Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Vampir vs. Werwolf

    Austausch

    Umfrage

    Wer gewinnt das Duell um Leben und Tod?

    [ 20 ]
    59% [59%] 
    [ 14 ]
    41% [41%] 

    Stimmen insgesamt: 34
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 5000
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von Alastor am Mo Mai 27, 2013 4:17 pm

    Vampir: Geboren in den Köpfen abergläubischer Hinterwäldler aus dem fernen Osteuropa, aufestiegen in die hohen Kreise der Horrorliteratur und des Kinos. Vefremdet leidet sein Mythos und seine Erscheinung in Mystery-Romanzen, erscheint dabei geschminkt, geschniegelt und teils glitzernd. Leider hat sich das Bild des Schmusevampirs schon fast gefestigt, dabei war die ursprüngliche "Wahrheit" über den Vampir brutaler, blutiger und grausamer. In unseren Herzen spukt aber der Mythos von einem wahren Vampir weiter, in vielerlei Gestalten und charakterlichen Ausprägungen.

    Werwolf: Der Vollmond verwandelt den Menschen zur Bestie, die tief im Innern ohne Unterlass an ihren Ketten zerrte. Der Zorn verleiht ihm unvorstellbare Kräfte, er ist rasend und sein menschlicher Verstand nahezu zur Gänze ausgeblendet. Der Fluch, der durch den Wolfsbiss übertragen wird, führt unweigerlich dazu, dass eine neue Bestie ihre Streifzüge durch Straßen oder Wälder beginnt. Auch sein Mythos leidet bereits unter einem nicht abstreitbaren Kuscheltier-faktor, letztendlich bleibt aber auch sein wahrer Mythos in unseren Gedanken bewahrt^^

    Was haben diese beiden Horror- und Dark-Fantasy-Kreaturen gemeinsam? Richtig, sie sind die wohl bekanntesten Kreaturen der Nacht. Aber vor allem können sie die jeweils andere Spezies auf den Tod nicht ausstehen.
    Aber was würde passieren, wenn ein Vampir und ein Werwolf im Blutrausch aufeinandertreffen, wer würde den Kampf gewinnen?

    Stimmt für euren Favoriten ab und schreibt, warum gerade er den Sieg verdient! Welche Spezies ist die überlegene? Es kann nur Einen geben!




    HINWEIS: Hier ist rein eure Sicht der Dinge gemeint. Weder ein Bezug zu Twilight, noch Underworld noch etwas ähnliches. Es geht darum, wie ihr die Rassen aus euren Augen seht und warum sie aus eurer Sicht gegen die andere gewinnen würde!


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Susanne Gavenis
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1843
    Anmeldedatum : 07.04.13

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von Susanne Gavenis am Mo Mai 27, 2013 6:19 pm

    Ich denke, sie sollten sich erst mal ein Gläschen süffiges Kaninchenblut genehmigen, um ihren Blutrausch zu stillen, und danach ihre Differenzen bei einer gepflegten Partie Schach beilegen. Dann tippe ich allerdings auf den Vampir als Sieger, der hat mehr intellektuellen Feinschliff!


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Meine Webseite | Meine Facebookseite
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 5000
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von Alastor am Mo Mai 27, 2013 6:22 pm

    Haha...beim Schach bestimmt Very Happy Ich denke der Werwolf wird schon damit ausgelastet sein sich in seiner Wolfs-Form zu überlegen wie er die Figuren anfassen kann ohne das Feld abzuräumen


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Susanne Gavenis
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1843
    Anmeldedatum : 07.04.13

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von Susanne Gavenis am Mo Mai 27, 2013 6:26 pm

    Das sollte kein Problem sein. Ich denke, er wird sie einfach mit seiner Zunge umwickeln und ganz sanft an den richtigen Platz stellen (oder mit einer gezielten Brise seines bestialischen Wolfsatems die Figuren genauso behutsam vor sich her blasen).


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Meine Webseite | Meine Facebookseite

    Gast
    Gast

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von Gast am Mo Mai 27, 2013 7:07 pm

    Die Schachidee ist genial

    Aber sonst bin ich mir unschlüssig. Der Werwolf stell ich mir grösser als den Vampir vor. Ich denke, wenn es hart auf hart kommt so gewinnt der Werwolf und das obwohl der Vampir flinker und wendiger ist. Doch wenn der Vampir den Werwolf mit seinem hellen köpfchen hinterlistig erledigen kann (zum Beispiel Schaach.. oder eben wirklich), ja dann, dann gewinnt der Vampir.
    Da man aber auch im Blutrausch ein wenig hinterlistigkreit gut gebrauchen kann, wird dennoch der Vampir gewinnen. Er wird sich alà Wiki etwas schlaues ausdenken, wie er dann quasi mit seinem Kopf und wenig Körperkraft den anderen töten kann.

    Ist mein Wirrwarr an Wörtern irgendwie verständlich? Nein? Ok, hier ein Fazit:
    Reine Körperkraft: Werwolf gewinnt.
    Kognitiv kommt auch noch dazu: Der Vampir gewinnt. <-- dafür habe ich auch abgestummen.
    avatar
    Susanne Gavenis
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1843
    Anmeldedatum : 07.04.13

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von Susanne Gavenis am Mo Mai 27, 2013 7:24 pm

    Das kommt ja alles drauf an.
    Ich stelle es mir ein wenig schwierig vor, mit den breiten Werwolftatzen einen Eichenpflock so zielgenau zu schwingen, dass er dem Vampir genau durchs Herz fährt. Wenn der Werwolf andererseits den Vampir so lange mit seinen Pranken oder zwischen seinen Kiefern festhalten kann, bis die Sonne aufgeht, hat er definitv gute Karten. Der Vampir wiederum sollte schon eine solide Grundausbildung als Scharfschütze mitbringen, damit er dem Werwolf mit einer Silberkugel ordentlich eins auf den Latz brennen kann.
    Wenn man die Siegbedingungen hingegen ein wenig großzügiger formuliert, könnte man das Umwandeln in ein Wesen der jeweils anderen Rasse als einen solchen verbuchen. Ein kleines Zwicken mit den Eckzähnen bzw. den Werwolfbeissern genügt, und schon hätten wir das Problem gelöst!


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Meine Webseite | Meine Facebookseite
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 5000
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von Alastor am Do Mai 30, 2013 7:35 pm

    Ich denke auch der Vampir ist mit seiner Kombi Geschicklichkeit, Intelligenz (Jahrhunderte von Erfahrung, die er gezielt einsetzen kann, im Gegensatz zum tobenden Werwolf) und seiner Kraft dem Werwolf überlegen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Drottning Katt
    Moderator
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1532
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 24
    Ort : Tamriel

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von Drottning Katt am Do Mai 30, 2013 8:12 pm

    Ich denke, es kommt ganz auf das jeweilige Exemplar an, also welche beiden Individuen aufeinandertreffen (sind sie stark, unerfahren, vorausdenkend, impulsiv, in guter Form, geschwächt, clever, dümmlich, spontan oder auf eine Taktik fixiert?), also wie sie charakterlich und kampftechnisch so drauf sind und in welcher Verfassung sie sind. So pauschal kann ich also nicht sagen, wer gewinnt, da beide Wesen Stärken und Schwächen haben, die sie einsetzen, die aber auch gegen sie eingesetzt werden können. Außerdem müsste man festmachen, wie genau man nun Vampir und Werwolf definiert. Auch ohne die Romantasy-Kacke gibt es mindestens hundert verschiedene Definitionen, was diese Wesen und ihre Fähigkeiten und Schwächen angeht. In dieser Gleichung sind mir also zu viele Unbekannte Wink Ich könnte sowohl Vampir als auch Werwolf als Sieger hervorgehen sehen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was kümmert es den Vogel, dass sein Käfig golden ist und es ihm an nichts fehlt, wenn er die Flügel nicht ausbreiten und frei fliegen kann? ~J.K.
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 5000
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von Alastor am Do Mai 30, 2013 8:27 pm


    Ja, es kommt immer stark drauf an, wie man die Wesen für sich definiert. Eine allgemeine Definition, mit der jeder zufrieden ist wird man aber nie finden (daher habe ich auch keine ins Forum geschrieben), denn immerhin sind es Fantasywesen, die ganz nach den eigenen Kriterien und Vorstellungen geformt werden können.
    Für eine eigene Bewertung kann man gerne dazuschreiben, wie man die Wesen für sich definiert und daher begründen wie man deshalb zu einem Sieger kommt (oder eben zu zwei toten Gestalten der Nacht oder zu einem ewig andauerndern Kampf ohne Sieger ).


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Scáth
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 453
    Anmeldedatum : 05.04.13
    Alter : 21
    Ort : Schattenwelt

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von Scáth am Fr Mai 31, 2013 12:33 am

    Okay. Ich versuchs auch mal.
    Nach langem Knurren und (was zum henker machen eigentlich Vampire?! Fauchen?)...öh..fauchen, sobald sich ein Vampir und ein Werwolf gegenüberstehen, wird vermutlich einer zum Sprung ansetzen. Ist natürlich Nacht, erklärt sich ja von selbst, da Vampire in der Sonne glitz-..ääh..verbrennen...ich meinte verbrennen. Jetzt kommt es natürlich darauf an wer den ersten Schritt macht. Wow, das klingt jetzt nach 'ner romantischen Story zwischen Werwolf und Vampir..bei Nacht...Vollmond...erklärt sich ja von selbst..da wird Jaco-...äh..ich meinte..irgendein beliebiger Mensch zum Werwolf. Okay. Genug von Twischei..nagut..Twilight...und genug von Romantik.
    Hmm...ich unterteile das mal in 2 Szenarien.
    Szenario 1: (Vampir fängt an)
    Der Vampir fliegt mit einer Höchstgeschwindigkeit von 3146 km/h auf den Werwolf zu. Da der Werwolf ja aber viel cooler und besser ist als ein normaler Wolf (*hust*Schattenwölfe sind sowieso die besten, aber um die geht es ja nicht*hust*), hat der ja natürlich auch 'ne viel bessere Reaktion. Der Werwolf haut also den Vampir mit seiner Pranke erstmal weg, sobald der auf richtiger Höhe ist. So ein bisschen wie Baseball. Der Vampir kracht gegen einen Baum, ist kurz...geistig nicht bei sich...und dann kommt der Werwolf auf ihn gesprungen und beißt ihm die Gedärme raus.

    Szenario 2: (Der Werwolf fängt an)
    Der Werwolf nimmt anlauf und will auf den Vampir springen. Der kann aber ausweichen, und der Werwolf kracht stattdessen gegen einen Baum. Er ist kurz..geistig nicht bei sich...und die Zeit nutzt dann der Vampir um den Werwolf zu beißen. Der Werwolf wird zu einem Wer-Vampir-wolf. Keiner stirbt, alle sind glücklich. Ende.

    Bei Nebenwirkungen (wie beispielsweise Unklarheiten oder Nicht-Verstehen des Textes), lesen Sie ihn noch einmal durch oder fragen Sie die Verfasserin ( MICH! ).

    Eine Frage kann ich jedoch gleich beantworten. Nein, ich bin nicht betrunken.




    _______________________________________________________________________________________________________________________
    “Blood is really warm.
    It's like drinking hot chocolate...but with more screaming.”



    avatar
    Sally
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 48
    Anmeldedatum : 25.04.13
    Alter : 32

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von Sally am Fr Mai 31, 2013 4:25 pm

    Für mich gewinnt der Werwolf. Aber nur weil ich mit Vampir und Werwolf verschiedene Dinge assoziiere.

    Vampire sind für mich edle Wesen, blutrünstig, von der "Natur" gut ausgestattet, aber doch immer noch irgendwo menschlich.
    So ein bisschen wie Hulk (kennt ihr vermutlich, der "Mensch" bleibt doch irgendwie noch da.)
    Hierbei denke ich an klassische Vampire wie "Dracula", "Lilith".
    Nachzügler wie Alucard - Hellsing (ja, ich weiß Ananym für Dracula ^.^) außen vorgelassen. Auch wenn ich ihn großartig finde, ist das für mich kein klassischer Vampir. Leider.

    Nu, Werwölfe sind für mich wild, kräftig, zügellos, Kraftprotze und ich muss dabei daran denken, dass ich sie mit Schmerz verbinde.
    Ergo kann ein Werwolf mehr einstecken und würde einen Kampf bis zum bitteren Ende führen. Verwundungen würde er ignorieren. Also gewinnt dieser.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Mann oder Maus?
    avatar
    Silphiel
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 805
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 24

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von Silphiel am Fr Mai 31, 2013 4:31 pm

    mmm ich nehm auch meine Grundidee von den beiden Rassen mal ..
    Smile fuer mich ist der Werwolf ein wesen, dass sich praktisch nicht unter kontrolle hat und dadurch zwar durch wildheit und dergleichen alles ausgleicht, aber halt keine wirkliche erfahrung ausser den instinkten besitzt. Da sehe ich den vampir der seit jahrhunderten die Erde bewandelt im Vorteil. Entweder er wuerde sich gar nicht erst zum kampf stellen und aus dem hintergrund agieren, oder er wuerde einfach durch magie und kaempferische ausbildung den Werwolf besiegen Smile Und mein Vampirvorbild ist von Sally erwaehnter Alucard ^^ Der sieht einfach fantastisch aus, ist ein absolutes Monstrum und hat genau die richtige Einstellung zur Unsterblichkeit Smile


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "You've taught me skill is not enough. It cannot compare to Love!

    "I'll praise You in this storm,
    and I will lift my hands,
    for You are who You are,
    no matter where I am!"

    "Mit Feder in der Hand habe ich, mit gutem Erfolg, Schanzen erstiegen, von denen andere mit Schwert und Bannstrahl bewaffnet zurückgeschlagen worden sind."

    "Die Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig.
    Sie ereifert sich nicht, sie prahlt nicht, sie bläht sich nicht auf.
    Sie handelt nicht ungehörig, sucht nicht ihren Vorteil,
    lässt sich nicht zum Zorn reizen, trägt das Böse nicht nach.
    Sie freut sich nicht über das Unrecht, sondern freut sich an der Wahrheit.
    Sie erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand.
    Die Liebe hört niemals auf."
    avatar
    Susanne Gavenis
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1843
    Anmeldedatum : 07.04.13

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von Susanne Gavenis am Sa Jun 01, 2013 11:43 am

    Geradezu diabolisch wäre es, würde der Werwolf das Beinchen heben und am Sarg des Vampirs sein Revier markieren. Ob dieser schändlichen Besudelung seiner Bettstatt wäre der Vampir vermutlich psychisch derart neben der Spur, dass es für den Werwolf ein Leichtes wäre, ihm mit einer seiner Pranken einen neuen Scheitel zu ziehen und seinen Kopf anschließend neben dem Gummiknochen und der Quietschemaus im Garten zu verbuddeln!


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Meine Webseite | Meine Facebookseite
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 5000
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von Alastor am Sa Jun 01, 2013 2:44 pm

    Hahaha jaa
    Der arme Vampir wär wirklich absolut fassungslos und nicht in der Lage darauf entsprechend zu reagieren


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    AngelikaD
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 99
    Anmeldedatum : 01.06.13
    Alter : 49
    Ort : Bludenz

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von AngelikaD am Fr Jun 07, 2013 8:12 pm

    Ich würde sagen, auf lange Sicht der Werwolf, denn Wölfe sind recht fruchtbar und im Sinne der Evolution siegt, wer mehr Nachkommen hat, die überleben. Vampire sind nicht gerade als Rudeltiere bekannt und selbst wenn ein Vampir einen Werwolf besiegen könnte, würde ihn der Rest des Rudels in die Sonne zerren und dort niesen, sobald er zu Staub zerfallen ist.
    avatar
    ~*Katherine*~
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 65
    Anmeldedatum : 07.11.13
    Alter : 18

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von ~*Katherine*~ am Fr Nov 15, 2013 8:58 pm

    Ich habe ebenfalls für den Vampir gestimmt, aber ich denke ich brauche dazu nichts mehr zu sagen, meine Gründe wurden schon genannt. Wink


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Use your smile to change this world.
    Don't let this world change your smile.

    Gast
    Gast

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von Gast am Mo Apr 14, 2014 7:27 pm

    Ich bin für Vampir er ist schneller und gefärlicher
    avatar
    Neskaya
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1110
    Anmeldedatum : 23.11.13
    Alter : 35
    Ort : Reinheim

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von Neskaya am Mo Apr 14, 2014 11:53 pm

    Ich bin für den Werwolf.
    Zwar möchte ich dem Vampir seine Kraft und Schnelligkeit nicht absprechen ebenso seine Fähigkeit mit seiner Art eine Art Gemeinschaft zu bilden und zu kämpfen sie doch eher als Individuen.

    Der Werwolf hingegen, kann durch seine ausgeprägte Fähigkeit des Teamplays umso effektiver sein. Außerdem hat diese Rasse für mich etwas magisches an sich, dass ich nicht beschreiben kann.

    Nessy


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Siehst du wen im Moore winken, wink zurück und lass ihn sinken" (Der kleine Ritter Trenk)

    Six winds blow as one
    they will turn the Tide
    we are marching on
    Standing side by side
    and we'll carry on
    until all fires gone blow away (Van Canto - If I die in battle)

    http://www.critiquecircle.com/wordmeterbuilder.asp?h=15&col=blue&curr=10000&goal=40000&link=1" title="This Word Meter on Critique Circle">http://www.critiquecircle.com/wordmeter.asp?h=15&col=blue&curr=10000&goal=40000&" border=0>

    Blutelbe
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 717
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 21

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von Blutelbe am Di Apr 15, 2014 11:25 am

    Ganz früher waren Vampiere und Werwölfe keine Feinde. Ich hab mal eine Doku über eine Fürstin gesehen und die hatte eine Krankheit, weshalb sie ganz Blass war und sie konnte keine Kinder kriegen. Und weil sie Kinder wollte hat sie sich eine Wölfin fangen lassen, weil man dachte, das wenn man deren Milch trinkt, fruchtbarer wird. Aber weil man auch dachte das Vampiere immer mit Werwölfen kommen, und sie so blass war, hat man sie für eine Vampierfürstin gehalten.

    Aber wenn sie umbedingt Kämpfen müssen, dann bin ich für den Vampier Very Happy ich mag die arrogante Eleganz. Very Happy früher wollte ich auch immer so sein... Wink aber ich wurde es nie...

    und wenn ich ganz erlich bin, finde ich es ganz seltsam, das man Vampieren Magie zuschreibt... ich finde das gehört nicht zu ihnen.. also nicht diese art von Magie... es ist zwar lustig beim schreiben damit zu spielen, aber eigendlich passt das nicht meiner meinung nach....
    avatar
    LadyGehenna
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 655
    Anmeldedatum : 05.06.13
    Alter : 30
    Ort : Aedac

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von LadyGehenna am Di Apr 15, 2014 12:04 pm

    Ich hab für den Wolf gestimmt. Ich bin der Meinung der Animalische Instinkt und Kraft siegt über den Vampir.

    Werwolf ist für mich ein Sinnbild von der ungezügelten animalischen und räuberischen Seite die dann zeitweise im Menschen erweckt wird und enorm verstärkt wird.

    Der Vampir ist einfach ein Blutsauger, zumeist Adelig und äußerlich gepflegtes auftreten. So wie die bei Interview mit einem Vampire halt ^__^ gut auch tödlich undsoweiter, aber halt nicht so animalisch ...

    Kann auch an meinem Faible für Tiermenschen liegen *hust* aber ich bin für Team Werwolf xD


    _______________________________________________________________________________________________________________________
     ~ Non Sinmo Rairom ~

    Auf der Suche nach einem neuen Buch?
    avatar
    Earl Grey
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 832
    Anmeldedatum : 31.03.14
    Ort : südlich von Nirgendwo

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von Earl Grey am Di Apr 15, 2014 12:14 pm

    Ich kann mir einen Kapmf zwischen den beiden nicht wirklich vorstellen, und das hat auch seine Gründe.
    Die beiden sind relativ gleich stark, das heißt zunächst, dass ein Kapmf ewig dauern würde. Außerdem würden sie vermutlich rund 10 Hektar Land und alles, was darauf steht und lebt verwüsten, ohne zu einem Ende zu kommen. Daher vermeiden sie meiner Meinung einen direkten Kampf und gehen sich lieber aus dem Weg, da beide ja unentdeckt von den Menschen leben und möglichst wenig Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollen.

    Käme es doch zu einem Kampf und würde der bis in den nächsten Morgen dauern, würde auch kein Sieger hervorgehen, denn der Wolf würde sich zurück in einen Menschen verwandeln und der Vampir wäre von der Sonne so geschwächt -oder würde sich wegen seines Glitzerns so sehr schämen- (meine Vampire verbrennen nicht), so dass am Ende beide nicht mehr weiter kämpfen könnten.

    würde ein Vampir einen Werwolf in seiner menschlichen Gestalt angreifen, hätte der Wolf natürlich gar keine Chance, nur müsste der Vampir erst mal rausfinden, welcher Mensch zu welchem Wolf wird.

    Bei einem Kampf bei Nacht läuft es für mich auf ein Unentschieden heraus, da Werwölfe eigentlich immer im Rudel kämpfen, und der Vampir trotz seiner Vorteile gegen diese Übermacht nichts anrichten könnte.
    Tritt der unwahrscheinlich Fall ein, EIN Wolf gegen einen Vampir, denke ich, dass der Vampir auf Grund seiner Intelligenz gewinnt. Auch verbinde ich mit Vampiren eine gewisse Unverwundbarkeit, die es einem Werwolf praktisch unmöglich macht, einen Vampir zu besiegen.

    Fazit: Da Vampire praktisch nicht tot zu kriegen sind, Werwölfe aber auch einiges aushalten und im Rudel kämpfen läuft es auf einen endlosen Kampf hinaus, der zumindest bis zum Sonnenaufgang dauert. Den beiden ist das klar, deshalb lösen sie ihre (Revier-) Probleme auf andere Weise und gehen sich aus dem Weg und fangen eigentlich nie einen Kampf an. So   


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Nun sind wir schon wieder an der Grenze unseres Witzes, da wo euch Menschen der Sinn überschnappt.
    - Mephisto
    avatar
    Enki
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 171
    Anmeldedatum : 16.04.14

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von Enki am Mi Apr 16, 2014 5:06 pm

    Wer gewinnt, hängt von verschiedenen Faktoren ab.
    Zuerst einmal, was für eine Art von Vampir bzw. Werwolf man vor sich hat. Ob Dracula oder Edward aus Twilight gegen den Werwolf kämpft, macht einen gewaltigen Unterschied. Auf jeden Fall kann man sagen, dass ein Werwolf dem durchschnittlichen Vampir bezüglich der reinen Kraft und den Angriffsmöglichkeiten (Zähne + Klauen) überlegen ist. Der Vampir wäre jedoch dazu in der Lage, Waffen zu benutzen oder seinem Feind eine Falle zu stellen. In gewisser Weise ist es also wie im kampf zwischen Mensch und Tier. Je nach Darstellung können beim Vampir noch diverse besondere Fähigkeiten hinzukommen. Dracula zum Beispiel (ich beziehe mich auf das Buch und nicht auf eine der vielen Interpretationen) hat die zwanzigfache Kraft eines erwachsenen Mannes (und zusätzlich die von allen Leuten, von denen er Blut getrunken hat) und kann sich in praktisch alles verwandeln (vorrausgesetzt, er befindet sich auf seiner Heimaterde). Manche Vampire im Volksglauben können ihren Feinden auch auf große Entfernung die Lebenskraft aussaugen. Eventuelle Verwandlungsfähigkeiten müssten auch berücksichtigt werden. Dass der Vampir aber einen Werwolf hypnotisieren könnte, halte ich für sehr unwahrscheinlich.
    In einem normalen Arenakampf (keine zusätzlichen Waffen und neutrale Umgebung) zwischen zwei durchschnittlichen Exemplaren würde, glaube ich, der Werwolf gewinnen.
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 5000
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von Alastor am Mi Apr 16, 2014 5:21 pm

    Zuerst einmal, was für eine Art von Vampir bzw. Werwolf man vor sich hat.
    Aus dem Grund gabs den dicken, knallroten Hinweis im Einstiegspost dazu:
    HINWEIS: Hier ist rein eure Sicht der Dinge gemeint. Weder ein Bezug zu Twilight, noch Underworld noch etwas ähnliches. Es geht darum, wie ihr die Rassen aus euren Augen seht und warum sie aus eurer Sicht gegen die andere gewinnen würde!

    Wink


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Thestral
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 46
    Anmeldedatum : 26.04.14
    Ort : NRW

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von Thestral am So Apr 27, 2014 9:14 am

    Da es hier um ein Duell um Leben und Tod geht, wage ich zu behaupten, dass der Werwolf die Nase vorne hat.
    Denn in einem Duell, das Wesen gegen Wesen ausgetragen wird, geht es allein um die kämpferischen Fähigkeiten, die in meinen Augen beim Werwolf sehr viel stärker ausgeprägt sind.
    Natürlich ist der Vampir nicht zu unterschätzen, doch arbeitet er, so denke ich, eher mit List und Tücke.
    List kann man aber in einem solchen Duell kaum anwenden, weshalb der Vampir seines größten Vorteils beraubt ist.
    Deshalb sage ich, dass der Werwolf dank seiner blutrünstigen, primitiven Natur und seiner animalischen Körperkraft über den Vampir obsiegt.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Der Mann in schwarz floh durch die Wüste, und der Revolvermann folgte ihm...
    avatar
    CheshireCat
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 192
    Anmeldedatum : 14.10.16

    Re: Vampir vs. Werwolf

    Beitrag von CheshireCat am Sa Mai 06, 2017 10:22 pm

    Ähm,
    bei einem Kampf um Leben und Tod siegt für mich der Untote, der nicht sterben kann. Der Werwolf zählt für mich nicht zu den Untoten, sondern den Überlebendigen (ok, das gibt's nicht. Aber meine Sicht wurde gefragt ). Der Vampir könnte sich von seinem starken Blut nähren, während des Kampfes irgendwie, und würde selbst zu Staub zerfallen nicht sterben (könnte durch zufälliges Beträufeln der Asche mit Blut wiederkehren). Dazu müsste man seine Asche in verschiedene Gewässer streuen oder so, und dazu ist der Werwolf einfach nicht konzentriert genug. Klar, der Werwolf ist voll gefährlich und könnte dem Vampir schlimm schaden, aber ich glaube der könnte das wegstecken, solange der Werwolf kein verwandelter Pfarrer ist oder so ... wäre auch mal was Nettes


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    In der Stunde, die alles entscheiden kann,
    ruf ich die Mächte des Himmels an!
    Ich rufe die Sonne im gleißenden Band!
    Ich rufe den sanftweißen Schnee überm Land!
    (...)
    Und der Erde Stärke und Segen!
    Ist mir nur Gottes Hilfe gewiss,
    Ich rufe euch alle und stell mich entgegen,
    Wider die Mächte der Finsternis!
    Patrick's Rune aus Die Zeitfalte (Madeleine L'Engle)

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Nov 25, 2017 1:00 am