Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Reduzierung des SUB?

    Austausch
    avatar
    Alandra Ossenberg
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 452
    Anmeldedatum : 15.05.15

    Reduzierung des SUB?

    Beitrag von Alandra Ossenberg am Mi Mai 24, 2017 9:20 pm

    Hallo zusammen.

    Ich wollte euch mal fragen, ob ihr einen großen oder kleinen SUB (Stabel ungelesener Bücher) habt und wie ihr ggf. dabei vorgeht, ihn zu verkleinern - gerade vor dem Hintergrund, dass Fantasy ja gerne mal in Trilogien oder gar ganzen Serien erscheint.

    Derzeit habe ich viel zu viele ungelesene Bücher daheim, darunter viele Fantasy-Werke. Nun habe ich mir vorgenommen, immer nur maximal pro drei gelesene Bücher ein neues Buch anzuschaffen, damit ich endlich mal irgendwann Land sehe.

    Problem 1: Ich wollte jetzt mehrere Fantasy-Bände lesen, aber das war dann mehrfach Band 1 von x. Da funktioniert eine Reduktion nicht, wenn man sich neue Bände anschaffen muss, um mal durch das Material zu kommen. Daher habe ich zuletzt wenig Fantasy gelesen und erstmal andere Genres weggeschafft... (und 2-3 unabhängige Bände im Romantasy-Bereich und festgestellt, dass es einfach nicht mein Fantasy-Subgenre ist).

    Problem 2: Es stehen auch mehrere Fantasy-Reihen in den Regalen, aber das ist psychologisch irgendwie Mist, wenn man da denkt: "So viel muss ich lesen..." (Was komischerweise kein Problem wäre, wenn es einzelne, unabhängige Bücher wären.) Immerhin habe ich es jetzt geschafft, mir einen Arschtritt zu geben und am ersten Buch einer Reihe weiterzulesen, an dem ich schon seit fast einem Jahr lese (mein erster Roman auf Spanisch, da bin ich nicht so schnell...).

    Um darauf zurückzukommen: Was sind eure Gedanken und/oder Strategien zum Thema SUB?


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2473
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 35
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Reduzierung des SUB?

    Beitrag von Sue am Mi Mai 24, 2017 10:14 pm

    Hey, bei mir ist es eher ein RUB (Regal...). Wink
    Es sind momentan glaube ich über 250 Bücher und so langsam wird der Platz knapp. Die hab ich aber nicht alle zum Neupreis gekauft, eher gesagt (fast?) keins davon!^^ Ich bin viel in Second-Hand-Läden unterwegs, wo man Bücher für 50 Cent oder nen Euro bekommt.
    Und da bringe ich dann die Bücher auch wieder hin (als Spende), die mir nicht taugen oder die ich wohl nie lesen werde, weil immer was Interessanteres da ist.

    Selbst auferlegte Regeln hab ich nicht, außer, dass ich ein Buch pro Woche lese. Ich hätte hier durchaus noch Platz für ein weiteres Regal!!! Very Happy

    Ach ja, in meinem Regal steht nicht bloß Fantasy, weil ich bewusst aus der Comfort Zone möchte, um mehr dazuzulernen. Wink (Oh, ich sehe gerade, von den letzten 10 Büchern, die ich gelesen habe, ist über die Hälfte Kinder-/ Jugendliteratur, natürlich Fantasy eingeschlossen. Interessant!)
    Ja, und Serien vermeide ich aus dem gleichen Grund wie du.
    Außerdem: Wenn man zwischendrin was anderes liest, ist das eine blöde Unterbrechung, aber wenn man das nicht tut, macht's auch irgendwann keinen Spaß mehr...


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Mit der treibenden Insel kamen auch die, die auf ihr lebten. Im Großen und Ganzen ziemlich vernünftige Leute, die wussten, dass nicht jeder zwei Arme und Beine haben muss, sondern in Aussehen und Denken unterschiedlich sein kann.
    (Eva Ibbotson - Das Geheimnis von Bahnsteig 13)

    We're not socially awkward when we are in numbers!
    (Devin Townsend)
    avatar
    Alandra Ossenberg
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 452
    Anmeldedatum : 15.05.15

    Re: Reduzierung des SUB?

    Beitrag von Alandra Ossenberg am Do Mai 25, 2017 10:45 am

    @Sue: Nach deinem Post habe ich nachgezählt und bin auf ca. 120 ungelesene Romane gekommen. Nochmal so 30-40 habe ich in mein Elternhaus ausgelagert. Dann kommt noch ein Regalfach an Sachbüchern dazu, aber die liest man ja nicht unbedingt von Anfang bis Ende.
    Und es kommen drei Fächer mit Kochbüchern dazu.
    Wie viel ich derzeit noch an ungelesen e-Books habe, weiß ich nicht genau, aber sie zählen zum Gefühl 'zu viel ungelesenes Zeug' dazu.
    Ich habe auch nicht nur Fantasy. Ist schon richtig, es ist gut, wenn man thematisch etwas breiter aufgestellt ist.

    Meine Bücher kommen auch seltenst komplett neu dazu. Second - Hand, Bücherboxen - und ich bin auch aktiv auf einer Tauschplattform im Internet. Da habe ich schon viele tolle Sachen gefunden.
    Wenn man nicht so viel ausgegeben hat, fällt es mir auch leichter, Bücher, die mir nicht gefallen, abzubrechen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    avatar
    Viskey
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 231
    Anmeldedatum : 12.05.16

    Re: Reduzierung des SUB?

    Beitrag von Viskey am Sa Mai 27, 2017 9:44 am

    Ich habe ein FUB, ein Faach ungelesener Bücher. Und es darf nicht ein einziges Buch mehr dazukommen, weil das Fach im Regal wirklich bis auf den allerletzten Spalt vollgestopft ist. Also auch oben drüber liegen sie quer ...

    Ich trickse mich selber aus, was das anbelangt, ich kaufe nur noch Recherchebücher (hauptsächlich über verschiedene Epochen der Geschichte), und sowas muss man ja nicht ganz lesen, sondern nur die Kapitel herauspicken, die einem bei den eigenen Projekten weiterhelfen. Ansonsten kann man die, auch komplett ungelesen, ohne schlechtes Gwissen ins  Recherchefach stellen. Braucht man ja erst, wenn man es braucht, also akut beim aktuellen Projekt ... oder so ...

    Nebenbei: Wirklich schlimm wird's ja erst, wenn man Bücher doppelt kauft, weil man vergisst, dass man die ja schon mal gekauft hat .... (passiert mir allerdings eher bei billien DVDs, weniger bei Büchern ...)


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Be Bohemian - Make whoopee (Laurel & Hardy)
    Für den gelegentlichen Motivationsschub: www.mondcabin.org
    avatar
    Hexe
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 59
    Anmeldedatum : 23.03.17

    Re: Reduzierung des SUB?

    Beitrag von Hexe am Sa Mai 27, 2017 1:49 pm

    Mein SUB ist vor einigen Monaten sprunghaft gewachsen. :$ Ich habe mir nämlich während der zweiten Hälfte des Auslandssemesters einen Vorrat an französischen Büchern zugelegt, damit ich auch in der Zeit danach genug Stoff zum Vokabular erweitern habe. In Deutschland stehen ja selbst in Buchhandlungen mit internationaler Abteilung meist nur ein Klassiker, den man schon kennt, und zwei lahme Liebesschnulzen.
    Nach dem Umzug habe ich für den neuen Buchvorrat das Regal bei meinen Eltern leergeräumt, in dem noch die alten Enid Blytons standen. Aber jetzt sieht das Regal trotzdem voller aus als vorher. xD
    avatar
    Neskaya
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1095
    Anmeldedatum : 23.11.13
    Alter : 35
    Ort : Reinheim

    Re: Reduzierung des SUB?

    Beitrag von Neskaya am Sa Mai 27, 2017 9:56 pm

    Ich muss gestehen, dass ich mittlerweile 2 kleine Regale mit ungelesenen Büchern zu Hause.
    Allerdings bin ich auch jemand, der mehrere Bücher nebeneinander lese.
    Klar man muss den Überblick behalten wo man war und der rote Faden darf nicht verloren gehen.
    Ich habe z. B. ein Buch im Bad um beim Baden zu entspannen, ein Buch am Bett einfach um mich ein wenig in das Land der Träume zu katapultieren und ein Buch um in Bus und Bahn zu lesen.
    So dauert es zwar bis ein Buch fertig ist, aber so bekomme ich doch das ein oder andere dann fast zeitgleich mit einem anderen beende.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Siehst du wen im Moore winken, wink zurück und lass ihn sinken" (Der kleine Ritter Trenk)

    Six winds blow as one
    they will turn the Tide
    we are marching on
    Standing side by side
    and we'll carry on
    until all fires gone blow away (Van Canto - If I die in battle)

    http://www.critiquecircle.com/wordmeterbuilder.asp?h=15&col=blue&curr=10000&goal=40000&link=1" title="This Word Meter on Critique Circle">http://www.critiquecircle.com/wordmeter.asp?h=15&col=blue&curr=10000&goal=40000&" border=0>
    avatar
    Yanaree
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 13.02.17
    Alter : 22
    Ort : Erfurt

    Re: Reduzierung des SUB?

    Beitrag von Yanaree am So Mai 28, 2017 10:22 am

    Mein SUB ist zwar nicht so groß wie von anderen hier (geschätzt zwischen 50), dafür sind in einigen dieser Bücher gleich mehrere enthalten, z.B. bei "Schattenjäger" und "Schattenläufer" von Markus Heitz. Wenn ich nach der Uni auf dem Nachhauseweg umsteige, steige ich immer am Hugendubel aus und verkürze mir die Wartezeit bis meine Tram kommt bei den Mängelexemplaren. Vor meinem Studium hatte ich keinen (nennenswerten) SUB - mich haben die günstigen Preise verführt Laughing

    Ich lese hauptsächlich Fantasy (auch historische Fantasy), aber auch einige Klassiker (Jules Verne, Sir Arthur Conan Doyle, Dostojewski etc. pp.). Gerade bei den Klassikern kaufe ich gerne Gesamtausgaben, die dann gerne einmal 1000 Seiten dick sind, sodass ich diese dann nach 500-800 Seiten auf den SUB zurück lege.

    Leider habe ich schon ein Buch doppelt gekauft, das ist aber der Tatsache geschuldet, dass die Reihe nicht mehr gedruckt erhältlich ist. Außerdem waren meine vorhandenen Bände bei meinen Eltern, sodass ich nicht mehr wusste, ob ich dieses schon besitze. Es war gerade las Mängelexemplar erhältlich, also ging ich auf Nummer sicher.

    Meine Vorgehensweise, um meinen SUB zu verkleinern, ist folgende:



    1. Nur noch Mängelexemplare kaufen, die ich schon vor Längerem ins Auge gefasst habe/die ich benötige, um eine Reihe zu beenden/von denen ich die Autoren gern lese. (In den letzten Monaten hatte ich das Glück, dass kein Buch aus den (Sub-)Genre als Mängelexemplar erhältlich war, die ich lese)
    2. Eine Reihe vornehmen und diese zu Ende lesen, auch wenn das bedeutet, (viele) neue Bücher hinzuzukaufen. Kaufen wird man diese sowieso und wird daher nicht aus der Geschichte herausgerissen, hat eine neue vollendete Reihe und kann gleich einen großen Stapel vom SUB nehmen.
    3. Vorzugsweise zunächst mit den kürzeren Bänden beginne. Dies hat den Vorteil, dass man nicht all zu viele Bücher nachkaufen muss und dass man den SUB schrumpfen sieht, was den Motivationsschub erhöht. Razz
    avatar
    Neskaya
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1095
    Anmeldedatum : 23.11.13
    Alter : 35
    Ort : Reinheim

    Re: Reduzierung des SUB?

    Beitrag von Neskaya am So Mai 28, 2017 11:13 pm

    @Yanaree ähnlich wie du mache ich es auch mittlerweile.
    allerdings muss ich ergänzen, dass ich versuche mir nur die Bücher zu holen, die auf meiner Liste stehen. Es ist schwer, aber es gelingt doch recht gut. Very Happy


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Siehst du wen im Moore winken, wink zurück und lass ihn sinken" (Der kleine Ritter Trenk)

    Six winds blow as one
    they will turn the Tide
    we are marching on
    Standing side by side
    and we'll carry on
    until all fires gone blow away (Van Canto - If I die in battle)

    http://www.critiquecircle.com/wordmeterbuilder.asp?h=15&col=blue&curr=10000&goal=40000&link=1" title="This Word Meter on Critique Circle">http://www.critiquecircle.com/wordmeter.asp?h=15&col=blue&curr=10000&goal=40000&" border=0>

    Sammy
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 82
    Anmeldedatum : 26.04.17
    Alter : 19

    Re: Reduzierung des SUB?

    Beitrag von Sammy am Mo Mai 29, 2017 9:04 am

    Bei mir ist es der Stapel der Schande ... weil es neben meinem Bett stapelt für gewöhnlich. Und es funktioniert gerade ganz gut mit dem abarbeiten, langsam aber stetig. Ich kauf einfach keine neuen mehr dazu, weil das Geld und die Zeit durchs Studium zu knapp ist und ich hier noch keinen vernünftigen Second hand laden gefunden habe.
    avatar
    Nina
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 330
    Anmeldedatum : 03.12.16
    Ort : Leonding

    Re: Reduzierung des SUB?

    Beitrag von Nina am Sa Jun 03, 2017 12:54 am

    Na ja, grundsätzlich ist es bei mir relativ leicht, beispielsweise geschenkte Bücher zu reduzieren - mitunter auch gebrauchte, die nicht meinen Kerninteressen entsprechen. Ich habe auch mal ausgemistet, alles Mögliche, was ich nicht mehr wollte. Auch gelesene Bücher. Falsches Genre, nicht gefallen, lese ich ohnehin nicht.
    Es hilft enorm, wenn man die Bücher in irgendeiner Form weitergeben kann. Ich war beispielsweise bei einer Tauschbörse, das war toll! Mitgebrachte Sachen bekamen auch einen kurzen Check, dadurch war auch kein Müll dort. Meine Bücher waren größtenteils nach Minuten weg und ich hab mir wieder was Neues mitgenommen. Vor allem habe ich mich aber tierisch gefreut, dass die Leute meinen Krempel so mochten - eine junge Frau hat sich sogar persönlich bei mir bedankt, als ich eine DVD, die ich auch nicht so mochte, hingelegt habe. Auch offene Bücherschränke helfen beim Sortieren - es wird ja nicht weggeschmissen, wer anderer freut sich ja. Ich mache auch manchmal einen Verkauf bei Momox. Da kriegt man den Preis gleich angezeigt, oft nur ein paar Cent. Aber es hilft trotzdem besser als eBay, Booklooker und Co., wo die Bücher meistens ewig drinstehen und demnach zeitnah wie es so schön heißt, nichts wegkommt.

    Du hast Dir aber wie ich verstanden habe, die Bücher bewusst angeschafft und auch dafür gezahlt. Da wird es natürlich schwerer. Aber vielleicht überleg Dir mal, ob sich die Interessen nicht zwischenzeitlich verschoben haben und gib auch wieder mal was weg, wenn Du Dir realistisch eingestehen musst, dass Du das wohl ohnehin nie lesen wirst.

    Das mit den Fantasy-Zyklen kenne ich auch. Lust auf ein neues Buch habe ich oft und wenn es mir 100%ig taugt, kann es nicht genug Fortsetzungen geben. Aber meistens kommt man halt so ins Mittelfeld damit. Ich scheue daher auch davor zurück, was Neues mit x Bänden anzufangen.

    Ich habe teils aber auch Band 2, 3, 12 oder sonstwas daheim, weil es mir wer gegeben hat.
    Warum liest Du nicht einfach einen Band 1 und kaufst erst nach, wenn der toll war? Man muss nicht jeden Zyklus zu Ende lesen. Und wenn das Ganze so mittelprächtig war, man aber trotzdem wissen will, wie der Cliffhanger ausgegangen ist, da hilft auch das Internet.

    Also ich würde zum einen Mal ausmisten. Dann natürlich immer fragen, ob ich das bei einer Neuanschaffung wirklich will und brauche und ob mir das Geld nicht woanders abgeht. Wenn es weniger Bücher ungelesen sein sollen, hilft auch eine fixe Lesezeit. Statt an IPhone zu schauen, kann man auf üblichen Wegen auch lesen. Oder man steht früher auf und liest noch ein bisschen oder macht das zum Einschlafritual.
    Ich mache das nicht mehr, aber es ging doch teils recht gut. Vor allem in Kombi Sofa - kuschelsüchtige Katze - Buch.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Aug 24, 2017 10:29 am