Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Duiran & Rose & Taijka

    Austausch
    avatar
    shiva strife
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 990
    Anmeldedatum : 19.02.16
    Alter : 30

    Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von shiva strife am Sa Aug 20, 2016 8:58 pm

    Langsam kam sie zu sich. Sie versuchte ihre Augen zu öffnen, aber die Umklammerung des Schlafs hatte sie noch nicht ganz losgelassen. Ihre Gedanken waberten einer zähen Masse ähnlich in ihrem Kopf umher, ohne sich fokussieren zu wollen. Sie versuchte die schlaffen glieder zu bewegen, doch als sie den Kopf anhob schoss ihr ein scharfer Schmerz durch den Schädel. Sie fasste sich an die Stirn und fühlte eine klebrige Masse, die ihr an der Schläfe entlangreannen war und bereits begann einzutrocknen. Taija öffnete vorsichtig die Augen. Kleine Funken blitzen vor ihren Augen auf, die nur langsam verblassten. So langsam kamen ihre Sinne zurück und mit ihr die Übelkeit. Sie stöhnte und richtete sich auf. Hinter ihr spürte sie eine kalte, feuchte Wand, an die sie sich dankbar anlehnte. Die Erinnerungen kamen zurück. Sie war in einer Kneipe gewesen, der Wein war zwar mit Abstand der schlechteste, den sie seit langem getrunken hatte, aber nach 3-4 Gläsern hatte er gar begonnen doch noch ganz gut zu schmecken. Und dann? Was war dann passiert?
    Der stechende Schmerz und die Magensäure, die ihr die Kehle hochstieg, unterbrachen ihre Gedanken. Gott, wieso musste sie auch jedes Mal ihre Grenzen überschreiten, sobald sie dieses Teufelzeug anfasste. Sie sah sich um. Nicht weit von sich entfernt sah sie dicke Gitterstäbe. Ja, jetzt erinnerte sie sich wieder. Eigentlich hatte sie dem dicken Kerl doch nur klar machen wollen, dass sein gezinktes Ass aus dem Ärmel seines Hemdes schaute und dann war er irgendwie sauer geworden. Naja, beschimpfen lassen musste sie sich schließlich auch nicht. Und ehe sie es sich versah, begann sich jeder in dieser verdammten Kneipe den Kopf einzuschlagen. Irgendwas hatte sie hart am Kopf getroffen und nun saß sie hier. Das konnte nichts Gutes heißen.
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2562
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 35
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von Sue am Sa Aug 20, 2016 10:27 pm

    "Nwoaaahhhh..."
    Ein langgezogenes Stöhnen entfuhr Duiran, als er ungefähr zum fünften Mal erwachte. Die letzten Male war es stockdunkel gewesen, er hatte sich orientierungslos herumgewälzt und war wieder eingeschlafen, bevor er einen klaren Gedanken fassen konnte. Er liebte dieses tröstliche Gefühl des Wegsinkens, liebte es, wenn da nichts war, das in seine Gedanken drang.
    Aber nun schimmerte Helligkeit durch seine Augenlider und brachte ihn langsam zu Bewusstsein. Er spürte sein Haar unnatürlich an Stirn und Wange kleben - hatte er sich nicht geschworen, diesmal das ganze Gesöff drinnen zu behalten? - und wischte blinzelnd die klebrigen Strähnen fort.
    Jemand bewegte sich in seiner Nähe. Es war wohl an der Zeit, herauszufinden, wo er war.
    Duiran setzte sich auf und versuchte, das wabernde Schwindelgefühl in seinem Kopf nicht zu beachten. Er blickte sich um. Zur Hölle nochmal, er war schon wieder in einer Zelle gelandet. Schnell rückte er so weit wie möglich von dem verhassten Eisengitter fort. Dann sah er nach, wer ihm diesmal Gesellschaft leistete.
    Recht nah an den Gitterstäben entdeckte er ein Mädchen mit vielen blonden Zöpfchen - nein, eine Frau. Sie befand sich offenbar in einem ähnlichen Zustand wie er selbst, nur hoffte er, dass an ihm nirgends getrocknetes Blut klebte. Die andere Gestalt schien recht klein zu sein und war in einen dunklen Umhang gehüllt. Zwei Frauen? Das war immerhin eine deutliche Verbesserung zu dem reichen Schnösel vom letzten Mal, der die ganze Nacht geflennt hatte.
    "Gut'n Morgen!" Die beiden Worte, die fröhlich hätten klingen sollen, rutschten wie zäher Buchstabenbrei mit heiserer Stimme aus ihm heraus. Schnell suchte er das Lederband aus den wirren Knoten seines Haars und ordnete seinen Zopf, um nicht ganz verwahrlost zu wirken.


    Zuletzt von Sue am Mo Sep 05, 2016 10:23 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Mit der treibenden Insel kamen auch die, die auf ihr lebten. Im Großen und Ganzen ziemlich vernünftige Leute, die wussten, dass nicht jeder zwei Arme und Beine haben muss, sondern in Aussehen und Denken unterschiedlich sein kann.
    (Eva Ibbotson - Das Geheimnis von Bahnsteig 13)

    We're not socially awkward when we are in numbers!
    (Devin Townsend)
    avatar
    Gotthelf
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2470
    Anmeldedatum : 13.11.14
    Ort : Traumtheater

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von Gotthelf am Sa Aug 20, 2016 11:40 pm

    Rose schlug die Augen auf. Kein Unterschied. Irgendwo in der Nähe hörte sie ein röchelndes Atmen und ein leises Scharren. Ein Knistern drang weiterhin an ihre Ohren, als ob etwas sich bewegte. Oder jemand. Langsam gewöhnten sich ihre Augen an die Dunkelheit und sie konnte verschiedene Graustufen ausmachen. Der Geruch von Erbrochenem ließ Übelkeit in ihr aufsteigen. Wie war sie hier gelandet? Das letzte, was ihr in Erinnerung geblieben war, war eine Faust in ihrem Magen und wie sie sich nach vorne gekrümmt hatte, der Boden immer näher kommend. Und irgendwann war alles schwarz geworden. Was war nochmal passiert? Irgendjemand hatte eine Schlägerei angezettelt und sie war zwischen die Fronten geraten, so musste es sein.
    Sie erkannte Konturen von Personen. Eine saß an etwas, das wie ein Eisengitter anmutete, die andere in einer dunklen Ecke, genau ihr gegenüber. Im schwachen Licht, dessen Ursprung sie nicht ausmachen konnte, wirkten die Zöpfe der Gestalt am Gitter weiß, wahrscheinlich waren sie jedoch blond.
    "Guten Morgen" krächzte die Gestalt in der Ecke. Der rauen Stimme entnahm sie, dass es sich um einen Jungen handelte. Von ihm wehte dieser Gestank herüber.
    Rose versuchte sich aufzurichten, um es sich gemütlicher zu machen, doch ihre Innereien verkrampften sich schmerzlich bei der kleinsten Bewegung. Mühsam unterdrückte sie einen Schrei, sodass ihr nur ein gedämpftes Ächzen entwich.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wenn Sie beweisen wollen, dass eine Sprache regulär ist, zeichnen Sie zuerst einen unendlichen Automaten, und wenn Sie damit fertig sind, machen Sie einen Endlichen draus - THEO 2017
    avatar
    shiva strife
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 990
    Anmeldedatum : 19.02.16
    Alter : 30

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von shiva strife am So Aug 21, 2016 5:11 pm

    Ihre Sicht wurde klarer und so langsam nahm ihre Umgebung wieder scharfe Konturen an. Plötzlich hörte sie eine heißere Stimme, die ihr einen guten Morgen wünschte. Sie blickte in die Richtung aus der die Laute kamen und sah nicht weit von den Gitterstäben entfernt einen Kerl, der um einiges jünger als sie sein musste. Verzweifelt versuchte er sein Wirrwar an Haaren zurechtzulegen. Sinnlos, wie es Taijka schien. Sie blickte ich um. Anscheinden teilte sie die Zelle mit gleich 2 weiteren. Ihr gegnüber lehnte eine kleine Person, gehüllt in einen dunklen Mantel, an der Wand. Das Bündel bewegte sich, gab aber nur stöhnende Laute von sich. Taijka nahm an, dass es wenig Sinn machte ihm jetzt ihre Aufmerksamkeit zu widment. Auch den morgendlichen Gruß zu erwiedern schien ihr sinnlos. Schließlich wusste sie nicht genau, ob es morgen oder mittag oder später Nachmittag war.
    Langsam zog sie sich an der Wand hoch. Sie musste wieder Herr über ihre Glieder werden. Der Junge sah sie neugierig an. Er schien wohl immer noch auf eine entsprechende Reaktion von ihr zu warten.
    "Wer bist du?", krächzt sie hervor. Was würde sie jetzt für einen klaren Schluck Wasser geben.
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2562
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 35
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von Sue am So Aug 21, 2016 8:57 pm

    Duiran stöhnte innerlich. Diese Frage war überhaupt nicht nach seinem Geschmack. Seit wenigen Wochen erst wusste er, dass er der Sohn einer Dryade war, und bisher hatte er nur Probleme dadurch gehabt. Wobei, diese Probleme waren ihm auch ohne diese Erkenntnis gewiss. Er würde einer Fremden jedenfalls nichts von seinem Dilemma verraten. Sein Name würde vorerst genügen.
    "Ich heiße Duiran." Nun hatte er seine Stimme schon etwas besser unter Kontrolle. Dafür drückte seine Blase ganz erbärmlich. Gab es hier denn keinen Nachttopf?


    Zuletzt von Sue am Mo Sep 05, 2016 10:23 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Gotthelf
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2470
    Anmeldedatum : 13.11.14
    Ort : Traumtheater

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von Gotthelf am So Aug 21, 2016 9:40 pm

    Als sie sich endlich in eine komfortable Lage gebracht hatte, konnte sie die anderen Insassen der Zellen genauer betrachten. Der schlichten Kleidung des Jungen nach zu urteilen, kam er aus einfachen Verhältnissen. Vorsichtig geschätzt, war er etwa einundhalb Köpfe größer als sie, aber nicht gerade von sportlicher Statur.
    Die Frau am Gitter überragte sie um fast einen Kopf und sah aus, als hätte sie schon einiges erlebt. Der Kleidung nach zu urteilen, war sie viel in der Wildnis unterwegs. Unter ihrer Tunika konnte Rose ein Kettenhemd erkennen.
    "Ich bin Duiran", unterbrach die raue Stimme des Jungen ihre Gedanken.
    Kurz sah sie sich um, dann erkannte sie, dass er zu der Frau gesprochen hatte. Wie toll, dachte sie sich. Gleichwohl klang der Name etwas exotisch, zumindest interessanter als ihr eigener. Seine Eltern waren wenigstens kreativ gewesen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wenn Sie beweisen wollen, dass eine Sprache regulär ist, zeichnen Sie zuerst einen unendlichen Automaten, und wenn Sie damit fertig sind, machen Sie einen Endlichen draus - THEO 2017
    avatar
    shiva strife
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 990
    Anmeldedatum : 19.02.16
    Alter : 30

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von shiva strife am So Aug 28, 2016 1:06 pm

    Taijka nickte bei Durians Antwort. Sie trat an die Gitterstäbe heran. Sie umklammerte das kalte Metall. Sie hasste es eingesperrt zu sein. Das Gefühl sich nicht frei bewegen zu können machte sie nervös. Die Erinnerung an den Käfig des Menschenfresser kam in ihr hoch. Ihre Nackenhaare stellten sich auf. Seit diesem Tag war die Abneigung gegenüber engen Räumen und Gittern nur noch stärker geworden. Außerdem hatten sie ihr ihren Bogen abgenommen. Sie biss die Zähen aufeinander, wenn er nur eine Schramme hatte, würde der Verursacher sie kennen lernen. Um ihre Mitgefangenen machte sie sich weniger sorgen. Den Jungen würde sie mit Leichtigkeit überwältigen. Er machte keinen sondnerlich starken Eindruck. Das Mädchen auf der anderen Seite sah wesentlicher durchtrainierter und flinker aus. Sie hatte sich noch nicht viel geregt, daher wollte sie keine vorschnellen Schlüsse ziehen, aber sie schätze, dass sie ihr im Ernstfall ebenso überlegen war. Und für alle Fälle hatte sie noch ihren Dolch, der an der Innenseite ihrer Stiefel befestigt war. Die Wachen mussten wirklich unfähig sein, dass sie diesen übersehen hatten.

    Durch die Gitterstäbe hindurch, konnte sie lediglich einen langen steinigen Gang erkennen. Sie waren wohl doch weiter unter der Erde, als das kleine Fenster, das etwas Licht spendete, zu vermuten ließ. "Hey, jemand da?", rief sie in die Leere.
    Keinen Fluchtweg zu haben behagte ihr überhaupt nicht. Außerderm tat ihr Kopf weh. Sie wollte hier raus und zwar sofort.
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2562
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 35
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von Sue am Di Aug 30, 2016 10:29 pm

    Sonderlich gesprächig waren die beiden Frauen wohl nicht. Die Blonde hatte offenbar keine Lust, sich ebenfalls vorzustellen, und machte ein grimmiges Gesicht, während die Kleine im dunklen Umhang stumm aus ihrer Ecke starrte.

    Duiran stieß an einen Gegenstand, der hinter ihm an der Wand stand - ein bauchiges Tongefäß. Er roch sogleich, dass er gefunden hatte, was er suchte.
    Seine Blase frohlockte. Warum sollte er sich vor irgendwelchen Fremden zurückhalten, die er nie wiedersehen würde? Gutes Benehmen war etwas für Leute wie seinen Ziehvater.
    Und überhaupt, es gab keinen Grund, sich zu genieren, wenn man pinkeln musste. Notfalls würde er den Spott seiner beiden Mitinsassinnen - angesichts seiner dumpfen Kopfschmerzen - auch noch ertragen.
    "Entschuldigt mich, wir können gleich fröhlich weiterplaudern!", rief er den beiden zu, zuckte die Schultern, drehte sich zu dem Tongefäß in seinem Zimmereck, und kurz darauf erfüllte ein fröhliches Plätschern die Zelle.


    Zuletzt von Sue am Mo Sep 05, 2016 10:23 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Mit der treibenden Insel kamen auch die, die auf ihr lebten. Im Großen und Ganzen ziemlich vernünftige Leute, die wussten, dass nicht jeder zwei Arme und Beine haben muss, sondern in Aussehen und Denken unterschiedlich sein kann.
    (Eva Ibbotson - Das Geheimnis von Bahnsteig 13)

    We're not socially awkward when we are in numbers!
    (Devin Townsend)
    avatar
    Gotthelf
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2470
    Anmeldedatum : 13.11.14
    Ort : Traumtheater

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von Gotthelf am Mi Aug 31, 2016 12:14 pm

    Allmählich ging ihr die freche Art des Jungen auf die Nerven. Konnte er nicht wenigstens versuchen, sich zu benehmen?
    "Wenn du deine Selbstgespräche meinst...", murmelte Rose.
    Als sie einen Blick auf die blonde Frau warf, fiel ihr auf, wie diese nervös die Gitterstäbe umklammerte, sodass ihre Finger weiß wurden. Auch ihr Gesicht schien ein wenig bleich zu sein. Fast, als ob sie unter Klaustrophobie litt.
    Wie dem auch sei, sagte sie zu sich. Niemand von denen scheint einen Plan zu haben, wie wir hier verschwinden könnten. Langsam stand sie auf und legte ihren Mantel ab. Es war ihr egal, welchen dümmlichen Kommentar der Junge zu ihrem Korsett abgeben würde, wenn sie erst einmal draußen waren, würde er sich schon bedanken. Vorsichtig löste sie eine der Schnallen und nahm die Feder heraus. Diese zog sie auseinander und trat an das Gitter heran. Schnell ertastete sie das Schloss, wobei sie die Blonde im Auge behielt. Ihre Menschenkenntnis sagte ihr, dass sie der Frau nicht trauen durfte. Hoffentlich hatte sie genug Verstand, Rose vorerst in Ruhe zu lassen. Mal sehen, wie viel dieser selbstgebaute Dietrich taugt.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wenn Sie beweisen wollen, dass eine Sprache regulär ist, zeichnen Sie zuerst einen unendlichen Automaten, und wenn Sie damit fertig sind, machen Sie einen Endlichen draus - THEO 2017
    avatar
    shiva strife
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 990
    Anmeldedatum : 19.02.16
    Alter : 30

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von shiva strife am So Sep 04, 2016 4:00 pm

    Tajka störte sich nicht dem Verhalten Durians. Sollte er doch hinpinkeln wo er wollte, sie war Schlimmeres gewohnt. Schließlich scherte sich Jabo auch nie darum, ob sie es nun störte oder nicht, wenn er nachts mal wieder seine Notdurft in hörbarer Nähe ihres Nachtlagers verrichtete.
    Viel interessanter war das Mädchen, das sich am Schloss der Zelle zu schaffen machte. Sie beneidete sie nicht um das unbequem aussehende Korsett das sie trug, aber wenn sie mit der Feder das Schloss aufbekam, sollte es ihr recht sein. Ob das wohl ihre "Arbeitskleidung" war?
    "Meinst du, du kriegst das Schloss auf?", fragte sie das Mädchen neben sich.

    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2562
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 35
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von Sue am Mo Sep 05, 2016 10:22 pm

    Selbstgespräche? Die Kleine hatte anscheinend schlechte Laune. Duirans Problem war das zum Glück nicht, denn bald würden er und die beiden anderen wieder getrennte Wege gehen.
    Nachdem er das bitter nötige Pinkeln beendet hatte, stellte er fest, dass die Frau und das Mädchen sich an der Zellentür zu schaffen machten.
    "He, kann man euch denn keine Minute allein lassen? Wir kommen hier ganz von selbst wieder raus, sobald die Wächter aufgewacht sind. Oder wollt ihr bloß nach einem vernünftigen Klo suchen?", stichelte er.
    Jetzt erst entdeckte Duiran, dass die Kleine ihren Mantel abgelegt hatte. Darunter trug sie ein Korsett - tatsächlich stand es ihr sogar ein bisschen besser als der betrunkenen Sängerin, die gestern im "Roten Fuchs" für ein paar Almosen aufgetreten war. Er grub die Hände in seine Hosentaschen - Mist! Das Kleingeld, das er der Sängerin geklaut hatte, war ihm wohl seinerseits gestohlen worden. Oder hatte er es weggeschmissen?
    Egal, ihm würde schon wieder etwas zufliegen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Mit der treibenden Insel kamen auch die, die auf ihr lebten. Im Großen und Ganzen ziemlich vernünftige Leute, die wussten, dass nicht jeder zwei Arme und Beine haben muss, sondern in Aussehen und Denken unterschiedlich sein kann.
    (Eva Ibbotson - Das Geheimnis von Bahnsteig 13)

    We're not socially awkward when we are in numbers!
    (Devin Townsend)
    avatar
    Gotthelf
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2470
    Anmeldedatum : 13.11.14
    Ort : Traumtheater

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von Gotthelf am Di Sep 06, 2016 1:40 pm

    Gerade wollte sie der Blondine antworten, als das Krächzen des Jungen hinter ihr ihre Gedanken störte. Über seine Naivität konnte sie nur den Kopf schütteln. Selbst wenn die Wächter die Güte besäßen, sie freizulassen - falls sie sie nicht vergessen hatten - würden sie das nicht tun, ohne zuerst ihren Spaß zu haben. Aber dieser Bengel konnte das wahrscheinlich nicht verstehen, er war schließlich ein Junge.
    Rose beschloss, nicht auf das Gebrabbel einzugehen, und widmete sich wieder ihrer Arbeit. Im Dunkeln am Schloss herumzuhantieren stellte sich als schwieriger heraus, als sie gedacht hatte, aber nach einiger Zeit hörte sie ein zufriedenstellendes Klicken. Endlich! Es hatte so lange gedauert, als wäre sie schon aus der Übung. Kurz überlegte sie, ob sie nicht einfach schnell entwischen sollte und ihre Mitinsassen einfach hier verrotten lassen sollte. Der Junge war zu weit weg, um sie daran zu hindern, und die Blondine würde einen Tritt in die Kniekehle sicher nicht vorhersehen. Doch irgendwie war ihr nicht ganz wohl dabei. Sicherlich würde sie es nicht schaffen, ohne Krach zu veranstalten und dann hätte sie noch die Wachen am Hals. Also lieber nichts tun und hoffen, dass die Beiden sich auch leise benehmen konnten. Doch zuerst musste sie ihre Ausrüstung finden.
    Sie legte den Mantel über ihre nackten Schultern und zeigte wortlos auf die nun offen stehende Tür.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wenn Sie beweisen wollen, dass eine Sprache regulär ist, zeichnen Sie zuerst einen unendlichen Automaten, und wenn Sie damit fertig sind, machen Sie einen Endlichen draus - THEO 2017
    avatar
    shiva strife
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 990
    Anmeldedatum : 19.02.16
    Alter : 30

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von shiva strife am Mo Sep 12, 2016 6:38 pm

    "Nicht schlecht. Wie heißt du eigentlich?" Annerkennend nickte Taijka dem Mädchen zu, das wieder erwartend das Schloss des Gefängnisses geknackt hatte.
    "Mach schon, zieh die Hosen hoch Durian. Wir verschwinden jetzt. Außer du willst hier bleiben und herausfinden wie die Wachen reagieren, wenn sie merken das wir weg sind", sagte sie an den Jungen gewandt.
    Taijka schob sich an dem Mädchen vorbei und trat vorsichtig auf den Gang hinaus. Sie spähte den Tunnel entlang. Allmählich stahl sich das Tageslicht durch die wenigen Fenster und erhellte etwas ihre Umgebung. Sie wandte sich zu ihren Mitgefangenen und hob den Zeigefinger an die Lippen. Dann schlich sie langsam den Gang entlang. Sie hoffte inständig, dass sie auf dem Weg ihren Bogen finden würde - Jabo würde ihr die Hölle heiß machen, wenn sie ohne ihn zurück käme.
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2562
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 35
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von Sue am Di Sep 13, 2016 4:38 pm

    Das waren ja zwei Gestalten... eine unfreundlicher als die andere. Duiran seufzte. Er hatte keine andere Wahl als mit ihnen zu gehen.
    "Hey! Habt ihr auch Namen?", knurrte er und ging auf die offene Gittertüre zu.
    In dem Moment traf ihn das Unbehagen wie ein Hammerschlag. Nicht schon wieder! Er begann, am ganzen Körper zu zittern, der kalte Schweiß brach ihm aus und sein Herz pochte wie nach einer Partie Wettrudern.
    Er konnte da nicht durch gehen - aber er musste! Seine Hände klebten vor Schweiß und seine Füße in den Sandalen fühlten sich an wie pelzige Fremdkörper, als er sich zwang, einen weiteren Schritt auf das Eisengitter zu zu tun. Dann wurde ihm schwarz vor Augen, er klappte zusammen und würgte geräuschvoll.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Mit der treibenden Insel kamen auch die, die auf ihr lebten. Im Großen und Ganzen ziemlich vernünftige Leute, die wussten, dass nicht jeder zwei Arme und Beine haben muss, sondern in Aussehen und Denken unterschiedlich sein kann.
    (Eva Ibbotson - Das Geheimnis von Bahnsteig 13)

    We're not socially awkward when we are in numbers!
    (Devin Townsend)
    avatar
    Gotthelf
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2470
    Anmeldedatum : 13.11.14
    Ort : Traumtheater

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von Gotthelf am Di Sep 13, 2016 9:49 pm

    Noch bevor Rose einen Schritt in Richtung ihrer Freiheit tun konnte, rauschte die blonde Frau bereits an ihr vorbei. Das "Nicht schlecht" deutete sie als deren Art, sich zu bedanken. Aber sollte sie tatsächlich ihren Namen verraten?
    Schon wieder fragte jemand danach, aber diesmal war es der schlacksige Junge. Der würde ganz sicher keine Ruhe geben, bis er das erfahren hatte. Sie drehte sich zu ihm um und machte einen Knicks.
    "Rose, sehr erfreut", antwortete sie übertrieben freundlich. "Können wir uns jetzt auf den Weg machen?"
    Kurz nachdem sie den feuchten Gang betreten hatte, hörte sie hinter sich einen dumpfen Aufprall. Als sie sich umdrehte, lag der Junge im Türrahmen und sabberte auf den Boden. Was war denn jetzt schon wieder los? Wollte er etwa geschnappt werden? Ausgerechnet in diesem Moment schlapp zu machen, war doch zu viel des Guten.
    "Steh endlich auf, jetzt ist nicht die Zeit für solche Spielchen", zischte Rose, doch noch bevor sie zu Ende gesprochen hatte, merkte sie, dass es zwecklos war. Von alleine würde sich der Junge nicht bewegen.
    Mit einem Seufzer zog sie ihren Mantel aus und führte ihn unter den Armen des Jungen durch, sodass sie den Stoff an beiden Enden fassen und Duiran hinter sich her ziehen konnte.
    "Mann, bist du schwer", ächzte sie, als sie die ersten Schritte machte. Entweder würde der Junge sehr schnell wieder laufen lernen oder sie würde zusammenbrechen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wenn Sie beweisen wollen, dass eine Sprache regulär ist, zeichnen Sie zuerst einen unendlichen Automaten, und wenn Sie damit fertig sind, machen Sie einen Endlichen draus - THEO 2017
    avatar
    shiva strife
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 990
    Anmeldedatum : 19.02.16
    Alter : 30

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von shiva strife am Mi Sep 14, 2016 8:34 pm

    "Mein Name ist Taijka", sagte sie und drehte sich zu Durian um, als sie plötzlich Rose angestrengten Versuch beobachtete den Jungen auf den Beinen zu halten. Jetzt machte der Kerl doch tatsächlich schlapp.
    "Verdammt nochmal," fluchte sie und eilte Rose zur Hilfe, die unter dem Gewicht des Jungen bereits in die Knie ging. Rose hatte ihn bereits auf ihren Mantel gebettet und zog daran. Taijka half ihr Durian den Gang entlang zu schleppen. "In deinem Alter sollte man den Finger vom Schnaps lassen, wenn man ihn nicht verträgt. Weiß einer von euch zufällig in welchem Gefängnis wir gelandet sind?"


    Zuletzt von shiva strife am Mi Sep 14, 2016 9:41 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2562
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 35
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von Sue am Mi Sep 14, 2016 9:39 pm

    Duiran sah Sternchen und würgte. Irgendjemand zerrte an ihm herum und plapperte etwas, viel schneller, als er die Worte aufnehmen konnte. Mussten eigentlich ständig Leute an ihm herumfingern, während er versuchte zu kotzen? Alles drehte sich um ihn. Schließlich kehrte das Blut zurück in seinen Kopf, und er begann wieder normal zu sehen.
    Rose - so hieß die Kleine doch? - hatte ihn auf ihren Mantel bugsiert und schleifte ihn hinter sich her. Auch die Blonde kam missmutig hinzu, um zu helfen.
    Die beiden zerrten ihn wie einen Mehlsack über den Boden aus grob behauenen Steinen. Ungefähr jede Elle lang knallte sein Rückgrat gegen einen herausstehenden Stein - außerdem verstärkte diese Behandlung das Pochen und Dröhnen in seinem Schädel.
    "Aua, Mann", murrte Duiran, wälzte sich von dem Mantel herunter und landete in Seitenlage an der kahlen Steinwand. Er presste seine Hände gegen die Schläfen und stöhnte. Das Pochen ließ etwas nach, doch er fühlte sich immer noch schwach und zittrig. Dieses verdammte Metall! So übel hatte es ihn schon lange nicht mehr erwischt.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Mit der treibenden Insel kamen auch die, die auf ihr lebten. Im Großen und Ganzen ziemlich vernünftige Leute, die wussten, dass nicht jeder zwei Arme und Beine haben muss, sondern in Aussehen und Denken unterschiedlich sein kann.
    (Eva Ibbotson - Das Geheimnis von Bahnsteig 13)

    We're not socially awkward when we are in numbers!
    (Devin Townsend)
    avatar
    Gotthelf
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2470
    Anmeldedatum : 13.11.14
    Ort : Traumtheater

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von Gotthelf am Do Sep 15, 2016 1:26 pm

    Trotz Tajikas Hilfe war es eine anstrengende Angelegenheit. Dieser Duiran wog bestimmt fast doppelt so viel wie sie, und das trotz seiner schlacksigen Statur. Sie bog nach links ab und entdeckte  am Ende des Ganges eine Tür, unter der einige Sonnenstrahlen schüchtern hindurchschienen. Das musste der Ausgang sein. Als sie sich der Tür jedoch näherten, vernahm sie zwei harsche Stimmen. Vorsichtig legte sie Duiran auf den Boden, damit dessen Kopf nicht auf den Stein krachte, und schlich zum Gitter, das in der Tür eingelassen war. Wie sie vermutet hatte. Draußen saßen zwei Wachen und spielten. An ihnen würden sie nicht ungesehen vorbeikommen.
    "Wir müssen einen anderen Weg finden", flüsterte sie, als sie zu Tajika und Duiran zurückkehrte.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wenn Sie beweisen wollen, dass eine Sprache regulär ist, zeichnen Sie zuerst einen unendlichen Automaten, und wenn Sie damit fertig sind, machen Sie einen Endlichen draus - THEO 2017
    avatar
    shiva strife
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 990
    Anmeldedatum : 19.02.16
    Alter : 30

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von shiva strife am Fr Sep 16, 2016 12:10 pm

    Taijka kniete sich neben Durian. Der Junge sah wirklich schlimm aus, irgendwas stimmte mit ihm nicht. So schlecht war es ihm am Anfang nicht gegangen und nun sah er mehr Tod als lebendig aus. Taijka kramte in ihrer Hosentasche umher. Vielleicht hatte sie noch von dem Kraut, dass Jabo ihr immer als Notfallmittel zusteckte. Schließlich fand sie es und reichte es dem Jungen.
    "Hier, kau das ein bisschen. Dann wirds dir besser gehen. Hilft gegen Übelkeit und sollte dich ein wenig fitter machen. Mein Alter nimmt das immer, wenn er mal wieder zu viel gesoffen hat", sagte sie und hielt ihm das verdorrte Kraut hin.
    Rose war indesse daran den Fluchtweg auszukundschaften, aber als sie zurückkam brachte sie keine guten Nachrichten mit.
    Taijka nickte ihr lediglich als Antwort zu.
    Ok, also dort konnten sie nicht heraus. Wenn Rose recht hatte, waren es nur 2 Wachen. Sie hatte immernoch ihren Dolch und schätze, dass sie die zwei damit überwältigen konnte. Aber es bestand die Möglichkeit, dass es erstens doch mehr als zwei Wachen waren und zweitens könnte einer Alarm schlagen, bevor sie sie unschädlich gemacht hatte. Zu viele unsichere Variablen also. Und ihren Bogen brauchte sie auch noch.
    "Sie haben mir meine Waffen abgenommen, als sie mich eingesperrt haben. Wenn wir die zuerst finden, haben wir eine bessere Chance uns den Weg freizuschlagen, wenn es sein muss. Wir sind gerade an einer Abwzweigung vorbei gekommen, lasst uns mal sehen wo die uns hinführt."
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2562
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 35
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von Sue am Sa Sep 17, 2016 1:00 pm

    Ein neuer Anflug von Übelkeit stieg in Duiran auf, als die Blonde sich über ihn beugte. Er blinzelte und sah ein Kettenhemd unter ihrer Tunika durchscheinen - kein Wunder! Unvermittelt musste er an Daheim, an die Schmiede denken. Zum Glück war er von dort fortgegangen! Viel länger hätte er es nicht mehr ausgehalten, zwischen all den ungeformten Metallbrocken im Lager, den Werkzeugen, Ketten, Waffen und Rüstungen, ganz zu schweigen von der lähmenden Hitze des Schmiedefeuers.
    Geh weg von mir, wollte er ihr entgegenschleudern, aber im letzten Moment besann er sich und nahm den rötlichen Stängel, den sie ihm anbot. Er kannte das Kraut - die Bootsleute nannten es Morgenrot.
    Duiran begann, darauf herumzukauen, die prickelnde, minzähnliche Schärfe des Krautes belebte ihn ein wenig und er setzte sich auf.
    "Letztes Mal haben sie mich durch einen anderen Ausgang rausgeschmissen", schaltete er sich in die Unterhaltung ein. "Es ging eine Treppe rauf und direkt durch den Kasernenhof - alles voller Wachen dort."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Mit der treibenden Insel kamen auch die, die auf ihr lebten. Im Großen und Ganzen ziemlich vernünftige Leute, die wussten, dass nicht jeder zwei Arme und Beine haben muss, sondern in Aussehen und Denken unterschiedlich sein kann.
    (Eva Ibbotson - Das Geheimnis von Bahnsteig 13)

    We're not socially awkward when we are in numbers!
    (Devin Townsend)
    avatar
    Gotthelf
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2470
    Anmeldedatum : 13.11.14
    Ort : Traumtheater

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von Gotthelf am Sa Sep 17, 2016 11:29 pm

    "Wir werden uns ganz sicher nicht den Weg freikämpfen", erwiderte Rose bestimmt. "Außer du möchtest noch heute abend am Galgen hängen"
    Sie konnte nur den Kopf schütteln über Tajikas stürmisches Vorgehen. Selbst wenn sie es schaffen würden, ein paar Wachen auszuschalten, hätten sie schon bald eine ganze Truppe am Hals. Sie könnten sich nicht mehr in zivilisierten Gegenden blicken lassen. Nein, sie mussten einen anderen Weg finden, um zu entkommen, am besten, ohne gesehen zu werden.
    Zu ihrer Zufriedenheit kam Duiran langsam auf die Beine. Zwar schlotterten seine Knie immer noch wie Laub im Wind, doch er schien einiges an Kraft zurückgewonnen zu haben. Ihr fiel auf, dass die beiden anderen erwartungsvoll zu ihr herüber blickten, als hofften sie auf eine Anweisung von Rose. Na toll, dachte sie. Jetzt bin ich noch für die ganze Truppe verantwortlich?
    "Wir müssen die Treppe nach oben nehmen. Ich habe einen Plan."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wenn Sie beweisen wollen, dass eine Sprache regulär ist, zeichnen Sie zuerst einen unendlichen Automaten, und wenn Sie damit fertig sind, machen Sie einen Endlichen draus - THEO 2017
    avatar
    shiva strife
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 990
    Anmeldedatum : 19.02.16
    Alter : 30

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von shiva strife am Fr Sep 23, 2016 4:53 pm

    "Ich gehe hier trotzdem nicht ohne meinen Bogen weg!", sagte sie an Rose gewandt und fügte hinzu. "Unser Freund hier scheint schonmal hier gewesen zu sein. Weißt du wo sie die das konfiszierte Zeug aufbewahren? Vielleicht weiht uns Rose ja gleich in ihren Plan ein, mit dem wir uns nicht durchschlagen müssen." Mit dem letzten Satz versuchte sie ein freundliches Gesicht Richtung Rose zu machen, die sie mit fassungslosem und verärgertem Blick ansah. Sie verstand nicht ganz wieso das Mädchen so griesgrämig war. Man brauchte immer einen Plan B, wenn Plan A schief ging. Oder etwas nicht?
    Naja, dann sollte die Kleine mal zeigen, was ihr so schlaues einfiel. Sie war für alle Eventualitäten vorbereitet.
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2562
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 35
    Ort : Bett oder Garten

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von Sue am Fr Sep 23, 2016 11:40 pm

    Von erschlagenen Wachen wollte auch Duiran nichts wissen. Es waren doch bloß irgendwelche Kerle, die ihre Arbeit taten! Nur, weil die Damen unbedingt hatten ausbrechen mǘssen, war das noch kein Grund, gleich jemanden umzubringen.
    Duiran stellte sich auf die Beine, ohne abermals Schwindel zu verspüren - na also. Nur das dumpfe Dröhnen in seinem Kopf wollte nicht nachlassen, aber das würde er auch noch überleben.
    "Keine Ahnung, wo sie deinen Bogen aufbewahren - vielleicht hat ihn sich längst ein anderer unter den Nagel gerissen. Jedenfalls sind alle wichtigen Räume oben. Hier unten gibt es bloß stinkende Zellen, sonst nichts."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Mit der treibenden Insel kamen auch die, die auf ihr lebten. Im Großen und Ganzen ziemlich vernünftige Leute, die wussten, dass nicht jeder zwei Arme und Beine haben muss, sondern in Aussehen und Denken unterschiedlich sein kann.
    (Eva Ibbotson - Das Geheimnis von Bahnsteig 13)

    We're not socially awkward when we are in numbers!
    (Devin Townsend)
    avatar
    Gotthelf
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2470
    Anmeldedatum : 13.11.14
    Ort : Traumtheater

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von Gotthelf am So Sep 25, 2016 9:49 pm

    "Na dann, nach oben"
    Rose merkte, dass Tajika wirklich an ihrem Bogen hing. Sie würde die Blonde sicherlich nicht daran hindern können, nach ihrer Waffe zu suchen, da konnte sie es der Frau auch gleich erlauben.
    "Von mir aus kannst du deinen Bogen suchen gehen. Aber mach bitte keinen Ärger!"
    Sie selbst trat an ein Fenster heran. Nur zwei senkrechte Metallstäbe waren im Rahmen angebracht, alle drei Zwischenräume waren breit genug, um den Kopf hindurchzustrecken. Rose sah nach unten und schätzte die Entfernung. Mindestens der zweite Stock. Vorsichtig riss sie ihren Mantel in zwei etwa gleich große Hälften und knotete die Enden zusammen.
    "Wie stark bist du?"
    fragte sie Duiran. Seine Statur war alles andere als imposant.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Wenn Sie beweisen wollen, dass eine Sprache regulär ist, zeichnen Sie zuerst einen unendlichen Automaten, und wenn Sie damit fertig sind, machen Sie einen Endlichen draus - THEO 2017
    avatar
    shiva strife
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 990
    Anmeldedatum : 19.02.16
    Alter : 30

    Re: Duiran & Rose & Taijka

    Beitrag von shiva strife am Do Sep 29, 2016 8:29 pm

    Nachdem sie der Treppe nach oben gefolgt waren, sah sich Taijka um. Der Gang führte weiter geradeaus und ein paar Türen zweigten davon ab. Sie konnte nicht anders, zumindest einen Blick musste sie riskieren, um sicher zu gehen, ob ihr Bogen nicht doch irgendwo zu finden war. Es war eins der wenigen Habseligkeiten die ihr wichtig waren. Es war ihre egal, ob die anderen beiden das verstanden oder nicht.
    Rose hatte sich derweilen ihres Mantels entledigt und tuschelte mit Durian. Taijka ging ohne ein weiteres Wort ein paar Schritte den Gang entlang, vorsichtig um so wenig Lärm wie möglich zu machen. Sie hielt an der ersten Türe inne und lauschte. Es drangen keine Geräusche durch die Holztüre zu ihr durch.
    Vorsichtig spähte sie durchs Schlüsselloch. "Volltreffer!", dachte sie, als sie an die Wand gelehnte Schwerter und Lanzen wahrnahm. Der Waffenraum. Machmal war das Glück doch auf ihrer Seite.
    Sie ging zu Rose und Durian zurück.
    "Rose, kannst du noch einmal diesen Trick von vorhin machen? Ich glaube ich hab die Waffenkammer gefunden. Ich würde die Tür auch aufbrechen, aber ich glaube das passt euch nicht sonderlich."

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So Sep 24, 2017 6:56 am