Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Terenz & Stepehn

    Austausch
    avatar
    Angeladragon
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 318
    Anmeldedatum : 18.11.13

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Angeladragon am Fr Apr 25, 2014 9:43 am

    Breit grinsend sah Sven Terenz an.
    "Der Bursche gefällt mir. Kommt gleich auf den Kernpunkt unseres Konfliktes."
    Terenz ignorierte ihn und sah Stephen an.
    "Ich muss gestehen, das ich dieses Rätsel noch nicht ergründen konnte. Es stimmt. Ihr Name hat eine Bedeutung. Jeder Buchstabe steht als Anfangsbuchstabe für eine bestimmte Bezeichnung. Aber wie gesagt, ich konnte diese Akte noch nicht knacken. Darum kann ich ihnen nicht sagen, was oder wer Karin ist."
    "Oha! Du stellst nachforschungen auf eigene Faust an?" Gab Sven spitz von sich.
    avatar
    Felix
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 395
    Anmeldedatum : 13.02.14
    Alter : 22
    Ort : Mainz-Kastel

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Felix am Fr Apr 25, 2014 11:10 am

    "Sie sagten -und dabei blickte Stephen Sven fest in die Augen- das Sie einen Lebensraum gefunden haben, an dem wie Sie sagen die Weichlinge nicht überleben könnten. Wie genau muss ich mir diesen Lebensraum vorstellen, mal ganz abgesehen davon, dass Sie durch ihrer Implantate wohl als Hartlinge bezeichnet werden können." Stephen hielt kurz inne, seine Wortschöpfung wurde von Tea mit einem mehr als demonstrativen Augen rollen kommentiert.
    "MIS schafft also loyale "Diener" für die Umsorgung von Menschen, also ein zwei Klassensystem. Wenn ich das richtig verstehe, dann haben wir hier die Postionen der Loyalen und der Rebellen, da stellt sich mir die Frage auf in wie weit die Menschheit der andere Ebene eingeweiht ist und ob sie sich, wenn den eingeweiht, ebenfalls in diese zwei Lager aufteilt.
    Zudem gibt es eine Bezeichnung für solche implativen Wesen wie Sie, kann man eventuell den Begriff Cyborg verwenden? Ich weiß die Frage erscheint nebensächlich, doch wäre Sie für mich von Interesse.
    Sie sagten MIS zeigt sich kreativ, ist geradezu evolutionär, erläutern Sie mir doch mal ihren Ideenreichtum an ihren eignen Körper, aber bitte ohne dabei Personen in diesem Raum Schaden zuzufügen."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was keiner wagt, dass sollt ihr wagen.
    Was keiner sagt, dass sagt heraus.
    Was keiner denkt, das wagt zu denken.
    Was keiner anfängt, dass führt aus.
    Wenn keiner ja sagt, sollt ihr es sagen.
    Wenn keiner Nein sagt, dann sagt doch Nein.
    Wenn alle zweifeln, wagt zu glauben. Wenn alle mit tun, steht allein.
    Wo alle Loben, habt bedenken. Wo alle spotten, spottet nicht.
    Wenn alle geizen, wagt zu schenken.
    Wo alles dunkel ist, macht Licht.

    Konstantin Wecker - Die Anstalt 29.04.14
    avatar
    Angeladragon
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 318
    Anmeldedatum : 18.11.13

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Angeladragon am Fr Apr 25, 2014 11:43 am

    "Unsere Ebene, hat es geschafft die Umwelt den Todesstoß zu geben. Menschen ..." dieses Wort kroch mit einer Verachtung über die Lippen von Sven, die jeden Anwesenden zusammen zucken lassen würde. "haben sich unter einer Kuppel der Illusionen verkrochen, dass sie dort glücklich und selig weiter treiben können was sie bisher taten. Wir jedoch überleben ausserhalb der Kuppel, wo sie wie richtig bezeichnen, ein Schwächling wie sie selbst es sind, nur wenige Atemzüge überleben würde."
    Terenz erhob sich langsam. Sven würde sich nicht damit begnügen einfach nur über seine Fähigkeiten zu reden. Wie erwartet hüpfte Sven von der Theke und stemmte beide Hände in die Hüfte, während er sich leicht nach vorne beugte und Stephen fixierte.
    "Was MIS betrifft. Wer kein Rebell ist, kann nicht sein volles Potenzial nutzen. Ausser man ist eine Serie aus der Prototyp reihe. Aber selbst die haben ihre Maken wie ich sehe." Terenz entging nicht der spitze unterton. Er hatte damit seine Verletzung gemeint, die immer noch blutete. Sven drehte den Kopf zu ihm. "Deine Implantate verfallen. Schneller als gedacht. Wieso hast du deine Nanos deaktiviert?"
    "Ich hatte meine Gründe. Aber um dich aufzuhalten wird es immer noch reichen."
    Amüsiert lachend richtete sich Sven auf und fing an seine Jacke zu öffnen.
    "Das bezweifle ich. Dein Team wird besser von mal zu mal, aber bringst dich selbst immer in den roten bereich. Hab ich recht?" Unter der Jacke tauchte ein nackter Oberkörper auf, dessen eine Hälfte mit feinen silbernen Fäden überzogen ist, die an einem Punkt zusammen flossen. Genau in der Mitte des Brustkorbes.
    avatar
    Felix
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 395
    Anmeldedatum : 13.02.14
    Alter : 22
    Ort : Mainz-Kastel

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Felix am Fr Apr 25, 2014 1:00 pm

    "Wirklich interessant, wie sieht es denn mit dem Leistungsvermögen und eventuellen Komplikationen aus? Einen lebenden Körper mit Metall zu kombinieren gilt in unserer Ebene als eines der schwierigsten unterfangen, zumindest wenn der Organismus danach noch leben sollte."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was keiner wagt, dass sollt ihr wagen.
    Was keiner sagt, dass sagt heraus.
    Was keiner denkt, das wagt zu denken.
    Was keiner anfängt, dass führt aus.
    Wenn keiner ja sagt, sollt ihr es sagen.
    Wenn keiner Nein sagt, dann sagt doch Nein.
    Wenn alle zweifeln, wagt zu glauben. Wenn alle mit tun, steht allein.
    Wo alle Loben, habt bedenken. Wo alle spotten, spottet nicht.
    Wenn alle geizen, wagt zu schenken.
    Wo alles dunkel ist, macht Licht.

    Konstantin Wecker - Die Anstalt 29.04.14
    avatar
    Angeladragon
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 318
    Anmeldedatum : 18.11.13

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Angeladragon am Fr Apr 25, 2014 1:16 pm

    "Zuschade, dass sie kein Gerät dabei haben, mit dem sie mein Blut untersuchen können. Dann würden sie es vielleicht begreifen. Ausser sie können sich vorstellen dass winzige Roboter in meinem Kreislauf herumwuseln, die das ganze regeln."
    Auf Terenz zustacksend musterte ihn auffällig. "Aber wieso hast du deine Nanos deaktiviert? Das würde mich jetzt brennend interessieren."
    Terenz stand immer noch vor dem Stuhl, regte sich aber kein bisschen als Sven ihn mit dem Finger gegen die Brust stupste.
    Stattdessen sah er ihn nur ungerührt an.
    avatar
    Felix
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 395
    Anmeldedatum : 13.02.14
    Alter : 22
    Ort : Mainz-Kastel

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Felix am Fr Apr 25, 2014 1:49 pm

    "Hätte das etwas mit unserem Problem zu tun, wenn oder wie er seine Nanoroboter ausgeschaltet oder deaktiviert hat?" fragte Stephen



    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was keiner wagt, dass sollt ihr wagen.
    Was keiner sagt, dass sagt heraus.
    Was keiner denkt, das wagt zu denken.
    Was keiner anfängt, dass führt aus.
    Wenn keiner ja sagt, sollt ihr es sagen.
    Wenn keiner Nein sagt, dann sagt doch Nein.
    Wenn alle zweifeln, wagt zu glauben. Wenn alle mit tun, steht allein.
    Wo alle Loben, habt bedenken. Wo alle spotten, spottet nicht.
    Wenn alle geizen, wagt zu schenken.
    Wo alles dunkel ist, macht Licht.

    Konstantin Wecker - Die Anstalt 29.04.14
    avatar
    Angeladragon
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 318
    Anmeldedatum : 18.11.13

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Angeladragon am Sa Apr 26, 2014 12:02 am

    Ohne den Blick von Terenz zu nehmen, konnte man das Lauern in seiner Stimme hören.
    "Wie mans nimmt. Diese Nanos können in der regel eigentlich nur von MIS deaktiviert werden. Aber es gibt Einzelfälle die es selbst geschafft haben, weil ihr Wunsch zu sterben übergroß war. Aber der hier ist zu stur um zu krepieren und dennoch hat er es geschafft seine Nanos abzuschalten. Da stellt sich mir die Frage welche Wirkung du dann auf unsere kleine Miss Karin hast."
    Immer noch sah Terenz Sven schweigend an. Während dieser mit seiner Vermutung fortfuhr.
    "Ich hab mich schon gewundert, warum Martines es nicht längst durchgezogen hat und sie mit dem Netzwerk in dieser Ebene in Verbindung gebracht hat. Kann es sein .... Nein, das würde ja heißen ..."
    Breites Grinsen erhellte die düstere Mine von Sven. "Du elender Bastard. Du hast es durchschaut."
    avatar
    Felix
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 395
    Anmeldedatum : 13.02.14
    Alter : 22
    Ort : Mainz-Kastel

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Felix am Sa Apr 26, 2014 9:23 am

    "Ich muss gestehen, dass mir der größte Teil ebenfalls bekannt ist, doch würde ich gern von Ihnen die Punkte erfahren, die für mich noch im dunkeln liegen. Weshalb ich nun Sie, Terenz, bitten würde ihre Darstellung der Dinge zu veräußern um unsere Theorien zu vergleichen."


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was keiner wagt, dass sollt ihr wagen.
    Was keiner sagt, dass sagt heraus.
    Was keiner denkt, das wagt zu denken.
    Was keiner anfängt, dass führt aus.
    Wenn keiner ja sagt, sollt ihr es sagen.
    Wenn keiner Nein sagt, dann sagt doch Nein.
    Wenn alle zweifeln, wagt zu glauben. Wenn alle mit tun, steht allein.
    Wo alle Loben, habt bedenken. Wo alle spotten, spottet nicht.
    Wenn alle geizen, wagt zu schenken.
    Wo alles dunkel ist, macht Licht.

    Konstantin Wecker - Die Anstalt 29.04.14
    avatar
    Angeladragon
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 318
    Anmeldedatum : 18.11.13

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Angeladragon am Sa Apr 26, 2014 8:42 pm

    Terenz fixierte Sven weiter, während er auf die Frage von Stephen eingehen versuchte.
    "Ich weiß nicht worauf dieser Mann hier hinaus will. Aber es hat nichts mit Karin zu tun, dass ich meine Nanos deaktiviert hab. Ich hatte persönliche Gründe die ich hier nicht vor ihm erörtern will."
    Im Grunde war er sich nicht einmal sicher wie er das geschafft hatte. Oder ob er wirklich Einfluss auf Karin dabei hatte. Seid er dem Zeitpunkt kurz nach der Ankunft quälten ihn Alpträume die erst aufhörten als er einem Stromschlag ausgesetzt war.
    avatar
    Felix
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 395
    Anmeldedatum : 13.02.14
    Alter : 22
    Ort : Mainz-Kastel

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Felix am Sa Apr 26, 2014 10:06 pm

    "Sven, Sie sollten offener zu uns sprechen, wer angibt für die Freiheit zu kämpfen, sollte auch frei sprechen."
    avatar
    Angeladragon
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 318
    Anmeldedatum : 18.11.13

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Angeladragon am Sa Apr 26, 2014 10:19 pm

    "Offener?" Spöttisches Lachen erfüllte den Raum, während er langsam Terenz umkreiste und sich frech auf seine Schulter lehnte. "Ich soll offener darüber sprechen? Mein lieber Mister Stephen. Fakt ist, dass es auf dieser Ebene ein Geschöpf gibt, dass eure Technik, nein eure verfluchte Weltvorstellung wie alles mit einander funktionieren soll auf den Kopf stellen kann. Es könnte sogar dafür sorgen, dass eure bekloppten Anführer die ihr Präsidenten nennt, überflüssig macht. Aber dann könnt ihr euch gleich mal darauf einstellen, dass jedem vorgeschrieben wird, wie er zu leben hat und am Ende seid ihr nur Puppen die zu der Musik von dieser verfluchten Kreatur namens Karin tanzen werden. Aber das ist ja alles nur schöne Theorie, was dieser Arsch hier scheinbar erfolgreich verhindert hat ohne es selbst zu wissen." Mit dem Zeigefinger gegen die Wange von Terenz stupsend, redete er kichernd weiter. "Und der Witz des Jahrhundert ist, dass unsere werte MIS ebenfalls hinter ihr her ist. Nur weshalb eine Maschine sie fürchtet kann keiner sagen. Nur wenn sie in meine Hände fällt, werde ich dafür sorgen, dass die eine Maschine die andere auslöscht. Und am besten die Brut gleich mit."
    Terenz knurrte ihn an. "Karin ist keine Maschine und kein Cyborg."
    avatar
    Felix
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 395
    Anmeldedatum : 13.02.14
    Alter : 22
    Ort : Mainz-Kastel

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Felix am So Apr 27, 2014 10:28 am

    "Sie ist also ein Lebewesen?" fragte Stephen ohne dabei näher auf Svens Worte einzugehen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was keiner wagt, dass sollt ihr wagen.
    Was keiner sagt, dass sagt heraus.
    Was keiner denkt, das wagt zu denken.
    Was keiner anfängt, dass führt aus.
    Wenn keiner ja sagt, sollt ihr es sagen.
    Wenn keiner Nein sagt, dann sagt doch Nein.
    Wenn alle zweifeln, wagt zu glauben. Wenn alle mit tun, steht allein.
    Wo alle Loben, habt bedenken. Wo alle spotten, spottet nicht.
    Wenn alle geizen, wagt zu schenken.
    Wo alles dunkel ist, macht Licht.

    Konstantin Wecker - Die Anstalt 29.04.14
    avatar
    Angeladragon
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 318
    Anmeldedatum : 18.11.13

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Angeladragon am So Apr 27, 2014 4:39 pm

    "Ja. Sie blutet wie ein Mensch und denkt wie ein Mensch."
    avatar
    Felix
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 395
    Anmeldedatum : 13.02.14
    Alter : 22
    Ort : Mainz-Kastel

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Felix am So Apr 27, 2014 5:12 pm

    "Fühlt Sie auch wie einer?"


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was keiner wagt, dass sollt ihr wagen.
    Was keiner sagt, dass sagt heraus.
    Was keiner denkt, das wagt zu denken.
    Was keiner anfängt, dass führt aus.
    Wenn keiner ja sagt, sollt ihr es sagen.
    Wenn keiner Nein sagt, dann sagt doch Nein.
    Wenn alle zweifeln, wagt zu glauben. Wenn alle mit tun, steht allein.
    Wo alle Loben, habt bedenken. Wo alle spotten, spottet nicht.
    Wenn alle geizen, wagt zu schenken.
    Wo alles dunkel ist, macht Licht.

    Konstantin Wecker - Die Anstalt 29.04.14
    avatar
    Angeladragon
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 318
    Anmeldedatum : 18.11.13

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Angeladragon am So Apr 27, 2014 5:47 pm

    Für einen Moment musste TErenz darüber nachdenken, was genau Stephen meinte. Ehe er zögerlich antwortete. "Sie zeigt Emotionen."
    avatar
    Felix
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 395
    Anmeldedatum : 13.02.14
    Alter : 22
    Ort : Mainz-Kastel

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Felix am So Apr 27, 2014 5:51 pm

    "Was für Emotionen?" Stephen überlegt kurz und entschied sich eine weitere Frage zu stellen:
    "Wie sind Sie beide eigentlich in diese Ebene gelangt?" Stephen wollte diese Frage schon länger stellen, doch hatte er sie sich aus einem unbestimmten Grund aufgehoben, die andere wahr noch nicht reif um sie zu stellen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was keiner wagt, dass sollt ihr wagen.
    Was keiner sagt, dass sagt heraus.
    Was keiner denkt, das wagt zu denken.
    Was keiner anfängt, dass führt aus.
    Wenn keiner ja sagt, sollt ihr es sagen.
    Wenn keiner Nein sagt, dann sagt doch Nein.
    Wenn alle zweifeln, wagt zu glauben. Wenn alle mit tun, steht allein.
    Wo alle Loben, habt bedenken. Wo alle spotten, spottet nicht.
    Wenn alle geizen, wagt zu schenken.
    Wo alles dunkel ist, macht Licht.

    Konstantin Wecker - Die Anstalt 29.04.14
    avatar
    Angeladragon
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 318
    Anmeldedatum : 18.11.13

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Angeladragon am So Apr 27, 2014 6:11 pm

    "Ich weiß nicht, was das für eine relevanz hat."
    Sven hingegen wurde hellhörig bei der zweiten Frage.
    "Dachte mir schon dass diese Frage kommen wird. Durch ein Portal."
    avatar
    Felix
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 395
    Anmeldedatum : 13.02.14
    Alter : 22
    Ort : Mainz-Kastel

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Felix am So Apr 27, 2014 7:24 pm

    "Dass Portal funktioniert, nehme ich an, auch auf umgekehrte Weise, also zu rückig in Ihre Ebene. Doch wie ermöglichen Sie ein Zugang dazu, es wird ja wohl kaum vor der Freiheitsstatur stehen." Stephen wollte im Moment das Thema Karin auf sich beruhen lassen und weiter nach einer Lösung suchen, in Anbetracht seines Plans.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was keiner wagt, dass sollt ihr wagen.
    Was keiner sagt, dass sagt heraus.
    Was keiner denkt, das wagt zu denken.
    Was keiner anfängt, dass führt aus.
    Wenn keiner ja sagt, sollt ihr es sagen.
    Wenn keiner Nein sagt, dann sagt doch Nein.
    Wenn alle zweifeln, wagt zu glauben. Wenn alle mit tun, steht allein.
    Wo alle Loben, habt bedenken. Wo alle spotten, spottet nicht.
    Wenn alle geizen, wagt zu schenken.
    Wo alles dunkel ist, macht Licht.

    Konstantin Wecker - Die Anstalt 29.04.14
    avatar
    Angeladragon
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 318
    Anmeldedatum : 18.11.13

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Angeladragon am So Apr 27, 2014 7:43 pm

    Erneut pickste Sven in die Wange von Terenz. "HIer steht der Torwächter."
    avatar
    Felix
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 395
    Anmeldedatum : 13.02.14
    Alter : 22
    Ort : Mainz-Kastel

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Felix am Mo Apr 28, 2014 8:37 pm

    "Das ist ja mehr als interessant, wie können Sie denn dann Urlaub machen ohne eine Vertretung oder wurde die in einen anderen Urlaub befördert?"


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was keiner wagt, dass sollt ihr wagen.
    Was keiner sagt, dass sagt heraus.
    Was keiner denkt, das wagt zu denken.
    Was keiner anfängt, dass führt aus.
    Wenn keiner ja sagt, sollt ihr es sagen.
    Wenn keiner Nein sagt, dann sagt doch Nein.
    Wenn alle zweifeln, wagt zu glauben. Wenn alle mit tun, steht allein.
    Wo alle Loben, habt bedenken. Wo alle spotten, spottet nicht.
    Wenn alle geizen, wagt zu schenken.
    Wo alles dunkel ist, macht Licht.

    Konstantin Wecker - Die Anstalt 29.04.14
    avatar
    Angeladragon
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 318
    Anmeldedatum : 18.11.13

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Angeladragon am Di Apr 29, 2014 5:46 am

    Mit einem heftigen Knurren aus seiner Kehle, packte Terenz das Handgelenk von Sven und beförderte ihn mit einem Schulterwurf zu Boden. Um seine Beherschung ringend, atmete er einmal tief durch, ehe er es schaffte auf die Frage von Stephen einzugehen.
    "Ich bin kein Torwächter. Ich stelle nur sicher, dass niemand von der anderen Ebene zu dieser wechselt um noch mehr Wirbel mit sich zu bringen. Das Portal befindet sich an einem von der Öffentlichkeit abgeschirmten Ort und wird von meinem gesamten Team überwacht."
    Ächzend richtete Sven sich auf seinen Ellbogen auf.
    "Ja, ein Metzger könnte es nicht besser. Er schafft es wirklich die Rebellen abzuhalten und auch die unliebsame Sippschaft von MIS."
    avatar
    Felix
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 395
    Anmeldedatum : 13.02.14
    Alter : 22
    Ort : Mainz-Kastel

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Felix am Di Apr 29, 2014 7:22 am

    "Meine Herren beruhigen Sie sich und bleiben Sie sachlich. Es führt zu nichts sich anzustacheln." Terenz Reaktion war mehr als verständlich, Sven führt während des Gesprächs immer wieder (kleinere) Sticheleien aus, die auf Dauer auch den freundlichsten Zeitgenossen aufgeregt hätten. Stephen ließ sich davon nichts anmerken.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was keiner wagt, dass sollt ihr wagen.
    Was keiner sagt, dass sagt heraus.
    Was keiner denkt, das wagt zu denken.
    Was keiner anfängt, dass führt aus.
    Wenn keiner ja sagt, sollt ihr es sagen.
    Wenn keiner Nein sagt, dann sagt doch Nein.
    Wenn alle zweifeln, wagt zu glauben. Wenn alle mit tun, steht allein.
    Wo alle Loben, habt bedenken. Wo alle spotten, spottet nicht.
    Wenn alle geizen, wagt zu schenken.
    Wo alles dunkel ist, macht Licht.

    Konstantin Wecker - Die Anstalt 29.04.14
    avatar
    Angeladragon
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 318
    Anmeldedatum : 18.11.13

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Angeladragon am Di Apr 29, 2014 11:21 am

    Sven lachte nur. Er fand das ganze mehr als amüsant. Man konnte es ihm ansehen, dass er dieses Spielchen mehr als genoss.
    Terenz hingegen trat einen Schritt von ihm zurück. Nicht aus Angst vor ihm, sondern eher davor, dass er wirklich die Fassung verlor und hier ein Kampf stattfinden würde, der jeden Anwesenden in Mitleidenschaft zog.
    "Und deshalb empfinde ich ihn als ärgernis und nicht als Herausforderung."
    avatar
    Felix
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 395
    Anmeldedatum : 13.02.14
    Alter : 22
    Ort : Mainz-Kastel

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Felix am Di Apr 29, 2014 5:44 pm

    "Entschuldigen Sie wenn ich mich einklinke." sagte Tea "Doch hat es nie den Versuch eines Kompromisses gegeben? Ich weiß Ihre Differenzen sind recht groß, aber durch eine Annäherung könnte sich ihre doch etwas prekäre Situation entspannen. Natürlich kann ich nach voll ziehen, dass die Rebellion gegen diese unfreiwillige Dienerschaft ist, doch versuchen Sie das bei Karin nicht im selben Maße? Die Meinung der Menschen Ihrer Ebene kann doch gar nicht ausschließlich auf eine Pro Dienerschaft ausgelegt sein oder werden Sie von bestimmten Instanzen dazu hin bewegt? Natürlich werden sich viele gegen Sie wenden, wenn Sie Ihnen nach dem Leben oder ähnlichem trachten und mit Feindschaft Ihnen gegenüber treten. Natürlich wäre ein umdenken, aufgrund des bereits vorliegenden Twists schwierig, doch im Interesse beider Seiten sollte es doch zu einer Einigung kommen."
    Stephen musste innerlich schmunzeln, Tea war wie immer eine Art Gute Fee, die die Welt wohl etwas zu einfach sah, doch musste er gestehen, dass er selbst diesen Gedanken während des Gesprächs vernommen hatte und gefragt hätte, wenn Sven weniger gefährlich und unberechenbar erschienen wäre. Allerdings machte Ihn Teas eingreifen nun Sorgen, wie würden die beiden reagieren? Terenz war eindeutig der vernünftigerer, wobei es noch ein paar Punkte gab, die geklärt werden sollten, bevor man ein Verhaltensprofile anstellen wollte. Sven hingegen war impulsiv und scheinbar zu allem bereit, sollte er es zum äußersten kommen lassen. Würde Stephen mit voller Härte seinen Notfallplan durchziehen, auch wenn er nicht wusste wie Terenz reagieren und ob der Plan funktionieren würde. Wenn er damit Tea retten konnte, war dass alle Mühen wert. Doch nun hieß es mit Gespanntheit den fort Lauf des Gesprächs und der Handlung zu folgen.


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Was keiner wagt, dass sollt ihr wagen.
    Was keiner sagt, dass sagt heraus.
    Was keiner denkt, das wagt zu denken.
    Was keiner anfängt, dass führt aus.
    Wenn keiner ja sagt, sollt ihr es sagen.
    Wenn keiner Nein sagt, dann sagt doch Nein.
    Wenn alle zweifeln, wagt zu glauben. Wenn alle mit tun, steht allein.
    Wo alle Loben, habt bedenken. Wo alle spotten, spottet nicht.
    Wenn alle geizen, wagt zu schenken.
    Wo alles dunkel ist, macht Licht.

    Konstantin Wecker - Die Anstalt 29.04.14
    avatar
    Angeladragon
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 318
    Anmeldedatum : 18.11.13

    Re: Terenz & Stepehn

    Beitrag von Angeladragon am Mi Apr 30, 2014 9:48 am

    Terenz sah sie mit einem traurigen Lächeln an.
    "Ich verstehe ihre Sichtweise und auch den Standpunkt, den sie uns vermitteln wollen. Um einen Kompromiss zu schließen können, muss jedoch eine Tatsache geklärt werden. Und diese ist etwas schwierig zu ignorieren. Nicht wahr Sven." Mit der Erwähnung von Svens Namen, sah er seinen Kontrahenten durchdringend an.
    Dieser seufzte und erhob sich etwas umständlich. Erst als er damit fertig war, den Staub von seiner Jeans zu klopfen, bequemte er sich zu einer Antwort.
    "Dieser Narr hat Angst, dass wir das Gleichgewicht in dieser Welt durcheinander bringen. Sollte bekannt werden, dass es eine andere Ebene gibt, bleibt es sicher nicht ohne Folgen. Der zweite Punkt ist, dass meine Leute nicht mehr nachhause wollen. Weil diese Ebene um einiges besser ist als unsere. Und das widerum zwingt ihn uns eins drauf zu hauen, obwohl er weiß weshalb wir hier sind." Leise lachend trat er vor Tea.
    "Mädchen, was glaubst du warum wir uns so erbittert gegen dieses System wehren? Weil eine Maschine das Sagen hat. Und jeder dort, egal ob Mensch oder Diener nach ihrer Pfeife tanzt. Karin ist vielleicht noch schlimmer oder könnte vielleicht alles ändern. Aber denkst du ernsthaft, wir wollen dieses Risiko eingehen? Lieber spreng ich den Laden in die Luft und elemeniere die letzten reinen Menschen." Breitgrinsend beugte er sich zu ihr. "Aber du kannst ja gern den Botschafter des Friedens spielen. Würdest eine nette Zielscheibe abgeben. Aber ich wüsste echt besseres mit dir anzustellen." Er streckte seine Hand nach ihr aus und wollte ihr über die Wange streichen. Terenz grollende STimme hielt ihn ab.
    "Lass es. Sie ist eine Hiesige und nicht jede verträgt den Kontakt mit Nanos nicht. Ich weiß was du vorhast."
    Schmollend ließ Sven die Hand sinken.
    "Du verdirbst einem auch alles."

      Ähnliche Themen

      -

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Nov 23, 2017 2:46 am