Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Eigene Welten

    Austausch
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4940
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Eigene Welten

    Beitrag von Alastor am Sa Apr 06, 2013 1:31 am


    Habt ihr schon eigene Welten erschaffen?

    Wenn ja, was habt ihr alles beachtet?
    Religion, Kulte, Glauben eines Orden
    Rassen (und deren Beziehungen)
    politische Beziehungen zwischen Ländern und/oder Kontinenten
    Vegetation spezifisch zur Region

    Habt ihr Karten erstellt?
    Was war euer größtes Problem bei der Erschaffung der Welt (z.B. auch bezüglich der Hintergründe)?
    Wie seid ihr mit Entfernungen umgegangen (habt ihr nur geschätzt wie weit man in einem Tagesritt kommt, habt ihr das "Problem" umgangen oder euch konkret informiert)?
    avatar
    Luthien
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 74
    Anmeldedatum : 13.05.13

    Re: Eigene Welten

    Beitrag von Luthien am Mo Mai 13, 2013 1:03 pm

    Das Weltenbasteln... Nebst dem eigentlichen Schreiben eine meiner Lieblingsbeschäftigungen...

    Mein Problem dabei: Sobald ich beginne, die Welt zu erschaffen, vergesse ich die Story. Ich kann nicht ruhen, bevor alles perfekt passt und verliere mich dabei in der Recherche zu Platentektonik, Topografie und Klima. Es will mir nicht in den Kopf, dass etwas unstimmig sein könnte, von der Landschaft, vom Wetter, der Vegetation...
    Ausserdem kommt mir dabei in den Weg, dass ich nicht wirklich gut zeichnen kann und das lässt mich fast verzweifeln!

    Irgendwann, wenn ich mich dann doch wieder der eigentlichen Geschichte zuwende, kommt dann die Erkenntnis, dass es so wichtig gar nicht ist. Also führe ich eine Art Hassliebe mit meinen Welten.
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2449
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Eigene Welten

    Beitrag von TKarn am Mo Mai 13, 2013 1:23 pm

    Das Weltenbasteln macht mir Spass. Zu meiner kleinen Kampagnenwelt habe ich, zusammen mit ein paar Mitstreitern schon einiges Zusammengetragen. Die Eigenheiten der typischen Völker in der Welt, die Religionen, die Weltenschöpfung und Teile der Geschichte. Dazu gibt es ein paar Karten und einige Schauplätze und mystische Orte sind etwas detaillierter ausgearbeitet.... Damit das dann koordiniert abläuft, gibt es dazu ein kleines Wiki.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    Drottning Katt
    Moderator
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1523
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 24
    Ort : Tamriel

    Re: Eigene Welten

    Beitrag von Drottning Katt am Mo Mai 13, 2013 2:03 pm

    Ich gehe da meist sehr ins Detail. Passt das Klima zu den Landstrichen? Passen die Kulturen zum Klima? Wirkt alles besondere nachvollziehbar? All das und noch mehr halte ich für wichtig. Meistens kommen die Details Stück für Stück, während ich an meinem Buch weiterschreibe. Besonderen Spaß macht es mir da die Karten zu zeichnen, nur habe ich meist Probleme mit Maßstäben, weswegen ich das eher Pi mal Daumen mache bzw. das Pferd von hinten aufzäume. hier habe ich nachgeschaut wie viel Weg man auf welche Art zurücklegen kann. Ich lege einfach fest, wie lange man von Punkt A zu Punkt B als Reiter braucht und konnte dann damit ausrechnen, wie groß die Länder sind. Ich habe also erst die Karte gezeichnet und dann den Maßstab festgelegt 0.o

    Ich versuche meine Welt mit einer gewissen Tiefe auszustatten, deswegen gibt es mehrere Religionen, einige ältere Reiche, die es nicht mehr gibt, aber die in der Vergangenheit großen Einfluss hatten, eine kleine Sammlung an Sagen oder bestimmte Vegetation. Besonders viel Aufmerksamkeit bekommen bei mir die Sprachen. Eine der Sprachen ist sogar komplett mit Grammatik ausgestattet, nur einen größeren Wortschatz könnte sie haben, aber das kommt mit der Zeit schon noch. Passend dazu habe ich auch einige Schriften erstellt (sogar mit Groß- und Kleinschreibung).

    Ich bastel nun schon 4 1/2 Jahre an meiner Welt und ich bin es bisher noch nicht müde geworden. Ich habe in dieser Zeit viel hinzugefügt, manches gestrichen und einiges abgeändert. Ich habe nun viele Bereiche abgedeckt, würde aber nicht sagen, dass ich schon fertig bin. Es gibt noch einige Leerstellen, gerade in Bereichen, wo ich mich wenig bis gar nicht auskenne, wie typische Gerichte in bestimmten Ländern oder typische Tänze.



    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was kümmert es den Vogel, dass sein Käfig golden ist und es ihm an nichts fehlt, wenn er die Flügel nicht ausbreiten und frei fliegen kann? ~J.K.
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4940
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Eigene Welten

    Beitrag von Alastor am Di Mai 14, 2013 8:36 pm

    Ich dachte mir für die Kartenerstellung macht sich ein eigenes Thema sehr gut, da doch einige Beiträge zusamengekommen sind.
    Das Thema ist nun hier: http://www.fantasy-schreibforum.com/t241-landkarten-zeichnen


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    normalo96
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 132
    Anmeldedatum : 21.09.13
    Alter : 21
    Ort : Skybowl

    Re: Eigene Welten

    Beitrag von normalo96 am So Sep 22, 2013 8:33 pm

    Ich habe derzeit mehrere Welten, an denen ich rumbastle, wenn ich schon nicht schreibe. Eine ist soweit schon ganz gut, allerdings fehlt mir noch ein Teil Politik und der Handel zwischen den Völkern. Aber das Bild in meinem Kopf ist relativ breit gefächert.
    In anderen Welten wiederum steht die Religion und die Politik, aber die Völker sind noch nicht richtig ausgearbeitet, es fehlen noch andere wichtige Bestandtteile etc.
    Der Vorteil am Weltenbasteln ist für mich, dass ich wirklich alles neu erfinden, bzw miteinander verbinden und mich ganz neu mit mir in der realen Welt verhassten Dingen, z.B. Politik, auseinandersetzen kann.

    Was ich bei Welten schwierig finde, ist es sie so einfach darzustellen, dass andere dem Geschehen ohne Probleme folgen können. Finde ich vor allem dann schwierig, wenn man mehrere Welten hat, die man alle selbst bastelt und diese in eine Geschichte einbringen möchte ... also viele Welten, eine Geschichte. Da muss dann ja alles gaaaaanz einfach sein, damit man andere (und sich selbst) nicht noch mehr verwirrt als es unbedingt nötig ist.
    avatar
    LadyGehenna
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 655
    Anmeldedatum : 05.06.13
    Alter : 30
    Ort : Aedac

    Re: Eigene Welten

    Beitrag von LadyGehenna am Mo Sep 30, 2013 9:25 am

    Habt ihr schon eigene Welten erschaffen?
    Jap Smile

    Wenn ja, was habt ihr alles beachtet?
    Alles *G* nee also so einige Dinge wie das Wetter und Vegetation habe ich nicht so beachtung geschenkt, weil ich mich dann eher auf anderes, meist das viechzeugs da, kümmere. Meine Freundin hingegen hat in ihrem Reich dem Wetter große beachtung geschenkt mit Naturgeistern etc.

    Religion, Kulte, Glauben eines Orden
    Rassen (und deren Beziehungen)
    politische Beziehungen zwischen Ländern und/oder Kontinenten
    Vegetation spezifisch zur Region
    Ohja, massenhaft! 3 Gottheiten, 3 Uralte, verschiedene Rassen, Spezien etc...

    Habt ihr Karten erstellt?
    Mehrfach, und mehrfach auch verworfen *g*

    Was war euer größtes Problem bei der Erschaffung der Welt (z.B. auch bezüglich der Hintergründe)?
    Das ich das mit jemanden zusamm amche und da die meinungen arggg auseinander gehen können xD

    Wie seid ihr mit Entfernungen umgegangen (habt ihr nur geschätzt wie weit man in einem Tagesritt kommt, habt ihr das "Problem" umgangen oder euch konkret informiert)?
    Ich habe es in Flugzeiten eingeteilt oder *Tagesritte* Da hauptsachlich geflogen wird dort^^  ich habe als mass meine karte aufen Bildschirm mit einem Lineal vermessen und 1cm, war dann eine Tageseinheit *g* Simpel, aber effektiv^^

    ALs Fazit kann ich nur sagen, es ist anstrengend, aber ungemein spannend und befriedigend etwas zu erschaffen, zu formen und weiterzuspinnen. *__*
    Zudem hilft es beim beschreiben wenn man nunmal eine Recht komplexe Welt hat, muss man selbst als erschaffe einges nachschlagen xD


    _______________________________________________________________________________________________________________________
     ~ Non Sinmo Rairom ~

    Auf der Suche nach einem neuen Buch?

    Gast
    Gast

    Re: Eigene Welten

    Beitrag von Gast am Sa Apr 12, 2014 6:53 pm

    7 verschiedene rassen, 5 menschenartige und 2 mutanten arten (vom menschen abstamment).
    Tierarten bis jetzt 9
    Religionen gibt es in texten die ich schreibe eigentlich nie, ich bin sehr religiös(katholisch) aber ich mag religiöse zerteilungen nicht.
    5 "kulte". Und natürlich hatt jedes königreich eine vorgeschichte und wie sie zu den anderen reichen mit handel, ausendiplomatik usw. steht.

    So in etwa sehen die karte und die statistiken in meiner welt auß:


    Ich hoffe die karte sieht gut aus.


    Die statistiken sind nicht ganz vertig, arbeite gerade an den verschiedenen kulten und ein RPG game zu der geschichte.

    Eigentlich finde ich es sehr schwer namen für die vielen dinge die ich mihr ausdenke zu finden, so nehme ich entweder wörter vom slawischem, baskischem oder vom altalbanischem.
    Ich habe aber noch kein geeignetes ersatz von kilometern gefunden, muß mehr nachstöbern wie man es auf albanisch in alten zeiten nannte.
    avatar
    Élandor
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1477
    Anmeldedatum : 17.07.13
    Alter : 17
    Ort : Tostedt

    Re: Eigene Welten

    Beitrag von Élandor am So Apr 13, 2014 3:01 am

    Wie einige von euch vielleicht wissen, arbeite ich gerade an meinem Projekt "Die Chroniken der Welten". Man kann schon sehen es geht um mehrere Welten. Genauer gesagt um sieben. In den letzten zwei Wochen habe ich mir mal ein paar Gedanken zu der ersten Welt gemacht, die die Protas bereisen werden. Es wird eine Wasserwelt werden, sprich viel unter Wasser, große Meere, Wassertiere und eine eigene Art, die die Städte bewohnt. Vielleicht auch noch eine zweite, mal sehen. In der Welt wird auch die sagenumwobene Stadt Atlantis zu finden sein, die Häuser sind gebaut aus Korallen und Wasserwege dienen als Straßen. Für Autos müssen dann wohl große Muscheln einspringen Very Happy
    In Sachen Religion und Glaube: Wahrscheinlich einheitlich mit ein paar kleinen Religionen, die aber keine große Rolle spielen.
    LG Schindzie


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Unsere Leben gehören nicht uns. Sie sind miteinander verbunden; in Vergangenheit und Gegenwart. Und mit jedem Akt der Güte und jedem Verbrechen, bauen wir uns unsere Zukunft!
    (frei aus der Offenbarung der Sonmi)
    Atra Esterní ono theldouin!
    (Christopher Paolini, Eragon-Saga)
    avatar
    Gotthelf
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2553
    Anmeldedatum : 13.11.14
    Ort : Traumtheater

    Re: Eigene Welten

    Beitrag von Gotthelf am Fr Nov 14, 2014 9:15 pm

    In dem Projekt, an dem ich arbeite, versuche ich, so ziemlich alles zu beachten.
    Ich gehe von einem Planeten von Erdgröße aus, etwas weiter von einer etwas größeren Sonne entfernt, zeichne eine Karte der Kontinente und mache mir Gedanken über Klima- und Vegetationszonen.
    Wenn ich damit fertig bin, geht es weiter mit der Tierwelt.

    Dann kann ich mit Rassen und so anfangen.

    Die dominante Rasse sind bei mir Menschen, in mehreren Variationen, es gibt die Mittelländer/Kaiserlichen die aussehen wie MItteleuropäer, dann gibt es das Reich Susa, angelehnt an arabische Reiche, Arden, ein eher japanisch anmutendes Land, Nördland, ähnlich den Wikingern. Darüber hinaus gibt es auch mehr oder weniger fantastische Rassen.
    ZB Hochelfen, die im Grunde einfach nur weiter entwickelt sind...

    DIe Politik und Religion spielen bei mir eine zentrale Rolle.
    Jedes Reich hat sein eigenes System, es gibt das Kaiserreich, angelehnt an das HRR, also Feudalsysteme mit Leibeigenschaft und so.
    Das nördländische System ist etwas besonderes: Da gibt es die herrschende Familie, die das Reich größtenteils alleine verwaltet, aber auch Stadträte und vom Volk gewählte sog. "Richter"
    Diese Richter haben die Möglichkeit, für Gesetze, die die Bevölkerung betreffen, ein Veto einzulegen, sie sind verantwortlich dafür, dass das Gesetz im Land durchgesetzt wird, sie lassen Gebäude bauen usw. Die Lords des Landes hingegen sind für die Außenpolitik zuständig, in der die Richter nur beratende Funktionen haben. Im Inland hingegen können die Lords nicht ohne Zustimmung der Richter agieren. Nur wenn zB. ein Gerichtsprozess zu keinem Ende kommt, dürfen die Lords um Rat gefragt werden. In diesem Falle bestimmen sie dann.
    Der finanzielle Sektor teilt sich in 2 Gebiete:
    1. Das Privatvermögen der Lords, es stellt sich aus Handelseinkünften der Familie und durch Heiraten gewonnenes Geld zusammen. Die Lords können keine Steuern erheben, zahlen jedoch für das stehende Heer.
    2. Die Staatskasse: Sie wird gefüllt durch Einnahmen des Staates, dh Steuern, Handel, Zölle usw. Von diesem Geld können nur öffentliche Gebäude u.ä. errichtet werden. Das Militär darf nicht davon finanziert werden.

    Insgesamt hab ich etwa 9 verschiedene Systeme.
    Dazu eine Masse von handelnden Personen, Fehden zwischen Familien, politische Heiraten, die eine oder andere Farce, Krieg, Bündnisse.
    Gemischt mit aktueller Politik, zb verhandelt ein Land mit dem Kaiserreich, um in den Staatenbund aufgenommen zu werden (Türkei).

    Mein einziges Problem ist, dass ich momentan schneller neue Ideen aufsammle als ich die alten zu Papier bringen kann.

    Zu den Entfernungen: Im Mittelalter wurden im Deutschen Orden(heute Norden Polens) die Burgen immer alle 25km gebaut, da ein Tross am Tag etwa so viel zurücklegte und Ritter nachts nicht unter freiem Himmel schlafen durften(ihr könnt mir glauben, das hab ich auf der Marienburg erfahren)

    Das bedeutet, man hat in etwa 10 Stunden 25km zurückgelegt.(mit Frühstück, MItagessen, Rasten und noch mehr).
    Damit ergibt sich schonmal ein recht realistisches Bild Wink


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wenn Sie beweisen wollen, dass eine Sprache regulär ist, zeichnen Sie zuerst einen unendlichen Automaten, und wenn Sie damit fertig sind, machen Sie einen Endlichen draus - THEO 2017
    avatar
    Kaiser_von_Eljâhurr
    Frischfleisch
    Frischfleisch

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 18.05.16
    Alter : 18
    Ort : Bremen

    Re: Eigene Welten

    Beitrag von Kaiser_von_Eljâhurr am Do Mai 19, 2016 4:49 pm

    Ich bin ebenfalls dabei mir eine eigene Welt zu kreieren.
    (Achtung! Es könnte etwas länger werden Very Happy )

    Für mich sind die Grundpfeiler zu wissen, wie welcher Kontinent aufgebaut ist und welche Spezies auf eben jenen Kontinenten leben. Dies ist nur eine sehr kurze Erläuterung zu den Kontinenten.

    Olorian
    Olorian ist der bislang einzig bekannte Planetenkörper, außerhalb der Göttlichen Ebene.

    KONTINENTE
    Eljâhurr
    Eljâhurr ist der erste entstandene Kontinent auf Olorian und gilt als die unsterblichen Überreste Lorassels. Die nördlichen Bereiche Eljâhurrs reichen bis in die Polarregion hinauf, während der südliche Teil schon in Äquatornähe und somit in den Tropen beziehungsweise Subtropen liegt. Auf Eljâhurr lebt das unsterbliche Volk der Unvâr, aber auch kleinere Dörfer der Menschen und Secunda sind auf dem Kontinent zu finden.

    Allasir Mekar
    Allasir Mekar ist der größte Kontinent Olorians und liegt im Osten. Der Kontinent reicht vom Norden an den Äquator, bis hin zur Polarregion im Süden. Allasir Mekar war der zweite Kontinent, der entstanden ist, und soll als Festung für das unterentwickelte Volk der Menschen dienen. Als zweite große Bevölkerungsgruppe beherrschen die Allasir den Süden und die Unvâr als dritte Gruppe den Norden.

    Slytherra
    Slytherra ist der südliche Kontinent und liegt vor allem in der polaren und gemäßigten Zone. Er ist der einzige magisch entstandene Kontinent und ist die Heimat der bösartigen Slyths. Der Kontinent ist noch bislang kaum erforscht worden, da die Bevölkerung seit ihrer Entstehung den anderen Völkern gegenüber feindlich gesonnen ist.

    Kurillï
    Kurillï ist der neuste, und am spätesten entdeckte Kontinent Olorians. Aufgrund der starken Unterwasserströmungen die ein Sicheres Geleit zur Insel unmöglich machten, konnten die Unvâr den Kontinent erst nach dem großen Ausbruch des Gladiz entdecken. Kurillï ist die Heimat der Nuripria und seit kürzester Zeit auch einiger Secunda und Shûvra-Menschen, die Unvâr besitzen nur eine kleine Küstenfestung, in der Nähe von Kurillï.

    Secunda
    Secunda ist, mit Slytherra einer der unbekanntesten Kontinente und die Heimat der Secundas. Er ist der zweitkleinste Kontinent Olorians und ist wie ein Halbmond geformt. Ebenfalls besitzt der Kontinent mit dem Glauben an die 2 Monde eine der abweichendsten Religionen der „Gerechten Völker“, wobei sonstige Religionen sich um die heilige Zahl 8 drehen. Secunda ist trotz der teilweisen Kolonialisierung durch die Unvâr so gut wie unerforscht.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Mögen die Acht euch segnen meine Freunde, denn die Daedra tun es nicht cheers
    avatar
    Gotthelf
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2553
    Anmeldedatum : 13.11.14
    Ort : Traumtheater

    Re: Eigene Welten

    Beitrag von Gotthelf am Do Mai 19, 2016 4:56 pm

    Hey,

    darf ich erfahren, zu welchem Zweck?
    Okay, blöde Frage, natürlich, um eine Geschichte darin spielen zu lassen.
    Hättest du nicht Lust, auf etwas mehr "Ressourcen" zurückzugreifen?


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wenn Sie beweisen wollen, dass eine Sprache regulär ist, zeichnen Sie zuerst einen unendlichen Automaten, und wenn Sie damit fertig sind, machen Sie einen Endlichen draus - THEO 2017
    avatar
    Katha
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 15
    Anmeldedatum : 27.05.16
    Alter : 24

    Re: Eigene Welten

    Beitrag von Katha am Mi Jun 01, 2016 6:41 pm

    Ich finde es total spannend, mit wie viel Begeisterung und Elan die Beiträge hier in diesem Thread erstellt wurden. Very Happy

    Für mich ist das Weltenbasteln nur Mittel zum Zweck, weil ich gerne Fantasy schreibe und gleichzeitig Schwierigkeiten damit habe, reale Ortschaften und Kulturen realistisch zu beschreiben, wenn ich noch nie dort war / keinen Bezug zu ihnen habe. Außerdem möchte ich - ich sag es gerne nochmal - Fantasy schreiben. Das heißt ich müsste mir zusätzlich zu den Recherchen auch noch überlegen, wie sich meine phantastischen Elemente in unsere Welt einfügen lassen und das möglichst ohne das Klischee der "geheimen, versteckten Magie" zu bedienen. Ich fand es schon bei meiner Hexenakademie schwierig, mir etwas plausibles auszudenken und ich bin mit der gefundenen Lösung immer noch nicht zufrieden.

    Für die Geschichte, an der ich im Moment plotte, bastel ich schrittweise an einer Welt. Ich erkunde immer nur das, was ich gerade für den Roman brauche und kann also durch das Plotten und Schreiben indirekt an meiner Welt mitbasteln. Diese Lösung gefällt mir ganz gut, allerdings habe ich bisher auch nur einen kleinen Bereich der Welt und ihrer Systeme und Kulturen erforscht. Ich weiß also noch nicht, ob diese Methode auf Dauer noch funktioniert. Trotzdem bin ich gespannt auf das, was ich noch entdecken werden.
    avatar
    Viskey
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 244
    Anmeldedatum : 12.05.16

    Re: Eigene Welten

    Beitrag von Viskey am Mi Jun 01, 2016 7:37 pm

    Katha schrieb:Ich erkunde immer nur das, was ich gerade für den Roman brauche und kann also durch das Plotten und Schreiben indirekt an meiner Welt mitbasteln. Diese Lösung gefällt mir ganz gut, allerdings habe ich bisher auch nur einen kleinen Bereich der Welt und ihrer Systeme und Kulturen erforscht. Ich weiß also noch nicht, ob diese Methode auf Dauer noch funktioniert.

    Also ich hab - oder hätte, wenn ich es mal alles ausdrucken würde - geschätzt 100 A4-Seiten Weltenbeschreibung. Vielleicht 4 dieser Seiten sind vor dem ersten Wort der Geschichte entstanden, der ganze Rest erst während die Geschichte Gestalt annahm.

    Für mich funktioniert's also.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Be Bohemian - Make whoopee (Laurel & Hardy)
    Für den gelegentlichen Motivationsschub: www.mondcabin.org
    avatar
    Drottning Katt
    Moderator
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1523
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 24
    Ort : Tamriel

    Re: Eigene Welten

    Beitrag von Drottning Katt am Mi Jun 01, 2016 8:02 pm

    Viskey schrieb:
    Katha schrieb:Ich erkunde immer nur das, was ich gerade für den Roman brauche und kann also durch das Plotten und Schreiben indirekt an meiner Welt mitbasteln. Diese Lösung gefällt mir ganz gut, allerdings habe ich bisher auch nur einen kleinen Bereich der Welt und ihrer Systeme und Kulturen erforscht. Ich weiß also noch nicht, ob diese Methode auf Dauer noch funktioniert.

    Also ich hab - oder hätte, wenn ich es mal alles ausdrucken würde - geschätzt 100 A4-Seiten Weltenbeschreibung. Vielleicht 4 dieser Seiten sind vor dem ersten Wort der Geschichte entstanden, der ganze Rest erst während die Geschichte Gestalt annahm.

    Für mich funktioniert's also.
    Kann mich dem nur anschließen. Auch bei mir ist die Welt mit den Stories gewachsen (meine Stories spielen alle in derselben Welt). Ich arbeite seit mittlerweile sieben Jahren daran und mittlerweile hat sich da ordentlich Material angehäuft, das aber stetig erweitert wird. Seien es nun Völker, Religionen, Sprachen, die beiden Magiesysteme (gibt zwei, die sich grundlegend unterscheiden), Städte, Länder, Landstriche, Klima, Kleidungsstile, Sprachen (ich bin Linguistin, ich lege Wert auf Sprachen xD), die generelle Geschichte usw. usf. das wird alles so entwickelt, wie ich es brauche (außer vllt die Sprachen, die ich komplett mit grammatischem System und Schrift ausstatte). Man muss sich da von einem kleineren Startpunkt einfach vorantasten, der Rest kommt dann schon mit den Stories. Ist zumindest meine Erfahrung.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was kümmert es den Vogel, dass sein Käfig golden ist und es ihm an nichts fehlt, wenn er die Flügel nicht ausbreiten und frei fliegen kann? ~J.K.
    avatar
    Viskey
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 244
    Anmeldedatum : 12.05.16

    Re: Eigene Welten

    Beitrag von Viskey am Mi Jun 01, 2016 9:11 pm

    Hehe ... dann bin ich nicht die einzige, die komplett neue Sprachen erfindet.

    Nur mit der Schrift bin ich mir noch nicht so recht einig geworden. Ich weiß, ich will eine kombinierte Buchstaben- und Silbenschrift ... Aber die Zeichen dazu hab ich bis jetzt nicht entwickelt.

    Hm. Ich glaub, mir muss jetzt im Juni mal eeeeecht langweilig werden ...


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Be Bohemian - Make whoopee (Laurel & Hardy)
    Für den gelegentlichen Motivationsschub: www.mondcabin.org
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2449
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Eigene Welten

    Beitrag von TKarn am Mi Jun 01, 2016 9:16 pm

    Dann solltest du dir ein Beispiel am Koreanischen nehmen. Das ist so eine Kombination.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    Viskey
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 244
    Anmeldedatum : 12.05.16

    Re: Eigene Welten

    Beitrag von Viskey am Mi Jun 01, 2016 9:45 pm

    Nee, lieber nicht. Sonst sieht's am Ende noch koreanisch aus.



    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Be Bohemian - Make whoopee (Laurel & Hardy)
    Für den gelegentlichen Motivationsschub: www.mondcabin.org
    avatar
    Fiabeth
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 17
    Anmeldedatum : 27.06.16

    Re: Eigene Welten

    Beitrag von Fiabeth am Sa Jul 02, 2016 7:58 am

    Ich habe bisher eine Welt erschaffen, die ich Ilshadar genannt habe und in der viele meiner Geschichten spielen.

    Ich habe die wichtigsten Länder ausgearbeitet (Geographie, Klima, Geschichte, Sehenswürdigkeiten etc.), ein paar Götter erfunden, Rassen, ein paar Tiere und Pflanzen etc.

    Karten habe ich bisher nur eine erstellt, nämlich eine für die ganze Welt. Irgendwann sollen auch Karten der einzelnen Länder folgen.

    Mein größtes Problem stellt die Tatsache dar, dass ich manchmal über das Weltenbasteln das Schreiben vergesse. Und Namen! Mir fällt es schwer, gute Namen für die Dinge in meiner Welt zu finden, also werfe ich manchmal einfach diverse Namensgeneratoren im Internet an.

    Auch habe ich Probleme bei der Organisation der Informationen. Momentan ist meine Welt auf unzählige Dateien sowie lose Blätter verteilt. Ich bin schon am Überlegen, ob ich eine Webseite erstellen und die Welt darauf packen oder vielleicht ein Wiki auf meinem Webspace installieren soll.

    Was Entfernungen angeht, ich habe mich informiert, wie schnell ein Pferd oder ein Schiff ist und dann grob geschätzt. Ich messe meine Karte nicht mit dem Lineal aus, zumal diese Karte auch nicht sonderlich genau ist.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Okt 21, 2017 5:16 am