Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Portal in die "Fantasiewelt"

    Austausch
    avatar
    Butterfly
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 149
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Portal in die "Fantasiewelt"

    Beitrag von Butterfly am So Okt 26, 2014 10:40 am

    Hallo,
    mich würde mal interessieren, wie ihr die Welten miteinander verbindet? Baut ihr Portale ein oder geschieht das durch ein bestimmtes Ereignis?

    neugiereige Grüße,
    Butterfly
    avatar
    Nightfox
    Moderator
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1484
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 24
    Ort : Tamriel

    Re: Portal in die "Fantasiewelt"

    Beitrag von Nightfox am So Okt 26, 2014 10:48 am

    Ich bleibe ja meist bei meiner einen Welt, aber früher fand ich die Idee von zufällig auftauchenden Portalen, die zufällig irgendwohin führen sehr interesssant. Falls du dich für Portale entscheidest, musst du dir überlegen, ob sie feste Orte haben, ob sie unberechenbar und zufällig sind oder ob man beispielsweise mit Magie oder einem magischen Gegenstand welche öffnen kann. Ansonsten fiele mir noch ein magischer Spiegel ein, der als Portal dient und durch den man in die andere Welt hindurchtreten könnte. Oder man kann mit einem bestimmten Amulett oder Zauberspruch die Welten wechseln. Oder es gibt nur eine kleine Gruppierung, die einen in eine andere Welt bringen können (entweder weil die Portale durch ein Labyrinth verbunden sind und nur sie den Weg kennen oder weil nur sie die Macht haben ein Portal überhaupt erst zu öffnen), diese Gruppe hat dann natürlich ziemliche Macht und könnte hoch angesehen sein in der Welt. Es gibt da viele Möglichkeiten, aber da ich keine zwei Welten habe sondern nur eine, habe ich nie gezielt darüber nachgedacht. Aber vllt helfen meine Anregungen ja^^


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was kümmert es den Vogel, dass sein Käfig golden ist und es ihm an nichts fehlt, wenn er die Flügel nicht ausbreiten und frei fliegen kann? ~J.K.
    avatar
    Butterfly
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 149
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Portal in die "Fantasiewelt"

    Beitrag von Butterfly am So Okt 26, 2014 11:14 am

    was haltet ihr von dem Ansatz:
    in der Fantasiewelt gibt es eine Gottheit, die beide Welten beobachtet. Findet sie jemanden, der "ins Bild passt" schickt sie ihre Leute (also bestimmte Wesen, die problemlos die Welt wechseln können) los um die Person dann "abzuholen"...
    avatar
    Harbinger
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 329
    Anmeldedatum : 17.03.14
    Alter : 31

    Re: Portal in die "Fantasiewelt"

    Beitrag von Harbinger am So Okt 26, 2014 11:21 am

    Ich habe nur ein Buch in dem gewechselt wird und da hat das was mit Technik zu tun (wäre jetzt etwas sehr komplex um das zu beschreiben). Ein Portal ist das nicht direkt.
    Da das aber auch ein Science Fantasy Roman ist, kann man das problemlos machen.

    Wirkliche Wechsel schreibe ich sonst nicht, ich bleibe gerne bei einem Setting (das heißt, reale Welt oder Fantasy Welt) und nehme die fantastischen Aspekte mit rein.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    „Hast du jemals eine Geschichte begonnen und sie nie vollendet? Natürlich hast du, so wie jeder. Die Menschen neigen dazu, die meisten Dinge, die sie anfangen, nicht zu Ende zu bringen. Das ist nicht schlimm. Aber weißt du wo unvollendete Geschichten hinkommen? Gewiss, nicht sofort. Es gibt uns immer Zeit … und so viele Chancen, um der Geschichte ein Ende zu geben. Wir nutzen beides nie.
    Schlussendlich entgleiten sie dir und kehren ein in das Inferno der gescheiterten Schöpfung. Ein Ort, wo all diese unvollendeten Stränge zusammenlaufen. Ein Ort voller Verzweiflung, Leid und niemals enden wollender Qual. Du sagst jetzt: Oh, Gott, ich möchte nicht, dass es mit meinen Geschichten so kommt, denn ich habe sie gern! Und doch hast du dich sicher eines Tages einmal schuldig gemacht. Du möchtest sie retten, habe ich Recht?
    Nun, das ist ganz einfach ...“
    avatar
    Govinda
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 572
    Anmeldedatum : 06.10.14
    Alter : 49

    Re: Portal in die "Fantasiewelt"

    Beitrag von Govinda am So Okt 26, 2014 11:23 am

    Hallo Butterfly,

    ich verbinde gerade meine magische Welt mit der Welt der Menschen über feststehende Portale. Da fällt es mir leichter, Aussehen und Beschaffenheit zu gestalten und zu recherchieren. Das mache ich dann in Kombination mit Hütern der Tore und einer Art Wegezoll, damit die Hüter einen durchlassen.
    Ich glaube, es macht einen Unterschied, ob du magische Welten miteinander verbindest, oder unsere eigene Welt betreten und verlassen willst.

    Unabhängig davon, welche Art von Durchgang du baust, finde ich einen Schlüssel wichtig, damit die magische Ordnung logisch und in sich konsistent bleibt. Dann ist es aber auch egal, ob du ein Ereignis oder einen Gegenstand wählst.

    Ich habe zufällig in letzter Zeit gerade ein paar Romane gelesen, in denen Tore zwischen Menschen- und magischer Welt vorkommen.
    Da ich nicht weiß, an welcher Stelle man hier Buchtipps am besten unterbringt, schick mir einfach eine pn, dann maile ich sie dir.  Smile

    Viele Grüße,
    Govinda


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Weißt Du, wie Du Gott zum Lachen bringen kannst? Erzähl ihm Deine Pläne."  What a Face [Blaise Pascal, frz. Mathematiker, Physiker, Literat & Philosoph (1623-1662)]
    avatar
    Evanna J.
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 17.08.13
    Alter : 25

    Re: Portal in die "Fantasiewelt"

    Beitrag von Evanna J. am So Okt 26, 2014 12:51 pm

    Ich baue in zwei meiner Bücher Zwischen-bzw Nebenwelten ein.
    In dem einem Buch weren die verschiedenen Portale durch Magier geschützt, die im alten Ägypten sozusagen die Götter darstellten, da sie damals öfters auftauchen. In der neuen Welt sieht man sie kaum, da die Magie von der Erde verschwunden ist. Es gibt aber nebenher noch sehr Magiereiche Orte mit positiver, aber auch negativer(böser) Magie. Deswegen halten sie die Portale geschlossen. Es sind halt Tore, wo man durch Magie von einer Welt in die Andere kommt.

    In einer anderen sind es Teleporter, die sich in eine andere Welt beamen, um so schneller durch ihre eigene zu reisen. Dazu muss ich sagen, dass es dort verschiedene Dimensionen gibt, jede wird schwieriger und kleiner. Je weiter man kommt, umso schneller kommt man an dem Ort, an dem man reisen will, an. Ist ein wenig kompliziert.^^
    avatar
    Ilyani
    Tintenkleckser
    Tintenkleckser

    Anzahl der Beiträge : 97
    Anmeldedatum : 07.02.14
    Alter : 53

    Re: Portal in die "Fantasiewelt"

    Beitrag von Ilyani am Mo Okt 27, 2014 9:08 pm

    In meinem  Fantasymanuskript, das derzeit bei einigen Verlagen liegt, ist das Portal in einem Fluss verborgen und man kann es nur zu bestimmten Zeiten nutzen. Ansonsten spielen die Geschichten entweder nur in einer Fantasy - oder der realen Welt.
    avatar
    Butterfly
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 149
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Portal in die "Fantasiewelt"

    Beitrag von Butterfly am Di Okt 28, 2014 7:15 am

    Hmm, die Ideen klingen sehr gut. Allerdings habe ich ein kleines Problem damit, wenn man bewusst Magie benutzen muss. Mein Prota weiß nichts von der "anderen" Welt, gelangt aber trotzdem in diese.
    Andererseits gibt es ein paar wenige Menschen, die auch den Weg in die "andere" Welt gefunden haben...
    Wie gestaltet man also so ein Tor? Ich habe an eine Art Weltenbaum gedacht, durch den man hindurchgehen muss.
    ABER:
    1.) unter welchen Bedingungen öffnet sich dieses Tor?
    2.) wie kommt man wieder zurück?
    3.) wie gestalte ich es, dass es in sich logisch ist und nicht so aussieht, als sei es irgendwo angeschaut?

    lg, Butterfly
    avatar
    Nightfox
    Moderator
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1484
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 24
    Ort : Tamriel

    Re: Portal in die "Fantasiewelt"

    Beitrag von Nightfox am Di Okt 28, 2014 7:37 am

    In einem Buch, das ich gelesen habe, öffnete sich das Portal zu den vier Sonnenfesten, also zu den beiden Tagundnachtgleichen (21.März, 23.September), zur Sommersonnenwende (21.Juni) und zur Wintersonnenwende (22.Dezember). Vllt bietet sich das hier auch? Die Welt wird vermutlich nicht unseren Kalender haben, aber diese speziellen Sonnenstände eher schon, oder? Wirklich geklaut ist es ja auch nicht, da diese Tage, vor allem aber die beiden Sonnenwenden in vielen Kulturen sehr wichtig sind. Ansonsten kann es vllt von einer bestimmten Planetenkonstellation abhängen, dann würde sich das Portal eher selten öffnen. Oder dein Chara trägt die Kraft, durch das Portal zu kommen in sich (natürlich ohne es zu wissen) und das Portal öffnet sich für ihn, weil es in ihm oder ihr einen Auserwählten sieht, der oder die durch das Portal kommen kann


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was kümmert es den Vogel, dass sein Käfig golden ist und es ihm an nichts fehlt, wenn er die Flügel nicht ausbreiten und frei fliegen kann? ~J.K.
    avatar
    Govinda
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 572
    Anmeldedatum : 06.10.14
    Alter : 49

    Re: Portal in die "Fantasiewelt"

    Beitrag von Govinda am Di Okt 28, 2014 8:08 am

    Hallo Butterfly,
    zu a) dem kann ich nichts mehr hinzufügen:-)
    zu b) könnte dein Prota das Wissen für den Rückweg ja in der anderen Welt erhalten.
    zu c) falls deine Idee zu sehr "abgeschaut" wirkt, fällt's hier bestimmt jemandem auf ;-)
    LG
    Govinda


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Weißt Du, wie Du Gott zum Lachen bringen kannst? Erzähl ihm Deine Pläne."  What a Face [Blaise Pascal, frz. Mathematiker, Physiker, Literat & Philosoph (1623-1662)]
    avatar
    Élandor
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1477
    Anmeldedatum : 17.07.13
    Alter : 17
    Ort : Tostedt

    Re: Portal in die "Fantasiewelt"

    Beitrag von Élandor am Di Okt 28, 2014 2:51 pm

    Ein perfektes Thema für mich Very Happy

    In meinem Buch wechseln die Protas dauernd die Welten. Darum gibt es eine "Zwischenwelt". Dort wohnt Malaya, die Hüterin der Welten. Sie wohnt in einer Tropfsteinhöhle, die fast vollkommen von einem See ausgefüllt wird. Sie bestimmt, in welche Welt die Leute reisen und ob sie überhaupt reisen. Über den See gelang man in einen Nebel und von dort aus auf einen Fluss. Am Ende dieses Flusses liegt ein Tor in die gewünschte Welt.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Unsere Leben gehören nicht uns. Sie sind miteinander verbunden; in Vergangenheit und Gegenwart. Und mit jedem Akt der Güte und jedem Verbrechen, bauen wir uns unsere Zukunft!
    (frei aus der Offenbarung der Sonmi)
    Atra Esterní ono theldouin!
    (Christopher Paolini, Eragon-Saga)
    avatar
    Lumina
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 332
    Anmeldedatum : 06.04.13
    Alter : 16
    Ort : Fantasy- und Schreibforum

    Re: Portal in die "Fantasiewelt"

    Beitrag von Lumina am Di Okt 28, 2014 3:29 pm

    Ich selber schreibe eigentlich selber immer nur in einer Welt.
    Aber zu den Portalen habe ich grade mächtig gewusel im Kopf^^

    Butterfly, du sagtest ja, dass eine Gottheit die jeweilige Person in die andere Welt versetzt.
    MMn wäre da passend, dass diese Gottheit die Person anlockt.
    Nehmen wir mal einen Park.
    In diesem park steht ein Zauntor, welches von Ranken und Rosen bewachsen ist.
    Dieses Zauntor wird für diese Person, die du in eine andere Welt schicken möchtest, interressant, durch die schönen Rosen, oder auch, weil es evtl. in der Sonne Schimmert, vorausgesetzt, die Sonne scheint.

    Diese Person, die auch von dem Gärtnern begeistert sein könnte, möchte sich dieses Zauntor näher angucken.
    Sie berührt es und während sie das Zauntor berührt, wird sie in eine andere Welt teleportiert.
    Dann steht sie zwar noch unter dem Zauntor, doch in einer völlig anderen Welt.

    Natürlich kann es auch mehrere Portale geben, um an die verschiedensten Orte dieser beiden Welten zu gelangen.
    Und jedes Portal hat ein kleines Zeichen irgendwo aufgemalt, welches zeigt, dass es ein Portal ist und zu welchen anderen Portal es gehört.

    Das war jetzt einfach das, was mir ganz spontan dazu eingefallen ist

    EDIT: Ich hab das mit dem Weltenbaum nicht gelesen. 'tschuldigung


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Fantasie ist besser als Wissen, denn Wissen ist begrenzt",Albert Einstein
    avatar
    Drachenprinzessin
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 883
    Anmeldedatum : 19.03.14
    Ort : hinterm Pluto gleich links

    Re: Portal in die "Fantasiewelt"

    Beitrag von Drachenprinzessin am Mo Nov 17, 2014 6:28 pm

    Hallo Butterfly!

    Zu 1): Hast Du da an einen Weltenbaum ähnlich Yggdrasil aus der Edda gedacht? Der Baum an sich ist quasi ein Tor, denn seine Wurzeln reichen nach Hel (im weiteren Sinne ein Ort ähnlich der Hölle aus christlichem Glauben), der Stamm führt nach Midgard (Mittwelt, die Welt der Menschen) und die Krone nach Asgard (das Reich der Götter).

    Zu 2) Wenn es einen Weltenbaum gibt, dann kann man ihn doch von allen Welten aus erreichen bzw. den Teil (oder das Tor) des Baums, das einen von Welt x in Welt y geführt hat.

    Zu 3) Wie man so schön sagt lässt sich das Rad nicht neu erfinden. Anders ausgedrückt: Es gibt so viele Geschichten da draußen, dass es schwer geworden ist, mit etwas wirklich Neuem zu kommen. Was Du allerdings machen kannst ist altbekannte Sachen zu etwas Neuem zusammen zu "mixen". Du hast z.B. die Idee mit dem Weltenbaum, recherchier doch mal wie und in welcher Art er bereits aufgetaucht ist. Das müssen ja noch nicht einmal moderne Geschichten sein, das können ja auch Sagen oder ähnliches sein. (spontan fällt mir jetzt nur die Edda ein) Vielleicht kommen dir ja so auch Ideen, wie Du es anders machen kannst Wink


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1+4=7    willkommen in meiner Welt  

    Gast
    Gast

    Re: Portal in die "Fantasiewelt"

    Beitrag von Gast am Mi Nov 19, 2014 9:47 pm

    Ich persönlich mag es die Portale im engeren Sinne ganz zu umgehen. Mach doch einfach etwas Alltägliches zu einem 'Portal': Einen Spiegel, ein Bild, klau meinetwegen den Wandschrank aus Narnia Very Happy
    Soetwas eignet sich super um Charaktere in andere Welten 'stolpern' zu lassen. Das kannst du dann auf mehrere Arten machen: Der Prota könnte den Übergang unbewusst durch eine in ihm schlummernde Kraft ermöglichen, es könnte aber auch ein Antagonist den Prota über soetwas 'Alltägliches' in seine Welt ziehen.

    Noch ein anderer Weg:
    Stell dir vor, dein Prota spaziert durch den Wald. Es ist später Nachmittag an einem warmen Sommertag. Plötzlich hört deine Figur Kinderlachen/Jagdhörner/irgendwas von interesse und geht darauf zu/läuft davor weg usw.
    Du könntest dann beschreiben, wie sich der Wald um den Prota zu verändern scheint. Es wird heller/ dunkler, die Pflanzen werden farbiger/bedrohlicher und dann auf einmal befindet der Prota sich im Feenland/der Albtraumwelt/ woauchimmerduwillst.

    In dem Beispiel hast du dann beim Weltenwechsel das Portal einfach übersprungen. Die Figur hat sich dorthin verirrt.

    Es gibt zahllose Möglichkeiten einen Übergang zu schaffen. Ich wünsch dir die Inspiration, die richtige Möglichkeit für deine Geschichte zu finden Wink
    avatar
    El Lobo
    Federfuchtler
    Federfuchtler

    Anzahl der Beiträge : 175
    Anmeldedatum : 21.11.15
    Alter : 49
    Ort : Wien

    Re: Portal in die "Fantasiewelt"

    Beitrag von El Lobo am Mi Nov 25, 2015 10:09 pm

    Ich liebe Portale, doch dabei denke ich nicht an den Wandschrank aus Narnia Smile
    Sollte es tatsächlich Portale in irgend einer Form geben, dann könnte man dort sicher nicht einfach durch Zufall eintreten, genauso wenig wie man in echt einfach durch eine fremde Wohnungstüren spazieren kann.
    Übergänge müssen immer abgesichert und vor unbefugtem Zutritt geschützt sein.
    Eine weitere interessante Form des Weltenverlassens sind dimensionale Zwischenräume, doch auch dort wird man kaum so ohne weiteres hinein kommen.
    Ich befasse mich mit beiden Möglichkeiten, weil sie auch für meine Geschichte einige Bedeutung haben...


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Jun 29, 2017 12:56 pm