Fantasy- und Schreibforum

1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Kj7b-8-c9f0

Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Default4

    Anzahl der Beiträge : 5203
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 49
    Ort : Rhein-Hessen

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von TKarn am Mo März 04, 2019 11:28 am

    "Vorher zeige ich Rätsellöserin noch meinen Garten", antwortete Gastbewirter.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    Ilyra
    Ilyra
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 588
    Anmeldedatum : 07.05.18
    Alter : 13
    Ort : NICHT MEHR bei meinen Pummelis!!! :'-(

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von Ilyra am Mo März 04, 2019 5:35 pm

    Rätsellöserin nickte. Der Garten interessierte sie aus zwei Gründen; Erstens kam der leckere Tee von dort, zweitens hatte sie durch das Rumreisen nie einen eigenen gehabt. "Wenn du möchtest, können wir bestimmt auch erst beim Stall vorbei gehen." Fragend sah sie von Mirka zu Gastbewirter.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Freunde sind die Menschen auf der Welt, die deine Tränen erkennen bevor du sie weinst.

    Soulwriter


    Englischstunde. Im Klassenraum, Unterrichtsbeginn. Die Lehrerin geht zur Hausaufgabenkontrolle durch die Reihen.

    LEHRERIN (steht vor ILYRA) And where's your homework, Ilyra?
    ILYRA I'm sorry, but my Unicorn ate my homework.


    Man muss sich eigentlich selber mögen, dass macht das Leben einfacher. -> Es ist halt einfach schwierig sich zu mögen, wenn man 100% der eigenen Gedanken mitbekommt.

    Soulwriter
    Tarija83
    Tarija83
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1267
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 36
    Ort : irgendwo in BW

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von Tarija83 am Mo März 04, 2019 5:58 pm

    "Nein schon ok. Ich komme mit in den Garten." In Gedanken fügte sie hinzu: Das bringt mich hoffentlich auf andere Gedanken.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Default4

    Anzahl der Beiträge : 5203
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 49
    Ort : Rhein-Hessen

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von TKarn am Mo März 04, 2019 6:04 pm

    Hinter der Taverne gab es den kleinen Garten. Rätsellöserin und Mirka konnten das kleine Idyll überblicken. Es gab ein Beet mit vielen Purpurblüten, Gurken, Salat und Tomaten. Zwei Apfelbäume bildeten den krönenden Abschluss.
    "Das ist mein kleiner Garten. Wenn ich ein wenig Ruhe brauche, komme ich hier her."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    elTrixi
    elTrixi
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1249
    Anmeldedatum : 22.02.18
    Alter : 33
    Ort : Oberbayern

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von elTrixi am Di März 05, 2019 4:31 pm

    Thad hatte sich in Ruhe den Magen vollgeschlagen. Die Nachricht, dass in der Gegend soweit alles ruhig gewesen war, wiegte ihn in Sicherheit. In Gedanken schon in einem weichen, warmen Federbett kuschelte er mit Feuer und trank das Bier, das Mirka ihm stiftete, mit genüsslichen Zügen leer.
    Dann stand er von seinem Stuhl auf, setzte Feuer in seine Brusttasche und ging zu dem Jungen, der am Tresen werkelte.
    "Ich will das Essen und die Getränke bezahlen. Ich überlege, ob ich auch die Betten bezahlen soll. Du musst wissen, ich schulde diesem Haufen etwas. Auch wenn ich nicht ganz freiwillig mit ihnen unterwegs bin, so haben sie mir doch das Leben gerettet. In einem Götterhaus sagte man mir einst, dass ich meine Weste rein halten sollte, welcher Fleck auch immer mich beschmutzt. Wenn sie mir die Haut retten, muss ich ihnen zumindest ein Essen ausgeben. Da ich aber denke, dass die beiden Frauen Gefallen daran fänden im Stall zu schlafen, werde ich, wo ich so darüber nachdenke, kein Bett für sie bezahlen. Lass Gastbewirter wissen, dass er am späten Abend den Frauen Tee und Kekse in den Stall bringen soll. Er darf nicht sagen, dass die Stärkung von mir kommt. Ich habe einen Ruf zu wahren. Sag ihm, er darf der kleinen Frau sagen, es ginge aufs Haus. Ich sehe doch, wie er sie ansieht." Thad lachte. "Und nun zeig mir mein Zimmer und bring mir später die Rechnung rauf."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Das Glück besteht nicht darin, daß du tun kannst, was du willst, sondern darin, daß du immer willst, was du tust.
    Leo N. Tolstoi (1828-1910), russ. Schriftsteller
    mira-beckett
    mira-beckett
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2625
    Anmeldedatum : 28.09.16
    Alter : 56
    Ort : im Sonnenaufgang

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von mira-beckett am Di März 05, 2019 9:26 pm

    Als sich der Schankraum lehrte, erhob sich auch Loriel. Er legte dem Jungen am Tresen ein paar Münzen hin. "Das ist für den Hasenbraten und mein Bett. Den Rest dürft ihr gern dem jungen Mann auf die Rechnung setzen", sagte er mit einem Lächeln.
    Er ging nach draußen, brachte sein Pferd in den Stall, lud die Maultiere ab und häufte die Sachen in eine trockene Ecke des Stalls. Dann gab er den Tieren Heu und striegelte seinem Hengst die Sattellage aus. Er haderte mit seiner Entscheidung zuerst zu essen. Jetzt hatte das arme Tier viel zu lange mit dem Sattel herumgestanden. Morgen würde er sich zuerst um die Tiere kümmern. Als das Fell endlich wieder glatt lag, ging er zur Gaststube zurück. Er schlich sich zu Bledim ins Zimmer, der schon friedlich in seinem Bett schlummerte und legte sich auf die andere Bettstatt.


    Zuletzt von mira-beckett am Mi März 06, 2019 7:48 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren
    Ilyra
    Ilyra
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 588
    Anmeldedatum : 07.05.18
    Alter : 13
    Ort : NICHT MEHR bei meinen Pummelis!!! :'-(

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von Ilyra am Mi März 06, 2019 7:32 am

    Rätsellöserin sah sich in dem kleinen Garten um. Sie konnte die Ruhe, die diese kleine Idylle ausstrahlte, fast körperlich spüren. Sie fragte Mirka: "Findest du diesen Garten nicht auch wunderschön?


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Freunde sind die Menschen auf der Welt, die deine Tränen erkennen bevor du sie weinst.

    Soulwriter


    Englischstunde. Im Klassenraum, Unterrichtsbeginn. Die Lehrerin geht zur Hausaufgabenkontrolle durch die Reihen.

    LEHRERIN (steht vor ILYRA) And where's your homework, Ilyra?
    ILYRA I'm sorry, but my Unicorn ate my homework.


    Man muss sich eigentlich selber mögen, dass macht das Leben einfacher. -> Es ist halt einfach schwierig sich zu mögen, wenn man 100% der eigenen Gedanken mitbekommt.

    Soulwriter
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Default4

    Anzahl der Beiträge : 5203
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 49
    Ort : Rhein-Hessen

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von TKarn am Mi März 06, 2019 10:54 am

    "Hab' Dank für die Einladung", sagte Miku zu Thad, als dieser in sein Zimmer aufbrach. Bei seinen weiteren Worten musste sie schmunzeln.
    "Meine liebe Miku", begann der Großvater. "Ich weiß, der Tag ist noch jung, aber ich würde mich doch gerne hinlegen."
    "Natürlich, Großvater. Aber ich werde noch einen kleinen Spaziergang machen. Du kommst doch dann alleine zurecht?"
    Miku holte einen Zimmerschlüssel und brachte dann ihren Großvater auf ihr Zimmer.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    Tarija83
    Tarija83
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1267
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 36
    Ort : irgendwo in BW

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von Tarija83 am Mi März 06, 2019 3:12 pm

    "Doch er ist sehr idyllisch." Trotz des schönen Anblicks versank Mirka wieder in ihre grüblerischen Gedanken. Es ließ sie einfach nicht los, dass sie bisher nur einen kleinen Teil ihre Gabe kannte und gerade so beherrschte.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger
    Ilyra
    Ilyra
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 588
    Anmeldedatum : 07.05.18
    Alter : 13
    Ort : NICHT MEHR bei meinen Pummelis!!! :'-(

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von Ilyra am Mi März 06, 2019 7:30 pm

    Trotz der Schönheit ds Gartens wollte Rätsellöserin zur Scheune, da sie merkte wie müde sie inzwischen war. Als sie Mirka gerade fragen wollte, ob sie zum Stall gehen sollten, bemerkte sie den grüblerisch-bedrückten Ausdruck auf Mirkas Gesicht. Sie entschied sich, später nachzufragen. An Gastbewirter gewandt fragte sie dann: "Danke, das du uns den Garten gezeigt hast. Ich bin jetzt allerdings ziemlich müde und mein Pony dürfte hungrig sein. Würdest du uns bitte zum Stall bringen?"


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Freunde sind die Menschen auf der Welt, die deine Tränen erkennen bevor du sie weinst.

    Soulwriter


    Englischstunde. Im Klassenraum, Unterrichtsbeginn. Die Lehrerin geht zur Hausaufgabenkontrolle durch die Reihen.

    LEHRERIN (steht vor ILYRA) And where's your homework, Ilyra?
    ILYRA I'm sorry, but my Unicorn ate my homework.


    Man muss sich eigentlich selber mögen, dass macht das Leben einfacher. -> Es ist halt einfach schwierig sich zu mögen, wenn man 100% der eigenen Gedanken mitbekommt.

    Soulwriter
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Default4

    Anzahl der Beiträge : 5203
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 49
    Ort : Rhein-Hessen

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von TKarn am Mo März 11, 2019 9:49 am

    "Natürlich, kleine Dame", antwortete Gastbewirter.

    Nachdem ihr alle eure Quartiere gefunden hattet, begabt ihr euch zur Ruhe und konntet nach den Strapazen der letzten Nacht wohltuende Ruhe finden.

    06. Nebelmond 1404, morgens, Lo'Rad

    Nach einem ausgiebigen Frühstück, das Gastbewirter euch brachte, machtet ihr euch wieder auf den Weg. Die gegend war typisch landwirtschaftlich: Felder, Weiden, kleine Wäldchen wechselten sich ab und euch wurden noch reichliche Sonnenstunden gewährt. Nur in den Morgen- und Abendstunden zog  leichter Nebel auf und machte dem Monatsnamen alle Ehre. Zu dieser Zeit kroch die leichte Feuchtigkeit in eure Kleider, doch hielt das nicht lange vor.

    07. Nebelmond 1404, abends, Vor den Toren Mar'Xulis'

    So vergingen die Tage in einer gewissen Eintönigkeit, doch am Abend des zweiten Tages konntet ihr wieder ein Dorf sehen.
    "Das ist Mar'Xulis, das Ziel unserer Reise", sagte Miku in die Runde.


    Zuletzt von TKarn am Mo März 11, 2019 10:48 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    Tarija83
    Tarija83
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1267
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 36
    Ort : irgendwo in BW

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von Tarija83 am Mo März 11, 2019 10:40 am

    Mika sah auf, betrachtete sich das kleine Dorf und versank wieder in ihre Lethargie. Es ließ sie immer noch nicht los so ungeübt zu sein. Zwar hätte sie Bledim auf ihrem Weg hierher einiges fragen können, doch sie traute sich nicht. Auch wenn sie schon einige Tage zusammen reisten, waren es dennoch Fremde für sie.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger
    sindar
    sindar
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 159
    Anmeldedatum : 14.11.18

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von sindar am Mo März 11, 2019 10:43 am

    Bledim hatte die Strecke im Wesentlichen schweigend zurueckgelegt. Sobald Mar'Xulis in Sicht war, pruefte er routiniert die Umgebung; die vielen verstreuten Buesche und Baeumchen waren auch fuer bodengebundene Angreifer kein grosses Hindernis, machten das Gelaende aber sehr unuebersichtlich. Er wandte sich an Miku und Grossvater Chen:
    "Woher kommen die Angreifer fuer gewoehnlich?"
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Default4

    Anzahl der Beiträge : 5203
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 49
    Ort : Rhein-Hessen

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von TKarn am Mo März 11, 2019 10:52 am

    "Sie kommen aus Norden, aus Richtung Su'Wong", antwortete Miku.
    Das kleine Örtchen wirkte beschaulich, eine Hand voll einfacher Häuse säumte die Straßen, die zu einem Dorfplatz führten. Ab und zu konntet ihr einen Bauern sehen, der seiner Arbeit nachging.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    elTrixi
    elTrixi
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1249
    Anmeldedatum : 22.02.18
    Alter : 33
    Ort : Oberbayern

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von elTrixi am Mo März 11, 2019 7:57 pm

    Thad hatte sich auf der Reise sehr über seine Gefährten geärgert, die ihn ernstlich anschwiegen. Dabei gab es viele Gründe zu reden: den unbequemen Karren, die kalte Nacht, die sie unter freiem Himmel verbrachten, und die Schlaflosigkeit, die ihm den letzten Nerv raubte.
    So sah der Bursche die zwei Dutzend Häuser des kleinen Dörfleins näher kommen, als der Wagen von Großvater Chen polternd vorantrottete, und sagte: "Hat das Dorf einen Gasthof, indem wir rasten können, oder fahren wir auf euren Hof, Miku? Hervorragend würde es sich treffen, wenn wir noch einen Augenblick Zeit hätten bei dem Götterhaus stehen zu bleiben. Nur auf ein oder zwei Gebete."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Das Glück besteht nicht darin, daß du tun kannst, was du willst, sondern darin, daß du immer willst, was du tust.
    Leo N. Tolstoi (1828-1910), russ. Schriftsteller
    mira-beckett
    mira-beckett
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2625
    Anmeldedatum : 28.09.16
    Alter : 56
    Ort : im Sonnenaufgang

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von mira-beckett am Mo März 11, 2019 10:25 pm

    Loriel ließ seinen Blick über die einfachen Häuser schweifen. Sein erster Gedanke war, nach dem Grund zu forschen. warum die Schergen des Bösen dieses Dorf so beharrlich überfielen. Er wandte sich an Miku und ihren Großvater: "Könntet ihr mir genau den Ablauf schildern, wenn die Echsen ins Dorf kommen? Ich frage mich nämlich, was sie ausgerechnet hier suchen. Natürlich macht es ihnen Spaß, die Bewohner zu schikanieren, aber in der Regel haben sie ein höheres Ziel. Irgendetwas führen sie im Schilde und ich möchte gern herausfinden, was es ist."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Default4

    Anzahl der Beiträge : 5203
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 49
    Ort : Rhein-Hessen

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von TKarn am Di März 12, 2019 8:30 am

    "Ein Gasthaus haben wir hier nicht, ebenso kein Götterhaus. Am Teich steht ein kleiner Götterschrein, da kannst dort deine gebete abhalten", antwortete Miku Thad. "Es gibt hier leerstehende Häuser, deren Bewohner getötet wurden. Da könnt ihr eines beziehen."
    "Die Bande nennt es Steuern", antwortete der Großvater. "Sie wollen Geld und Lebensmittel. Wenn wir nicht zahlen, werden Exempel statuiert...."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    Tarija83
    Tarija83
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1267
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 36
    Ort : irgendwo in BW

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von Tarija83 am Di März 12, 2019 8:59 am

    "Das hört sich ähnlich an wie in meiner Heimat.", grollte Mirka und sah sich nun doch aufmerksamer um. "Wenn keine Steuern gezahlt werden konnten, dann wurde eben was anderes dafür genommen. Aber wieso ausgerechnet so ein unscheinbares Dorf? Da muss ich dir Recht geben Loriel. Irgendwas stimmt da nicht." Sie sah zu dem Ellyll und dann zu Miku. "Greifen sie den wahllos an, oder gibt es ein bestimmtes Zeitfenster? Und zu wievielt sind sie meistens?"


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger
    Ilyra
    Ilyra
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 588
    Anmeldedatum : 07.05.18
    Alter : 13
    Ort : NICHT MEHR bei meinen Pummelis!!! :'-(

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von Ilyra am Di März 12, 2019 2:02 pm

    Rätsellöserin war froh und trotzdem etwas ängstlich, dass der langweiligste Teil der Reise jetzt wohl vorrüber war. Während sie das kleine Dorf betrachtete, lauschte sie aufmerksam der Unterhaltung der anderen. Als sie die Sache mit den Häusern der Toten hörte, beschloss sie sofort, draußen zu schlafen. Sie schüttelte sich etwas bei dem Gedanken daran, was für Albträume sie sonst erwarten würden.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Freunde sind die Menschen auf der Welt, die deine Tränen erkennen bevor du sie weinst.

    Soulwriter


    Englischstunde. Im Klassenraum, Unterrichtsbeginn. Die Lehrerin geht zur Hausaufgabenkontrolle durch die Reihen.

    LEHRERIN (steht vor ILYRA) And where's your homework, Ilyra?
    ILYRA I'm sorry, but my Unicorn ate my homework.


    Man muss sich eigentlich selber mögen, dass macht das Leben einfacher. -> Es ist halt einfach schwierig sich zu mögen, wenn man 100% der eigenen Gedanken mitbekommt.

    Soulwriter
    mira-beckett
    mira-beckett
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2625
    Anmeldedatum : 28.09.16
    Alter : 56
    Ort : im Sonnenaufgang

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von mira-beckett am Di März 12, 2019 3:46 pm

    "Hm, sie nennen es Steuern? Überfallen sie denn auch die anderen Dörfer in der Umgebung? Habt ihr die Leute dort schon mal danach gefragt?" Wenn das natürlich ein weitverbreitetes Phänomen war, dass marodierende Banden die Dörfer überfielen, dann stellte sich nicht mehr die Frage nach einem speziellen Grund. Er fand es ganz schön frech, dass sich Khof'Ghot anmaßten im Kaiserland Gebühren zu erheben. Vielleicht sollte man den Kaiser über die unliebsame Konkurrenz informieren. Bauern, die dauernd ausgeraubt wurden, konnten ihm keine Abgaben mehr geben. Es sollte also in seinem eigenen Interesse liegen, die Überfälle abzustellen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren
    TKarn
    TKarn
    "böser" Spielleiter
    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Default4

    Anzahl der Beiträge : 5203
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 49
    Ort : Rhein-Hessen

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von TKarn am Di März 12, 2019 4:16 pm

    "Von Dörfern weiter im Norden haben wir schon so etwas gehört. Aber weiter nach Süden trauen sie sich noch nicht. Vielleicht ist ihr Versteck sonst zuweit weg."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 3810827906 "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    mira-beckett
    mira-beckett
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2625
    Anmeldedatum : 28.09.16
    Alter : 56
    Ort : im Sonnenaufgang

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von mira-beckett am Di März 12, 2019 5:26 pm

    "Das ist eine sehr wichtige Information", sagte Loriel und strich sich nachdenklich über das Kinn. "Dann wissen wir, in welcher Richtung wir nach ihnen suchen müssen. Es wäre vielleicht eine schöne Überraschung für die Echsen, wenn wir zur Abwechslung mal ihnen auflauern würden."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren
    Tarija83
    Tarija83
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1267
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 36
    Ort : irgendwo in BW

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von Tarija83 am Di März 12, 2019 7:34 pm

    "Auflauern? Loriel ich will ja keine Zweifel sähen, aber ich glaube dafür sind wir zu wenige. Zudem hat glaub ich noch keiner von uns Erfahrung mit den Echsen gesammelt außer du." Mirka runzelte ein wenig skeptisch die Stirn und sah die anderen dabei an.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger
    elTrixi
    elTrixi
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1249
    Anmeldedatum : 22.02.18
    Alter : 33
    Ort : Oberbayern

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von elTrixi am Mi März 13, 2019 7:44 am

    "Im Auflauern habe ich einige Erfahrung", sagte Thad. "Lasst euch mal zeigen, wie ein geübter Könner sein Handwerk betreibt. Wenn die Echsen die Bewohner getötet haben, erinnern sie sich noch daran. Wenn die Hälfte der Häuser leer steht, wissen die Echsen auch das. Wir können hier nicht einfach in das Dorf kommen und alle Häuser besetzen. Man sieht schon von weitem an den rauchenden Schornsteinen, dass die Häuser bewohnt sind, weshalb die Echsen schon wissen, dass wir da sind, bevor wir sie sehen können. Eine echt Überraschung wäre, wenn wir sie auf dem falschen Fuß erwischen. Ich verstehe, dass ihr dazu keine Lust habt, und glaubt mir bitte, dass auch ich mir durchaus Angenehmeres vorstellen könnte, doch es ist wichtig, dass wir so eng zusammenwohnen, wie nur irgend möglich. Wir sollten in das Haus der Chens ziehen und dort gemeinsam in der Stube schlafen, Wachen aufstellen, bewaffnet sein. Naja, ihr wisst ja dieses ganze militärische Zeug. Sobald sie zur Tür hereinkommen, stecken wir unsere Messer in ihre Echsenhälse. Erst töten, dann fragen."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Das Glück besteht nicht darin, daß du tun kannst, was du willst, sondern darin, daß du immer willst, was du tust.
    Leo N. Tolstoi (1828-1910), russ. Schriftsteller
    Tarija83
    Tarija83
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1267
    Anmeldedatum : 26.04.18
    Alter : 36
    Ort : irgendwo in BW

    1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag - Seite 14 Empty Re: 1.Akt - Der ungewöhnliche Auftrag

    Beitrag von Tarija83 am Mi März 13, 2019 10:18 am

    "Jetzt werdet ihr aber ein wenig übereifrig. Wie sollten wenigsten eine Echse zum befragen am Leben lassen. Schließlich wollen wir ja wissen, weswegen sie hier immer einfallen.", brummte Mirka und bedachte den Dieb mit einem vielsagenden Blick.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    -- Schreibe entweder etwas, das sich zu lesen lohnt. Oder lebe ein Leben über das es sich zu schreiben lohnt. --

    Benjamin Franklin

    -Hier geht's zum Unterforum meines Nebenprojektes in der Romanschmiede-
                                 Krieger der Seelen/Seelenkrieger

      Ähnliche Themen

      -

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Mai 20, 2019 7:37 pm