm

    Gegen Ende unserer Reise auf der Windschreiter...
    Irgedwo in den Steppenlanden

    Oryl'Mur'Chan legte einen strammen Ritt vor. Noch war es es ein langer Weg, bis zu den Jadebergen. Plötzlich rutschte ein Fuß seines Pferdes in ein Loch im Boden, strauchelte und warf seinen Reiter ab. Mühsam rappelte der Svarth'Alv sich wieder auf. Das Pferd lag unter Qualen weiterhin am Boden. Es würde sich von diesem Sturz wohl nicht wieder erholen. Er zog sein großes Schwert, die Klinge loderte auf und sein Hieb erlöste das Pferd von seinen Qualen.
    Zornig setzte er seinen Weg zu Fuß fort. Gegen Abend entdeckte er am Horizont ein Lagerfeuer.


    Im Kaiserinnenpalst von Xu

    Murani Xuan hatte sich schon zur Ruhe begeben, sie wälzte sich unruhig im Bett hin und her. Im Traum sah sie eine fein gearbeitete Statue eine Skorpions, die edle Jade glänzte im Dämmerlich. Schatten umtanzten sie, als sie sich aggressiv im Kreis drehte und gegen die im Kreis sitzenden Abenteurer ihr Scheren erhob. Ihr Blick wanderte von einem der Anwesenden zum nächsten. Da erblickte sie Lylla und schreckte hoch.

    Die Ereignisse begannen, Fahrt aufzunehmen.


    Irgedwo in den Steppenlanden

    Oryl'Mur'Chan steckte sein Schwert wieder in die Scheide. Es war spielend leicht gewesen, die drei Menschen zu besiegen. Nun hatte er ein Reittier, die anderen Pferde nutzte er als Lasttiere, denn er hatte die gesammten Vorräte der Toten zusammgepackt. Interessant war auch der Käfig mit dem handgroßen Wesen mit den Schmetterlingsflügeln. Er hatte sowas noch nie gesehen, aber er würde sich damit später beschäftigen.


    02. Ilari'Orosas 1404

    ​Irgendwo in den Steppenlanden​


    Ylimar Sternentänzer saß verzweifelt in dem metallenen Käfig.​ Sie hatte Hoffnung geschöpft, als sie den Fremden in der Nähe des Lagers ihrer Gefängniswärter spürte. Sie hatt nicht direkt in den Kampf eingegriffen, jedoch verweigerte sie ihnen zusätzliches Glück. Ganz im Gegenteil, sie entzog es ihren Peinigern. Zu spät bemerkte sie, dass der Fremde dunkles Blut in sich trug und sie keine Chance auf Flucht hatte. Das Metallband um ihren Hals, an dem eine feine Kette befestigt war, brannte auf ihrer Haut - diese unsägliche Mischung aus Silber und kaltem Eisen. Verzweifelt erklang der traurige Ruf einer gequälten Seele durch die Nacht.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ich erzähle dir jetzt etwas Wichtiges: Erwachsene sehen im Inneren auch nicht wie Erwachsene aus. Äußerlich sind sie groß und gedankenlos, und sie wissen immer, was sie tun. Im Inneren sehen sie allerdings aus wie früher. Wie zu der Zeit, als sie in deinem Alter waren. In Wirklichkeit gibt es gar keine Erwachsenen. Nicht einen. Auf der ganzen, weiten Welt.
    (Neil Gaiman - Der Ozean am Ende der Straße)
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 4040
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Das wollte ich mir merken....

    Beitrag von Sue am Mo Jun 05, 2017 11:10 pm

    Hört alle her! Der Tag des Erwachens ist am 23. Ilari'Orosas! santa albino farao rendeer jocolor geek flower king queen afro


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ich erzähle dir jetzt etwas Wichtiges: Erwachsene sehen im Inneren auch nicht wie Erwachsene aus. Äußerlich sind sie groß und gedankenlos, und sie wissen immer, was sie tun. Im Inneren sehen sie allerdings aus wie früher. Wie zu der Zeit, als sie in deinem Alter waren. In Wirklichkeit gibt es gar keine Erwachsenen. Nicht einen. Auf der ganzen, weiten Welt.
    (Neil Gaiman - Der Ozean am Ende der Straße)
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 4040
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Das wollte ich mir merken....

    Beitrag von Sue am Fr Nov 10, 2017 3:57 pm

    Hier geht's zur Jadeskorpion-Karte!


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ich erzähle dir jetzt etwas Wichtiges: Erwachsene sehen im Inneren auch nicht wie Erwachsene aus. Äußerlich sind sie groß und gedankenlos, und sie wissen immer, was sie tun. Im Inneren sehen sie allerdings aus wie früher. Wie zu der Zeit, als sie in deinem Alter waren. In Wirklichkeit gibt es gar keine Erwachsenen. Nicht einen. Auf der ganzen, weiten Welt.
    (Neil Gaiman - Der Ozean am Ende der Straße)
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 4040
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Das wollte ich mir merken....

    Beitrag von Sue am Di Dez 12, 2017 2:25 pm

    Während wir an der Brücke über den Ri'Ma lagern:
    12. Ilari'Orosas 1404, Am Ju'Manal

    Oryl'Mur'Chan hatte den großen Berg erreicht. Hier hatte Oras'Nar'Gop seinen geheimen Stützpunkt unter den Augen der Menschen. Der Chan konnte hier in der Sicherheit des Lagers eine Ruhepause einlegen. Er war seinem Ziel schon sehr nahe gekommen, aber noch war es nicht soweit. Aber bald!


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ich erzähle dir jetzt etwas Wichtiges: Erwachsene sehen im Inneren auch nicht wie Erwachsene aus. Äußerlich sind sie groß und gedankenlos, und sie wissen immer, was sie tun. Im Inneren sehen sie allerdings aus wie früher. Wie zu der Zeit, als sie in deinem Alter waren. In Wirklichkeit gibt es gar keine Erwachsenen. Nicht einen. Auf der ganzen, weiten Welt.
    (Neil Gaiman - Der Ozean am Ende der Straße)
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 4040
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Das wollte ich mir merken....

    Beitrag von Sue am Mo Apr 23, 2018 4:32 pm

    Während Andrel, Kaebjorg und Valeska im Gefängnis sitzen:
    14. Ilari'Orosas 1404, Im Jadegebirge

    Luan Sung machte sich auf den Weg nach Hause. Sein Tageswerk, Bergkräuter zu sammeln, war sehr erfolgreich gewesen. Bedacht setzte er seine Schritte durch die Schlucht, die schon nicht mehr von der Sonne erreicht wurde. Ein eisiger Schauer lief über seinen Rücken und schlagartig setze ein bedrückendes Gefühl ein. Er setze seine Schritte schneller. Da sah er eine Berziege. Nun, das war kein ungewöhnlicher Anblick. Im Gegensatz zu den anderen Tieren jedoch nahm dieses Anlauf und rammte ihm seine merkwürdig grünen Hörnen in den Bauch. Rotes Blut ergoß sich auf das Fell der Ziege. Das war das letzte, was er noch wahrnehmen konnte. Dann wurde es dunkel.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ich erzähle dir jetzt etwas Wichtiges: Erwachsene sehen im Inneren auch nicht wie Erwachsene aus. Äußerlich sind sie groß und gedankenlos, und sie wissen immer, was sie tun. Im Inneren sehen sie allerdings aus wie früher. Wie zu der Zeit, als sie in deinem Alter waren. In Wirklichkeit gibt es gar keine Erwachsenen. Nicht einen. Auf der ganzen, weiten Welt.
    (Neil Gaiman - Der Ozean am Ende der Straße)
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 4040
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Das wollte ich mir merken....

    Beitrag von Sue am Di Mai 08, 2018 9:15 am

    Während wir uns im Haus der Magie besprechen:
    Auf dem Ri'Ma

    Gunthild stand am Bug der "Narim" auf ihrem Weg von Ri'Ko ins Landesinnere. Der Wind blähte des Segel des Flusschiffes, jedoch reichte er bei Weitem nicht aus, das Schiff den Strom hinauf zu bringen. Darum hatten sie Pferde vor das Schiff gespannt, die rechtsseitig des Flusses das schwere Gefährt unterstützen. Das Treideln war bei den Gidwerg beliebt, sie verließen sich nicht so sehr auf die Magie eines Elementaristen, wie es die Menschen oder Ellyll tun würden. Ihr Blick wanderte von den Pferden wieder nach vorn und ein Wutgefühl kam in ihr auf. Die Brücke war noch geschlossen. Waren dies Menschen wieder besoffen? Schon öfter hatte sie so etwas erlebt und so blieben ihr nur zwei Möglichkeiten. Sie könnte anhalten, den Mast umlegen und weiter treideln. Oder sie könnte anhalten und dem Besoffenen Brückenwärter gewaltig in den Hintern treten. Sie entschied sich für letzteres, da es einfach schneller ging. Als sie die Brücke fast erreicht hatten, brachte sie die Pferde zum Stoppen, ließ die Segel einholen und den Anker der "Narim" auswerfen. Kurz überlegt sie, ob sie ihren ersten Offizier losschicken sollte, entschied sich aber dafür, den Tritt in das Hinterteil des Trunkenboldes selbst durchzuführen. Sie betrat über eine Planke das Ufer und machte sich zu dem Wärterhäuschen auf und ließ ihre Wut noch einmal aufkochen. Dann öffnete sie die Tür und sog geschockt die Luft ein. Der Wärter lag hier in seinem eigenen Blut. Er war abgeschlachtet worden mit einer Grausamkeit, die die Gidwerg schon lange nicht mehr gesehen hatte. Kreidebleich verließ sie das Haus und atmete tief durch. Was war hier passiert? Auf der anderen flußseite bot sich ein ähnliches Bild des Schreckens. Nun war Gunthild klar, warum die Brücke nicht geöffnet war.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ich erzähle dir jetzt etwas Wichtiges: Erwachsene sehen im Inneren auch nicht wie Erwachsene aus. Äußerlich sind sie groß und gedankenlos, und sie wissen immer, was sie tun. Im Inneren sehen sie allerdings aus wie früher. Wie zu der Zeit, als sie in deinem Alter waren. In Wirklichkeit gibt es gar keine Erwachsenen. Nicht einen. Auf der ganzen, weiten Welt.
    (Neil Gaiman - Der Ozean am Ende der Straße)
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 4040
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Das wollte ich mir merken....

    Beitrag von Sue am Do Jun 28, 2018 3:11 pm

    In der Nacht unserer Abreise aus Nu:
    Gut eine Tagesreise vor den Toren von Nu

    Die Dämmerung senkte sich über das Land und Oryl'Mur'Chan kam aus seinem Versteck, in dem er den Tag verbracht hatte. Zwar machte ihm die Helligkeit nichts aus, aber hier, in der Nähe der Hauptstadt war die Gefahr, entdeckt zu werden am Tage zu groß. Vier Khof'Ghot hatten den Weg zu ihm gefunden, dazu hatten sie noch eine gefesselte Person bei sich. Der Svarth'Alv riss dem Menschen den Sack vom Kopf. Xavendithas blickte erschrocken in das Gesicht des Chan. "Mir wurde zugetragen, dass du dich in Dinge einmischt, die dich nichts angehen", knurrte er barsch. Xavendithas zog es vor, nicht zu antworten. Der Chan nickte den Khof'Ghot zu. Diese packten seinen linken Arm und pressten ihn gegen einen Findling, der am Wegesrand lag. Der Chan zog sein Schwert und ließ es niedersausen. Dann hob er die blutige Hand auf und gab sie einem der Echsenwesen. "Bring sie zurück, als Warnung. Und diesen", er deutete auf den Naturmagier, "bringt in ein gutes Versteck."
    In Xu, im Kirschblütenpalast

    Murani Xuan, die junge Kirschblüte, wälzte sich unruhig im Schlaf hin und her. Sie konnte nur undeutlich das Geschehen beobachten, jedoch sah sie einen mächtigen Svarth'Alv, der sich in Begleitung von 4 Khof'Ghot befand. Zusammen hackten sie einem Menschen die linke Hand ab. Erschrocken fuhr sie in die Höhe. Der Jäger war Nahe, war der Gruppe auf der Spur. Und er griff zu radikalen Mitteln. Ihr Herz raste und Schweiß stand auf ihrer Stirn. Tief atmete sie durch und brachte ihr Inneres wieder in Gleichgewicht. Dann versank sie in Meditation und begann zu träumen.
    "Meister, der Jäger ist ihnen auf der Spur. Doch sie sind auf einem guten Wege."
    "Danke, mein Kind. Ich werde sehen, wie ich ihnen helfen kann."
    In Nu, Haus der Magie

    Schon bald verfielt ihr in einen tiefen Schlaf. Aus den Tiefen der Nacht tauchte das Gesicht des alten Mannes, dessen Haut im Lichte der Monde leicht bläulich erschien. "Die Zeit drängt, der Jäger ist euch auf der Spur. Doch lasst euch nicht von eurem Ziel abbringen." 
    Bilder blitzten in euren Gedanken auf: ein niedersausendes Schwert, eine blutige Hand, dann wieder die Berge und ein Tempel in schwer zugänglichen Höhen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ich erzähle dir jetzt etwas Wichtiges: Erwachsene sehen im Inneren auch nicht wie Erwachsene aus. Äußerlich sind sie groß und gedankenlos, und sie wissen immer, was sie tun. Im Inneren sehen sie allerdings aus wie früher. Wie zu der Zeit, als sie in deinem Alter waren. In Wirklichkeit gibt es gar keine Erwachsenen. Nicht einen. Auf der ganzen, weiten Welt.
    (Neil Gaiman - Der Ozean am Ende der Straße)
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 4040
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Das wollte ich mir merken....

    Beitrag von Sue am Fr Nov 09, 2018 9:55 pm

    Ein Weilchen, nachdem wir in Nu'Gamal bzw. im Gasthaus angekommen sind:

    17. Ilari'Orosas 1404, später Abend, Außerhalb vonh Nu'Gamal

    Xorr, Quokr und Yrrx schauten hinüber zu dem kleinen Dorf. 
    "Bald ist es dunkel genug, den Auftrag auszuführen. Pereya und Oros verbergen ihr Antlitz", krächzste Yrrx in seiner kehligen Sprache seines Volkes. Obwohl beide Monde würden ausreichend Licht spenden, jedoch waren Wolken aufgezogen und verdeckten diese. 
    "So sollten wir keine Probleme haben", antwortete Xorr und Quokr nickte nur. Gestern waren die drei auf einen Svarth'Alv gestossen und dieser versprach den drei Echsen reiche Belohnung. Ein paar Abenteurer sollte ihnen nicht gefährlich werden, sie waren schon mit gefährlicheren Wesen zusammengeraten. Nun, die Nacht würde bad beginnen und ihrer kleinen Gruppe so einen ausreichenden Vorteil bieten. Der Svarth'Alv wollte noch nicht in Erscheinung treten, darum wartete er in einem sicheren Versteck. Bald....
    EIne iunnere Freude und Blutlust stiegt in den Khof'Ghot auf.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ich erzähle dir jetzt etwas Wichtiges: Erwachsene sehen im Inneren auch nicht wie Erwachsene aus. Äußerlich sind sie groß und gedankenlos, und sie wissen immer, was sie tun. Im Inneren sehen sie allerdings aus wie früher. Wie zu der Zeit, als sie in deinem Alter waren. In Wirklichkeit gibt es gar keine Erwachsenen. Nicht einen. Auf der ganzen, weiten Welt.
    (Neil Gaiman - Der Ozean am Ende der Straße)
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 4040
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Das wollte ich mir merken....

    Beitrag von Sue Gestern um 10:02 pm

    Wir sind im Gasthaus, aber noch nicht m Bett ...
    17. Ilari'Orosas 1404, noch später, Kirschblütenpalast in Xu

    Murani Xuan wälzte sich in ihrem Bett hin und her. Ihr Geist war in der Ferne und spürte eine Gefahr.

    Mit einem Scharren glitten die Krallen der Echsenwesen über die Dachziegeln. Dann sprangen die 3 auf das nächste Dach. Kurz breiteten sie ihre Flügel aus, um einfacher auf dem nächsten Dach zu landen. Dann hörten sie ein eisernes Schild im Winde quietschen. Die Taverne.

    Der Schlaf des jungen Mädchens wurde immer unruhiger, dann fuhr sie erschrocken aus dem Schlaf: "LYLLA! PASS AUF! GEFAHR!"


    17. Ilari'Orosas 1404, zur gleichen Zeit im Stalli in Nu'Gamal

    Lylla versorgte ihr Maultier im Stall und streichelte ihm über den Kopf. Plötzlich glitt ihr Blick in weite Ferne.

    LYLLA! PASS AUF! GEFAHR!

    Die Stimme der jungen Kirschblüte hallte in ihren Gedanken nach.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ich erzähle dir jetzt etwas Wichtiges: Erwachsene sehen im Inneren auch nicht wie Erwachsene aus. Äußerlich sind sie groß und gedankenlos, und sie wissen immer, was sie tun. Im Inneren sehen sie allerdings aus wie früher. Wie zu der Zeit, als sie in deinem Alter waren. In Wirklichkeit gibt es gar keine Erwachsenen. Nicht einen. Auf der ganzen, weiten Welt.
    (Neil Gaiman - Der Ozean am Ende der Straße)

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Nov 12, 2018 9:44 pm