Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Gilde der schwarzen Magier//Sonea-Trilogie

    Teilen
    avatar
    Evanna J.
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 17.08.13
    Alter : 25

    Gilde der schwarzen Magier//Sonea-Trilogie

    Beitrag von Evanna J. am Sa Aug 17, 2013 2:04 pm

    Eine Freundin von mir gab mir das erste Buch von der Gilde der schwarzen Magier. Ich fand es super, wollte es weiterlesen, doch hatte ich damals kein Geld. Ein paar Jahre später kaufte ich mir dann das erste Buch, danach wurde es praktisch zur Sucht.
    Ich finde Soneas Entwicklung einfach mitreißend, vom Straßenmädchen, das ihre Magie entdeckt, sie aber nicht kontrollieren kann bis zu dem Punkt, wo sie an der Magierschule aufgenommen wird, wo allerdings eigentlich nur junge Menschen aus reichen Familien aufgenommen werden.
    Spoiler:
    Sie lernt, verliebt sich, und hilft später schließlich ihr Land zu retten. Sie wird zu einer der stärksten Magier.
    Aber wie es bei mir natürlich gerne mal so ist, ist nicht der Hauptchara derjenige, der mich fesselt. In dem Buch ist es Dannyl, ein junger Magier. Ach, ich liebe den Kerl einfach.

    Spoiler:
    Er wird in ein fremdes Land gesandt, um dort etwas über eine fremde Art von Magie herrauszufinden.
    Durch seine Magie sind seine Gefühle verbannt, erst nach einem schweren Kampf erinnert er sich daran, dass er früher eine Beziehung mit einem anderen Magier geführt hat (ja, männlich). Und dann kann er aus seine Gefühle für seinen Gefährten eingestehen (hach, ist das schööön)...

    Und er ist nicht der einzigste Nebenchar mit einer Geschichte, da gibt es noch einige. In der Soneatrilogie kommen dann neue Chars, mit denen man mitfiebern kann.
    Ich kann beide Trilogien nur empfehlen, denn sie fesseln nicht nur mit einer Handlung, sondern mit mehreren, bauen Spannung auf.
    Vielleicht findet es jemand von euch auch interessant.

    LG Nicky
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 5017
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Gilde der schwarzen Magier//Sonea-Trilogie

    Beitrag von Alastor am Do Sep 05, 2013 11:45 am

    Ich werde bestimmt gehauen, aber ich hab nach dem ersten Buch aufgehört.
    Es passiert in Band 1 kaum was, es war extrem öde. Da ich meine Zeit dann lieber mit spannenderen Büchern vebringe, als mit einem langeweiligen zweiten Band, habe ich nicht weitergelesen.
    Der Schreibstil der Autorin war ganz in Ordnung, aber nix besonderes und vom Inhalt her: Die Story kam einfach nicht in die Hufe.
    An ihrer Stelle hätte sie mal besser ordentlich kürzen sollen und Band 1 und 2 zusammenlegen sollen (sofern der zweite mehr Inhalt hat, als der erste ), statt sich ewig damit zu beschäftigen die Prota von X nach Y, nach A und von dort nach B zu schicken  


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Drottning Katt
    Moderator
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1534
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 24
    Ort : Tamriel

    Re: Gilde der schwarzen Magier//Sonea-Trilogie

    Beitrag von Drottning Katt am Do Sep 05, 2013 11:56 am

    Hättest wirklich weiterlesen sollen, etwas nach der Hälfte kam es zu einer Wendung, die die ganze Grundsituation änderte. Ich habe Die Rebellin damals verschlungen, ebenso wie die anderen Bücher, waren meine Favoriten und ich mag sie immer noch gerne. Meine erste und einzige Fanfiction spielte in dieser Welt. Was fand ich so toll an diesen Büchern? Hm, sympathische Charas, solide Welt und natürlich, die Gilde selbst (damals fand ich den Gedanken einer Magiergilde ziemlich cool). Am Ende beider Trilogien änderte die Gilde ihre Regeln etwas, auch wenn nach der zweiten nicht gesagt wird, was sie ändern (war ja der Epilog). Generell kann man auch die zweite Trilogie gut lesen, es werden neue Charas eingeführt, alte Lieblinge bleiben aber erhalten. Es wird eine neue Story aufgemacht, die nicht angeklatscht wirkt, die Welt wird größer, denn nun lernt man auch Sachaka kennen und auch die Gesellschaft der Verräterrinnen. Aber ich denke, das Ende ist gut so wie es ist, ne weitere Trilogie um dieselben Personen sollte es nicht geben, lieber eine neue Trilogie in der gleichen Welt mit neuen Charakteren. Generell hat Canavan weder mit ihrer Welt noch mit der Story das Rad neu erfunden, aber die Welt ist solide und glaubhaft, die Story weiß zu gefallen.

    Ich kenne allerdings viele, die der Reihe weniger abgewinnen können, sodass ich mich fast schon als Außenseiter fühle Wink


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was kümmert es den Vogel, dass sein Käfig golden ist und es ihm an nichts fehlt, wenn er die Flügel nicht ausbreiten und frei fliegen kann? ~J.K.
    avatar
    normalo96
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 132
    Anmeldedatum : 21.09.13
    Alter : 21
    Ort : Skybowl

    Re: Gilde der schwarzen Magier//Sonea-Trilogie

    Beitrag von normalo96 am Di Okt 22, 2013 11:14 pm

    Habe bisher nur die 1. Triologie gelesen, aber die war spitze Smile
    Ich habe die Bücher praktisch aufgefressen und bekomme die Bücher auch hoffentlich bald noch einmal ausgeliehen, würde sie nämlich echt gerne noch einmal lesen Smile

    Mir hat an der Geschichte zum einen die Entwicklung Soneas und zum anderen die Welt gefallen (allerdings weiß ich nicht mehr so viele Einzelheiten).

    Wenn man in der 2. Triologie noch mehr über Sachaka erfährt, dann sollte ich die wohl auch noch lesen Smile


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.
    (Mark Twain)

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr Dez 15, 2017 8:33 pm