Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Inception

    Austausch
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4916
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Inception

    Beitrag von Alastor am Sa Apr 06, 2013 1:23 am


    Wie fandet ihr denn so den Film?

    Ich muss sagen, ich war sehr angetan davon. Obwohl der Film über zwei Stunden ging, ist damals die Zeit im Kino nur so im Fluge vergangen, weil ich ihn echt spannend und faszinierend fand.
    Ganz toll war es z.B., wo die Stadt in der Mitte gefaltet wurde und man sie sozusagen auch über sich gesehen hat Very Happy Mit Effekten kriegt man mich eben auch manchmal^^
    Interessant und vor allem spannend wurde es m.M.n. besonders, als diese ganzen Zeitebenen immer rascher hintereinander gezeigt wurden.
    Ich glaub eine DVD muss davon auch i.wann mal her^^

    Aber das Ende wurmt einen ja schon so ein bissle...wobei ich da meine Vermutung habe. War i.wie lustig, wie alle ganz gebannt und still auf diesen Kreisel gestarrt haben und dann erst dieses enttäuschte "ohh" im Kinosaal. Göttlich Very Happy

    Meiner Meinung nach fehlen immer häufiger solche "anspruchsvollen" Filme im Kino. Das meiste ist simpel, geht entweder (bei Fantasy) in die Richtung "Jugendromanze mit Einflechtung von ein wenig Fantasy" oder "Effekte ohne Ende, flache Story + achja, Fantasy wollten wir ja auch noch einbringen".
    Aber die Masse rennt eben in Filme, die eine Story so flach wie einen Pfannkuchen haben. Ja, hin und wieder, wenn sie gut gemacht sind, mache ich das auch, aber die Häufung und vollständige Ausrichtung der Filme (insgesamt) auf "Flach, Actionreich, viele Effekte oder schnulzig" nerven mich.


    [align=left][align=center]
    Der Protagonist Cobb ist in der Lage, geheime Informationen aus dem Unterbewusstsein von Schlafenden in der Traumphase zu entdecken und zu „extrahieren“. Dazu vernetzt er sich mit dem Träumenden in einen gemeinsamen Traum, in dem normalerweise nur der Extractor weiß, dass geträumt wird. Der Extractor ist sich wie in einem Klartraum der Tatsache bewusst, dass er sich in einem Traum befindet - und mehr noch, er kann bewusst auf diesen Traum Einfluss nehmen.
    Diese Fähigkeit setzt Cobb erfolgreich zur Wirtschaftsspionage ein. Da ihm der Mord an seiner Frau zur Last gelegt wird, kann er nicht in die Vereinigten Staaten von Amerika zurückkehren. Einer seiner Kunden bietet ihm an, die Strafverfolgung abzuwenden, falls es Cobb gelingen sollte, eine so genannte Inception bei dem Erben eines Konkurrenzunternehmens durchzuführen. Dabei handelt es sich um eine komplizierte Manipulation des Unterbewusstseins, bei der keine Information entnommen, sondern eine neue Idee im Unterbewusstsein der Zielperson erzeugt wird. Im konkreten Fall geht es darum, dass der Konkurrent des Auftraggebers „auf den Gedanken kommen soll“, sein ererbtes Unternehmen aufzuteilen. Während dieses Unterfangens werden im Laufe der Erzählung Einzelheiten zu den Umständen des Todes von Cobbs Frau bekannt.
    Von Wiki in modifizierter Form [/align][/align]
    avatar
    Seelenklinge
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 250
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 24

    Re: Inception

    Beitrag von Seelenklinge am Sa Apr 06, 2013 1:01 pm

    Ich liebe diesen Film. Es ist wirklich sehr gut gemacht und wie du sagtest, die Effekte sind einfach göttlich. Ich bin auch der Meinung, dass man solche Filme, bei denen man noch etwas mitdenken muss, und in die man einiges interpretieren kann, einfach heutzutage viel zu selten gedreht werden. Auch die Idee der Handlung und die Schauspielerbesetzung ist eine gute Wahl gewesen. Die DVD steht brav bei mir im Regal und ich habe gerade riesig Lust bekommen, sie noch einmal anzuschauen Smile

    Blutelbe
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 717
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 21

    Re: Inception

    Beitrag von Blutelbe am Mo Apr 08, 2013 9:00 pm

    ich finde den Film auch echt gut gelungen. Und ich finde die Überlegung, die wie ich denke der Kreisel am ende ausdrücken soll, das die ganze Welt nur ein Traum ist, sehr faszinierend. Meine Lieblingsstelle ist auch, die wo sich die Stadt faltet, aber ich finde auch diese unendliche Treppe toll. Das ist alles echt gut gemacht und die Schauspieler sind auch gut gewählt.

    Gast
    Gast

    Re: Inception

    Beitrag von Gast am Mi Jan 29, 2014 2:36 pm

    Ja, der Film musste auf Bluray her!
    Sehr genial!

    Wenn man sich mit "Luziden Träumen" befasst (Klartraum), ist der Film irgendwie noch interessanter! Smile
    Es gibt auch umfangreiches Bonus-Material auf der Bluray.

    Klare Empfehlung!
    Einer meiner Lieblingsfilme.
    avatar
    Lone Wolf
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 47
    Anmeldedatum : 02.01.14
    Ort : Köln

    Re: Inception

    Beitrag von Lone Wolf am Mi Jan 29, 2014 3:25 pm

    Klasse Film, freu mich auch auf Nolans neues Werk Interstellar am Ende diesen Jahres?
    Was sind denn so eure Theorien zum Ende? Ich habe eine Meinung dazu die nicht unbedingt jeder teilt.
    Was meint ihr? Fällt der Kreisel oder nicht? Wink


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Und ich fragte mich, ob eine Erinnerung etwas ist, das man hat, oder etwas, das man verloren hat...

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So Sep 24, 2017 6:56 am