Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Rubinrot - Kino

    Austausch
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4918
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Rubinrot - Kino

    Beitrag von Alastor am Sa Apr 06, 2013 1:29 am

    Ein neuer Fantasyfilm im Kino... eine Buchverfilmung um genau zu sein.

    Inhalt:
    Gwendolyn ist ein ganz normaler 16-jähriger Teenager - sieht man einmal davon ab, dass sie ein Zeitreise-Gen besitzt, das in ihrer Familie vererbt wird. So wird sie immer wieder vom heutigen London aus durch die Historie gewirbelt - genauso wie Gideon, der arrogante Freund ihrer Schwester Charlotte, mit dem sie sich zusammentun muss, um unterstützt von einer geheimnisvollen Loge das Geheimnis ihrer Familie aufzuklären. Erschwert wird ihre ohnehin gefährliche Mission durch den Umstand, dass Gideon auf den zweiten Blick gar kein so unrechter Typ ist.
    http://www.kino.de/kinofilm/rubinrot/129536

    Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=L6P8sHgPnNE

    Ich selbst bin da ja ein wenig skeptisch... Zeitreise-Gen... sehr hahnebüchen, aber naja.
    Leider befürchte ich schwimmt dieser Film auf der Welle der Teenie-Romanzen mit und legt daher auch sein Augenmerk darauf.

    Freut ihr euch auf den Film? Habt ihr das Buch dazu gelesen?
    avatar
    doreen
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 36
    Anmeldedatum : 29.07.13
    Alter : 21
    Ort : BW

    Re: Rubinrot - Kino

    Beitrag von doreen am Mo Jul 29, 2013 5:47 pm

    Oh, wieso gibts hier denn keine Antwort?

    Der Thread ist zwar nicht mehr aktuell, aber ich antworte trotzdem mal.

    Kurz zum Buch: Rubinrot ist ein klasse Buch! Genau wie die weiteren Teile der Edelstein-Trilogie.
    Die Autorin, Kerstin Gier, hat wirklich einen sehr besonderen Schreibstil. Die Bücher lassen sich leicht und schnell lesen, man fühlt wunderbar mit Gwendolyn mit.

    Als es dann hieß, dass es eine Verfilmung geben soll, war ich sofort skeptisch, weil Buchverfilmungen (meiner Meinung nach) meistens sowieso nicht gut sind, weil sie einfach die Fantasie/Vorstellung des Lesers zerstören, und weil auch von Anfang an klar war, dass es eine deutsche Verfilmung sein wird... Aber gut, deutsche Filme... Das ist ja ein anderes Thema.

    Ich hab den Film trotzdem angesehen und war total enttäuscht. Der Film ist einfach nur schlecht. Schauspieler sind nicht besonders gut, "Spezialeffekte" auch nicht. Nicht mal der Soundtrack ist gut! Es gibt viel zu viele Abweichungen von dem Buch.


    Ich würde die Bücher wirklich jedem empfehlen.
    (Oder andere Bücher von Kerstin Gier, sie schreibt nämlich "normalerweise" keine Jugendbücher, wie zum Beispiel "Gegensätze ziehen sich aus","Für jede Lösung ein Problem" oder "In Wahrheit wird viel mehr gelogen"

    Grazine
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 446
    Anmeldedatum : 26.05.13
    Alter : 16
    Ort : Niedersachsen

    Re: Rubinrot - Kino

    Beitrag von Grazine am Mo Jul 29, 2013 6:44 pm

    Also ich finde den Film für einen deutschen Film gut gelungen.
    Maria Ehrich (Gwendolyn) und Großtante Maddy (Katharina Thalbach) fand ich wirklich gut, nur Gideon war etwas zweifelhaft... außerdem finde ich Jannis Niewöhner nicht hübsch oder so, aber das ist ja geschmackssache...
    Also eigentlich ganz gut und die Abweichungen sind, weil im ersten Buch ja nicht soviel passiert, die anderen Bücher dafür aber geradezu vollgestopft sind.
    LG Shelly


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    The world has music for those who listen.
                                                                                         -William Shakespeare
    avatar
    doreen
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 36
    Anmeldedatum : 29.07.13
    Alter : 21
    Ort : BW

    Re: Rubinrot - Kino

    Beitrag von doreen am Mo Jul 29, 2013 7:25 pm

    Kurz mal um nicht falsch verstanden zu werden: Ich habe nichts gegen deutsche Filme, die können echt gut sein!
    Ein Film wie Rubinrot ist aber einfach "zu schwer" für deutsche Filmproduzenten. Oder kennt irgendjemand einen richtig guten guten Fantasyfilm mit 1A Specialeffects und was weiß ich was alles noch?

    Ja, im 1. Buch passiert nicht besonders viel, aber das ist kein Grund, die Story durchzumischen!?
    Du kannst dir ja mal bei wiki die Liste mit den Unterschieden zwischen Buch und Film ansehen. Das ist schon ganz schön extrem.

    Auch wenn Maria Ehrich an sich eine gute Schauspielerin ist, verändert sie den Charakter der Gwendolyn und bringt den nicht wie im Buch beschrieben rüber.

    Das mag sich vielleicht komisch anhören, aber die Schauspieler spielen alle nur, das merkt man sofort.

    Grazine
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 446
    Anmeldedatum : 26.05.13
    Alter : 16
    Ort : Niedersachsen

    Re: Rubinrot - Kino

    Beitrag von Grazine am Mo Jul 29, 2013 7:29 pm

    Da will ich dir nicht wiedersprehen Wink
    Aber ich habe gehört, dass der Film ein zweites Mal in Amerika verfilmt werden soll.
    Kann nur ein Gerücht sein, aber wer weiß...


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    The world has music for those who listen.
                                                                                         -William Shakespeare
    avatar
    doreen
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 36
    Anmeldedatum : 29.07.13
    Alter : 21
    Ort : BW

    Re: Rubinrot - Kino

    Beitrag von doreen am Mo Jul 29, 2013 7:41 pm

    Hatte auch zuerst gelesen, dass es eine englische Produktion in England sein soll, weil die Geschichte ja schließlich auch in England spielt...

    Na, hoffentlich ist das kein Gerücht! Very Happy

    Gast
    Gast

    Re: Rubinrot - Kino

    Beitrag von Gast am Mi Sep 25, 2013 9:40 pm

    Also, ich fand den Film echt gut... habe ihn zur Premiere mit einer Freundin im Kino gesehen und war begeistert, es ist schließlich ein deutscher Film, da darf man nicht zu hohe Anforderungen stellen Wink 
    Das einzig enttäuschende: Wo ist Xemerius? Das ist der beste Chara des Buches und ich war schockiert, enttäuscht und sauer, dass er einfach ausgelassen wurde !!!
    Den Soundtrack und so fand ich ganz gut und ich kann nicht verstehen, wieso viele den Film so schlecht einschätzen?! Niemand hätte erwartet, dass er so gut ist wie viele andere Filme, aber er erfüllt die Anforderungen, gibt die Geschichte wieder und ist unterhaltsam, also kann ich das Problem der meisten nicht verstehen... :/

    Ansonsten kann auch ich Kerstin Gier als Autorin sehr empfehlen, mein Lieblingsbuch 'Silber' ist auch von ihr  
    avatar
    normalo96
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 132
    Anmeldedatum : 21.09.13
    Alter : 21
    Ort : Skybowl

    Re: Rubinrot - Kino

    Beitrag von normalo96 am Mi Sep 25, 2013 9:45 pm

    Naja, ich finde ja Buch ist Buch und Film ist Film ...

    Die Bücher waren wirklich klasse, aber ich finde, sie haben den Film ganz gut gemacht. Man kann nicht alles aus einem Buch in einen Film packen, das geht einfach nicht. Und sie mussten es ja irgendwie auch so gestalten, dass jemand, der die Bücher nicht gelesen hat, ohne Probleme alles nachvollziehen kann. Und eine Überleitung zum zweiten Teil haben sie auch gebraucht, also mir hat der Film gefallen.
    Über die Schauspieler kann man sich auch streiten, aber das konnte man bei Twilight auch... und da fand ich die schauspielerische Darstellung wesentlich schlechter^^
    Aaaber es ist natürlich alles Geschmackssache.

    @Todmalerin: kam Xemerius nicht erst im 2. Teil?


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.
    (Mark Twain)

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So Sep 24, 2017 9:26 pm