Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Der Hintergrund

    Austausch
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2454
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    Der Hintergrund

    Beitrag von TKarn am Fr Apr 19, 2013 3:47 pm

    Hier werde ich Informationen zum Hintergrund posten.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2454
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Der Hintergrund

    Beitrag von TKarn am Fr Apr 19, 2013 4:17 pm

    Willkommen auf der Welt Tarana, einer klassischen Fantasywelt, die jedoch einige nicht ganz so klassische Elemente enthält.

    Von der Welt Tarana ist eigentlich nur ein kleiner Teil bekannt, denn es hat noch niemand geschafft, das "Gebirge ohne Wiederkehr" zu überwinden.



    Dies sind die bekannten Gegenden der Welt - mit den beiden großen Metropolen "Nebelfels" (dem Fürstemsitz) und "Catapour" (einer freien Handelsstadt).

    Da die welt eine Eigenentwicklung ist, ist sie ständig am wachsen. Wer möchte, kann auch eigene Ideen mit einbringen (solange sie ins Gesamtkonzept passen).


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2454
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Der Hintergrund

    Beitrag von TKarn am Fr Apr 19, 2013 4:23 pm

    Die Götter

    Tarana ist eine Welt, auf der das Wirken der Götter spürbar ist, die Welt wurde nach dem obersten Gott, Taranis benannt.

    Die Hauptgötter „Das Große Mysterium“:

    Taranis – der Viele, Gottheit des Zyklus und der Ewigkeit
    Tarisa – die Gebende, Göttin des Lebens und des Werdens
    Pytrion – der Verschlinger, Gott des Todes und des Vergehens

    Nebengötter „Die Mysterien“, sind eigentlich immer nur Aspekte der jeweiligen Hauptgottheit, der man sie auch zuordnet:

    Zugehörig Taranis, dem Vielen:
    Sakur, Gott der Magie (Gatte von Narissa)
    Narissa, Göttin des Wetters (Geliebte Lakurns, Gattin von Sakur)
    Lakurn, Gott der Reise (Geliebter Narissas)
    Andro, Gott von Heilung und Krankheit (Vater Misras)
    Emeralda, Göttin der Feste und des Glücks (Gattin Nijuns)
    Nika, Göttin der Natur, Tiere und Wälder (Mutter Agors)

    Zugehörig Tarisa, der Gebenden:
    Nalue, Gott des Wissens (Bruder Takujas, Sohn Taranis´)
    Nijun, Gott von Familie und Herdfeuer, Haus und Hof (Gatte Emeraldas)
    Kasur, Gott des Rechts und der Ordnung (Gatte Nurdus)
    Agor, Gott der Land- und Viehwirtschaft (Geliebter Misras, Sohn Nikas)
    Andromach, Gott des Krieges und Schutzes (Gatte von Lime)
    Benvolo, Gott des Handels und des Handwerks (Bruder Shevanas)

    Zugehörig Pytrion, dem Verschlinger:
    Lime, Göttin des Krieges und Kampfes (Gattin Andromachs)
    Takuja, Göttin der Heimlichkeit (Schwester Nalues, Tochter Taranis´)
    Lavia, Göttin der Intrige und Korruption (Tochter Takujas)
    Nurdu, Göttin des Verlustes, der Zwietracht (Gattin Kasurs)
    Shevana, Göttin der Versuchung (Schwester Benvolos)
    Misra, Göttin der Seuchen und Plagen (Geliebte Agors, Tochter Andros)


    Die Götterwelt:
    Das göttliche Mysterium ist für die Menschen Nebelfels´ nicht einfach nur ein großes Geheimnis mit vielen offenen Siegeln, sondern auch ein Lebensweg. Jeder Mensch ist stets unter dem Einfluß der Drei. Die Drei werden auch als das „Große Mysterium“ bezeichnet, da es sowohl die Hauptgottheit Taranis, von der man nicht einmal weiß, ob sie männlich oder weiblich ist, sondern auch die Göttin Tarisa und Pytrion, den Gott umfasst. Diese beiden vereinigen sich stets aufs neue im Tanz der Ewigkeit, also im Wesen Taranis´. Die Mystiker dieses Glaubens sind sich daher nie einig darüber, ob es tatsächlich lediglich die beiden geschlechtlich bekannten Götter gibt, und Taranis lediglich ein Aspekt beider, oder ob Taranis womöglich selbst die höchste Gottheit ist, und die beiden anderen ein Aspekt seiner, oder gar ob alle drei nebeneinander gleichermaßen existieren. Klar ist, daß Priester einer jeden der Drei Gottheiten existieren, und ebenso alle diese Priester eigene Kräfte und Zauber besitzen.
    So wie es Priester eines jeden der Drei gibt, hat auch jeder der Nebengötter eigene Kirchen, obwohl wiederum die Achtzehn lediglich Aspekte der Drei zu sein scheinen, aber immer wieder auch eigenständig aufgetreten sind. Auch hier herrscht also eine gewisse Unklarheit, wobei daraus natürlich Schismen und entsprechende Fanatiker entsprungen sind. Somit gibt es teilweise Einigkeit als auch Zwiste zwischen den jeweiligen Ausrichtungen und Gottheiten, von denen besonders fanatische Anhänger Taranis´ behaupten, dies sei so von Taranis gewollt, und andere wiederum dies als Werk Lavias oder Shevanas bezeichnen.

    Der Glaubensalltag:
    Die Götterwelt Nebelfels´ hat insgesamt 21 Gottheiten, von denen drei als Hauptgottheiten gelten, denen jeweils 6 Nebengottheiten zugeordnet werden. Von den drei Hauptgottheiten, die auch als Die Drei, oder auch Die Großen Mysterien bezeichnet werden gibt es Priesterschaften. Diese Priester der Drei haben üblicherweise die Vollmachten über die wichtigsten Lebensfeste der Gläubigen. Und in jeder Siedlung gibt es mindestens einen Schrein von Taranis, in den meisten Fällen wenigstens der Drei. Denn selbst wenn die meisten Menschen Pytrions Macht fürchten, erkennen sie doch auch seine Kraft und seinen Anteil am gesamten Werden und Vergehen des Daseins, also seine Teilhabe an der Essenz Taranis´ an.
    In jeder größeren Stadt gibt es Tempel der Mysterien, und je nach Ausrichtung von Vierteln oder Siedlungen, gibt es sie im Speziellen auch in kleineren Weilern und Ortschaften. Eine Ansiedlung die hauptsächlich von Bergbau oder Handel lebt, wird üblicherweise auch über Tempel von Agor und Benvolo verfügen. In solchen Siedlungen kann man dann auch oft wenigstens einen Schrein Misras finden, um eben genau ihr Augenmerk durch Besänftigung abzuwenden.
    Grundsätzlich muß man sehen, daß zwar manche der Gottheiten, insbesondere natürlich die Dienerinnen Pytrions eher gefürchtet als geliebt werden, aber da auch Agor seinen Segen entziehen kann, wann immer er es möchte, gilt dies je nach Situation auch für alle Götter insgesamt. Gemäß des Sprichwortes „Der Zweck heiligt die Mittel“ können Gläubige auch durchaus Gottheiten wie Lavia oder Takuja zum Segen einer guten Tat anrufen.

    Die Mystik:


    Die Schismen:
    Anhänger Taranis, und ausschließlich seiner (oder ihrer) werden als Enocarier (etwa Monotheisten) bezeichnet. Sie sind der Meinung, daß es eigentlich keinen Gott außer Taranis selbst gibt, und gehen daher von seiner absoluten Allmacht aus. In der Verehrung von Tarisa und Pytrion sehen sie manchmal Verirrungen und manchmal das Suchen nach ganzheitlichem Verstehen. In der Verehrung der Mysterien sehen sie meist eine Abscheulichkeit, da dies in ihren Augen eine Abkehr von der Ganzheit darstellt. Verehrt man die einzelnen Mysterien wiederum im Namen Taranis, so wird dies von den meisten Taranis-Gläubigen akzeptiert.
    Anhänger des Großen Mysteriums, was den Glauben an die Mysterien umfasst, bezeichnen sich normalerweise als Helacarier (etwa Pantheisten). Hier gibt es die große Schar derer, die in erster Linie Taranis verehren, und Tarisa und Pytrion als Aspekte der Ganzheit, die Mysterien als Aspekte des Daseins. Andere wiederum verehren die Drei gleichermaßen, wobei keiner von Ihnen eine dominante Stellung in diesem Glaubensgebilde einnimmt.
    Die Velacarier (etwa Polytheisten) haben sich trotz dieser Bezeichnung normalerweise für einen der Aspekte des Großen Mysteriums entschieden, und verehren entweder ausschließlich diesen, oder sogar ein konkretes, diesem untergeordnetes Mysterium.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2454
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Der Hintergrund

    Beitrag von TKarn am Fr Apr 19, 2013 4:27 pm

    Die Völker:

    Tarana wird von verschiedenen Völkern bewohnt. Zum Spielen sind die "klassischen" Fantasyvölker zugelassen:

    Menschen
    Elfen
    Zwerge
    Gnome
    Halblinge

    Wenn jemandem etwas anderes vorschwebt, möchte er es bitte sagen. Ich prüfe dann, ob es in das Konzept passt.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2454
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Der Hintergrund

    Beitrag von TKarn am Di Apr 23, 2013 9:06 am

    Die Klassen:

    Um es für Euch übersichtlicher zu machen, poste ich hier mal die Klassen. Ich nehme bewußt nicht alle in diese Liste auf, damit euch nicht der Kopf schwirrt. Wenn ihr in den Regeln auf eine Klasse stoßt, die für euch interessant klingt und nicht in der Liste steht, dann sagt es bitte.

    der Krieger (geübt mit Waffen aller Art)
    der Schurke (Nichts ist vor ihm sicher)
    der Barbar (mächtig wütend im Kampf)
    der Alchemist (der, der die Tränke braut)
    der Erfinder (erschafft allerlei wirres Zeug, nur für Gnome)

    der Magier (Magiewirker, auf Forschung und Lernen basierend)
    der Hexenmeister (Magiewirker, auf angeborenen Fähigkeiten basieren)
    der Beschwörer (kann allerlei kleine und große Wesen herbeirufen)
    der Barde (ein Meister der Kunst, Diplomatie und einfacher Zauber)

    der Kleriker (Verbreiter der Worte der Götter und Wirker göttlicher Zauber)
    der Druide (ein wahrer Naturbursche mit Zauberrepertoire)
    der Waldläufer (der durch den Wald schleicht....)

    Die Magiewirker haben pro Tag eine bestimmte Anzahl von Zaubern zur Verfügung.


    Zuletzt von TKarn am Mi Jun 05, 2013 8:15 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2454
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Der Hintergrund

    Beitrag von TKarn am Do Apr 25, 2013 9:49 am

    Jahr Ereignis
    Erschaffung der Welt
    Krieg der Titanen und Götter
    Verbannung der Titanen und deren Diener
    Einsetzung der Mandragoren als Zeitenwächter
    0 Sternenfall
    865 - 876 Rasar Tular treibt als Pirat sein Unwesen
    976 manche behaupten, Rasar Tulor kam als Nebelgänger zurück und belagerte die Stadt, die meisten halten das für Einbildung
    987 Erzmagier Ambrosious von Nebelfels wird ermordet, Ereignisse um die Maske von Samos
    989 geheimnisvolle Seuche in Siegeltor, Auftauchen von merkwürdig geschuppten Wesen
    991 heute

    Die Ereignisse vor dem Jahr 0 sind aus dem Wissen der Geschichte gelöscht.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen
    avatar
    TKarn
    "böser" Spielleiter


    Anzahl der Beiträge : 2454
    Anmeldedatum : 08.04.13
    Alter : 47
    Ort : Rhein-Hessen

    Re: Der Hintergrund

    Beitrag von TKarn am Do Apr 25, 2013 10:41 am

    Es gibt zwei Besonderheiten in dem Setting:
    es gibt Luftschiffe,
    es gibt Uhrwerksmänner - mechanische Helfer, die immer mehr in Mode kommen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Dann wollen wir doch mal schauen, was passiert." letzte Worte eines unbekannten Magiers

    Metstübchen

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Okt 23, 2017 5:17 pm