Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

    Austausch
    avatar
    Incendium
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 833
    Anmeldedatum : 01.06.15
    Alter : 20
    Ort : Da, wo der Kaffee gut ist.

    Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

    Beitrag von Incendium am Fr Nov 18, 2016 12:41 pm

    Wie den meisten von euch bekannt sein sollte, ist die neue Geschichte aus der Feder Rowlings gestern in den Kinos angelaufen.

    Natürlich interessiert mich, was ihr über diesen Film denkt? Würdige Fortsetzung oder milking the franchise?


    Ich persönlich war begeistert vom Film. David Yates, der schon seit Orden des Phönix bei den Harry-Potter-Filmen Regie führt, zeigt wieder einmal, dass er ein gutes Verständnis des Universums rund um die Zauberer besitzt und Rowlings Visionen stilsicher in Szene setzt.
    Am meisten hat mich gefreut, dass das Drehbuchdebut von J.K. Rowling jene Atmosphäre aufgreift, die sie auch schon in ihren Büchern erschuf. Die Mischung aus Humor, Fantastik und Ernst ist ihr wieder einmal überragend gelungen.
    Das Hauptfigurenquartett besteht aus wundervoll gestalteten Charakteren, die durch großartige schauspielerische Leistungen wirklich lebendig und liebenswert werden. Am Besten gefallen hat mir die Performance von Dan Fogler, der als Muggel (bzw. No-Maj) dem Zuschauer als Orientierung in der Welt dient und eine ordentliche Portion Witz aber gelcihzeitig auch Tragik in den Film hineinbringt.
    Dadurch, dass das Franchise mittlerweile sehr bekannt ist, konnte der Film sich auch viel Exposition über das Univesum sparen und funktioniert so nicht nur als "Set up" für die kommenden Filme, wie es etwa bei Harry Potter 1 und 2 der Fall war.
    Was mich ebenfalls beeindruckt hat, war, dass weitgehend auf Referenzen zu den älteren Teilen verzichtet wurde. Der Fokus lag wirklich auf den neuen Charakteren und auf der Geschichte selbst, die Rowling uns erzählen will, statt die Zuschaue lediglich mit Fanservice zu beliefern. Der Film macht deutlich, dass er auf eigenen Füßen stehen will und kann, ohne sich an seine Vorgänger lehnen zu müssen.
    Ich denke auch, dass Nicht-Harry-Potter-Kenner ohne große Probleme in diesen Film einsteigen und ihn genießen können.
    Zusammenfassend ist der Film also eine klasse Ergänzung des Universums und ein konzeptionell hochwertiges Werk, ganz wie man es von J.K. Rowling gewöhnt ist. In jeder Sekunde des Films kann man erkennen, dass die Frau nach wie vor aus Leidenschaft schreibt und einfach Freude daran hat, ihre Welt mit uns zu teilen. Ich ziehe meinen Hut.

    Grüße


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Lachend gab Gustav Antwort: »Junge, du redest wunderbar klug, es ist eine Freude und bingt Gewinn, diesem Weisheitsborn zu lauschen. Und vielleicht hast du soagr ein bisschen Recht. Aber sei so gut und lade jetzt deine Flinte wieder, du bist mir ein wenig zu träumerisch. Jeden Augenblick können wieder ein paar Rehböckchen gelaufen kommen, die können wir nicht mit Phliosophie totschießen, es müssen immerhin Kugeln im Rohr sein.«"

          - Der Steppenwolf, Hermann Hesse
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2818
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 35
    Ort : am warmen Ofen

    Re: Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

    Beitrag von Sue am Fr Nov 18, 2016 2:27 pm

    Jetzt hast du mir Lust auf Kino gemacht! Very Happy
    Dabei gehe ich da normalerweise nie hin... Aber das wär mal ein Plan für die nächsten Tage!


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Mit der treibenden Insel kamen auch die, die auf ihr lebten. Im Großen und Ganzen ziemlich vernünftige Leute, die wussten, dass nicht jeder zwei Arme und Beine haben muss, sondern in Aussehen und Denken unterschiedlich sein kann.
    (Eva Ibbotson - Das Geheimnis von Bahnsteig 13)

    We're not socially awkward when we are in numbers!
    (Devin Townsend)
    avatar
    Earl Grey
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 832
    Anmeldedatum : 31.03.14
    Ort : südlich von Nirgendwo

    Re: Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

    Beitrag von Earl Grey am Fr Nov 18, 2016 3:19 pm

    Ich kann mich deiner Meinung anschließen, Incendium.
    Zugegebenermaßen hab ich nicht alles verstanden, vor allem wo "das böse Ding" herkommt und wie es funktioniert und so. Aber das kann gut daran liegen, dass ich den Film auf italienisch gesehen habe.

    Mich persönlich haben allerdings ein paar Sachen gestört:
    Spoiler alert!:

    - mir war es zu viel Romanze. eine Liebesgeschichte hätte gereicht, und ich finde, man hätte Newt und die ehemalige Aurorin einfach als gute Freunde belassen können. Die Romantik wirkt für mich aufgesetzt und lässt die Frau schwächer wirken als sie ist.
    - was macht Grindelwald da eigentlich? Er sucht doch die Heiligtümer, warum will er jetzt in Amerika irgendwelche Gesetze nieder reißen? Und wenn ich mich recht erinnere, Hat Dumbledore ihn ja besiegt, nachdem sie sich zerstritten haben, Elderstab und so... Und wenn das also davor spielt: Wo ist Albus? Irgendwie will das nicht in mein Bild von deren Vorgeschichte passen. Aber das kann auch nru meine persönliche Meinung sein. Allerdings hätte cih einfach eine neue Figur als Bösewicht gewählt, um etwaige Verstrickungen mit den Harry Potter Teilen zu vermeiden.
    - die Kobolde, die im amerikanischen Ministerium arbeiten. Als ob Kobolde den Fahrstuhldienst und Zauberstabpolierer für Zauberer machen würden! Das ist mMn wirklich daneben!


    Aber die Tiere sind echt toll gemacht, der Film ist witzig und unterhaltend. Vor allem "das böse Ding" hat mir auch optisch unglaublich gut gefallen, ich finde es wunderschön!
    Also man kann sich den Film echt anschauen, ohne enttäuscht zu werden.
    Auch wenn er mich nicht komplett vom Hocker haut, doch das wird nach Harry Potter ohnehin schwierig, und das hat auch nicht "der Hobbit" geschafft.

    Oh, und mich erinnert Newt ein wenig an den Doctor (Doctor Who, 10th oder 11th). Was auch ein Pluspunkt ist^^


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Nun sind wir schon wieder an der Grenze unseres Witzes, da wo euch Menschen der Sinn überschnappt.
    - Mephisto
    avatar
    Incendium
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 833
    Anmeldedatum : 01.06.15
    Alter : 20
    Ort : Da, wo der Kaffee gut ist.

    Re: Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

    Beitrag von Incendium am So Nov 20, 2016 10:09 am

    Auf italienisch? Interessant :D Da hätte ich ja längst nicht alles verstanden ;D

    Wo "das böse Ding" herkommt:
    Das "böse Ding", auch Obscuros genannt, ist die Manifestation von jahrelang unterdrückter Magie und lebt als eine Art parasitäres Wesen im Körper des Zauberers. In der Regel werden davon nur junge Zauberer bis zu einem Alter von zehn Jahren befallen, bevor sie sterben. Credence war ein Sonderfall, denn er war stark genug, um weitaus länger mit dem Obscuros zu überleben, weshalb er am Ende auch so mächtig war. Früher während der Zeit der Hexenverfolgungen gab es wesentlich mehr Obscuri als heute, denn mehr junge Zauberer (vor allem Muggelstämmige) versuchten ihre magischen Kärfte zu unterdrücken, um nicht entdeckt zu werden. Genauso, wie es bei Credence der Fall war.

    Perfekt war der Film in meinen Augen aber auch nicht.
    Spoiler-Alarm:
    Die Romanze zwischen Scamander und Goldstein hätte ich auch getrsichen. ES war tatsächlich etwas zu viel. Die zwischen Queenie und Jacob hat mir aber echt gut gefallen, nicht zuletzt wegen des ziemlich emotionalen Moments am Ende des Films, welcher eine unerwartete Tragik mitsich brachte und wunderbar versinnbildlichte, dass die derzeitige Politik des Magischen Kongresses in Amerika, was die Trennung zwischen Muggel und Zauberern anbelangt, vielleicht nicht ganz die Richtige ist. Naja, vielleicht wird die Romanze zwischen Newt und Goldstein im nächsten Teil noch etwas besser.

    Grindelwald sucht zwar die Heiligtümer, nichtsdestotrotz arbeitet er auch daran, seinen Plan zu verwirklichen, die "Reinblüter" bzw. Zauberer über die Menschheit herrschen zu lassen, so wie Voldemort nach ihm. Nachdem sich Dumbledore und Grindelwald getrennt haben, sind noch einige Jahrzehnte vergangen, bis das sagenumwobende Duell der beiden stattfand. Die Geschichte ist also zweifelsohne in dieser Zeitspanne angesiedelt und für mich völlig plausibel.

    Das mit den Kobolden ist mir gar nicht so aufgefallen :D Wenn man sich aber Charaktere wie Gnarlack ansieht, wird ja prinzipiell nicht ausgeschlossen, dass Kobolde nicht zu Macht kommen können (okay, er ist ein bisschen kriminell...). Da der Film sowieso Wert darauf legt zu zeigen, dass die Politik des MACUSA eh etwas verkorkst ist, kann es vielleicht auch gut sein, dass sie dort noch nicht so weit waren, was die Freiheitsrechte von Kobolden anbelangt.

    Grüße






    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Lachend gab Gustav Antwort: »Junge, du redest wunderbar klug, es ist eine Freude und bingt Gewinn, diesem Weisheitsborn zu lauschen. Und vielleicht hast du soagr ein bisschen Recht. Aber sei so gut und lade jetzt deine Flinte wieder, du bist mir ein wenig zu träumerisch. Jeden Augenblick können wieder ein paar Rehböckchen gelaufen kommen, die können wir nicht mit Phliosophie totschießen, es müssen immerhin Kugeln im Rohr sein.«"

          - Der Steppenwolf, Hermann Hesse
    avatar
    Earl Grey
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 832
    Anmeldedatum : 31.03.14
    Ort : südlich von Nirgendwo

    Re: Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

    Beitrag von Earl Grey am Di Nov 22, 2016 5:43 pm

    Danke für die Erklärung, Incendium Smile

    Spoiler:
    Es freut mich, dass du mir in diesem Punkt zustimmst. Dann liegt es also nicht nur daran, dass ich eine allgemeine Abneigung gegen Liebesgeschichten habe xD besonders wenn so wie hier natürlich beide Hauptcharaktere sich verlieben. Die von Queenie und Jacob fand ich auch sehr süß und schön gemacht, die hat mir gefallen. Doch auch in Hinsicht darauf hätte eine Love story wirklich gereicht. Nun, wer weiß, was noch kommt. Doch ist mein Gefühl, dass viele Geschichten auch ohne diese offensichtlichen Liebesgeschichten funktionieren und sie deshalb nicht immer so wirklich überzeugend sind. Wenn ihr versteht, was ich meine. AUßerdem war es in diesem Fall auch viiieel zu vorhersehbar.

    die Kobolde: Es geht nicht um ihre Rechte oder darum, dass sie Macht haben. Aber Kobolde sind sehr stolze Geschöpfe, und ich sehe sie einfach nicht in Dienerpositionen. Meiner Meinung nach kümmern sie sich um ihre eigenen Angelegenheiten und spielen nicht bezahlte Hauselfen für Zauberer, mit denen sie in meinen Augen gleichgestellt sind, was Intellekt und dergleichen betrifft. Aber gut, das ist ja nicht wirklich relevant für die Story, darum will ich es auf sich beruhen lassen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Nun sind wir schon wieder an der Grenze unseres Witzes, da wo euch Menschen der Sinn überschnappt.
    - Mephisto
    avatar
    Elli
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 55
    Anmeldedatum : 24.10.16

    Re: Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

    Beitrag von Elli am Di Nov 22, 2016 9:45 pm

    Mich hat der Film begeistert.  Very Happy


    Spoiler:

    Der Film war sehr unterhaltsam und spannend bis zum Schluss. Eine gute Mischung aus spannenden, komischen und romantischen Elementen.  

    Sehr geschickt wird der Zuschauer auf eine falsche Fährte gebracht, was den Wirt des Obscuros betrifft, der sein Unwesen in New York treibt.

    Neben Eddie Redmayne in der Hauptrolle hat mir besonders Ezra Miller, in der (wie ich finde) schwierigen Rolle von Credence Barebone sehr gut gefallen.  

    Die Welt im Koffer mit all den phantasievollen Tierwesen und mit den wunderschönen Effekten fand ich zauberhaft.  Besonders gelungen und faszinierend finde ich auch die Gestalt des Obscuros.

    Ich schließe mich Incendium an und ziehe ebenfalls meinen Hut.  
    avatar
    Lacrima
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 49
    Anmeldedatum : 26.08.14
    Ort : Winterwunderland

    Re: Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

    Beitrag von Lacrima am Di Nov 22, 2016 10:21 pm

    Ich bin total gespannt auf den Film, bin aber momentan in Schweden, sodass ich ihn erstmal nicht anschauen kann Neutral Aber der Kinobesuch ist schonmal geplant, falls der Film noch bei meiner Ankunft in Deutschland läuft. Begleiter werden sich bestimmt bis dahin auch finden lassen Very Happy


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Vielleicht würden sich manche Märchen und Mythen als wahr herausstellen,
    wenn nur jemand den Mut aufbrächte, in einem Brunnen nach einer goldenen Kugel zu suchen oder die Dornenhecke vor einem Schloss zu zerschneiden.
    Kai Meyer - Die Fließende Königin
    avatar
    Wouklyn
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 745
    Anmeldedatum : 06.08.13
    Alter : 17

    Re: Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

    Beitrag von Wouklyn am Di Nov 22, 2016 10:38 pm

    Ich fand den Film:
    Nicht extrem gut. Da hätte ich mir lieber das Geld gespart und die Zeit anders genutzt (beispielsweise hätte ich eigentlich lernen müssen).
    Ich muss sagen, dass ich dachte: Oh ein Film von J.K Rowling! Nach dem Schauen des Films, dachte ich mir: Ja, ein Film..
    Ich fand ihn, im Gegensatz zu anderen, nicht sonderlich sonderlich spannend, ein wenig "zu romantisch" und er hat mich nicht "ergriffen" (wahrscheinlich kommt die "Nicht-Spannung vom Nicht-Ergriffensein oder anders herum). Selbst die teilweise liebenswerten Charaktere konnten mich nicht davon abbringen, wie ein Zombie auf die bunten Bildchen auf der Leinwand zu schauen. (Aber Jacob war doch zum Knuddeln!   ) Es war kein Film, bei dem ich das Kino verlassen und noch nachgedacht habe (außer überfolgenden Punkt).
    Aber die Tiere waren süß- von denen war ich begeistert! Ich hätte gerne welche mitgenommen   Und so einen Koffer hätte ich auch gerne. Also ein Lob an die Kreativität und das Design der Tierchen cheers  (bevor noch jemand sagt, ich würde nur meckern)
    Aber ja, manche Szenen haben mir sehr gut gefallen und ich finde es auch gut, dass Rowling sich treu geblieben ist und wieder "Außenseiter" als ihre Hauptfiguren gewählt hat.

    an Earl Grey:
    "besonders wenn so wie hier natürlich beide Hauptcharaktere sich verlieben." Also ich finde das immer super toll und besonders realistisch, dass so was immer wieder passiert. Das erinnert einen doch an die eigene Herzenswärme und Romantik *hust* Achtung Ironie.

    Den Rest haben andere schon angemerkt.

    Gute Nacht,
    Wouklyn


    Erläuterungen sind auf Grund der "späten" Uhrzeit weggefallen (wenn ich welche habe, die Kritik ging nach Gefühl)


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Jeder hat eine Geschichte, die selbst nach dem Tod nicht endet. Hineinversetzen ist ein Anfang, sie zu leben, ein Ziel.
    avatar
    Drottning Katt
    Moderator
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1531
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 24
    Ort : Tamriel

    Re: Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

    Beitrag von Drottning Katt am Di Nov 22, 2016 10:48 pm

    Habe den Film noch nicht gesehen, habe es aber definitiv vor. Dafür werde ich auch endlich mal den Gutschein einlösen, den ich von meiner Schwester zum Geburtstag bekommen habe (zur Info: das war im März (!) ). Da müssen wir eigentlich nur noch einen Termin finden, wo wir beide Zeit haben Very Happy Aber was ich bisher so gelesen habe, sollte mir der Film eigentlich ganz gut gefallen^^


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was kümmert es den Vogel, dass sein Käfig golden ist und es ihm an nichts fehlt, wenn er die Flügel nicht ausbreiten und frei fliegen kann? ~J.K.
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4994
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

    Beitrag von Alastor am Mo Nov 28, 2016 7:03 pm

    So habe den Film jetzt auch gesehen und man kann sagen es war optisch durchaus ein sehenswerter Film.
    Die Tiere waren wirklich niedlich, gut gestaltet und meistens i.wie witzig Very Happy
    Am besten hat mir der Niffler gefallen lol!

    Das Buch habe ich nicht gelesen, weshalb ich keinen Vergleich von Buch zu Film ziehen kann, aber das Buch soll ja eh nur um die 60 Seiten haben. Daher haben Buch und Film wahrscheinlich nur wenig miteinander zu tun, abgesehen von den Tierwesen.

    Spoiler:
    Die Sache mit den Kobolden:
    Hat mich auch etwas verwundert, allerdings sollen laut Scamanders Meinung die Gesetze der USA auch ziemlich rückständig sein. Zudem ist sind die Gesellschaften USA-GB nicht direkt zu vergleichen, weshalb es möglich ist, dass die Kobolde dort den Gedanken an Widerstand oder einer unabhängigen Gesellschaft (neben den Zauberern) nicht ergriffen haben

    Scamander war gut gespielt und passte super in die Rolle, die da lautete: "scheues Reh, das man i.wo ausgesetzt hat".


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Alandra Ossenberg
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 533
    Anmeldedatum : 15.05.15

    Re: Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

    Beitrag von Alandra Ossenberg am So Dez 11, 2016 11:43 pm

    Habe es noch nicht in den Film geschafft, hoffe aber, dass das in Bälde noch klappt. ..


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2818
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 35
    Ort : am warmen Ofen

    Re: Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

    Beitrag von Sue am So Dez 25, 2016 1:38 am

    Vor ein paar Tagen hab ich mir den Film auch mit einem Freund angesehen.
    Wir fanden ihn beide gut, aber er hat uns nicht vom Hocker gehauen. Irgendwie fehlte mir das gewisse Etwas; es konnte kein Funke überspringen.
    Vielleicht liegt es bei mir daran, dass ich bei modernen Filmen die Special Effects oft übertrieben finde - wie viel da immer einstürzt, wie grell die Zauber leuchten... Ich hab es gern subtiler, das kann ich dann auch ernster nehmen.
    Die Story hat mir aber sehr gut gefallen, schon angefangen beim Kontrast der amerikanischen Zaubererwelt zur bekannten britischen.
    Spoiler:
    Die beiden Liebesgeschichten, die ja beide eigentlich im Endeffekt (noch) keine sind, haben mich nicht besonders gestört, auch wenn sie vorhersehbar waren.
    Das Setting und die Schauspieler waren absolut überzeugend! Und - kaum der Erwähnung wert - das Innere des Koffers und die Tiere fand ich einfach zauberhaft.
    Ein wenig mehr Infos hätte ich gerne um die Geschichte der "Adoptivfamilie" von Credence gehabt.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Mit der treibenden Insel kamen auch die, die auf ihr lebten. Im Großen und Ganzen ziemlich vernünftige Leute, die wussten, dass nicht jeder zwei Arme und Beine haben muss, sondern in Aussehen und Denken unterschiedlich sein kann.
    (Eva Ibbotson - Das Geheimnis von Bahnsteig 13)

    We're not socially awkward when we are in numbers!
    (Devin Townsend)
    avatar
    Alandra Ossenberg
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 533
    Anmeldedatum : 15.05.15

    Re: Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

    Beitrag von Alandra Ossenberg am Mo Dez 26, 2016 7:38 pm

    So, habe es jetzt auch mal ins Kino geschafft. Ich fand den Film ganz unterhaltsam (boah, ist der Niffler süß!). Ich fand den Hauptprotagonisten und die Hauptprotagonistin aber etwas farblos. Das Liebespärchen "in der zweiten Reihe" war bezaubernd. Was sehr hilfreich für meinen Mann war, war, dass er ohne große Harry-Potter-Vorkenntnisse gut durchkommen konnte. Die Anfangssequenz fand ich zu atemlos. Hätte ich das in 3D statt 2D gesehen, wäre ich wohl bekloppt geworden. Aber insgesamt ein solider Film.


    _______________________________________________________________________________________________________________________

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Nov 21, 2017 1:47 am