Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Austausch
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2450
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von TKarn am Do Jan 07, 2016 9:44 am

    03. Ilari'Simos 1404

    Yarek Nurego stand vor einem riesigen Geröllhaufen, der den Durchgang zur Höhle blockierte. Zum Glück waren die Steinbrocken nicht so groß,  als dass er sie nicht allein zur Seite schaffen. konnte. Er hatte jedoch Hilfe, die beiden Gidwerg waren kräftig und voller Tatendrang. Trotzdem brauchten sie den halben Tag, um das Hindernis soweit zu beseitigen, dass sie den Geröllhaufen passieren konnten. Yarek zwängte sich durch die  freigelegte Öffnung. Vollkommen außer Atem betrat er die Höhle, die sich vor ihm auftat. Er bemerkte ein Krabbeln und Huschen, als der Lichtschein  seiner Fackel einen hellen Kreis auf den Boden zeichnete. Skorpione, konnte er gerade noch erkennen. Sein Weg führte ihn zu einer großen Felsformation in der Mitte der Höhle. Der Mensch ließ den Lichtschein darüber gleiten. Der Felsen war grün, durchzogen von hellen und dunklen Struktutren. Das war Jade, wußte er. Schon fuhren die Hämmer seiner Begleiter auf den grünen Stein nieder. Sie brachen Stücke heraus, die die beiden Gidwerg sofort in ihren Rucksäcken verschwinden ließen. Doch Yarek suchte etwas anderes. Langsam umrundete er den Felsen. Dann sah er es, das Objekt seiner Begierde. Ein Schwert, reich verziert steckte in dem Jadefelsen, von der Größe eines Zweihänders. Beherzt griff er zu und zog an der Waffe. Sie steckte fest.  
    "Das war ja wohl klar. Aber warum sollte sonst die Waffe solange hier gewesen sein", murmelte er.
    "Welcher Idiot steckt auch so ein Schmuckstück in einen Stein", antwortete einer der Gidwerg. Yarek griff mit beiden Händen zu. Noch immer war die Waffe fest, doch der Entdecker hatte das Gefühl, das Schwert würde ein Stück schrumpfen und wirklich,  jetzt konnte er das Schwert herausziehen.
    "Gut, wir haben, was wir wollten. lasst uns verschwinden."
    Die Gidwerg hatten ihre Rucksäcke gut gefüllt und waren mit dem Vorschlag ihres Bosses einverstanden. So quetschten sie sich wieder durch ihre geschaffene Öffnung und  machten sich auf den Rückweg.

    In der Dunkelheit lief langsam ein dünnes Rinnsal aus der Stelle im Felsen,in der das Schwert steckte. Die Flüssigkeit war dunkelgrün und dickflüssig. Zwei Skorpione liefen durch die zähe Flüssigkeit, mit denen eine Verwandlung in der Dunkelheit stattfand. Dann machten sie sich auf in Richtung Ausgang.

    Yarek schob sich weiter über den Steinhaufen, als er plötzlich einen stechenden Schmerz in seiner linken Hand spürte.
    "Verdammt, was war da?", fluchte er, doch er konnte nichts erkennen. Bald hatte er es geschafft und er stand wieder in Freiheit da. Er schwenkte mit der Fackel herum, um zu sehen, wo seine Begleiter blieben. Diese hatten sich noch ein Stück zu quälen. Da fiel der Lichtschein auf zwei kunstfertig gearbeitete Skulpturen aus Jade, die Skorpione zeigten. Sie wirkten lebensecht.ER wunderte sich kurz, warum er sie nicht schon vorhin bemerkt hatte, doch solche Kunstwerke sollten nicht hier zurückgelassen werden. Schnellt steckte er sie sich ein. Die Gidwerg hatten zum Glück nichts davon bemerkt. An den Schmerz in seiner Hand erinnerte er sich schon lange nicht mehr. Es wurde Zeit, nach Hause zu fahren.


    Zuletzt von TKarn am Di Aug 02, 2016 3:39 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2450
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von TKarn am Do Jan 14, 2016 9:23 am

    15. Ilari'Setoras 1404

    Yarek mochte die Gegend nicht. Thanmar'Subvilis erfüllte ihn immer wieder mit Abscheu. Gut, es gab auch bessere Ecken in dem Stadtteil, jedoch das Drecksloch war etwas, das ihm immer wieder Schauer über den Rücken laufen ließ. Er zog die Oberstadt vor, konnte er sich als erfahrener Abenteurer die gehobenen Preise leisten. Er wusste nicht, warum sein Geschäftspartner diese Ecke der schwebenden Stadt vorzog, aber er passte sich den Wünschen seiner Kunden an. Er betrat den "Wilden Keiler", eine Taverne, die er des Öfteren bei seinen Geschäften besuchte. So kannte er auch schon Gundra, die Gidwergwirtin. Sie hatte ihn ins ihr Herz geschlossen. Nervös drehte er sich um und musste sich an seinem Handrücken kratzen. Die Stelle, in die ihn vor einig Zeit etwas gestochen hatte, hatte sich grün verfärbt und begann härter zu werden. Ein kreisrunder Fleck von ca. 3 cm Durchmesser hatte sich schon so verändert. Den Abenteurer jedoch störte das nicht, anscheinend hatte er es vergessen.
    Yarek schaute sich um und Gundra deutete zu dem Tisch in der hintersten Ecke, der tief im Schatten lag. Vorsichtig ging er zu dem Tisch.


    Zuletzt von TKarn am Di Aug 02, 2016 3:37 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2450
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von TKarn am Mo Jan 18, 2016 12:51 pm

    "Setz dich hin!" Eine Stimme wie knirschendes Eis kam von der Gestalt, die in einen schwarzen Umhang gekleidet war und die Kapuze tief ins Gesicht gezogen hatte. Zögerlich kam Yarek der Aufforderung nach.
    "Hast Du das, was ich gesucht habe?"
    "Ja, ich habe das Schwert gefunden", antwortete der Abenteurer. Er legte das Schwert, das er in Tücher gewickelt hatte auf den Tisch. Sein Geschäftspartner schob eine Hand unter die Tücher und berührte kurz das Artefakt. Yarek konnte einen kurzen Blick auf eine schmale, feingliedrige Hand werfen. Der Schwarzgekleidete zog die Hand wieder zurück und nickte kurz zu. Ohne einen Blick darauf zu werfen, antwortete er. "Ja, das ist das richtige Schwert. Hier ist deine Belohnung." Ein prall gefüllter Geldbeutel landete auf dem Tisch.
    Die Augen des Abenteurers begannen zu leuchten, als er das Geld sah. Er warf einen kurzen Blick hinein und nickte zustimmend. Einen kleinen Moment hielt er inne, dann holte er eine grüne Jadeskulptur heraus, die einen Skorpion darstellte.
    "Dieses edle Kunstwerk habe ich auch entdeckt. Vielleicht wollen sie es auch erwerben?"
    "Du willst mit dem Dunklen schachern?", erklang die eisige Stimme. Scheinbar fixierte der Dunkle das Kunstwerk und sagte dann. "Vielleicht kann es doch noch für mich nützlich sein." Die Stimme hatte einen hinterhältigen Ton bekomme. Ein kleiner Beutel landete auf dem Tisch. "Das sollte reichen. Und jetzt geh!"
    Yarek konnte sich dieser Aufforderung nicht erwehren. Er verließ den "Wilden Keiler".


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2450
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von TKarn am Do Jan 21, 2016 9:33 am

    21. Ilari'Setoras 1404

    Zur Zeit hatte sich Yarek im "Wilden Keiler" einquartiert. Gundra kümmerte sich um ihn, die Gidwerg betrachtete ihn fast schon wie einen Ziehsohn. Inzwischen machte sie sich Sorgen um den Menschen. Seit seiner letzten Reise hatte er sich irgendwie verändert, er wirkte oft verschlossen und zog sich stundenlang auf sein Zimmer zurück.
    Die Wirtin stieg die Stufen hoch, sie wollte Yarek ein Bier und ein wenig Braten bringen. Der saß gedankenversunken an dem Tisch und stierte einen grünen Jadeskorpion an. Gundra stellte Bier und Braten auf den Tisch. Ihr Blick fiel auf den linken Handrücken des Abenteurers. Dieser hatte sich fast komplett grün verfärbt. Sanft streichelte sie darüber und erschrak, die Haut fühlte sich nicht warm und weich an, sondern hart und kalt.
    "Was ist da passiert?", fragte sie. Yarek schrak auf, scheinbar hatte er sie bisher nicht bemerkt. Wütend brauste er auf: "Nichts! Das geht dich gar nichts an."

    Mit diesen Worten sprang er auf und verlies das Zimmer. Verwirrt bliebt die Wirtin im Zimmer zurück. 'Was war bloß mit dem Jungen los?', fragte sie sich wieder einmal. Das Licht der Öllampe flackerte und warf Schatten auf die grüne Statue. Das Spiel von Licht und Schatten gaukelte der Gidwerg vor, dass die Statue leben würde. Sie blinzelte kurz und schaute wieder hin. Nein, das war keine Einbildung, die kleine Skulptur stand jetzt an einem Platz. Jetzt lioef das Steintier auf sie zu. geistesgegenwärtig nahm sie den Bierkrug und stülpte ihn umgekehrt über das Wesen.
    'Ich muss Hilfe holen', dachte sie.
    Das vergossene Bier rann in einem kleinen Bach den Tisch hinab, als sie aufgeregt das Zimmer verließ.


    Zuletzt von TKarn am Mo Okt 24, 2016 4:21 pm bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2450
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von TKarn am Mi Jan 27, 2016 11:20 am

    Seit eurem ungewöhnlichen Kennenlernen war schon einige Zeit vergangen, und ab und zu traft ihr euch doch im "Wilden Keiler" zu einer geselligen Runde. Es war mal wieder soweit und ihr saßt zusammen beim Gerstensaft und anderen Köstlichkeiten. Gundra stellte gerade wieder etwas zu Trinken auf den Tisch und verschwand dann mit Bier und Braten die Treppe nach oben. Kurze Zeit später verließ Yarek, einer der Gäste der Gidwerg, eilig das Wirtshaus. Kurze Zeit später folgte die Wirtin. Ein Ausdruck tiefen Entsetzens und großer Verwirrung stand ihr ins Gesicht geschrieben. Hilflos und verzweifelt schaute sie sich im Gastraum um, dann schüttelte sie enttäuscht den Kopf.


    Zuletzt von TKarn am Mo Okt 24, 2016 4:21 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2637
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 35
    Ort : Bett oder Garten

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von Sue am Mi Jan 27, 2016 12:44 pm

    "Wartet mal."
    Kaebjorg hatte von dem Menschen nichts bemerkt, jedoch sofort Gundra entdeckt und stellte seinen Humpen ab.
    Was war denn mit der los? War ihr schlecht? Nein, sie sah eher schockiert aus, als hätte ihr die Stadtwache wegen der Schlägerei letztens doch noch auf den Zahn gefühlt.
    Er schritt zu der Gidwerg hinüber und legte ihr eine Hand auf die Schulter.
    "Gundra? Siehst ja aus, als hättest du nen Geist gesehen! Komm schon, schütte deinem guten Freund Kaebjorg das Herz aus!"


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Mit der treibenden Insel kamen auch die, die auf ihr lebten. Im Großen und Ganzen ziemlich vernünftige Leute, die wussten, dass nicht jeder zwei Arme und Beine haben muss, sondern in Aussehen und Denken unterschiedlich sein kann.
    (Eva Ibbotson - Das Geheimnis von Bahnsteig 13)

    We're not socially awkward when we are in numbers!
    (Devin Townsend)
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2450
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von TKarn am Mi Jan 27, 2016 12:57 pm

    Die Wirtin lenkte ihre Schritte zu eurem Tisch und setzte sich. "Es geht um Yarek", sagte sie. "Irgendetwas stimmt mit ihm nicht. Er hat sich verändert." Ihr Blick wanderte zur Ausgangstür und verlor sich dort in einer unbekannten Ferne.


    Zuletzt von TKarn am Do Jan 28, 2016 11:35 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    JennyHanan
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 339
    Anmeldedatum : 30.11.15
    Alter : 34
    Ort : Berlin

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von JennyHanan am Do Jan 28, 2016 11:25 am

    "Ist das der Abenteurer, den du mir vorstellen wolltest? Der Mann, der schon fast überall war.
    Rayas Augen glänzten voller Hoffnung. Die Gidwerg hatte ihr erst vor ein paar Tagen angekündigt, dass jemand in die Stadt kommen würde, der ihr etwas über den alten wald erzählen könnte.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Salam,
    JennyHanan farao

    "A single dream is more powerful than thousand realities" J.R.R. Tolkien



    avatar
    Lindenblüte
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 447
    Anmeldedatum : 19.03.14
    Alter : 18

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von Lindenblüte am Do Jan 28, 2016 4:06 pm

    Kor hörte zunächst interessiert zu, entschied jedoch ab dem Wort Abenteuer, dass ihn die Sache nichts anging und wandte seine Aufmerksamkeit daher wieder seinem Bierkrug zu.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "And the behaviour of the cat was somewhat peculiar. It was soon noticed that when there was work to be done, the cat could never be found. She would vanish for hours on end, and then reappear at meal-times, or in the evening after work was over, as if nothing had happened. But she always made such excellent excuses, and purred so affectionately, that it was impossible not to believe in her good intentions."
    (Animal Farm von George Orwell)
    avatar
    JennyHanan
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 339
    Anmeldedatum : 30.11.15
    Alter : 34
    Ort : Berlin

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von JennyHanan am Do Jan 28, 2016 6:42 pm

    Raya wollte nicht aufdringlich sein, aber sie zappelte auf ihrem Sitz hin und her.
    "Wo ist er denn so schnell hingegangen?"


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Salam,
    JennyHanan farao

    "A single dream is more powerful than thousand realities" J.R.R. Tolkien



    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2637
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 35
    Ort : Bett oder Garten

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von Sue am Do Jan 28, 2016 7:27 pm

    "Ach, ihr meint den Yarek!", fiel nun auch bei Kaebjorg der Groschen. "Diesen Menschen, der hier wohnt, richtig? Hat er dir in die Suppe gespuckt, Gundra? Soll ich ihn mal in die Mangel nehmen?"


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Mit der treibenden Insel kamen auch die, die auf ihr lebten. Im Großen und Ganzen ziemlich vernünftige Leute, die wussten, dass nicht jeder zwei Arme und Beine haben muss, sondern in Aussehen und Denken unterschiedlich sein kann.
    (Eva Ibbotson - Das Geheimnis von Bahnsteig 13)

    We're not socially awkward when we are in numbers!
    (Devin Townsend)
    avatar
    Lindenblüte
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 447
    Anmeldedatum : 19.03.14
    Alter : 18

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von Lindenblüte am Do Jan 28, 2016 8:56 pm

    Jetzt redete der Gidwerg auch noch davon, eine Schlägerei anzufangen - nach Kors letztem Erlebnis einer solchen Art (seine Schulter hatte sich gerade erst wieder erholt), hatte er nicht unbedingt den Wunsch, so etwas bald noch einmal zu erheben.
    Er erhob sich und legte Kaebjorg beruhigend eine Hand auf die Schulter. "Ich glaube nicht, dass wir uns deswegen gleich prügeln müssen."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "And the behaviour of the cat was somewhat peculiar. It was soon noticed that when there was work to be done, the cat could never be found. She would vanish for hours on end, and then reappear at meal-times, or in the evening after work was over, as if nothing had happened. But she always made such excellent excuses, and purred so affectionately, that it was impossible not to believe in her good intentions."
    (Animal Farm von George Orwell)
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2450
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von TKarn am Fr Jan 29, 2016 9:26 am

    Die Wirtin zuckte nur resigniert die Schultern, dann redete sie beschwichtigend auf Kaebjorg ein: "Nein, ihr braucht ihn nicht in die Mangel zunehmen. So ist es nicht."
    Ihr Blick ging in die Runde. "Ja, ich meine den Abenteurer. Er kam vor einiger Zeit von einer Reise zurück, ich weiß nicht woher. Aber irgendetwas muss passiert sein. Er ist so verschlossen und er verändert sich - seine Hand ist grün und hart. Und als ich ihn darauf ansprach, wurde er wütend und ist aus dem Raum gerannt. Und dann ist da noch dieses Ding. Es hat sich bewegt und ich hab es mit dem Bierkrug gefangen."
    Die Wirtin begann, aufgeregt zu schluchzen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    JennyHanan
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 339
    Anmeldedatum : 30.11.15
    Alter : 34
    Ort : Berlin

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von JennyHanan am Fr Jan 29, 2016 4:13 pm

    "Immer mit der Ruhe, Gundra. Beruhige dich!
    Raya legte eine Hand auf die Schulter der Gidwerg. Sie war etwas unsicher wie sie die so kräftig gebaute Frau umarmen oder trösten sollte. Blickkontakt mit den beide anderen suchend, versprach sie:
    "Wir können dir sicher irgendwie helfen. Oder Jungs? Wir könnten uns ja dieses Ding, wie du sagst, mal ansehen. Was hälst du davon?"


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Salam,
    JennyHanan farao

    "A single dream is more powerful than thousand realities" J.R.R. Tolkien



    avatar
    Lindenblüte
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 447
    Anmeldedatum : 19.03.14
    Alter : 18

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von Lindenblüte am Fr Jan 29, 2016 11:14 pm

    "Was soll das denn für ein Ding sein sein?" Kor runzelte misstrauisch die Stirn, machte jedoch bereits ein paar Schritte in Richtung der Wirtin. "Es beißt doch nicht etwa, oder?", vergewisserte er sich trotzdem und rieb sich intuitiv die Schulter an der Stelle, die er vor kurzem wieder verheilt war.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "And the behaviour of the cat was somewhat peculiar. It was soon noticed that when there was work to be done, the cat could never be found. She would vanish for hours on end, and then reappear at meal-times, or in the evening after work was over, as if nothing had happened. But she always made such excellent excuses, and purred so affectionately, that it was impossible not to believe in her good intentions."
    (Animal Farm von George Orwell)
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2637
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 35
    Ort : Bett oder Garten

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von Sue am Sa Jan 30, 2016 1:18 am

    Kaebjorg verstand die Welt nicht mehr. Gundra weinte, und warum? Weil ein aufmüpfiger Mensch eine grüne Hand hatte und weil ein Ding gefangen war?
    Menschen gab man eins auf die Nase, wenn sie sich daneben benahmen, aber das war ja anscheinend unerwünscht. Dazu sagte er also lieber nichts mehr.
    Und Dinger... Kaebjorg hatte nicht die leiseste Ahnung, von was hier die Rede war, aber langes Nachdenken hatte noch nie zu irgendetwas geführt. Hier waren Taten gefragt.
    "Wir machen das schon! Und wenn mich was beißt, beiß' ich zurück!", prahlte er und sprang auf. "Komm schon, Kor!"


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Mit der treibenden Insel kamen auch die, die auf ihr lebten. Im Großen und Ganzen ziemlich vernünftige Leute, die wussten, dass nicht jeder zwei Arme und Beine haben muss, sondern in Aussehen und Denken unterschiedlich sein kann.
    (Eva Ibbotson - Das Geheimnis von Bahnsteig 13)

    We're not socially awkward when we are in numbers!
    (Devin Townsend)
    avatar
    JennyHanan
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 339
    Anmeldedatum : 30.11.15
    Alter : 34
    Ort : Berlin

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von JennyHanan am So Jan 31, 2016 9:56 pm

    Da Kor noch immer zögerte,versuchte Raya einen Trick.
    "Er kann doch hier unten warten. Von dem Gidwerg weg, wandte sich Raya nun direkt an Kor. "Du musst dich noch etwas ausruhen von deiner Verletzung."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Salam,
    JennyHanan farao

    "A single dream is more powerful than thousand realities" J.R.R. Tolkien



    avatar
    Lindenblüte
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 447
    Anmeldedatum : 19.03.14
    Alter : 18

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von Lindenblüte am So Jan 31, 2016 10:11 pm

    "Aber ganz sicher nicht", schnaubte Kor und schob sich an ihr vorbei. Er meinte einen Augenblick lang, aus dem Augenwinkel Raya und Kaebjorg ein Lächeln austauschen zu sehen, doch darin musste er sich getäuscht haben.
    "Ich komme mit, um mir das anzusehen", stellte er klar. "Aber falls diese Sache in irgendwelchen Problemen ausarten sollte, dann will ich nichts damit zu tun haben."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "And the behaviour of the cat was somewhat peculiar. It was soon noticed that when there was work to be done, the cat could never be found. She would vanish for hours on end, and then reappear at meal-times, or in the evening after work was over, as if nothing had happened. But she always made such excellent excuses, and purred so affectionately, that it was impossible not to believe in her good intentions."
    (Animal Farm von George Orwell)
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2450
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von TKarn am Mo Feb 01, 2016 8:53 am

    Gundra nickte euch dankend zu. "Dann kommt, es ist oben in seinem Zimmer." Sie ging voran, die Treppe hinauf. Sie öffnete die Tür und betrat das Zimmer. Vor dem Tisch blieb sie stehen und schaute sich nach euch um. Sie wollte sicher gehen, dass ihr auch wirklich da ward. Dann deutete sie auf den umgekehrten Krug, der auf der Tischplatte stand. Die Reste des Bieres tropften noch hinab auf den Dielenboden. "Da drin ist es."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2637
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 35
    Ort : Bett oder Garten

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von Sue am Di Feb 02, 2016 5:32 am

    "Das Ding hat aber einen Durst gehabt!" Kaebjorg lachte lauter als nötig.
    "Na, dann!"
    Er nahm den Hammus in die rechte Hand und schob mit der linken den Krug ein wenig hin und her, ohne ihn anzuheben.
    "Schau, Kor, ist gar nicht gefährlich!"


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Mit der treibenden Insel kamen auch die, die auf ihr lebten. Im Großen und Ganzen ziemlich vernünftige Leute, die wussten, dass nicht jeder zwei Arme und Beine haben muss, sondern in Aussehen und Denken unterschiedlich sein kann.
    (Eva Ibbotson - Das Geheimnis von Bahnsteig 13)

    We're not socially awkward when we are in numbers!
    (Devin Townsend)
    avatar
    JennyHanan
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 339
    Anmeldedatum : 30.11.15
    Alter : 34
    Ort : Berlin

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von JennyHanan am Mi Feb 03, 2016 9:13 pm

    Raya beachtete Kaebjorg kaum. Ihre Aufmerksamkeit war auf einen Stapel Schriftrollen auf dem Nachttisch gerichtet. Sie war zu neugierig, was diese enthielten, wollte aber nicht unhöflich sein und einfach dort herumgraben.
    Etwas lauter als nötig und auch etwas spät lachte sie über Kaebjorgs Scherz.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Salam,
    JennyHanan farao

    "A single dream is more powerful than thousand realities" J.R.R. Tolkien



    avatar
    Lindenblüte
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 447
    Anmeldedatum : 19.03.14
    Alter : 18

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von Lindenblüte am So Feb 07, 2016 6:32 pm

    Kor lachte nicht. "Pass bloß auf mit dem Ding", schnaubte er. "Wenn das was-auch-immer da raus kommt und uns alle umbringt, dann habe ich dich gewarnt." Er verschränkte die Arme und beobachtete das weitere Vorgehen des Gidwergs.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "And the behaviour of the cat was somewhat peculiar. It was soon noticed that when there was work to be done, the cat could never be found. She would vanish for hours on end, and then reappear at meal-times, or in the evening after work was over, as if nothing had happened. But she always made such excellent excuses, and purred so affectionately, that it was impossible not to believe in her good intentions."
    (Animal Farm von George Orwell)
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2637
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 35
    Ort : Bett oder Garten

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von Sue am So Feb 07, 2016 9:22 pm

    Kaebjorg lauschte, ob etwas unter dem Krug zu hören war.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Mit der treibenden Insel kamen auch die, die auf ihr lebten. Im Großen und Ganzen ziemlich vernünftige Leute, die wussten, dass nicht jeder zwei Arme und Beine haben muss, sondern in Aussehen und Denken unterschiedlich sein kann.
    (Eva Ibbotson - Das Geheimnis von Bahnsteig 13)

    We're not socially awkward when we are in numbers!
    (Devin Townsend)
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2450
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von TKarn am Mo Feb 08, 2016 2:49 pm

    "Macht euch nicht über mich lustig", sagte die Gidwerg. Kaebjorg konnte keine Geräusche hören. Vorsichtig streckte Gundra ihre Hand nach dem Krug aus und fasste dann zu.
    "Ich hebe jetzt den Krug hoch, passt ihr auf, was passiert."
    Die Wirtin hob langsam und ein wenig unsicher den Krug nach oben. Darunter war eine kleine Statue aus grünem Stein. Sie war kunstvoll und lebensecht gearbeitet. Eine Art Krebs, mit gefährlich wirkenden Scheren stellte das Kunstwerk dar. Furchteinflößend war jedoch der Stachel, der am Ende des Schwanzes über dem Kopf des Steintieres schwebte.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    Sue
    Legende
    Legende

    Anzahl der Beiträge : 2637
    Anmeldedatum : 29.10.15
    Alter : 35
    Ort : Bett oder Garten

    Re: 1. Akt - Merkwürdige Dinge

    Beitrag von Sue am Mi Feb 10, 2016 4:25 pm

    Kaebjorg starrte die Statue an: Sie stellte ein krebsartiges Vieh dar, von der Art, wovor Frauen sich ekelten, aber das war doch kein Grund zur Beunruhigung!
    Er warf einen heimlichen Seitenblick auf Gundra. War sie plötzlich verrückt geworden? Weshalb hatte dieses kleine Ding sie so erschreckt?


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Mit der treibenden Insel kamen auch die, die auf ihr lebten. Im Großen und Ganzen ziemlich vernünftige Leute, die wussten, dass nicht jeder zwei Arme und Beine haben muss, sondern in Aussehen und Denken unterschiedlich sein kann.
    (Eva Ibbotson - Das Geheimnis von Bahnsteig 13)

    We're not socially awkward when we are in numbers!
    (Devin Townsend)

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So Okt 22, 2017 2:52 am