Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Zuletzt gelesen

    Austausch
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4892
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Zuletzt gelesen

    Beitrag von Alastor am Sa Apr 06, 2013 1:52 pm

    Welches Buch habt ihr zuletzt gelesen?
    Ist es empfehlenswert oder eher nicht? (Warum)
    Worum ging es?

    Mein letztes Buch war Ascheherz von Nina Blazon:

    Beschreibung von Amazon:

    Seit einem Unfall ist Summers Gedächtnis wie ausgelöscht. Doch sie weiß, dass ihr jemand nach dem Leben trachtet. Als sie mit dem geheimnisvollen, engelhaft schönen Anzej in das ferne Nordland flüchtet, muss Summer erkennen, welchen Verrat sie vor Jahrhunderten begangen hat: (Rest gestrichen, wegen Spoiler )


    Das Buch ist mir mehr oder weniger zufällig in die Hände geraten und als ich nichts anderes zu lese hatte, habe ich es mal aufgeschlagen und angefangen zu lesen, obwohl ich aufgrund des Klappentextes minder begeistert war... ich erwartete eine übliche Teenie-Romanze.
    Allerdings ist der Stil der Schreiberin sehr gut gewesen und veranlasste mich allein deshalb es weiter zulesen. Die Anfänge waren sehr spannend, man wird einerseits langsam an Summer herangeführt, allerdings schnell in eine interessante Situation geworfen. So erfähr man erst während des Lesens Details und wird nicht gleich mit einem Info-Dumping überrollt.
    Der Leser tappt also, wie die Protagonistin, anfangs im Dunkeln und auch später werden nur nach und nach Details ans Licht gebracht. Viele mögen das nicht, mich persönlich hält das meist bei der Stange und macht das Buch umso spannender. Ich finde nichts schlimmer als gleich alles auf dem Silbertablett präsentiert zu bekommen.
    Das Buch, am Anfang düster, verliert (leider) etwas davon im Laufe der Story, die Protagonistin wird in einen Krieg hineingezogen und ist weiterhin auf der Flucht vor dem Blutmann.
    Natürlich findet auch eine Liebesgeschichte ihren Weg in dieses Buch, immerhin war die Liebe in früheren Zeiten der Grund für ihr "heutiges" Schicksal. Aber dieses Mal (bis auf manche Teile), war sie recht passend und schien keineswegs erzwungen den Weg in das Buch gefunden zu haben.
    Eine Sache hat mit anfangs etwas missfallen, nämlich ihre Beziehung zu einem zunächst unbekannten Mann... allerdings wird später dargelegt warum Summer so gehandelt hat und es ist durchaus logisch. Solche kleinen, etwas fraglichen Stellen muss man überstehen, letztendlich fügen sie sich wunderbar in die Story ein.

    Das Buch ist durchaus empfehlenswert, allein wegen des zauberhaften Schreibstils und der Story, die einen Kampf gegen den Tod persönlich darstellt (und zeigt wie "er" ist). Eine schöne, neue Darstellung des Todes.
    Ich würde dem Buch 4 von 5 Sternen geben.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4892
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Zuletzt gelesen

    Beitrag von Alastor am Fr Apr 12, 2013 6:50 pm



    Liest denn keiner hier, oder warum ist das Thema noch nahezu jungfräulich?


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Silphiel
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 805
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 24

    Re: Zuletzt gelesen

    Beitrag von Silphiel am Fr Apr 12, 2013 7:13 pm

    naja ich komm im moment zu nicht mehr als schulliteratur, und das letzte andere buch was ich gelesen hab, darf ich nicht posten, weil dass dann Volksverhetzung wäre und mein Bruder mich dann einbuchten müsste : 3


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "You've taught me skill is not enough. It cannot compare to Love!

    "I'll praise You in this storm,
    and I will lift my hands,
    for You are who You are,
    no matter where I am!"

    "Mit Feder in der Hand habe ich, mit gutem Erfolg, Schanzen erstiegen, von denen andere mit Schwert und Bannstrahl bewaffnet zurückgeschlagen worden sind."

    "Die Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig.
    Sie ereifert sich nicht, sie prahlt nicht, sie bläht sich nicht auf.
    Sie handelt nicht ungehörig, sucht nicht ihren Vorteil,
    lässt sich nicht zum Zorn reizen, trägt das Böse nicht nach.
    Sie freut sich nicht über das Unrecht, sondern freut sich an der Wahrheit.
    Sie erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand.
    Die Liebe hört niemals auf."
    avatar
    Zejabel
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 174
    Anmeldedatum : 06.04.13

    Re: Zuletzt gelesen

    Beitrag von Zejabel am Fr Apr 12, 2013 10:24 pm

    Dann mach ich mal weiter!
    Mein letztes Buch war der dritte Band der Trilogie "Die Gilde der schwarzen Magier" von Trudi Canavan. Eine Beschreibung erspare ich euch, weil da schon ordentlich gespoilert wird ^^
    Ich muss ehrlich sagen, dass wenn ich nicht an das eBook gekommen wäre, hätte ich den dritten Teil wohl nicht gelesen. Vor ein paar Jahren habe ich mir den ersten Teil ("Die Novizin") gekauft und war dann doch recht enttäuscht. Die Sprache fand ich ganz schlimm (Magier kichern in meiner Vorstellung einfach nicht!) und die Story war auch nur so lala. Letztendlich war ich dann doch neugierig, wie die Reihe wohl fortgesetzt wird.
    Nach dem zweiten Teil aus der Leihbücherei habe ich dann "Die Meisterin" als eBook gelesen. An der Sprache (oder Übersetzung) hat sich leider nichts geändert, aber es gab dann doch ein Überraschungsmoment, mit dem ich nicht gerechnet hatte. Allgemein hat sich der Band von den beiden anderen sehr unterschieden (näher kann ich hier jetzt nicht drauf eingehen ) und war deswegen letztendlich auch um Längen besser. Aber ich muss zugeben, dass ich den ganzen Hype um diese Trilogie nicht so richtig nachvollziehen kann
    avatar
    Luthien
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 74
    Anmeldedatum : 13.05.13

    Re: Zuletzt gelesen

    Beitrag von Luthien am Mi Mai 15, 2013 5:16 pm

    Fantasy hab ich in letzter Zeit nicht mehr so oft gelesen...

    Mein letztes Buch ist schwierig zu sagen, hab die Angewohnheit mehrere auf einmal und durcheinander zu lesen... Die letzte Kombi war:
    Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand - Sehr lesenswert, als hätte jemand das Rad neu erfunden!!

    Das Tahiti Projekt - ist eine Art Öko-Utopie, weiss nicht, wie man das Genre nennen soll... Die Welt am Abgrund, Luftverschmutzung, die letzten Wälder werden gerodet, Massenarbeitslosigkeit, Ruhigstellung der breiten Bevölkerung durch Drogenl, drohender Kollaps der Gesellschaft und mitten drin das Tahitiprojekt, welches zum Flaggschiff einer Ökorevolution wird. Ist von der Idee her super interessant, die Hintergründe spannend, aber der Autor ist wohl ein narzistisches A.... Ein älterer Herr, der über einen älteren Herr schreibt der eine junge, wunderschöne Tahitianerin abbekommt... Ist zum Glück eher Nebensache, daher ist das Buch doch empfehlenswert.

    avatar
    Ella271
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 46
    Anmeldedatum : 29.05.13
    Alter : 18
    Ort : Sachsen, Deutschland

    Re: Zuletzt gelesen

    Beitrag von Ella271 am Mi Mai 29, 2013 4:35 pm

    Mein letztes Fantasybuch war "Die Sturmjäger von Aradon-Feenlicht". Es geht darum, dass die junge Sturmjägerin Hel fünf Dämonen davon abhalten muss, die Magier zu stürzen, sich aber in einen der Dämonen verliebt. Ich finde das Buch gut. Vielleicht gefällt es euch auch. Smile
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4892
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Zuletzt gelesen

    Beitrag von Alastor am Mi Mai 29, 2013 4:48 pm

    Gefällt es dir nur von der Story her gut, oder gab es da noch andere Aspekte, die das Buch für dich lesenswert machen?


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."

    Grazine
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 446
    Anmeldedatum : 26.05.13
    Alter : 16
    Ort : Niedersachsen

    Re: Zuletzt gelesen

    Beitrag von Grazine am Mi Mai 29, 2013 9:02 pm

    Oh, Ascheherz habe ich auch gerade gelesen Very Happy
    Und der hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand auch Very Happy
    Tolle Bücher, meiner Meinung nach ^^
    nur, wenn ich das irgendwem in meinem Alter erzähle, gucken fie nur komisch Sad
    Tja...


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    The world has music for those who listen.
                                                                                         -William Shakespeare
    avatar
    Zejabel
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 174
    Anmeldedatum : 06.04.13

    Re: Zuletzt gelesen

    Beitrag von Zejabel am Do Mai 30, 2013 7:20 pm

    Shelly99 schrieb:Tolle Bücher, meiner Meinung nach ^^
    nur, wenn ich das irgendwem in meinem Alter erzähle, gucken fie nur komisch Sad
    Tja...

    So gings mir früher auch
    Keine Ahnung, was in "deiner Generation" momentan in ist zu lesen, aber mit Fantasy sticht man ja meistens raus.

    Also... mein letztes Buch war "Der Weg der Könige" von Brandon Sanderson. Ich fand das Buch etwas durchwachsen, aber mit einem positiven Nachgeschmack Alles weitere wollte ich dann in dem Thema zu der Buchreihe schreiben, deswegen fasse ich mich hier etwas kurz.


    Grazine
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 446
    Anmeldedatum : 26.05.13
    Alter : 16
    Ort : Niedersachsen

    Re: Zuletzt gelesen

    Beitrag von Grazine am Sa Jun 01, 2013 12:32 pm

    Die Lesen alle so Bücher wo z.b. eine Klasse auf Klassenfahrt fährt und die Hauptperson sich dann verliebt... naja, dass ist eher nicht so meins :/


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    The world has music for those who listen.
                                                                                         -William Shakespeare
    avatar
    Wouklyn
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 627
    Anmeldedatum : 06.08.13
    Alter : 16

    Re: Zuletzt gelesen

    Beitrag von Wouklyn am Mi Aug 07, 2013 6:55 pm

    Als letztes habe ich Unsterblich - Tor der Dämmerung von Julie Kagawa gelesen. Das Buch hat mit Danksagung 604 Seiten.
    Genre: Roman, SciFi, Fantasy (alles was ich mag Smile)
    Hinten auf dem Buch:

    Nur sie kann die Menschheit retten

    Dunkelheit hat sich über die Welt gesenkt. Die Menschen sind zu Gefangen der Vampire geworden. Nur wer sich an die Regeln hält, hat eine Chance zu überleben. Doch Allison, ein Mädchen mit großem Mut und einem gefährlichen Geheimnis, will sich nicht mehr an diese Regeln halten. Sie lehnt sich gegen die Unterdrücker auf- mit ungeahnten Folgen.

    In dem Buch geht es um:
    Eine Welt die nach einem Ereignis von Verseuchten bedroht wurde. Die meisten Menschen leben in eingezäunten Städten. Für diesen Schutz müssen sie monatlich Blutzoll zahlen. Allison ist eine der Unregistrierten die zwar in der Vampirstadt leben, aber nur im Saum. Dort herrschen andere Regeln und viele verhungern oder werdengefangen genommen, weil sie stehlen.
    Nachdem Allison und ihre Freunde einen Keller voll Essen gefunden hatten, vergaßen sie die Zeit und es wurde Nacht; die Zeit der Vampire. Allisons Freunde sterben, und sie wird von den Verseuchten zerkratzt etc. Später wird sie von einem Vampir gefunden, der sie auf die Wahl stellt. Als Mensch endgültig zu sterben und vielleicht zu einem Versuchten werden oder zu sterben und als Vampir auferstehen. Sie will leben und nimmt die zweite Möglichkeit, obwohl sie sich dafür hasst. Er zeigt ihr, wie sie sich zu Verhalten hat. Aber dank des Verats einer ihrer Freunde, von dem sie nicht dachte, dass er überlebt, wurden sie gejagt und sie musste allein weiterziehen. Sie trifft auf eine Gruppe Menschen, die bei Nacht reist, die sie aufnimmt.......
    Mehr sage ich nicht, da ich schon die Hälfte des Buch preisgegeben habe.

    Das Buch ist ab 14.
    Der zweite Teil ist noch in Bearbeitung und kommt wahrscheinlich 2014 raus.

    Meine Meinung:
    Mir hat das Buch sehr gefallen. Es hat mir so gefallen, dass ich diese 604 Seiten in 2-3 Tagen gelesen habe. Für manche vielleicht nicht ganz das richtige. Ich mochte die Protogonistin, aber manchmal habe ich mir gewünscht, dass sie anders handelt. Aber dann wäre es wohl nicht so ausgegangen. Und ich freue mich schon auf das zweite Buch Smile
    Wenn ihr es lesen wollt und/oder es gelesen habt, dann bildet euch selbst eine Meinung über das Buch und den Schreibstil von Julie.
    avatar
    charming_angel
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 103
    Anmeldedatum : 25.08.13
    Alter : 37
    Ort : Stuttgart

    Re: Zuletzt gelesen

    Beitrag von charming_angel am Mi Aug 28, 2013 4:47 pm

    Das letzte Buch, das ich gelesen habe ist Marah Woolfs "MondSilberLicht".

    Am Anfang erinnert es ziemlich an Twilight, geht aber dann in eine andere Richtung. Der Hauptcharakter ist auch kein Vampir.

    Der Schreibstil hat mir gut gefallen und die Geschichte auch, vor allem, weil es mal um eine außergewöhnliche Fantasy-Rasse geht. Allerdings ist es eine typische Teenie-Romanze. Ich mag lieber etwas erwachsenere Charaktere. Aber ich bin ja selbst Schuld, dass ich mir das Buch ausgesucht habe. :-))


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    *~* Avatar Bild von lilastudio @ deviantart *~*
    avatar
    moriazwo
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 366
    Anmeldedatum : 24.06.13
    Alter : 60
    Ort : Gelsenkirchen

    Re: Zuletzt gelesen

    Beitrag von moriazwo am Mi Aug 28, 2013 5:16 pm

    Mein letztes Buch war - wie fast zu erwarten war - kein Fantasy-Roman. Es war ein älteres Buch von Arthur C. Clarke, einem SciFi-Autor, der mittlerweile verstorben ist. Von Beruf war er Physiker und Autor - er wusste also, wovon er schreibt. Am bekanntesten ist sicherlich sein von Stanley Kubrik verfilmtes Buch "2001 - Odyssee im Weltall". Ich las von ihm zuletzt "Das Licht ferner Tage".

    Zum Buch:
    Die Erde in einigen Jahren. Kommunikationstechnologien von heute sind vergleichsweise primitiv gegen die neuen Möglichkeiten des Konzerns "Our World", der weltumspannend von einem Medienmogul betrieben wird. Nachrichten können inzwischen direkt auf das Nervensystem der Menschen übertragen werden. Doch das ist nichts gegen die neueste Technik von "Our World". Man hat eine Übertragungstechnik entwickelt, die allgegenwärtige, so genannte Wurmlöcher nutzt, um Bild und Ton zu übertragen - verlustfrei und ohne jeglichen Zeitverlust, ganz gleich, von wo gesendet wird. Die Enden solcher flüchtigen Wurmlöcher werden durch die Technik zu Augen und Ohren, quasi einer Kamera, umfunktioniert. Dieses Verfahren breitet sich in Windeseile über die ganze Welt aus. Jeder will sie haben, denn man kann die Endpunkte solcher Wurmlöcher positionieren, wo immer man will. Es entsteht eine globale Spannermentalität. Jeder kann jeden belauschen oder überwachen, ohne, dass der Betreffende das bemerkt.
    Als Wissenschaftler mit den Wurmlöchern herumspielen, stellen sie fest, dass man sie auch außerhalb der Erde - beliebig weit entfernt - definieren und nutzen kann. Man kann also Licht und Bilder einfangen, welches schon Jahre zuvor die Erde verlassen hat. Man blickt de facto in die Vergangenheit. Das ermöglicht es, sich kritisch mit der Geschichte auseinanderzusetzen. Man kann Abläufe beobachten, die man bislang nur aus den Büchern kannte und erlebt dabei große Überraschungen.

    Das Buch ist recht umfangreich und besitzt leider einige Längen, die ich selbst nur diagonal gelesen habe. Trotzdem hat mich die zugrundeliegende Idee fasziniert und über das ganze Buch hinweg empfand ich es als sehr lesenswert.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    ~~~~  Life is, what happens, while You are busy making other plans. (John Lennon) ~~~~
    avatar
    Nasashi
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 523
    Anmeldedatum : 30.05.13
    Alter : 33
    Ort : Hamburg

    Re: Zuletzt gelesen

    Beitrag von Nasashi am Mi Aug 28, 2013 5:30 pm

    Oh, ich bin ein Markus Heitz Fan.

    Zurzeit läuft im CD Player Totenblick. Sehr spannend, aber kein Fantasie.
    Ja, ich lese zurzeit nicht, ich lasse mir vorlesen, dass hat gewiss seine Vorteile.  
    Aber nur die ungekürzten Fassungen von Audible. Ups. Werbung, das wollte ich nicht.
    Oneiros war auch klasse, sehr mystisch. Hmm, aber das sind Bücher für die ältere Generation von uns.
    Die Protas sind ja nicht mehr so jung. 30 und älter, was mich nicht stört.
    Jetzt hoffe ich auf eine Fortsetzung von Oneiros. Ich mag keine offenen Enden.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    So wie du liebst, liebt keiner. So wie du denkst, denkt keiner. So wie du fühlst, fühlt keiner und so wie du bist, ist keiner. Dich gibt es nur einmal und genau das macht dich Perfekt.
    avatar
    ~*Katherine*~
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 65
    Anmeldedatum : 07.11.13
    Alter : 18

    Re: Zuletzt gelesen

    Beitrag von ~*Katherine*~ am Fr Nov 08, 2013 4:42 pm

    Mein letztes Buch war die Schullektüre "Der Richter und sein Henker" von Friedrich Dürrematt.
    Schrecklich das Buch .__.

    Das letzte Buch das ich freiwillig gelesen hatte war "Die Frau des Zeitreisenden" von Audrey Niffenegger.

    Hier mal der Klappentext:

    Clare ist Kunststudentin und eine Botticelli-Schönheit, Henry ein verwegener und lebenshungriger Bibliothekar. Clare fällt aus allen Himmeln, jedes Mal aufs Neue wenn sie Henry vor ihr steht. Denn Henry ist ein Zeitreisender, ohne jede Ankündigung verstellt sich seine innere Uhr. Plötzlich und unerwartet stürzt er los, nie ist sicher, aus welcher Zeit er kommt und in welcher Zeit er bei Clare landet, aber immer ist sicher, dass wieder bei ihr landet. Als sie sich das erste Mal begegnen, ist Clare sechs und Henry 36, aber in Wahrheit ist Henry nur acht Jahre älter als sie und schon lange mit ihr verheiratet. Absurdes wird zur Normalität. Seine Zeitreisen sind das brennende Geheimnis, das Clare und Henry mit jeder Trennung noch inniger vereint.


    Meiner Meinung ein wundervolles Buch, mit einer unglaublich schönen Liebesgeschichte.
    Obwohl Audrey Niffenegger etwas absurdes, unvorstellbares beschreibt, wirkt es dadurch das es in den Alltag der Protagonisten eingebaut ist normal.
    Die enge Beziehung die die beiden dadurch haben, das Henry Clare fast ihr ganzes Leben lang kennt, wird einem besonders nahe gebracht. Die Sehnsucht die Clare fühlt wenn Henry wieder in der Zeit verschwindet und das Glück das sie spürt wenn er wieder wohlbehalten vor ihr steht werden beinahe greifbar. Allerdings ist das Buch an manchen Stellen sehr traurig, vorallem durch die geniale Schreibweise.

    Ich kann es denen die es noch nicht gelesen haben also nur nahe legen! ^^


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Use your smile to change this world.
    Don't let this world change your smile.
    avatar
    Tommi
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 47
    Anmeldedatum : 27.07.13
    Alter : 50
    Ort : Bad Tölz

    Re: Zuletzt gelesen

    Beitrag von Tommi am Mo Nov 11, 2013 4:26 pm

    Stephen King: Der Fünfte Teil aus seinem Dunklen Turm Zyklus: Wolfsmond
    avatar
    Alandra Ossenberg
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 450
    Anmeldedatum : 15.05.15

    Re: Zuletzt gelesen

    Beitrag von Alandra Ossenberg am Mi Mai 31, 2017 10:01 pm

    Ich lese derzeit 'Acacia ' von David Anthony Durham. Bin richtig gefesselt. Gute, differenzierte Charaktere, spannende Konflikte. Epische Fantasy vom Feinsten.
    Nach längerer Pause will ich jetzt auch die Saga vom Drachentöter von Barbara Hambly weiterlesen. Da bin ich derzeit im zweiten Buch. Auch hier sind die Charaktere differenziert dargestellt, und was ich mal toll finde: Die Protas sind schon etwas reifer, haben zusammen eine Familie, und der Drachentöter ist nicht nur ein heroischer Haudrauf, sondern ein liebender Vater, sorgender Herrscher und wissenschaftlich interessiert.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4892
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Zuletzt gelesen

    Beitrag von Alastor am Mi Mai 31, 2017 10:44 pm

    Worum geht es in Acacia denn genau?
    Nach "Elfenmacht" brauche ich nämlich was neues


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Alandra Ossenberg
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 450
    Anmeldedatum : 15.05.15

    Re: Zuletzt gelesen

    Beitrag von Alandra Ossenberg am Mi Mai 31, 2017 10:53 pm

    Es geht darum, wie ein Weltreich zerbricht. Und das dann aus der Sicht von verschiedenen Charakteren, die zum Teil kräftig einen Anteil an der Entwicklung haben.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    avatar
    JoshuaTree
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 41
    Anmeldedatum : 08.06.17
    Alter : 31
    Ort : Kuala Lumpur

    Re: Zuletzt gelesen

    Beitrag von JoshuaTree am Mi Jun 14, 2017 10:40 am

    Habe gerade Heliosphere 2265 von Andreas Suchanek gelesen. Liest sich flott, ist aber mit 2,49 für 90 Seiten viel zu teuer und mir auch zu seicht.
    avatar
    CheshireCat
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 163
    Anmeldedatum : 14.10.16

    Re: Zuletzt gelesen

    Beitrag von CheshireCat am Mi Jun 21, 2017 10:25 am

    Als letztes habe ich "Neuromancer" von William Gibson gelesen. "Matrix" und "Johnny Mnemonic" basieren auf dieser Welt. Das Buch fand ich besser. Bin tatsächlich vor dem Spiegel gestanden um rauszukriegen, wie man sich eine Sonnenbrille implantieren und trotzdem noch blinzeln kann. Hat leider nicht geklappt, ich glaube das wäre nix für mich

    Jetzt lese ich was total anderes, nämlich "Soulless" von Gail Carriger. Ist wie Jane Austen, nur mit Vampiren und Werwölfen. Der Stil ist zum schreien Viktorianisch, die Welt ist Steampunk. Kann ich empfehlen, allerdings weiß ich nicht, ob sie sich am Ende kriegen im Moment sieht es wieder nicht so aus


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ich schreibe die Geschichte, die Geschichte schreibt mich.
    avatar
    JoshuaTree
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 41
    Anmeldedatum : 08.06.17
    Alter : 31
    Ort : Kuala Lumpur

    Re: Zuletzt gelesen

    Beitrag von JoshuaTree am Sa Jul 01, 2017 10:12 am

    CheshireCat schrieb:Als letztes habe ich "Neuromancer" von William Gibson gelesen. "Matrix" und "Johnny Mnemonic" basieren auf dieser Welt. Das Buch fand ich besser. Bin tatsächlich vor dem Spiegel gestanden um rauszukriegen, wie man sich eine Sonnenbrille implantieren und trotzdem noch blinzeln kann. Hat leider nicht geklappt, ich glaube das wäre nix für mich

    Jetzt lese ich was total anderes, nämlich "Soulless" von Gail Carriger. Ist wie Jane Austen, nur mit Vampiren und Werwölfen. Der Stil ist zum schreien Viktorianisch, die Welt ist Steampunk. Kann ich empfehlen, allerdings weiß ich nicht, ob sie sich am Ende kriegen  im Moment sieht es wieder nicht so aus

    Neuromancer reizt mich schon lange, da ich großer Shadowrun Fan bin. Aber ich habe bei so viele Rezensionen auf Amazon oder Blogs gelesen, dass es sehr zäh sei...?
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2242
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Zuletzt gelesen

    Beitrag von TKarn am Sa Jul 01, 2017 10:53 am

    CheshireCat schrieb:Als letztes habe ich "Neuromancer" von William Gibson gelesen. "Matrix" und "Johnny Mnemonic" basieren auf dieser Welt. Das Buch fand ich besser.

    Der Neuromancer und drr gute alte Jonny sind ja vom gleichen Autor. Das Rollenspiel Cyberpunk 2020 basiert auf diesen Werken. Aber Matrix hat damit m.M. nach nichts zu tun. Das ist ein ganz anderes Konzept der Matrix.



    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Aug 19, 2017 3:45 am