Fantasy- und Schreibforum

Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich - Seite 2 Kj7b-8-c9f0

Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

Mach mit bei der Foren internen Schreib-Challenge ab dem 01.03.2021: unserem FoNo! Tausche dich mit anderen Schreiberlingen aus - Projekt und persönliches Ziel für den FoNo sind dabei individuell wählbar! Infos: Hier

    Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Fred Erikson
    Fred Erikson
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1365
    Anmeldedatum : 09.06.17
    Alter : 38
    Ort : Rheinland-Pfalz

    Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich - Seite 2 Empty Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von Fred Erikson am Mi Aug 23, 2017 8:51 pm

    Ich teile absolut jede deiner Bedenken und fühle mich trotzdem unwohl, dass jeder Angemeldete* es lesen kann. Ist halt ein subjektives Empfinden, mein Baby so "schutzlos" zu lassen. Letztlich bleibt es ein Abwägen von pro und contra und jeder gewichtet die Argumente eben anders. Daher danke ich Alastor, für die mit angebotene Möglichkeit.

    *mir geht es ja eigentlich nur um diejenigen, die eine gewisse Beitragszahl unterschreiten, wobei es natürlich auch da Ausnahmen geben wird.

    PS: Da ich momentan selbst als Betaleser für einen Forenuser tätig bin, hat sich ein weiterer Unterschied zwischen dem "üblichen" Betalesen und einem Unterforum in der Romanschmiede für mich herauskristallisiert.
    (Vorsicht - Subjektiv)
    Beim betalesen habe ich einen deutlich höheren zeitlichen Druck. Den mache ich mir selbst, nicht der Autor, dessen Werk ich lese. Ich WILL in einem vernünftigen Zeitrahmen gute Ergebnisse liefern. Mehr als einen Roman auf diese Art zu bearbeiten ginge nicht. In der Romanschmiede ist das anders. Die Abstände in denen Texte eingestellt werden sind größer, andere User beteiligen sich und man kann ggf. Dopplungen schlicht zustimmen. Wenn man mal 1-2 Wochen gar keine Zeit hat, macht das nix, man liest einfach später weiter, kann sich dann z.B. nur noch auf inhaltliches konzentrieren, weil ein anderer User sich bereits ausführlich den sprachlichen Aspekten angenommen hat.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Jan 21, 2021 4:31 pm