Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Eure Fantasy Top 10

    Austausch
    avatar
    Sabine
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 433
    Anmeldedatum : 03.08.13
    Ort : Wendland

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Sabine am Sa Aug 17, 2013 5:04 pm

    Hi Alastor!

    hmmm - Sturmlichtchronik - ich liebe es! werde es wieder lesen und dann nochmal und überhaupt zählt Sanderson für mich zu den Halbgöttern auf Erden!

    1. + 2. Pratchett und Sanderson (und zwar fast alle Bücher von ihnen)
    3. Michael J. Sullivan - The Riyria Revelations (müsste bald auf Deutsch erscheinen, wunderbare Spannungsbögen, netter Humor, und sehr sehr schön erzählt, ein echter page-turner und zum früher aufstehen, um vor der Arbeit noch weiterlesen zu können)
    4. Garth Nix - A Confusion of Princes (wer die Sabriel-Lirael-Abhorsen-Reihe gelesen hat, der wird es lieben)
    5. Robert Jordan - Das Rad der Zeit
    6. Jim Butcher - Codex Alera (einfach super spannend)
    7. Lisa Shearin - Magic Lost, Trouble Found (weibliche Heldin, die zwar nicht die begabeteste unter den Magierinnen ist, aber ständig in Schwierigkeiten gerät und sich zu helfen weiß, hübsch ironisch)
    8. Jennifer Fallon - Die Gezeitenstern Saga (fantastisch im handling der Handlungsstränge)
    9. Terry Brooks - Magic Kingdom for Sale: Sold! (der Titel sagt doch schon alles, oder?)
    10. alle anderen, die ich auch so sehr liebe: Bartimäus, Patricia Briggs, Gail Carriger, Philipp Pullman, Patrick Rothfuss, Philippa Ballantine, Kevin Hearne, Artemis Fowl)

    HILFE - ich kann mich nicht entscheiden! Sind einfach alle so toll!

    Ich hör dann mal auf, muss aber noch kurz sagen, wie erfreut ich bin, hier nicht die einzig Bekloppte zu sein, die nicht auf die deutsche Übersetzung warten kann! Smile
    avatar
    charming_angel
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 103
    Anmeldedatum : 25.08.13
    Alter : 37
    Ort : Stuttgart

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von charming_angel am Mi Aug 28, 2013 11:40 am

    Ich habe keine bestimmte Reihenfolge, was ich davon am liebsten mag, meistens die Buchreihe, die gerade einen neuen Teil herausgebracht hat. :-))

    1. Harry Potter Reihe: Davon habe ich irgendwie erst nach dem Erscheinen des 4. Teils erfahren. Habe sie dann alle verschlungen und war so ungeduldig, dass ich den 5. Teil auf englisch bestellt habe, weil der deutsche noch nicht da war. :-)) So habe ich angefangen mein englisch zu verbessern.

    2. Mercy Thompson Reihe: Seit diesen Büchern liebe ich Werwölfe. Davor fand ich sie immer langweilig und bevorzugte Vampire. Den Humor von Mercy mag ich am liebsten. Wenn ich bei einem Fantasy Buch auch noch lachen kann bin ich glücklich.  

    3. Alpha & Omega: Die Mercy Thompson Ableger-Reihe ist auch genial!

    3. Vampire Academy: Die Bücher konnte ich kaum mehr weglegen. Ich lag fast den ganzen Tag (und die ganze Nacht) auf meinem Bett und habe ein Buch nach dem anderen gelesen. Am Esstisch meiner Eltern sah ich bestimmt aus wie ein Zombie, vor lauter Schlafmangel. *g*

    4. Night Huntress Reihe & Ableger: Ich glaube, das sind meine Lieblings-Vampire.   

    5. Percy Jackson/Heroes of Olympus: Percy ist einfach zum totlachen. Obwohl ich die Heroes of Olympus Bücher auch toll finde wäre es mit lieber wenn es noch mehr gäbe, die alle nur aus Percy's Sicht geschrieben sind. Ich liebe seinen sarkastischen Humor. Kann es kaum erwarten bis das nächste Buch endlich rauskommt.

    6. Fever Reihe: Hier gibt es zur Abwechslung mal Feen in der modernen Welt. Barrons ist einer meiner absoluten Lieblingscharaktere. Er ist so schön düster, zwielichtig und natürlich extrem sexy.  

    7. Charley Davidson Reihe: Hier geht es um eine "Sensenfrau" (Gibt es das Wort überhaupt? Sensenmann passt für Charley nicht so ganz) & Satans Sohn. Er ist natürlich sehr heiß (kommt ja aus der Hölle Laughing) und sie urkomisch. Ich lache echt immer fast das ganze Buch über. Der 5. Teil kam gerade erst vor kurzem heraus und nun warte ich schon ganz ungeduldig auf den nächsten.

    8. Bloodlines: Zuerst fand ich den Ableger nicht ganz so toll wie Vampire Academy, aber die Bücher werden immer besser. Bin schon sehr gespannt, wie es mit Sydney & Adrian weiter geht.

    9. Blood Singer: Die Welt voller Magier, Seher, Sirenen, usw finde ich echt klasse. Das letzte Buch fand ich nicht ganz so toll, aber das lag glaube ich nur daran, dass die Liebesgeschichte nicht ganz so gelaufen ist, wie ich es erhofft hatte. Naja, wer weiß, vielleicht wird im nächsten Teil ja doch noch alles wieder gut.

    10. Highlander Reihe (Karen M. Moning): Die ersten Bücher fand ich nur gut, später wurde die Reihe aber richtig genial, vor allem, als es dann um die MacKeltar Druiden ging. Die hatten mir schon in den Fever Büchern gefallen, obwohl sie da nur Nebencharaktere waren. Ja, ich hatte die Buch Reihen in der falschen Reihenfolge gelesen. :-))

    So, das waren meine Favoriten. Very Happy 


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    *~* Avatar Bild von lilastudio @ deviantart *~*
    avatar
    Harakein
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 177
    Anmeldedatum : 29.09.13
    Alter : 39

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Harakein am Di Okt 01, 2013 5:29 pm

    Ach herje.... das ist aber jetzt wirklich, wirklich, wirklich... (man ergänze es um diverse wirkliche) schwierig.

    Ein Ranking lasse ich mal sein, dafür sind viele Titel zu unterschiedlich und wirken bzw. wirkten zu unterschiedlichen Zeiten auf mich.

    - Tad Williams : Otherland, Die großen Schwerter, Shadow March
    - ALLES von David Gemmell, wirklich tolle Heroic Fantasy
    - R.A. Salvatore, die ersten 16 Dunkelelfbücher
    - William King, Gotrek und Felix, sehr amüsant
    - Michael Stackpole
    - Patrick Rothfuss, Die Königsmörder Chroniken

    Gast
    Gast

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Gast am Do Okt 03, 2013 10:20 pm

    Gerade habe ich kaum Zeit, aber ich will schon mal ein hammermegageiles Fantasy-Buch ansprechen. Es ist im Sommer rausgekommen und ich hatte schon vorher davon gehört, schließlich hat Kerstin Gier es geschrieben. Ich habe es mir dann voller Erwartung gekauft und am selben Tag verschlungen. Es ist nicht unbedingt dick, aber sehr sehr gut und humorvoll und spannend geschrieben. Für alle Edelstein-Trilogie-Fans ist es ein Muss! Vielleicht hat jemand von euch ja schon eine Ahnung, wovon ich spreche? Silber - das erste Buch der Träume
    Ansonsten fallen mir jetzt spontan noch die Tolkien-Werke, Harry Potter und die Tintenwelt ein. Werde bald mal eine ausführliche Liste schreiben, wenn ich irgendwann mal Zeit habe Wink
    avatar
    Dragonfly
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 64
    Anmeldedatum : 16.11.13
    Alter : 27

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Dragonfly am Sa Nov 16, 2013 9:14 pm

    Problem, ich liebe manche Sagen, daher mache ich es ein wenig allgemeiner, wenn das genehm ist.

    1. Alexey Pehov - Chroniken von Siala (drei Bänder abgeschlossen)
    2. Pierre Grimbert - Die Magier (vier Bände abgeschlossen)
    3. Pierre Grimbert - Die Krieger (fünf Bände abgeschlossen)
    4. Pierre Grimbert - Die Götter (vier Bände)
    5. Alexey Pehov - Chroniken von Hara (vier Bände)
    6. Brent Weeks - Schatten Trilogie

    Ein bisschen mehr als zehn, ich hoffe ihr verzeiht mir dies:pale: Aber das sind die Fantasy-Romane, die ich echt liebe:sunny: 

    avatar
    Élandor
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1477
    Anmeldedatum : 17.07.13
    Alter : 17
    Ort : Tostedt

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Élandor am Sa Jan 11, 2014 5:47 pm

    Oh nein, da gibt es doch so viele...
    1. Die Drachenelfen, Bernhard Hennen
    2. Die Legenden der Albae, Markus Heitz
    3. Die Tribute von Panem, Suzanne Collins
    4. Reckless, Cornelia Funke
    5. Silber, Kerstin Gier
    6. WarriorCats, Erin Hunter
    7. Silberhorn, Hohlbein
    8. Elfentanz, Hohlbein
    Und zum Schluss mein alabsoluter, untopbarer Liebling: Eragon, Christopher Paolini


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Unsere Leben gehören nicht uns. Sie sind miteinander verbunden; in Vergangenheit und Gegenwart. Und mit jedem Akt der Güte und jedem Verbrechen, bauen wir uns unsere Zukunft!
    (frei aus der Offenbarung der Sonmi)
    Atra Esterní ono theldouin!
    (Christopher Paolini, Eragon-Saga)
    avatar
    SirJasonCrage
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 91
    Anmeldedatum : 09.01.14
    Alter : 24
    Ort : Schwaben

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von SirJasonCrage am So Jan 12, 2014 11:30 am

    Dann leg ich mal los... Einiges wurde ja schon genannt :-/
    Nachdem ich meine Lieblinge eigentlich ein bisschen hervorheben möchte, belass ich es bei einer top5.


    5. Scheibenwelt-Bücher von Terry Pratchet: Wenns mal weniger ernst sein soll.

    4. Die Nebel von Avalon: Meine Mum hat das Buch gekauft, gelesen und mir gegeben, damit ich es auch lese. Die Story aus Morgaines Sicht zu erzählen allein ist schon eine geniale Idee, aber die Umsetzung hat mich dann so richtig vom Hocker gehauen. Ich muss irgendwann noch "The once and future king" lesen, weil es angeblich die einzige Arthus-Saga ist, die mit den Nebeln mithalten kann.

    3. Guy Gavriel Kay - Der Fluch: Auf einer Halbinsel, genannt "Die Hand", weil sie wie eine Hand mit zwei fehlenden Fingern aussieht, sind zwei unabhängige Militärmächte eingefallen und haben die kleinen Reiche, die dort verteilt waren erobert. Die Anführer der beiden Mächte sind Magier, auf der einen Seite ein Lord, der sich eine Söldnerarmee zusammen gestellt hat und auf der anderen ein König, der mit seinen Söhnen und Vasallen in der Hand eingefallen ist. Besagter König verlor seinen Sohn in der Schlacht um die Hauptstadt des Reiches "Tigana" und war über dessen Tod derart erzürnt, dass er das Land verfluchte. Niemand kann sich mehr den Namen "Tigana" merken, wenn er nicht vor dieser Schlacht schon darin lebte.
    Die Story spielt mehr als ein Jahrzehnt später und dreht sich um einen Jungen, der sich einer Gruppe von Tigana-Überlebenden, unter anderem einer der Prinzen des Landes, anschließt, die den König töten wollen um den Fluch aufzulösen. Zweiter Prota ist eine Frau aus Tigana, die zu einer Konkubine dieses Königs wurde, weil sie das gleiche Ziel verfolgte, sich aber in den (äußerst sympathisch dargestellten) König verliebt hat und ihm sogar das Leben rettet.
    Leider hab ich nie einen zweiten Teil dazu gefunden, die Story endet just als der König sich dazu entschließt, in Krieg mit dem anderen Eroberer anzufangen, mit dem er bis dahin koexistiert hat.

    2. Der erste Platz hat die Skala derart verschoben, dass hier ein leerer Platz ist, um den Abstand zum Rest der Welt deutlich zu machen. Trommelwirbel, weiterlesen.

    1. A song of Ice and Fire: Die Auflösung des "Gut-gegen-Böse" Schema fasziniert mich. Die Welt ist hässlich, die Menschen haben Fehler, die Story ist grausam, die Tode kommen aus heiterem Himmel. Und genau das macht es so perfekt.
    Die Aufteilung auf die verschiedenen POVs, das Mitfiebern mit Charakteren, obwohl man weiß, dass es einen anderen Liebling in die Scheiße reitet die grandiosen Beschreibungen, das alles gibt einem eine Sicht auf die Welt, die einen nicht mehr loslässt. Es gibt teilweise Charaktere wie Randyll Tarly, die ungefähr vier mal vorkommen, und noch vier weitere male erwähnt werden und trotzdem zu meinen Lieblingscharakteren werden. Thoros geht es ähnlich.
    Und wie er es fertig bringt, einem immer wieder Charaktere ans Herz wachsen zu lassen, die man vorher nie mochte!
    *ab jetzt Spoiler* Wer hätte gedacht, dass einem Sandor Cleganes Tod so nahe gehen würde? Nie hätte ich geglaubt, dass Jaime noch einer meiner Lieblinge wird. Stannis war anfangs der letzte, dem ich die Krone gegeben hätte, jetzt würde ich an seiner Seite in den Krieg ziehen (und wahrscheinlich im Norden verhungern^^)!



    Honorary Mentions:
    Eragon, aber nur der erste Teil...
    Die Unendliche Geschichte. Besonders die zweite Hälfte gefällt mir, weil man kein direktes Gut gegen Böse mehr hat, mit Bastians Größenwahn.
    Bartimäus. Das Setting gefällt mir eigentlich nicht so, weil ich eher auf High Fantasy steh, aber die erzählweise aus Bartimäus' Ich-Perspektive zaubert mir immer wieder dieses dusslige Grinses aufs Gesicht, das ich sonst nur hab, wenn ich verliebt bin^^


    Edit: Was die honorary mentions von den drei ernsten Einträgen in meiner top5 unterscheidet: Koitus und Exitus. Die beiden sind wie Gewürze. Wenn sie nicht vorkommen schmeckt das Buch schal, egal wie gut es sonst an sich ist.

    Gast
    Gast

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Gast am Di Feb 11, 2014 10:04 am

    Ich kann jetzt nicht wirklich ein Lieblingsbuch nennen aber gut sind:

    Harry Potter
    Dazu muss man nicht viel sagen, es ist einfach super

    Das Lied von Eis und Feuer
    Einfach genial. Keine ständig wiederkehrenden Klischees, super Protas (Die auch in einem plötzlichen Tod sterben können) und wirklich fesselnd

    Die Bestimmung
    finde ich eigentlich auch sehr gut

    Die Chroniken der Unterwelt
    nicht schlecht, bin jedoch erst beim 3. Teil

    Godspeed
    gute Idee, bisschen kindlich, sonst gut


    Gast
    Gast

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Gast am So März 09, 2014 6:39 pm

    1. J.R.R. Tolkien - Der Herr der Ringe: Der absolute MUSS. Atemberaubend ^^

    2. J.R.R. Tolkien - Der Hobbit: Ebenfalls der Hammer und nicht soo ausgedehnt wie der Herr der Ringe

    3. J.K. Rowling - Harry Potter: Diese 7 Bücher haben erst mein Interesse zur Fantasy geweckt, und sind meiner Meinung nach auch ein kleiner muss ^^

    4. Nina Blazon - Die Magier der Winde: Eines der vielen Kinder Fantasy Bücher wie man meint, jedoch für Kinder etwas zu düster, aber bringt richtig Stimmung ^^

    5. Thomas Finn - Der letzte Paladin: Eines der vielen schönen Kinder fantasy Büchern. :**

    6.,7.,8.,9. und 10. weiß ich aus dem Stehgreif grad net. hab viele "Mittelklasse Bücher" gelesen, einige auch nicht nennenswert :/
    avatar
    Nerena
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 992
    Anmeldedatum : 23.02.14
    Alter : 19

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Nerena am So März 23, 2014 4:15 pm

    Na, jaa.. ich habe nur meine Top 5...

    1.) Eragon 1-4 (ist doch klar  Wink ) - by Christopher Paolini
    Durch Eragon habe ich erst angefangen zu schreiben und ich habe jeden Teil 3-4Mal gelesen... es ist mein absolutes Lieblingsbuch. Auch wenn der erste mein Lieblingsteil ist und ich den 4ten eigendlich nicht besonders mag, habe ich hier einfach alle aufgelistet.

    Zwar glaube ich dass jeder weiß worum es in diesem Buch geht, aber ich schreibe kurz was dazu hin.
    Eragon ist ein Bauernjunge aus Charvahall, der eines Tages bei der Jagt einen blauen Stein findet. Dieser Stein entpuppt sich rasch als Drachenei und die saphirblaue Drachendame Saphira schlüpft aus diesem Ei.
    So begann seine Geschichte als Drachenreiter.
    Bald nachdem Saphira geschlüpft und auch etwas gewachsen ist, stellt sich heraus, dass sich sein Leben ab jetzt ändern wird, zuerst zu lesen durch den Tod seines Onkels.
    Sofort machen er, Saphira und der Geschichtenerzähler Brom sich auf den Weg um den Tyrannen Galbatorix zu stürzen.

    2.) Clockwork Angel - by Cassandra Clare
    Das ich in English gelesen habe  Cool 

    Hier geht es um die 16-Jährige Tessa (Theresa Gray) die von New York wegreiste, da sie zu ihrem Bruder nach London wollte.
    Doch schon als sie mit dem Schiff in England anlegte, geschieht etwas ganz anderes. Sie wird von von zwei Frauen, später bekannt als the Dark Sisters, entführt.
    Nach Tagen der Gefangenschaft, rettet sie Will Herondale ein Schattenjäger.
    Bald darauf findet sie sich in einem Kampf zwischen Vampiren, Hexenmeistern und anderen übernatürlichen Wesen wieder, nicht zu vergessen, dass auch sie eine übernatürliche Gabe hat.

    3.) Die Drachenkämpferin 1-3 - by Licia Troisi

    In diesem Buch geht es um die Halbelfe Nihal, die im Land des Windes lebt (in diser Fantasywelt gibt es: Land des Windes, Feuers, Wasser, Meeres, Felsen, der Tage, der Nacht, das große Land, und eine untergetauchte Welt)
    Nihal ist äußert kampffreudig, doch eines Tages verliert sie gegen den Magier Sennar und verliert dabei ihren Dolch, den ihr Vater einst für sie gemacht hatte. Sofort will Nihal ebenfalls Magie lernen: bei ihrer Tante Soana. Dort trifft sie Sennar wieder und im Laufe der Geschichte entwickelt sich die anfängliche Feindschaft zur Freundschaft.
    Als ihr Vater von einem Tyrannen getötet wird (nachdem sie von diesem ein Schwert aus schwarzem Kristall bekommen hatte), beschließt Nihal seinen Tod zu rächen.
    Das Buch besteht aus Reisen, Abenteuern, Freundschaften und (wie könnte es anders sein) Drachen, als Nihal beschließt Drachenritterin zu werden.

    4.)Tintenherz 1-3 - by Cornelia Funke

    In diesem Buch geht es um Mortimer Folchart, seine Tochert Meggie und Meggie's Tante Elinor.
    Es beginnt mit dem auftauchen eines Mannes: Staubfinger. Dieser nennt Mortimer Zauberzunge und warnt sie vor einem gewissen Capricorn.
    Bald kommt Meggie drauf, dass ihr Vater (und später auch sie) durch Vorlesen, die Figuren einer Geschichte zum Leben erwecken kann.


    5.) Drachenschwester 1-2 - by Licia Troisi

    Das 13-jährige Waisenkind Sofia wird von einem Professor, Georg Schlafen, adoptiert und erfährt bald darauf dass sie das Erbe eines Drachen in sich trägt.
    Der Professor bildet sie aus und hilft ihr ihre Drachenkräfte zu kontrollieren, denn das Böse kommt immer näher, und Sofia muss es aufhalten, zusammen mit ihrer Freundin Lidja, welche ebenfalls ein Drachenerbe in sich trägt.


    Das sind meine Top 5 Smile

    Und, schwerlich zu übersehen, liebe ich Drachen über alles. Sie kommen in so vielen Formen und Farben vor, es ist unglaublich   


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Schreiben heißt seine eigene Welt zu erschaffen und darauf aufzupassen.
    Seit Lucrezia Borgia bin ich die Frau, die am meisten Menschen umgebracht hat, allerdings mit der Schreibmaschine. -Agatha Christie
    Ever failed? Try again. Fail better. -Samuel Beckett

    Gast
    Gast

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Gast am Mo Apr 21, 2014 7:41 am

    Hier meine Top:

    1. Die Krieger des Seins: Fayndra und Morlas (Ralph Gawlick)

    Ein herrlich romantisches Fantasybuch für zwischendurch, vor allem für Einsteiger ins Genre sehr geeignet, Magie, Zauber und der Kampf der Elemente stehen in Vordergrund

    2. Die Trolle-Trilogie (Christoph Haredbusch)

    Eine tolle Geschichte rund um die Freundschaft zwischen den Trollen und Stan can Dabran. Ein Muss für jeden Fantasyfan

    3. Herr der Ringe

    Ein Klassiker, darf natürlich nicht fehlen

    4. Der letzte Elf

    Eine süße Geschichte um den kleinen Elfen und Drachen.
    avatar
    Thestral
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 46
    Anmeldedatum : 26.04.14
    Ort : NRW

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Thestral am Sa Apr 26, 2014 9:26 pm

    1. Harry Potter, alle Bände. (Offensichtlich, nicht wahr?)
    Diese Reihe hat mein halbes Leben geprägt, sie ist mir in Fleisch und Blut übergegangen. Ich glaube, ohne Harry Potter hätte ich niemals eine solche Begeisterung für das Lesen entwickelt.

    2.Eragon, besonders der letzte Teil. Ich fand die Tatsache einfach so beeindruckend, wie alt dieser Autor war. Und es war so schön geschrieben.

    3. Der dunkle Turm. Stephen King. Mehr muss ich glaube ich nicht dazu sagen. King ist halt der King.

    4. Tribute von Panem. Einfach eine mitreißende Reihe und ein absoluter Muss für jeden Fan der Ich-Perspektive.

    5. Skulduggery Pleasant. Irre witzig und sehr schöne Ideen. Schön zu lesen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Der Mann in schwarz floh durch die Wüste, und der Revolvermann folgte ihm...
    avatar
    Lali
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 327
    Anmeldedatum : 26.02.14

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Lali am So Apr 27, 2014 8:55 am

    Hi Thestral, ich finde Bartimäus fehlt noch in Deiner Liste

    Gast
    Gast

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Gast am Di Apr 29, 2014 10:18 am

    HHm, Top-Ten-Listen sind ja immer interessant, aber auch extrem stimmungsabhängig. Mal schauen, ob ich überhaupt zehn Titel zusammen bekomme.

    1. Sarantine Mosaic Duology - Guy Gavriel Kay
    Meine Liste ist nicht unbedingt in sich geordnet, aber der klassische erste Platz würde definitiv an Guy Gavriel Kays zweiteiliges Meisterwerk um den Mosaikmacher Crispin gehen, der im ersten Band nach Sarantium gerufen wird, um für das Mausoleum des Kaisers ein Deckengemälde zu erstellen. Dazu muss er wildes Land durchqueren. Auf seiner Reise überschreitet er nicht nur die Grenzen seiner Heimat, sondern auch die seines Wissens und sammelt neue Erfahrunge, Freunde und begegnet Dingen, die sein Leben - und sein Werk - zutiefst formen. Im zweiten Band wird er in Intrigen verstrickt, während um ihn herum die jahrelange Ordnung des Kaiserhofs zu wanken beginnt. Ein grandioses, unvergleichliches Buch, das nicht nur ein Aushängeschild für durchdachte Fantasy mit Helden abseits von Kriegern und Magiern ist, sondern auch die Macht der Kunst und die Kraft von Erinnerungen feiert. Empfehle dringend die englische Originalausgabe.

    2. Das Lied von Eis und Feuer - George R.R. Martin
    Was kann ich sagen, das noch nicht erwähnt wurde? Die Reihe, die es fünfzehn Jahre nach ihrem Erscheinen vielleicht endlich schafft, Fantasy in der breiten Öffentlichkeit aus dem Jugendbuch-Ghetto zu katapultieren. Solide Prosa, grandiose Charaktere, spannende Mysterien und ein handlungseigener Fatalismus, der mit der Kraft einer Dampfwalze vor niemandem Halt macht - schon gar nicht vor den "Helden" und im Vorbeigehen noch jedes Fantasyklischee dekonstruiert, das nicht bei drei auf dem Baum ist. Alles in der breiten, kalten Grauzone zwischen Gut und Böse und in einer faszinierenden Welt mit vielen Facetten und großer Tiefe.

    3. A Song for Arbonne - Guy Gavriel Kay
    Zugegeben, ich liebe diesen Autoren. Vermutlich könnte ich die Liste nur mit seinen Büchern füllen. GGK besingt in diesem Buch die Kraft von der Liebe zu Musik und Leben im Angesicht des Untergangs durch rigide religiöse Doktrin und Machtgier. Ergreifend, liebevoll, unvergesslich - so ist der Widerstand von Arbonne, dem Land der Musiker und Künstler gegen die Invasoren aus dem Norden. Guy Gavriel Kay schreibt hier ein Liebeslied auf die mittelalterliche Provence und zeigt zu jeder Sekunde, was verloren gehen kann, wenn Freiheit und Kunst sich roher Kraft beugen müssen.

    4. Die Black Company Reihe - Glen Cook
    Die düstere Welt der Black Company bräuchte dringend einen Helden - doch sie kriegt nur die abgehärteten Söldner der Schwarzen Kompanien, die sich in den Diensten von Lady wiederfinden, einer mächtigen Magierin, die eher in Saurons Revier wildern würde, als mit Gandalf Tee zu trinken. Erzählt aus der Perspektive von Croaker, dem Kompaniearzt, scheinen Cooks eigene Erfahrungen in Vietnam in diesem düsteren Fantasyepos immer wieder durch, ebenso wie sein trockener, oft sarkastischer Humor. Der knappe Stil ist zu Beginn gewöhnungsbedürftig, passt aber wie angegossen zu seinen Charakteren. Und in Sachen Setting beschreitet die Reihe immer gerne wieder neue Wege.

    5. Der Dunkle Turm - Stephen King
    Zugegeben, der Plot der Reihe hat seine Lücken und wird gegen Ende so verworren, dass man manche Entwicklung einfach hinnehmen muss. Aber wieviel dimensionsreisende Westernfantasy gibt es schon - besonders, wenn sie zudem noch viele von Kings anderen Romanen miteinander verwebt? Stilistisch und psychologisch ist Rolands kompromisslose Reise zum namensgebenden Dunklen Turm ohnehin nahezu mangellos.

    6. Die Hexer Saga - Andrzeij Sapkowski
    Der pragmatische und zynische Hexer Geralt wird nach und nach in ein Geflecht aus Prophezeiung und Politik versteckt, das bald seine ganze Welt in Brand stecken soll und es ihm schwer macht, seinem Credo von Neutralität in allen Dingen zu folgen. Wie schon Cook fußt Sapkowskis Welt in der Realität seines Settings und seiner Charaktere - trotz Elfen, Zwergen und allerhand magischem Ungetier - und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Interessant sind auch die beiden Computerspiele, die nach Abschluss der Buchreihe spielen. Ein drittes ist bereits in Arbeit.

    7. Die Nachtwächter - Terry Pratchett
    Die Nachtwächter war für mich der Zeitpunkt, an dem Pratchett endgültig von (mitunter sarkastischem) Humor zur Satire wechselte. Stellenweise noch immer zum Abrollen lustig, ist dieses Buch um die Anfänge der Nachtwache eine hellwache, aufmerksame Satire über Revolution und Unterdrückung, die ihren Humor immer dann besonders effektiv einsetzt, wenn sie ihn benutzt um die Abgründigkeit einiger seiner Charaktere oder die tiefsten Schatten in der menschlichen Seele zu beleuchten. Ein schlaues, bissiges Buch mit der Partytröte in einer und dem Boxhandschuh in der anderen Hand, die eigentlich jedes Staatsobehaupt und jeder Revolutionsführer gelesen haben sollte. Und jeder, der immer noch nicht versteht, wie totalitäre Regime überhaupt entstehen und sich halten können.

    Mehr fällt mir erstmal nicht ein. Werde mir nochmal mein Regal ansehen müssen Very Happy


    Zuletzt von DerSaryn am Mo Jun 16, 2014 1:12 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Cairiel
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 33
    Anmeldedatum : 13.06.14
    Ort : Bayern

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Cairiel am So Jun 15, 2014 6:39 pm

    1. Harry Potter - J. K. Rowling: Lese ich mindestens einmal pro Jahr in einer anderen Sprache. Ich liebe diese Reihe einfach!
    2. Captive Prince - C.S. Pacat: Die besten Intrigen, die ich jemals gelesen habe. Den ersten Band fand ich nur relativ gut, aber der zweite ist nicht nur der Hammer, sondern gleich ein ganzer Werkzeugkasten. Ich hoffe, dieser Trend setzt sich beim dritten Band fort.
    3. Flammen über Drachenstaad - Heike Korfhage: Das Buch erscheint erst in den nächsten Monaten, aber ich durfte die Rohfassung davon schon vor einiger Zeit lesen und fand es einfach nur ... wow. Fantastisch. Großartig. Aber was will man von dieser Autorin anderes erwarten, die für mich zu den besten deutschen Fantasyautoren gehört (und dafür leider viel zu unbekannt ist)?
    4. Die Gilde der Schwarzen Magier - Trudi Canavan: Canavan ist eine fantastische Autorin, und diese Trilogie zählt mit zu ihren fantastischten Werken. Ich liebe alle ihre Geschichten, die in Imardin und Umgebung spielen, auch "Magie", das für mich irgendwie dazugehört.
    5. Königsmörder-Chronik - Patrick Rothfuss: Wunderschöne Welt, tolle Figuren, aber ein leider etwas zu perfekter Protagonist. Der verrückte Ex-Schulleiter Elodin macht diesen Umstand allerdings mehr als wett.
    6. Staub & Stolz - C. Dewi: Sehr ähnlich zu Captive Prince, aber mit einem krassen und sehr bewegenden Ende.
    7. Canis Lupus Niger-Reihe - Heike Korfhage: Der erste Band ist leider sehr schlecht lektoriert, aber wie immer ein richtig tolles Werk. Sehr authentische mittelalterliche Fantasy, wobei auch hier der Protagonist fast ein wenig zu gut ist. Aber auch sehr sympathisch, finde ich.
    8. Kondorkinder - Sabrina Zelezný: Zwei sehr schöne Bücher, vor allem der Schreibstil ist wirklich zum Träumen. Und mit dem Setting in Lateinamerika mal etwas erfrischend anderes.
    9. Die Chroniken von Narnia - C. S. Lewis: Ein wundervoller Klassiker, den ich immer wieder gerne lese.
    10. Die Elfen-Bücher - Bernhard Hennen: Es ist schon zu lange her, dass ich die Bücher gelesen habe, aber ich kann mich daran erinnern, dass ich sie gut fand.   

    Gast
    Gast

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Gast am So Aug 03, 2014 9:29 pm

    Hallöchen zusammen :-) ich werde bestimmte Buchreihen einfach mal zusammen auflisten. Sonst würden zehn Plätze ja niiieeee reichen*g*

    1. Das Lied von Eis und Feuer von Georg R.R.Martin.
    Tolle Buchreihe. Im Vergleich zur Serie um Welten besser.

    2. All time Favorit Harry Potter. Dazu muss man nicht viel sagen. Immer wieder gern gelesen.

    3. Die Gilde der schwarzen Magier von Trudi Canavan. Sehr gute high Fantasy!

    4. Das zeitalter der fünf. Ebenso von Trudi Canavan. Fast noch besser als die erste Reihe.

    5. Die Wahrheiten von Dawn Cook. Schöne Reihe mit einem Hauch von Liebe.

    6. Der Drachenclan von Paige Anderson. Neue Autorin aber sehr gute Urban Fantasy mit viel Leidenschaft und Liebe. Sehr lesenswert!

    7. Dragon Reihe von G.A. Aiken. Romantic Fantasy. Witzig geschrieben.

    8. Die Herren der Unterwelt. Super Fantasy. Griechische Elemente runden das ganze ab. Echt toll.

    9. Psy Changelings von Nalini Singh. Gute Story viel Liebe. Urban Fantasy.

    10. Gilde der Jäger von Nalini singh.vampire und engel. Tolle Mischung.

    Viel Spaß beim eventuellen Nachlesen. :-)

    P.s.: Paige Anderson ist im übrigen eine Deutsche. Dennoch lesenswert nicht nur Amerikaner können toll schreiben!
    avatar
    JoshuaTree
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 38
    Anmeldedatum : 08.06.17
    Alter : 30
    Ort : Kuala Lumpur

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von JoshuaTree am Mi Jun 14, 2017 10:37 am

    1. Das Rad der Zeit Ich finde diesen unglaublich gewaltigen, endlosen Zyklus, der dank Brandon Sanderson ja auch ein würdiges Ende gefunden hat, einfach nur episch und so detailliert und fesselnd, dass ich bis heute nichts besseres gelesen habe.

    2. Das Geheimnis der Großen Schwerter Tad Williams ist für mich schreibtechnisch der Beste und seine Osten Ard Reihe einfach nur toll! Die Abenteuer rund um Simon Schneelocke könnte ich immer wieder lesen.

    3. Sturmwelten von Christoph Hardebusch fand ich nach dem zähen Anfang mit den Sklaven auch sehr gut! Gerade der Fantasy-Piraten Mix war mal etwas Neues.

    4. Oneiros von Markus Heitz zähle ich auch zum Fantasy Genre, wenn auch es in der heutigen Zeit angesiedelt ist. Die Idee von den Todschläfern finde ich einfach nur gruselig-genial!

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Jun 24, 2017 3:48 am