Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Waffen im Mittelalter

    Austausch
    avatar
    Drachenmagd
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 14.12.13
    Alter : 31
    Ort : Nürnberg

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Drachenmagd am 19.12.13 17:02

    Solang die mit der Armbrust nicht schneller sind als ich wäre die Schlacht schnell entschieden * bitte hier diabolisches Gelächter einfügen* Smile


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ein Tiger wird keine Katze nur weil man ihn so behandelt.
    avatar
    Evanna J.
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 17.08.13
    Alter : 25

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Evanna J. am 19.12.13 19:40

    Quatsch, die gucken erstmal blöd.  
    avatar
    Drachenmagd
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 14.12.13
    Alter : 31
    Ort : Nürnberg

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Drachenmagd am 19.12.13 22:17

    Und während die noch mit blöd gucken beschäftigt sind hab ich schon die Hälfte der Gegner niedergemezelt. Muahaha.... doch ja.... ich und meine Kettensäge würden eine gute Figur abgeben auf dem Schlachtfeld Smile
    Vielleicht sollte ich Lia, meiner Protagonistin ja eine verpassen, dann müsste sie den blöden Prinzen nicht heiraten sondern könnte die Kettensäge mal an ihm testen ^^


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ein Tiger wird keine Katze nur weil man ihn so behandelt.
    avatar
    Evanna J.
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 17.08.13
    Alter : 25

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Evanna J. am 20.12.13 18:11

    Nett nett hihi  Very Happy  Hach, hab ich grad wieder nette Gedanken  
    avatar
    Drachenmagd
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 14.12.13
    Alter : 31
    Ort : Nürnberg

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Drachenmagd am 20.12.13 18:19

    Teilst du sie mit uns ? Smile


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ein Tiger wird keine Katze nur weil man ihn so behandelt.
    avatar
    Evanna J.
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 17.08.13
    Alter : 25

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Evanna J. am 20.12.13 18:43

    Pöse Gedanken, gaaanz pööööse Gedanken Razz... Muharrrharrr...
    (nun muss ich aber meine Bude aufräumen, ab morgen bin ich im uuuurlaub)
    avatar
    Drachenmagd
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 14.12.13
    Alter : 31
    Ort : Nürnberg

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Drachenmagd am 20.12.13 18:50

    Schade Smile


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ein Tiger wird keine Katze nur weil man ihn so behandelt.
    avatar
    Drottning Katt
    Moderator
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1490
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 24
    Ort : Tamriel

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Drottning Katt am 20.12.13 19:56

    *Räusper* ihr werdet gerade leicht offtopic, bitte zum Thema zurückkehren oder die Unterhaltung in einem anderen Bereich weiterführen Wink


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was kümmert es den Vogel, dass sein Käfig golden ist und es ihm an nichts fehlt, wenn er die Flügel nicht ausbreiten und frei fliegen kann? ~J.K.
    avatar
    Drachenmagd
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 14.12.13
    Alter : 31
    Ort : Nürnberg

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Drachenmagd am 20.12.13 20:23

    Nightfox schrieb:*Räusper* ihr werdet gerade leicht offtopic, bitte zum Thema zurückkehren oder die Unterhaltung in einem anderen Bereich weiterführen Wink

    Tschuldigung  Embarassed 


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ein Tiger wird keine Katze nur weil man ihn so behandelt.

    Gast
    Gast

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Gast am 28.12.13 19:41

    In einer Schlacht würde ich einen Speer und einen großen Schild bevorzugen.
    In Reih und Glied würden wir so sehr viel anrichten können.

    Als Einzelkämpfer jedoch ist der Bogen in Kombination mit einem Katana besser.
    Oder man geht mit Wurfgegenständen/-waffen aus dem Hinterhalt vor.
    avatar
    Élandor
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1477
    Anmeldedatum : 17.07.13
    Alter : 17
    Ort : Tostedt

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Élandor am 01.01.14 3:20

    Ich bevorzuge auf jeden Fall den Bogen. Aber wahrscheinlich bin ich zu sehr von den Elfen geprägt.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Unsere Leben gehören nicht uns. Sie sind miteinander verbunden; in Vergangenheit und Gegenwart. Und mit jedem Akt der Güte und jedem Verbrechen, bauen wir uns unsere Zukunft!
    (frei aus der Offenbarung der Sonmi)
    Atra Esterní ono theldouin!
    (Christopher Paolini, Eragon-Saga)

    Gast
    Gast

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Gast am 01.01.14 12:45

    Für den Fernkampf lieber eine Armbrust, damit kann ich besser zielen und ein Bolzen durchschlägt schon mal 'n Schild oder Helm, wo ein Pfeil nur abprallt. Ich wär ein fieser Schleicher, der aus dem Hinterhalt schießt und dann weiterrennt.
    Wenn ich in den Nahkampf müsste, bräuchte ich ein gutes Schwert, nicht zu lang und schwer, damit ich nicht so schnell müde werde. Denke Schwert & Schild würde mir taugen.
    avatar
    Drachenprinzessin
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 891
    Anmeldedatum : 19.03.14
    Ort : hinterm Pluto gleich links

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Drachenprinzessin am 19.04.14 17:38

    @Evanna & Drachenmagd: Oh ja, in so einer Schlacht wär ne Kettensäge echt die "Wunderwaffe" schlecht hin   

    Ich bin eher der Bogen und Schwerter Typ. Bogen sind echt stylisch, aber Schwerter dürfen einfach nicht fehlen   Klingt vielleicht komisch aus dem Mund von jemandem, der keine Ahnung von Rollenspielen hat  

    Egal, frohe Ostern allerseits


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1+4=7    willkommen in meiner Welt  
    avatar
    Angeladragon
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 318
    Anmeldedatum : 18.11.13

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Angeladragon am 19.04.14 23:19

    Lanzen oder Hellbarden für angriffe auf mittlere Distanz, Bogen wenn ich aus der Ferne angreife und den Nahkampf Dolche oder ein Kurzschwert.

    Mit Lanzen kann man sich den Feind gut vom Hals halten, sofern man damit umgehen kann. Bogen aus zwei Gründen, er hat zwar nicht die Durchschlagskraft wie eine Armbrust, aber man ist wesentlich schneller beim schießen. Und wenn man aus dem Hinterhalt angreift ist das auch eine geeignete leise Waffe.
    Dolche würde ich dann anwenden, wenn ich mich an den Feind anschleichen müsste und Schwert, naja ich denke das gehört einfach zum Mittelalter dazu. ^^

    Gast
    Gast

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Gast am 01.05.14 22:14

    Wurfmesser, am besten 15 Stück. und mit Gift beschichtet. Für den Nahkampf sind Zwillingsdolche nicht verkehrt. Für jemanden der kein Geld hat und sich irgendwie verteidigen muss ist ein Fleischer Beil oder eine Holzfäller Axt auch nicht schlecht.
    avatar
    Geweihter
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 125
    Anmeldedatum : 01.10.14
    Alter : 24

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Geweihter am 13.10.14 16:22

    Es kommt ja auch auf die eigene Taktik an. Armbrüste haben zwar eine größere Reichweite und Feuerkraft, es dauert aber auch deutlich längern nachzuladen. AUßerdem haben auch Pfeile eine enorme Durchschlagskraft, die gerne unterschätzt wird. Gerade englische Langbögen sind extrem gefährliche Waffen. Obwohl ich Schwertkampf interessanter finde, wäre für eine Schlacht, gerade wenn sie mit frontalangriffen beginnt ein Speer mit Schild (primär als Gegen- und Zuggewicht) besser, als eine reine Schwert-Schild-Kombi. Auch interessant wären Hellebarden (bitte nicht mit intelligenten Sängern verwechseln ;-)), die zwar schwerer sind, aber das "Axtblatt" als sog. givaway dabei haben ;-)
    Allerdings kommt es auch immer auf die Schlacht selbst an und welche Waffen man denn zur Verfügung hätte.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wenn jemand in deinem Dorf gegen Gottes Vorschriften verstösst, insbesondere wenn jemand ....anderen Göttern dient und sie anbetet, muss das untersucht werden. Wenn es stimmt, dass solcher Gräuel in Israel verübt worden ist, dann sollst du die Fehlbaren vor das Dorf führen und zu Tode steinigen.- Die Bibel (5. Buch Mose Kapitel 17; Vers 2-5)

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar" hat noch nie jemand gerufen, bevor er abgedrückt hat. - Max Uthoff
    avatar
    Harakein
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 177
    Anmeldedatum : 29.09.13
    Alter : 39

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Harakein am 27.11.14 12:17

    Hm... Armbrüste haben eine größere Reichweite als Bögen? Das bezweifele ich mal ganz stark. Der Vorteil einer Armbrust liegt doch auf der Hand, jeder kann so ein Dingen bedienen und sogar was treffen, bei einem Bogen ist das ein ganz andere Sache.

    Aber back to topic.

    Welche Waffen würde ich in einem Fantasysetting wählen.

    Natürlich ein quatschendes Schwert, sprich eine intelligente Waffe, hat man immer jemanden, mit dem man sich unterhalten kann. Very Happy

    Alsoooo, Kriegsbeil (mit Stoßdorn) und ein kräftiger Schild, so eine Waffe kann man mit Wucht nutzen, aber dank Dorn auch stoßen, für das Blocken und den Schutz ist der Schild da.
    avatar
    Gotthelf
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2407
    Anmeldedatum : 13.11.14
    Ort : Traumtheater

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Gotthelf am 27.11.14 17:12

    Meine persönliche Waffe wäre ein dickes Buch, mit dem man andere erschlagen kann.

    Nee, im Ernst, die Auswahl an GEILEN Waffen ist so groß, da müsste man nen ganzen Waffenschrank mitschleppen. Und dabei übergehe ich noch die lahmen(ließ: leymen) Katanas, die eh jeder kennt.
    Da gibt es zunächst einmal Ulaks:
    http://img3.wikia.nocookie.net/__cb20111109020418/riddick/images/7/7e/TS-RIDDICK1.jpg
    Eine Auswahl an krassen und doch praktischen Schwertern wie das hier:
    http://www.trueswords.com/images/prod/c/avoloch_sword_540.jpg
    Der Springklingendolch, bzw. Parierdolch:
    http://www.reichsstadtmuseum.rothenburg.de/typo3temp/pics/e0fe2761ee.jpg
    Der hier wird noch heute eingesetzt:
    http://3.bp.blogspot.com/-2RGxgFsvIls/UGSWhIIIFiI/AAAAAAAAEvo/r1yAoWcjyqM/s400/tomahawk.jpeg

    @Herakein: Das quatschende Schwert erinnert mich an Warhammer. Da gab es eine Legende von einem Schwert, das so lange rumschrie, bis es königliches Blut kosten konnte Wink


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wenn Sie beweisen wollen, dass eine Sprache regulär ist, zeichnen Sie zuerst einen unendlichen Automaten, und wenn Sie damit fertig sind, machen Sie einen Endlichen draus - THEO 2017

    Gast
    Gast

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Gast am 27.11.14 19:19

    Ich schließe mich der Stangenwaffen-Fraktion an Wink

    Beritten mit schwerer Rüstung und Schild eventuell auch mit Lanze,
    Unberitten mit leichter Rüstung und Schwert-Stab (vor allem in Skandinavien verwendete Variation der Hellebarde/des Speers: Eine Schwertklinge auf einem Stab... No Na Very Happy )
    Und vielleicht sicherheitshalber ein paar Wurfmesser und ein paar Dolche, verteilt im Stiefel, am Gürtel und im Oberkörperbereich unterm Mantel... Man weiß ja nie, dass Mittelalter war eine gefährliche Zeit Very Happy

    Und wenn ich arm wäre, dann wär's wohl eine Mistgabel ;P
    avatar
    DoDos-Schatten
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 20
    Anmeldedatum : 07.12.14
    Ort : Schwabenland

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von DoDos-Schatten am 10.12.14 21:44

    Es gibt unglaublich viele Waffen und sie haben alle ihren besonderen Reiz.
    Ich muss gestehen das ich den Bogen hingegen ein wenig langweilig finde.
    In Büchern finde ich es immer ganz nett wenn die Helden schlichte Waffen haben.
    Auch ungewöhnliche Waffen, z.b. eine Hellbarde für den Helden, finde ich ganz cool.

    Was ich persönlich besonders toll finde, und was viel zu selten in der Fantasy vorkommt, sind die alten Steinschlosspistolen und Gewehre.
    Eben die alten Stopfwaffen wie man sie z.b. auch aus der Französischen Revolution kennt. Gerade in einem Setting mit Elfen und Zwergen,
    oder was man sonst noch so kennt, ist das toll.

    Welche Waffe ich besonders witzig finde ist "Löwenzahn" aus dem Buch "Rumo" von Walter Moers:)
    avatar
    Lumina
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 332
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 16
    Ort : Fantasy- und Schreibforum

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Lumina am 11.12.14 15:29

    Ich finde den Bogen ganz Knorke .
    Man hat doch iwi mehr Sicherheit wenn man aus der Ferne angreifen kann und nicht mit vollem Karacho auf den Gegner zurennt. Außerdem hat er auch etwas hinterlistiges .

    Wobei die gute alte Kombi aus Schwert und Schild auch ganz reizend ist.
    Schwerter können so wundervoll verziert werden Very Happy

    Dolche mag ich eher nicht so. Die sind so, naja, klein .
    Natürlich kann man sie auch werfen, ich hab aber trotzdem gerne etwas mehr Abstand zum Gegner .


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Fantasie ist besser als Wissen, denn Wissen ist begrenzt",Albert Einstein
    avatar
    Gotthelf
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2407
    Anmeldedatum : 13.11.14
    Ort : Traumtheater

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Gotthelf am 11.12.14 16:34

    Ein Schild, der gut die Hälfte des Körpers abdeckt ist edel. Dazu nen Speer mit ca. 2,5m Länge und zwei Spitzen. Wink


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wenn Sie beweisen wollen, dass eine Sprache regulär ist, zeichnen Sie zuerst einen unendlichen Automaten, und wenn Sie damit fertig sind, machen Sie einen Endlichen draus - THEO 2017
    avatar
    Formorian
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 09.05.14

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Formorian am 28.03.15 17:59

    Als Landsknecht in festem Block wäre ein Langspieß angesagt, mit dem man auch zwischen den vorderen Reihen gezielt zustoßen kann. Für das Gewühle Mann gegen Mann ein Kurzschwert und mittelgroßer Schild.
    Am liebsten wäre mir aber wohl ein Rosenkranz. Wer außer einem wilden Wikingergorilla haut schon nem braven Mönchlein was aufs Maul? Laughing


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Im Haus nebenan sind 1 Million Euro versteckt
    - Aber nebenan steht kein Haus -
    Dann lass uns eines bauen
    avatar
    Flo.M.D
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 32
    Anmeldedatum : 29.01.15

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von Flo.M.D am 14.04.15 17:25

    Mich als Kampfsportler und Fan der chinesischen Kultur faszinieren vor allem die traditionellen, chinesischen Waffen. Da ich das offene Schlachtfeld eher meiden würde, würde ich die Mondsicheldolche bevorzugen. Sie sind nicht zu sperrig und eignen sich gut um Gegner zu entwaffnen (Auch in engen Gängen). Als Waffe mit höherer Reichweite noch einen Kampfstab, der provoziert potentielle Gegner nicht und kann gleichzeitig als Wanderstab benutzt werden;)

    Am Pc dagegen bin ich ein Haudrauf mit Schild, dicker Rüstung und einem schönen großen Schwert.
    avatar
    TreshRekADes
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 48
    Anmeldedatum : 16.04.15
    Alter : 26
    Ort : Lohr am Main

    Re: Waffen im Mittelalter

    Beitrag von TreshRekADes am 26.04.15 2:07

    Zweihandwaffen all the way. Bidenhänder, Große Hämmer, Streitkolben, Beidseitige Äxte!


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ihr letzter Blick galt der dunkel gewandten Gestalt hinter ihr. Ein Lächeln war unter ihrer Kapuze zu erkennen.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: 26.07.17 10:38