Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Fantasy-Empfehlungen

    Austausch
    avatar
    Harakein
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 177
    Anmeldedatum : 29.09.13
    Alter : 39

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von Harakein am Mo Okt 06, 2014 6:59 am

    Hm, nur ma so ein paar Gedanken zu Fantasy Empfehlungen meinerseits:

    Peter V. Brett - Das Lied der Dunkelheit, Das Flüstern der Nacht, Flammen der Dämmerung
    -- mal was anderes, eine schön ausgedachte Welt mit ihrer eigenen Mythologie (wenn man so will), keine Elfen, Zwerge und so was, nur Menschen gegen Dämonen

    Patrick Rothfuss - Names des Windes, Die Furcht des Weisen
    -- einfach nur toll erzählt, die Lebensgeschichte eines Helden ?!, der keine war und auch keiner sein wollte, ein Krieger, Magier und Meuchelmörder ?!

    alles, aber auch wirklich alles wo David Gemmell drauf steht. Very Happy

    Und ich gebe es zu, ich habe mich mal an das Rad der Zeit von Robert Jordan gewagt, wurde endlich von Brandon Sanderson fertig gestellt, diese Reihe verfolgt mich seit meiner Jugend, ergo schon so einige Jährchen (Jahrzehnte...), jetzt will ich auch wirklich wissen, wie es mit Rand Al'Thor zu Ende geht... oder auch nicht. Toll ist, dass ich das jetzt so alles in einer Tour hintereinander lesen kann und den Überblick nicht so schnell verliere, wie damals, als die Bände so langsam nach und nach erschienen. Dennoch, Ausdauer ist hier gefragt und ein gutes Gedächtnis, 36 Bände sind eben einige und was da an Namen und Handlung auf einen Leser einprasselt ist schon ordentlich. Außerdem ist das High-Fantasy, nur das mal wieder die Zwerge und Elfen fehlen, dafür aber die Ork Vertreter alias Trollocs dabei sind, Ogiere, Schattengeschöpfe (Gesichtslose), Aes'Sedai aka Magierinnen, etc. etc. etc.
    avatar
    Savara
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 56
    Anmeldedatum : 23.04.14
    Alter : 30

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von Savara am So Okt 19, 2014 10:10 pm

    Peter V. Brett kann ich auch nur empfehlen!! Super spanndende Reihe, ich konnte echt kaum aufhören zu lesen. Nur mochte ich einen der Charaktere so gar nicht, aber gut das kommt vor Razz

    Ich kann nur immer wieder Trudi Canavan empfehlen: die Gilde der schwarzen Magier (the black magicans guild) spielt auch in einer ganz anderen Welt, aber es gibt keine Zwerge, Elfen oder Orks. Es gibt normale Menschen und eben die Magier. Gehört auf jeden fall zu meinen allerliebsten Büchern.

    Auch mega toll fand ich von Kristen Britain "Der magische Reiter". Ist nicht nur für kleine Pferdemädchen. Nein im ernst. Es ist auch eine ganz andere Welt mit viel Magie und verschiedenen Kreaturen und Mächten. Bisher gibt es vier Bände und ich kann kaum abwarten, dass es endlich weiter geht. Die Hauptfigur Karigan wird durch Zufall zum "grünen Reiter" des Königs berufen und muss sich mit dunklen Mächten rum schlagen. Diese waren eigentlich hinter einem großen magischem Wall eingeschlossen, doch ein mächtiger Zauberer hat eine Bresche in den Wall geschlagen ...


    Dann hab ich noch eins Razz
    Die linke Hand Gottes von Paul Hoffman. Der erste Band ist echt super und sehr spannend, leider hat mir der zweite nicht mehr so gefallen.
    Grob geht es um einen Jungen, der mit anderen zusammen in einem Kloster lebt. Sie werden zu kämpfern ausgebildet, aber das Leben ist hart, es gibt kaum zu essen und meistens Schläge. Bis eine kleine Gruppe von Jungen fliehen kann...

    Gast
    Gast

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von Gast am Mi Jul 08, 2015 3:28 pm

    Hallo zusammen,

    hier auch mal meine aktuellen Empfehlungen:

    Patrick Rothfuss wurde ja schon öfter genannt - der Name des Windes ist wirklich extrem lesenswert.

    Ich persönlich mag auch sehr das Spiel der Götter von Steven Erikson - habe aber auch schon öfter gehört, das der Weltenentwurf nicht allen gefällt.

    Was ich außerdem momdentan sehr vgerne lese  -fällt eher in den Bereich der Urban Fantasy - ist die "Peter Grant Reihe von Ben Aaronovitch. Sehr sehr humorvoll geschrieben, die Bücher machen wirklich Spaß.

    VG Billy


    Zuletzt von ML1105 am Mo Jul 20, 2015 12:34 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4928
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von Alastor am Mi Jul 08, 2015 6:28 pm

    Vielleicht magst du ja erstmal deine Willkommens-PN lesen und dich den Leuten hier vorstellen, bevor du dich gleich ins Geschehen stürzt^^ Dann lernen wir dich auch noch etwas besser kennen. Smile


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Gotthelf
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2544
    Anmeldedatum : 13.11.14
    Ort : Traumtheater

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von Gotthelf am Fr Jul 10, 2015 10:53 pm

    Da ich mir ziemlich sicher bin, dass ich das nicht gesehen habe, möchte ich hier folgendes empfehlen:

    Chronicles of Amber von Roger Zelazny
    gibts im Original auf Englisch aber auch auf Deutsch.

    Eine Fantasy-welt wird hier gemischt mit der realen. Hintergrund ist die Idee, dass es eine Welt namens "Amber" gibt, eine mittelalterliche Stadt, die Schatten wirft (wie bei Platons Ideenlehre), die, je weiter sie geworfen werden, immer entstellter werden. Die Schatten sind eigene Welten, die sich anders entwickeln, einer davon ist unsere Erde. Die Prinzen von Amber sind die Protagonisten (v.a Corwin), sie sind unsterblich usw. und können durch die Welten wandern. Viele tun dies, weil in Amber ein Streit um die Nachfolge ausbricht, weshalb der Ausspruch "Ich liebe dich wie einen Bruder" bereits als Fluch gilt Very Happy

    Viel zu unbekannt, viel zu oft übersehen....


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wenn Sie beweisen wollen, dass eine Sprache regulär ist, zeichnen Sie zuerst einen unendlichen Automaten, und wenn Sie damit fertig sind, machen Sie einen Endlichen draus - THEO 2017
    avatar
    Harakein
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 177
    Anmeldedatum : 29.09.13
    Alter : 39

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von Harakein am Mo Jul 20, 2015 6:56 am

    Was ich mittlerweile noch hinzufügen würde wäre, zum einen...

    ....Pehov, Alexey mit seinen Siala Chroniken und der Wind, Blitz, Donner, Sturm - Reihe,

    ... sowie unbedingt Anthony Ryan, das Lied des Blutes.
    avatar
    Drottning Katt
    Moderator
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1521
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 24
    Ort : Tamriel

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von Drottning Katt am Mo Jul 20, 2015 7:49 am

    Irgendwie wird der Thread hier momentan anders genutzt als ursprünglich gedacht ._. Klar, gegen allgemeine Empfehlungen spricht nichts, aber meine ursprüngliche Intention war halt, dass man sich hier individuelle Empfehlungen holen kann, wenn man auf der Suche nach neuem Lesestoff ist. Ich denke mit solchem persönlichen Empfehlungen kann man mehr anfangen, als wenn hier jeder einfach alles reinschreibt, was er gut findet. Aber das ist meine Meinung.


    Ihr sucht eine Buch-Empfehlung im Bereich Fantasy? Dann seid ihr hier richtig. Einfach kurz beschreiben, welche Eigenschaften das Buch haben soll oder welchem bereits gelesenen Buch es ähneln soll und dann auf die Empfehlungen der User warten. In einem anderen Forum klappt das immer ganz gut.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was kümmert es den Vogel, dass sein Käfig golden ist und es ihm an nichts fehlt, wenn er die Flügel nicht ausbreiten und frei fliegen kann? ~J.K.
    avatar
    Alandra Ossenberg
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 456
    Anmeldedatum : 15.05.15

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von Alandra Ossenberg am Mo Jul 20, 2015 5:50 pm

    Hat jemand eine Empfehlung für eine Roman, in dem Gestaltwandler auf originelle Weise umgesetzt werden (nicht Romantasy und kein modernes oder urban Setting), und wo es nicht nur Schwarz-weiß-Charakterisierungen, sondern auch Grautöne gibt?


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    avatar
    Enki
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 171
    Anmeldedatum : 16.04.14

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von Enki am Mo Jul 20, 2015 8:46 pm

    Da könnte ich vor allem die Romane Ritusund Sanctumvon Markus Heitz empfehlen.
    Bei beiden gibt es jeweils zwei Handlungsstränge: Der eine spielt in der Gegenwart, der andere in der Vergangenheit und erzählt die Vorgeschichte. Dabei wird vor allem auf die Geschichte der Bestie von Gevaudan Bezug genommen.
    Es kommen vor allem Werwölfe vor, jedoch auch einige andere Arten von sogenannten Wandelwesen. Der Gegenwarts-Handlungsstrang handelt von einem gewissen Erik von Kastell, der Gestaltwandler jagt, und ist somit durchaus gewissermaßen Urban Fantasy. Ist die Frage, inwieweit das für dich akzeptabel wäre.
    Auf jeden Fall sind beide Bücher sehr spannend und unterhaltsam, mitunter auch recht blutig.

    Sonst fällt mir zum Thema Gestaltwandler nicht sonderlich viel ein, nur In der Haut des Wolfes von George R. R. Martin, was aber auch modernes Setting ist. Und dann gibt es natürlich noch Das größte Geheimnis von David Icke (kein Roman, sondern ein "Sachbuch"), in dem der Autor den Leser von seiner Verschwörungstheorie zu überzeugen versucht, dass die Erde in Wirklichkeit von gestaltwandelnden Reptilien aus der 4. Dimension beherrscht wird...
    avatar
    Alandra Ossenberg
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 456
    Anmeldedatum : 15.05.15

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von Alandra Ossenberg am Mo Jul 20, 2015 9:28 pm

    Enki schrieb:Da könnte ich vor allem die Romane Ritusund Sanctumvon Markus Heitz empfehlen.
    Bei beiden gibt es jeweils zwei Handlungsstränge: Der eine spielt in der Gegenwart, der andere in der Vergangenheit und erzählt die Vorgeschichte. Dabei wird vor allem auf die Geschichte der Bestie von Gevaudan Bezug genommen.
    Es kommen vor allem Werwölfe vor, jedoch auch einige andere Arten von sogenannten Wandelwesen. Der Gegenwarts-Handlungsstrang handelt von einem gewissen Erik von Kastell, der Gestaltwandler jagt, und ist somit durchaus gewissermaßen Urban Fantasy. Ist die Frage, inwieweit das für dich akzeptabel wäre.
    Auf jeden Fall sind beide Bücher sehr spannend und unterhaltsam, mitunter auch recht blutig.

    Sonst fällt mir zum Thema Gestaltwandler nicht sonderlich viel ein, nur In der Haut des Wolfes von George R. R. Martin, was aber auch modernes Setting ist. Und dann gibt es natürlich noch Das größte Geheimnis von David Icke (kein Roman, sondern ein "Sachbuch"), in dem der Autor den Leser von seiner Verschwörungstheorie zu überzeugen versucht, dass die Erde in Wirklichkeit von gestaltwandelnden Reptilien aus der 4. Dimension beherrscht wird...

    Danke für die Empfehlungen. Hm... von Heitz habe ich noch nichts gelesen. Die Klappentexte haben mich immer irgendwie nicht angesprochen. Werwölfe sind was Klassisches. Ich suche mehr nach etwas Ungewöhnlichem. Bin aus dem Science-Fiction-Bereich von Odo von "Star Trek: Deep Space Nine" geprägt und war am überlegen, ob es ein ebenfalls sehr eigenes Konzept in der Fantasy gibt. Aber ich kann ja mal schauen, ob ich was von Heitz in der lokalen Bibliothek finde, um ihn "anzutesten". ASoIaF von George Martin finde ich toll, aber hier wäre das moderne Setting nichts für mich.


    _______________________________________________________________________________________________________________________

    BasiliskWrestlingFan
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 21
    Anmeldedatum : 25.09.15
    Alter : 23

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von BasiliskWrestlingFan am Fr Feb 26, 2016 7:53 pm

    Da zitiere ich meinen eigenen Beitrag aus einem anderen Forum:

    Zitat aus dem Fanfiktion.de Forum: (WhiteWookie schrieb: ) [Wenn man da nichts in der Richtung findet, die man lesen möchte, hat man entweder nicht wirklich gesucht (und das sollte im Zeitalter der explodierenden Bücherforen nun echt nicht mehr so schwer sein!) oder hat einen so seltsamen Geschmack, dass ihm nicht zu helfen ist. Ich schätze in 99% der Fällen auf erstes. (c;]

    Ich muss ehrlich zugeben, dass bei mir das eine Prozent zutrifft, ergo bin ich ein Leser des zweiten Typs. Weil ich suche schon so lange (mindestens 6 Jahre) eine längere Fantasy-Geschichte und/oder Roman mit einem bestimmten Haupt-Plotelement, aber das gibt es glaube ich wirklich nicht. Weil ich habe bislang noch keine einzige (Fantasy-)Geschichte und/oder Fantasyroman gefunden, wo ein Mensch mit einem (intelligenten) Drachen (also keine zum tumben Reptil degradierte Echse) einen Ring- und/oder Wrestlingkampf austrägt. Falls ihr mir da was empfehlen könnt, könnt ihr mir ja hier im Thread antworten.




    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Es gibt kein Gut und Böse. Es gibt nur Macht und jene die zu schwach sind, um nach ihr zu streben." (Lord Voldemort aka Tom Marvolo Riddle)

    "Es wird eine Zeit kommen, in der das Buch dem Dunkel verfällt
    und der Diener der Königin sich mit der Krähe verbündet.
    Dann werden die Älteren aus den Schatten heraustreten
    und der Unsterbliche muss die Sterblichen ausbilden.
    Auf dass die zwei, die eins sind, zu dem einen werden, das alles ist." (Abraham der Magier aus "Die Geheimnisse des Nicholas Flamel" von Michael Scott)
    avatar
    Gesichtsloser
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 24.02.16

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von Gesichtsloser am Fr Feb 26, 2016 11:05 pm

    Das ist wirklich recht speziell und mir fällt auch nicht wirklich ein passender Roman dazu ein.
    Wenn du aber schon so eine ausgefallene Idee hast, warum nutzt du sie nicht, um diese Geschichte, mit dem Drachen-Wrestling selbst zu schreiben. Wenn man es vernünftig haben will, muss man es eben selbst machen Wink

    LG,

    BasiliskWrestlingFan
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 21
    Anmeldedatum : 25.09.15
    Alter : 23

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von BasiliskWrestlingFan am Sa Feb 27, 2016 2:18 pm

    Gesichtsloser schrieb:Das ist wirklich recht speziell und mir fällt auch nicht wirklich ein passender Roman dazu ein.
    Wenn du aber schon so eine ausgefallene Idee hast, warum nutzt du sie nicht, um diese Geschichte, mit dem Drachen-Wrestling selbst zu schreiben. Wenn man es vernünftig haben will, muss man es eben selbst machen Wink

    LG,
    Ich hab es 5 mal versucht, dann habe ich es aufgegeben, weil ich dazu einfach zu untalentiert bin. Aber falls du (oder ein anderer User hier) sich mal an eine solche Herausforderung wagen würde und so etwas für mich schreiben würde, würde mich das wirklich sehr freuen.
    Gruß Achim Aphophis Kern alias BasiliskWrestlingFan


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Es gibt kein Gut und Böse. Es gibt nur Macht und jene die zu schwach sind, um nach ihr zu streben." (Lord Voldemort aka Tom Marvolo Riddle)

    "Es wird eine Zeit kommen, in der das Buch dem Dunkel verfällt
    und der Diener der Königin sich mit der Krähe verbündet.
    Dann werden die Älteren aus den Schatten heraustreten
    und der Unsterbliche muss die Sterblichen ausbilden.
    Auf dass die zwei, die eins sind, zu dem einen werden, das alles ist." (Abraham der Magier aus "Die Geheimnisse des Nicholas Flamel" von Michael Scott)
    avatar
    wilpito
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 517
    Anmeldedatum : 18.10.13
    Alter : 57
    Ort : München

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von wilpito am Do März 24, 2016 8:37 am

    Mal eine etwas andere Buchempfehlung: Würfelwelt (Minecraft 1) von Karl Olsberg
    Anfänglich sehr zum Schmunzeln, vor allem für Minecraft-Spieler, mit einem spannenden und mehr als realem Schluss

    Inhaltlicher Abriss:
    Der Held erwacht als Spielfigur in Minecraft. Ihm kommt alles irgendwie verkehr vor. Trotzdem macht er sich auf den Weg die Welt zu erkunden. Jedesmal, wenn er in der Welt stirbt, geht ihm seine Erinnerung verloren, findet aber immer schneller Teile davon wieder. Eine flüsternde Stimme lockt ihn in den Nether(Was ist das überhaupt?), wo ein Mädchen darauf wartet befreit zu werden.
    Die flüsternde Stimme lockt ihn immer wieder für kurze, halbwache Momente in die Realität, die er nicht erreichen kann.  Er erkennt, die Lösung des Spiels ist die einzige Möglichkeit, in der Realität zu überleben...


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Alles was ich hier schreibe ist ausschließlich meine eigene Meinung. Sie kann mitunter von momentanen Stimmungen geprägt sein.
    Wem das, was ich aussage, nicht passt wird hiermit aufgefordert es zu ignorieren oder zu versuchen mich argumentativ vom Gegenteil zu überzeugen.
    avatar
    Mimi
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 55
    Anmeldedatum : 13.04.16
    Alter : 25

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von Mimi am Mi Apr 13, 2016 5:27 pm

    Hach, die liebe Fantasy. Mein Bücherregal (und mitterweile auch mein E-Reader) sind voll davon.

    Meine persönlichen Lieblingsautoren sind Ilona Andrews (ist der Pseudonym eines Ehepaar). Wer auf UrbanFantasy steht, dem kann ich vor allem die Kate Daniels Reihe (Stadt der Finsternis) wärmstens empfehlen. Neben viel Mythologie, vielschichtigen Charakteren, ein tolles Erzähltempo, viel schwarzem Humor und einer ordentlichen Portion an Magie und Schwertkämpfen, lässt sich darin so gut wie alles finden.

    Eine Zeit lang mochte ich auch Yasmine Galenorn's "Schwestern des Mondes" ganz gerne, da es eine für mich recht gelungene Mischung aus klassischer HighFantasy und UrbanFantasy ist. Muss aber zugeben, dass mir die Reihe mit der Zeit etwas zu "versext" (nein, kein Tippfehler) wurde^^°. Allerdings finde ich das Netz aus Charakteren, das sich mit der Zeit um die drei D'Artigo-Schwestern und ihre Dschinn-Haushälterin aufbaut sehr spannend.

    Und ein neuer Favorite in meiner Sammlung: Lisa Shearin's "SPI Files", die bis jetzt aber nur in englisch erhältlich sind. Ebenfalls UrbanFantasy geht es um eine Art FBI für übernatürliche Wesen, die nicht von der Weltbevölkerung entdeckt werden soll. Neben eigenwilligen Elfen – die ausnahmsweise Krieg mit Goblins anstatt mit Zwergen führen – und Drachen ebenfalls eine tolle Reihe, wie ich finde Smile
    avatar
    Dezrha
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 191
    Anmeldedatum : 22.02.15

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von Dezrha am Mi Apr 13, 2016 7:35 pm

    Meine persönlichen Lieblingsautoren sind Ilona Andrews (ist der Pseudonym eines Ehepaar). Wer auf UrbanFantasy steht, dem kann ich vor allem die Kate Daniels Reihe (Stadt der Finsternis) wärmstens empfehlen. Neben viel Mythologie, vielschichtigen Charakteren, ein tolles Erzähltempo, viel schwarzem Humor und einer ordentlichen Portion an Magie und Schwertkämpfen, lässt sich darin so gut wie alles finden.

    Ah wie schön das hier noch jemand die Reihe so verschlingt (?), wie ich
    Bisher habe ich auch noch nichts vergleichbares gefunden. Auch wenn man bei deiner Aufzählung meinen könnte, es wäre überladen oder hätte 'von jedem Hof nen Hund'; so ist es definitiv nicht! Mich reisst es jedes Mal total mit und bin total geflasht, was den beiden Autoren alles so in den Sinn kommt *g*
    Da ist mein armes Black-Dagger schon auf die Ersatzbank gerutscht ^^
    Nun warte ich sehnsüchtig auf den nächsten Band


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ehrlichkeit, die nie am längsten, eher kürzer währte,
    und irgendwann, da siehst du ein:
    Am Ende blieben nur verwandte Seelen Weggefährten,
    doch meistens warst du ganz allein.

    ASP. Per aspera ad aspera.
    avatar
    Mimi
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 55
    Anmeldedatum : 13.04.16
    Alter : 25

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von Mimi am Mi Apr 13, 2016 9:16 pm

    Ohjeohje, das stimmt wohl.
    Und ja, ich habe bis jetzt alles von den Autoren gelesen^^° (inklusive der laufenden Inkeeper-Chronicle – für die, die sich das mal ansehen wollen, veröffentlichen die Autoren auf ihrem Blog die Inkeeper-Serie Teil-Kapitelweise und teils in Rohfassung. Wenn ein Band abgeschlossen ist, kommt er ein paar Monate darauf bis auf eine kleine Leseprobe aus dem Netz und wird als Buch veröffentlicht.) und jedes Mal wenn ich ein Buch zuklappen muss, schreit etwas in mir nach mehr.
    avatar
    shiva strife
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 999
    Anmeldedatum : 19.02.16
    Alter : 30

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von shiva strife am Sa Mai 07, 2016 8:40 pm

    ich würde hier gerne noch Cornelia Funkes Spiegelwelt Roman empfehlen. Es ist eine gut inszenierte Story in einer Prallelwelt ähnlich unseres Europas. Was ich besonders toll finde ist, dass die Autorin jegliche Märchen einbaut und diese in ihre Geschichte einflechtet. Herrlich gemacht Wink

    Was Leichtes für zwischen durch.
    avatar
    Gaia Athanasia
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1243
    Anmeldedatum : 29.06.16
    Alter : 40
    Ort : Nie da, wo ich sein sollte!

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von Gaia Athanasia am Do Jun 30, 2016 4:25 pm

    Susanna Clarke - "Jonathan Strange & Mr Norrell"

    Das ist eine Geschichte, die zur Zeit der Napoleonischen Kriege hauptsächlich in England spielt und davon handelt, dass die Magie (und zwar die sehr reale) nach England zurückkehrt, nachdem man sie mit dem Verschwinden des Rabenkönigs für ausgestorben hielt.
    Wie sich das Buch im Deutschen liest, weiß ich nicht, ich kenne nur die englische Fassung. Auf jeden Fall lesenswert, im Englischen in sehr schöner, nicht zu moderner Sprache.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Those who travelled far away from home, they'll never return
    and those who crossed the seas of hope, they all will burn!

    Ensiferum - "Guardians of Fate"
    avatar
    mira-beckett
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1167
    Anmeldedatum : 28.09.16
    Alter : 55
    Ort : im Sonnenaufgang

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von mira-beckett am Di Nov 15, 2016 12:33 pm

    Ich lese ziemlich fix und sitze zur Zeit ein wenig auf dem Trockenen. Deshalb würde ich mir von euch ein paar Vorschläge wünschen und zwar zur High-Fantasy. Am liebsten habe ich bisher Richard Schwartz gelesen und den guten, alten Terry Goodkind. Vielleicht habt ihr ja etwas für mich Smile


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren

    Thousand
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 76
    Anmeldedatum : 22.07.16

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von Thousand am Mo Nov 21, 2016 2:23 pm

    mira-beckett schrieb:Ich lese ziemlich fix und sitze zur Zeit ein wenig auf dem Trockenen. Deshalb würde ich mir von euch ein paar Vorschläge wünschen und zwar zur High-Fantasy. Am liebsten habe ich bisher Richard Schwartz gelesen und den guten, alten Terry Goodkind. Vielleicht habt ihr ja etwas für mich Smile

    Also für mich ist einer der Klassiker aus der High Fantasy die Belgariad Saga von David Eddings ( https://de.wikipedia.org/wiki/Belgariad-Saga ) Das kann aber durchaus daran liegen, dass das eines der ersten Fantasy Bücherreihen war, die ich gelesen habe und da kommt dann ganz viel Nostalgie dazu Very Happy

    Vor kurzem habe ich das erste Shannara Buch gelesen ( https://www.goodreads.com/book/show/15575.The_Sword_of_Shannara ) und ich muss zugeben, dass ich recht zwiegespalten war. Die Story wirkt aus heutiger Sicht ein wenig altbacken finde ich, aber das kann daran liegen, dass halt mittlerweile schon zu viele andere Autoren die guten Teile daraus geklaut haben. Und der Schreibstil ist finde ich sehr gewöhnungsbedürftig, da extrem ausschweifend. zB: Absätze, die über eine eBook-Reader Seite gehen sind eher der Regelfall als die Ausnahme. Aber alles in allem hab ichs dann doch fertig gelesen und werde bei Gelegenheit wohl auch die Serie weiterlesen. Wenn du gerne "klassische" High Fantasy liest (und es noch nicht kennst) liegst du hier sicher richtig.

    An modernen Sachen kann ich dir auf jeden Fall Name of the Wind und Wise Men's Fear empfehlen ( https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Name_des_Windes ), solange du damit leben kannst, eine noch unvollständige Serie anzufangen Wink Zusätzlich sind natürlich alle Brandon Sanderson Sachen gut Very Happy Auch wenn du da teilweise schon ein gutes Stück von High Fantasy wegkommst. Am ehesten wohl Elantris, Warbreaker oder die Mistborn Reihe ( http://brandonsanderson.com/ )

    Noch als kleine "Warnung": Ich lese eigentlich fast alle Bücher von amerikanischen Autoren auch auf englisch, über die Qualität der Übersetzung kann ich also leider keine Aussage machen Smile


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Although deer season doesn’t start until November in Maine, the fields of October are often alive with gunshots; the locals are shooting as many peasants as they think their families will eat.
    ---
    Steven King - On Writing
    avatar
    mira-beckett
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1167
    Anmeldedatum : 28.09.16
    Alter : 55
    Ort : im Sonnenaufgang

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von mira-beckett am Mo Nov 21, 2016 3:54 pm

    Vielen Dank für deine vielen Empfehlungen. Die Reihe "Der Name des WIndes" und die Folgebände habe ich schon gelesen, so weit Rothfuss bisher halt gekommen ist^^. Sanderson werde ich prüfen Smile und die Shannara-Chroniken sind auch einen Versuch wert, nach dem Klappentext.
    Also nochmals danke dafür und ich werde berichten, wie es mir gefallen hat Very Happy .


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4928
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von Alastor am Mo Nov 21, 2016 6:30 pm

    Auch wenn du da teilweise schon ein gutes Stück von High Fantasy wegkommst. Am ehesten wohl Elantris, Warbreaker oder die Mistborn Reihe ( http://brandonsanderson.com/ )
    Elantris fand ich ganz unterhaltsam, war so ein Buch der kurzweiligen Sorte, aber gut geschrieben und interessant Smile

    Mistborn Reihe...mhh..also Band 1 fand ich trotz seiner Langsamkeit sehr gut. Es war mal was anderes und als es dann eeeeeendlich mal Fahrt aufnahm (so nach der Hälfte xD) fand ich es super. Vor allem das neuartige System mit dem Metalle verbrennen war super.
    Aber ehrlich gesagt waren die Folgebände so lala, Band 3 habe ich dann aus absoluter Langeweile abgebrochen. Es passierte gefühlt kaum noch etwas und es zeichnete sich auch nicht ab, dass noch etwas passieren würde Very Happy

    Aber weswegen ich eigentlich in Bezug zu Brandon Sandersson schreibe ist die Reihe "Sturmlichtchroniken". Absolut zu empfehlen! Ist neuartig, spannend und man hat eine komplexe Welt vor sich in der man lange verweilen möchte.
    Die Reihe ist halt noch in der Mache, also ebenfalls noch nicht ganz fertig. Aber ich warte gern drauf xD
    Wie bei Brandon Sandersson i.wie üblich muss man am Anfang etwas Geduld haben. Bei mir waren es so etwa 100 Seiten, bis der Funke endlich da war Very Happy
    http://www.fantasy-schreibforum.com/t179-die-sturmlichtchroniken-brandon-sandersson


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."

    Thousand
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 76
    Anmeldedatum : 22.07.16

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von Thousand am Do Nov 24, 2016 9:47 am

    Alastor schrieb:
    Aber weswegen ich eigentlich in Bezug zu Brandon Sandersson schreibe ist die Reihe "Sturmlichtchroniken". Absolut zu empfehlen! Ist neuartig, spannend und man hat eine komplexe Welt vor sich in der man lange verweilen möchte.
    Die Reihe ist halt noch in der Mache, also ebenfalls noch nicht ganz fertig. Aber ich warte gern drauf xD
    Wie bei Brandon Sandersson i.wie üblich muss man am Anfang etwas Geduld haben. Bei mir waren es so etwa 100 Seiten, bis der Funke endlich da war Very Happy
    http://www.fantasy-schreibforum.com/t179-die-sturmlichtchroniken-brandon-sandersson

    Ja, die sind auch noch auf meiner TO-READ Liste und bin schon sehr gespannt darauf.

    Ich muss zugeben, dass die erste Mistborn Trilogie bei mir auch nicht ganz oben bei den Sanderson Sachen stehen (die Nachfolgebücher hab ich noch nicht gelesen). Die Reckoners Reihe ( https://en.wikipedia.org/wiki/The_Reckoners ) und vor allem Rithmatist ( https://en.wikipedia.org/wiki/Rithmatist_series ) haben mir persönlich am besten gefallen, aber die fallen absolut nicht unter High Fantasy XD Ach ja, die Alcatraz Serie ist sowieso auch großartig, aber halt ganz was anderes Wink


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Although deer season doesn’t start until November in Maine, the fields of October are often alive with gunshots; the locals are shooting as many peasants as they think their families will eat.
    ---
    Steven King - On Writing
    avatar
    mira-beckett
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1167
    Anmeldedatum : 28.09.16
    Alter : 55
    Ort : im Sonnenaufgang

    Re: Fantasy-Empfehlungen

    Beitrag von mira-beckett am Do Nov 24, 2016 6:26 pm

    Vielen Dank an euch beide für die vielen Anregungen. Ich werde mir einfach immer ein Buch von einer Reihe zur Probe bestellen und dann seh ich ja, obs mir taugt oder nicht Very Happy .


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Okt 17, 2017 11:40 am