Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    "Zum Tode von Ursula Le Guin"

    Teilen
    avatar
    Aswin
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 37
    Anmeldedatum : 09.07.17

    "Zum Tode von Ursula Le Guin"

    Beitrag von Aswin am Di Feb 06, 2018 8:51 am

    Wer kennt ihre Geschichten ? Ich kenn sie nur indirekt.

    http://www.spiegel.de/kultur/literatur/zum-tode-von-ursula-le-guin-feminismus-in-der-science-fiction-a-1190142.html#js-article-comments-box-pager


    Typisch Spiegel Very Happy  :

    Denn in der literarischen Provinz, die dieses Deutschland ist, bevölkert von lauter Stipendienzwergen, kennt sie natürlich kaum jemand.

    also, folgert Le Guin, ist sie immer noch ein Mann, selbst wenn sie "ihren Namen nicht in den Schnee pinkeln" kann und auch nicht "ihre Frau und Kinder und ein paar Nachbarn und dann mich selbst erschießen".
    Shocked
    avatar
    Zauberhörnchen
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 27
    Anmeldedatum : 05.05.15
    Alter : 54
    Ort : Remscheid

    Re: "Zum Tode von Ursula Le Guin"

    Beitrag von Zauberhörnchen am Di Feb 06, 2018 10:24 am

    Hallo Aswin
    Ich fürchte, gelesen hab ich noch nichts von ihr, allenfalls mal eine Kurzgeschichte, aber da ist dann nichts hängengeblieben.
    "Erdsee" kenne ich nur als Film, obwohl das Buch schon lange im Regal steht.
    Den Artikel werde ich gleich mal Lesen.

    Edit: so, hab den Artikel gelesen. Also daraufhin würde ich nicht zu einem Buch von ihr greifen, muss ich ehrlich sagen.

    Viele Grüße
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 3334
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : am warmen Ofen

    Re: "Zum Tode von Ursula Le Guin"

    Beitrag von Sue am Di Feb 06, 2018 1:38 pm

    Das ist aber ein Zufall, gerade gestern habe ich einen der Erdsee-Filme gesehen. Ich hatte auch alle Erdsee-Bücher mal vor längerer Zeit gelesen und fand sie definitiv gut.
    Den Artikel lese ich jetzt allerdings nicht. Wink Beim Überfliegen kommt sie mir allerdings erfrischend anders vor. Aber wie Aswin schon sagt, es ist halt der Spiegel, da muss man nicht alles auf die Goldwaage legen. Wink


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Hinweis des Autors: Es ist jedwedem Erwachsenen ausdrücklich verboten, einen jungen Menschen zur Lektüre dieses Buches zu zwingen.
    (Aus der Widmung in Nury Vittachis "Cyberboy")
     Zum foreninternen NaNoWriMo (März '18) - Macht alle mit! 

    marismeno
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 80
    Anmeldedatum : 24.01.18
    Alter : 53
    Ort : Eschede

    Re: "Zum Tode von Ursula Le Guin"

    Beitrag von marismeno am Di Feb 06, 2018 2:46 pm

    Der Erdseezyklus von LeGuin hat sicherlich Fantasy-Geschichte geschrieben, unzählige Autoren und Bildkünstler inspiriert und ihr Werk wird regelmäßig als DAS Beispiel für Social Fantasy genannt. Der Film ist dagegen ledigliche in armseliger, nicht empfehlenswerter Abklatsch der Erdsee-Bücher. Durch eine glückliche Fügung kam ich kürzlich an einen antiquarischen Sammelband, der alle Erdsee-Bände enthielt.

    Mit Ursula K. LeGuin ist eine Größe der Fantasy-Literatur von uns gegangen!
    Und es ist soo typisch, dass ihre Bücher in dem Artikel pauschal als SciFi bezeichnet werden! Aber er ist so respektvoll, dass man das dem Autor wohl verzeihen kann.
    avatar
    Aswin
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 37
    Anmeldedatum : 09.07.17

    Re: "Zum Tode von Ursula Le Guin"

    Beitrag von Aswin am Mi Feb 07, 2018 2:29 pm

    Meint ihr mit "Film" den Anime aus dem Studio Ghibli? Den kenne ich nämlich, er ist wie viele ihrer Animes gut gemacht, zieht sich aber deutlich, was ich leider gar nicht ab kann.
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 3334
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 36
    Ort : am warmen Ofen

    Re: "Zum Tode von Ursula Le Guin"

    Beitrag von Sue am Mi Feb 07, 2018 10:02 pm

    Nein, ich meinte die Realverfilmung. Ich fand den Film an sich eigentlich ganz gut, aber mit dem Original hat er wirklich wenig zu tun, wie marismeno schon sagte. Er geht aber auch fast 3 Stunden.
    Den von Studio Ghibli hatte ich auch mal gesehen, aber ich erinner mich nicht mehr. Das wird nochmal nachgeholt. Wink


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Hinweis des Autors: Es ist jedwedem Erwachsenen ausdrücklich verboten, einen jungen Menschen zur Lektüre dieses Buches zu zwingen.
    (Aus der Widmung in Nury Vittachis "Cyberboy")
     Zum foreninternen NaNoWriMo (März '18) - Macht alle mit! 
    avatar
    Aswin
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 37
    Anmeldedatum : 09.07.17

    Re: "Zum Tode von Ursula Le Guin"

    Beitrag von Aswin am Do Feb 08, 2018 12:49 pm

    Oh, die Realverfilmung kenne ich auch, wie ich gerade sehe. Ich habe ihn schon mehrmals bei Youtube angeklickt, hab aber immer nach 15 Minuten ausgeschaltet. Den Anime habe ich dagegen auf DVD und mehrmals geschaut. Ich weiß, aber nicht, ob der sich direkt an die Buchvorlage hält.
    avatar
    Alandra Ossenberg
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 628
    Anmeldedatum : 15.05.15

    Re: "Zum Tode von Ursula Le Guin"

    Beitrag von Alandra Ossenberg am Sa Feb 10, 2018 2:40 pm

    Tja. Ich habe "Erdsee" schon vor vielen Jahren gelesen und schreiber selber "Social Fantasy"... aber leider haben mich ihren Romane dennoch nicht angesprochen. Vielleicht hatte ich damals noch nicht die nötige Reife, aber die Bücher haben mir nichts gegeben. Damit möchte ich nicht gegen sie als Autorin sprechen, die Geschmäcker sind halt einfach verschieden.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    avatar
    Zauberhörnchen
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 27
    Anmeldedatum : 05.05.15
    Alter : 54
    Ort : Remscheid

    Re: "Zum Tode von Ursula Le Guin"

    Beitrag von Zauberhörnchen am Fr Feb 16, 2018 8:36 am

    Ja, den Film - also die Realverfilmung ' kenne Ich, der gefällt mir gut. Aber ich kann nicht sagen, inwieweit er den Büchern entspricht.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Grüße aus Kaninchenbau und Hörnchenhauptquartier
    Sylvia, Paule, Lily, Zora, Luzian und Kasimir
    Behind every beautiful thing, there´s been some kind of pain
    Bob Dylan

    avatar
    blume2210
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 04.12.17

    Re: "Zum Tode von Ursula Le Guin"

    Beitrag von blume2210 am Fr Feb 16, 2018 11:12 pm

    Hallo,
    ich bin gerade dabei die Erdseesaga zu lesen und sie gefällt mir ganz gut. Ich finde allerdings auch, dass es sich etwas zieht. Allerdings ist das ja nur ein ganz kleiner Teil von ihren zahllosen Geschichten, die sie geschrieben hat. Ich werde auf jeden Fall mehr von ihr lesen, denn sie soll ja sehr weit vorne sein, wenn es um Social Fantasy geht. Allerdings hat sie schon auch wirklich einiges an SciFi geschrieben, deshalb ist der Artikel vielleicht gar nicht so verkehrt. Ich muss aber gestehen, hab ihn nur überflogen. Ich denke es ist wirklich eine literatische Größe von uns gegangen. Schade.

    LG Blume

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Feb 21, 2018 4:02 pm