Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Erfülle die Aufgabe!

    Teilen
    avatar
    Liassa
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 162
    Anmeldedatum : 24.11.13
    Alter : 20
    Ort : Invisible Library

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Liassa am Fr Jan 03, 2014 8:07 pm

    Nein ^^


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Fairy Tales are more than true: not because they tell us that dragons exist, but because they tell us that dragons can be beaten
    -G.K.Chesterton-
    avatar
    Loveherz
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 85
    Anmeldedatum : 04.12.13
    Alter : 16
    Ort : hier- wenn ich online bin ;)

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Loveherz am Fr Jan 03, 2014 8:42 pm

    Zu Lone Wolf : Ja so ist es ok  Very Happy  Gut hingekriegt  Exclamation Cool    
    avatar
    Lone Wolf
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 47
    Anmeldedatum : 02.01.14
    Ort : Köln

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Lone Wolf am Mo Jan 06, 2014 6:02 pm

    Dankesehr war schon ne kleine Denk-Aufgabe Very Happy
    @Liassa:

    Jack Sparrow?


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Und ich fragte mich, ob eine Erinnerung etwas ist, das man hat, oder etwas, das man verloren hat...
    avatar
    Liassa
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 162
    Anmeldedatum : 24.11.13
    Alter : 20
    Ort : Invisible Library

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Liassa am Mo Jan 06, 2014 6:11 pm

    Yeahi, richtig Very Happy





















































































    Diese Lücke ist eine Metapher. Was soll sie bedeuten?






























    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Fairy Tales are more than true: not because they tell us that dragons exist, but because they tell us that dragons can be beaten
    -G.K.Chesterton-
    avatar
    Lone Wolf
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 47
    Anmeldedatum : 02.01.14
    Ort : Köln

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Lone Wolf am Mo Jan 06, 2014 6:14 pm

    Du darfst die nächste Aufgabe stellen Wink


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Und ich fragte mich, ob eine Erinnerung etwas ist, das man hat, oder etwas, das man verloren hat...
    avatar
    Drottning Katt
    Moderator
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1534
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 24
    Ort : Tamriel

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Drottning Katt am Mo Jan 06, 2014 6:48 pm

    Die Metapher bedeutet, dass dir keine Aufgabe für den nächsten einfällt?^^


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was kümmert es den Vogel, dass sein Käfig golden ist und es ihm an nichts fehlt, wenn er die Flügel nicht ausbreiten und frei fliegen kann? ~J.K.
    avatar
    Liassa
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 162
    Anmeldedatum : 24.11.13
    Alter : 20
    Ort : Invisible Library

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Liassa am Mo Jan 06, 2014 7:19 pm

    @lone wolf und nightfox: Ne, das is meine Aufgabe ^^
    ihr könnt also wild herum spekulieren  Razz 


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Fairy Tales are more than true: not because they tell us that dragons exist, but because they tell us that dragons can be beaten
    -G.K.Chesterton-
    avatar
    Drottning Katt
    Moderator
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1534
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 24
    Ort : Tamriel

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Drottning Katt am Mo Jan 06, 2014 7:38 pm

    Dass es die Aufgabe war, hab ich mir schon fast gedacht, das war mein erster Tipp, aber da hab ich wohl zu sehr um die Ecke gedacht  Razz 


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was kümmert es den Vogel, dass sein Käfig golden ist und es ihm an nichts fehlt, wenn er die Flügel nicht ausbreiten und frei fliegen kann? ~J.K.
    avatar
    Lone Wolf
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 47
    Anmeldedatum : 02.01.14
    Ort : Köln

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Lone Wolf am Mo Jan 06, 2014 9:10 pm

    Achso sorry Very Happy

    Dazu fällt mir grade leider gar nichts ein. Wink



    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Und ich fragte mich, ob eine Erinnerung etwas ist, das man hat, oder etwas, das man verloren hat...
    avatar
    Ryuzora
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 499
    Anmeldedatum : 01.02.14
    Alter : 23
    Ort : München

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Ryuzora am Mi Feb 12, 2014 2:11 pm

    Ich hab das jetzt mal als Metapher für "Leere" aufgefasst.

    Ich hatte mir das Nichts nie vorstellen können. Seit ich elf war hatte ich darüber gerätselt, wie es wohl aussehen mochte, diese alles durchdringende Leere, dieses Nichts, das einen Menschen im Ganzen verschlingen konnte und zugleich eine so verführerische Wirkung zu haben schien. Und dann hatte ein einziger Moment gereicht, um das Nichts kennen zu lernen - härter und deutlicher, als mir lieb war. Meine Hand streckte sich nach dem Grabstein aus und fuhr den ersten Buchstaben ihres Namens nach. Hinter mir erklang ein leises Schluchzen, das Rascheln, mit dem jemand nach einem Taschentuch kramte. Ich hörte es, so klar und deutlich, wie ich die Worte des Pfarrers verstand, der beruhigend auf die Dame einredete. Ich konnte sie verstehen, aber ich fühlte nichts, nicht einmal mehr Schmerz. Die Leere breitete sich wie ein schleichendes Gift in mir aus, gewann die Überhand, und, was zurück blieb, war nichts.

    Nächste Aufgabe: Schreibe eine Streitszene und baue die Worte "Tau", "Untergrund" und "Gänseblümchen" mit ein.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Das Richtige ist das intensive Buch. Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt und nicht mehr losläßt – bis zum Ende nicht, lies oder stirb! Dann liest man lieber.


    Kurt Tucholsky (1890-1935)
    avatar
    Porter
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 13.02.14
    Alter : 60
    Ort : München

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Porter am Fr März 07, 2014 2:46 pm

    Bärt Kamen strich sich eine Zeitlang mit Daumen und Zeigefinger über das Kinn.
    "Nein, Eda-Meer. Das kannst du mir nicht verbieten. Ich mache das wie ich es jedes Jahr gemacht habe."
    "Ich t'au dir nicht, mein liebe' Bä't. Wenn du unten aufschlägst, ist es vo'bei."
    "Es sind höchstens drei Meter bis hinüber zum Tau. Wenn ich da erst mal dranhänge, ist es ein Kinderspiel."
    Lomda stemmte die Hände in die Hüften. "Bist du di' eigentlich im Kla'en da'übe', dass ich die Kinde' dann alleine aufziehen muss?"
    "Das ist es also, du fürchtest dich nicht, dass ich mich auf dem harten Untergrund beim Absturz verletzen könnte, sondern dass du hier alles alleine schmeißen musst! Hallo!"
    "Die Kinde' sind noch so jung und so klein. Sie können noch nicht alleine hie' bleiben. Und du wunde'st dich, dass ich nicht will, dass du die Gänseblümchen von unten anschaust?"
    Korman ballte seine riesigen Fäuste.
    "Ich hab es die letzten 45 Jahre geschafft, ich schaffe es auch heute. Punkt."
    Er wandte sich ab und ging zur Brücke hinüber, neben der das Seil in die Schlucht hinunter hing.
    "Stop! Zeig endlich, dass du e'wachsen bist. Dich zu hüten ist schwie'iger' als einen ganzen Stall volle' Kinde'! Es gibt genügend Jungspunde, die gerne in deine Fußstapfen t'eten wü'den."

    "Gut! Das war gut! Die Szene ist im Kasten!" verkündete Row Maduhr. "Für euch beide ist Drehschluss." Der Regisseur wandte sich an seinen Assistenten.
    "Tilseater, wo ist das Double für die Sturzszene?"
    "Nicht da!", kam die Antwort.
    "So ein Käse", murmelte Row Maduhr und beendete den Drehtag.

    Aufgabe: Beschreibe, wie man eine Krawatte bindet. Der Knoten ist egal, sollte aber ein allgemein üblicher Krawattenknoten sein. Ich werde versuchen, mir eine Krawatte so zu binden, wie du es beschreibst. Sollte ich überleben, werde ich den Erfolg hier posten. Bilder als Unterstützung sind nicht erlaubt.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Schwarze Buchstaben auf dem weißen Papier - und sie leben Exclamation
    avatar
    Lali
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 327
    Anmeldedatum : 26.02.14

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Lali am Fr März 07, 2014 3:48 pm

    Du legst Dir dir Krawatte locker um den Hals, mit den Enden nach vorn. Die Nahtstelle (Innenseite) sollte dabei Deinen Nacken berühren. Jetzt nimmst Du das rechts herabhängende Ende in die recht Hand und das links herabhängende in die linke Hand. Stell sicher, dass die Krawatte nicht verdreht ist. Dann ziehe am dickeren Ende, bis es von Deiner Kehle gesehen etwa 1,5 mal so lang ist, wie das dünnere Ende. Jetzt führst Du das dickere Ende unter dem dünneren hindurch auf die andere Seite, so dass es sich nicht verdreht, sondern immer schön glatt bleibt. Danach führst Du das dickere Ende über dem dünneren wieder zurück auf seine ursprüngliche Seite. Schlinge jetzt das dickere Ende unter dem Teil, der locker auf deinem Hals aufliegt hindurch, führe es nach oben Richtung Kinn wieder heraus und fummle es unter der entstandenen Schlinge wieder zurück nach unten.

    Ich will Fotos sehen    


    Aufgabe: Beschreibe detailliert, wie Sich Deine Zunge fühlt, wenn Du ein Stück Schokolade drauflegst (ohne es gleich zu zerbeissen oder gierig wegzulutschen)
    avatar
    Ryuzora
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 499
    Anmeldedatum : 01.02.14
    Alter : 23
    Ort : München

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Ryuzora am Di März 11, 2014 12:33 pm

    (jedes Mal, wenn ich es mir vorstelle und in Worte fasse hört es sich an wie aus einem Porno *lach*)

    Noch einmal drehe ich das Stück Schokolade in der Hand, blicke in seine Augen, die Augen des Schokoladenjungen - die Farbe passt perfekt. Ich lächele. Ganz leicht streicht meine Zunge über die noch glatte Oberfläche der Schokolade. Seine Augen folgen meiner Bewegung, als ich darauf beiße, nicht fest genug um das Stück in zwei Teile zu zerteilen, nur zum festhalten. Es begann sich aufzulösen. Dunkel und süß zeronn der Teil der Schokolade in meinem Mund. Ich schleckte noch einmal über die Kanten, zog das Stück nach innen. Ein dunkler Strom verführung strich meine Lippen entlang in Richtung meiner Kehle. Ich strich mir über die Mundwinkel und sah ihn an. Den Schokoladenjungen, der genau wusste, was ich wollte.


    Aufgabe: Beschreibe einen Menschen (egal ob jung oder alt), der Angst vor Hunden hat, beim Anblick eines Wurfes junger Welpen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Das Richtige ist das intensive Buch. Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt und nicht mehr losläßt – bis zum Ende nicht, lies oder stirb! Dann liest man lieber.


    Kurt Tucholsky (1890-1935)
    avatar
    Porter
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 13.02.14
    Alter : 60
    Ort : München

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Porter am Di März 11, 2014 8:27 pm

    Da sind sie: drei von ihnen - nein vier. Oder gar fünf? Wer sollte das feststellen; in diesem Gewurle von kleinen Raubtierkörpern? Die Krallen zucken in meine Richtung, die Zähne bohren sich praktisch schon in mein Fleisch. Während der tierische Gestank den Weg über meine Nase in mein Gehirn findet, werde ich in meine Einzelteile zerlegt. Handliche -nein: hundliche Stücke, die den gierigen Mäulern gerade recht kommen, die sie bereits zerfleischen. Und während ich spüre, wie mein Leben in Fetzen aufgeht, versuchen helfende Hände, Krallen und Zähne von mir fern zu halten, die mich in meine Einzelteile zerlegen, das Blut aussaugen und das Fleisch ...

    "Karl! Karl! Komm zu dir!" Irgendjemand schüttelt mich mit aller Macht an den Schultern. "Jetzt hör aber mal auf, das sind schließlich noch Welpen!"

    "Wehe, wenn sie losgelassen", rufe ich verzweifelt. "Man weiß nie, was kommt."
    Ich nage gierig an den fett-triefenden Knochen meines chinesischen Bratens (Schwein?). Schließlich könnte es ja mein letzter Braten sein ...

    Aufgabe: Vollziehe die Beschreibung von Lali über das Krawattenbinden nach und stell die von ihr gewünschten Bilder darüber ein
    *feige flüchtend* (Nein, das kommt selbstverständlich von mir. Ich arbeite bereits daran.)

    Nein, im Ernst: Gib uns eine Beschreibung, was du bei deinem letzten Kirchenbesuch gefühlt hast. Very Happy)


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Schwarze Buchstaben auf dem weißen Papier - und sie leben Exclamation
    avatar
    Ryuzora
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 499
    Anmeldedatum : 01.02.14
    Alter : 23
    Ort : München

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Ryuzora am Fr März 14, 2014 8:42 pm

    [gelöscht. Sorry bin im Broswer verrutscht und dann kam der Text an die falsche Stelle -.-)


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Das Richtige ist das intensive Buch. Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt und nicht mehr losläßt – bis zum Ende nicht, lies oder stirb! Dann liest man lieber.


    Kurt Tucholsky (1890-1935)
    avatar
    Lali
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 327
    Anmeldedatum : 26.02.14

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Lali am Sa März 15, 2014 7:03 am

    Das letzte Mal in einer Kirche habe ich

    Wut, Trauer, Schmerz, Unverständnis, Fassungslosigkeit und Langeweile gefühlt.

    Sorry an alle, die das jetzt sch... finden, aber so war es halt. Es war der Trauergottesdienst einer 41jährigen Frau die ihren Mann und einen 11jährigen Sohn hinterließ und der Pfarrer hat 1 Stunde nur davon gesprochen, dass sie jetzt in ihres Vaters Schoss heimgekehrt sei und dass man dankbar dafür sein sollte etc. und das empfand ich als unerträglich und furchtbar anmassend. Die Frau ist ganz plötzlich an einer gerissenen Baucharterie gestorben, also ohne krank zu sein, ohne Vorwarnung etc.
    Ich bin kein gläubiger Mensch im Sinne der Kirche und hoffe, niemandem damit auf die Füsse getreten zu sein.

    Aufgabe: Wann und warum bist Du das letzte Mal ausgerastet?
    avatar
    Ryuzora
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 499
    Anmeldedatum : 01.02.14
    Alter : 23
    Ort : München

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Ryuzora am So März 16, 2014 11:58 pm

    Ich bin kein Mensch, der schnell ausrastet. Ich suche meistens auch die Fehler bei mir selbst. Manchmal rege ich mich vielleicht ein bisschen auf, aber ausrasten tue ich nur sehr selten. Eigentlich erinnere ich mich nur an drei Situationen, in denen ich wirklich ausgerastet bin. Zwei Situationen war im Zuge von Mobbing, achte Klasse, das erste Mal hab ich dem Kerl zwischen die Beine getreten (nicht heftig, aber weh tats glaub ich trotzdem... hat sich irgendwie erschreckend gut angefühlt), das zweite Mal hab ich ihm nur eine geknallt.

    Das letzte Mal war ich 16. Das war Halloween, ich war mit meiner kleinen Schwester unterwegs, damals sechs Jahre alt, und mit meiner Cousine. Meine hatte wahnsinnige Angst vor Raketen und ganz besonders Knallern. So, dann war da eine Frau, sie war mit einer ganzen Gruppe von Kindern unterwegs und hat sie immer wieder aufgefordert Knaller zu werfen - in Richtung von Leuten. Meine Schwester hatte Angst, sie hat angefangen zu weinen und sich versteckt. Ich hatte so einen Hals, hab meine Schwester meiner Cousine gegeben bin zu ihr gegangen und ich hatte diesen Wunsch sie zu erwürgen. Hab sie am Kragen gepackt und ihr die Meinung gegeigt. Niemand wirft Knaller nach Kindern! Man wirft Feuerwerkskörper generell nicht in die Richtung von Menschen! Und ja, ich hab Schutzinstinkte meiner kleinen Schwester gegenüber.


    Aufgabe: Beschreibe in nicht mehr als 30 Wörtern den Gefühlszustand eines Menschen, der soeben aus dem Gefängnis entlassen wurde.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Das Richtige ist das intensive Buch. Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt und nicht mehr losläßt – bis zum Ende nicht, lies oder stirb! Dann liest man lieber.


    Kurt Tucholsky (1890-1935)
    avatar
    Nerena
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1106
    Anmeldedatum : 23.02.14
    Alter : 19

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Nerena am Di Jun 10, 2014 3:59 pm

    (kommt auf die Art des Menschen an, aber ok)

    Unglaublich glücklich, Freudensprünge machent, da er sich jetzt ein weiteres Opfer aussuchen kann.
    Aber auch traurig weil es jetzt kein gratis Essen mehr gibt. -24Wörter

    Meine Aufgabe:
    Schreibe ein Gedicht aus der Sicht einer selbstverliebten Frau/ eines selbstverliebten Mannes wie traurig er/sie ist weil er/sie sich nicht mehr im Spiegel beobachten kann, da der Spiegel kaputt ist


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Schreiben heißt seine eigene Welt zu erschaffen und darauf aufzupassen.
    Seit Lucrezia Borgia bin ich die Frau, die am meisten Menschen umgebracht hat, allerdings mit der Schreibmaschine. -Agatha Christie
    Ever failed? Try again. Fail better. -Samuel Beckett
    avatar
    Sisu
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 31
    Anmeldedatum : 08.05.14

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Sisu am So Sep 07, 2014 8:52 pm

    Nerenas Aufgabe:
    Schreibe ein Gedicht aus der Sicht einer selbstverliebten Frau/ eines selbstverliebten Mannes wie traurig er/sie ist weil er/sie sich nicht mehr im Spiegel beobachten kann, da der Spiegel kaputt ist.

    Ok gut, Nerena lässt mich also Gedichte schreiben. Vielleicht muss es ja so sein und vielleicht kommt dabei wieder Freude auf.
    Zum Gedicht: Tut mir leid, wenn es rhythmisch nicht ganz stimmen sollte, ich bin krank und mag es grade nicht nochmal überarbeiten.

    ----
    Spiegelein, Spiegelein

    Schön wie die Sonne auf taufrischem Feld,
    deine Augen so blau wie das Meer.
    Die Nase so kühn wie ein griechischer Held
    und Locken, die kringeln sich sehr.

    Sahst du mich an, war vergessen die Nacht
    mit Zweifeln und Ängsten randvoll.
    Ohne dich habe ich doch nicht die Macht
    zu sagen was ist und was soll!

    Ach grau ist der Tag und traurig dazu
    denn ohne dich kann ich nicht sein!
    Und inhaltslos dehnt er sich, wo bist nur Du,
    mein Abbild im Spiegelein mein?

    Zerbrochen lag es von den Neidern zerstört,
    den Rahmen nur gaben sie her!
    In Scherben zersplittert was nur mir gehört
    verlor mein Gesicht doch gar sehr.
    ----

    Neue Aufgabe:
    Beschreibe, wie / womit du dein Packtier beladen würdest, wenn du auf Reisen gingest.
    avatar
    lorde
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 248
    Anmeldedatum : 19.04.15

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von lorde am Di Apr 21, 2015 7:23 pm

    Auf mein Packtier kommt.......


    -Essen, eine Menge Essen, vermutlich sogar so viel Essen, dass ich gar nicht noch mehr draufpacken darf, ohne dass mein armes Eselchen in Gefahr laufen würde zusammen zu brechen.

    Nur für den Fall aber, dass ich doch noch etwas mehr draufpacken kann

    - Wechselklamotten
    - Geld
    - Souvenirs
    - Decke
    - Teddy

    ----


    Schreibe einen kuren Text über eine stinkende Socke und bringe das Gefühl rüber, sie sei dein Lieblingsgegenstand.


    _______________________________________________________________________________________________________________________



    Ja, teurer Freund, du hast vollkommen recht.
    Die Welt ist ganz erbärmlich schlecht und ein jeder Mensch ein Bösewicht.
    Nur du und ich natürlich nicht.


    avatar
    Elessar
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 123
    Anmeldedatum : 22.09.15
    Alter : 21

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Elessar am Di Okt 06, 2015 10:18 pm

    Liassa schrieb:Wer ist eigentlich ein dauerbetrunkener Anti-held und wird manchmal von seinen Gegnern unterschäzt, besitzt aber trotzdem unglaublich viel Gerissenheit und eine besondere Art Humor?

    Das hat irgendwie zu einer Sackgasse geführt.

    Verfasse einen Brief an den nahenden Winter


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Kritik sollte nicht übelgenommen werden, sondern dankend angenommen. Doch Kritik, die falsch ist, die darf gerne kritisiert werden Razz
    avatar
    Nerena
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1106
    Anmeldedatum : 23.02.14
    Alter : 19

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Nerena am So Okt 11, 2015 6:38 pm

    Na ja, eigentlich ist die jetzige Aufgabe, soweit ich es sehe, ein Text über eine stinkende Socke...


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Schreiben heißt seine eigene Welt zu erschaffen und darauf aufzupassen.
    Seit Lucrezia Borgia bin ich die Frau, die am meisten Menschen umgebracht hat, allerdings mit der Schreibmaschine. -Agatha Christie
    Ever failed? Try again. Fail better. -Samuel Beckett
    avatar
    Elessar
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 123
    Anmeldedatum : 22.09.15
    Alter : 21

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Elessar am So Okt 11, 2015 9:33 pm

    Nerena schrieb:Na ja, eigentlich ist die jetzige Aufgabe, soweit ich es sehe, ein Text über eine stinkende Socke...


    Loool, hast recht, habe irgendwie die zweite Seite übersehen und gedacht es ginge nicht mehr weiter, sorry dafür


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Kritik sollte nicht übelgenommen werden, sondern dankend angenommen. Doch Kritik, die falsch ist, die darf gerne kritisiert werden Razz
    avatar
    Nerena
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1106
    Anmeldedatum : 23.02.14
    Alter : 19

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von Nerena am Mo Okt 12, 2015 8:00 pm

    Is mir selbst oft genug passiert Wink


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Schreiben heißt seine eigene Welt zu erschaffen und darauf aufzupassen.
    Seit Lucrezia Borgia bin ich die Frau, die am meisten Menschen umgebracht hat, allerdings mit der Schreibmaschine. -Agatha Christie
    Ever failed? Try again. Fail better. -Samuel Beckett
    avatar
    JennyHanan
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 367
    Anmeldedatum : 30.11.15
    Alter : 34
    Ort : Berlin

    Re: Erfülle die Aufgabe!

    Beitrag von JennyHanan am Do Dez 03, 2015 9:29 pm

    Alle sprechen von ihr als wäre sie etwas Widerwärtiges, Abstoßendes. Dabei hat sie einen betörenden Duft. Einen Duft, der alles um sie umfasst. Einen Duft, der dir die Knie zittern lässt. Du kannst nicht schlafen, nicht essen Du kannst an nichts anderes denken. Alle lassen sie in einer Ecke liegen, dabei kann sie doch auch stehen. Sie ist stark und fühlt sich fest an, wenn man sie mit den Händen umfasst. Alle wollen sie waschen und waschen bis sie ganz weiß ist, dabei hat sie doch erst jetzt Charme mit den kleinen Schönheitsflecken. Und wer wagt es sie stopfen zu wollen. Vielleicht ist sie einfach ein sehr offenes Ding.

    Neue Aufgabe:

    Schreibe eine gruselige Geschichte ohne Adjektive.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Salam,
    JennyHanan farao

    "A single dream is more powerful than thousand realities" J.R.R. Tolkien



      Ähnliche Themen

      -

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So Dez 17, 2017 1:13 am