Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Welche Fantasyrassen verwendest du am Liebstem in eigenen Texten?

    Austausch
    avatar
    Neskaya
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1090
    Anmeldedatum : 23.11.13
    Alter : 35
    Ort : Reinheim

    Re: Welche Fantasyrassen verwendest du am Liebstem in eigenen Texten?

    Beitrag von Neskaya am Sa Jul 05, 2014 1:03 am

    Hallo erstmal,

    ich muss gestehen, ich habe nicht jeden Post gelesen, aber ich habe mir ein Bild gemacht  sunny ...

    Ich verwende hauptsächlich 3 Rassen, auch wenn ich gestehen muss, dass ich eine eigene Rasse erdacht, aber noch nicht zur Gänze entwickelt habe   

    Menschen gibt es in beiden Projekten, sind aber i. d. R. NUR Nebendarsteller   

    Dann gibt es da noch die Gestaltwandler. Einst normale Menschen, die als Belohnung der Götter sich willentlich in ein Tier verwandeln können. Ja, das hört sich vielleicht nach Twighlight an, die Idee ist aber bereits einige Jahre vor dieser Handlungslinie entstanden.

    Und die letzte Hauptgruppe sind Elben, die nicht so konzipiert sind wie man sie aus vielen Büchern und Geschichten kennt. Sie haben ihre Ecken und Kanten, sind nicht Allwissend oder Alleskönner. Ebenso sind sie wie wir Menschen unterschiedlich groß, dick, dünn, hässlich, hübsch und normal aussehend.

    Das Volk, welches ich selbst entwickelt habe, nennt sich Yarlín, ist zwischen 2 und 3 Metern groß, stark behaart.
    Allerdings kann ich noch nicht so ins Detail bei den Yarlín gehen, da ich die ganzen Hintergründe noch ordentlich ausarbeiten muss.  Embarassed 

    LG Nessy


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Siehst du wen im Moore winken, wink zurück und lass ihn sinken" (Der kleine Ritter Trenk)

    Six winds blow as one
    they will turn the Tide
    we are marching on
    Standing side by side
    and we'll carry on
    until all fires gone blow away (Van Canto - If I die in battle)

    http://www.critiquecircle.com/wordmeterbuilder.asp?h=15&col=blue&curr=10000&goal=40000&link=1" title="This Word Meter on Critique Circle">http://www.critiquecircle.com/wordmeter.asp?h=15&col=blue&curr=10000&goal=40000&" border=0>
    avatar
    Baál
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 81
    Anmeldedatum : 07.10.14
    Alter : 22
    Ort : Kiel

    Re: Welche Fantasyrassen verwendest du am Liebstem in eigenen Texten?

    Beitrag von Baál am Di Okt 28, 2014 7:00 pm

    Bei mir sind es halt die Klassiker. Menschen, Zwerge, Elfen/Elben, Orc und Ogar. Dabei kommt aber auch eine Ausgedachte Rasse. Eine die man mit Engeln vergleichen könnte. Die Sombra, die ich auch kurz hier vorgestellt hatte.



    _______________________________________________________________________________________________________________________
    All that is gold does not glitter,
    Not all those who wander are lost;
    The old that is strong does not wither,
    Deep roots are not reached by the frost.

    From the ashes a fire shall be woken,
    A light from the shadows shall spring;
    Renewed shall be blade that was broken,
    The crownless again shall be king.

    f4ntah
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 24.01.15
    Alter : 19
    Ort : München

    Fantasyrassen

    Beitrag von f4ntah am Sa Jan 24, 2015 9:17 pm

    Ich finde mit Vampiren zu schreiben ist wahnsinnig schwer und wenn man nicht schon weiß, dass das Buch ein richtig gutes wird, sollte man (natürlich nur meiner Meinung nach) die Finger davon lassen. Es gibt schon so viele Geschichten mit Vampiren, dass es schwer ist eines zu schreiben, das auffällt und anders ist, als die Massen, die schon existieren. Eines das man im Laden sieht und sich nicht einfach denkt: "Nicht noch so ein Vampirbuch."

    Mit Feen und/oder Magiern, finde ich, ist es etwas anderes. es gibt zwar auch schon massenweise Bücher, die diese Fantasyrassen umfassen, aber da man Feen und Magier ein so umfassendes Thema sind, das man sie selbst definieren kann, ist es einfacher und macht mehr Spaß mit ihnen zu schreiben. So kann man zum Beispiel eine Fee in dem einen Text als einen starken, vielleicht sogar unsterblichen Kämpfer darstellen und in dem anderen als ein kleines Wesen, dass der Schlüssel zu i.was ist und geschützt werden muss.
    avatar
    Alandra Ossenberg
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 427
    Anmeldedatum : 15.05.15

    Re: Welche Fantasyrassen verwendest du am Liebstem in eigenen Texten?

    Beitrag von Alandra Ossenberg am Sa Jun 13, 2015 6:50 pm

    Ehrlich gesagt verwende ich doch meistens Menschen. Ich habe aber - bedingt durch ein Schreibprojekt - ein besonderes Interesse an Satyrn und Nagas/Schlangen-Menschen-Hybride entwickelt. Die gute Frage ist - warum eigentlich? Ich glaube, ich mag bei Satyrn die Mischung aus Kraft und Sinnlichkeit. Bei Nagas ist es speziell die Andersartigkeit, die ich mag; ich habe da das Gefühl, dass man da ein paar Dinge austesten kann, die ich klassisch bei Menschen wohl nicht versuchen würde.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    avatar
    Enki
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 171
    Anmeldedatum : 16.04.14

    Re: Welche Fantasyrassen verwendest du am Liebstem in eigenen Texten?

    Beitrag von Enki am So Jun 14, 2015 2:59 pm

    Ich habe bisher schon viele verschiedene Wesen in meinen Geschichten verwendet. Darunter sind (vor allem in meiner Romanreihe Horasia) haufenweise selbst ausgedachte, aber auch einige, die ich aus Mythologie etc. entnommen habe:

    - Vampire, Wiedergänger und Draugar (letztere sind eine skandinavische Form von Untoten, die ich zum Hauptthema einer Kurzgeschichtenreihe gemacht habe)
    - Riesen; in ihrer Erscheinung und Kultur inspiriert von verschiedenen Sagen und auch parawissenschaftlichen Thesen, kommen sie in der derzeitig von mir geschreibenen Geschichte vor.
    - Götter
    - Dämonen; Unzählige Arten, alle entweder klischeehaft oder selbst ausgedacht.
    - Lamassu; Assyrische Schutzdämonen, sehen aus wie geflügelte Stiere mit Menschenkopf.
    - Ein Wer-Wildschwein
    - Geister (unter anderem der eines Radlers)
    - Golems (aus Stein, Ton und auch Beton)
    - Asag; ein Dämon der sumerischen Mythologie

    Klassische High-Fantasy mit Elfen, Orks & Zwergen habe ich bisher noch nicht geschrieben, für die Zukunft will ich es jedoch nicht ausschließen.
    avatar
    Gotthelf
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2393
    Anmeldedatum : 13.11.14
    Ort : Traumtheater

    Re: Welche Fantasyrassen verwendest du am Liebstem in eigenen Texten?

    Beitrag von Gotthelf am So Jun 14, 2015 8:29 pm

    Ich verwende gern die Fantasyrasse "Intelligenter Mensch" Razz


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wenn Sie beweisen wollen, dass eine Sprache regulär ist, zeichnen Sie zuerst einen unendlichen Automaten, und wenn Sie damit fertig sind, machen Sie einen Endlichen draus - THEO 2017
    avatar
    Enki
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 171
    Anmeldedatum : 16.04.14

    Re: Welche Fantasyrassen verwendest du am Liebstem in eigenen Texten?

    Beitrag von Enki am Mo Jun 15, 2015 3:20 pm

    Intelligente Menschen?
    Das ist doch nun selbst für Fantasy zu abgedreht.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Buchrezensionen und Kurzgeschichten auf
    www.leif-inselmann.de
    Seht auch meinen Buchblog auf Facebook unter
    https://www.facebook.com/buchblog.leif.inselmann/
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4856
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Welche Fantasyrassen verwendest du am Liebstem in eigenen Texten?

    Beitrag von Alastor am Mo Jun 15, 2015 7:03 pm

    Cool, ich gehör zu einer Fantasyrasse

    ...

    ....

    ......
               

     


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Flossenschwinge
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 39
    Anmeldedatum : 27.12.14
    Alter : 33
    Ort : Mal hier, mal dort; mal da, mal fort.

    Re: Welche Fantasyrassen verwendest du am Liebstem in eigenen Texten?

    Beitrag von Flossenschwinge am Do Jun 25, 2015 11:57 am

    Ich baue gern nichthumanoide Rassen ein, die einem Menschen geistig ebenbürtig sind und zumeist auch sprechen können. Drachen, Greife und Phönixe zählen ebenso dazu wie Säbelzahntiger und hochentwickelte Delfine. Warum, kann ich eigenlich nicht sagen. Vielleicht wegen der Abwechslung. Menschen und Mischwesen dürfen trotzdem nicht fehlen; schließlich sollen genug Figuren zur Auswahl stehen, mit denen sich Leser identifizieren können.

    Elben fasse ich, wenn überhaupt, nur mit der Kneifzange an. Liegt wohl daran, dass ich meine Figuren gerne mal durch den Kakao ziehe. Ein Elb, der nach dem Stuhlgang im Unterholz kein passendes Blatt zum Abputzen findet, käme wohl nicht so gut an.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Kinder schämen sich zum Glück noch nicht, wenn sie auf die Nase fallen. Sonst würden sie nie laufen lernen Wink

    Marlin
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 10
    Anmeldedatum : 08.01.16

    Re: Welche Fantasyrassen verwendest du am Liebstem in eigenen Texten?

    Beitrag von Marlin am Sa Jan 09, 2016 4:31 pm

    Ich habe bei jeder Geschichte das innere Bedürfnis irgendwo Drachen einzubauen. xD
    Für mich sind sie die interessanteste und faszinierendste Fantasyrasse, die es gibt.
    Ich habe dabei allerdings stets meinen eigenen Entwurf für das Aussehen und den Charakter der verschiedenen Drachenwesen. So mag ich dieses Klischee der schatzhortenden und menschenfressenden Bestien nur bedingt.
    In meinen Geschichten fügen sich Drachen auch etwas mehr in ihre Umwelt ein, ich achte also etwas mehr auf den biologischen Aspekt.
    Wie groß kann ein Drache werden und trotzdem noch genug Nahrung finden?
    Ist es logisch, dass ein Drache Feuer speit, wenn er im Wald beheimatet ist?

    Ansonsten mag ich es, ihnen vollkommen neue Wertevorstellungen im Vergleich zu den Menschen zu geben und sie charakterlich sehr unterschiedlich zu halten.

    Zusätzlich verwende ich auch äußerst gerne Elementarwesen und Naturgeister, wenn man das als Fantasyrasse anerkennen will.
    Mit ihnen kann man einfach so unglaublich viel machen und teilweise auch etwas Tiefe in den Text mit einbringen. Zudem fasziniert mich die Denkweise einfach, dass es da draußen eine höhere Macht gibt, die nicht vom Menschen erschaffen wurde.. xP
    avatar
    Hundertzweig
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 13
    Anmeldedatum : 25.05.16

    Re: Welche Fantasyrassen verwendest du am Liebstem in eigenen Texten?

    Beitrag von Hundertzweig am Do Mai 26, 2016 9:33 pm

    Ich muss zugeben das es mit vorallem Zwerge angetan haben. Früher war ich mal der Elbenmensch (Very Happy). Aber inzwischen bin ich bei Zwergen hängen geblieben.

    Desweiteren sind es oft Menschen die ich beschreiben, nicht als ein Volk sondern eher als Gesamtheit von verschiedenen Kulturen, Glaubensrichtungen usw. Sehr gern vor allem skandinavisch inspirierte Völker. (Möge Talos euch schützen)
    Ansonsten habe ich mich in auch öfters der griechischen Mythologie zugewand und so treiben sich bei mir auch Minotauren, Zentauren und Satyre rum (Es gab aber auch schon Urisken)


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    .... and them, who carry big, pointy swords!

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr Jun 23, 2017 8:59 am