Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Fiction x Science - 31.12.16

    Austausch
    avatar
    Nina
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 278
    Anmeldedatum : 03.12.16
    Ort : Leonding

    Fiction x Science - 31.12.16

    Beitrag von Nina am Mo Dez 19, 2016 8:57 pm

    Ein wichtiger Hinweis vorab: Ich habe die Ausschreibung eigenmächtig gekürzt, u.a., da extrem viele externe Links enthalten waren. Wer teilnehmen will, soll bitte unbedingt zur Originalquelle gehen und alles lesen!

    Quelle: http://phantastikautoren.ch/ausschreibungen/fictionxscience

    Fiction x Science
    Wettbewerb für eine Kurzgeschichten-Anthologie, welche beim Pako-Verlag in Hardcover erscheint.
    Einsendeschluss: 31.12.2016

    Einführung
    Wir stehen an einem Scheideweg. Die Verschmelzung von Mensch und Maschine fährt in einem rasenden Tempo fort. Noch gibt es in unserer Gesellschaft Menschen, die kaum mit einem PC interagieren, wohingegen eine ganze Generation heranwächst, die eine Welt ohne Internet und Smartphones nicht mehr kennt. Wie werden einst ihre Enkel leben? Wir interessieren uns für die positiven Möglichkeiten dieser Welt. Wie sieht die Weltgesellschaft der Zukunft aus? Wir suchen spannende, fiktionale Kurzgeschichten, die in einer Welt der Zukunft spielen. Bitte die Welt nicht nur beschreiben, lasst sie durch Eure Charaktere, deren Handlungen und Dialoge lebendig werden. Sendet uns Eure Geschichten zum Thema Techno-Utopie! Wir möchten eine Sammlung von Kurzgeschichten in einem Band veröffentlichen, welche von optimistischen Möglichkeiten und Visionen – nicht Problemen – der Verschmelzung von Mensch und Maschine erzählen.
     
    Stichworte: Solarpunk, Cyberpunk, Man-Machine-Interaction, Techno-Utopie, Smart Cities, künstliche Intelligenz,  Nanotechnologie, Biotechnologie, Weltraumerkundung, …

    Herausgeber
    Wer wir sind:
    Melody Aimée Reymond, lic.phil.
    Prof. Dr. Edy Portmann
    Dr. Michael Alexander Kaufmann

    Das Buchprojekt
    Die Anthologie wird Kurzgeschichten veröffentlichen, welche eine positive Zukunftsvision aufzeigen, die erst mit der Verschmelzung von Maschinen und Mensch möglich gemacht wird. Das Buch ist ein Kunstprojekt, das mit Methoden der Wissenschaft entsteht.
     
    Das Buch wird im Frühjahr 2017 beim Schweizer Verlag Pako als Hardcover erscheinen. Der Verlag erhielt für »Affenschwanz« von Andreas Meier 1999 eine Auszeichnung im Rahmen der schönsten Schweizer Bücher.

    Angebot
    Jede Autorin/jeder Autor, der veröffentlicht wird, erhält einen Hardcover-Band der Anthologie. Jeder eingesandte Text erhält drei Feedbacks per anonymen Peer-Review-Verfahren.
    Je nach Sponsorenlage kann zu einem späteren Zeitpunkt auch eine einmalige Vergütung für die Autoren vorgesehen werden.
     
    Auswahlverfahren
    Nicht nur in den Geschichten selber soll es um hybride Mensch-Maschinen-Systeme gehen: Wir wenden ein solches auch für das Verfahren der auszuwählenden Texte an. Anhand eines Peer-Review-Verfahrens werden die Texte mit Hilfe einer Webplattform durch Crowdsourcing in der Cloud vorselektiert. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer geben ein Review zu drei anderen Geschichten ab, und erhalten so bis zum 1. März 2017 ebenfalls drei Feedbacks zu ihrem selbst eingereichten Text. Jeder erhält Feedback! Die Details erhaltet Ihr bis zum 4. Januar 2017 per Email. Der Review-Prozess dauert bis zum 31. Januar 2017.
    Es werden unter anderem folgende Aspekte zur Beurteilung stehen: Themenrelevanz, Dramaturgie, Spannung, Charaktere, Konflikt, Stil und Sprache u.Ä.
    Wer seine Reviews nicht rechtzeitig einreicht, kann nicht für die Veröffentlichung vorgesehen werden. Aufgrund der Reviews wird entschieden, welche Texte veröffentlicht werden. Eure Namen sind dabei nicht sichtbar. Korrektur und Lektorat der zu veröffentlichen Texte wird bis 1. April 2017 durch den Verlag sichergestellt.
     
    Teilnahme am Wettbewerb
    Einsendungen bitte direkt unter >https://easychair.org/conferences/?conf=fxs-2016< hochladen. Es werden nur Einreichungen über EasyChair bis zum 31. Dezember 2016 berücksichtigt. EasyChair ist ein Werkzeug, um doppelblinde Peer-Review-Verfahren im wissenschaftlichen Umfeld zu managen. Die Plattform ist auf Englisch gehalten. Wer dem Englischen nicht mächtig ist, kann Tools wie den Google Translator verwenden. Das Review wird in Deutsch gestaltet und durchgeführt. System-Emails werden auf Englisch geschickt.
     
    Upload-File: max. 25’000 Zeichen (inkl. Leerschläge)
    .doc/.docx oder .odt Dokument
    Schrift: Times New Roman oder Arial
    Zeilenabstand 1.5
    Schriftgröße 12
    Der Name der Autorin oder des Autors darf NICHT im Upload-File und Abstract genannt werden, da ansonsten die Anonymität des Review-Verfahrens wegfällt. Autoren-Vita wird erst bei Veröffentlichung verlangt.
     
    Rechtliches
    Der eingereichte Text muss eigenständig verfasst und unveröffentlicht (Print und online) sein. Bitte bis zur definitiven Auswahl der Texte am 1. März 2017 von einer Veröffentlichung andernorts absehen, ansonsten können wir den Text nicht berücksichtigen. Mit Einreichung der Geschichte erklären sich die oder der Teilnehmende mit den oben genannten Bedingungen einverstanden. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Vergütung besteht aus einem Exemplar des fertigen Werkes. Jeder Beitragende erhält einen branchenüblichen Verlagsvertrag zwecks Lizenzierung der Nutzungsrechte.
     
    Fragen und Kontakt:
    contact(at)fictionxscience.ch
    avatar
    Gaia Athanasia
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 874
    Anmeldedatum : 29.06.16
    Alter : 40
    Ort : Nie da, wo ich sein sollte!

    Re: Fiction x Science - 31.12.16

    Beitrag von Gaia Athanasia am Mo Dez 19, 2016 9:14 pm

    Verdammt! So ein interessantes Thema, und nichts Passendes in der Schublade. Und 12 Tage sind definitiv zu wenig .


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Du willst ohne Sünde sein? Dann wirf, wirf den ersten Stein!
    Du wirfst den ersten Stein - es wird deine erste Sünde sein.

    Tanzwut - "Ohne Sünde"
    avatar
    Viskey
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 220
    Anmeldedatum : 12.05.16

    Re: Fiction x Science - 31.12.16

    Beitrag von Viskey am Di Dez 20, 2016 11:35 am

    Ja, ich dachte auch, dass das dem Wort "knapp" eine ganz neue Bedeutung verleiht ...


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Be Bohemian - Make whoopee (Laurel & Hardy)
    Für den gelegentlichen Motivationsschub: www.mondcabin.org
    avatar
    Nina
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 278
    Anmeldedatum : 03.12.16
    Ort : Leonding

    Re: Fiction x Science - 31.12.16

    Beitrag von Nina am Di Dez 20, 2016 2:51 pm

    Ich mach mit, aber mit einer "alten" Geschichte. Da sie schon mal in eine Endrunde gekommen ist, könnte das ja dieses Mal klappen.
    avatar
    Nina
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 278
    Anmeldedatum : 03.12.16
    Ort : Leonding

    Re: Fiction x Science - 31.12.16

    Beitrag von Nina am Mo Jan 02, 2017 4:40 pm

    Jetzt ist ja der Einsendeschluss vorbei, aber sie haben sich mal kurz mit einem Rundmail an die Teilnehmer gewandt. Da bin ich froh drum, ich fand ehrlich gesagt das System mit dem Hochladen eher kompliziert, aber scheinbar hat man nichts formal zu beanstanden gehabt.
    avatar
    Gotthelf
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2395
    Anmeldedatum : 13.11.14
    Ort : Traumtheater

    Re: Fiction x Science - 31.12.16

    Beitrag von Gotthelf am Mo Jan 02, 2017 8:28 pm

    Stichworte: "Cyberpunk"
    "positive Möglichkeiten" dieser Welt?
    Da scheint jemand den Begriff "Cyberpunk" nicht verstehen...Wink
    (gemeint sind natürlich die Veranstalter)


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wenn Sie beweisen wollen, dass eine Sprache regulär ist, zeichnen Sie zuerst einen unendlichen Automaten, und wenn Sie damit fertig sind, machen Sie einen Endlichen draus - THEO 2017
    avatar
    Nina
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 278
    Anmeldedatum : 03.12.16
    Ort : Leonding

    Re: Fiction x Science - 31.12.16

    Beitrag von Nina am Mo Jan 02, 2017 9:43 pm

    Wie auch immer. Ich habe jetzt mal drei Geschichten zum Bewerten bekommen. Ich bin recht skeptisch, aber die Veranstalter haben recht überzeugend auf kritische Fragen geantwortet (also es ist wie in der Wissenschaft und wenn wer wen absichtlich runterwählt, wird der ausgeschlossen), also probiere ich das mal aus. Ich bin ja auch noch lernfähig und notfalls kann ich "nie mehr wieder" nachher entscheiden.
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2335
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 35
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Fiction x Science - 31.12.16

    Beitrag von Sue am Mo Jan 02, 2017 10:03 pm

    Oh, jetzt sehe ich erst, was für ein System die verwenden. Sehr interessant und solange es nicht nach K.O.-Prinzip abläuft, kann ich mir auch vorstellen, dass das echt gut klappt.^^ Viel Spaß und Erfolg!


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Mit der treibenden Insel kamen auch die, die auf ihr lebten. Im Großen und Ganzen ziemlich vernünftige Leute, die wussten, dass nicht jeder zwei Arme und Beine haben muss, sondern in Aussehen und Denken unterschiedlich sein kann.
    (Eva Ibbotson - Das Geheimnis von Bahnsteig 13)

    We're not socially awkward when we are in numbers!
    (Devin Townsend)
    avatar
    Nina
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 278
    Anmeldedatum : 03.12.16
    Ort : Leonding

    Re: Fiction x Science - 31.12.16

    Beitrag von Nina am Mo Jan 02, 2017 10:41 pm

    Na ja, man muss in mehreren Kategorien begründen, was gut/schlecht an der Geschichte ist. Das muss plausibel klingen und natürlich haben die auch den Text. Die sind schon auch dahinter und wenn wer objektiv unfair ist, fliegt der auch raus.
    Ich bin mir selbst nicht sicher, ob mich das System überzeugt. Aber ein Gutes hat es für die Herausgeber: Wer die Bewertungen nicht abliefert, fliegt raus. Da haben sie dann gleich mal engagierte Autoren rekrutiert und die, die einfach was hinknallen und danach nicht mehr zu erreichen sind (und schon gar nicht zu was zu bewegen) sind halt schon mal ausgefiltert.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Jun 24, 2017 3:46 am