Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Gnome und Trolle

    Austausch
    avatar
    Birgit
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 72
    Anmeldedatum : 20.08.14
    Ort : Spanien

    Gnome und Trolle

    Beitrag von Birgit am Mo Dez 08, 2014 12:16 pm

    Hallo!

    Ich grübel gerade darüber, worin der Unterschied zwischen Gnomen und Trollen besteht.
    Feen und Elfen.

    Vielleicht habt ihr Rat?

    Liebe Grüße
    Birgit
    avatar
    Nerena
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 992
    Anmeldedatum : 23.02.14
    Alter : 19

    Re: Gnome und Trolle

    Beitrag von Nerena am Mo Dez 08, 2014 12:28 pm

    Also bei Gnomen und Trollen

    Gnome sind klein, meiner Meinung auch flink und aufgeweckt.
    Ich weiß nicht ob sie scheu sind oder frech und herausfordernd, aber ich glaube da kannst du dir was ausdenken oder?
    PS: Was das aussehen angeht. Ich stelle sie mir als kleine, (vllt) dickliche Wesen mit spitzeren Ohren und langer Nase vor. Vllt auch mit einem breiten Grinsen (großem Mund)

    Trolle hingegen sind groß!
    Wie sie allerdings sind (gut oder böse) ist dir überlassen
    Viele stellen sie sich in grün oder hellem Braun vor, voller Warzen oder mit reinem Gesicht, meist dick, kaum Gewand.
    Da kannst du deiner Fantasy freien Lauf lassen.
    Du kannst sie unter anderem wie J.R.R Tolkien beschreiben, oder wie die Mumins von Tove Jansson

    Ich hoffe ich konnte dir mal in dem Kapitel weiterhelfen Smile


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Schreiben heißt seine eigene Welt zu erschaffen und darauf aufzupassen.
    Seit Lucrezia Borgia bin ich die Frau, die am meisten Menschen umgebracht hat, allerdings mit der Schreibmaschine. -Agatha Christie
    Ever failed? Try again. Fail better. -Samuel Beckett
    avatar
    DoDos-Schatten
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 20
    Anmeldedatum : 07.12.14
    Ort : Schwabenland

    Re: Gnome und Trolle

    Beitrag von DoDos-Schatten am Mo Dez 08, 2014 12:34 pm

    Hi,

    Kommt natürlich immer drauf an wie man sie darstellen möchte.
    Ich selber hab z.b. schon in einem buch von Elfen gehört die, ähnlich wie Affen, Fell hatten und auf Bäumen lebten:) Ist also einiges machbar.

    Was nun den Unterschied betrifft: Ich würde sagen das die breite Masse, Gnome als kleine, bartlose, Erfinder ansieht, die sich mit Mechanik und ähnlichen Dingen auskennen. Eben sehr an den Zwergen angelehnt. Wenn man natürlich in der Geschichte herum sucht dann stößt man sicher auch auf Verweise zu den Heinzelmännchen usw. Ich glaube Pumukel war auch ein Gnom. Oder ein Kobold?

    Mit den Trollen ist es ähnlich. In der Standardfantasy meißt große Fleischberge die sich, mit wenig Verstand, durch die Heldengruppe hacken.
    Mir persönlich gefallen sie besser als rätselstellende Brückenbewohner.

    Feen und Elfen sind eigentlich, laut Geschichte, wieder das selbe. Aber meist werden Feen sehr klein und mit Flügeln dargestellt (wie in Peter Pan) und Elfen als schöne Hochkultur, wie im Herrn der Ringe.

    Die Antwort ist ohne Gewähr da sie aus meinem Kopf stammt. Hab jetzt nichts auf die Richtigkeit überprüft:)
    avatar
    Birgit
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 72
    Anmeldedatum : 20.08.14
    Ort : Spanien

    Re: Gnome und Trolle

    Beitrag von Birgit am Mo Dez 08, 2014 2:08 pm

    Vielen Dank!

    Habe schon im Internet recherchiert. Immer liest man was anderes. Eure Aussagen passen schon mal mit dem, was ich mir so vorgestellt habe.

    Ich las auch, dass Gnomenmädchen hübsch sind, das männliche Pendant eher hässlich.
    Können die ihre Gestalt ändern? Ich weiß, ich kann in meiner Geschichte machen was ich will, doch Leser sind manchmal sehr pingelig.
    Mir wurde mal vorgeworfen, dass es doch totaler Quatsch sei, dass meine Prota ihre gute Figur in ihrer Kinderlosigkeit sieht. Als wenn mordende Serienkiller normal seien. Rolling Eyes

    Ich stelle mir zwei Gnome vor von etwa einem Meter Größe. Ein hübsches Mädel und ein frecher Kerl mit dicker Nase und großen Ohren.
    Wie klingt das?

    Liebe Grüße
    Birgit
    avatar
    Nerena
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 992
    Anmeldedatum : 23.02.14
    Alter : 19

    Re: Gnome und Trolle

    Beitrag von Nerena am Mo Dez 08, 2014 2:18 pm

    Hm... Es ist machbar.
    Allerdings würde ich beim hübschen Mädel darauf achten, dass du außer der Größe noch etwas anderes "Gnomenhaftes" einbringst.
    Vielleicht hat sie td große Ohren oder eine Knubbelnase.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Schreiben heißt seine eigene Welt zu erschaffen und darauf aufzupassen.
    Seit Lucrezia Borgia bin ich die Frau, die am meisten Menschen umgebracht hat, allerdings mit der Schreibmaschine. -Agatha Christie
    Ever failed? Try again. Fail better. -Samuel Beckett
    avatar
    Birgit
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 72
    Anmeldedatum : 20.08.14
    Ort : Spanien

    Re: Gnome und Trolle

    Beitrag von Birgit am Mo Dez 08, 2014 3:16 pm

    Ja, das mach ich.
    Vielleicht große Ohren und Füße?

    Nervig und neunmalklug ist sie bereits.

    Danke
    avatar
    Nerena
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 992
    Anmeldedatum : 23.02.14
    Alter : 19

    Re: Gnome und Trolle

    Beitrag von Nerena am Mo Dez 08, 2014 4:05 pm

    Ja das klingt gut Wink
    könnte funktionieren Smile



    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Schreiben heißt seine eigene Welt zu erschaffen und darauf aufzupassen.
    Seit Lucrezia Borgia bin ich die Frau, die am meisten Menschen umgebracht hat, allerdings mit der Schreibmaschine. -Agatha Christie
    Ever failed? Try again. Fail better. -Samuel Beckett

    f4ntah
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 24.01.15
    Alter : 19
    Ort : München

    Trolle/Gnome und Feen/Elfen

    Beitrag von f4ntah am Sa Jan 24, 2015 8:44 pm

    Hallo,

    Erst mal zu den Gnomen und Trollen:
    Also meiner Meinung nach sind Gnome eher klein. Irgendwie stelle ich sie mir auch eher diebisch vor (das ist aber eine persönliche Meinung Wink).
    Trolle hingegen sind eher groß, breit sehen gefährlich aus. Ob sie das dann auch wirklich sind, bleibt letztendlich dem Autor überlassen.
    Wenn ich das Wort Troll lese, denke ich sofort an ein dummes Wesen, dass man leicht verwirren kann. Bei einem Gnom eher ein ganz gerissenes Wesen.
    Letztendlich ist das aber nur das, was ich mit den beiden Wörtern verbinde. Welche Rolle die beiden Gestalten in Büchern oder auch Filmen einnehmen kann natürlich auch komplett anders sein.

    Und nun zu den Feen und Elfen:
    Für mich sind Elfen gebrechliche Gestalten - für mich eigentlich auch immer mit Flügeln. Sie sind sehr mit der Natur verbunden. Letztendlich stellen Elfen für mich aber immer eine Gestalt des Guten dar.
    Bei Feen ist es anders. In manchen Büchern nehmen sie zwar dieselbe Rolle ein, wie auch die Elfen, können aber auch komplett unterschiedlich sein. In manchen Büchern (wie z.B. in der PAN-Reihe) haben sie keine Flügel und stellen sie Krieger da. Manchmal sind aber auch die Feen die Bösen. Dann sind sie hinterhältig und ich finde Bücher mit "bösen Feen" meistens beinahe gruseliger - das hängt dann aber auch natürlich von der Beschreibung der Feen ab -, als mit irgendwelchen "bösen Irren mit einer Axt", da ja schon seit Kindesalter Feen die "Guten" und "wundervollen" sind. Das finde ich übrigends fragwürdig, denn warum sollten nicht Feen die "Bösen" sein, wenn sie doch eigentlich alles haben, um ein richtig guter, gemeiner und Verwirrung bzw. Trauer stiftender Gegenspieler zu den Protoganisten zu sein.
    Aber ich weiche vom Thema ab. Very Happy Very Happy

    Ich hoffe ich konnte helfen Wink
    lg f4ntah
    avatar
    Birgit
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 72
    Anmeldedatum : 20.08.14
    Ort : Spanien

    Re: Gnome und Trolle

    Beitrag von Birgit am Sa Jan 24, 2015 11:27 pm

    Danke für deine Erklärung.
    Dann habe ich wohl bisher alles richtig gemacht. Meine Gnome und Feen sind wohl so in etwa geartet, wie du sie beschrieben hast Smile
    Schon mal gut zu wissen.
    Danke
    avatar
    TreshRekADes
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 48
    Anmeldedatum : 16.04.15
    Alter : 26
    Ort : Lohr am Main

    Re: Gnome und Trolle

    Beitrag von TreshRekADes am Sa Apr 25, 2015 11:26 am

    Hey,
    dachte ich geb hier auch mal meine Meinung zum Besten. Hier mal ein paar Eigenschaften die ich mit beiden Völkern assoziiere. : Cool

    Gnome:
    Positive Eigenschaften:
    lebenslustig
    humorvoll
    intelligent
    geschickt
    erfinderisch

    Negative Eigenschaften:
    hinterlistig
    diebisch
    Lügner
    ängstlich
    besserwisserisch

    Trolle:
    Positive Eigenschaften:
    treu
    stark
    ausgeglichen

    Negative Eigenschaften:
    leicht beeinflussbar
    dumm
    langsam


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Ihr letzter Blick galt der dunkel gewandten Gestalt hinter ihr. Ein Lächeln war unter ihrer Kapuze zu erkennen.
    avatar
    Birgit
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 72
    Anmeldedatum : 20.08.14
    Ort : Spanien

    Re: Gnome und Trolle

    Beitrag von Birgit am Sa Apr 25, 2015 11:48 am

    Vielen Dank für deine Meinung Very Happy

    Die Geschichte ist beinahe fertig geschrieben. Ich denke, Gnom und Troll sind exakt wie deine Vorstellungen von ihren Eigenschaften entstanden,. Witzig Smile

    Birgit

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Jun 26, 2017 12:36 pm