Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Death note - intelligent, düster, spannend

    Austausch
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4916
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Alastor am Do Apr 18, 2013 10:19 pm

    Light Yagami geht in die High School und steht kurz vor den schwierigen Aufnahmeprüfungen für Japans Elite-Universitäten. Doch das ist für Light keine große Herausforderung. Schließlich ist er mit so überdurchschnittlicher Intelligenz gesegnet, dass er alle Prüfungen stets mit Bravour besteht, und außerdem ist er fleißig und gewissenhaft. Doch eines Tages findet er auf dem Schulhof ein rätselhaftes Notizbuch. Es handelt sich um ein sogenanntes "Death Note". In diesem steht, dass ein Mensch, dessen Namen man in das Notizbuch schreibt, daraufhin stirbt. Nach anfänglicher Skepsis findet Light heraus, dass das Notizbuch tatsächlich funktioniert, indem er es an Kriminellen testet. Er findet nicht nur genaueres über die exakte Wirkungsweise heraus, sondern trifft auch bald auf den ursprünglichen Besitzer des Buches: ein Todesgott.
    Die Versuchung, das Buch zu benutzen, ist zu groß für Light. Er sieht das "Death Note" als eine Chance, um die Welt vom Bösen und Verbrechern zu befreien. Bald darauf erregt die unglaubliche Anzahl der unerklärlichen Tode von Kriminellen die Aufmerksamkeit der Polizei. An der Spitze der dafür eigens gegründeten, internationalen Sonderkommission stehen der Polizeichef von Tokio und ein Sonderermittler, von dem weder Gesicht noch Name bekannt ist. Er wird nur mit "L" angesprochen. Die Jagd beginnt...

    Natürlich habe ich den auf japanisch mit Untertiteln geschaut, aber im Trailer ist deutsche Sprache dann schon wirkungsvoller mit den Szenen und der Musik. Mitlesen bei einem Trailer ist unschön.
    Aber die Serie auf japanisch muss sein...allein schon wegen der Betonung wie Light Ryuks Namen ausspricht


    http://www.youtube.com/watch?v=Slh-VW8QsT8



    Von Pilop:
    Eigentlich braucht man nicht viel mehr sagen, als dass Death Note derzeit der Anime mit der am durchdachtesten konstruierten Story ist und die „Denkduelle“ zwischen den zwei Hauptpersonen ihresgleichen suchen.

    Die ersten 25 Folgen sind das qualitativ Beste das ich bisher in Animes gesehen habe. Die Handlung rund um das Duell Kira vs. L, ihr Katz und Maus Spiel das sich nur darum zu drehen scheint den anderen einen Fehler begehen zu lassen und wie sie das durch eigenes Vorausplanen ihrer Schritte zu bewerkstelligen versuchen, zieht einen einfach völlig in den Bann. Die Story erreicht ihre nervenaufreibenden Höhepunkte wenn eine Seite zu scheitern droht, nur um sich schlussendlich wieder durch einen geschickten Schachzug aus der Schlinge zu ziehen um zum Gegenangriff überzugehen.

    Die Charaktere können für eine Geschichte wie diese nicht passender sein. Kein moralischer Gutmensch spielt die Hauptrolle, sondern ein eiskalter berechnender Schüler mit Göttlichkeitswahn, der bereit ist für seine Vision alles und jeden zu opfern. Auch sein Gegenspieler ist in der Wahl seiner Methoden nicht zimperlich und besticht durch diverse schrullige Verhaltensweisen. Sie beide vertreten zwei unterschiedliche Ansichten wie das Verbrechen in der Welt zu besiegen sei und auch als Zuschauer muss man sich fast zwangsläufig für eine der beiden Seiten entscheiden, die doch beide gute Argumente aufweisen können.

    Was schlussendlich die paar Prozent gekostet hat waren die Episoden 26-35, also der zweite Storyblock. Hier fällt die Originalität und Komplexität der Handlung gegenüber der ersten Hälfte etwas ab und ich konnte nie völlig mit der neuen Storyentwicklung warm werden. Sie war einfach trotz des einschneidenden Ereignisses dem ersten Block zu ähnlich, ohne aber an dessen Qualität heranzukommen. Zu den 97% hat schließlich das Ende verholfen, das noch einmal alle Stärken präsentiert die dieser Anime hat und ihn mit der wahrscheinlich besten Schlussequenz ausklingen lässt, die ich bisher in Animes gesehen habe.

    Fazit:
    Müsste ich einem Anime den Titel Meisterwerk verleihen, wäre Death Note derzeit einer der heißesten Anwärter. Sieht man über die schon genannten Episoden in der zweiten Hälfte hinweg, deren Schwäche vor allem durch den genialen Beginn auffällt, bietet sich einem hier das derzeitige Nonplusultra in Animes hinsichtlich durchdachter Story, die den Zuschauer auch zwingt Stellung zu beziehen und sich die gezeigten Ansätze durch den Kopf gehen zu lassen.
    Zitate von: http://anisearch.de/index.php?page=anime&id=3633#19902


    Die Realverfilmungen könnt ich mir ja nicht ansehen...hab mal 10 Minuten aus Neugier gesehen und es war zum Fremdschämen, weils so ne low-budget Produktion ist und die Leute nciht schauspielern können. Auch Ryuk ist nicht gut eingebracht.
    I.wie passt das Ganze auch einfach gesagt nicht in eine Realverfilmung...die müsste wenn richtig gut und aufwändig gemacht werden (selbst dann wärs in meinen Augen wohl noch lachhaft ) und das Geld bringt dafür keiner auf.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."

    Gast
    Gast

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Gast am Do Apr 18, 2013 11:15 pm

    Cool, aber kennt eig schon jeder Very Happy
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4916
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Alastor am Fr Apr 19, 2013 12:19 pm

    Ach ne wirklich? (achtung das war Ironie^^)

    Threads dienen nicht nur dazu etwas vorzustellen, sondern auch zum Austausch...d.h. man kann hier auch einfach über den Anime oder den Manga als solchen reden.

    Zudem kennt "death note" nicht jeder...es gibt auch Leute (wenn auch vielleicht noch nicht hier), die mit Anime erst beginnen oder den bisher einfach nicht gesehen haben.
    Desweiteren müssen einfach auch Threads/Beiträge erstellt werden...das dient zur Attraktivitätssteigerung für neue User und damit Google uns endlich in der Google Suche listet... sonst staubt das Forum ein und dann geht es bald unter Wink


    Also wie gesagt: Hier alles über death note...gerade wenn man ihn gesehen hat kann man darüber sprechen.
    Ein simples Beispiel: Über bestimmte Wendungen sprechen oder welches der Lieblingycharakter ist etc. Das man das zu einem Thread noch dazu schreiben muss, weil es sonst nur als "Präsentierthread" gesehen wird ist echt schade Asco, aber das hab ich ja gestern schon gesagt.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Silphiel
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 805
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 24

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Silphiel am Fr Apr 19, 2013 3:40 pm

    Ok : 3 Death Note ... ich hasse Light und ich hasse Near. L war der beste Charakter in der Serie ^^


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "You've taught me skill is not enough. It cannot compare to Love!

    "I'll praise You in this storm,
    and I will lift my hands,
    for You are who You are,
    no matter where I am!"

    "Mit Feder in der Hand habe ich, mit gutem Erfolg, Schanzen erstiegen, von denen andere mit Schwert und Bannstrahl bewaffnet zurückgeschlagen worden sind."

    "Die Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig.
    Sie ereifert sich nicht, sie prahlt nicht, sie bläht sich nicht auf.
    Sie handelt nicht ungehörig, sucht nicht ihren Vorteil,
    lässt sich nicht zum Zorn reizen, trägt das Böse nicht nach.
    Sie freut sich nicht über das Unrecht, sondern freut sich an der Wahrheit.
    Sie erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand.
    Die Liebe hört niemals auf."

    Blutelbe
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 717
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 21

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Blutelbe am Di Mai 14, 2013 4:19 pm

    ich find die Realverfilmung gut... Ich liebe L!!! Er ist der beste und der Schauspieler ist zu genial. Und ich finde die Schauspieler vielleicht schlecht im Gegensatz zu Jonny Depp, aber im Gegensatz zu deutschen sind sie ganz gut. Wink Naja ist Geschmackssache ich weiß, aber ich find sie geil. Und das die Todesgötter scheiße aussehen find ich grade gut. Wink Ich finde das sehr... passend. Wink
    avatar
    Drottning Katt
    Moderator
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1510
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 24
    Ort : Tamriel

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Drottning Katt am Di Mai 14, 2013 5:30 pm

    Hm Death Note. War mein erster Anime, aber ich finde, der Hype ist etwas übertrieben. Klar, das Katz-und-Maus-Spiel zwischen Light und L ist genial, aber die zweite Hälfte war so viel schwächer als die erste (jeder, der den Anime kennt, weiß, ab welchem Punkt es bergab ging). Wegen der schwachen zweiten Hälfte würde ich den Anime nicht als Meisterwerk bezeichnen. Aber gesehen haben sollte man ihn schon. L bleibt natürlich der beste Charakter Very Happy

    Die Realverfilmungen habe ich nicht gesehen, irgendwie schreckt mich die Optik ab.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was kümmert es den Vogel, dass sein Käfig golden ist und es ihm an nichts fehlt, wenn er die Flügel nicht ausbreiten und frei fliegen kann? ~J.K.
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4916
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Alastor am Di Mai 14, 2013 6:09 pm

    Ja...die Optik ist grausig und das Schauspiel Laientheater

    Wegen dem Anime/Manga als solchen. Theoretisch fand ich es nicht sooo schlecht, wie sie es gemacht haben.

    Grund (Spoiler...markieren, wers lesen will):
    Dadurch, dass L stirbt gewinnt Light...allerings auch nur solange, bis L2 ihn besiegt. Zusammengefasst kann man also sagen, dass weder L, noch Light gewonnen haben, was zur Story als solche einfach super passt.
    Hätte Light oder L endgültig gewonnen, wäre es i.wie...unpassend, denn ein "gewinnen" ist nichts, was zu death note passt. Dieses "vernichtende" Ende ist also eigentlich sehr passend, auch wenn natürlich der L2 von seiner Art einfach nicht an L herankommt.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Drottning Katt
    Moderator
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1510
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 24
    Ort : Tamriel

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Drottning Katt am Di Mai 14, 2013 6:24 pm

    Das Ende an sich war ja durchaus passend (es hätte ja irgendwie kaum anders enden können, denke ich, da gab es nicht viel Spielraum, es gut abzuschließen, so wie es war, war es schon gut), nur die zweite Hälfte zog sich einfach nur dahin und vermochte es nicht, mich so zu fesseln, wie die erste. Die neue Grundsituation gab einfach nicht mehr so viel her wie die erste Grundsituation. Near gefiel mir irgendwie nicht. Ist aber nur meine subjektive Meinung.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was kümmert es den Vogel, dass sein Käfig golden ist und es ihm an nichts fehlt, wenn er die Flügel nicht ausbreiten und frei fliegen kann? ~J.K.

    Blutelbe
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 717
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 21

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Blutelbe am Di Mai 14, 2013 7:55 pm

    ich finde die Schauspieler gut. Vor allen den von L. Der ist einfach so genial krank. Aber wie gesagt. das sieht jeder anders... Wink
    avatar
    Evanna J.
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 17.08.13
    Alter : 25

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Evanna J. am Sa Aug 17, 2013 2:25 pm

    Wenn ich ehrlich bin, ist es keiner meiner Lieblingsanimes. Denn nach der Hälfte sackt der Anime meiner Meinung wahnsinnig ab.
    Spoiler:
    Nach Ls Tod
    Dann wirds... naja, irgendwie öde.
    Und wenn ich ehrlich sein muss, finde ich den zeichenstil nicht so gut....

    Und  

    LG
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4916
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Alastor am Sa Aug 17, 2013 3:37 pm

    Gerade der Zeichenstil sagt mir sehr zu.
    Es gibt so viele Animes, die seltsam oder eben nicht nach meinem GEschmack gezeichnet sind...eigentlich die meisten.
    Die Linienführung ist abgehackt, die Personen kantig, oder aber extrem übertrieben gezeichnet (egal ob in Bezug auf Farbe oder Konturen) und hier ist es in meinen Augen gut getroffen.
    Aber Geschmäcker sind ja verschieden Wink
    Das stimmt, es sackt etwas ab, letztendlich ist es von der Storyführung aber nicht schlecht. Denn es zeigt sich damit ganz klar: Solch ein Spiel kann keiner gewinnen. Letztendlich sind alle Verlierer und gerade in Bezug auf die Hauptprotas finde ich es gut, dass keiner von ihnen endgültig gewinnt^^


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    AngelikaD
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 99
    Anmeldedatum : 01.06.13
    Alter : 49
    Ort : Bludenz

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von AngelikaD am Di Aug 20, 2013 4:18 pm

    Ich fand Death Note auch super und vor allem so nervenzerreißend spannend.

    Wenn ich jetzt daran denke, was die neueste Schöpfung des Zeichners ist, kommt mir das kalte Grauen.
    Diese Bauernhofserie sollte witzig sein, ist aber vor allem peinlich.
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4916
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Alastor am Di Aug 20, 2013 4:26 pm

    Davon hab ich noch nix gehört
    Ich glaub es ist auch besser, wenn ich nicht danach suche Very Happy


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."

    Gast
    Gast

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Gast am Di Feb 25, 2014 1:09 am

    Oh...ich will auch meinen Senf dazu geben^^

    Muss Alastor mit dem Ende auf jeden fall zustimmen, ich glaube auch dass keiner von beiden hätte gewinnen dürfen. Am wenigsten L. Das hätte Light irgendwie den Pepp genommen.
    Schön fand ich auch wie Light am Ende nocheinmal L vor sich sieht bevor er stirbt.

    Mir persönlich hat das erste Drittel am besten gefallen, in der man L und Light erst kennen gelernt hat, und total geschockt war darüber wie gut die beiden gegeneinander spielen.  Im zweiten drittel, wusste man schon das Light einen guten Plan hat und dass er wahrscheinlich aufgehen wird. Im dritten Teil wars mir dann zu schnell, es war als hätten sie L wieder ausgebuddelt und in den kleinen weißhaarigen Jungen gesteckt. Es hat sich nichts geändert, dass war schade. Hätte es schöner gefunden, wenn die Story sich nocheinmal gedreht hätte, wenn der Gegenspieler ein ganz neuer Charakter gewesen wäre. Aber ist auch nur meckern auf höchstem Niveau. Insgesamt sehr gute Serie, in der mir auch der Zeichenstil und die Symbolik bis zum Ende ultra gut gefallen haben.

    Die Szene die mich wohl am meisten geflasht hat, war ein CHliffhanger ziemlich am Anfang. Als Light und L sich zum ersten mal ofiziell Treffen und sie dann über Lights Vaters Herzttacke informiert werden. Ich saß am Ende der Folge da und dachte wahrscheinlich eine Minute lang nur. "Nein, nein, nein, das hat er jetzt nicht gemacht.Krass." Weil ich mir so sicher war, dass Light es war, um sich in ein besseres Licht zu rücken.
    Das sind so die Augenblicke, die Death Note für mich ausgemacht haben, wenn es Spannend und unberechenbar war.

    P.S: Was war eigentlich mit den Machern los, als sie sich für die Musik vom zweiten Opening entschieden haben ?! xD
    avatar
    Drachenprinzessin
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 910
    Anmeldedatum : 19.03.14
    Ort : hinterm Pluto gleich links

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Drachenprinzessin am Mi Mai 14, 2014 6:15 pm

    Was? Es gibt eine Realverfilmung von Death Note   Shocked   Da fällt mir ein, ich habe gehört, dass Hollywood Interesse angemerkt hat. Ich kann ja nur hoffen, dass es niemals soweit kommt, denn meiner Meinung nach macht Hollywood nur noch Filme des Profites wegen und nicht mehr der Ideen wegen.

    L ist und bleibt auch mein Lieblingscharacter, ich glaube deshalb finde ich den zweiten Teil von Death Note auch nicht so gut. Near und sein Zwillingsbruder sind zwar auch Intelligent und die Idee, dass Near's Zwillingsbruder einen ganz leichten Hang zur Kriminalität hat, *Bitte hier die Ironie sehen* ist nich schlecht. Doch kommt Near in meinen Augen einfach nicht an L heran. Vielleicht liegt es auch daran, dass L mit seiner herrlichen Schrulligkeit so menschlich rüberkommt, wohingegen Light z.B. eher distanziert wirkt. Was aber nicht der Fall ist, als er noch ein ganz normaler Schüler ist.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1+4=7    willkommen in meiner Welt  
    avatar
    Harbinger
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 329
    Anmeldedatum : 17.03.14
    Alter : 31

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Harbinger am Mi Mai 14, 2014 7:25 pm

    Ich mach mich jetzt wohl unbeliebt, aber ich fand die Realverfilmung (bis auf die Animation von Ryuk) sehr sehr sehr gut!
    L change the world war leider nicht so toll, aber die zwei Death Note Teile fand ich so super. Vor allem der Darsteller von L hat mir sehr gefallen, während mir der Kira Darsteller schon in Battle Royale auf den Keks gegangen ist (aber trotzdem sehr gut als Kira ist)

    Man darf natürlich nie den Fehler machen, einen japanischen Film auf Deutsch zu sehen. Das lässt ihn gleich richtig trashig wirken.
    An sich ist das aber eine sehr gute Produktion (und mitnichten trashig! Trashig sind die Realverfilmungen von Hentai Kamen oder Cutey Honey Flash).

    Sophia
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 189
    Anmeldedatum : 18.03.14

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Sophia am Mi Mai 14, 2014 9:36 pm

    interessantes Thema. Death note, noch nie gehört. Wie und wo kann man das denn schauen? Ist das eine Serie? Ihr seht, ich bin komplett planlos. Ich will jetzt auch kein Geld ausgeben zum Kauf. Videothek?
    avatar
    Earl Grey
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 830
    Anmeldedatum : 31.03.14
    Ort : südlich von Nirgendwo

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Earl Grey am Mi Mai 14, 2014 11:27 pm

    Also Death note findest du auf jeden Fall online, wenn du nicht zu faul bist würde ich dir japanisch mit Untertiteln empfehlen. Die deutsche Synchro geht aber noch grad so, hab da schon schlimmeres gesehn, das liegt aber natürlich daran, wie es dir lieber ist. Such einfach mal nach "Death note stream" oder so, das findest du auf jeden Fall!


    Jetzt will ich auch mal noch meinen Senf dazu geben:
    Ich finde es nach wie vor einer der besten (Anime-)Serien. Es ist schlüssig, spannend, kompliziert und einfach genial. Mir gefällt auch die düstere Stimmung.
    L ist natürlich mit der beste Charakter wobei ich auch Matsuda echt klasse find^^ Aber am allerbesten ist und bleibt für mich einfach Ryuk! Ein genialer Charakter, witzig und so nüchtern und unbeteiligt... super!  afro 
    Near geht mir so auf die Nerven, nur eine schlechte Kopie von L und ich ertrage ihn einfach nicht, er macht mich soooo aggressiv!!! Auch, dass am Ende meiner Meinung nach ist L einfach besser.

    Die Realverfilmung hab ich die erste gesehn und fand sie freundlich ausgedrück zum Davonlaufen, ich sehe den Sinn darin nicht. Mir gefällt der Zeichenstil vom Anime sehr gut, er ist detailgetreu und realitätsnah, also ohne übertriebene Gesichtsausdrücke oder starke Vereinfachungen, wie es sonst oft ist.

    Zu dem zweiten Opening: Ich finds geil! Die ersten paar Mal dachte ich mir auch nur, was das denn für ein Sche*ß sein soll, aber dann hats mir doch echt gefallen! Also ich finds klasse, ist aber wohl Geschmackssache, wie so vieles.

    Was mir insgesamt auch sehr gut gefällt, ist, dass es sich nicht immer ganz ernst nimmt und auch so einen trockenen Humor hat. Mir fällt da die Szene ein, in der L Mogi? mit einer Erdbeere besticht, L insgesamt und sein ganzes Verhalten, ebenso andere Szenen. Dieser "versteckte" Humor gefällt mir unglaublich gut.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Nun sind wir schon wieder an der Grenze unseres Witzes, da wo euch Menschen der Sinn überschnappt.
    - Mephisto
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4916
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Alastor am Do Mai 15, 2014 10:28 am

    @Sophia:
    Ja es ist eine Serie, allerdings eine abgeschlossene, die auch nicht sonderlich lang ist. 37 Folgen a 30 Minuten oder so (?). Ist schon was her Very Happy. Können auch nur 25 Minuten sein.
    In meinem ersten Beitrag habe ich den Inhalt vorgestellt, auch mit einem kleinen Trailer (sofern der noch auf Youtube ist).
    Wenn ich morgen Zeit habe suche ich dir mal nen Link raus wo man ihn sich anschauen kann...habe noch i.wo was in den Lesezeiten abgespeichert glaub ich.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Earl Grey
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 830
    Anmeldedatum : 31.03.14
    Ort : südlich von Nirgendwo

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Earl Grey am Do Mai 15, 2014 11:10 am

    Ich mein es sind so gut 20 Minuten pro Folge, zumindest reine Serie... Ending und Vorschau hab ich fast nie angeschaut, da spart man je 2-3 Minuten Very Happy


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Nun sind wir schon wieder an der Grenze unseres Witzes, da wo euch Menschen der Sinn überschnappt.
    - Mephisto
    avatar
    Formorian
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 09.05.14

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Formorian am Do Mai 15, 2014 11:26 am

    Hab grad mal probegeguckt (Folge 1/1) - und mich sofort verliebt!
    Idee, Characktere (Ryuk ist echt die obercoole Sau!) und Story überzeugten mich sofort, und die monoton - düstere Szenerie schafft genau die passende Stimmung. Bin echt angefixt! Laughing 
    Mit Naruto & Co konnt ich nie was anfangen, und in meiner Kindheit mutete man uns nur Heidi, Wickie und dergleichen zu, und setzte Speed Racer nach wenigen Folgen ab, wegen "extremer Brutalität".
    War echt ein anderer Planet damals...


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Im Haus nebenan sind 1 Million Euro versteckt
    - Aber nebenan steht kein Haus -
    Dann lass uns eines bauen
    avatar
    Earl Grey
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 830
    Anmeldedatum : 31.03.14
    Ort : südlich von Nirgendwo

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Earl Grey am Do Mai 15, 2014 11:38 am

    Klar, an Ryuk kommt NICHTS ran Smile)

    Falls du "Brutalität" magst, schau Elfenlied Wink


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Nun sind wir schon wieder an der Grenze unseres Witzes, da wo euch Menschen der Sinn überschnappt.
    - Mephisto
    avatar
    Formorian
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 09.05.14

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Formorian am Do Mai 15, 2014 11:43 am

    Nur wenn sie verständlich und für die Story unverzichtbar ist. S.R. galt damals als "brutal", heut würde er wohl im Vorschulkinderfernsehen laufen Laughing .


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Im Haus nebenan sind 1 Million Euro versteckt
    - Aber nebenan steht kein Haus -
    Dann lass uns eines bauen
    avatar
    Harbinger
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 329
    Anmeldedatum : 17.03.14
    Alter : 31

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Harbinger am Do Mai 15, 2014 12:16 pm

    als Animeempfehlung mag ich hier nur mal Neon Genesis Evangelion dalassen Very Happy Das hat mir nach wie vor besser gefallen als DN insgesamt. Aber muss man auch mögen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    „Hast du jemals eine Geschichte begonnen und sie nie vollendet? Natürlich hast du, so wie jeder. Die Menschen neigen dazu, die meisten Dinge, die sie anfangen, nicht zu Ende zu bringen. Das ist nicht schlimm. Aber weißt du wo unvollendete Geschichten hinkommen? Gewiss, nicht sofort. Es gibt uns immer Zeit … und so viele Chancen, um der Geschichte ein Ende zu geben. Wir nutzen beides nie.
    Schlussendlich entgleiten sie dir und kehren ein in das Inferno der gescheiterten Schöpfung. Ein Ort, wo all diese unvollendeten Stränge zusammenlaufen. Ein Ort voller Verzweiflung, Leid und niemals enden wollender Qual. Du sagst jetzt: Oh, Gott, ich möchte nicht, dass es mit meinen Geschichten so kommt, denn ich habe sie gern! Und doch hast du dich sicher eines Tages einmal schuldig gemacht. Du möchtest sie retten, habe ich Recht?
    Nun, das ist ganz einfach ...“

    Sophia
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 189
    Anmeldedatum : 18.03.14

    Re: Death note - intelligent, düster, spannend

    Beitrag von Sophia am Do Mai 15, 2014 1:17 pm

    Danke Leutz
    @Earl Grey
    @Alastor
    ich finde das ist ein ziemliches Chaos im Netz. Hab jetzt bei proxer.me alle Folgen, allerdings mit engl U. Man, ist das gut gezeichnet. mindblowing.
    Auf you tube gibts keine ganzen Folgen mehr. Bin offen für anwenderfreundliche Seite wo man mit deutschem U. schauen kann. Falls einer einen Tipp hat, gerne. Also, hat was, die Serie. Geh dann mal  wieder zu meiner ersten Folge. UUUäähh, wunderbar düster.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Sep 23, 2017 4:39 pm