Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Andere Schreibforen

    Austausch
    avatar
    Nasashi
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 523
    Anmeldedatum : 30.05.13
    Alter : 33
    Ort : Hamburg

    Andere Schreibforen

    Beitrag von Nasashi am Mi Sep 25, 2013 9:09 pm

    Damit wir den Rahmen bei der Vorstellung nicht sprengen, eröffne ich mal einen neuen Thread.

    Die Schreibwerkstatt:

    Du musst immer zwei Kritiken schreiben, damit du einen eigenen Text einstellen kannst.
    An sich eine gute Idee, aber ich halte nichts von Zwang.

    Es ist alles öffentlich.
    Auch Gäste können auf die Texte der Mitglieder zugreifen.
    Ist für mich ein No-Go.

    Weil mir das bei meinem Text damals egal war, habe ich ihn dort eingestellt, weil er mir nicht gerade gefiel.
    Erst bekam ich eine Kritik, mit der ich arbeiten konnte, aber dann ...
    Ein paar Tage später ... Keine Kritik, sondern mein Text komplett umformuliert. Nichts war mehr, wie ich die Geschichte verfasst habe.
    Selbst mein Prota kam mir fremd vor. So etwas gehört sich nicht. So etwas hat niemand zu tun. Das ist das Schlimmste, was einem angetan werden kann.
    Ich gebe mir immer Mühe, wenn ich schon Sätze umformuliere, dass sie in den Stil des Schreibers passen. Und es sind auch nur Vorschläge und als solche zusehen.
    Lasst die Finger von der Schreibwerkstatt. Es war nicht nur bei mir so. Bei den Schreibfreunden gibt es eine Userin, der ist das Gleiche, wie mir passiert.

    Ich verrate euch aber, um welchen Text es sich handelte. Um meinen ersten Prolog zu Larcadia, den es heute nicht mehr gibt. Ich habe ihn im zweiten Buch eingebastelt und verändert, daher denke ich mal, er gilt jetzt als nicht veröffentlicht.

    Habt ihr auch Erfahrungen mit anderen Schreibforen gemacht und wenn ja, welche?


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    So wie du liebst, liebt keiner. So wie du denkst, denkt keiner. So wie du fühlst, fühlt keiner und so wie du bist, ist keiner. Dich gibt es nur einmal und genau das macht dich Perfekt.
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4886
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von Alastor am Mi Sep 25, 2013 9:24 pm

    Meine Erfahrung mit vielen Schreibforen kann ich ja mal schildern in verschiedenen Kategorien (ich war nämlich in vielen Very Happy)

    1. fangen wir mit der krassesten Sache an.
    Ich wurde aus einem Schreibforum gemobbt, weil ich der einzige User war, der tatsächlich auch mal Tipps und Änderungsvorschläge gegeben hat o.O Jeder von hier weiß eigentlich wie ich kommentiere...ich meine es nie böse, ich zerlege die Texte nicht einfach weils Spaß macht, sondern weil ich damit helfen möchte und es bei den meisten eigentlich auch so ankommt. Ich zeige auf wann es Dinge gibt, die eventuell geschacklich nicht passen, über die der Schreiber aber nun nachdenken kann wo ich sie genannt habe. Heißt ja nicht, dass er/sie es ändern muss, aber ich habe eben etwas zum Nachdenken mitgegeben. Ich bin nicht sonderlich gut in langen Lobesreden, was jemand richtig und besonders gut gemacht hat. Das mach ich meist kurz und knapp, Susanne kann das viel besser Very Happy
    Allerdings mache ich durchaus kenntlch, dass ich Texte mag und was ich gut finde. Manchmal geb ich auch viele Kommis zu Texten , obwohl ich den Text an sich genial finde Very Happy Einfach damit der Schreiber über manche Punkte nachdenken kann, um sich noch weiter zu steigern und um zu lernen seinen Text distanziert zu betrachten (rein nach Fakten, ein wenig weg von dem emotionalen Very Happy).
    Naja...die in dem Forum hatten sich die Lobesreden nur so zugeschoben, teils bei Texten wo ich die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen habe. Ganz diplomatisch und vorsichtig habe ich meine Kritik und Vorschläge geäußert..... naja...ich war letztendlich der Buhmann, weil ich nur das Ziel hatte alles schlecht zu reden (jaja...klar doch, hab nix besseres zu tun)

    2. Neben Foren die allergisch auf Kritik reagieren gibt es noch die "alles ist toll"-Schreibforen (oder Foren wo ein Schreibbereich nebenbei existiert). Die können zwar mit ehrlicher Kritik auch nix anfangen (also sie selbst zu schreiben), versuchen einen aber auch nicht gleich platt zu machen und schätzen oftmals die Meinung (wie oft hab ich in meinem Leben schon PNs mit der Bitte erhalten ich soll mir mal einen Text ansehen...).
    Allerdings lernen diese Leute nie wirklich selbst mal eine Kritik zu verfassen, weil sie nicht verstehen, dass es ihnen selbst am meisten hilft. Daher bin ich hier sehr froh, dass sich auch "Anfänger" des Kritisierens mal ans Kritisieren gewagt haben Very Happy
    Man selbst erhält in solchen Schreibforen nur Lob und es hilft einfach nicht Very Happy Schön aber wertlos.

    3. es gibt spießige Schreibforen. Strenge Beitragsschreiberegeln (bezüglich Inaktivität), keine Foren außer Schreibsachen, strenge Regeln bezüglich eigene Texte einstellen etc.
    Es ist vieles zwanghaft und für mich bleibt der Spaß auf der Strecke und vor allem auch (wie in Foren eben üblich) die Kommunikation nebenbei. Eben Zeugs wie hier. Bücher, Filme und Allerlei Very Happy

    4. Schreibforen in denen eine feste Gruppe schon lang existiert und die ihre Meinung als die EINE ansehen =DD.h. dort sind auch mal diejenigen zu finden, die die Texte anderer umschreiben

    Ich selbst halte mich von reinen Schreibforen mittlerweile fern.
    Es ist mir zu stressig, zu spießig, zu streng und zu langweilig
    Daher hab ich mal lieber ein Mix Forum gebaut, wie ich es mir immer gewünscht habe und trotzdem mit dem gleichen Inhalt und Schutz den (manche) Schreibforen bieten.
    Ich hoffe mal es ist gelungen =D


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Drottning Katt
    Moderator
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1490
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 24
    Ort : Tamriel

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von Drottning Katt am Fr Sep 27, 2013 6:41 pm

    Ich war nie in einem Schreibforum, bis ich dieses hier fand. In zwei anderen Foren gibt es mehr oder weniger eingestaubte Schreib-Unterforen, in einem anderem gibt es einen einzelnen Thread namens Eigenes Buch, in dem meist nur für das eigene Buch geworben wird 0.o

    Was mich in dieser Thematik interessieren würde: Welchen Ruf hat Fantasy als Genre eigentlich in diesen allgemeinen Schreibforen?


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was kümmert es den Vogel, dass sein Käfig golden ist und es ihm an nichts fehlt, wenn er die Flügel nicht ausbreiten und frei fliegen kann? ~J.K.
    avatar
    Nasashi
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 523
    Anmeldedatum : 30.05.13
    Alter : 33
    Ort : Hamburg

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von Nasashi am So Sep 29, 2013 12:32 pm

    So, dann stelle ich mal einen Vergleich an.

    Ich bin ja noch im SFF unterwegs und da hat jedes Genre sein eigenes Unterforum. Es ist sehr übersichtlich gestaltet und viele schreiben auch im Fantasybereich. Es gehört einfach dazu. Auch wird dort gerade versucht eine Forengeschichte auf die Beine zu stemmen. Die Welt wird erfunden, einzelne Plots von den Usern geschrieben und genau, es geht in Richtung Fantasy. Die Forengeschichte soll nach dem Prinzip der Heldenreise entstehen. Vielleicht könnte man sagen, es wird ähnlich einem RPG.
    Es gibt noch Foren für Buchbesprechungen, Tagebücher (Schreibprotokolle) und ganz viel zum Thema Schreiben. Trocken finde ich es da nicht und auch die User untereinander sind sehr nett. Den einen und anderen lernt man doch mit der Zeit sehr gut kennen und es wird persönlicher.
    Was halt wichtig ist, du kannst als Gast die meisten Foren nicht einsehen, du musst dich anmelden und du musst dich vorstellen, weil du ansonsten keine Kritiken schreiben darfst. Die Admins schalten einen erst komplett für alle Foren frei, wenn sich jeder Neuling vorstellt. Ist vielleicht etwas spießig, aber es geht halt darum, zu wissen, von wem man Kritiken bekommt. Ist hier ja nicht anders, nur das mit dem Freischalten.
    Ach ja, soll es Veränderungen geben, werden die Mitglieder befragt.

    Beim Tintenzirkel (ein reines Fantasy - Schreibforum) muss man sich, um eine Aufnahme bewerben. Gefällt ihnen die Vorstellung nicht, wird man abgelehnt. Ist mir persönlich zu spießig. Habe mich zwar trotzdem einmal beworben, aber egal.
    Ihnen gefiel, wie ihr euch denken könnt, mein Vorstellungstext nicht. Es gibt noch mehr solcher Foren und ich mache einen großen Bogen um sie.
    Hier liegt natürlich der Vorteil darin, dass Unbefugte, die eigenen Texte nicht lesen können und die Mitgliederzahl sehr klein gehalten wird. Aber wie gesagt, es ist mir zu spießig. Und ich kann mir heute auch nicht mehr vorstellen, dass es dort Spaß gibt. Ich selbst schreibe zwar viel Fantasy, aber nicht nur. Ich könnte dort nicht jeden Text besprechen und das hielt mich davon ab, mich noch einmal zu bewerben.

    Über die Schreibwerkstatt habe ich ja im ersten Beitrag schon geschrieben. Mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen.
    Mehr Foren kenne ich jetzt nicht, da mir zwei genügen, in denen ich unterwegs bin. Hier Komiteemitglied und im SFF Moderatorin für die dortigen Schreibübungen. Das langt vollkommen. Ich habe ja auch noch ein Privatleben, welches hin und wieder gepflegt werden möchte.

    Wenn du, Alastor, jetzt Fragen wegen den Übungen hast, bitte eine PN  
    Ich habe mir da so ein nettes Buch mit Aufgaben gekauft ...


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    So wie du liebst, liebt keiner. So wie du denkst, denkt keiner. So wie du fühlst, fühlt keiner und so wie du bist, ist keiner. Dich gibt es nur einmal und genau das macht dich Perfekt.
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4886
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von Alastor am So Sep 29, 2013 6:14 pm

    Ich les später genauer...aber ich wollt eben wegen den Übungen antworten Very Happy
    Wenn du gute Ideen für Übungen hast (mittlerweile wird es mit zeitlich sehr erschwert mir schöne Sachen auszudenken), nehme ich auch deine Hilfe dankend und sehr gerne an.
    Von Susanne sind ja auch diverse Übungen (immer gekennzeichnet) und so kann sich insgesamt ein schönes Sammelsorium an Übungen anhäufen.
    Ich hätte es nur gerne, dass sie im Prinzip so aufgebaut sind wie meine... also Aufgabe, Ziel, Mindestwortzahl. Dinge, die man eben in diesen Abschnitt auch packen kann und der ein bestimmtes Ziel verfolgt


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    wilpito
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 514
    Anmeldedatum : 18.10.13
    Alter : 56
    Ort : München

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von wilpito am Mo Okt 21, 2013 7:05 pm

    @Nasashi
    Ich war einige Zeit im Tintenzirkel Aktiv. Mir passte es nicht, zu allem Ja und Amen zu sagen und immer nur "Der Admin hat immer recht".
    Irgendwann hab ich dann mal einen Meckerthread aufgemacht und alle die antworten wollten darum gebeten Kritiken nur in in pasender sachlicher Form anzubringen, niemanden anzugreifen und nicht persönlich zu werden. Dabei hab ich dieses Verhalten als brave Schafe gleich mit angekreidet.
    Das Ergebnis: Ich bin als Troll gebrandmarkt und aus dem Forum ausgeschlossen worden.

    P.S. Ich hoffe wegen dieser Info nicht gleich vorsichtshalber hier auch ausgeschlossen zu werden. silent 







    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Alles was ich hier schreibe ist ausschließlich meine eigene Meinung. Sie kann mitunter von momentanen Stimmungen geprägt sein.
    Wem das, was ich aussage, nicht passt wird hiermit aufgefordert es zu ignorieren oder zu versuchen mich argumentativ vom Gegenteil zu überzeugen.
    avatar
    Iknim
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 317
    Anmeldedatum : 06.10.13
    Ort : südlich von München...

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von Iknim am Mo Okt 21, 2013 7:50 pm

    @ Wilpido 
    Ich denke, da musst du keine Angst haben, unser Admin ist ein menschlicher Mensch - so kam er mir zumindest bis jetzt vor Wink


    Gott sei dank habe ich noch keine schlechten Erfahrungen mit Schreibforen machen müssen, sondern bis jetzt nur davon gehört. 
    Hauptsächlich war ich in der "Schreibwerkstatt" und im "DSFo - Deutsches Schriftstellerforum" aktiv.

    @ Nasashi:
    Mir kam die Schreibwerkstatt eher wie ein Lobpudelleiforum vor. Aber ich denke, dass man bei größeren Foren einfach keine konkrete Meinung bilden kann - es gibt dort so viele verschiedene Gruppen und User (speziell beim DSFo), dass es einfach vorkommen kann, dass jemand Kritiken schreibt, die unter die Gürtellinie gehen. 
    Aber über diese muss man dann einfach hinwegsehen bzw. sich das Beste rausfischen - denn überwiegend bekommt man auch nützliche Rückmeldungen, auch wenn es nur 2 von 5 sind.
    Wie meinst du es eigentlich mit komplett umschreiben? Hat dir derjenige die Geschichte komplett neu geschrieben, mit seinem Schreibstil? 


    Ich fand, dass, obwohl die Schreibwerkstatt wesentlich mehr "Userzahlen" hat, dort viel weniger los ist als hier (da kann man ein Monat auf eine Rückmeldung warte - und in der steht dann oft: "Ganz toller Text, hat mir gefallen, klar kann man noch was ändern, aber im Großen und Ganzen schon recht gut."
    Dann denke ich mir nur ShockedNeutralShocked 

    Aber das DSFo muss ich loben, hat mir eigentlich recht gut gefallen (sehr sehr hohe Aktivität und auch viele Erfahrene Leute, wobei jeder die Meinung des anderen respektiert). 
    Aber, was mich extrem gestört hat: Auch Gäste können die Texte einsehen (und es gibt sehr sehr viele stumme Mitleser unter den Mitglieder, davon auch viele Lektoren von Verlagen => Das ist schlecht, wenn ich dann genau an diese Verlage meine KG schicke, da hat schon so mancher User sein blaues Wunder erlebt)
    Deshalb bin ich dann auf dieses Fantasyforum gekommen: Hier sind die Texte relativ sicher und vor Suchmaschinen unzugänglich. Außerdem sind die Mitglieder übersichtlich, wodurch man eigentlich jeden kennt und nicht andauernd den Einen mit dem Anderen verwechselt.Very Happy 
    Und tolle Rückmeldungen bekommt man hier auch!


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Schreiben ist wie eine Sonne im Herzen, nur, dass sie dort niemals untergeht.
    Aktuelle Wettbewerbe und Ausschreibungen: 
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4886
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von Alastor am Mo Okt 21, 2013 8:02 pm

    P.S. Ich hoffe wegen dieser Info nicht gleich vorsichtshalber hier auch ausgeschlossen zu werden.
    Nein absolut nicht Wink
    Wenn einen etwas stört oder geändert haben möchte, kann er immer im entsprechenden Forum seine Bitte/Frage stellen und ich lasse mir das mal durch den Kopf gehen. Auf diesem Wege ist u.a. die Romanschmiede entstanden.
    Ok, wir hatten hier tatsächlich auch mal einen Troll... die User waren sprachlos und ich hab mir von meiner Palme die Aussicht von oben angeschaut Very Happy Der war einfach unverschämt und fing dann an mit Erpressungen, wenn ich nicht vor allem User sage, dass ich ja Unrecht hätte (was ich nicht hatte und was jeder User (Der sich geäußert hat) auch so gesehen hat). Naja...nach 2 Wochen Anmeldung und einer Woche Ärger war er dann weg
    Aber eigentlich bin ich ganz umgänglich  


    Im DSFo war ich selbst nie... aber ich kann mir gut vorstellen, dass man da auch gute Kritiken bekommen kann.
    Allerdings wär das "für Gäste einsehbar" für mich mittlerweile auch ein Ausschlußkriterium, früher hat mich das nicht so gestört
    Aber war da meine Schreibfähigkeit auch noch viel geringer...wer da hätte klauen wollen wär selbst Schuld gewesen
    Und an Verlage hab ich da auch noch nicht gedacht...

    Und tolle Rückmeldungen bekommt man hier auch!
    Das ist schön zu hören, auch dass es dir hier gefällt. Wink
    Ich werde es die Tage mal nachholen einen kleinen Teil deines Textes zu lesen und zu kommentieren. Hab kaum Zeit, aber du bist ja so eifrig im Kommentieren, da würd ich neben einigen anderen gern mal was zurückgeben (auch wenn ich hier grad keinen Text drin hab, der relevant ist Very Happy)


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Iknim
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 317
    Anmeldedatum : 06.10.13
    Ort : südlich von München...

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von Iknim am Mo Okt 21, 2013 8:17 pm

    Alastor schrieb:Ich werde es die Tage mal nachholen einen kleinen Teil deines Textes zu lesen und zu kommentieren. 
    Da mach dir mal nicht so viel Mühe, so toll ist der nicht - ich hatte bis dato noch nicht kapiert, dass Ironie, Witz und Entfremdung kein geeignetes Stilmittel für Horror ist^^
    Aber ich freue mich natürlich trotzdem über einen Kommentar, wenn du denn einmal Zeit hast Very Happy  Du musst dich ja nicht bis zum Ende quälen, man kann ja vorher aufhören zu lesen:D


    Zuletzt von Iknim am Mo Okt 21, 2013 8:19 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Schreiben ist wie eine Sonne im Herzen, nur, dass sie dort niemals untergeht.
    Aktuelle Wettbewerbe und Ausschreibungen: 
    avatar
    wilpito
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 514
    Anmeldedatum : 18.10.13
    Alter : 56
    Ort : München

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von wilpito am Mo Okt 21, 2013 8:19 pm


    Und tolle Rückmeldungen bekommt man hier auch!
    Dem kann ich nur zustimmen.
    Ich bin zwar heute erst das erste mal richtig aktiv, mir ist aber positiv aufgefallen, dass der Dialog hier läuft. Ich bin es überhaupt nicht gewohnt in weniger als einer Woche überhaupt eine Antwort zu bekommen. Im Tintenzirkel hab ich es häufig erlebt, dass meien Beiträge sogar ignoriert wurden.
    Ich hoffe ich kome mit der Geschwindigkeit überhaupt mit, zumal ich in München am Abend kein Internet oder nur eines über einen Datenstick habe, der nur alle paar Tage bei gutem Wetter funktioniert, weil mein Zimmer in einem Funkloch liegt.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Alles was ich hier schreibe ist ausschließlich meine eigene Meinung. Sie kann mitunter von momentanen Stimmungen geprägt sein.
    Wem das, was ich aussage, nicht passt wird hiermit aufgefordert es zu ignorieren oder zu versuchen mich argumentativ vom Gegenteil zu überzeugen.
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4886
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von Alastor am Mo Okt 21, 2013 8:37 pm

    Hahaha, wilpito! Das Phänomen kenne ich ja sowas von gut!
    Zum Glück muss ich seit Juli das Ding nicht mehr Nutzen cheers 
    Allerdings sollte ich mal dran denken es endlich zu kündigen....(üblicher Gedanke: "Ach das mach ich später....")
    Gegen das ignorieren (manchmal passiert das ja auch unabsichtlich in der Schreibwerkstatt, weil so viel los ist), habe ich den Kritikbutton gebaut, der glaub ich erst seit Oktober existiert. So kommen eigentlich auf jeden Fall pro Text 2 Kritiken zusammen, weil das Ding so schön aufdringlich bunt vor dem Thementitel steht


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Neskaya
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1092
    Anmeldedatum : 23.11.13
    Alter : 35
    Ort : Reinheim

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von Neskaya am Mo Dez 02, 2013 11:22 pm

    Also ich muss sagen, ich war bis vor 2 Wochen noch in keinem Schreibforum, da ich mich einfach nicht traute meine Texte jemandem zum lesen zu geben den ich nicht kenne.

    Ich muss gestehen, nur ein oder zwei Tage bevor ich auf dieses Forum gestoßen bin hab ich mich bei dem Forum registriert bei dem auch Nasashi aktiv ist.

    Bis jetzt habe ich zu den von mir erstellten und eingestellten Texten nette Kritiken und auch Anregungen bekommen. cheers 


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Siehst du wen im Moore winken, wink zurück und lass ihn sinken" (Der kleine Ritter Trenk)

    Six winds blow as one
    they will turn the Tide
    we are marching on
    Standing side by side
    and we'll carry on
    until all fires gone blow away (Van Canto - If I die in battle)

    http://www.critiquecircle.com/wordmeterbuilder.asp?h=15&col=blue&curr=10000&goal=40000&link=1" title="This Word Meter on Critique Circle">http://www.critiquecircle.com/wordmeter.asp?h=15&col=blue&curr=10000&goal=40000&" border=0>

    Grazine
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 446
    Anmeldedatum : 26.05.13
    Alter : 16
    Ort : Niedersachsen

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von Grazine am Mo Dez 02, 2013 11:45 pm

    Ich hab auch schon ein paar Erfahrungen gemacht. Ich schreib einfach mal drauf los.

    MyFanfiction
    Wie der Name schon sagt größtenteils für Fanfictions da, was mir früher (okay... vor etwa 1 1/2 Jahren Surprised) aber auch in den Kram gepasst hat, weil ich damals nur Fanfictions geschrieben habe.
    Allerdings ist die ganze Seite kein bisschen hilfreich, wenn man sich verbessern will. Klar, ich hab dort echt tolle Leute kennengelernt, mit denen ich immer noch viel Kontakt habe, aber konstruktive Kritik? Die muss man mit ner Lupe suchen.
    Die meisten Rezesionen bestanden aus: "Omg wie geil! Schreib gaaaaanz schnell weiter!!!"
    Jetzt bin ich eigentlich nur noch da, um mich mit meinen Freunden zu unterhalten. Was mjch auch gestört hat, war, dass alle Älteren, auch die Mods von oben auf die "kleinen" herabgeguckt haben.
    Wenn ich mal versucht habe, was mitzudiskutieren, wurde ich einfach als unerfahrenes Teenagermädchen abgestempelt, dessen Meinung sowieso nicht zählt.

    Fanfiktion
    Ist wie eine größere Version von Myff. Dort gibt es schon mehr konstruktive Kritik, aber im Vergleich zu z.b. diesem Forum waren alle da ziemlichan sich selbst interessiert und ganz oft kamen Anfragen wie: "Kannst du mal bitte meine Ff lesen?" Obwojl ich die Person und die Ff nicht kannte!

    ZUr schreibwerkstatt wurde jetzt schon einiges gesagt, ich schließe mich dem einfach mal an.

    Letzendlich bin ich froh, dieses Forum gefunden zu haben, denn es ist mit Abstand das tollste und auch ernsthafteste, toleranteste Forum das ich kenne.
    Hier wird man wirklich nach seiner Selbst beurteilt, und nicht nach dem Alter!
    LG Shelly


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    The world has music for those who listen.
                                                                                         -William Shakespeare
    avatar
    moriazwo
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 366
    Anmeldedatum : 24.06.13
    Alter : 60
    Ort : Gelsenkirchen

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von moriazwo am Di Dez 03, 2013 9:43 am

    Den Namen des ersten Schreibforums, dem ich beigetreten bin, habe ich inzwischen vergessen. Es ist auch fast zehn Jahre her und das Forum existiert überhaupt nicht mehr. Ich weiß nur noch, dass ich damals nicht ganz glücklich damit war. Ich hatte erst kurz davor begonnen, Texte zu schreiben und hatte mir Tipps und Hilfestellungen erhofft. Wie sich dann aber herausstellte, waren die Mitglieder ein bunter Haufen von Autoren und Schriftstellern, die zumeist bereits veröffentlicht hatten und zum Teil sogar von ihren Tantiemen leben konnten. Man gab mir dann auch unmissverständlich zu verstehen, dass meine Fähigkeiten äußerst dürftig sind und ich mich glücklich schätzen darf, überhaupt Mitglied ihn ihrem erlauchten Kreis zu sein. Ich blieb dann - etwas eingeschüchtert - zunächst noch eine Weile im Forum, hielt mich jedoch mit meiner Meinung deutlich zurück, weil es immer gleich "Langholz" von den Platzhirschen gab. Nach einiger Zeit begriff ich, was dort abging und dass es sich eigentlich um ein Haifischbecken handelte, in dem die "echten" Autoren im Grunde nur ihre Selbstverliebtheit gegeneinander ausspielten.
    Ich trat dann irgendwann dort aus, zeitgleich mit einem damals noch recht jungen Mädchen, die sich dort auch nicht wohl fühlte. Sie beschloss, ein eigenes Forum aufzumachen und fragte mich, ob ich nicht dort mitmachen möchte und ihr in der Startphase helfen könnte.
    So landete ich als eines der Gründungsmitglieder bei "Poolys Kunst- und Schreibforum", wo ich noch immer Mitglied bin, auch wenn ich aktuell dort nicht viel mache.
    Poolys ist ein Forum, in dem es lange Zeit so war, wie ich es mir in einem Forum vorgestellt hatte. Texte wurden kommentiert, teils korrigiert und auch mit Tipps versehen. Allmählich stiegen dann die Mitgliederzahlen sprunghaft an und die Integration der Neuen wurde problematisch. Die Zielsetzung und Erwartungen der Neuen deckten sich nicht unbedingt mit denen des "harten Kerns" und so wuchsen die Off-Topic-Bereiche unverhältnismäßig an. Es entwickelten sich Kreise, die zum Teil nichts mehr miteinander zu tun hatten. Das, was ich als Kernbereich des Forums angesehen hatte, den Textbereich, ist inzwischen arg verkümmert. Meine Romane, die ich damals begonnen hatte und in Teilen gepostet hatte, werden inzwischen überhaupt nicht mehr gelesen. Dafür explodieren so wichtige Threads wie "Dein zuletzt geschriebener Satz", "Was hast du zuletzt gegessen" usw.
    Ich denke, es sind die Ermüdungserscheinungen eines Forums, das bereits seit über fünf Jahren besteht, und dessen Admin derzeit nicht genügend Zeit aufbringen kann, sich darum zu kümmern. Ich hab jedoch noch Hoffnung, dass sie sich dort noch mal aufraffen können, sich ums Kerngeschäft zu kümmern.
    Dann war ich noch eine Weile Mitglied im Librarius-Autorenforum.
    Dort wird äußerst engagiert gearbeitet, und wer die Zeit aufbringen kann, die recht strengen Auflagen zu erfüllen, die man dort an seine Mitglieder stellt, ist man dort gut aufgehoben. Allerdings versteht sich das Forum als recht elitäre Gruppe. Die Mitgliederzahl wird klein gehalten, damit man sich gegenseitig auch noch kennt und einschätzen kann. Für die Aufnahme ist eine Bewerbung notwendig und eine Annahme ist keinesfalls gewiss. Ich hatte zunächst Bedenken, doch die Mitglieder pflegen einen recht lockeren, freundlichen Umgangston - keine Spur von elitärer Denkweise. Letztlich bin ich auf eigenen Wunsch wieder ausgetreten, weil ich selbst nicht in der Lage war, den Umfang der Mitarbeit zu leisten, der von mir gefordert war. Und ich glaube, das ist das Hauptproblem bei Librarius: Man nimmt sich äußerst ernst und stellt die eigene Wichtigkeit über das wahre Leben, dem ich immer den Vorzug geben würde.

    @Shelly99:
    Ich geb dir da durchaus Recht. Dieses Forum hier erfüllt eigentlich alle Voraussetzungen für ein Forum, in dem man sich wohlfühlen kann. Es existiert ein netter Umgangston und es wird ernsthaft an den Texten der Mitglieder gearbeitet. Was das Altersgefälle angeht: Natürlich existiert es, aber ich muss gestehen, dass es mich noch nie interessiert hat, ob ich von einem jüngeren Menschen eine Kritik bekomme, oder von einem älteren. Natürlich bin ich schon älter, aber das bedeutet auch nicht, dass ich die Weisheit mit Löffeln "gefressen" habe, oder? Wenn ich einen Fehler gemacht habe, ist es ein Fehler. Und wenn mich ein junger Mensch mit der Nase darauf stößt, ist es immer noch ein Fehler und sollte korrigiert werden.
    Ich empfinde diese breit gestreute Altersverteilung sogar als durchaus angenehm. Aus meiner Sicht sollte man sich in Foren grundsätzlich auf Augenhöhe begegnen und ich bin auch immer bemüht, das zu tun.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    ~~~~  Life is, what happens, while You are busy making other plans. (John Lennon) ~~~~
    avatar
    Nasashi
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 523
    Anmeldedatum : 30.05.13
    Alter : 33
    Ort : Hamburg

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von Nasashi am Fr Dez 13, 2013 12:56 am

    @Iknim
    Ich habe dort meinen Prolog veröffentlicht, den es nicht mehr gibt und ja, er wurde komplett von einer Person neu geschrieben. Jeder kann sich denken, dass ich mich nicht gerade darüber freute.
    Der Schreibstil passte nicht einmal zu meinen. Seitdem bin ich dort nicht mehr aktiv und meide die Schreibwerkstatt.
    Ich füttere lieber meinen Blog und meine Unterforen. Ich habe nicht nur hier ein Unterforum  Wink 


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    So wie du liebst, liebt keiner. So wie du denkst, denkt keiner. So wie du fühlst, fühlt keiner und so wie du bist, ist keiner. Dich gibt es nur einmal und genau das macht dich Perfekt.
    avatar
    Seira-san
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 25
    Anmeldedatum : 24.11.13
    Alter : 24

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von Seira-san am Fr Dez 20, 2013 2:06 am

    Ich war auch mal im dsfo, hatte auch mal was eingestellt und bekam recht hilfreiche Kritik. Allerdings war mir das Forum etwas "zu groß" ich hab mich da einfach nicht wohlgefühlt.

    bei Fanfiktion bin ich auch. Aber wirklich viel Hilfreiche Kritik bekommt man da nicht. Da ist es halt auch eher so "Oh wie spannend, schreib schnell weiter" "Ich mag deine Geschichte, ist gut geschrieben" ..ich hab mal meinen Prolog, nach der Bearbeitung mithilfe der Kritik die ich hier bekam, dort reingestellt, einfach nur mal so um zu sehen ob jemand lesen würde. Denke aber mal, das ich den dann wieder rausnehme, immerhin kann da jeder lesen. Aber war halt mal neugierig, wie/ob er ankommen würde..


    Ich wollte mich eigentlich gar nicht mehr in Schreibforen anmelden, aber dann bin ich auf dieses hier gestoßen. Und ich muss sagen ich bereue es nicht, mich hier angemeldet zu haben. Die Atmosphäre hier ist Klasse, man kommt sich hier nicht so verloren vor wie im großen dsfo und auch Schreibanfänger wie ich werden ganz normal kritisiert und keiner sagt "Gibs auf, du bist nicht gut im schreiben" oder sowas. Und ich finde es schön, das man hier anscheinend so gut diskutieren kann ohne das jemand kommt und sagt "öhh, deine Meinung ist doof". Habs in anderen Foren schon so erlebt, das man wegen seiner Meinung verurteilt wird (nicht in Schreibforen sondern allgemein in anderen Foren) und hier hab ich bis jetzt nicht den Eindruck. Deshalb gefällt mir das Forum. Es verbindet mein Hobby mit einem Forum in dem man über alles mögliche Diskutieren kann ohne das einer auf einen draufhaut weil sich die Meinung mal etwas von denen der anderen abschneidet. Ist zumindest der Eindruck den ich bis jetzt habe. Ich hoffe da täusche ich mich nicht. Wink

    Ich finde auch reine Schreibforen etwas trocken. Klar man meldet sich an weil man Kritik möchte und sich austauschen möchte, aber Off-Topic bereiche sind nie verkehrt, denn so kann man von den Mitgliedern halt mehr erfahren und so..naja ihr versteht sicher wie ich das meine Smile
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4886
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von Alastor am Fr Dez 20, 2013 10:03 am

    ohne das einer auf einen draufhaut weil sich die Meinung mal etwas von denen der anderen abschneidet. Ist zumindest der Eindruck den ich bis jetzt habe. Ich hoffe da täusche ich mich nicht.
    Bisher täuscht du dich nicht, allerdings gibts immer mal wieder User, die meinen das tun zu müssen.
    Da sind dann die Mods und ich gefragt und bisher haben wir solche Verhaltensanwandlungen schnell unterbunden oder daran appeliert, dass wir nur hier sind, um Spaß zu haben Very Happy
    Solang wir hier sind, wird sich daran auch nichts ändern Wink


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Drachenmagd
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 14.12.13
    Alter : 31
    Ort : Nürnberg

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von Drachenmagd am Fr Dez 20, 2013 10:32 am

    Also ich für meinen Teil war ebenfalls schon in einem Schreibforum, allerdings nicht in einem speziell für Fantasy. Mir hat es dort überhaupt nicht gefallen.
    Wehe man wagte es einen Text zu kritisieren ( egal ob positive oder nicht ganz so positive Kritik ), dann wurde drauflosgehackt.
    Wehe man erstellte als Neuling direkt ein Thema, gleich welcher Art. Als Neuer hat man bitteschön die Klappe zu halten.
    Ich war nicht mal eine Woche dort registriert.
    Bei mir ist sowas ein bisschen Anders als bei anderen, weil ich durch meine Sozialphobie auf solche Verhaltensweisen reagiere. Ich fühlte mich klein, unbedeutend, nicht ernst genommen mit meiner Meinung und meinen Texten...

    Ich bin ja jetzt noch nicht lange hier dabei, aber ich muss sagen der Ton der hier herrscht gefällt mir wirklich gut. Keiner hackt sinnlos herum, es gibt ehrliche Kritik, die aber nicht in Beleidigungen gekleidet wird... so sollte es ja eigentlich auch sein. Ich glaube ich bin ganz froh das ich den Weg zu euch gefunden habe Smile


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ein Tiger wird keine Katze nur weil man ihn so behandelt.
    avatar
    gargamel111
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 56
    Anmeldedatum : 25.02.14
    Ort : bei Stuttgart

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von gargamel111 am Fr Feb 28, 2014 9:00 am

    Ich weiß, ich weiß, das ist ein altes Thema, aber ich bin neu hier und schaue mir gerade (fast) alles an.
    Ich habe mit einige andere Schreibforen angesehen. „schreibwerkstatt.aktiv-forum“ z.B., die alles andere als aktiv ist. Oder „Pooly’s“, wo es hauptsächlich darum geht, welchen Film man gesehen hat oder welche DVD gekauft wurde. Die „Schreibwerkstatt“ ist an sich nicht schlecht. Aber hier sind unheimlich viele Leute unterwegs, die schnell einen Text hinschreiben, den posten, ohne ihn auch nur ein einziges Mal selbst gelesen haben und dann hoffen, dass ihn möglichst viele toll finden.
    Iknim schrieb: Ich fand, dass, obwohl die Schreibwerkstatt wesentlich mehr "Userzahlen" hat, dort viel weniger los ist als hier (da kann man ein Monat auf eine Rückmeldung warte …
    Das würde ich sehr mit Vorsicht genießen. Da sind IMMER wahnsinnig viele Leute angemeldet, und wie du selbst schreibst, kommt kaum Aktivität. Allerdings hat die Seite bezahlte Banner … Ein Schelm, der Böses dabei denkt.
    Rein vom Schreiben her ist „Federteufel“ das beste Forum (Nachfolge von Feuerfeder). Hier gibt es eine gute Kritikkultur und viele Leute, die echt was vom Schreiben verstehen. Dort sollte man sich allerdings auch nur hinwagen, wenn man ein dickes Fell und einige Schreiberfahrung hat, denn „gnadenlos Textkritik“ wird dort ernst genommen. Aber frei nach James N. Frey und seinem wirklich guten Buch: „Wie man einen verdammt guten Roman schreibt“ ist destruktive Kritik die einzige, die was bringt.
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4886
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von Alastor am Fr Feb 28, 2014 10:15 am

    In meinen Augen ist "konstruktive" Kritik das Schlüsselwort, denn gerade die "destruktive Kritik" bringt viele Leute dazu ziemlich deprimiert vor ihrem Werk zu sitzen und manche lassen das Schreiben dann auch, oder führen es mit sehr viel weniger Freude fort, denn das kleine Männchen sitzt im Hinterkopf und sagt "du bist eh scheiße, warum also weitermachen"?
    Ich bevorzuge "ehrliche" statt "gnadenlose" Kritik, denn erstere ist so, dass der Schreiber damit viel anfangen kann, sich gleichzeitig aber weder deprimiert (bei den ersten Kritiken aber sicher auch), noch vollkommen unfähig empfindet und vor allem (das Wichtigste der Schreiberei) den Spaß nicht verliert.
    Kritik ist ein sensibles Thema und man sollte nie vergessen, dass auf der anderen Seite auch ein Mensch sitzt, der sich die u.a. sehr zu Herzen nimmt. Man möchte (gerade in Foren) den anderen dazu bringen sich zu verbessern, selbst kritisch mit dem Geschriebenen zu befassen und an seinem Werk zu arbeiten, statt ihm von vornherein durch die Blume zu sagen "du hast nicht den Standard, den es braucht, also lass das Schreiben lieber bleiben" Smile
    Und letzteres tut destruktive Kritik, so wie das Wort es schon an sich beschreibt^^


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    gargamel111
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 56
    Anmeldedatum : 25.02.14
    Ort : bei Stuttgart

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von gargamel111 am Fr Feb 28, 2014 3:53 pm

    hallo,

    Du hast vollkommen recht. Ich hab auch erst mal heftig protestiert bei dem "destruktiv" und dem "gnadenlos". Aber da liegt wohl der Unterschied: Die einen wollen aus Spaß einfach nur schreiben. Die anderen wollen besser werden und haben daran ihren Spaß. Die Menschen (Schreiberlinge) sind nun einmal sehr verschieden.

    Damit der Satz vom guten James nicht ganz so nackt dasteht, etwas mehr Fleisch darum:

    James N. Frey: Wie man einen verdammt guten Roman schreibt.
    ...

    Die destruktiven Gruppen sind die einzigen, die wirklich etwas bringen. Wenn Sie zum ersten Mal zu einer destruktiven Gruppe gehen, werden Sie glauben, Sie seien bei einer neuen Art von Psychotherapie gelandet, bei der es darum geht, das Selbstbewusstsein des Autors zu zerstören. Sie werden Dinge hören wie: „Nun mach schon, möbel sie auf, deine Figuren benehmen sich wie ein Haufen von Schlappschwänzen. Diese Typen sollen Marines sein, keine Friseure!“ Das ist destruktive Kritik, so wie sie sein sollte. In manchen Workshops sind Angriffe auf die Person des Autors erlaubt. Dort werden Sie Dinge hören wie: „Du schreibst so einen lahmen Scheiß, weil du nur eine Hausfrau bist. Sieh dich erst mal in der Welt um!“ Oder: „Das liest sich, als ob es von einem Republikaner geschrieben wäre“, usw. Die meisten destruktiven Literaturgruppen beschränken Ihre Kritik jedoch auf den Text. Sie haben viel Spaß daran, Ihre kostbare Prosa durch den Wolf zu drehen. Das ist gut so. Das ist hart einzustecken, doch Stahl macht man nicht in einer warmen Badewanne, man macht ihn im Hochofen.
    Okay, erst werden Sie sauer sein. Vielleicht sind Sie traurig. Oder betrinken sich. Schlagen mit dem Kopf gegen die Wand. Doch wenn Sie vernünftig sind, werden Sie sich schließlich hinsetzen, die Kritikpunkte ordnen und sich anfangen zu fragen, was die anderen sehen und Sie nicht.

    Sie müssen jedoch vorsichtig sein. Kritiker versuchen häufig, einen Autor dazu zu bringen, das Buch zu schreiben, das sie selbst gern schreiben würden. Seien Sie sicher, dass das, was Sie überarbeiten, Ihr Buch ist und nicht das eines anderen. Stellen Sie sich die Frage, wie Sie es umschreiben können, indem Sie auf Ihre Kritiker eingehen, ohne Ihre Prämisse zu ändern. Wenn Sie eine Liebestragödie schreiben, lassen Sie sich von Ihren Kritikern nicht zu einem Happy End überreden. Vergewissern Sie sich, dass ein Konsens innerhalb der Gruppe besteht. Lassen Sie sich nicht von ein oder zwei wortgewaltigen Mitgliedern einreden, Sie müssten umschreiben, obwohl Sie es nicht für nötig halten. Fragen Sie die anderen nach ihrer Meinung. Wenn die meisten Ihrer Kritiker einer Meinung sind, dann müssen Sie wahrscheinlich umschreiben.

    Dann warten Sie ein paar Tage, denken über die Kritik nach und überlegen sich, wie Sie beim Umschreiben vorgehen könnten. Sprechen Sie mit Ihren Kritikern darüber. Dann machen Sie sich an die Arbeit. Ändern Sie erbarmungslos, was geändert werden muss, doch ändern Sie kein Wort, wenn Sie nicht fest davon überzeugt sind, dass Sie damit das Manuskript verbessern.
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4886
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von Alastor am Fr Feb 28, 2014 5:07 pm

    Aber da liegt wohl der Unterschied: Die einen wollen aus Spaß einfach nur schreiben. Die anderen wollen besser werden und haben daran ihren Spaß. Die Menschen (Schreiberlinge) sind nun einmal sehr verschieden.
    Ersteres sind die, die keine Kritik suchen, daher entweder nie Foren aufsuchen oder nach der ersten Kritik wieder abhauen, weil sie nicht lobgepreist wurden.
    Es gibt aber auch, wie gesagt, die zweite von dir angesprochene Kategorie, zu denen auch alle hier im Forum gehören (sonst wären sie nicht da). Dennoch lechzen sie nicht nach destruktiver Kritik, sondern nach konstruktiver.
    Die eine ist zwar ebenso ehrlich und wahr wie zweiteres, dennoch nach der Form der Brechstange formuliert und in der Regel fühlt sich der Schreiber danach auch so. Die konstruktive ist nicht minder ehrlich oder wahr, sie schlägt aber einen Ton an, den man in Kritiken auch stets anschlagen sollte (egal wo und was man kritisiert).
    Wenn dein Chef unzufrieden mit deiner Arbeit ist (aus welchen Grund auch immer), kommt er auch nicht vorbei und sagt dir "sie sind sowas von unfähig, selbst die Frau aus der Kantine könnte ihre Arbeit besser machen. Machen sie das mal so und so, dann geht das auch" oder er kann es freundlich formulieren, so, dass er Arbeiter damit auch arbeiten kann und vor allem WILL.

    Von daher ist auch das hier:
    Sie haben viel Spaß daran, Ihre kostbare Prosa durch den Wolf zu drehen. Das ist gut so. Das ist hart einzustecken, doch Stahl macht man nicht in einer warmen Badewanne, man macht ihn im Hochofen
    kein Zeichen einer destruktiven Kritik...solange auch gesagt wird WIE der Schreiber es verbessern kann, ist es auch konstruktiv.

    Destruktiv und konstruktiv unterscheiden sich in meinen Augen nur dadurch wie man dem Schreiber die Kritik vermittelt. Das eine nimmt vielen den Spaß, das andere zeigt ihnen stärker wie sie es verbessern können und neben der Erhaltung des Spaßes fördert er ihn auch noch, wenn der Schreiber sieht "wow ich habe mich verbessert". Bei der destruktiven wird man ihm auch nach dem Erreichen des besseren Schreibstils sagen "dies und das muss noch anders, wie kannst du das nur so schreiben. Was machen denn da die Füllwörter, bist du ein Anfänger oder was?", während man ihm bei der konstruktiven eher aufzeigt, was er in der Zeit erreicht hat (viele Schreiber erkennen das nämlich selbst nicht) und dann nochmal aufzeigt, wie er sich noch weiter verbessern kann.

    Von daher würd ich nie eine destruktive Kritik schreiben, weil es mir vollkommen fern liegt Leute fertig zu machen, im Gegenteil: Es macht mir persönlich viel mehr Freude, wenn der andere meine Tipps GERNE annimmt, dann feststellt wie gut es wirkt und es ihm eventuell ein Gefühl der Zufriedenheit verpasst.

    Auch konstruktive Kritik, ist aufgrund der zugrundeliegenden Ehrlichkeit (wie gesagt gerade für die ersten Male mit dem Umgang von Kritik) nicht immer leicht verdaulich. Der Ton dieser Kritik stellt aber heraus, dass man dem anderen helfen möchte und nicht das Bestreben hat ihn auf (teils) persönlicher Ebene zu erniedrigen Wink




    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    gargamel111
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 56
    Anmeldedatum : 25.02.14
    Ort : bei Stuttgart

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von gargamel111 am Fr Feb 28, 2014 6:48 pm

    Ich bin da voll bei Dir. Ich wollte nur das Zitat vom guten James (aus seinem wirklich absolut lesenwerten Buch, das sollte alle haben, die ernsthaft schreiben wolle) nicht aus dem Zusammenhang reißen. Er schreibt eben für Leute, die sich mit Steven King oder so messen wollen   
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4886
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von Alastor am Fr Feb 28, 2014 7:25 pm

    Ja, mit Bestsellerautoren zu messen kann sowieso von vornherein deprimierend sein.

    Ich glaub bei so einem Forum:
    „Du schreibst so einen lahmen Scheiß, weil du nur eine Hausfrau bist. Sieh dich erst mal in der Welt um!“ Oder: „Das liest sich, als ob es von einem Republikaner geschrieben wäre“
    würd ich mich auch gleich umdrehen und gehen


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Élandor
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1477
    Anmeldedatum : 17.07.13
    Alter : 17
    Ort : Tostedt

    Re: Andere Schreibforen

    Beitrag von Élandor am Sa März 01, 2014 12:06 am

    Vor diesem Forum war ich bei den Geschichtenschreibern. Damals war mir diese ganze Sacche mit Copyright und so noch nicht ganz klar. Jeder kann dort den Text lesen, auch Gäste. In einer Woche hat man zwar schon ca. 200 Aufrufe, aber Kritik... nie. Zwar gibt es eine Vielzahl an Genres, aber ein "Forum", wo man sich austauscht ist das nicht.
    Im SFF bin ich ebenfalls unterwegs. Auch dort fühle ich mich wohl. Ein riesiger Bereich zum Austauschen, die vielen Genres, der Charakter der User usw. Eigentlich ist es wie hier, bloß nicht auf Fantasy spezialisiert und schon um einiges größer.
    Bis vor einem Monat war ich im Forum "Die Tore von Chrono" unterwegs. Wirklich sehr interessant, aber nur für solche, die ihre komplette Zeit in die Entwicklung ihres Projektes investieren. Dort gibt es Bereiche für die Charaktere, die Storys, die Welten...
    Leider gibt es ein Problem: Wirklich aktiv ist es da nicht. Es gibt etwa 6 aktive Nutzer, die aber auch nur in einem Unterforum aktiv sind. Darum habe ich mich von dort verabschiedet. Allerdings habe ich Tipps zur Verbesserung des Forums und zur Steigerung der Attraktivität für Neumitglieder hinterlassen. Rücckmeldung dazu kam keine...

    LG Schindzie


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Unsere Leben gehören nicht uns. Sie sind miteinander verbunden; in Vergangenheit und Gegenwart. Und mit jedem Akt der Güte und jedem Verbrechen, bauen wir uns unsere Zukunft!
    (frei aus der Offenbarung der Sonmi)
    Atra Esterní ono theldouin!
    (Christopher Paolini, Eragon-Saga)

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Jul 26, 2017 10:41 am