Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Der Satanismus

    Austausch
    avatar
    Archangelo
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 47
    Anmeldedatum : 27.10.17
    Alter : 30

    Der Satanismus

    Beitrag von Archangelo am Mi Nov 01, 2017 9:44 pm

    Es wurde eine Philosophie erstellt, welche alle mythischen Legenden aus den Fantasie Romanen vereint. Damit möchte ich direkt den Zusammenhang zur okkulten Lehre der Kabbala aufzeigen. Man würde die Welt der populären Künstler öffnen und den Bezug zu den Eigenschaften und Handlungen verschiedenster Romane herstellen.

    Die Serie Game of Thrones eignet sich dafür ebenso wie nahezu alle anderen Werke auch - besondere Aufmerksamkeit werden dabei die japanischen Mangas und deren Fantasie- Interpretationen sein, welche sich ebenso in das Muster kabbalistischer mythologischer Überlieferungen fügen, wie unzählige andere Werke. - Die Vorstellungen welche Fantasie Romane aufgreifen, in dem diese gewisse mythologische Schemata erfassen und diese neu inszeniert projizieren., handeln dabei stehst im Rahmen ihrer Eigenschaften - Klischees. Der Werwolf - verwandelt sich bei Vollmond und Silber tötet ihn. Das Mondlicht wird grundsätzlich als Silber beschrieben! Das Prinzip des Bisses zur Verwandlung ist ebenso bekannt wie der schlechte Ruf dieses Charakters, des Wolfes!  

    Die Welt der Fantasie Romane wird dabei in einen realen Kontext gestellt und die faktische Beweislast welche diesen Vorstellungen zugrunde liegt ist überwältigend. Fantasie Vorstellungen erfahren heute eine unfassbare Wahrheit naturwissenschaftlicher Fakten. Hier wurde eine Tür aufgestoßen welche jeglichen Rahmen sprengt! Nun werden völlig neue Welten auf sehr realer ebene beträten und gleichzeitig auch eine völlig neue Vorstellung eröffnet im Bereich der Fantasie. Wir wollen an den Quell dieser Fantasie gelangen.

    In diesem Zusammenhang nun möchte ich auf den Traum zurückkommen! Es wurde bereits richtig erfasst - Kannibalismus wurde genannt!

    Saturn ist ein Menschenfresser! - Es wird seit hunderten Jahren grundsätzlich so in der Kunst interpretiert und ebenso dargestellt!

    Der Sachverhalt legt dabei folgendes zu Grunde! - Satanismus bedeutet es Fleisch zu essen. (Napoleon Bonaparte)

    Es handelt sich dabei speziell um das essen von jungen Leben - Kindern! - ebenso wird dieser Kontext in den Zusammenhang oft mit einer weiblichen Schlange wiedergegeben (Medusa) (Isis).

    Und eben darum geht es letzten Endes! - Das Essen von toten Fleisch - bzw. Leichen ist die Geisteskrankheit Nekrophilie und ist für den Menschen unnatürlich! Es wird als Fleisch-ess-lust bezeichnet, die Ursünde des Menschen welche ihn vom Paradies getrennt hat und seine Vernichtung zu folge hatte! Die menschliche Anatomie beweist unmissverständlich, dass wir rein pflanzliche Nahrung benötigen und eindeutig nicht zu Alles oder Fleischfressern zählen!

    Diese Sünde wiederum stellt das Verhängnis der Schlange - welche als Symbol für die Wiedergeburt steht und bezieht sich auf das Magnetfeld der Erde! Das elektromagnetische Feld der Erde ist die Schlange und nach Auffassung der alten Mythologie der Grund für den Tod und die Widergeburt des Menschen. - Hier kommen wir direkt zu Pandora und ihrer Büchse! - und den Biblischen Überlieferungen eines globalen reinkarnation Schlangenkultes!  

    Die Rituelle Verehrung und Opferung von Tieren, der Konsum von tierischem und menschlichen Fleisch und das Konservieren toter Körper, ist Fundament einer jeden Weltreligion. Damit ist die Ernährung einer der bedeutendsten rituellen religiösen Aspekte, woraus sich auch das gesellschaftliche Krankheitsbild einer karnistischen Ernährungsphysiologie zurückzuführen lässt und die Reinkarnationslehren verschiedener Kulturen, welche die Ursache dieser religiösen Gesetzgebung verdeutlichen. - Warum Muslime kein Schwein essen oder viele Buddhistische reinkarnations orientierte Religionen- gar keine Tiere essen, bzw. diese nach wie vor wie Götter verehren! Verfolgt man die Quellen noch weiter zurück so wird man die Ursache finden und den Grund dafür! Der Konsum von Fleisch wirkt sich Bewusstseinsspaltend aus und führt zu dem heutigen introvertierten ICH - Bewusstsein während das Unterbewusstsein - verdrängt wird! Fleisch stellt eine Bewusstseinsverändernde Droge dar und führt zu einer Vielzahl an Krankheiten.

    Es wird hier gleichgestellt   Bewusstsein -  Geist -  Seele - Gedanken - Gefühle, es ist unser Blut! Psychologie wird neu definiert - Das Hirn degradiert und der Magen und Das Herz werden wieder zum denken gebraucht! Es stellt die Trennung von einem kollektiven telepathischen Bewusstsein dar und gibt Aufschluss über die wahre Funktion unseres Hirnes!  

    Die Erde ist ein Fleischwolf des Seelenrecycling, wir essen uns gegenseitig und können nach dem Tod die Erde nicht verlassen, da die Seelen im Bauch der Schlange gefangen sind und in neue Körper inkarnieren! In einer Höhle - Hölle!

    Es ist die Verzerrung der Wahrnehmung. Zum Beispiel lernen die Menschen, manche nicht menschlichen Tiere eher als Objekte anstatt als Individuen zu sehen. Wenn sie Fleisch essen, essen sie etwas und nicht jemanden. So lernen diese auch, Nutztiere als Abstraktionen wahrzunehmen, denen es an jeglicher Individualität oder Persönlichkeit mangelt. Karnismus lehrt also nicht nur gewaltvollen Handlungen nachzugehen, ohne dass die Menschen es merken, sondern sich selbst auch noch darin zu bestätigen. Es ist die karnistische Mentalität, die einen dazu veranlasst, komplette Kontrolle über Leben und Tod von Individuen mit weniger Macht auszuüben. Fleisch zu essen ist nicht einfach nur eine Sache persönlicher Ethik, es ist das unausweichliche Resultat einer tief verwurzelten, unterdrückenden Ideologie. Die karnistische Ernährung ist die Ursache des introvertierten ICH-Bewusstseins und damit auch verantwortlich für die egoistische Diskrepanz wie auch des Ausübens Gewalttätiger sowie Bösartiger Handlungen.

    Diese ganze Sache mit den Tieren ist sehr ernst zunehmen, sie stellt nicht nur das Fundament unzähliger Fantasie Werke sowie aller mythologischen Überlieferungen, sondern offenbart auch eine sehr unangenehme Wahrheit, welche eben hinter all diesen Erzählungen steckt.

    Ich persönlich konnte mich nie für Fantasie begeistern - ich hielt es für unreal ! - Ich habe mich geirrt ! Alle Legenden sind wahr und alles das in der Schule gelehrt wird, ist Aberglaube und Märchen!

    Fantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt ! (Albert Einstein)

    Ebenso verzichte ich seither sehr gerne auf Fleisch, denn müssen wir Fleisch als das betrachten was es wirklich ist, die mit Pestizid und Antibiotika belastete Leiche eines gequälten Tieres. (Ingrid Kirk)

    Vampire, Drachen, die Lebenden Toten - sie alle Fallen in das Klischee satanischer Fleischfresser - die Damen und Herren dürfen sich angesprochen fühlen - in diesen Figuren ist von niemand anderen die Rede als den Menschen selbst!

    Auch die Fantasie Romane stellen einen Spiegel zur Realität, doch ist dieser realer als man sich hätte Träumen lassen!
    Ich würde gerne die Brücke zur Fantasie Welt und der Realität schlagen.  Dabei habe ich eigentlich mehr zu sagen als zu fragen!

    Ich habe bereits einiges zu dieser Thematik geschrieben, ich würde gerne wissen wie ihr die Sache mit den Tieren seht und besonders würde ich gerne wissen, in wie weit ihr diesen Fantasie Romanen, den Anspruch auf Wahrheit gewährt ?
    avatar
    Gaia Athanasia
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1493
    Anmeldedatum : 29.06.16
    Alter : 40
    Ort : Nie da, wo ich sein sollte!

    Re: Der Satanismus

    Beitrag von Gaia Athanasia am Do Nov 02, 2017 6:19 am

    Du hast aber schon bemerkt, dass dies hier in erster Linie ein Schreib- und kein Philosophieforum ist, oder?
    Es tut mir leid, aber ich werde mich bestimmt nicht darüber auslassen, ob meine Essgewohnheiten die Wahl des Genres, in dem ich am liebsten schreibe, beeinflussen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Those who travelled far away from home, they'll never return
    and those who crossed the seas of hope, they all will burn!

    Ensiferum - "Guardians of Fate"
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2671
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Der Satanismus

    Beitrag von TKarn am Do Nov 02, 2017 7:44 am

    Kann mich da Gaia nur auf ganzer Linie anschließen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    Anthalador
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 189
    Anmeldedatum : 07.10.16
    Alter : 40
    Ort : Heimbach

    Re: Der Satanismus

    Beitrag von Anthalador am Do Nov 02, 2017 10:51 am

    Ich habe weiter unten deine Frage beantwortet. Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht ganz, was du mit deinen Ausführungen bezweckst.
    Möchtest du einen Aufsatz über Okkultismus und Fantasy Schreiben und willst hier Meinungen zu deinen Ideen? Willst du deine Idee in der Welt verbreiten? Willst du deine Ideen diskutieren?

    zunächst nehme ich mir mal ein paar Stellen raus, zu denen ich Senf habe.



    Archangelo schrieb:


    Und eben darum geht es letzten Endes! - Das Essen von toten Fleisch - bzw. Leichen ist die Geisteskrankheit Nekrophilie und ist für den Menschen unnatürlich!

    Es gibt viele Kulturen abseits der christlichen, wo das Essen von Menschenfleisch normal ist.

    Es wird als Fleisch-ess-lust bezeichnet, die Ursünde des Menschen welche ihn vom Paradies getrennt hat und seine Vernichtung zu folge hatte! Die menschliche Anatomie beweist unmissverständlich, dass wir rein pflanzliche Nahrung benötigen und eindeutig nicht zu Alles oder Fleischfressern zählen!

    Also die Anatomie, die ich kenne, beweist den Allesfresser: Aufbau des Gebisses, Magen, Darm, kleiner Blinddarm. Zudem der enorme Bedarf an Energie, der zumindest vor der Entstehung sesshafter Kulturen (Ackerbau) nur über Fleisch und süße Früchte gedeckt werden konnte.

    Diese Sünde wiederum stellt das Verhängnis der Schlange - welche als Symbol für die Wiedergeburt steht und bezieht sich auf das Magnetfeld der Erde! Das elektromagnetische Feld der Erde ist die Schlange und nach Auffassung der alten Mythologie der Grund für den Tod und die Widergeburt des Menschen. - Hier kommen wir direkt zu Pandora und ihrer Büchse! - und den Biblischen Überlieferungen eines globalen reinkarnation Schlangenkultes!  

    Wo hast du denn das her?. Alte Mythologie? Welche alte Mythologie kannte denn das Magnetfeld der Erde?

    Der Konsum von Fleisch wirkt sich Bewusstseinsspaltend aus und führt zu dem heutigen introvertierten ICH - Bewusstsein während das Unterbewusstsein - verdrängt wird! Fleisch stellt eine Bewusstseinsverändernde Droge dar und führt zu einer Vielzahl an Krankheiten.

    Tut mir leid, dass ich es so ausdrücken muss, aber für mich ist das esoterischer Quatsch.

    Zu deiner Frage:
    1. zu den Tieren: weiter oben habe ich ja schon geschrieben, dass der Mensch ein Allesfresser ist. Das heißt nicht, dass er in heutiger Zeit nicht auch ohne Fleisch auskommen könnte (die Ärzte streiten aber noch darum, um das für Kleinkinder sinnvoll ist). Für mich ist der Verzehr von Fleisch erst zu einer Gewissensfrage geworden, seitdem der Mensch die Tiere durch Hochleistungszucht veränderte und in Massentierhaltung hält. Das ist ein Thema über das man sicherlich ausschweifend diskutieren kann, aber ich lass es mal bei diesem kurzen Statement.

    2. Der Anspruch von Fantasy ist für mich vielseitig. In erster Linie ist es für mich sicherlich Unterhaltung und ein kreatives Hobby. Darüber hinaus kann mich Fantasy auch inspirieren und zum denken anregen, insbesondere wenn sie gut geschrieben sind und moralische und ethische Problemstellungen zum Thema werden.

    Viele Grüße,
    Antha


    ?
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2671
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Der Satanismus

    Beitrag von TKarn am Do Nov 02, 2017 11:47 am

    Naja,ich diskutiere ungern weltanschauliche Dinge im Internet, vor allem, wenn sich die Leute nicht wirklich vorstellen....


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    Archangelo
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 47
    Anmeldedatum : 27.10.17
    Alter : 30

    Re: Der Satanismus

    Beitrag von Archangelo am Do Nov 02, 2017 4:59 pm

    Anthalador schrieb:Ich habe weiter unten deine Frage beantwortet. Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht ganz, was du mit deinen Ausführungen bezweckst.
    Möchtest du einen Aufsatz über Okkultismus und Fantasy Schreiben und willst hier Meinungen zu deinen Ideen? Willst du deine Idee in der Welt verbreiten? Willst du deine Ideen diskutieren?

    zunächst nehme ich mir mal ein paar Stellen raus, zu denen ich Senf habe.



    Archangelo schrieb:


    Und eben darum geht es letzten Endes! - Das Essen von toten Fleisch - bzw. Leichen ist die Geisteskrankheit Nekrophilie und ist für den Menschen unnatürlich!

     Es gibt viele Kulturen abseits der christlichen, wo das Essen von Menschenfleisch normal ist.

    Es wird als Fleisch-ess-lust bezeichnet, die Ursünde des Menschen welche ihn vom Paradies getrennt hat und seine Vernichtung zu folge hatte! Die menschliche Anatomie beweist unmissverständlich, dass wir rein pflanzliche Nahrung benötigen und eindeutig nicht zu Alles oder Fleischfressern zählen!

    Also die Anatomie, die ich kenne, beweist den Allesfresser: Aufbau des Gebisses, Magen, Darm, kleiner Blinddarm. Zudem der enorme Bedarf an Energie, der zumindest vor der Entstehung sesshafter Kulturen (Ackerbau) nur über Fleisch und süße Früchte gedeckt werden konnte.

    Diese Sünde wiederum stellt das Verhängnis der Schlange - welche als Symbol für die Wiedergeburt steht und bezieht sich auf das Magnetfeld der Erde! Das elektromagnetische Feld der Erde ist die Schlange und nach Auffassung der alten Mythologie der Grund für den Tod und die Widergeburt des Menschen. - Hier kommen wir direkt zu Pandora und ihrer Büchse! - und den Biblischen Überlieferungen eines globalen reinkarnation Schlangenkultes!  

    Wo hast du denn das her?. Alte Mythologie? Welche alte Mythologie kannte denn das Magnetfeld der Erde?

    Der Konsum von Fleisch wirkt sich Bewusstseinsspaltend aus und führt zu dem heutigen introvertierten ICH - Bewusstsein während das Unterbewusstsein - verdrängt wird! Fleisch stellt eine Bewusstseinsverändernde Droge dar und führt zu einer Vielzahl an Krankheiten.

    Tut mir leid, dass ich es so ausdrücken muss, aber für mich ist das esoterischer Quatsch.

    Zu deiner Frage:
    1. zu den Tieren: weiter oben habe ich ja schon geschrieben, dass der Mensch ein Allesfresser ist. Das heißt nicht, dass er in heutiger Zeit nicht auch ohne Fleisch auskommen könnte (die Ärzte streiten aber noch darum, um das für Kleinkinder sinnvoll ist). Für mich ist der Verzehr von Fleisch erst zu einer Gewissensfrage geworden, seitdem der Mensch die Tiere durch Hochleistungszucht veränderte und in Massentierhaltung hält. Das ist ein Thema über das man sicherlich ausschweifend diskutieren kann, aber ich lass es mal bei diesem kurzen Statement.

    2. Der Anspruch von Fantasy ist für mich vielseitig. In erster Linie ist es für mich sicherlich Unterhaltung und ein kreatives Hobby. Darüber hinaus kann mich Fantasy auch inspirieren und zum denken anregen, insbesondere wenn sie gut geschrieben sind und moralische und ethische Problemstellungen zum Thema werden.

    Viele Grüße,
    Antha


    ?

    Hallo Antha

    Der Mensch kann leben und gesund sein ohne dass er zur seiner Ernährung Tiere tötet. Wenn er Fleisch isst, ist er somit mittschuldig am Morden der Tiere, nur um seinem Geschmack zu schmeicheln. So zu handeln ist unmoralisch.
    (Leo Tolstoi)

    Das ist richtig, es gibt sie noch ! Der rituelle Verzehr von Menschenfleisch, als Menschenopfer, wurde von vielen verschiedenen Kulturen ausgeübt. Opfertiere oder Menschenopfer werden einer Gottheit oder einer Naturgewalt geweiht und dieser symbolisch übergeben. Tieropfer wurden weltweit in sehr vielen Kulturen und Religionen aus unterschiedlichen Gründen vollzogen, in anderen Fällen ersetzten sie zeitlich vorher praktizierte Menschenopfer. In manchen Kulturen wurden die Leichen der Opfer zur Verwitterung zurückgelassen und verschmäht. In anderen Kulturen wurden die Opfer hinterher konsumiert. Besondere Bedeutung kam der stark ritualisierten Opferung in Kulturen zu, die die Tiere oder den Menschen nach der Opferung mumifizierten und haltbar machten. Sie wurden wie Götter verehrt und die Rituale sind bis heute noch erhalten geblieben. Es ist der Totenkult und das verehren und vergolden der Toten wie auch das verspeisen oder konservieren ihrer Leichen. Auf dem Opfertisch ist die Zahl des Tieres auch die des Menschen und diese Zahl ist 666.

    Nichts auf der Welt, wird die Chancen für ein überleben der Menschheit auf der Erde so sehr steigern, wie der Schritt zu einer vegetarischen Ernährung. (Albert Einstein)

    1. Alle Veganen Lebewesen der Erde ebenso wie der Mensch, weißen 4x längere Darmkanäle auf als alle anderen Karnivora oder Allesfresser, welche wesentlich kürzere Därme haben. Längere Därme eignen sich um die Stärke und Früchte langsam zu verdauen, kürzere Därme eigenen sich um das verwesende und stark säurehaltige Fleisch schneller wieder auszuscheiden. Blinddarm - Vielleicht verstehst du jetzt, warum dieses Organ so verkümmert ist und häufig ausfällt!
    Ich kann dir versichern das es nichts mit den Vermutungen und Theorien einer Evolution zu tuen hat!

    2. Vegane Lebewesen, ebenso wie der Mensch haben einen basischen Speichel, während Fleisch und Allesfresser einen Säurehaltigen Speichel haben – ebenso ist die Magensäure im Vergleich zu Fleischfressern bei veganen Tieren ebenso wie beim Menschen schwach. Denn ist die Magensäure von Alles und Fleischfressern 10 – 1000 mal stärker als die des Menschen. Daher treten beschwerenden wie Sodbrennen und andere Krankheiten auf. Da Gemüse und Früchte mit Fleisch oft gemeinsam im Magen landen und das Fleisch wesentlich länger für die Verdauung benötigt, wodurch das bereits verdaute Obst und Gemüse zu gären beginnt und Beschwerden verursacht. Daher ist auch ebenso der Urin der veganen Tiere, genau wie beim Menschen basisch und nicht so säurebelastet wie bei Alles und Fleischfressern.

    3. Für die Verdauung von Fleisch sondern alle Fleischfresser ein Enzym „Urikase“ ab das ihnen hilft das Fleisch schneller zu verdauen. Dieses Enzym wird im menschlichen Körper nicht hergestellt.

    4. Menschen haben seitliche Kieferbewegungen und flache Backenzähne, während Fleischfresser keine seitlichen Kieferbewegungen haben und Fangzähne zum beißen und reisen des Fleisches.

    5. Menschen haben schwache und kleine Fingernägel, während Fleischfresser lange und scharfe Krallen aufweisen um durch Haut und Fleisch zu schneiden.

    6. Menschen müssen dem Körper das Vitamin C selbst zuführen, während alle Fleischfresser Vitamin C selbst produzieren.

    7. Alle Alles und Fleischfresser, fressen ihr Fleisch Roh und Blutig – Sie fressen die warmen Gedärme direkt als erstes aus dem Bauchraum und lecken dabei das frische Blut auf. Den meisten Menschen würde diese Vorstellung jedoch ekeln und daher neigt man dazu es zu würzen und zu braten um es überhaupt für einen schmackhaft zu machen. In vielen Fällen wird der Verzehr von rohem Fleisch vermieden, wird gar strengstens dazu abgeraten Kleinkinder und Babys mit rohem Fleisch zu ernähren, während alle Fleisch und Allesfresser ihre Kinder direkt mit fleischlicher Nahrung füttern.

    Es gibt noch mehr anatomische Merkmale und auch psychische verhaltensmerkmale welche ebenfalls die vegane Ernährung belegen. Nicht zuletzt sind es auch die alten Aufzeichnungen, welche sich deutlich für den veganen Ursprung des Menschen aussprechen.

    Bei der Recherche ist ein Faktor aufgetaucht der Aufschluss auf die fleischliche Ernährung des Menschen gibt. Dieser Faktor ist der wissenschaftlichen Lehrmeinung unbekannt. Demnach wird jeder Atzt und Ernährungswissenschaftler die vegane Anatomie bestätigen.

    Jede Mythologie kennt das Magnetfeld der Erde, schließlich ist die reinkarnationslehre, Kernstück jeder Weltreligion und wird ebenso identisch als weibliche Schlange-Drache deklariert.
    Die Mythologie umschreibst es sogar sehr präzise! - Alle Menschen leben im Bauch der Schlange (Nordamerikanische Legende) - Die kennen die Schlange ebenso weiblich und bezeichnen damit das magnetische Polarlicht am Nordpol- während andere Kulturen es als Band beschreiben, welches die gesamte Welt einschließt, umschließt - oder auch als Regenbogen, wodurch die Schlange- das magnetische Feld sichtbar wird.      

    (Tomas Edison)
    Gewaltlosigkeit führt zur höchsten Ethik, welches Ziel jeder Entwicklung ist. Bis der Mensch nicht damit aufhört allen anderen Wesen zu schaden, bleiben wir Wilde.​

    Es hört sich esoterisch an, die Frage ist jedoch ob es denn Esoterik ist. Fakt ist: die gegenwärtige Lehrmeinung ist ausschließlich theoretisch und daher rein esoterisch! Die heutige Wissenschaft konnte keine neuen Erkenntnisse liefern, sie gelten nach wie vor als unerwiesene Theorien. Problematisch ist, dass die Vermutungen bereits als Wahrheit doziert werden, jedoch nicht einen Beweis für ihre Behauptungen antreten können. Sobald man das ganze Feld der Wissenschaft auf die Fakten reduziert, bleibt am Ende das bereits existente Wissen alter Tage bestehen. Während man nun feststellt das betrugsfälle in der Wissenschaft sich summieren und viele geglaubte Wahrheiten sich als Lügen oder Irrtümer herausstellen. In der Zeit der Recherche war sehr deutlich festzustellen, dass alle wichtigen Fragen der Wissenschaft mit ZUFALL beantwortet werden - oder noch mehr gelogen wird als in der Politik!  
    Die Problematik dabei ist die: Das falsche Tatsachen, zwar großflächig projiziert werden, ihre Falschheit joch nur am Rande kommuniziert und dementiert wird. So werden auch heute immer noch Dinge gelehrt, die schon längst widerlegt wurden.  

    (Georg. Bernhard. S)
    Ein Mensch von meiner spirituellen Intensität, isst keine Leichen.

    Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben (Leo Tolstoi)

    Ich habe selbstverständlich schon einiges Geschrieben und würde es gerne hier Vorstellen- Es handelt sich dabei um ein Vorwort (eine Rede) - Um mehrere Gedichte, gerne füge ich auch eines hier ein und um ein Testament!

    Darüber hinaus wird nun der Faden durch Fantasie und Realität gezogen. Alle Märchen werden aufleben! Alle Legenden werden ihren naturwissenschaftlichen Fakt erhalten! Es wird sich dabei um die Rekonstruktion der Menschheitsgeschichte anhand der alten Überlieferungen handeln. Die Überlieferungen werden mit den Fakten abgeglichen und alles theoretische ausgelassen. Anhand der Überlieferungen wird eine neue Form der Kabbala erstellt. Dieses wird tatsächlich als Buch erscheinen. Des weiteren werden noch größere Ziele verfolgt und an Videoprojekten gearbeitet.

    Bevor ich diese Lektüre präsentiere, würde ich gerne noch zwei dinge Ansprechen. - Die Lektüre hat ein völlig anderes Weltbild als heute verträten wird, dass jedoch aufgrund des Schreibstiels nicht ersichtlich ist - Es ist ein kleines Buch vollständig als Gedicht geschrieben, inklusive "Unterschwelliger Botschaften"  !  

    Was haben Fantasie Romane, alte Legenden und die Bibel gemeinsam? - Einfach alles ! Und ich würde das gerne an folgendem sehr bekannten Beispiel einmal kurz aufzeigen, damit man besser versteht was ich damit meine!  

    Jesus ist Sohn Gottes, verfügt über Wunderkräfte, er hat 12 Jünger, er wird von einem Jünger verraten, stirbt als Verräter am Kreuz und steht nach drei Tagen wieder auf.

    Herkules ist Göttersohn, er hat 12 Olympische Disziplinen, durch welche er sich Durchkämpft und hat "Superheldenkräfte"

    König Artus ist von Gott auserwählt, er hat 12 Ritter der " Tafelrunde " - und vermag als einziger das Schwert aus dem Stein zu ziehen.

    Sicher ist den meisten Fantasie-Fans, die Serie Game of Thrones ein Begriff und ich möchte es an dem Beispiel mit John Schnee kurz darstellen.

    John Schnee wird von einem Jungen verraten, stirbt als Verräter am Kreuz und steht nach drei Tagen wieder auf.


    Doch sind das nicht einfach nur Geschichten, auch sind ihre Parallelen sicherlich kein Zufall und es gibt noch mehr dieser Geschichten, welche ebenso in den gleichen Kontext fallen.
    Der naturwissenschaftliche Fakt dahinter ist sicherlich nicht der das diese Charaktere wirklich einmal gelebt haben, sondern der, dass alle diese Geschichten direkt mit unserem Tierkreis und der Berechnung von Planeten und Zeitzonen in Verbindung stehen - Es handelt sich dabei um die 12 Sternzeichen! Daher ist es auch so das die Planeten Götternahmen erhielten, da auch die Gottheiten mit den Zyklen in Verbindung standen -
    SATURN - ARTUS - SATAN - SANTA und ebenso durch die Zeit ihre Abwandlungen Sinngemäß erfuhren!

    Auch die heutige Christliche Religion ist zu 99 % identisch mit der ägyptischen - da das alte Testament aus dem ägyptischen Totenbuch übernommen wurde - leider Zensiert!

    Hier werden Naturwissenschaftlich - Astrologische Informationen anhand Geschichten übermittelt! Dabei habe ich im laufe der Zeit einen sehr Besondern Fall gefunden - Es ist die Geschichte von Platon - Er lässt sich dabei sehr genau aus über die Proportionen, weiten und tiefen der Stadt des Atlas. (Atlantis)  

    Platon beschreibt darin das Wellenprofil eines Protons - wir kennen Drei Profile in der Physik und das er "zufällig" eines davon genau beschreibt ist ausgeschlossen! Ich werde es gerne hier einfügen - Es ist eine Sensation !

    Ich würde somit gerne noch zwei Faktoren ansprechen um meine geschriebene Fantasie zu erklären, damit sie für euch besser nachzuvollziehen ist!

    Viele Grüße

    Archangelo
    avatar
    Anthalador
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 189
    Anmeldedatum : 07.10.16
    Alter : 40
    Ort : Heimbach

    Re: Der Satanismus

    Beitrag von Anthalador am Do Nov 02, 2017 6:42 pm

    Da man meinen Beitrag hier nicht schätzt verabschiede ich mich mal.

    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4994
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Der Satanismus

    Beitrag von Alastor am Do Nov 02, 2017 6:49 pm

    Ich hoffe doch nur aus diesem Thema hier, Anthalador


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Anthalador
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 189
    Anmeldedatum : 07.10.16
    Alter : 40
    Ort : Heimbach

    Re: Der Satanismus

    Beitrag von Anthalador am Do Nov 02, 2017 7:04 pm

    Hi Alastor.

    um ehrlich zu sein, ärgere ich mich.

    Ich bin gerade nochmal den Verlauf der letzten beiden Tage durchgegangen.

    Ich frage mich zunächst einmal, weshalb man einem neuen Forenmitglied 4mal ein - reindrückt.

    Ich selber habe mich im Vergleich zu den anderen, die in diesen Thread geschrieben habe mit dem Thema auseinandergesetzt, anstatt nur rumzuflöten, dass das kein Philosophieforum ist. Dafür kriege ich dann auch ein -

    Mich ärgert so etwas. Ich weiß nicht wieso, aber es hat mich schon das letzte Mal geärgert als ich scheinbar für eine Meinung negativ bewertet wurde.

    Das führt dazu, dass ich mich ärgere, obwohl ich mich eigentlich an diesem Forum erfreuen will.

    Ich stelle die Funktion dieser + und - in Frage. Ich selber kann sie in meinem Browser auch gar nicht benutzen. Wenn jemand gegen Forenregeln verstößt oder unfreundlich wird, dann kann man das auch in einem eignen Beitrag höflich mitteilen. Das anonyme Abstimmen ohne viel Eigenleistung hingegen finde ich ätzend und demotivierend. Im Gegenzug finde ich eine ehrlichen Austausch oder ein geschriebenes Dankeschön netter als ein +.

    Das also erstmal von mir. Ich denke für heute verabschiede ich mich erstmal. Morgen habe ich mich dann bestimmt wieder ein wenig entärgert.

    Viele Grüße,
    Antha


    avatar
    Anthalador
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 189
    Anmeldedatum : 07.10.16
    Alter : 40
    Ort : Heimbach

    Re: Der Satanismus

    Beitrag von Anthalador am Do Nov 02, 2017 7:06 pm

    Ha, in Chrom kann ich auch abstimmen. Wollte mal meinen Kontrapunkt setzen.


    Airstrike
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 173
    Anmeldedatum : 30.06.17

    Re: Der Satanismus

    Beitrag von Airstrike am Do Nov 02, 2017 7:12 pm

    Archangelo schrieb:Es hört sich esoterisch an, die Frage ist jedoch ob es denn Esoterik ist. Fakt ist: die gegenwärtige Lehrmeinung ist ausschließlich theoretisch und daher rein esoterisch! Die heutige Wissenschaft konnte keine neuen Erkenntnisse liefern, sie gelten nach wie vor als unerwiesene Theorien. Problematisch ist, dass die Vermutungen bereits als Wahrheit doziert werden, jedoch nicht einen Beweis für ihre Behauptungen antreten können. Sobald man das ganze Feld der Wissenschaft auf die Fakten reduziert, bleibt am Ende das bereits existente Wissen alter Tage bestehen. Während man nun feststellt das betrugsfälle in der Wissenschaft sich summieren und viele geglaubte Wahrheiten sich als Lügen oder Irrtümer herausstellen. In der Zeit der Recherche war sehr deutlich festzustellen, dass alle wichtigen Fragen der Wissenschaft mit ZUFALL beantwortet werden - oder noch mehr gelogen wird als in der Politik!

    Nur weil du als Einzelner etwas nicht verstehst, heißt es nicht, dass das nicht gibt oder es nicht stimmt. Wissenschaft ist wie eine Ziegelmauer: Um an hohes Wissen zu gelangen, musst du erst ein Fundament an Wissen haben. Wenn du eine Zelle beobachten willst, dann musst du wissen wie man ein Mikroskop baut - Und wenn du ein winziges schwarzes Loch erschaffen willst, musst du halt wissen wie man einen Teilchenbeschleuniger baut. Unser Wissen hat sich in den letzten zwei Jahrhunderten so rasant vermehrt, dass ein einzelner niemals mehr alles überblicken kann, anders als in deinem "wundervollen" Altertum. Nur weil du heutzutage nicht alles verstehst und weißt, einfach weil das ein Ding der Unmöglichkeit geworden ist, heißt das nicht dass es Humbug ist. Ich werde zumdindest kein Elektronenmikroskop bauen um zu beweisen das andere studierte Leute nur Quatsch erzählen, nur um dann darauf zu kommen, dass sie Recht haben.
    So, dass soll das einzige sein, was ich hierzu sage.

    So, an alle hier um der Debatte eine Berechtigung in diesem Forum zu geben:
    Wie handhabt ihr Wissensstand & Wissenschaft, Esoterik, Mythologie und Religion beim Schreiben?
    Damit meine ich auch: Schreibt ihr eine volle, komplette Fantasywelt in der es Götter gibt von denen geschrieben und berichtet wird, es also wirklich Teil der Welt ist oder sind es mehr nur Glaubenssachen wie in unserer Welt?

    Ich habe mich am Anfang erst schwer getan, ob ich meine Welt wie Tolkien vollständig mit Göttern haben will und habe mich letztendlich dagegen entschieden. Schier gottgleiche Wesen wegen ihrer magischen Kräfte gibt es schon, aber die erzählen von Zeiten in denen ihr Volk wie das der Menschen oder Elfen war, sie sind also auch keine Götter. Religion als wichtiger kultureller Faktor gibt es bei mir nur in einer Kultur, weil ich aber mit dem Plot noch nicht so weit bin, kann ich da von meinen eigenen Schreiberfahrungen nur wenig erzählen.
    Religion habe ich für's erste weggelassen, Wissensstand machte mir aber zu schaffen. Wie soll ich erklären, dass Leute fließendes Wasser haben, es aber keinen elektrischen Strom gibt? Gut, dass konnte ich noch immerhin mit den Worten "teuer" und "für wenige zugänglich" erklären.
    Was die Wissenschaft anbelangt denke ich, dass Hygiene und Bildung als gute Indikatoren für die Fortschrittlichkeit dienen, derer bediene ich mich. Ein historisches Beispiel wäre das römische Reich - Da gab es auch öffentliche Toilettenhäuser damit nicht jeder sein Geschäft auf der Straße verrichtet (jup, dass Sprichwort kommt auch da her, weil sich auf solchen öffentlichen Toilletten auch öfter Geschäftsleute trafen, wenn auch nur durch Zufall).

    Ich freue mich auf eure Antworten, hoffe ich konnte der Debatte einen Sinn verleihen.


    Zuletzt von Airstrike am Do Nov 02, 2017 7:21 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : RS-Fehler)


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ich weiß, dass du das wahrscheinlich nicht verstehen wirst, aber 3 mal 3 ist 7
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4994
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Der Satanismus

    Beitrag von Alastor am Do Nov 02, 2017 7:12 pm

    Hi,

    keine Ahnung wer dich negativ bewertet hat, aber prinzipiell stimme ich dir zu, dass es auf jeden Fall eine gute Geste war und dem Sinn eines Austausches in einem Forum entspricht sich erstmal mit dem Thema auseinanderzusetzen und entsprechend zu antworten (sofern einen das Thema interessiert). Auch die negativen Bewertungen müssen nicht sein, nur weil man das Thema fraglich oder doof findet.
    Die Kommentare der anderen kann ich teils nachvollziehen, aber nicht jeder plaudert halt erstmal gern viel von sich selbst. Dennoch wenn man nichts persönlich von sich preisgeben will, muss man auch damit rechnen, dass sich keiner auf persönliche, philosophische Grundsatzdiskussionen einlassen will^^
    Zu deiner Beruhigung: Auch ich wurde schon negativ bewertet...ist mir aber herzlich egal.
    Auch an deiner Statistik sieht man, dass du durchaus hilfreiche Kommentare schreibst. Wink Also ärger dich nicht zu sehr.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Archangelo
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 47
    Anmeldedatum : 27.10.17
    Alter : 30

    Re: Der Satanismus

    Beitrag von Archangelo am Do Nov 02, 2017 9:29 pm

    Airstrike schrieb:
    Archangelo schrieb:Es hört sich esoterisch an, die Frage ist jedoch ob es denn Esoterik ist. Fakt ist: die gegenwärtige Lehrmeinung ist ausschließlich theoretisch und daher rein esoterisch! Die heutige Wissenschaft konnte keine neuen Erkenntnisse liefern, sie gelten nach wie vor als unerwiesene Theorien. Problematisch ist, dass die Vermutungen bereits als Wahrheit doziert werden, jedoch nicht einen Beweis für ihre Behauptungen antreten können. Sobald man das ganze Feld der Wissenschaft auf die Fakten reduziert, bleibt am Ende das bereits existente Wissen alter Tage bestehen. Während man nun feststellt das betrugsfälle in der Wissenschaft sich summieren und viele geglaubte Wahrheiten sich als Lügen oder Irrtümer herausstellen. In der Zeit der Recherche war sehr deutlich festzustellen, dass alle wichtigen Fragen der Wissenschaft mit ZUFALL beantwortet werden - oder noch mehr gelogen wird als in der Politik!

    Nur weil du als Einzelner etwas nicht verstehst, heißt es nicht, dass das nicht gibt oder es nicht stimmt. Wissenschaft ist wie eine Ziegelmauer: Um an hohes Wissen zu gelangen, musst du erst ein Fundament an Wissen haben. Wenn du eine Zelle beobachten willst, dann musst du wissen wie man ein Mikroskop baut - Und wenn du ein winziges schwarzes Loch erschaffen willst, musst du halt wissen wie man einen Teilchenbeschleuniger baut. Unser Wissen hat sich in den letzten zwei Jahrhunderten so rasant vermehrt, dass ein einzelner niemals mehr alles überblicken kann, anders als in deinem "wundervollen" Altertum. Nur weil du heutzutage nicht alles verstehst und weißt, einfach weil das ein Ding der Unmöglichkeit geworden ist, heißt das nicht dass es Humbug ist. Ich werde zumdindest kein Elektronenmikroskop bauen um zu beweisen das andere studierte Leute nur Quatsch erzählen, nur um dann darauf zu kommen, dass sie Recht haben.
    So, dass soll das einzige sein, was ich hierzu sage.

    quote]  



    Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Albert Einstein)

    Die Wahrheit hängt nicht von der Anzahl der Menschen ab die an sie glauben.

    Nur weil du in der Masse etwas nicht verstehst, heißt es nicht, dass es richtig ist oder das es jenes auch gibt. Denn was für dich wie eine hohe Ziegelmauer erscheint, ist für einen anderen ein Maulwurfshügel. Wenn du glaubst, etwas sei unmöglich und Quatsch, weil dir studierte Leute erzählen, welches Experiment notwendig ist um nichts zu beweisen und mehr Theorien (Annahmen) zu erschaffen!

    Aus diesem Grund sollte man Theorien nicht als Wahrheit rezitieren, sondern Theorien in Frage stellen und lieber nach besseren Wegen suchen als sich auf unerwiesenes Blind zu verlassen, gar darauf aufzubauen! Und hierbei möchte ich doch eines ganz klar stellen - Wissenschaftliche Theorien - kann man erst in Frage stellen und widerlegen, wenn man diese Theorien auch wirklich verstanden hat - und sobald man diese verstanden hat, kann man ihre theoretischen Albernheiten auch nicht länger glauben.

    – Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wie viel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen. (Albert Einstein)

    Wenn du nicht in der Lage bist eine wissenschaftliche Vermutungen. Bzw. - (Urknalltheorie) (Evolutionstheorie) in Frage zu stellen- dann ist das ein deutliches Zeichen dafür das du diese Theorien nicht verstanden hast! Eine fiktive Theorie als angebliche Wahrheit zu verteidigen, sie bedingungslos zu Akzeptieren und nicht zu hinterfragen, kann keine größere Beleidigung für die eigene Intelligenz sein.

    - Man hat den Eindruck, dass die moderne Physik auf Annahmen beruht, die irgendwie dem Lächeln einer Katze gleichen, die gar nicht da ist. (Albert Einstein)

    So denke ich, spielt es kaum eine Rolle was man hierzu sagt! Es gibt Wissenschaftler die sprechen für sich    
    - Mathematik ist der beste Weg, sich selbst an der Nase herumzuführen ! (Albert Einstein)


    Zuletzt von Archangelo am Do Nov 02, 2017 9:48 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Archangelo
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 47
    Anmeldedatum : 27.10.17
    Alter : 30

    Re: Der Satanismus

    Beitrag von Archangelo am Do Nov 02, 2017 9:43 pm

    Anthalador schrieb:Da man meinen Beitrag hier nicht schätzt verabschiede ich mich mal.


    Schade, ich hätte es zu schätzen gewusst und gerne gelesen was du geschrieben hast !

    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2671
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Der Satanismus

    Beitrag von TKarn am Do Nov 02, 2017 10:07 pm

    Alastor schrieb:Hi,

    keine Ahnung wer dich negativ bewertet hat, aber prinzipiell stimme ich dir zu, dass es auf jeden Fall eine gute Geste war und dem Sinn eines Austausches in einem Forum entspricht sich erstmal mit dem Thema auseinanderzusetzen und entsprechend zu antworten (sofern einen das Thema interessiert). Auch die negativen Bewertungen müssen nicht sein, nur weil man das Thema fraglich oder doof findet.
    Die Kommentare der anderen kann ich teils nachvollziehen, aber nicht jeder plaudert halt erstmal gern viel von sich selbst. Dennoch wenn man nichts persönlich von sich preisgeben will, muss man auch damit rechnen, dass sich keiner auf persönliche, philosophische Grundsatzdiskussionen einlassen will^^
    Zu deiner Beruhigung: Auch ich wurde schon negativ bewertet...ist mir aber herzlich egal.
    Auch an deiner Statistik sieht man, dass du durchaus hilfreiche Kommentare schreibst. Wink Also ärger dich nicht zu sehr.

    Sorry, das muss ich wohl auf meine Kappe nehmen. Ich war vorhin nicht gut drauf, da kamen einige private und berufliche Dinge zusammen, dann war ich irgendwie vom Thema genervt und ich bin über das Ziel hinaus geschossen, zumal ich scheinbar mehr Beiträge angeklickt habe, als ich wollte. Asche auf mein Haupt, ich werde in Zukunft die Abstimmfunktion nicht nutzen, wenn ich mies drauf bin. Sorry an alle, denen ich auf den Schlips getreten bin.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    Gotthelf
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2712
    Anmeldedatum : 13.11.14
    Ort : Traumtheater

    Re: Der Satanismus

    Beitrag von Gotthelf am Do Nov 02, 2017 11:09 pm

    Ich bin bei Antha.

    Und obwohl wir kein Philosophieforum sind, gibt es hier den Stammtischbereich wo man "Geistreiche und niveauvolle Unterhaltungen, die sonst keinen Platz finden." führen kann. Philosophie eben.

    Was Fleisch angeht: Ist nitratbelasteter Salat und Kohl besser als mit Antibiotika vollgestopftes Schwein? Die Antwort auf die Frage darf jedem selbst überlassen sein, fest steht, dass der Mensch seit Millionen von Jahren Fleisch isst, aber erst seit 10.000 Jahren Brot. Damit kann der Organismus gar nicht darauf eingestellt sein, Brot, Milchprodukte und dergleichen zu verdauen. Auch hat der Mensch mehr mit Fleischfressern zu tun. Er ist ein Jäger, keine Beute, er ist ein Läufer, er ist aggressiv, er hat Expansionsdrang.

    Nun denn ...

    Was das ganze Philosophische betrifft, weiß ich nicht ganz, worauf du hinaus willst, denn du führst überall nur Zitate an und ich sehe hier keine Aussage oder Frage, über die wir diskutieren könnten.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Clenched in the jaws of anguish are only godless men
    Chaos is drawn to silence like life is drawn to death
    The dusk is so much clearer than the dawn had ever been
    I'm a ghost, and yet I've weighed down the earth
    Through the stars to the pavement
    I've weighed down the earth
    No use trying to save it


    -Every time I die, Map change
    avatar
    Archangelo
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 47
    Anmeldedatum : 27.10.17
    Alter : 30

    Re: Der Satanismus

    Beitrag von Archangelo am Fr Nov 03, 2017 2:38 am

    Gotthelf schrieb:Ich bin bei Antha.

    Und obwohl wir kein Philosophieforum sind, gibt es hier den Stammtischbereich wo man "Geistreiche und niveauvolle Unterhaltungen, die sonst keinen Platz finden." führen kann. Philosophie eben.

    Was Fleisch angeht: Ist nitratbelasteter Salat und Kohl besser als mit Antibiotika vollgestopftes Schwein? Die Antwort auf die Frage darf jedem selbst überlassen sein, fest steht, dass der Mensch seit Millionen von Jahren Fleisch isst, aber erst seit 10.000 Jahren Brot. Damit kann der Organismus gar nicht darauf eingestellt sein, Brot, Milchprodukte und dergleichen zu verdauen. Auch hat der Mensch mehr mit Fleischfressern zu tun. Er ist ein Jäger, keine Beute, er ist ein Läufer, er ist aggressiv, er hat Expansionsdrang.

    Nun denn ...

    Was das ganze Philosophische betrifft, weiß ich nicht ganz, worauf du hinaus willst, denn du führst überall nur Zitate an und ich sehe hier keine Aussage oder Frage, über die wir diskutieren könnten.



    Die Frege ist kaum die, ob ein Missstand besser ist als ein anderer! Fest steht, dass es reine Spekulation (Theorie) ist ob der Mensch Millionen Jahre alt ist, ebenso deine auf diese Spekulationen reduzierte Meinung! Während das Krankheitsbild deutlich belegt, wie schädigend eine Fleischliche, tierische Ernährung für den Organismus ist. Diabetes - Schlaganfälle - Krebs - usw. geht alles auf das Konto heutiger Ernährungsphysiologie. Die menschliche Anatomie kann deutlich die vegane Ernährungsform beweisen, so wie uns andere vegane Lebewesen als Referenzwert dienen, da der Mensch mit ihnen alles teilt und nicht mit Omnivoren oder Karnivoren!

    Ganze Bevölkerungsgruppen in Asien wie Chinesen sind nach wie vor Laktose intolerant. Es gibt vieles das nicht normal ist, doch ist kaum etwas widernatürlicher als die Ernährung durch Milch! - Besonders auch noch die Milch einer Kuh!
    Kein anderes Lebewesen auf der ganzen Erde, - außer der Mensch, ernährt sich von Milch nachdem es von der Muttermilch getrennt wurde und würden wir diese Ernährungsphysiologie verfolgen, so wäre Mäusemilch die verträglichste und damit ((gesündeste)) für uns! Ich gebe zu es wäre zum Mäusemelken, doch auch eine Kuh muss erst schwanger werden um Milch zu geben.  - überlegt mal was hier überhaupt passiert!  

    Nahezu jedes Gemüse enthält mehr Proteine als Fleisch und würde man die heutige Ernährungsphysiologie verfolgen, welche das Protein im Fleisch als besonders essenziell ansieht, da es so hervorragend von den Körperzellen angenommen wird - FETT- EIWEIS, dann wäre laut heutiger Ernährungsweisheit, der Mensch selbst die Ideale Nahrungsquelle für uns! - und wir wären wieder beim Kannibalismus!  

    Worauf ich hinaus will ist folgendes - und ich möchte es nicht selbst sagen, es ist nicht meine Meinung - doch ich begründe sie und sie ist Fundament meines Fantasiewerkes!



    Was vom Fleisch geboren wird, das ist Fleisch; und was vom Geist geboren wird, das ist Geist. Laß dich's nicht wundern, daß ich dir gesagt habe: Ihr müsset von neuem geboren werden. Der Wind bläst, wo er will, und du hörst sein Sausen wohl; aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er fährt. Also ist ein jeglicher, der aus dem Geist geboren ist. (Johannes) - die Widergeburt in jegliche fleischliche Körper !

    Gnosis - Thomas Evangelium _ Vers 48- Heute, wenn ihr euer Spiegelbild seht, so freut ihr euch! Wenn Ihr jedoch all die Bilder seht die vor euch erschienen, wieviel könnt ihr ertragen?

    Altes koptisches Manuskript - Pistis -Sophia 1 bis 2 Jahrhundert
    Man bringt den Becher mit dem Wasser der Vergessenheit und reicht ihm der Seele, und sie Trinkt ihn und vergisst, alle Orte und alle Dinge zu denen sie gegangen war und sie werfen sie in einen Körper hinein, in der sie ihre Zeit zubringen wird.
    Das Wort "Seele" wurde aus dem hebräischen Wort "Näpesch" übersetzt, das "Leben im Blut" bedeutet.

    Ist denn auf meiner Zunge Unrecht, oder sollte mein Gaumen Böses nicht merken?
    Denn das Ohr prüft die Rede, und der Mund schmeckt die Speise. (Hiob)

    Und Furcht vor euch und Schrecken vor euch wird weiterhin auf jedem lebenden Geschöpf der Erde und auf jedem fliegenden Geschöpf der Himmel sein, auf allem, was sich auf dem Erdboden regt, und auf allen Fischen des Meeres. In eure Hand sind sie jetzt gegeben. Jedes sich regende Tier, das am Leben ist, möge euch zur Speise dienen. Wie im Fall der grünen Pflanzen gebe ich euch gewiß das alles. Doch das Fleisch mit seiner Seele, seinem Blut, sollt ihr nicht essen. Und außerdem werde ich euer Blut, das eurer Seelen, zurückfordern. Von der Hand jedes lebenden Tieres werde ich es zurückfordern; und von der Hand des Menschen, von der Hand eines jeden, der sein Bruder ist, werde ich die Seele des Menschen zurückfordern ( Genesis)

    Rede zu den Kindern Israel und sprich: Kein Fett vom Rindvieh und von Schaf und Ziege sollt ihr essen. Und das Fett vom Aas und das Fett vom Zerrissenen kann verwendet werden zu allerlei Werk; aber ihr sollt es durchaus nicht essen. Denn jeder, der Fett isset vom Vieh, wovon man ein Feueropfer dem Jehova darbringt - die Seele, die es isset, soll ausgerottet werden aus ihren Völkern. Und kein Blut sollt ihr essen in allen euren Wohnsitzen, es sei vom Gevögel oder vom Vieh. Jede Seele, die irgend Blut isset, selbige Seele soll ausgerottet werden aus ihren Völkern. (5 Buch Mose)

    Aber auf diesen will ich blicken: auf den Elenden und den, der zerschlagenen Geistes ist, und der da zittert vor meinem Worte. Wer ein Rind schlachtet, erschlägt einen Menschen; wer ein Schaf opfert, bricht einem Hunde das Genick; wer Speisopfer opfert: es ist Schweinsblut; wer Weihrauch als Gedächtnisopfer darbringt, preist einen Götzen. So wie diese ihre Wege erwählt haben und ihre Seele Lust hat an ihren Scheusalen,  ebenso werde ich ihre Mißgeschicke erwählen und ihre Schrecknisse über sie bringen; weil ich gerufen, und niemand geantwortet hat, geredet, und sie nicht gehört haben, sondern getan, was böse ist in meinen Augen. (Jesaja 66)

    Jesus hat den Anfang wieder mit dem Ende verknüpft, so dass es uns jetzt nicht mehr gestattet ist Fleisch zu essen.“ (Brief Hieronymus)
    Die Kirche ist exakt das, wogegen Jesus gepredigt hat und wogegen er seine Jünger kämpfen lehrte. (Nietzsche)

    Und Gott sprach weiter: „Hier habe ich euch alle samentragenden Pflanzen gegeben, die es auf der Oberfläche der ganzen Erde gibt, und jeden Baum, an dem es samentragende Baumfrucht gibt. Euch diene es als Speise. Und jedem wildlebenden Tier der Erde und jedem fliegenden Geschöpf der Himmel und allem, was sich auf der Erde regt, in welchem Leben als eine Seele ist, habe ich alle grünen Pflanzen zur Speise gegeben.“ Und so wurde es. Nach diesem sah Gott alles, was er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut. Und es wurde Abend, und es wurde Morgen, ein sechster Tag. (Genesis)

    Nur halte daran fest, kein Blut zu essen, denn das Blut ist die Seele; und du sollst nicht die Seele mit dem Fleische essen; du sollst es nicht essen, du sollst es auf die Erde gießen wie Wasser; du sollst es nicht essen, auf daß es dir und deinen Kindern nach dir wohlgehe, weil du tust, was recht ist in den Augen Jehovas. ( 5 Buch Mose)

    Tiere und Menschen teilen den gleichen Lebensodem - Atem - Seele ! Tiere haben die Seele eines Kindes !
    Die Reinkarnation verläuft über jedes Fleisch dieser Erde ! Von Mensch zu Tier und umgekehrt !

    Denn ich habe Lust an der Liebe, und nicht am Opfer, und an der Erkenntnis Gottes, und nicht am Brandopfer (Hiob 6)

    Kehrt euch her zu mir; ihr werdet erstarren und die Hand auf den Mund legen müssen. Wenn ich daran denke, so erschrecke ich, und Zittern kommt mein Fleisch an. Warum leben denn die Gottlosen noch, werden alt und nehmen zu an Gütern (Daniel)

    Die Seele, die Sündigt, soll Sterben. (Hiob)

    Es gibt sehr wenige Bücher auf der Welt welche sich so für die vegane Ernährung aussprechen wie die Bibel- Dieser Zusammenhang bildet eines der Kernstücke in meinem Fantasie Roman und ist ohne diesen Hintergrund nicht nachvollziehbar!  

    Die Menschheit wird aufgrund des Holocaust an unzähligen Rassen verschiedener Tiere und dem systematischen Missbrauch an ihnen zum Tode verurteilt. Da diese Lebewesen ebenso ihr Anrecht auf freies Leben haben und es ein enormes Verbrechen darstellt ihre Freiheit und leben zu berauben. -Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind bzw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen.“
    Albert Einstein




    Ich habe eine neue Fantasiefigur kreiert! - Ich nenne diese Figur - der Spagetti Löwe - Er ist ein furchterregendes Raubtier, doch er isst nur Spagetti !
    avatar
    Anthalador
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 189
    Anmeldedatum : 07.10.16
    Alter : 40
    Ort : Heimbach

    Re: Der Satanismus

    Beitrag von Anthalador am Fr Nov 03, 2017 8:01 am

    [quote="TKarn"]
    Alastor schrieb:Hi,



    Sorry, das muss ich wohl auf meine Kappe nehmen. Ich war vorhin nicht gut drauf, da kamen einige private und berufliche Dinge zusammen, dann war ich irgendwie vom Thema genervt und ich bin über das Ziel hinaus geschossen, zumal ich scheinbar mehr Beiträge angeklickt habe, als ich wollte. Asche auf mein Haupt, ich werde in Zukunft die Abstimmfunktion nicht nutzen, wenn ich mies drauf bin. Sorry an alle, denen ich auf den Schlips getreten bin.

    Danke für deine Offenheit. Das bezeugt Anstand und Größe. Bin heute auch nicht mehr so verärgert. Ich war gestern wohl etwas sensibel.

    Grüße,

    Antha
    avatar
    Anthalador
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 189
    Anmeldedatum : 07.10.16
    Alter : 40
    Ort : Heimbach

    Re: Der Satanismus

    Beitrag von Anthalador am Fr Nov 03, 2017 8:20 am

    Hi Archangelo,

    ich komm noch einmal für einen Beitrag zurück, da ich nicht das Thema verlassen will ohne ein paar Sachen in deiner Richtung anzumerken.

    Ich habe in diesem Thema mal was geschrieben, weil ich schauen wollte was für ein Mitglied du bist. Ich habe während meiner Studienzeit in vielen Foren mitgewirkt und da gab es einen Typus von Forist, der nicht kam, um am Forenleben teilztunehmen, sondern um zu missionieren. Diese Foristen, die wir schon damals als Trolle beschrieben, waren gut gerüstet und hatten scheinbar vorbereitete Textabschnitte, Bilder, Links und Zitate (heute sind dann wohl noch Videos dabei). Sie warfen das Forum damit voll und haben aber ihren eigenen Beitrag immer gering gehalten, sind nicht auf Fragen, kritische Anmerkungen etc eingegangen. Meist wurden diese Foristen dann auch recht unleidlich, unfreundlich und beleidigend, wenn sich ein Gegenpol bildete.

    Ich habe das Gefühl, dass das bei dir auf so einen beschriebenen Foristen hinausläuft. Es kann natürlich sein, dass ich mich irre, dass du sehrwohl anständig mit uns ins Gespräch kommen willst. Dennoch warst du nicht ganz ehrlich, denn dein Ziel ist es nicht hier etwa ein Fantasy-Roman oder ähnliches zu schreiben. Dein Ziel ist die Missionierung. Dies entnehme ich einer kurzen Google-Suche, die mir schnell zeigte, dass du mit diesem Thema in einigen anderen Foren unterwegs bist. Ich persönlich möchte aber nicht missioniert werden. Ich bin nun auch schon 40 Jahre und habe meine Lebenserfahrungen gemacht.

    Ich weiß nicht was deine Beweggründe sind, ob du tatsächlich an dem Thema vegane Ernährung und Tierwohl hängst oder dieses nur benutzt, um andere Bedürfnisse zu stillen. Ich persönlich möchte aber noch Anmerken, dass deine absolute Ablehnung von wissenschaftlichen Erkenntnissen und das Ersetzen von Argumenten durch ein ideologisch-religiöses Konstrukt mir nicht gefällt. Da es dann um Glauben geht, brauchen wir ja nicht  zu argumentieren. Ich empfinde mich als ein sehr toleranter Mensch und Engagement finde ich gut. Dann aber bitte auch mit offenen Karten spielen. Ich unterstütze durchaus auch einen Weg, der zu mehr Tierwohl führt und eine überwiegend vegetarische Ernährung. Deine Argumente in diesem Bereich sind gut, leider aber holst du dir nur die Aspekte wissenschaftlicher Erkenntnisse heraus, die deine These des menschlichen Vegetariers unterstützen.  Dass du dann als weitere Kronzeugen mit Zitaten um dich wirfst, zeigt meines Erachtens aber die geringe Substanz der Argumentation. Wir sind ja nicht bei einem Scherbengericht und im übrigen finde ich es sehr seltsam Einstein als einen der klügsten Köpfe und Wissenschaftler für diesen Feldzug zu missbrauchen gleichzeitig die Wissenschaft aber abzulehnen. Hast du denn schon mal irgend ein Werk Einsteins gelesen?

    Ich will hier nicht nur Kritik üben. Deswegen auch noch mein Rat: Wenn du es ehrlich meinst, dass du ein Werk schreiben willst, solltest du etwas mehr über dich erzählen, mehr über deine Beweggründe und deinen Werdegang und schließlich ein paar Passagen deines Werkes z.B. die Einleitung hier posten. Da kannst du ja dann auch deine Intensionen darlegen.

    Hiermit verabschiede ich mich aus diesem Thread, obwohl es mich bei so machen Aussagen von dir kitzelt zu antworten. ( "Nahezu jedes Gemüse enthält mehr Proteine als Fleisch..." ).

    Viele Grüße,
    Antha
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2671
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Der Satanismus

    Beitrag von TKarn am Fr Nov 03, 2017 8:31 am

    Sehe ich ähnlich, darum war ich gestern so genervt.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    Gotthelf
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2712
    Anmeldedatum : 13.11.14
    Ort : Traumtheater

    Re: Der Satanismus

    Beitrag von Gotthelf am Fr Nov 03, 2017 9:38 am

    "Meine größte Sorge ist, dass Menschen meinen Namen unter einen Satz schreiben, nur um ihm Autorität zu verleihen" - Albert Einstein


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Clenched in the jaws of anguish are only godless men
    Chaos is drawn to silence like life is drawn to death
    The dusk is so much clearer than the dawn had ever been
    I'm a ghost, and yet I've weighed down the earth
    Through the stars to the pavement
    I've weighed down the earth
    No use trying to save it


    -Every time I die, Map change
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4994
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Der Satanismus

    Beitrag von Alastor am Fr Nov 03, 2017 10:55 am

    Bitte keine Videos einbinden.
    Verlinken (sofern sie den Forenrichtlinien entsprechen ^^) ist ok aber einbettet bitte nicht Smile


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Nov 21, 2017 1:31 am