Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Eure Fantasy Top 10

    Austausch
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4892
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Alastor am Sa Apr 06, 2013 1:56 pm

    Habe die Themenidee von Nightfox und meinen alten Beitrag vor ihren gesetzt^^


    Meine sind folgende (die Nummer drücken bei mir keine Reihenfolge aus^^):

    1. Bernhard Hennen- Die Elfenreihe: Dabei gefällt mir die gesamte Reihe sehr gut. Ich für meinen Teil fand "Die Elfen" sehr gut, allerdings habe ich das auch erst nach dem zweiten Mal lesen erkannt^^ Allein die Figuren Mandred und Nuramon, die die Geschichte (so wie Farodin natürlich auch) stark prägen, sind der Knaller. Aus der Elfenreihe war "Elfenkönigin" das schwächste Band, auch wenn die Perspektive des König Cabezans eine der besten aus allen Büchern war. Er hatte einfach etwas an sich. Die Reihe ist auf jeden Fall lesenswert. Elfenritter und Drachenelfen finde ich ebenfalls sehr gut, können jedoch mit der Elfenreihe als solche nicht vollends mithalten.

    2. Sergej Lukianenko - Die Wächter der Nacht: Ein Buch, das vom Inhalt her einfach mal wieder andere Fantasy bietet. Es ist spannend, neu von der Idee und ja, es gibt viele Wendungen. Leider sind die Nachfolgebände i.wie ein bissle ähnlich, daher habe ich i.wann die Lust zum Weiterlesen verloren

    3. Brandon Sandersson- Weg der Könige + Pfad der Winde:
    Sehr gespannt warte ich schon darauf den Nachfolgeband in den Händen zu halten. Die drei Handlungsstränge sind detailiert ausgearbeitet und alle interessant, die Atmosphäre dicht. Vor allem sind es Bücher für Leute, die sich gerne lange in den Welten befinden, diese und die Charaktere wirklich kennenlernen wollen. Ungeduldige Leser könnten das Buch bei den ersten 100 Seiten weglegen, wer es weiterschafft wird belohnt^^. Viele angedeutete Geheimnisse und mögliche Entwicklungsmöglichkeiten, aber dennoch wird nie zu viel verraten. Man lechzt gerade zu danach zu erfahren wie es sich denn nun entwickelt. Aber man muss sich darauf einlassen^^

    4. Pierre Grimbert - Die Magier: Zu den anderen Teilen bin ich noch nicht gekommen. Die Magier unterhalten einen recht gut. Doch auch hier scheint es, als wenn der ungeduldige Leser am ersten Band hängen bleiben könnte. Es geht bedächtig voran und man wartet: Na wann passiert denn jetzt mal was spannendes. Aber man wird belohnt. Die Hetzjagd/Reise der Protagonisten ist sehr spannend ausgearbeitet und das Geheimnis, das sie zu lüften versuchen ist später wirklich toll erklärt.

    5. Garth Nix-Abhorsen Reihe: Auch hier wird mit einem neuen Thema gepunktet, bzw. einem das noch nicht so oft auf den Tisch kam. Gelesen habe ich es vor einigen Jahren, dennoch ist es mir noch im Gedächtnis. Eine Story über Nekromanten, teils ein wenig düster, jedoch in Teil 1 vorwiegend als "Abenteuer" gestaltet, da sich die Hauptperson durch das Alte Königreich bewegen muss um ihren Vater zu finden. An jeder Ecke lauert Tod, Magie und Untote. Gerade die Beschreibung des Todes als solches hat mich fasziniert.

    6. Jonas Wolf-Heldenwinter: Den nächsten Band Heldenzorn (der noch besser sein soll) habe ich noch nicht begonnen, aber da Heldenwinter eigenständig ist, habe ich es mal aufgeführt. Ein Buch über ein Abenteuer, das einen in den Bann zieht. Der Halbling mit dem grimmigen Schmied, die so zwar nicht zusammenpassen, aber das gleiche Ziel und durch die Adoption (Halbling wird von Menschenfamilie adoptiert) eine gleiche Vergangenheit hat. Es wird nie langweilig. Neue Geheimnisse und Stücke der Vergangenheit werden freigelegt, neue Gefahren bewältigt und interessante Gestalten/Personen getroffen.

    7. Tolkien- Der Hobbit: Nicht ganz so langwierig erzählt wie HDR. Eher munter und leicht kommt das Buch daher. Die Abenteuer sind interessant, die Charaktere lustig und Bilbo als zunächst ängstliches, unbeholfenes Anhängsel mausert sich zu einem Halbling mit Schneid und Mut.

    8. Tad Williams- Otherland:
    Eine teils etwas langatmige Umsetzung, aber allein die Story punktet. Sie ist anspruchsvoll und nichts für Leser die mal eben schnell ein Buch runterreißen wollen. Gerade in der heutigen Zeit finde ich die Idee dahinter sehr spannend. Man kann sich schon über das "was wäre wenn" Gedanken machen und vieles davon scheint nicht mal so abwegig. Es punktet auch mit verschiedenen Handlungsstränge, die sehr gut umgesetzt sind. Fragt man sich am Anfang noch teilweise "hä, was hast das damit zu tun", wir nach und nach eine Auflösung geboten. Es ist also nicht schnell durchschaubar^^


    Über die anderen zwei muss ich noch nachdenken^^
    avatar
    Drottning Katt
    Moderator
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1490
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 24
    Ort : Tamriel

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Drottning Katt am Sa Apr 06, 2013 2:03 pm

    Meine Liste sieht so aus:

    1. George R.R.Martin: A Song of Ice and Fire - ein Meilenstein in der High Fantasy, besonders, weil es auf viele klassische Elemente der Fantasy zunaechst verzichtet und der Kampf Gut gegen Böse beinahe fast verschwunden ist. Jeder Charakter verfolgt eigene Ziele, das Zusammentreffen der so enstehenden Parteien ist interessant, weil der Leser seine Sympathien selbst verteilt und selbst entscheidet "für wen er ist".
    2. Trudi Canavan - Die Gilde der Schwarzen Magier - Mein Einstieg in die High Fantasy. Die Geschichte um Sonea und die Wirren der Gilde der Magier, deren Auswirkungen immer weittragender sind, hat mir gleich von der ersten Seite an gefallen. Es gibt so viele liebenswerte (und hassenswerte) Charaktere und einige ueberraschende Wendungen.
    3. Sergej Lukianenko - Die Wächter der Nacht - Lukianenko hat einfach einen genialen Schreibstil, seine Bücher lesen sich weg wie nichts. Die Geschichte um die beiden Wachen ist fesselnd und voller Wendungen. Interessant ist, wie die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen und klar wird, dass die Lichten keineswegs immer gut, die Dunklen nicht immer böse sind.
    4. Pierre Grimbert - Die Magier/Die Krieger/Die Gotter - Eine eher unbekannte Reihe, doch eine sehr gute. Im Mittelpunkt steht sehr die Charakterentwicklung, es wird viel Zeit darauf verwendet, die Charaktere selbst und ihre Beziehungen zu anderen Charakteren zu beleuchten, dennoch ist es an keiner Stelle langweilig, sondern stets interessant. Man muss die kleine Gruppe der letzten Erben von Ji einfach ins Herz schliessen, jeder von ihnen hat seinen eigenen Charakter.
    5. Bernhard Hennen - Elfenwinter - Ich nenne bewusst nur diesen einen Titel aus der Elfen-Reihe, da er fuer mich einfach unschlagbar ist. Den ersten Band "Die Elfen" fand ich eher ermüdend, die Folgebände (Elfenlicht, Elfenkönigin) sind zwar gut, kommen aber an Elfenwinter nicht ran. Die Geschichte um den dritten Trollkrieg und Emerelles Flucht wird spannend erzählt. Die Erzählweise mit mehreren POVs, wo auch die Trolle nicht zu kurz kommen, beleuchtet mehrere Seiten des Krieges. Die Charaktere sind auch einzigartig gehalten, jeder mit eigenen Motiven und Wünschen.
    6. Jonathan Strout - Bartimäus - Genial, einfach nur genial. Ich liebe Bartimäus' Sarkasmus und seine schnippischen Kommentare. Seine Geschichte ist rasant, hat überraschende Wendungen und natürlich wird alles von unserem guten Dschinn kommentiert, macht echt Spas, das zu lesen.
    7. Michael Peinkofer - Die Zauberer - Es ist interessant, die Entwicklung der drei Hauptcharaktere mitanzusehen, zu beobachten, wie sie erst zu Freunden werden, ihre Freundschaft auf schwere Probe gestellt wird, wie sie sogar zu Feinden werden. Wie sie von Schülern zu Lehrern werden. Wie sie eher zufällig in Ereignisse geraten, die ganz Erdwelt betreffen. Die Geschichte ist wirklich gut erzählt. Einen besonderen Pluspunkt bekommen die elfisch gehaltenen Kapitelnamen, die das Ganze authentisch machen.
    8. Tad Williams - Shadowmarch - Diese Reihe habe ich noch nicht ganz durch, dennoch fasziniert sie mich und hat sich bereits einen Platz in meinen Top 10 verdient. Charaktere und deren Geheimnisse und Intrigen wissen zu überzeugen. Die Story ist bisher stets spannend und man fiebert mit seinen Lieblingen mit. Auch die Welt selbst ist liebevoll gestaltet und mit allerlei interessanten Dingen wie einem eigenen Kalender ausgestattet.
    9. J.R.R.Tolkien - Der Herr der Ringe - Der Klassiker, ich glaube, da muss ich nicht viel zu sagen, oder? Na, ich sag doch noch was. Mich faszinieren die schiere Größe und Dichte von Mittelerde, welches mit mehreren Sprachen, sehr viel Vorgeschichte und einer sehr umfangreichen Mythologie ausgestattet ist.
    10. Robin Hobb - Der Weitseher - Von der ersten Seite an wusste mich dieses Buch zu überzeugen. Der geniale Schreibstil und das sicherer Verwenden der Ich-Perspektive lassen einen ziemlich gut sich in Fitz hineinversetzen und schon sieht man die Welt aus seinen Augen. Besonders gelungen finde ich hier das System mit den sprechenden Namen, Nomen est Omen wird hier groß geschrieben. Auch genial, wie der Kreis sich immer enger zieht und die Verschwörung immer deutlicher wird.


    Zuletzt von Nightfox am Do Jun 06, 2013 7:21 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Susanne Gavenis
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1803
    Anmeldedatum : 07.04.13

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Susanne Gavenis am So Mai 05, 2013 1:02 pm

    Dann möchte ich auch mal meine eigene Liste beisteuern (oder zumindest einen Teil davon, über den Rest muss ich erst noch meditieren).

    1. George R.R. Martin - Das Lied von Eis und Feuer: Ich schließe mich Nightfox' Meinung völlig an. Die Reihe ist zweifellos eine der am besten geschriebenen und konzipierten Fantasy-Geschichten, die ich bisher gelesen habe. Die Mischung aus epischer Breite in der Darstellung der Ereignisse und dem von Beginn an hochkonzentrierten Fokus auf die Hauptfiguren ist einfach hervorragend gelungen. Und auch wenn im Verlauf der Handlung einige wichtige Figuren ziemlich unvermittelt das Zeitliche segnen, hatte ich trotzdem nie das Gefühl, dass die Geschichte darunter gelitten hat, sondern der Tod dieser Figuren im Gegenteil neue Impulse gesetzt hat, die die Entwicklung der Geschehnisse weiter vorangetrieben haben.

    2. Stephen Donaldson - Die Chroniken von Thomas Covenant: Zwei Zyklen mit jeweils drei Bänden (den neuen Zyklus, den Donaldson mehr als 20 Jahre später nachgeschoben hat, habe ich noch nicht gelesen.). Eine Geschichte über einen Lepra-Kranken, der auf geheimnisvolle Weise in ein Fantasy-Land versetzt wird, in dem seine Krankheit auf nicht minder geheimnisvolle Weise geheilt wird. Dort wird er von den Bewohnern des Landes für den geweissagten Retter gehalten, der gegen Lord Foul und seine Urbösen-Horde antreten soll. Sehr gut geschrieben, mit interessanten Figuren (auch wenn mir die Hauptfigur selbst mit ihren zum Teil qualvollen inneren Monologen und Selbstzweifeln manchmal ganz schön auf den Zeiger ging - was sicher auch daran lag, dass Covenant seine neue Umgebung lediglich als eine Halluzination seines durch die Lepra allmählich zerrüteten Gehirns gedeutet hat, trotz aller Gegenbeweise, die ihm förmlich ins Gesicht geschlagen wurden.).

    3. David Eddings - Das Auge Aldurs: Fünfbändiger Zyklus, dem später noch ein weiterer Zyklus und einige Einzelromane gefolgt sind. Die Geschichte um einen scheinbaren Bauernjungen, der laut Prophezeiung den finsteren Gott Torak besiegen soll und fortan mit seinen Mitstreitern in Richtung von Toraks Domizil marschiert, um dort in einem Kampf um das Schicksal der Welt anzutreten. Von der Grundstruktur her (unbedarfter Held, der eine schicksalsbestimmte Aufgabe übernimmt und im Lauf der Handlung eine Gruppe von treuen Weggefährten um sich schart) sehr an "Herr der Ringe" angelehnt, allerdings mit sehr viel mehr Fokus auf die Figuren. Eddings' locker-leichter Schreibstil schafft es hervorragend, dem alten Konzept eine Menge neuer Impulse abzugewinnen, die Figuren sind allesamt sehr sympathisch und mit mehr eigenen Problemen behaftet, als man zu Anfang vermuten würde.

    4. Joanne Bertin - Der letzte Drachenlord: Eine Geschichte um die Liebe zwischen einem Drachen (der sich bei Bedarf in einen Menschen verwandeln kann) und einer Menschenfrau. Eine klare, auf das Wesentliche hin konzipierte Geschichte, bei der man sofort mit den beiden Hauptfiguren mitzuempfinden beginnt und ihnen alle Daumen drückt, dass es am Ende gut für sie ausgeht.

    K.J.Parker - Der Kreis der Krähen: Trilogie um einen Schwertkämpfer, der nach einer Schlacht ohne Gedächtnis umgeben von Leichen auf einem Feld erwacht und aus Erinnerungsfetzen und Begegnungen seine Identität rekonstruieren muss. Dabei stellt sich immer mehr die Frage, ob er tatsächlich, so wie es zunehmend scheint, der auf die Erde herabgestürzte Gott Poldarn ist - oder ob es sich dabei lediglich um eine Phantasie handelt, die er sich selbst, unterstützt durch die Erwartungen und Hoffnungen der Menschen, denen er begegnet, zurechtbiegt, um vor seinem früheren Leben die Augen verschließen zu können.
    Sehr originelle Geschichte, einer der intelligentesten und anspruchsvollsten Fantasy-Romane, die ich bisher gelesen habe. Der Hauptfigur (und dem Leser) werden immer wieder neue Mosaiksteinchen hingeworfen, die ihre Wahrnehmung und ihre Deutung der Ereignisse ständig verändern, und man fühlt sich immer mehr wie Poldarn, der um eine kongruente Sicht auf seine Identität ringt.
    Sollte man sich nur vornehmen, wenn man die Zeit hat, auch wirklich alle drei Bände am Stück zu lesen. Die Geschichte zwingt einen, gedanklich ständig dabei zu bleiben und - ebenso wie Poldarn - mit den vielen verschiedenen Hinweisen zu jonglieren, die man im Verlauf der Handlung erhält und die mal in die eine, mal in die andere Richtung deuten.
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4892
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Alastor am So Mai 05, 2013 1:38 pm

    Oh, darauf hab ich von dir gewartet Und ich finde da sind ein paar gute dabei...vor allem Kreis der Krähen klingt nach einem Buch, das mir gefallen könnte^^ Wer ich mir i.wan (wenn ich denn Zeit habe es zu lesen) mal ansehen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Susanne Gavenis
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1803
    Anmeldedatum : 07.04.13

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Susanne Gavenis am Mo Mai 06, 2013 12:39 pm

    Ich kann nur sagen, es lohnt sich definitiv! Wenn du es irgendwann mal lesen solltest, bin ich auf deine Meinung sehr gespannt!


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Meine Webseite | Meine Facebookseite
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4892
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Alastor am Mo Mai 06, 2013 12:54 pm

    Hehe... ich werde sie kundtun. Aber das kann sicher noch ein Jahr dauern -.-
    Brauche erstmal wieder einen langen Weg, um zur Arbeit zu kommen...da hab ich manchmal Zeit zum Lesen


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."

    Gast
    Gast

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Gast am Mo Mai 06, 2013 8:28 pm

    1. - 3. Herr der Ringe Braucht man dazu überhaupt noch etwas sagen? Drei grandiose Bücher, die ich sicher schon ein dutzendmal gelesen habe.

    4. - 6. Die drei Bücher zu The Bard's Tale
    Die Geschichte des Dunkelelfen Naitachal, der genug von schwarzer Magie und Geisterbeschwörung hat, und später als Bardenmagier junge Nachwuchsbarden versucht auf den rechten Weg zu bringen.
    Vielleicht nicht so Hochliteratur wie der Herr der Ringe (und wesentlich kürzer), aber einfach tolle, humorige Bücher, die ich immer wieder zwischendurch lesen kann.

    7. Die Nebel von Avalon Die Artussage aus weiblicher Sicht, das beste aus Marion Zimmer Bradleys Avalonreihe! Das Buch habe ich schon beim ersten Mal regelrecht verschlungen! Dummerweise, da ich zu der Zeit eigentlich für die theoretische Führerscheinprüfung hätte lernen sollen...

    8. und 9. Der Fürst der Finsternis und Die Königin der Verdammten aus der Vampirchronik von Anne Rice, da hätte man eigentlich EIN Buch daraus machen können/sollen, da die zusammengehören. Bekannter ist natürlich das erste Buch 'Interview mit einem Vampir' eben durch die Verfilmung. Nun findet man heraus, dass Louis falsch lag mit seiner Vermutung, Lestat, Amrand und er wären die ältesten noch lebenden Vampire. Speziell Der Fürst der Finsternis ist vorwiegend aus der Sicht Lestats, aber speziell mit dem zweiten erfährt man die Geschichte der ältesten Vampire. Lestat ist eigentlich gar nicht mein Lieblingsvampir, mich hat am meisten Maharet fasziniert, die einzige Vampirin, die tatsächlich die Jahrtausende bewußt erlebt hat!

    10. Der Zauber von Tschardain von Marion Zimmner Bradley; das dünnste Buch in meiner gesammten Sammlung, aber wie auch die Bard's Tale Bücher einfach mit einem großartigen Sinn für Humor versehen. Es geht um den Magier Lythande (genau genommen eine Magierin, was aber nur wenige wissen) die vom König eingeladen wurde, auf seiner Hochzeit einen Zauberwettstreit auszutragen, und die sich nun vor allem mit den Hofintrigen rumschlagen muß.

    11. Die Herrin von Avalon Die Vorgeschichte zu den Nebel von Avalon, es geht um die vorherigen Priesterinnen von Avalon, und ihren Kämpfen, die alte Relgion zu schützen.

    12. Die Unendliche Geschichte Als Kind war ich ein großer Fan der ersten beiden Filme, aber seit dem ich das Buch gelesen habe, ist mir bewußt geworden, das die Filme nicht mal annähernd gut genug sind!

    13. Albions Traum Schwer zu sagen, ob das eigentlich Fantasy im engeren Sinn ist. Es gibt hier keine übernatürlichen Wesen wie Zauberer, Vampire, Elfen oder Zwerge. Einfach einen normalen, englischen Jungen, der ein altes Brettspiel findet, dessen Figuren aus der Mythologie entlehnt sind; der aber immer mehr voin dem Spiel in dessen Bann gezogen wird, da anscheinend dieses Spiel seine unmittelbare Umgebung beeinflussen kann.

    14. - 20. Die Harry Potter - Reihe
    Ach verdammt, von Top Ten war die Rede Laughing
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4892
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Alastor am Mo Mai 06, 2013 8:35 pm

    Naja...pro Reihe geht auch^^ Hab ich ja auch so gehandhabt Very Happy
    Dass hieße sogar du bist "erst" bei 9 und könntest noch einen dazunennen


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."

    Gast
    Gast

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Gast am Mo Mai 06, 2013 9:02 pm

    Alastor schrieb:Naja...pro Reihe geht auch^^ Hab ich ja auch so gehandhabt Very Happy
    Dass hieße sogar du bist "erst" bei 9 und könntest noch einen dazunennen
    Na das lasse ich mir nicht nehmen! Very Happy Aber dann habe ich sogar noch zwei gut Wink

    Dann wär da noch Die Elfen von Bernhard Hennen, bis jetzt leider das einzige, was ich von ihm gelesen habe (verflucht, sind die Bücher dick... Wink )Ein geniales Buch, großartige Charaktäre!

    Und Engel der Verdammten von Anne Rice, diesmal geht es nicht um einen keinen Vampir, sondern um einen Geist, der jedem dienen muß, der seine Knochen besitzt; Der eigentlich gut sein will, aber durch Jahrtausende hindurch gezwungen ist, für Herrscher und selbsternannte Propheten den Dämon zu geben. Bis er in der heutigen Zeit, von niemanden mehr beherrscht, sich in der Mission wiederfindet, eine Weltverschwörung aufzudecken.
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4892
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Alastor am Mo Mai 06, 2013 9:07 pm

    Engel der Verdammten klingt gut^^

    Das setz ich mal auf die "muss ich näher inspizieren-Liste"


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."

    Gast
    Gast

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Gast am Mo Mai 06, 2013 9:32 pm

    Alastor schrieb:Engel der Verdammten klingt gut^^

    Das setz ich mal auf die "muss ich näher inspizieren-Liste"
    Kann ich nur empfehlen, wie alle Anne Rice Romane ist es teilweise sehr düster, und vor allem sehr bildreich geschildert!
    Ich will aber nicht schuld sein, wenn es dir dann nicht gefällt! Wink
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4892
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Alastor am Mo Mai 06, 2013 9:49 pm

    Düster ist schonmal gut
    Ne...vorher wird das Buch einer gründlichen Prüfung unterzogen Sprich Klappentext lesen und mal in den Inhalt luchsen, um ein wenig vom Schreibststil zu sehen


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    PhoenixDiamant2006
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 35
    Anmeldedatum : 06.06.13
    Alter : 18
    Ort : irgendwo im nirgendwo

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von PhoenixDiamant2006 am Do Jun 06, 2013 6:30 pm

    1. Tribute von Panem (so was von meine Lieblingsreihe)
    2. Harry Potter (auch die komplette Reihe)
    3. Gone von Michael Grant (kennt das jemand hier?)
    4. Die Chroniken von Narnia (hab alle Bücher gelesen und alle Filme gesehen und muss zugeben das, dass echt die coolste Märchenreihe ist, die es gibt)
    5. Rubinrot/ Saphirblau/ Smaragdgrün
    6. Zirkel-Triologie (noch ganz neu, der dritte Teil ist noch in Abeit)
    7-100 und irgendwas; der Rest den ich im Regal hab...
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4892
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Alastor am Do Jun 06, 2013 6:34 pm

    Vielleicht magst ja die Zirkeltriologie mal genauer vorstellen.
    Worum es geht, vielleicht ein Coverbild, warum du es gut fandest, was vielleicht nicht so schön war.
    Wenn die Reihe noch neu ist, ist es sicher interessant das zu erfahren Wink


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    PhoenixDiamant2006
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 35
    Anmeldedatum : 06.06.13
    Alter : 18
    Ort : irgendwo im nirgendwo

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von PhoenixDiamant2006 am Do Jun 06, 2013 6:35 pm

    Ja, kann ich mal machen... Smile

    Gast
    Gast

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Gast am Di Jul 09, 2013 6:52 pm

    1.Harry Potter:Die Buchreihe, die mich ins Fantasy-Genre gebracht hat. Ich war gerade mal zehn Jahre alt, als ich anfing Harry Potter zu lesen und seitdem liebe ich alles phantastische, egal ob in Büchern, Filmen oder Videospielen. Für mich bleibt Harry Potter immer meine Nummer 1. der besten Bücher die es gibt.

    2.Schattenherz-Chroniken:Mit zehn Bänden und etlichen Kurzgeschichten, eine der längsten Reihen die ich gelesen habe. Und die Autorin Lamaga stellt die ganze Reihe auf ihrer gleichnamigen Website zum umsonst downloaden bereit. Dabei sind die Bücher so gut, das ich sie auch sofort in jedem Buchhandel für Geld erworben hätte.  

    3.Uralte Metropole-Reihe:Unter allen großen Städten der Welt liegen unterirdischen Metropolen, die von Fantasy-Geschöpfen bewohnt werden. Und das Waisenkind Emily erlebt dort ihre Abenteuer. Die Reihe war ursprünglich als Trilogie geplant und hatte mit den Teilen "Lycidas", "Lilith" und "Lumen" für mich einen perfekten Anfang, Mittelteil und Schluss. Dann kam jedoch noch ein vierter Band namens "Somnia" auf den Markt. Auch dieser Teil ist sehr gut, jedoch mit neuen Helden und neuer Handlung, die meiner Meinung nach noch nicht abgeschlossen ist. Leider lassen weitere Bücher der Reihe auf sich warten.

    4.Herr der Ringe:Das Fantasy-Epos schlechthin. Wer Herr der Ringe nicht kennt (also nicht mal die Filme), darf sich wohl kaum ein Fantasy-Fan nennen.

    5.Bartimäus:Die ganze Reihe ist einfach zum Schreien komisch. Besonders die zusätzlichen Bemerkungen von Bartimäus als Fußnoten im Buch sind gold wert.

    6.Wächter der Nacht:Das erste Buch war schon gut. Aber die Reihe wird meiner Meinung nach mit jedem Buch nur besser. Besonders das zweite Buch "Wächter des Tages" erhält von mir Pluspunkte, weil es die ganze Geschichte aus den Augen der sogenannten "Bösen" beschreibt und dabei zeigt, das diese auch nur ein normales Leben führen.

    7.Chroniken der Unterwelt: Auch bekannt als die "City of...." Reihe. (City of Bones, City of Ashes, City of....ect.) Eine Welt mit Engeln, Dämonen, Vampiren, Werwölfen und vielen anderen Fantasy-Kreaturen und dazu noch eine verzwickte Liebesgeschichte, was will man mehr. Als nächstes werde ich mir die Prequel-Reihe "Chroniken der Schattenjäger" reinziehen.

    8.Chronik der Vampire:Besonders die ersten Bücher der Reihe; "Interview mit einem Vampir", "Fürst der Finsternis" und "Königin der Verdammten" sind besonders gut. Die restlichen Teile kommen leider nicht mehr an die Qualität der Ersten ran, aber sie sind es trotzdem noch allemal wert durchgelesen zu werden.

    9. Gone-Reihe:Zwar habe ich bisher nur die ersten beiden Bücher der Reihe gelesen, doch diese haben mich schon total gefesselt. In einer Stadt verschwinden urplötzlich alle Menschen die älter als fünfzehn sind und die Kinder bleiben allein zurück und müssen das entstehende Chaos meistern. Noch dazu entwickeln einige von ihnen mysteriöse Superkräfte und eine Barierre trennt die gesamte Stadt von der Außenwelt. Das Thema "Eine Welt ohne Erwachsene" finde ich super spannend. Allerdings rate ich jedem die Bücher im englischen Original zu lesen, da bei der deutschen Übersetzung übelst geschnitten wurde und manchmal ganze Seiten fehlen.

    10. Die Bibel nach Biff: Eines der lustigsten Bücher, das ich je gelesen hab. Die wilden Jugendjahre von Jesus erzählt von seinem besten Freund. Einfach ein Knaller.
    avatar
    AngelikaD
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 99
    Anmeldedatum : 01.06.13
    Alter : 49
    Ort : Bludenz

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von AngelikaD am Mi Jul 10, 2013 5:24 am

    Ich reihe die Bücher mal nicht, sondern stelle sie nebeneinander, weil sie mir alle ähnlich gut gefallen haben.

    Käthe Recheis: Der weiße Wolf

    Modesitt Jr.: The White Order / Colors of Chaos / Magi'i of Cyador /Scion of Cyador

    Christopher Stasheff: Wizard in Rhyme / The Witch Doctor

    Randall Garett: Der Gandalara Zyklus

    Raymond E. Feist and Janny Wurts: Daughter of the Empire / Servant of the Empire / Mistress of the Empire

    Terry Pratchett: Wachen! Wachen!

    David Eddings: Die Malloreon Saga / Die Tamuli Saga

    Mercedes Lackey: By the Sword
    avatar
    Arlinn93
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 70
    Anmeldedatum : 22.07.13
    Alter : 23

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Arlinn93 am Mo Jul 22, 2013 8:13 pm

    1.Die Weitseher Trilogie und die Zweiten Chroniken von Fitz dem Weitseher- Die Bücher haben es mir echt angetan, obwohl ich eher Fantasybücher mag wo viele Fabelwesen und auch Magie vorkommen.
    2. Die Schwert der Wahrheit Reihe- tolle Fantasy, sympatische, epische Charaktere und die Story ist einfach nur episch!!!!
    3. Schattenritter und Hinterland- Zuerst haben mir die Bücher überhaupt nicht zugesagt, aber dann habe ich mich schließlich doch gezwungen zu lesen und dann haben mich die Bücher echt überrascht und ich zähle sie jetzt schon zu meinen Lieblingsbüchern
    4. Die Feuerbund Trilogie war mir sehr sympatisch.
    5. Seelenflüstern- Das erste Fantasy Jugendbuch das mir richtig gefallen hat.
    6. Die Bücher von Wolfgang und Heike Hohlbein waren die ersten Fantasyromane die ich gelesen habe.
    7. Die Percy Jackson Bücher haben mich echt überrascht und sie sind genau die richtige Mischung aus Fantasy und Comedy.
    So das wars, mir fallen keine Bücher mehr ein. Smile 

    Scibito
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 45
    Anmeldedatum : 28.07.13
    Alter : 21
    Ort : Hessen

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Scibito am Mo Jul 29, 2013 11:06 am


    1. Harry-Potter-Reihe

    Was soll ich dazu noch sagen? Als ich mit 10/11 Jahren Harry Potter gelesen habe, wurde mein Interesse für Fantasy geweckt. Auch wenn ich heute einige Dinge in den HP-Büchern für etwas fragwürdig halte (z. B. diese Uhr, mit der Hermine im 3.Teil die Zeit zurückstellen kann, um alle Unterrichtsfächer zu besuchen. Ich meine, wenn man schon einer Schülerin die Möglichkeit gibt, die Zeit zurückzudrehen und den lauf der Geschichte zu ändern, müsste diese Möglichkeit doch ständig von anderen Magiern genutzt werden) , haben sie dennoch den ersten Platz verdient.


    2. Bartimäus-Reihe (aber ohne die nachträglich erschienene Vorgeschichte "Der Ring des Salomo"

    Sowohl die Handlung als auch der Humor von Bartimäus sind klasse!


    3. Sturmkönige-Trilogie von Kai Meyer

    Die Geschichte spielt in der orientalischen Welt und handelt von den Brüdern Tarik und Yunis sowie der zunächst geheimnisvoll erscheinenden Sabathea. Fliegende Teppiche, blutrünstige Dschinne und die Gefahren der Wüste machen den Reiz dieser Geschichte aus. Der Plot ist einfallsreich und das Setting eine meiner Meinung nach willkommene Abwechslung zur klassischen, mittelalterlichen High-Fantasy.


    4. Lycidas von Christoph Marzi

    Spannende Geschichte, die im heutigen London und in der Uralten Metropole, eine Stadt unterhalb der Metropole mit bizzaren Wesen wie Rabenmenschen und Arachniden spielt. Daneben tauchen Engel, der Totengott Anubis, Werwölfe und Goleme auf. Das Buch hat mich immer wieder überrascht und ich muss mir schleunigst die Fortsetzung zulegen.


    5. Die Tribute von Panem von Suzanne Collins

    Unheimlich spannende Trilogie, die ich geradezu verschlungen habe.


    6. Eragon-Reihe

    Abgesehen von Teil 2, den ich etwas zäh fand, waren die Bücher spannend und ließen mich mit Eragon mitfiebern. Einzig und allein das in meinen Augen plumpe Ende, was aber wohl die einzige Möglichkeit ist, wenn Eragon gegen einen solch übermächtigen gegner wie Galbatorix Antritt, hat mich etwas enttäuscht.


    7. Die Mächte des Feuers/ Drachenkaiser von Markus Heitz

    Interessante Geschichte, in der eigentlich Drachen über die Welt herrschen und Menschen für ihre Zwecke einsetzen. Das ganze speilt in den 1920er Jahren und hat die Drachenjägerin Silena als Hauptfigur. Einige Dinge fand ich jedoch verwunderlich, z. B. dass man extra einen Kerl umlegt, um den Geist des Toten heraufzubeschwören und zu befragen, obwohl der Typ nur ein Handlanger war und ein anderer Kerl, der sicherlich nützlichere Aussagen hätte geben können, bereits tot war. Dennoch halte ich die Bücher für sehr empfehlenswert.


    8. Herr der Ringe

    Der Klassiker!


    9. Wolkenvolk-Trilogie von Kai Meyer

    Nach etwas zähem Beginn, nimmt eine packende Geschichte Fahrt auf, die in China angesiedelt ist. Ist schon etwas her, dass ich das gelesen habe, weswegen die Erinnerung nicht mehr ganz so präsent ist.


    10. steht noch aus, da kämpfen noch mehrere Bücher gegeneinander an:D 
    avatar
    Sally
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 48
    Anmeldedatum : 25.04.13
    Alter : 32

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Sally am Mo Jul 29, 2013 3:12 pm

    Das ist schwierig. Vielleicht wurde die Rangfolge auch nächste Woche schon wieder anders aussehen. Aber schön das hier einige Bücher von diversen Usern aufgeführt werden.

    1. Der Hobbit - Tolkien

    Eine tolle Geschichte über Freundschaft und Zusammenhalt für mich. Am Stil gibt es aus meiner Sicht nichts zu rütteln. Die Beschreibung von Smaug, ist eine meiner liebsten Drachenbeschreibungen die ich je gelesen habe.

    2. Herr der Ringe - Tolkien

    Ich bin Besitzerin der grünen Bücher im Schuber. Der zweite Teil zieht sich für mich ziemlich in die Länge. Frodo und Sam laufen - und laufen - und laufen.
    Hut ab für die Mühe die Tolkien rein und dahinter gesteckt hat!

    3. Ein gutes Omen/Scheibenwelt- Pratchett

    Steht für alle Scheibenweltromane (bin besonders Fan der Wachenromane).
    Ein gutes Omen ist mit ordentlich (und gewohntem Humor) gespickt bei einem solch ernsten Thema. Wunderbar. Ich lese es immer wieder und das gerne.

    4. Harry Potter - Rowling

    Ich habe Jahr für Jahr auf die Fortsetzung gewartet. Immer wieder bringt mich die Geschichte zum weinen. Snape - ich wusste schon von Anfang an, dass du ein Guter warst!

    5. Tintenwelt - Funke

    Eine wunderbare Geschichte. Wenn ich bloß daran denke, wie toll es wäre das zu können was Mo kann.

    (Der Film ist leider ein Graus!)

    6. Das Lied von Eis und Feuer - Martin

    Eine Geschichte die immer wieder für Überraschungen sorgt. Auch wenn ich so manchen Tod nicht verzeihen kann.

    7. Interview mit einem Vampir - Rice

    Hey - eine Vampirgeschichte in der Vampire noch Vampire sind. Generell mag ich die Bücher von Rice sehr gerne.

    8. Stephen King - Needful Things

    Einer meiner Lieblingsautoren. Vielleicht ein wenig zu sehr Genre Horror um hier aufzutauchen, aber gerade Needful Things bietet einiges was die Phantasie anregt.

    (Wobei...das tun eigentlich die meisten seiner Geschichten^.^)

    9. Die Mächte des Feuers/ Drachenkaiser - Heitz

    Tolle Geschichten über Drachen, in denen auch die Drachen selbst dem Leser näher gebracht werden und all ihre Charakterzüge aufgezeigt werden.
    Zudem sympathisiere ich mit einerm Charakter schwer. :-D

    Bei 10 bin ich mir unsicher - Da muss ich noch mal in mich gehen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Mann oder Maus?
    avatar
    Lightning
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 232
    Anmeldedatum : 16.06.13
    Alter : 19
    Ort : Da, wo andere Leute Urlaub machen

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Lightning am Fr Aug 09, 2013 12:09 pm

    1. Die "Schwert der Wahrheit" Reihe - Terry Goodkind
    DER Grund, warum ich mit dem Schreiben angefangen habe. 11-Bände, keins unter 700 Seiten, ein absoluter Fantasy-Traum. Eigentlich ist es die typische Geschichte von den Guten und den Bösen, die sich bekämpfen und dem einen "Auserwählten", der alle retten muss. Eigentlich verabscheue ich diese Art von Geschichte, aber Goodkind hat das einfach sooo genial umgesetzt mit ganz neuen Kreaturen und Wesen. Manchmal erklärt er zu viel (Teil 8 hab ich deswegen abgebrochen und mit 9 weitergemacht). Wird immer mein Lieblingsautor und Vorbild bleiben.

    2. Kalix - Werwölfin in London - Martin Millar
    Eine junge, heruntergekommene und ausgestoßene Werwölfin des edlen McRinnalch - Clans, die nicht mal richtig lesen und schreiben kann, kommt bei zwei Menschen unter, während ihre Verwandten versuchen sie zu töten.
    Hab ich auch sehr gerne gelesen und finde es mehr als schade, dass es nur zwei Teile gibt Sad

    3. Die Tochter(/Teil 2. Gesandte) der Königin - Dawn Cook
    Hab den 2. Teil ausversehen zuerst gelesen :DHat das Verständnis aber nicht gestört.
    Jedenfalls geht es um eine Prinzessin, die aber in Wirklichkeit gar nicht die echte Prinzessin ist, sondern nur ein Double, da es so viele Attentäter gibt. Man kann sich vorstellen, wie sie sich fühlt, lals sie erfährt, dass sie nur als Lockvogel dient... auch ne coole Story eigentlich.

    4. Wir sind die Nacht - Wolfgang Hohlbein
    Hab das Buch vor dem Film gelesen und war ziemlich enttäuscht, dass die männlichen Vampire einfach weggelassen wurden.
    Das sind nicht solche weichgespülten Glitzervampire wie in Twighlight.

    5. Titanensturz - Robert Prechtl
    Es ist eigentlich kein Fantasy Buch, aber es ist einfach nur so wundervoll schön und traurig zugleich. Es ist von 1948 oder so. Der Schreibstil ist der absoulte Wahnsinn. Es ist ein Roman über den Untergang der Titanic aus der Sicht verschiedener Leute, die sich zu der Zeit auf dem Schiff befanden.
    Am Ende habe ich echt geweint. Sorry, dass ich es hier aufliste, da es ja kein Fantasy ist, aber es ist dennoch eins der wichtigstens Bücher, die ich je gelesen habe.

    6. Harry Potter - J.K. Rowling
    Ich denke zur Story muss ich nichs sagen Very Happy

    7. Tintenwelt - Cornelia Funke
    Ebenfalls ein Favorit von mir, ich denke auch hier sind die Erklärungen überflüssig.

    8. Stolz und Vorurteil und Zombies (Autor fällt mir nicht ein)
    Ich wusste ehrlich gesagt nicht, dass es eine Verarsche von Stolz und Vorurteil ist, bis meine Mutter mich drauf hingewiesen hat. Nun ja, es ist die gleiche Geschichte, nur eben mit Zombies.
    Auch sehr gut geschrieben.

    Mehr habe ich eigentlich gar nicht. Oder fallen mir gerade nicht ein. Der ganzen Rest, den ich noch lese besteht aus Dramen (so Sachen, wie "die Wand", "Joanna" etc.), Sachbüchern und Biographien.
    Komisch, ich hätte nicht gedacht, dass mir so wenig gute Fantasy Bücher einfallen, die ich mal gelesen habe... hm, sollte vielleicht mal wieder mehr davon lesen.

    Edit: Jetzt fällt mir noch was ein!
    Das müsste definitiv auf Platz 2.
    1984 von George Orwell
    Der abolute Wahnsinn und mehr als nur ien Körnchen Wahrheit. Sollte Pflichlektüre werden, finde ich (genauso wie "im Westen nichts Neues").


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    We are all just suicidal kids, telling other suicidal kids, that suicide isn't the answer.
    avatar
    LadyGehenna
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 655
    Anmeldedatum : 05.06.13
    Alter : 30
    Ort : Aedac

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von LadyGehenna am So Aug 11, 2013 2:12 pm

    Daughter of Smoke an Bones - Laini Taylor
    In einer düsteren Werkstatt hortet ein Wunschhändler menschliche Zähne...
    *g* ja also es geht um Karou, die bei einem Wunschhändler aufgewachsen ist.
    Vor kommen noch Chimären, Engel, Menschen.... Story ist sehr schön spannend und
    auch große *ah* und *hättichnetgedacht* Effekte. Erwarte gespannt teil 2 :X

    Die BISS Bücher
    Ich habe sie verschlungen, die Bücher fand ich sehr gut. Story dürfte ja jeder kenn^^
    Momentan ist der Vampir kram ja ausgelutscht...

    Tribute von Panem - S. Collins
    Auch schon erwähnt worden, Hungerspiele... Die Bücher waren auch Top

    Lied von Feuer und Eis
    Fantasy Epos *sabber*

    Warrior Cats staffel 1
    sehr schöne Katzen Fantasy reihe

    Ein Buch welches ich nicht mehr habe und Titel nimmer weiß.. *heul*
    Es ging um Drachen und Frauen, die wie Amazonen leben, also keine Männer ( außer für das eine ab und an) Und die Prota war eine Priesterin in Ausbildung... ja ich weiß sehrrr viel info xD Fand des damals voll gut aber beim Umzug verschwunden.... ich glaub es ging um ein Drachenherz-Kristall...

    Die Insel der Mandarin
    Auch uralt..aber witzig,spritziger China-Fantasy... Lebensrad und Wiedergeburt als Wurm inkl. Wink


    _______________________________________________________________________________________________________________________
     ~ Non Sinmo Rairom ~

    Auf der Suche nach einem neuen Buch?

    Gast
    Gast

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Gast am Mi Aug 14, 2013 4:01 pm

    1. Das Lied von Eis und Feuer
    Brauch ich glaub ich nicht viel zu sagen, episch.

    2. Der Herr der Ringe
    Auch hier, ist einfach ein Fantasy-Standard-Werk. Zwei, drei Mal musste ich zwar beim lesen kämpfen, aber es lohnt sich dann doch.

    3. Sturmlicht-Chroniken
    In einer Phase, in der sich haufenweise generische Bücher mit immer und immer wieder gleichen Fantasy-Welten halb gelesen in meinem Zimmer stapelten kommt da diese Reihe und etabliert eine Welt, die ich gelernt habe zu lieben. Ein Top-Tipp meiner Meinug nach.

    4. Die Klippenland-Chroniken
    Hier spielt eine gewisse Kindheitsnostalgie mit rein, so fern ich mit 18 überhaupt von Nostalgie sprechen darf (Very Happy). Mit meinem besten freund immer parallel gelesen und daher einfach ein Stück meiner Jugend auf das ich nicht verzichten wollen würde. Zudem ist die Welt und ihre Kreaturen aberwitzig und genial.

    5. Bartimäus-Trilogie (Der vierte ist auch ganz ok.)
    Den ersten Band hab ich noch von meinem Vater vorgelesen bekommen! Very Happy
    Ein zynischer sarkastischer Dämon der andauernd flapsige Sprüche bring. 'Nough said.

    6. Der Name des Windes
    Bis her soweit ich seh' noch von niemandem genannt, was mich wundert. Ein starker Hauptcharakter mit einer tollen Geschichte und einer wahrhaft fantastischen Welt. Ein cooler Erzähl-Kniff, ein Buch im Buch sozusagen. Die Fortsetzung driftet leider ein wenig ab, ich hoffe der dritte Teil findet die Linie des ersten wieder.

    Das wären meine "wichtigsten", mir fallen noch zig andere ein, aber ich belasse es erstmal bei denen, sonst wird die Liste zu ausufernd Wink
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4892
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Alastor am Mi Aug 14, 2013 4:48 pm

    Ooohh...einer der die Sturmlichtchroniken auch kennt  
    *hust...Hemd richten*
    Ja, tolle Bücher... aber ich halt mal die Klappe, haben dazu ja schon ein Thema.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."

    Gast
    Gast

    Re: Eure Fantasy Top 10

    Beitrag von Gast am Mi Aug 14, 2013 10:31 pm

    Ja klar, die sind doch einfach nur gut  
    Ich würde meine Liste auf 7) noch um die Zamonien-Romane erweitern!

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Aug 19, 2017 3:46 am