Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Drachenreiter - Cornelia Funke

    Austausch
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4940
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Drachenreiter - Cornelia Funke

    Beitrag von Alastor am Fr Apr 12, 2013 7:04 pm



    Ein Buch, dass i.wo im Beginn meiner Fantasyzeit einzuordnen ist und das ich jedem jungen Leser empfehlen würde, wenn wer mich fragen würde "was kann ich denn mal lesen"?


    Eigentlich wollen die Fabelwesen, Feen, Drachen und Kobolde, in ihrem Tal nichts weiter als in Ruhe und in Frieden leben. Doch die Gier der Menschen nach Land greift nun auch nach ihrem letzten Refugium.

    Der silberne Drache Lunk beschließt für sich, dass es Zeit ist zu gehen. Er will zurück in die Heimat seiner Vorfahren, dem legendären "Saum der Welt", von dem keiner weiß, wo er sich befindet und der auf keiner Karte verzeichnet ist. Dort sollen Drachen noch von Menschen unbehelligt leben können.

    Doch noch ein anderer ist auf der Suche nach dem Saum der Welt: Nesselbrand, der unbezwingbare goldene Drache, geschaffen, um silberne Drachen zu jagen und ihre Hörner zu stehlen.

    Mit seinen Gefährten Schwefelfell, einer verfressenen, ewig nörgelnden Koboldin, Ben, einem Menschenjungen und Fliegenbein, einem winzigen Homunculus, der einst in den Diensten Nesselbrands stand, macht er sich auf, den Saum der Welt zu finden und Nesselbrand nieder zu ringen.


    Das Buch habe ich mehrmals gelesen und es war jedes Mall wieder schön. Die Charaktere sind individuell und liebenswert (bis auf den goldenen Drachen fand ich^^ aber er war eben "der Böse"). sind nicht rein schwarz/weiß gezeichnet und entwickeln sich über den Zeitraum. Es spielt in der Gegenwart, in der Fabelwesen noch immer, in versteckten Regionen der Erde, leben.
    Von Beginn an spannend und fesselnd.

    Kann ich für junge Leser nur empfehlen!




    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Silphiel
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 805
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 24

    Re: Drachenreiter - Cornelia Funke

    Beitrag von Silphiel am Fr Apr 12, 2013 7:12 pm

    ooh das ist nostalgik pur *.* hab das glaube ich noch irgendwo hier im bücherregal, oder bei meinen eltern unten irgendwo ^^ Aufjedenfall ein wunderschönes Buch.
    Habs sogar mal als Theaterstück gesehen, war auch ziemlich gut : 3


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "You've taught me skill is not enough. It cannot compare to Love!

    "I'll praise You in this storm,
    and I will lift my hands,
    for You are who You are,
    no matter where I am!"

    "Mit Feder in der Hand habe ich, mit gutem Erfolg, Schanzen erstiegen, von denen andere mit Schwert und Bannstrahl bewaffnet zurückgeschlagen worden sind."

    "Die Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig.
    Sie ereifert sich nicht, sie prahlt nicht, sie bläht sich nicht auf.
    Sie handelt nicht ungehörig, sucht nicht ihren Vorteil,
    lässt sich nicht zum Zorn reizen, trägt das Böse nicht nach.
    Sie freut sich nicht über das Unrecht, sondern freut sich an der Wahrheit.
    Sie erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand.
    Die Liebe hört niemals auf."
    avatar
    normalo96
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 132
    Anmeldedatum : 21.09.13
    Alter : 21
    Ort : Skybowl

    Re: Drachenreiter - Cornelia Funke

    Beitrag von normalo96 am Di Okt 22, 2013 11:16 pm

    Das Buch ist wirklich extrem süß geschrieben, können sogar größere Kinder noch lesen Razz (ohne im Kitsch zu versinken).


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.
    (Mark Twain)

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Okt 21, 2017 5:16 am