Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Austausch
    avatar
    Fred Erikson
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 341
    Anmeldedatum : 09.06.17
    Ort : Rheinland-Pfalz

    Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von Fred Erikson am Di Jun 27, 2017 11:19 pm

    Ich trage mich in letzter Zeit mit dem Gedanken mich für ein Unterforum in der Romanschmiede zu bewerben. Eine Sache hält mich aber stark davon ab: Jedes registrierte Mitglied kann dort alles lesen. Das ist mir too much.  No
    Könnten nur ausgewählte User dort lesen, hätte ich keine Bedenken. Habe mir dann gedacht, dass die Forensoftware, dass nicht hergibt und mit dem Gedanken abgeschlossen.
    Dann bin ich bei den Infos zu den Leserunden auf folgende Aussage gestoßen (Hervorhebung durch mich):
    Alastor schrieb:
    Zu 3.:
    ...
    - Der Autor ist automatisch Leserundenleiter.
    - Für diese Art von Leserunden wird ein Arbeitsgruppenbereich eingerichtet, d.h. weder Gäste noch Mitglieder dieses Forums sehen den Bereich, außer ihr lasst einen User dieses Forums von mir freischalten, damit er Zugriff darauf hat.
    ...

    Ist also möglich. Daher dieser Thread.
    Ich würde mir wünschen, dass die Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich eingerichtet wird.

    Was ich gerne wissen würde: Geht es nur mir so oder gibt es in unseren Reihen noch mehr, die sich unter diesen Umständen für ein Unterforum bewerben würden?
    Wenn ich da alleine stehe, vergesst den Vorschlag. Ich setze dann die Sonnenbrille auf, hole mein Blitzdings und ihr schaut ins rote Licht.  Cool

    (Nachsatz, mehr als Idee, denn als ausgearbeiteter Vorschlag zu verstehen: Eine Freischaltung hätten dann natürlich automatisch jene, die sich erfolgreich um ein Unterforum beworben haben.
    Natürlich müsste man auch anderen Mitgliedern die Möglichkeit geben, sich dort als Kritiker einzubringen. Dies könnte ja über eine vereinfachte Bewerbung gehen, in der kurz überprüft würde, ob der User sich bislang aktiv eingebracht hat - als Kritiker in der Schreibwerkstatt, bei Schreibübungen oder dem Charakterunterforum (dessen Name mir entfallen ist).)
    avatar
    Drottning Katt
    Moderator
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1510
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 24
    Ort : Tamriel

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von Drottning Katt am Di Jun 27, 2017 11:44 pm

    Eine ähnliche Idee wurde hier schon einmal besprochen: http://www.fantasy-schreibforum.com/t1123-arbeitsplatze-ja-nein Ist allerdings auch schon wieder drei Jahre her, vllt ist die Stimmung mittlerweile eine andere. Das letzte Wort hat natürlich immer Alastor, aber meine Einschätzung wäre jetzt, zu schauen, was andere User dazu sagen, ob sie das für sich auch sinnvoll finden. Neue Features werden hier meistens eingebaut, wenn die Mehrheit dafür ist^^


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was kümmert es den Vogel, dass sein Käfig golden ist und es ihm an nichts fehlt, wenn er die Flügel nicht ausbreiten und frei fliegen kann? ~J.K.
    avatar
    JennyHanan
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 334
    Anmeldedatum : 30.11.15
    Alter : 34
    Ort : Berlin

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von JennyHanan am Mi Jun 28, 2017 12:13 pm

    Also ich finde die Idee ganz gut. Ich hatte mir auch überlegt eine Romanschmiede-Unterforum anzulegen, aber möchte auch nicht, dass da gleich alle reinschauen können.
    Ist das denn mit dem Arbeitsgruppenbereich auch gleich verpflichtend, dass man wie in einem Schreibkurs und wie ja auch sonst bei uns im Forum nicht nur Leser, sondern auch Kritikgeber ist...

    Was ich mich nämlich schon ein paarmal gefragt habe, ist, dass es immer die ähnlichen User sind, die sich an der Diskussion beteiligen. Und was machen die ganzen stummen Leser? Ich wollte das nicht unhöflich formulieren. Hab mich nur über die Userzahl gewundert und eine größe Differenez zu den Schreibern/Kritikern festgestellt.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Salam,
    JennyHanan farao

    "A single dream is more powerful than thousand realities" J.R.R. Tolkien



    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4916
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von Alastor am Mi Jun 28, 2017 3:12 pm

    Einrichten kann ich das (soweit ich mich erinnere) Problem ist nur, dass die Leute sich schon bei der jetzigen Konzeption die Schreiber meist (nicht alle natürlich Wink ) nicht um Leser zu bemühen.
    Wäre es abgekapselt vor dem generellen Zugriff der Forenuser würde Feedback nur noch erfolgen können, wenn der Schreiber AKTIV Leser/Kritiker akquiriert. Basierend auf dem was ich von hier und zig anderen Foren kennengelernt habe, kann ich sagen, dass das wahrscheinlich innerhalb von ein paar Tagen bis wenigen Wochen nach Erstellen des Bereichs im Sand versickert und als toter Ordner rumliegt Smile
    Zudem frage ich mich auch: wenn man nur ein paar bestimmte Testleser haben will, warum nimmt man mit denen nicht einfach mal Kontakt auf und fragt ob sie Betalesen würden. Der vorgeschlagene Arbeitsbereich ist exakt das selbe , das eine findet per Mailaustausch, das andere via Forenaustausch statt, beides abgeschottet vor den Augen der Leute die man nicht explizit eingeladen hat ^^


    Wegen der Frage von Jenny: ja geben und nehmen ist in einem Schreibforum unabdingbar, damit es existieren kann. Gerade wenn es daher um einen Haufen Arbeit geht und nicht nur um eine Szene wie in der  Schreibwerkstatt ist es daher verpflichtend. Zu oft habe ich in diversen Foren gesehen wie Leute ihre Texte abladen, Kritik einholen und sonst rein gar nichts machen^^

    Meinst du bei Userzahlen die unten als registrierte Nutzer angezeigt werden? Da sind ganz viele deaktivierter User dabei die keinen Zugriff auf das Forum mehr haben. Löschen von Accounts mache ich nur unter bestimmten erfüllten Kriterien.


    Zuletzt von Alastor am Mi Jun 28, 2017 8:33 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    JennyHanan
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 334
    Anmeldedatum : 30.11.15
    Alter : 34
    Ort : Berlin

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von JennyHanan am Mi Jun 28, 2017 5:42 pm

    Alles klar, Alastor.
    Na Fred, dann sollten wir uns wohl mal als Arbeitsgruppe per PN zusammenfinden.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Salam,
    JennyHanan farao

    "A single dream is more powerful than thousand realities" J.R.R. Tolkien



    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4916
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von Alastor am Mi Jun 28, 2017 8:35 pm

    Hab mal ein paar Fehler korrigiert in meinem Text da oben xD
    Via Smartphone kommt da manchmal echt Grütze raus.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Fred Erikson
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 341
    Anmeldedatum : 09.06.17
    Ort : Rheinland-Pfalz

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von Fred Erikson am Mi Jun 28, 2017 9:39 pm

    Hi zusammen.

    Den Vorteil gegenüber Betalesern sehe ich darin, dass ich eine "Diskussionsrunde" (im günstigsten Falle) habe und nicht nur ein 1 zu 1. Im Falle von mehreren Betalesern hätte ich dann mehrere 1 zu 1. Weiterer Vorteil - der Lerneffekt ist für alle Beteiligten höher, da man ja auch aus der gegebenen Kritik die andere zu fremden Texten geben, lernen kann.

    Ich würde mir schon erhoffen, dass auch ein paar andere sich im Falle eines Arbeitsgruppenbereiches dazu entschließen ein Unterforum zu beziehen und sich dann auch mit Textkritk einbringen. -Mein kurzer Blick in die Romanschmiede sagt mir, dass die mit 3 aktiven Unterforen einen "push" gut gebrauchen könnte.

    Danke Jenny für deine Unterstützung. Ich mache erstmal in meinem Thread in der Schreibwerkstatt Werbung für die Diskussion hier. Noch wissen wir ja nicht, ob das überhaupt von einer vertretbaren Userzahl gewünscht wird.

    Alternative: Man legt einen Zeitpunkt X fest, z.B. 15.7., und startet einen Versuch. Zeigt sich eine Verbesserung, behält man es bei - ansonsten macht man es rückgängig, nachdem man Gelegenheit hatte das Unterforum zu löschen.
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4916
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von Alastor am Mi Jun 28, 2017 10:39 pm

    Problem ist, die wenigsten haben Lust und vor allem anderen Zeit sich einem längeren Projekt anzunehmen.
    Und das war hier, so wie in allen anderen Foren, wo ich das Konzept gesehen habe, gleichermaßen der Fall. D.h. eine wirkliche Diskussionsrunde kommt so gut wie nie zustande, wenn überhaupt wird von 1-3 Leuten, die sich deinem Projekt annehmen unabhängig Kritik gegeben.
    Und dann kann man die 1-3 Leute auch einfach als Betaleser "anheuern", denn es kommt nahezu exakt das gleiche am Ende für dich raus.

    Ich kann dir gern so was erstellen, wie gesagt liegt deine Kritikeraquirierung aber ganz bei dir. Da krümme ich keinen Finger, weil ich keine Zeit habe für andere Werbung für ihr Unterforum zu betreiben^^
    Aber dann wird bitte der übliche Weg über die Romanschmiedenbewerbung genommen, weil damit habe ich bis auf Unterforenerstellung auch nicht sooo viel zu entscheiden.

    In der Schreibwerkstatt bitte nicht noch Themen erstellen, die da nicht reingehören. Jeder sieht hier am schwarzen großen Punkt, dass es hier was neues gibt und jeder kann die Überschrift direkt lesen^^ Wer es dann noch nicht hier rein schafft, hat schlichtweg kein Interesse sich zu melden

    BTW: Eine allgemeine Verbesserung für die Romanschmiede wird sich mit absoluter Gewissheit nicht ergeben. Das Unterforum hat lediglich für dich persönlich dann einen Sinn. Da gebe ich dir Brief und Siegel drauf. Die Romanschmiede wird selten genutzt, weil die Leute oft direkt mit Betalesern zusammenarbeiten (weil es noch eine zuverlässigere Zusammenarbeit ist) und weil es schlichtweg nicht so viele große Projekte gibt, die die Leute vorstellen wollen. Was nichts damit zu tun hat, dass es nicht abgeschottet ist. Wäre es das generell so, wäre die Romanschmiede noch inaktiver, als sie es jetzt ist.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Gotthelf
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2470
    Anmeldedatum : 13.11.14
    Ort : Traumtheater

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von Gotthelf am Mi Jun 28, 2017 11:04 pm

    Es gibt ja Leserunden. Die sind zwar bisher nur für vollendete und ich glaube auch veröffentlichte Romane gedacht, aber man könnte so etwas ja für WIP-Werke erweitern. Häät ich auch Lust dran Very Happy


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wenn Sie beweisen wollen, dass eine Sprache regulär ist, zeichnen Sie zuerst einen unendlichen Automaten, und wenn Sie damit fertig sind, machen Sie einen Endlichen draus - THEO 2017
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4916
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von Alastor am Mi Jun 28, 2017 11:15 pm

    Nen dritten einsamen Bereich werd ich nicht auch noch bauen.
    Es gibt einen für veröffentlichte/fertige Werke und die Romanschmiede für WIP Projekte. Da kommt nicht noch ein dritter dazu der dann einfach nur geringfügig anders betitelt wird.

    Wie gesagt kann ich ihm gern, wenn er das Prozedere der Romanschmiedenbewerbung durchlaufen hat, ein abgeschottetes Unterforum erstellen (was mit Zugriffsgebastele für einzelne User schon genug Arbeit ist) aber Romanschmiede 2.0 wird nicht gebaut, weil siehe Absatz darüber.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Gotthelf
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2470
    Anmeldedatum : 13.11.14
    Ort : Traumtheater

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von Gotthelf am Mi Jun 28, 2017 11:21 pm

    Alastor schrieb:Nen dritten einsamen Bereich werd ich nicht auch noch bauen.
    Es gibt einen für veröffentlichte/fertige Werke und die Romanschmiede für WIP Projekte. Da kommt nicht noch ein dritter dazu der dann einfach nur geringfügig anders betitelt wird.

    Wie gesagt kann ich ihm gern, wenn er das Prozedere der Romanschmiedenbewerbung durchlaufen hat, ein abgeschottetes Unterforum erstellen (was mit Zugriffsgebastele für einzelne User schon genug Arbeit ist) aber Romanschmiede 2.0 wird nicht gebaut, weil siehe Absatz darüber.
    Ja, es stimmt schon, dass da nicht viel los wäre. Wobei selbiges für den Lyrikbereich auch gilt.
    Ich denk, am besten wäre Betaleser und dann ne Skype Gruppe.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wenn Sie beweisen wollen, dass eine Sprache regulär ist, zeichnen Sie zuerst einen unendlichen Automaten, und wenn Sie damit fertig sind, machen Sie einen Endlichen draus - THEO 2017
    avatar
    Invece
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 687
    Anmeldedatum : 18.12.15

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von Invece am Mi Jun 28, 2017 11:26 pm

    Hallo, als erstmaliger Nutzer der Romanschmiede, der sein Projekt nun abgeschlossen hat, kann ich Alastor nur zustimmen. Wenn sie ein Weg sein soll, an unterschiedliche Kritikanten heranzukommen, dann muss sie offen sein, sonst kannst du das Ganze besser gleich über private Kontakte laufen lassen. Vor allem, wenn du Angst hast, dass deine Texte von anderen abgestaubt werden könnten. Oder worauf bezieht sich dein Wunsch, nur Eingeweihte lesen zu lassen? Es ist nicht gerade einfach, viele Personen für so ein Projekt zu gewinnen. Ich war bereits in einer glücklichen Lage, daß ich 2-3 feste Leser und Kritiker hatte. Mehr wollten sich nicht für diese Sache erwärmen und ich denke mal, dir wird es auch nicht anders ergehen. Ich will deine Initiative nicht blockieren, nur nach den Intentionen fragen. LG Invece


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Schreiben ist 10% Inspiration und 90% Transpiration (vergessen, wer das gesagt hat, aber recht hat er/sie)
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4916
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von Alastor am Do Jun 29, 2017 10:11 am

    @ gotthelf: na gut mit dem Lyrik Bereich dann halt kein 4ter toter Bereich lol! Der wurde immer mal wieder angefragt und ich hatte keine Lust mehr die Beiträge hin und her zu schieben, daher hat ich ihm beim 2ten oder 3ten Mal erstellen einfach drin gelassen


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Fred Erikson
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 341
    Anmeldedatum : 09.06.17
    Ort : Rheinland-Pfalz

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von Fred Erikson am Do Jun 29, 2017 10:34 am

    Alastor schrieb:
    Wie gesagt kann ich ihm gern, wenn er das Prozedere der Romanschmiedenbewerbung durchlaufen hat, ein abgeschottetes Unterforum erstellen (was mit Zugriffsgebastele für einzelne User schon genug Arbeit ist) aber Romanschmiede 2.0 wird nicht gebaut, weil siehe Absatz darüber.

    Wenn das für dich okay ist, würde mir das schon sehr zusagen. JennyHanan hat ja auch Interesse bekundet. Meine Bewerbung wird, wenn sich an deinem Angebot nichts ändert, Ende der nächsten oder Anfang der übernächsten Woche eingehen.

    @Gotthelf: Interesse als Kritiker (was ich schonmal sehr begrüße!) oder zusätzlich auch als Unterforenbesitzer?

    Invece schrieb:Hallo, als erstmaliger Nutzer der Romanschmiede, der sein Projekt nun abgeschlossen hat, kann ich Alastor nur zustimmen. Wenn sie ein Weg sein soll, an unterschiedliche Kritikanten heranzukommen, dann muss sie offen sein, sonst kannst du das Ganze besser gleich über private Kontakte laufen lassen. Vor allem, wenn du Angst hast, dass deine Texte von anderen abgestaubt werden könnten. Oder worauf bezieht sich dein Wunsch, nur Eingeweihte lesen zu lassen? Es ist nicht gerade einfach, viele Personen für so ein Projekt zu gewinnen. Ich war bereits in einer glücklichen Lage, daß ich 2-3 feste Leser und Kritiker hatte. Mehr wollten sich nicht für diese Sache erwärmen und ich denke mal, dir wird es auch nicht anders ergehen. Ich will deine Initiative nicht blockieren, nur nach den Intentionen fragen. LG Invece

    Es geht mir tatsächlich um die Sicherheit. Und ja, es gibt keine 100%ige Sicherheit Wink Aber man kann die Sicherheit so weit steigern, dass das geringe Restrisiko (in meiner persönlichen Bewertung) von dem erwarteten Nutzen übertroffen wird. Wäre der Bereich offen, verhielte sich das (wieder meine persönliche Bewertung) anders herum.
    Zu der erwarteten Anzahl der Kritiker:
    Wie du ja sagst, hattest du auch nur 2-3 feste Leser und zwar in einem offenen Bereich. Wenn jetzt sagen wir mal drei User einen geschlossenen Bereich beantragen und bewilligt bekommen, hielte ich es für selbstverständlich, dass man sich untereinander in der Textarbeit hilft. Wenn dann noch ein oder zwei reine Kritiker dazustoßen, hätte man schon 3-4 Kritiker für seinen Text. Ist natürlich sehr hypothetisch, aber ohne Praxistest kann es ja nicht anders sein Very Happy



    Alastor schrieb:
    In der Schreibwerkstatt bitte nicht noch Themen erstellen, die da nicht reingehören. Jeder sieht hier am schwarzen großen Punkt, dass es hier was neues gibt und jeder kann die Überschrift direkt lesen^^ Wer es dann noch nicht hier rein schafft, hat schlichtweg kein Interesse sich zu melden
    Nene, kein Thema. Ich habe den Hinweis in einen bereits von mir erstellten (und in die Schreibwerkstatt gehörenden) Thread gepackt und an eine Rückmeldung angehängt.
    avatar
    Gotthelf
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2470
    Anmeldedatum : 13.11.14
    Ort : Traumtheater

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von Gotthelf am Do Jun 29, 2017 10:58 am

    Öhh, erstmal vl als Kritiker, später dann beides.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wenn Sie beweisen wollen, dass eine Sprache regulär ist, zeichnen Sie zuerst einen unendlichen Automaten, und wenn Sie damit fertig sind, machen Sie einen Endlichen draus - THEO 2017
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4916
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von Alastor am Do Jun 29, 2017 6:28 pm

    Ich habe vorhin festgestellt, dass du erstmal noch nicht an deiner Bewerbung für die Romanschmiede arbeiten musst Fred.
    Hab nochmal in die Bedingungen geschaut:

    3.4 Nach welchen Kriterien wird entschieden?
    Wie gesagt erfolgt die Bewertung nicht wahllos und nicht daran ob uns nun deine Story an sich gefällt, ob es das Genre ist das wir mögen etc. Es wird nach folgenden Kriterien bewertet:
    - User hat über 50 Beiträge
    - User ist mehr als 2,5 Monate im Forum aktiv
    [...]
    Da du gerade "erst" 3,5 Wochen da bist, musst du dich wohl noch etwas gedulden.
    Diese Regel wurde mit Absicht eingefügt und wir haben schon durch diverse Erfahrungen feststellen dürfen, dass diese Regel ihre absolute Daseinsberechtigung hat Smile

    Du kannst es natürlich gern trotzdem versuchen, aber die 3 Entscheidungsträger werden diese Bedingungen nicht vergessen haben.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2562
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 35
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von Sue am Fr Jun 30, 2017 12:19 am

    JennyHanan schrieb:Was ich mich nämlich schon ein paarmal gefragt habe, ist, dass es immer die ähnlichen User sind, die sich an der Diskussion beteiligen. Und was machen die ganzen stummen Leser? Ich wollte das nicht unhöflich formulieren. Hab mich nur über die Userzahl gewundert und eine größe Differenez zu den Schreibern/Kritikern festgestellt.
    Hey Jenny, ich denke, es wird auch öfter mal was angeklickt, ohne es durchzulesen. Das mache ich zumindest in der Schreibwerkstatt oft so, weil es mich schon interessiert, wer grob welche Projekte am Laufen hat und wer sie kommentiert, auch, wenn ich zur Zeit weder selbst kommentiere noch mehr als ein paar Stichsätze lese. Ich hoffe, das ändert sich bald wieder!
    (An der Stelle meinen Respekt an die fleißigen Kritiker und ihre Ausdauer! )

    Die Zählung in der Romanschmiede hat evtl. auch deshalb so hohe Ergebnisse, weil meines Wissens jeder "Klick" neu gezählt wird. Wenn ich heute was anschaue, morgen lese, übermorgen kommentiere und beim Kommentieren noch zweimal zurück in den Thread schaue, sind das schon 5 Klicks (zumindest, wenn man nicht via Browsernavigation zurück geht).


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Mit der treibenden Insel kamen auch die, die auf ihr lebten. Im Großen und Ganzen ziemlich vernünftige Leute, die wussten, dass nicht jeder zwei Arme und Beine haben muss, sondern in Aussehen und Denken unterschiedlich sein kann.
    (Eva Ibbotson - Das Geheimnis von Bahnsteig 13)

    We're not socially awkward when we are in numbers!
    (Devin Townsend)
    avatar
    Fred Erikson
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 341
    Anmeldedatum : 09.06.17
    Ort : Rheinland-Pfalz

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von Fred Erikson am So Jul 02, 2017 1:46 pm

    Zu dem Sicherheitsgedanken noch eine Sache.

    Ich habe mal die ersten zwei Seiten angeschaut, die mir angezeigt werden, wenn ich oben "Mitglieder" anclicke.
    Auf den ersten zwei Seiten sind 10 User, die noch keinen einzigen Beitrag verfasst haben, sowie einige mit 1-3 Beiträgen.

    Anderer Gedanke: Wäre es unproblematisch durchführbar, die Einstellungen dahingehend zu ändern, dass nur User mit (z.B.) 50 Beiträgen in der Romanschmiede lesen können?
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4916
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von Alastor am So Jul 02, 2017 7:11 pm

    Klar, neu registrierte Mitglieder haben 0 Beiträge.
    Wenn einen gewissen Zeitraum von denen kein Beitrag kommt werden die gelöscht.
    Aber ich lösch nicht nach 1 Tag direkt User mit 0 Beiträgen.
    Fänd ich auch etwas merkwürdig oO

    Zumal habe ich keine Zeit täglich den Babysitter für die Aktivität aller User hier zu spielen, das mal so ganz nebenbei.

    Nein, das mit den 50 Beiträgen ist nur dann möglich, wenn ich anfange Usergruppen zu bauen und die muss ich dann täglich pflegen. Sorry, aber ich mach das hier in meiner Freizeit und ich mache da auch noch viele andere Dinge.
    Aus dem Grund werde ich nicht alle User dieses Forums anfangen in Usergruppen zu sortieren.
    Ich bitte darum das zu verstehen und das System so zu akzeptieren wie es ist.
    Man kriegt hier schon mehr Sicherheit als in den meisten anderen Schreibforen geboten. Wenn dir das immer noch nicht genug ist such dir bitte private Betaleser. Wink

    EDIT: Noch was als Hinweis...viele länger nicht mehr aktive User, auch welche mit wenigen Beiträgen sind lediglich deaktiviert. Ich lösche nicht munter Accounts und lasse hier ständig "GAST" in den Beiträgen stehen. Aus dem Grund wirst du jetzt und auch in Zuknuft viele User in der Mitgliederliste sehen, die wenig Beiträge haben oder seit langem nicht mehr da waren. Wie schon ein paar mal gesagt haben diese User aber keinen Zugriff mehr auf das Forum.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Fred Erikson
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 341
    Anmeldedatum : 09.06.17
    Ort : Rheinland-Pfalz

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von Fred Erikson am So Jul 02, 2017 8:37 pm

    Ärgerlich, den 100. Beitrag für eine Klarstellung verwenden zu müssen Crying or Very sad

    Alastor schrieb:Klar, neu registrierte Mitglieder haben 0 Beiträge.
    Wenn einen gewissen Zeitraum von denen kein Beitrag kommt werden die gelöscht.
    Aber ich lösch nicht nach 1 Tag direkt User mit 0 Beiträgen.
    Fänd ich auch etwas merkwürdig oO

    Selbstredend, fände ich auch merkwürdig. Ich kann auch verstehen, wenn einer erst mal hier liest, bevor er sich entschließt einen Beitrag zu verfassen. Das ist ganz normal und bestimmt auch nicht der Grund, warum ich das aufführte. Was ich damit zeigen wollte ist: Es wäre möglich, sich anzumelden und dann ohne Hindernis alles lesen zu können. Einige stört das nicht, mich schon. Ich verlange ja auch keine Änderung, sondern erfrage die Möglichkeiten eine Änderung durchzuführen und ob noch andere eine Änderung begrüßen würden.

    Alastor schrieb:

    Nein, das mit den 50 Beiträgen ist nur dann möglich, wenn ich anfange Usergruppen zu bauen und die muss ich dann täglich pflegen. Sorry, aber ich mach das hier in meiner Freizeit und ich mache da auch noch viele andere Dinge.
    Aus dem Grund werde ich nicht alle User dieses Forums anfangen in Usergruppen zu sortieren.
    Ich bitte darum das zu verstehen und das System so zu akzeptieren wie es ist.
    War nur eine Frage Wink Ich habe überhaupt keine Ahnung von Forensoftware. Meine Hoffnung war, dass eine "wenn-dann-Beziehung" eingebaut ist. So nach der Art: Wenn Anzahl der Beiträge > 50, dann Usergruppe X (Und X bekommt automatisch die Berechtigung Y zu lesen).
    Wenn das so viel Arbeit ist, vergiss den Vorschlag. Das würde ich niemandem zumuten wollen.

    Alastor schrieb:Man kriegt hier schon mehr Sicherheit als in den meisten anderen Schreibforen geboten. Wenn dir das immer noch nicht genug ist such dir bitte private Betaleser. Wink
    Wenn ich mir zwei Betaleser suche, denen ich im Gegenzug auch als Betaleser zur Verfügung stehe, dann hätte ich keine Zeit mehr hier zu schreiben. Ist also erstmal keine Option, dazu gefällt es mir hier zu gut


    Alastor schrieb:EDIT: Noch was als Hinweis...viele länger nicht mehr aktive User, auch welche mit wenigen Beiträgen sind lediglich deaktiviert. Ich lösche nicht munter Accounts und lasse hier ständig "GAST" in den Beiträgen stehen. Aus dem Grund wirst du jetzt und auch in Zuknuft viele User in der Mitgliederliste sehen, die wenig Beiträge haben oder seit langem nicht mehr da waren. Wie schon ein paar mal gesagt haben diese User aber keinen Zugriff mehr auf das Forum.
    No problem with this Wink Kam das so rüber?


    Steht die Option noch, also für mich und JennyHanan? Eine angenommene Bewerbung vorausgesetzt.

    Alastor schrieb:
    Wie gesagt kann ich ihm gern, wenn er das Prozedere der Romanschmiedenbewerbung durchlaufen hat, ein abgeschottetes Unterforum erstellen (was mit Zugriffsgebastele für einzelne User schon genug Arbeit ist) aber Romanschmiede 2.0 wird nicht gebaut, weil siehe Absatz darüber.
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4916
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von Alastor am So Jul 02, 2017 10:22 pm

    Ja, kann ich gern einrichten, sobald die grundsätzlichen Bedingungen für das Eröffnen eines Unterforums erfüllt sind Wink


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    mira-beckett
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1034
    Anmeldedatum : 28.09.16
    Alter : 55
    Ort : im Sonnenaufgang

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von mira-beckett am Mo Jul 03, 2017 6:00 pm

    Wie oft kommt es denn vor, dass Texte geklaut werden?
    Ich bin da sehr unbedarft und vielleicht ist das ein Fehler, aber ich kann mir schlicht und ergreifend nicht vorstellen, dass sich jemand durch eine Unzahl Rohfassungen von Texten quält, um sie vielleicht nach dem einen Rohdiamant zu durchforsten, der ihm etwas bringen würde. In der Zeit hat man vermutlich selbst etwas Brauchbares geschrieben.
    Wir sind alle hier, um dazuzulernen und durch den Austausch mit Gleichgesinnten unseren Stil zu verbessern. Erfolgreiche Autoren sind in Foren höchstens unterwegs, um ihre Kenntnisse gegen Geld anzubieten oder Werbung für ihre Bücher zu machen. Die stellen hier keine Texte ein. Also wonach soll so jemand denn suchen?
    Ich habe schon oft gehört, dass es in der Musikbranche um Melodienklau geht, aber geklaute Bücher?
    Meine Frage ist also, wer kennt jemanden persönlich, dem eine Idee oder ein Romanmanuskript gestohlen wurde, das dann ein Bestseller geworden ist?
    Dazu  kommt noch, dass ja hier im Forum überall an den Beiträgen das Datum steht und man somit ja auch einen Nachweis hat, dass man an dem Text schon ewig gearbeitet hat. Dann hätte man also gute Chancen sein Urheberrecht gerichtlich durchzusetzen. Oder liege ich da völlig falsch?
    Ich bin gespannt auf eure Antworten Wink.

    Achja, ich betreibe gerade ein Unterforum in der Romanschmiede und ich kann dazu nur sagen, es ist schwer Leser zu finden, die so viel Ausdauer haben. Und das verstehe ich auch, denn es sind viele Stunden Arbeit, die ich investieren muss, wenn ich ein solches Projekt begleiten will. Ich habe sowohl Betaleser, als auch hier ein bis drei Leser. Mehr verfolgen so ein Großprojekt nicht, auch wenn man immer wieder nachfragt. Und wenn alle mal reingucken können, dann hat man doch ein bissl mehr Hoffnung, dass der eine oder andere an einem Textabschnitt hängen bleibt.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4916
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von Alastor am Mo Jul 03, 2017 6:25 pm

    Dazu  kommt noch, dass ja hier im Forum überall an den Beiträgen das Datum steht und man somit ja auch einen Nachweis hat, dass man an dem Text schon ewig gearbeitet hat. Dann hätte man also gute Chancen sein Urheberrecht gerichtlich durchzusetzen. Oder liege ich da völlig falsch?
    Soweit ich weiß ja.
    Solang man nachweisen kann, dass man zuerst daran gearbeitet hat kommt der andere mit dem Diebstahl nicht so weit.
    Man muss nur aufpassen mit dem Editieren nach ein paar Monaten Very Happy


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    mira-beckett
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1034
    Anmeldedatum : 28.09.16
    Alter : 55
    Ort : im Sonnenaufgang

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von mira-beckett am Mo Jul 03, 2017 6:27 pm

    Ich bin da ziemlich entspannt, denn ich habe die allererste Rohfassung auf meiner Website komplett öffentlich. Und da kann man ja auch sehen, wann ich was eingestellt habe. Bisher habe ich noch nicht gehört, dass einer meinen Roman verkauft hat Smile.
    Eigentlich schade, denn dann könnte ich ihn verklagen und absahnen, ohne den Kampf um einen Verlag .


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren
    avatar
    shiva strife
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 990
    Anmeldedatum : 19.02.16
    Alter : 30

    Re: Romanschmiede als Arbeitsgruppenbereich

    Beitrag von shiva strife am Mi Aug 23, 2017 8:11 pm

    Hi,

    ich denke, dass die Romanschmiede so wie sie jetzt ist schon einen Mehrwert erfüllt. Ich schließe mich da auch ein bisschen Mira an, da ich mir nicht vorstellen kann, dass einer so "dumm" ist, exakt die gleiche Idee/ganze Passagen hier zu kopieren und für sich zu verwenden und wenn ja, würde das eventuell ausfallen oder der/diejenige würde es gar nicht mitbekommen (außer das Buch wird ein Riesenhlit).

    Was das angeht bin ich auch eher entspannter Dinge, besonders wenn ein Roman noch in Arbeit ist, wie es in der Romanschmiede der Fall ist.
    Ein geschlossenes Unterforum finde ich zwar eine Lösung, aber schade, da sonst nur ausgewählte Betaleser darauf Zugriff haben und es quasi nicht passieren kann, dass zufällig jemand über deine Geschichte stolpert, sie gut findet und Betalesen will. (wenn ich das Konzept jetzt richtig verstanden habe)

    Außerdem sehe ich den Unterschied im Aufwand nicht, ob du dir im geschlossenen Unterforum Leser suchst, für die auch Beta liest und dich dann mehr im Forum beteiligen kannst als privat über Skype/Email Neutral 

    Außerdem ist die Romanschmiede seit einiger Zeit wieder wesentlich aktiver, was ich toll finde, auch wenn ich nicht immer die Zeit habe an einem großen Projekt mitzuarbeiten. Dennoch schaue ich immer mal wieder rein.
    Grüße


    Zuletzt von shiva strife am Do Aug 24, 2017 6:33 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Sep 23, 2017 4:46 pm