Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Kapitel 16: Feuer

    Teilen
    avatar
    Susanne Gavenis
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1844
    Anmeldedatum : 07.04.13

    Kapitel 16: Feuer

    Beitrag von Susanne Gavenis am Di Sep 09, 2014 4:08 pm

    Hier könnt ihr etwas zum 16. Kapitel schreiben.
    avatar
    Drachenprinzessin
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 949
    Anmeldedatum : 19.03.14
    Ort : hinterm Pluto gleich links

    Re: Kapitel 16: Feuer

    Beitrag von Drachenprinzessin am Di Dez 16, 2014 8:31 pm

    Hallo Susanne, ich bin's schon wieder Wink ich konnte die Nacht nicht schlafen...

    Deleja will wissen, warum Shaan zur selben Zeit verschwindet als die Morde passieren und will ihm deshalb das nächste Mal heimlich folgen. Ich ahne Schlimmes.

    Mit Hilfe des selbst ausgetüftelten Schutzzaubers, den Gefflan am Anfang deiner Geschichte noch als Zeitverschwendung abgetan hatte, gelingt es Shaan Liss bis ins Erdgeschoss des brennenden Hauses zu bringen. Dieses Mal muss die Shai in der Nähe sein, da sie den Boden aufwölben lässt um Shaan den Ausgang zu versperren. Da das Element ziemlich träge ist, gelingt ihm trotzdem die Flucht, die er vor den Augen der Golgamater mit durch seine Windmagie heraufbeschworenen Rauchschwaden versteckt. Ziemlich clever, so hat er sich auch gleich vor den Augen der Shai versteckt.
    Das einzige, was mich an dieser Szene ein wenig stört ist der Boden im Haus. Wenn ich's noch richtig in Erinnerung habe, dann war das doch Stahlbeton, oder? Wie kann das in so einer spätmittelalterlich/frühneuzeitlich geprägten Welt sein? (Vielleicht spielt mir auch mein Erinnerungsvermögen gerade einen Streich? )
    Die Stelle zeigt allerdings auch, dass die Golgamater bereit sind zu helfen - wenn etwas (wie z.B. das Feuer) die Stadt bedroht. Das ist schon ein seltsames Völkchen  

    Deleja findet ihre Freundin, die Shaan weit genug vom Haus entfernt auf den Boden gelegt hat, dass es so aussah als ob sie selbst dahin gelaufen wäre.

    Mit aller letzter Kraft lässt Shaan es regnen, um das Feuer zu löschen, das mittlerweile auch auf angrenzende Häuser übergegriffen ist. Er versucht so weit wie möglich vom Haus weg zu gehen, damit die Shai'Yinyal ihn nicht als Shai'Lanhal erkennt.


    Ich bin höchst gespannt wie's weiter geht


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    1+4=7    willkommen in meiner Welt  
    avatar
    Susanne Gavenis
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1844
    Anmeldedatum : 07.04.13

    Re: Kapitel 16: Feuer

    Beitrag von Susanne Gavenis am Mi Dez 17, 2014 1:45 pm

    Hallo ebenfalls!

    Vielleicht kannst du ja jetzt bis Weihnachten keine Nacht mehr schlafen, dann hast du das Buch mit Sicherheit durch!

    Dass Shaan in dieser Situation tatsächlich auf seinen Schutzzauber zurückgreift, für den er noch vor kurzer Zeit von Gefflan solche Schelte bezogen hat, fand ich sehr wichtig, um zu zeigen, dass Shaan bei allen Selbstzweifeln auch kompetent ist und - wenn er seinen eigenen Fähigkeiten vertraut und nicht versucht, jemand zu sein, der er nicht ist - durchaus Erfolg haben kann. Ohne seinen Schutzzauber (der ja völlig nicht-aggressiv ist) wäre es ihm sicherlich niemals gelungen, Liss aus dem brennenden Haus zu retten. Dass er oft die Momente, in denen er - unabhängig von Gefflans Indoktrination - seinen eigenen Weg geht, aufgrund seines negativen Selbstbildes gar nicht richtig wahrnimmt, heißt nicht, dass er tief in sich nicht doch genug Vertrauen zu sich spürt, um seinem Gefühl zu folgen - und eben nicht seinen Ängsten.

    Mhm, wo hast du denn das mit dem Stahlbeton gelesen? Ich denke, dass du da tatsächlich etwas verwechselt hast. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich ein Haus in Golgamat in Stahlbeton gegossen haben soll. Das klingt in der Tat ziemlich absurd.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Meine Webseite | Meine Facebookseite
    avatar
    SilbenPrinz
    Weltenbauer
    Weltenbauer

    Anzahl der Beiträge : 911
    Anmeldedatum : 05.04.14

    Re: Kapitel 16: Feuer

    Beitrag von SilbenPrinz am Sa Dez 20, 2014 1:16 pm

    Yeepie! Es geht zur Sache!

    Bei dem Feuer wird einem doch ganz warm ums Herz. Toll, dass er seinen Schutzzauber einsetzen kann und sich so offensiv seiner Gegnerin entgegenstemmt.

    Was mir nicht ganz verständlich ist: Sein Versuch Deltas Standort geheim zu halten. Die Shai weiß doch sicher längst, wo jedes der Mädchen wohnt. Oder?

    Sehr schönes Kapitel.

    Sein nächster Schritt nachdem die Zahl der Mädchen sich ausgedünnt hat müsste eine Flucht sein. Er muss Deleja verstecken.



    _______________________________________________________________________________________________________________________
    In einem guten Buch lebt die Seele seines Schöpfers in tausend Facetten weiter.




    Hilfe! Ich habe ein Ork-Buch gelesen! Und obwohl der Autor angeblich ein Mann ist, bin ich überzeugt, dass Er nur eine Sie sein kann. Solche Schmuse-Orks sind mir noch nie begegnet!
    avatar
    Susanne Gavenis
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1844
    Anmeldedatum : 07.04.13

    Re: Kapitel 16: Feuer

    Beitrag von Susanne Gavenis am So Dez 21, 2014 12:10 pm

    Ja, so langsam muss Shaan tatsächlich aktiver werden, da mittlerweile kaum noch welche von den Mädels übrig sind. Das heißt natürlich auch, dass unweigerlich Deleja mehr in den Fokus der Shai'yinyal rücken wird.

    Bei seinem Versuch, die Shai'yinyal nicht zu Deleja zu führen, geht Shaan davon aus, dass sie - sollte sie ihn jetzt halb ohnmächtig auf der menschenleeren Straße entdecken, wie er sich langsam in Richtung des Kontors schleppt - nach seiner Aktion in dem brennenden Haus sofort wüsste, dass er der Shai'lanhal ist. Würde er in dieser Situation schnurstracks zu Deleja nach Hause zurückmarschieren, wäre ihr auch sofort klar, dass sie die Lanhal sein muss und nicht Liss. Zwar sind ohnehin nur noch zwei der Mädchen am Leben, sodass das Versteckspiel nun so gut wie überflüssig ist, aber noch will Shaan nichts riskieren, zudem handelt er - so angeschlagen, wie er im Moment ist - beinahe rein instinktiv. In seinem gegenwärtigen Zustand würde ihn die Shai'yinyal mit einem Fingerschnippen von der Straße kehren, und Deleja wäre völlig schutzlos, wüsste die Shai'yinyal jetzt bereits zu hundert Prozent, dass sie die Lanhal ist.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Meine Webseite | Meine Facebookseite
    avatar
    Lucy2138
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 208
    Anmeldedatum : 02.05.14
    Alter : 19
    Ort : Hogwarts

    Re: Kapitel 16: Feuer

    Beitrag von Lucy2138 am Fr Dez 26, 2014 12:08 pm

    Hallo!
    Im 16. Kapi bekommen wir es gleich zu Anfang bestätigt: Deleja hat ihr Misstrauen gegenüber Shaan wieder völlig abgelegt. Das zeigt noch einmal wie wichtig es war, dass Shaan im letzten Kapitel dieses Opfer gebracht hat.

    Aber gleichzeitig wird Deleja jetzt immer neugieriger, also wenn sie nicht bald allein durch ihre Nachforschungen drauf kommt, würde mich das wundern.
    Sie beschließt ihm zu folgen…. Tja. Im ersten Moment schießt mir durch den Kopf, dass das vielleicht keine gute Idee ist. Könnte gefährlich werden….Aber wir werden sehen.

    Die Shaiyinyal legt jetzt absolut keinen Wert mehr auf Unauffälligkeit und fackelt gleich Liss‘ ganzes Haus ab. Langsam scheint ihre Zerstörungswut immer größer zu werden (auch ein Zeichen, dass das Ende naht?).

    Shaan rettet Liss und dabei zeigt sich: Sein Vater hatte Unrecht. Shaans Schutzzauber kann das Mädchen retten und ich könnte mir vorstellen, dass das mal ganz gut für sein Selbstvertrauen sein könnte.
    Eine Sache: Er legt sie mit dem Gesicht nach unten ab, damit es so aussieht, als wäre sie von selbst aus dem Haus gekommen, schön und gut, aber wenn sie bewusstlos ist, könnte sie so doch ersticken, oder? Also ich finde das hätte Shaan ruhig bedenken können (Wahrscheinlich etwas, dass mir nur deshalb so auffällt weil ich gerade einen 16-Stunden Erste Hilfe Kurs hinter mir habe).

    Zum Abschluss wird er bewusstlos. Ich erwarte mit Spannung die Fortsetzung dieses „zweigeteilten“ Kapitels.

    Lg Lucy
    avatar
    Susanne Gavenis
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1844
    Anmeldedatum : 07.04.13

    Re: Kapitel 16: Feuer

    Beitrag von Susanne Gavenis am Mi Dez 31, 2014 11:07 am

    Also, ich hatte mir das mit Liss nicht so vorgestellt, dass er sie mit dem Gesicht senkrecht nach unten geradewegs in eine Pfütze auf dem Pflaster legt, sondern den Kopf leicht zur Seite geneigt, sodass sie noch genug Luft bekommt. Zudem war Shaan klar, dass Liss schon wenige Sekunden später gefunden werden würde.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Meine Webseite | Meine Facebookseite
    avatar
    Lucy2138
    Buchstabenjongleur
    Buchstabenjongleur

    Anzahl der Beiträge : 208
    Anmeldedatum : 02.05.14
    Alter : 19
    Ort : Hogwarts

    Re: Kapitel 16: Feuer

    Beitrag von Lucy2138 am Mi Dez 31, 2014 7:58 pm

    Na gut. Darüber lässt sich diskutieren... Ich hatte einfach die Vorstellung, das er sie eben senkrecht in die Pfütze legt.
    avatar
    Susanne Gavenis
    Wortmagier
    Wortmagier

    Anzahl der Beiträge : 1844
    Anmeldedatum : 07.04.13

    Re: Kapitel 16: Feuer

    Beitrag von Susanne Gavenis am Do Jan 01, 2015 1:28 pm

    Na, du hältst ja Shaan für einen ganz schönen Stoffel! Das ist ja kein Kompliment für ihn, dass du ihm so wenig Feingefühl zutraust!


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Meine Webseite | Meine Facebookseite

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Dez 16, 2017 7:47 pm